Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Komischer Kautz im Südschwarzwald

90 Beiträge, Schlüsselwörter: Geister, Wald, Bäume, Feen, Schwarzwald, Komische Menschen

Komischer Kautz im Südschwarzwald

22.06.2009 um 08:38
Wird wohl so einer gewesen sein:
http://www.amazon.de/Ich-bin-ein-Teil-Waldes/dp/3453700988/ref=sr_1_10?ie=UTF8&s=books&qid=1245652672&sr=8-10


melden
Anzeige
Samnang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Komischer Kautz im Südschwarzwald

22.06.2009 um 09:45
@Reilly
habe mich längere Teit nicht mehrmit dem Thema beschäftigt, Titisee und Feldsee liegen relativ nahe beieinander und so sind die entstanden Erzählungen und sagen vielleicht auch ein wenig vermischt.
Aber da es ja meine Heimat ist...kann ich in de Sommerferien ja vor Ort nochmal genauere daten zusammentragen :))
Es werden auch immer mehrere Geschichten und Mythen erzählt. Für interessierte nochmal die Links.

Wobei es ja hauptsächlich um den komischen KAUTZ ging...nicht um Sagen allgemein....sollte auch ein Thread vorhanden sein*

Von dem Orte des Titisee, genannt Titisee geht eine Wanderstrecke durch das Bärental bis zum Feldsee, der unterhalb des hohen Feldberges liegt.

Der Titisee verdankt seine Entstehung der letzten Eiszeit. Noch bis vor 10.000 Jahren erstreckte sich ein Gletscher vom Feldberg bis in den heutigen Titisee hinein. Das vom Gletscher ausgehobelte Becken und die Endmoräne bilden heute den Titisee
Feldsee
Eiszeitlicher Kar-See
Man kann auch deutlich sehen, dass der Feldsee ein Kar-See ist. Er ist sogar der grösste seiner Art im Schwarzwald.

So nun haben wir mal das mit der Eiszeit etwas geklärt vieleicht, da sie ja nicht allzu weit auseinander liegen auch logisch..., aber viele Quellen , viele Antworten...


DIE SAGEN RUND UM DEN FELDSEE

http://www.heilige-quellen.de/Orte_Baden-Wuerttemberg/Feldsee_Ordner/Feldsee_Seite.html

TITISEE
http://www.titisee.com/Sagen/sagen.html



Es gibt ja noch viele Sagen umwobene Seen im Schwarzwald. ich kann sie ja in den Sommmerferien mal abklappern, um absolut verläßliche infos zu bekommen :) ist ja Heimat*



Nach Huzenbach ist öfters ein Seemännlein und –weiblein aus dem Huzenbacher See zu besuch gekommen, so dass man ihre Erscheinung allmählich ganz gewöhnt war

http://www.sagen.at/doku/quellen/quellen_dl/Huzenbacher_See.html

http://www.heilige-quellen.de/Orte_Baden-Wuerttemberg/Hutzenbacher_See/Huzenbacher_See_Seite.html


MfG SAM


melden

Komischer Kautz im Südschwarzwald

22.06.2009 um 14:57
=) komme auch aus dem Schwarzwald genauer gesagt Titisee. Woher komnst du denn?


melden
Samnang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Komischer Kautz im Südschwarzwald

26.06.2009 um 08:17
^^@Reilly
habs dir in PN
ansonsten nochmal zum BLINDENSEE
Mysteriöser Blindensee

Direkt an der Grenze zwischen Schönwald und Schonach im Schwarzwald liegt der sagenumwobene Blindensee. Der Blindensee, über dessen Benennung gar manche Sage umgeht. "Blinder See" wegen seiner tintenschwarzen, unergründlichen Tiefe? In Wahrheit hat er seinen Namen vom Hofgut, auf dessen Boden er liegt, vom alten Blindenhof, dessen Besitzer völlig blind war.

Schon in meiner Kindheit zog es mich oft zu dem sagenumwobenen Blindensee hin. Wir Kinder hörten die Sagen aus alter Zeit, natürlich wollten wir die Geheimnisse ergründen. Ein Hochmoorsee ohne Zu- und Abfluss, tintenschwarz und unergründlich. Umgeben von verwachsenen Baumgestalten, Gräsern, Moos und Binsen. Heute bin ich Wanderführer in Schönwald - mit meinen Gruppen zieht es mich oft magisch zum Blindensee hin. Zur Rast setzen wir uns auf eine Bank, schauen über den idyllischen See und lassen das Bild auf uns wirken. Nur die Schritte anderer Besucher auf dem knarrenden Holzsteg stören die Ruhe. Man muss ihn unter tiefblauem Sommerhimmel erlebt haben, wenn kein Windhauch Schilf und Binsen bewegt und die starke Duftmischung aus Hochwald und Moor tief die Lungen füllt. Hier gibt es die charakteristischen Torfmoose, dicke Polster, die wie Schwämme mit Wasser vollgesogen sind. Weich ist sein Moorwasser, unergründlich seine dunkle Tiefe. Tagsüber ist er einer der schönsten Flecken Erde in der Gegend.


Der See ist wie ein Spiegel, im roten Abendlicht reflektiert er geheimnisvoll die Bäume und seine Umgebung. Doch wenn es Nacht wird, wandelt der See sein Gesicht. Düster liegt er im Mondlicht, und die Geräusche werden unheimlich. Viele Sagen ranken sich um den See. Nächtliche Besucher wollen schon eine weiße Hand aus dem See herausgreifen gesehen haben - die Hand eines Menschen, der ertrank und dessen Seele keine Ruhe findet.

Eine andere Sage berichtet, dass der See einst eine Kuhle zwischen zwei Höfen war. Diese seien abgebrannt, und die Kuhle habe sich mit Wasser gefüllt, welches Triberg zu überschwemmen drohte. Maria, die Gottesmutter, habe jedoch ein Netz aus seidenen Fäden über den See gespannt. Jedes Jahr verfaule ein Faden, und wenn die letzte Faser gerissen ist, wird das Wasser nach Triberg strömen. In einer weiteren Sage fuhr ein Bauer mit seinem Ochsengespann am See vorbei. Da der Mann zu viel Schnaps getrunken hatte, schlief er ein, die Ochsen liefen schnurgerade in den See: Das Gespann samt Ochsen und Bauer verschwand im See. Tage später wurde der Bauer mit seinem Gespann in Hornberg gesehen. Die unheimliche Atmosphäre im Moor sorgt dazu für den passenden Rahmen solcher Geschichten.

Quelle Stuttg. Nachrichten
Günther Kopfmann wohnt in Schönwald, ist Dialektdichter


melden

Komischer Kautz im Südschwarzwald

04.08.2009 um 19:42
@Satyr
bei uns im Schwarzwald gibts eigentlich keine obdachlose im Wald lol ;) ,
denk ma nach vieleicht hat er recht vieleicht hat er das ja schon alles gewust du kannst das ja nicht wissen ne aber er hat recht was die Natur angeht aber auf jedenfall war das kein normaler Mensch, ich weis schon wo von ich rede also ich weis warum er das sicher machte :) er hatte sicher einen grund dafür


melden

Komischer Kautz im Südschwarzwald

04.08.2009 um 21:32
@Satyr
Sorry, wenn ich mich einmische, aber ich lebe jetzt seit 16 Jahren in BW. Und wenn ich
eins gelernt habe: die Wälder hier sind NICHT unbewohnt


melden

Komischer Kautz im Südschwarzwald

05.08.2009 um 01:22
@MacRaph
Der is es nicht gewohnt in BW und so wies aus sieht nicht den Schwarzwald.
also das hat sich fast angehört sich lustig zu machen über Schwarzwald finde ich ...


melden
saba_key
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Komischer Kautz im Südschwarzwald

15.05.2014 um 04:25
@Satyr

Es ist eine schöne Geschichte, ich kenne die Gegend vom Schweizerhof bis zum Rinken recht gut, sie enthält aber einige Schönheitsfehler, normalerweise kann man den Feldsee nicht verfehlen und sich oberhalb befinden, wenn man über Hinterzarten fährt.
Da sind auch überall Wegweiser.
In die beschriebene Situation kann man eigentlich nur geraten, wenn man irgendwie über den Felsenweg fahren kann vom Hotel Feldberger Hof in der Nähe der Passhöhe. Dazu muss man aber dauerhaft ein Tal mit dem Mathisleweiher ignorieren und zunächst das Gelände am Seebuck avisieren.
Auch ist man nach einiger Zeit schon wieder in der Form, dass man schreiben kann, zumal das Männchen ja seltsam aber freundlich war, es war ja ein Mensch und kein Yeti.
Wie nennen sie es hier: Creepy-Pasta
Auch ist es eher ungewöhnlich von Kirchzarten in Richtung Thurner zu fahren um dann wieder
in Richtung Süden zu fahren, aber gut.

Es ist auch nicht ungewöhnlich, dass Menschen quasi aus dem Nichts auftauchen, zur Zeit passiert mir das sehr häufig und wer weiß wie sie das machen, aber anscheinend können dies sehr viele.

Daher erscheint mir die Story unglaubwürdig.
Obwohl es im Schwarzwald bestimmt viele gibt, die irgend etwas von Kobolden oder Erdgeistern, erzählen, es gibt auch einsam wohnende Menschen, Eremiten, Menschen die Handystrahlung nicht vertragen.
Also der Feldberg-Ranger Achim Laber wird es nicht gewesen sein, der sollte etwas größer sein und hat Funktionskleidung, nicht diese archaischen Sachen.
Wer sich aber in diesem Gebiet sicher 1a-auskennt ist natürlich Georg Thoma, Olympiasieger in der nordischen Kombination von 1960, der die genannte Körpergröße in etwa hat und nur ca 4km in nördlicher Richtung entfernt wohnt. Und auch nach eigener Aussage noch viel in dem Gebiet unterwegs ist, vor allem mit dem Mountain-Bike.
Vielleicht hat der sich einen Scherz erlaubt, wer weiß.
Aber eigentlich glaube ich nicht an das von mir beschriebene Kopfkino, sondern der Fall ist härter,
ist Kopf-Kopfkino.


melden
Anzeige
saba_key
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Komischer Kautz im Südschwarzwald

15.05.2014 um 04:40
Das Männchen hat auch sicher nicht Mitte Juni in der Höhe Pilzsucher vermutet,
das ist nicht die klassische Pilzgegend, eher steiles nordseitiges Gelände und in einem
Monat ab jetzt wächst da vielleicht Ziegenbart und anderes "Ungeziefer".
Ich habe vorgestern auf der Webcam gesehen, dass am Seebuck jetzt noch in einzelnen kleinen Erdmulden Schneereste liegen.

Auch hat die Freundin sicher nicht gleich den Dutzton angeschlagen und das Wort veräppeln benutzt, veräppelt worden sind hier nur die User, oder die User sind Spieler k. A.
Sie hatte sich doch kurz zuvor erschreckt von Schrecken und nicht von Necken.
Ich habe schon gesehn mittlerweile, dass Satyr nicht mehr dabei ist, aber ich habe ganz absichtlich wieder einmal durchgezogen, weil der Beitrag beispielhaft für 98% aller Beiträge in
bestimmten Rubriken steht.
Meine Meinung und wie soll da Qualität herauskommen?


melden

Diese Diskussion wurde von der_wicht geschlossen.
Begründung: TE nicht mehr Mitglied
247 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden