weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Eine Erscheinung an meinem Bett!

74 Beiträge, Schlüsselwörter: Traum, Tod, Erscheinung

Eine Erscheinung an meinem Bett!

16.10.2008 um 12:30
Hallo,

ich schildere mal meinen Fall, vielleicht kann mir mal jemand helfen:

Ich habe im Februar diesen Jahres nachts einen Traum gehabt. Dieser Traum handelte aus meiner alten Heimat. Ich muss dazu sagen, dass ich seit über 4 Jahren null komma null Kontakt zu irgendjemand aus meiner Familie habe und auch räumlich knapp 200 km von allen weit entfernt wohne.

Dieser Traum handelte von früher, es war irgendwas mit meiner Kindheit, ich war früher oft bei meinen Grosseltern. Ich spielte dort im Garten oft als kleines Kind und genau darin ging es in diesem Traum. Seitdem ich denken kann war meine Grossmutter krank. Sie hatte eine schwere Krankheit, als ich Kind war hiess es schon immer, dass wird nicht mehr lange gut gehen. Sie lebte allerdings noch zu der Zeit wo ich mit 26 alles hinter mir lies. Mittlerweile bin ich 30 Jahre alt.

Ich träumte diesen Traum und wurde auf einmal wach. Es war gegen 3 Uhr alles war stockfinster. Ich habe mich auf die Bettkante gesetzt, um etwas zu trinken. Plötzlich "spürte" ich etwas an meinem Arm. Ich muss dazu sagen, ich schlafe immer Oberkörper frei. Die Tür zum Schlafzimmer ist immer verschlossen, ein Windzug oder so konnte es nicht sein. Ich war ganz klar im Kopf, aber ich spürte etwas was mich mehr oder weniger fasst bzw. anfasst. Ich bekam eine Gänsehaut auf dem Arm und ich sah für 3 oder 4 Sekunden vor meinen Augen ganz klar ein friedliches Gesicht meiner Grossmutter. Das war aber wie gesagt kein Traum! Ich war komplett klar im Kopf!

Mir wurde irgendwie unheimlich ich bin dann aufgestanden und bin erstmal auf Klo gegangen, konnte das ganze nicht fassen.

Soweit so gut. Die Geschichte lies mich nicht los. Ich habe ein paar Tage gebraucht. Irgendwann hab ich dann beim Standesamt in meinem alten Ort angerufen, unter dem Vorwand ich bräuchte eine Geburtsurkunde von mir, da ich heiraten will. Man gab mir bereitwillig Auskunft. Ich sagte der Frau, ich wohne jetzt so weit weg und hab schon seit ewigen Zeiten keinen Kontakt mehr zu meiner Familie. Ob Sie mir Auskunft über meine Grosseltern geben könne ob die noch leben. Sie sagte ich kann schauen wer noch gemeldet ist, daraus können Sie dann schliessen ob jemand verstorben ist oder nicht.

Sie nannte mir den Namen und die Strasse von meiner anderen Grossmutter. Sie lebt noch heute. Dann nannte ich den Familiennamen meiner Grosseltern mütterlicherseits. Bernharnd P. lebt noch auf der und der Strasse sagte sie, dann fragte ich und was ist mit seiner Frau, Maria. Sie sagte es ist keine Maria mehr hier gemeldet, Abmeldung der Maria P. war vor ca. 2 Wochen! Sie ist anfang Februar gestorben. Knapp 2 Wochen bevor ich diesen Traum hatte.

Nun meine Frage: Bin ich verrückt? Mich lässt das nicht mehr los, obwohl es schon fast ein Jahr her ist. Mich beschäftigt das. Ich habe mich NIE mit solchen Dingen beschäftigt, so dass ich auf dieses Thema im Unterbewusstsein drauf gesteuert werden hätte können. Auch hab ich von sowas nie was gehalten und immer gesagt das ist total hirnrissiges Zeugs was da so erzählt wird. Tot ist tot und gehört den Würmern. Das war das, was ich gedacht hatte.

WAS WAR DAS? Dummer Zufall, weil ich eh oft Träume? Nur der Traum alleine wäre okay, aber es war nur dieses eine mal dass ich wach geworden bin und erzählten Vorfall spürte!

Ich habe wie gesagt seit keinerlei Kontakt oder sowas zu irgendjemand aus der Familie.

Für Antworten wäre ich sehr dankbar, ich steh total in der Luft was das angeht. Hoffe auch, dass ich hier richtig bin.


Gruss

Dirk


melden
Anzeige

Eine Erscheinung an meinem Bett!

16.10.2008 um 12:55
Hi..deine Grossmutter hat sich von dir verabschiedet...solche Sachen kommen vor..

du hast jetzt einen Schutzengel


melden

Eine Erscheinung an meinem Bett!

16.10.2008 um 13:01
ja mit:" solche Sachen kommen vor" hab ich aber noch keine Erklärung es wühlt in mir weil ich ein rational und realistisch denkender Mensch gewesen bin bis zu eben diesem Zeitpunkt.

Ganz dumm gefragt: Woher weiss Sie, wo ich bin? Dumme- Nein: SAUdumme Frage. Aber wie gesagt; ich bin realist.

und in sachen schutzengel: das ich seither glück gehabt habe kann ich nicht gerade behaupten, eher im Gegenteil.


melden

Eine Erscheinung an meinem Bett!

16.10.2008 um 13:08
dafür gibt es keine Erklärung...

wie soll man die "andere Welt" dir erklären?

keine Ahnung wie...


melden

Eine Erscheinung an meinem Bett!

16.10.2008 um 13:12
aus manchen nahtod berichten haben leute beschrieben das sie auf die erde auf ihre frende und familie herabschauen konnten wie durch ne art fenster...
vieleicht is sie auf den weg zu dir gekommen...

und eine sache noch: "manche sachen kann man nicht rational erklären!"

ich kann dir da ein paar geschichten erzählen sag ich dir...


melden

Eine Erscheinung an meinem Bett!

16.10.2008 um 13:26
Also ich denke nicht das du bekloppt bist sondern eher wie die vorherigen antworten ja auch schon gesagt haben das sich deine Großmutter von dir verabschiedet hat.
Woher sie weiß wo du bist kann mann nicht erklären sie wissen es einfach


melden

Eine Erscheinung an meinem Bett!

16.10.2008 um 14:09
na freuen kann ich mich irgendwie schon aber es macht mir ehrlich gesagt auch in einer gewissen weise angst, wenn ich jetzt nachts wach werde trau ich mich manchmal gar nicht die augen zu öffnen, weiss nicht, ob ihr das verstehen könnt. Das sehen alleine ist ja eine sache, aber wenn man so liest heisst es der "geist" oder die "seele" ist unterwegs.

Aber wie kann es sein dass ich erst etwas auf meinem Unterarm gespürt habe. Das war krass. Vor allem bin ich weder gläubig noch sonst was.


melden

Eine Erscheinung an meinem Bett!

16.10.2008 um 14:09
Ich habe bis vor kurzem auch nie an solche Begegnungen geglaubt und muss sagen das du dich schon Glücklich schätzen kannst das sie wie ich es sehe sich von dir verabschiedet hat. Daran kann denke ich sehen das man diesem Menschen auch was bedeutet hat.


melden

Eine Erscheinung an meinem Bett!

16.10.2008 um 16:45
Dir Nahestehende Menschen die verstorben sind komme oft im Traum um sich zu verabschieden, wenn du wie du sagst immer ein Realist warst und dem ganzen sehr kritisch gegenüber standest, weiß das deine Oma auch und hat dich berührt damit du das alles nicht nur als "Traum" abstempelst. So kann es sein, wer weiß.....


melden

Eine Erscheinung an meinem Bett!

16.10.2008 um 20:07
solche geschichten höre ich fasst immer nur wenns um die großmutter geht .
ist das zufall ??
aber deine sorgen kann ich gut nachvollziehen


melden
nafnafHH
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eine Erscheinung an meinem Bett!

