weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Komischer Kautz im Südschwarzwald

90 Beiträge, Schlüsselwörter: Geister, Wald, Bäume, Feen, Schwarzwald, Komische Menschen
frightnight
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Komischer Kautz im Südschwarzwald

14.06.2008 um 14:00
Link: www.e-stories.de (extern)


melden
Anzeige
frightnight
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Komischer Kautz im Südschwarzwald

14.06.2008 um 14:13
Feldberg und Feldsee

Jahrhundertelang war das Feldberggebiet
ausser von Hirten kaum besiedelt. Viele Sagen handeln von spukenden Geistern,die man möglichst weit weg von den
menschlichen Behausungen der Täler in dieses einsame Grenzland des 1493 m
hohen Berges verbannen liess, um sie loszuwerden.
Vor allem in dem 340 m unterhalb des
Feldbergs liegenden, kreisrunden Feldsee soll man die unliebsamen Geister hineinbeschworen haben.

Eine Sage berichtet folgendes:

Ein Fürstabt und zwei weitere Mönche
des Klosters St. Blasien sollen ihre Untertanen
schlecht behandelt und übervorteilt haben.
Zur Strafe für ihre Sünden mussten sie nach
dem Tod als ruhelose Geister im Kloster umhergehen.
Um diese endlich loszuwerden lies man einen
Kapuzinerpater aus Staufen kommen, der die
"Armen Seelen" in Säcke bannte.
Mit zwei Männern trug er sie zum Feldsee,
wo sie die schwere Last hineinwarfen. Die ruhelosen Seelen waren nun an den See
und seine nächste Umgebung gebunden.Einem Löffelschnitzer sollen sie im Wald
begegnet sein. Der Abt mit seinem goldenen Kreuz schritt voraus und klagte: "Oh weh!", der zweite Mönch: "Die Armut!", der dritte:" Das ungerechte Gut!" Berg und See waren einst auch das Herrschaftsgebiet des Dengelegeistes, der Wanderer und Hirten in den Nebeln und Schneestürmen irreführte. Dieser Geist, der als unheimliche, schwarze Gestalt beschrieben wurde, soll in der Abendzeit oft gehört
worden sein, wenn er seine Sense klopfte (dengelte). Er galt als Todesbote.

Dem Dichter Johann Peter Hebel war dessen

grausiges Aussehen allerdings zuwider.

In seinem Gedicht "Geisterbesuch auf dem Feldberg"

verwandelte er den Geist in einen lieblichen Engel

in weissem Gewand mit rosenfarbenen Gürtel, der

"in mitternächtlicher Stunde uffeme silberne

Gschirr si goldeni Sägese (Sense) denglet".

Damit hat der Geist seinen Schrecken als

"Schnitter Tod" verloren. Er nimmt die Sense

nur noch in die Hand, um die Matten des Feldbergs

zu mähen und mit dem Gras den Esel des

Weihnachtskindes zu füttern.


melden

Komischer Kautz im Südschwarzwald

14.06.2008 um 14:25
Ich wohne in Waldshut-Tiengen, am südlichen Schwarzwald. Also einigermassen nah.

Satyr, wo kommst Du denn her? Hast Du da Urlaub gemacht und kommst eher von weiter her?
Oder wohnst Du doch mehr oder wenig in der Gegend?
Wenn Du mir das sagen könntest, hätte ich eine Antwort für Dich! ^^


melden
Satyr
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Komischer Kautz im Südschwarzwald

14.06.2008 um 15:19
Hallo zusammen,

Nein, ich komme aus Dortmund. Wir haben nur eine Schwarzwaldradtour machen wollen.
Das es da so Legenden um den Feldsee gibt, wusste ich nicht. Man lernt nie aus.

Ich kann nur sagen, dass der Feldsee wirklich wunderschön gelegen ist. Den muss man mal gesehen haben. Leider blieb uns nicht viel Zeit denn es war schon spät und hätte uns der alte Mann nicht geholfen, hätten wir wirklich den Notruf wählen müssen. Gott sei Dank tauchte er aus dem Nichts auf...

@Antharis Du hast eine Antwort für mich ? Ist er etwa bekannt ? Er machte jedenfalls nicht den Eindruck als hätte er jemals den Wald verlassen.