16.10.2008 um 23:04
Also als meine Tante vor 6 Jahren starb hatte ich am gleichen Tag auch von ihr geträumt obwohl wir kaum kontakt hatten.Ich glaube sowas bezieht sich nicht nur auf Oma oder Opa.


melden

Eine Erscheinung an meinem Bett!

16.10.2008 um 23:05
@dirk

Also da ich fast genau das gleiche wie Du erlebt habe,
damals als dreizehnjähriges Kind, kann ich gut nachempfinden
was Dich so innerlich aufwühlt!
Es war bei mir fast genauso wie Du es beschrieben hast nur
mit dem Unterschied das sich meine Großmutter nicht von mir
trennen wollte und so eine Zeitlang verging wo sie öfter nach
mir schauen kam, anfangs hatte ich auch ein komisches Gefühl
bei der Sache, da ich ja auch noch ein Kind war und sowas nicht
erklären konnte, sie war halt einfach da und ich war auch froh damit,
wie schon ne vorschreiberin geschrieben hat, man hat einen Schutzengel
an seiner Seite, denn das sind nun mal Tote die zu Schutzengeln der Menschen
werden denen sie einst sehr nahe standen und zu denen sie eine starke
Verbindung hatten!
Aber da kannst Du Dich glücklich schätzen denn obwohl Du ein Realist bist,
konntest Du sie sehen und fühlen was wirklich nicht viele können!
Es war wohl eine Art von ihr Dich auf ihren letzten Abschiedsweg einzuladen,
daher wahrscheinlich in deinem Fall 2 Wochen vorher, denn in den meißten
Fällen ist es so, das sich die Verstorbenen in der Nacht verabschieden wo
sie auch tatsächlich gestorben sind!


melden

Eine Erscheinung an meinem Bett!

17.10.2008 um 09:58
okay gut, ich habe früher als kind oft dort gespielt keine Frage. Aber ich habe jetzt keine Beziehung gehabt wie man sich das jetzt vielleicht denken mag, besonder nicht als ich älter war. Ich war im Jahr vielleicht zehnmal da, schon alleine weil wir dann in eine andere Stadt gezogen sind und ich gar nicht die Möglichkeit hatte damals, meine Grosseltern regelmässig zu besuchen.

Da waren dann Geburtstage die einzigen Tage, wo man sich gesehen hatte. Wenn meine Grossmutter jetzt sowas wie eine zweite Mutter für mich gewesen wäre, könnte ich das noch nachvollziehen.

Zu meinem Grossvater, ihrem Ehemann, hatte ich eigentlich eine viel viel festere Bindung. Der lebt aber noch heute.


melden

Eine Erscheinung an meinem Bett!

17.10.2008 um 11:52
Meiner Mama ist was änliches passiert...sie hatte nie viel Kontakt mit ihrem Vater und hat ihn gehasst weil er sie mit ihrer (ziemlich gmeinen) Mutter sitzen gelassen hat...aber sie hat mir mal erzählt, dass sie vor 2 oder 3 Jahren einen Traum von ihrem Papa hatte und sie dann so ein komisches Gefühl hatte(nachdem sie aufgewacht ist). Irgendwann stellte sich dann halt heraus (ich weiß leider nicht wie sie es in Erfahrunggebracht hat), dass ihr Vater in der Nacht gestorben ist...ich glaub an Herzversagen, bin mir aber nimmer sicher...ich glaube dass das auf die Bindung untereinander zurück geht...Meine Mutter sagt auch dass sie meistens spürt wenn uns was "schlimmes" passiert ist oder dergleichen...
Vll.t hilfts ja =)
Lg, Feder


melden

Eine Erscheinung an meinem Bett!

17.10.2008 um 12:06
@dirk
Ich beschreib es einfach mal so, für eine feste Seelenbindung bedarf es keiner
großartigen Kontakte, denn man trägt jemanden dem man nahe steht in seinem Herzen und dadurch resultiert dann wahrscheinlich, so denke ich es mir mal, die sogennante Seelennähe!
Ich glaube nämlich micht das Tod gleich Tod ist, sondern einfach nur das man den
materiellen Körper ablegt und als Schutzengel für die da ist die einem einst mal sehr
nahe standen, aber wie gesagt ist nur eine Theorie über die ich schon seit vielen Jahren am nachdenken bin, durch die Sache wo mir halt wiederfahren ist!
Und anhand von vielen Nahtodberichten wo viele sich dazu äußerten sie haben ihren Körper verlassen und haben neben sich gestanden!
Aber Sorgen brauchst du Dir keinesfalls zu machen, sehe es so, es wacht jemand über Dich der dich verdammt mag! Hat nicht jeder!

@Falada
Ja ich glaube auch das es was mit einer bestimmten Verbindung zu tun hat,
wenn man jemanden mal sehr geliebt hat denke ich mal bleibt im Herzen eines Menschen immer was zurück, und es ist nun mal unser Herz mit dem wir fühlen!
Ein Herz und eine Seele im zusammenspiel mit dem Jenseits!


melden

Eine Erscheinung an meinem Bett!

17.10.2008 um 12:22
@LeOmbre
Ja das zum Einen und was ich auch noch denke ist, dass wenn man einen Verwandten nicht mag oder nicht leiden und derjenige sich vllt. für viele Dinge "entaschuldigen" möchte, aber nie die Möglichkeit dazu hatte.
Lg, Feder


melden

Eine Erscheinung an meinem Bett!

17.10.2008 um 12:32
@Falada
Das könnte natürlich auch sein, das glaube ich zumindest auch mal,
denn wie heißt es so schön man sieht sich immer zweimal und wenn
sich jemand auf diese weise von einem Verabschiedet oder gar entschuldigt
für sein Verhalten ist es schon was sonderbares!
LG


melden

Eine Erscheinung an meinem Bett!

17.10.2008 um 12:38
@LeOmbre
Auff jeden Fall wärs DENKBAR XD
Ich finde sowas ehrlich gesagt auch gar nicht unheimlich weils eig. was wirklich faszinierendes und wunderbares ist
Lg, Feder


melden

Eine Erscheinung an meinem Bett!

17.10.2008 um 12:38
Ich war als Kind sehr oft bei meiner "Lieblingstante", hab auch in den Ferien und manchmal am Wochenende bei ihr geschlafen. Als ich dann in der Pubertät war, bin ich nicht mehr so oft bei ihr gewesen und irgendwann gar nicht mehr. Sie war sehr krank und musste immer zur Dyalyse (weiß nicht wie das geschrieben wird) also Blutwäsche. Eines Tages sagte meine Mutter zu mir- sie war ihre Schwester-: geh doch mal zu deiner Tante, ich glaube sie lebt nicht mehr so lange........ Ich bin aber nicht zu ihr gegangen weil ich mich schämte so lange nicht mehr bei ihr gewesen zu sein.
Drei Tage später starb sie an akutem Nierenversagen und ich machte mir die größten Vorwürfe das ich nicht mehr bei ihr war!
Dann aber hatte ich einen Traum in dem sie mich in den Arm nahm und mir sagte: bitte mach dir keine Vorwürfe, da wo ich jetzt bin geht es mir gut ich habe keine Schmerzen und fühle mich sehr wohl. Ich fragte sie im Traum ob sie mir verzeihen könnte und sie antwortete: es gibt nichts zu verzeihen, wenn du willst können wir uns immer in deinenTräumen treffen und miteinander reden.
Nach diesem Traum war ich beruhigt und das schlechte Gewissen war weg.


melden
A.Fletcher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eine Erscheinung an meinem Bett!

17.10.2008 um 12:44
Das klingt schön...@titus1960

Aber mal so als Frage. Könnte es nicht auch sein, dass einem das Unterbewusstsein selbst entlassten will, diese geschehenen Dinge im Traum verarbeitet, um sich selbst zu schützen?


melden
Anzeige

Eine Erscheinung an meinem Bett!

17.10.2008 um 12:46
@A.Fletcher
Wär auch ne Möglichkeit...Kann man so und so sehn...
lg, feder


melden
157 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
was meint ihr?49 Beiträge
Anzeigen ausblenden