Gruß Satyr


melden

Komischer Kautz im Südschwarzwald

15.06.2008 um 00:21
@Saty Deine Geschichte liest sich wie ein spannender Krimi
Wenn es so Leute gäbe, die einfach in einem Wald leben, müssten die doch auch Familien haben oder jemand müsste sie kennen? Aber es muss schon noch verrückt sein, wenn einem so etwas passiert.


melden

Komischer Kautz im Südschwarzwald

15.06.2008 um 06:55
@ Satyr:
Also aus Dortmund... Soso... ^^ Sowas Ähnliches hab ich mir vorher schon gedacht. ^^

Ich hab die Antwort:

Das war ein Einheimischer (vielleicht Holzfäller, Forstarbeiter, Jäger, etc) der euch schlichtweg verarscht hat! Ja ja, wenn schwarzwälder Alt-Eingeborene jemanden treffen, mit komischem Akzent (Ruhrpott), denken die sich schon auch mal:

"Was wollen denn die jungen Großstadtschnösel hier im wilden Schwarzwald? Haha die veräppel ich jetzt mal so richtig! Das wird ein Spass!" ^^

An Tagen wo's mir richtig gut geht, würd ich mir auch glaub ich so'n "Aprilscherz" erlauben. Manche Schwarzwälder haben eben einen schwarzen Humor (LOL).
Wo ihr euch da verfahren habt... nichts besonderes, passiert sogar mir, wenn ich an Orten im Schwarzwald bin, wo ich noch nie war.
Also...keine Angst, nichts Mysteriöses. Nur ein schwarzwälder Scherzkeks! Obwohl ich zugeben muss, dass ichs lustig fand! :)

Hättsch einfach gfrogt: "Du, könnscht du mir vielleicht sage wos zum Waldsee goot?"
Denn hätt der euch einfach gesacht wos long goot. :)

Also, Allemanisch lernen, bevor man ne Radtour im Schwarzwald macht! Nee, Spass ^^


melden

Komischer Kautz im Südschwarzwald

17.06.2008 um 10:54
eine echt interessante geschichte und die erklärung von antharis auch ganz logisch.
kann schon sein das es so sich so abgespielt hat, aber was ist mit dem verschwundenen Weg?


melden
schatten69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Komischer Kautz im Südschwarzwald

17.06.2008 um 13:00
Der Beschreibung nach war das Rumpelstilzchen. lol.


melden

Komischer Kautz im Südschwarzwald

17.06.2008 um 13:07
naja aber rumpelstilzchen hilft doch niemanden. er ist ein bösewicht :)


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Komischer Kautz im Südschwarzwald

17.06.2008 um 13:21
Das war ein Heinzelmännchen ! Die sind nachdem sie aus Köln geflüchtet sind in den Schwarzwald gezogen !


melden
SOAK
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Komischer Kautz im Südschwarzwald

17.06.2008 um 13:24
Ich finde es cool das der euch geholfen hat...


melden
schatten69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Komischer Kautz im Südschwarzwald

17.06.2008 um 13:32
Ja, ich denke auch, das war ein einheimischer. Vor allen Dingen wegen des kaum verständlichen Dialekts. Irgendein Waldbäuerlein halt vielleicht.


melden

Komischer Kautz im Südschwarzwald

17.06.2008 um 13:37
denke ich auch, solche leute machen bestimm gerne mal scherze. würde ich merken das wir jemanden hätten der nicht aus unserer regio kommt würde ich auch erstma evrarschen :)


melden

Komischer Kautz im Südschwarzwald

17.06.2008 um 16:54
Hmm,

seltsame, hanebüchene Menschen sieht man zuhauf und immer und überall wieder. So kann es durchaus mgl. sein, dass es echt ein "Woidler" war, wie auch immer, wenn man sich mit "Pennern" in den Stadtparks oder auch nur mit den unteren, stoffabhängigkeitszugeneigten Gesellschaftsschichten befasst, passiert sowas auch.

Zu der Version des Holländermichels:

Der iss auch böse, so ne Art Dämon. Es kann aber der Schatzhauser, respektive der gute Geist des Schwarzwaldes gewesen sein, wenn einer von Ihnen ein Sonntagskind ist (für Schwerverständige und solche, die auf dem besten Wege sind: an einem Sonntag geboren).

Also: Nochmal hingehen, Wodkaflasche, voll, mitnehmen, aufschrauben und gucken, ob der alte kommt.

Dann: Falls Sonntagskind folgender Spruch:

"Schatzhauser im grün Tannenwald, bist schon viele hundert Jahre alt, Dein ist all Land wo Tannen stehn, lässt Dich nur Sonntagskindern seh'n"

Letzter versuch: Joint bauen, rauchen, wenn der alte kommt, ihn mit Weihwasser aus Altötting (wird auf Wunsch gerne zugeschickt) besprötzen und warten was er macht.


Im schlimmsten Fall muss man die Verknüpfung zu diesem Nachrichtenfaden seinem Psychiater zur Prüfung vorlegen. Allerungünstigenpechfalls dem Amtsarzt.


viva la revolution,
Sosch


melden

Komischer Kautz im Südschwarzwald

17.06.2008 um 16:57
@Sosch

wer ist der hollöndermichel.
ich kenn nur holzmichl und der war drogenabhängig.
und warum sehen ihn nur sonntagskinder. ich bin ein sonntagskind.

kommst du aus der gegend?


melden
SOAK
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Komischer Kautz im Südschwarzwald

17.06.2008 um 17:01
ok aber wünsch dir anständige Sachen, sei nicht so dumm wie Peter es war...!


melden

Komischer Kautz im Südschwarzwald

17.06.2008 um 17:07
Kleiner Schreibfehler,

Hölländermichel.

Siehe auch das Märchen "Das kalte Herz" von Wilhelm Hauff oder diesen Link:


http://www.schwarzwald.net/stories/michel.html

Ferner ein Zitat aus dem Lied "schwarze Galeere" des ostdeutschen Sängers Gundermann:

"noch jagt der Holländermichel, sein Floß höllenwärts, wer steckt ihm endlich ne Sichel in sein kaltes Herz"

Zu Themen wie den Alben, Naturgeistern empfehle ich Nancy Arrowsmith "Naturgeister" oder auch "Das schwarze Netz" (Onlinenachschlagewerk)

Gruß aus Mühldorf

Sosch


melden

Komischer Kautz im Südschwarzwald

17.06.2008 um 17:08
aha...


melden

Komischer Kautz im Südschwarzwald

17.06.2008 um 22:58
@Satyr
Was mich noch interessieren würde, wie alt seid Ihr, also Du und Deine Freundin?


Ansonsten, in diesem Forum stehen alle möglichen abstrusen Geschichten, von denen fast alle nicht plausibel klingen, diese zählt in meinen Augen zu den wenigen, die da eine Ausnahme bilden. Ich denke aber auch, dass die Erklärung von Antharis79 die naheliegensde ist. Zweifelsohne gibt es Obdachlose in Deutschland, aber in die Wälder zieht sich praktisch keiner zurück, sie sind auf die Städte angewiesen, die ihnen einen gewissen Schutz vor der Witterung und einen Zugang zu Lebensmitteln bieten können. Das Überleben in der freien Natur ist weitaus härter, als man sich das zunächst einmal klar macht. Insbesondere ältere Menschen haben, so denke ich, alleine in einem Wald kaum eine Überlebenschance, da einem Kälte, Nässe und schlechte Versorgung mit Nahrungsmitteln weitaus mehr zusetzen, als man zunächst einmal glaubt. Zudem gibt es in Deutschland keinen Quadratmeter Waldfläche, für das nicht ein Förster verantwortlich ist und die dulden es in keiner Weise, wenn sich jemand in "ihrem" Wald einquartiert. Dementsprechend wäre jemand, der es doch getan hat, ganz sicher nicht freundlich und aufgeschlossen zu jemanden, der ihn im Wald antrifft. Das Wahrscheinlichste wäre wohl, dass er sich verstecken würde oder wenn man sich bereits über die Füße gelaufen wäre, nicht viel mehr zu sagen hätte, als dass man sich schleichen möge. So wie Du den "Kauz" beschrieben hast, muss er schon recht eigentümlich ausgesehen haben, aber an jemanden, der längere Zeit ohne Seife, fließend Wasser, WC gelebt hat, kommt das denke ich nicht heran.
In jedem Fall aber eine interessante Geschichte. Ich bin auch viel mit dem Fahrrad in Wäldern unterwegs gewesen und kann mir schon vorstellen, wie Ihr Euch gefühlt habt, so etwas vergisst man ganz sicher nicht.


melden
Anzeige

Komischer Kautz im Südschwarzwald

17.06.2008 um 23:33
eine interessante erklärung lieferst du.
da muss ich auch dir recht geben


melden
240 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden