Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Geräusche vom Dachboden

410 Beiträge, Schlüsselwörter: Geräusche, Dachboden

Geräusche vom Dachboden

02.05.2010 um 15:16
@Kazanian
kann es sein das es ein Marder sein könnte der sich in den Dachboden eingenistet hat. Dort nisten sie sich gerne ein und machten dort auczh sehr viel krach, das weiss ich aus Erfahrung. Also schaut am besten mal nach Mardernm ausschau.


melden
Anzeige

Geräusche vom Dachboden

02.05.2010 um 15:19
Und nochwas Marder(zumindesten die Steinmarder nicht die Baummarder) sind Kulturfolger und sie Bewohnen auch die Stadt(und dort nicht nur die Ränder).


melden

Geräusche vom Dachboden

02.05.2010 um 15:20
@Klavier ich bin kein freak! ich sag nur was ich denk und supernatural is geil ok aber ich bin einfach so!


melden
Klavier
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geräusche vom Dachboden

02.05.2010 um 20:57
@CupcakePanda
Keine Sorge ich sehe Dich nicht als Freak!! Mit Supernatural sollte nur ein kleiner Scherz sein! Ich hoffe Du bist jetzt nicht sauer!


melden

Geräusche vom Dachboden

02.05.2010 um 22:40
Sollte es wirklich ein Marder sein, sollte man das Tier aber auf jeden Fall am Leben lassen! Ausserdem, hast du einen Marder im Haus, wirst du wohl weniger Probleme mit anderem Getier haben.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geräusche vom Dachboden

02.05.2010 um 22:43
@Kazanian
Das liest sich so als wär ein Waschbär,besser noch ne ganze Familie...."ohhh wie süss...qietsch"...eingezogen.
Viel Spass mit den Kletten


melden

Geräusche vom Dachboden

02.05.2010 um 22:48
@Warhead
Waschbären in einer Stadt? Meinst du, dass wäre möglich?


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geräusche vom Dachboden

02.05.2010 um 22:53
@onuba
Gerade in einer Stadt...Berlin ist ein Waschbärenschlaraffenland...Hessen insbesonders Kassel in Osthessen wurde regelrecht überrant

http://www.morgenpost.de/printarchiv/berlin/article369638/Waschbaeren_Kleine_Raeuber_auf_Beutezug_durch_Berlin.html

http://www.stadtentwicklung.berlin.de/forsten/wildtiere/index.shtml

In Europa begann die Verbreitung des Bären zunächst 1934 mit der Aussetzung von vier Waschbären am Edersee in Hessen. Durch Bombentreffer am Ende des Zweiten Weltkriegs in dem Garten eines Pelztierzüchters in Wolfshagen (heute Kreis MOL), kam es zu weiteren Auswilderungen dieser Art. Auch flüchteten immer wieder unkontrolliert Einzeltiere aus Pelztierfarmen.
Als 1966 eine US-Air-Force-Einheit ihren Stützpunkt in Frankreich, nahe der Stadt Laon im Departement Aisne, im Zusammenhang mit dem Vietnamkrieg unerwartet aufgeben musste, ließen die Soldaten ihre Waschbärmaskottchen zurück. In den um die Stadt angrenzenden Wäldern entwickelte sich auf diese Weise schnell eine eigenständige Waschbärenpopulation. In Weißrussland und im Kaukasusgebiet wurden in den 30er und 50er Jahren des vorigen Jahrhunderts erfolgreiche Ansiedlungen des Waschbären durchgeführt. In ganz Europa wird der Waschbärbestand mittlerweile auf einige Hunderttausend geschätzt.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

melden

Geräusche vom Dachboden

02.05.2010 um 23:00
@Warhead
Interessant....wusste ich nicht! Danke für die Info.


melden

Geräusche vom Dachboden

02.05.2010 um 23:09
@onuba
onuba schrieb:Waschbären in einer Stadt? Meinst du, dass wäre möglich?
Sicher ist das möglich!!

Werden in einigen sogar schon zur Plage!!


melden

Geräusche vom Dachboden

02.05.2010 um 23:10
@Warhead
@jofe
Das wusste ich nicht, denn hier in Südspanien gibts keine oder kaum Waschbären. Wusste nicht, dass das bei euch so doll ist , mit den Biestern...


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geräusche vom Dachboden

02.05.2010 um 23:12
@onuba
Auf dem Kreuzberg und Umgebung gabs mal ne Rattenplage...mittlerweile überschneiden sich hier die Reviere von fünf Füchsen...der Jüngste bekommt permanent Dresche...die Tölen räumen kräftig ab,verschmähen auch die Mülltonnen in den Hinterhöfen nicht


melden

Geräusche vom Dachboden

02.05.2010 um 23:13
@Warhead
Bitte???? Die Tier verlieren also langsam die Angst vor den Menschen...Hunger womöglich....


melden

Geräusche vom Dachboden

02.05.2010 um 23:17
@onuba
Das Waschbären die Furcht vor dem Menschen verloren haben (wegen dem Futter), sieht man doch schön in den USA!!
Da ist es noch schlimmer!!

Und für die Gesellen gibts nichts schöneres als ungesicherte Mülltonnen!!
Ist für die ein Paradies und für den Besitzer der Tonne der Horror, da er den Inhalt auf der ganzen Strasse/dem Grundstück finden kann!! :D


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geräusche vom Dachboden

02.05.2010 um 23:22
@onuba
Neee...Bejagungsdruck,Zersiedelung und Landschaftszerstörung...folglich kommen sie hierher,in Berlin dürfen keine Jäger mit ihren Flinten rumballern...ich hab um die Ecke einen Habichts und einen Bussardhorst...nein,auf dem Kreuzberg ist noch einer,also drei Raubvogelansiedlungen...die räumen mit den Tauben auf das es eine wahre Pracht ist.nd vorm Kanzleramt stehen Nacht für Nacht zwei Graureiher am Spreeufer


melden

Geräusche vom Dachboden

02.05.2010 um 23:23
Wildes Berlin! :)


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geräusche vom Dachboden

02.05.2010 um 23:35
Neulich liefen nachts zwei Wildschweine den Kudamm lang,unbeeindruckt von Passanten umkurvten sie Autos und Leute und wuselten Richtung Grunewald zurück...von den Wieseln und Mardern die in Autos wohnen,Fledermäusen die nacht für nacht bei mir ums Haus flappen redet schon gar keiner mehr

Youtube: Dobbie, das Wildschwein...mitten in Berlin

Youtube: Begegnung am Teufelssee

Youtube: Wildschweine in Berlin

Youtube: Hilfe, Wildschweine in Boris Garten


melden
Teutomas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geräusche vom Dachboden

03.05.2010 um 02:42
@Kazanian

Wir hatten vereinzelt einen Marder auf dem Dachboden.
Ich stimme @Klavier zu. Er macht Mordskrach.
Bei uns in der tiefsten Provinz sind wir nicht die einzigen im Dorf, die sowas mal auf dem Dachboden hatten.

Eingenistet dort oben hat er sich in keinem mir bekannten Fall. Nach einer Weile ist er verschwunden.

Es gibt auch so eine Redensart bei uns:
Wenn sich es auf dem Dachboden anhört, als fahre dort oben jemand einen Schubkarren durch die Gegend, dann hat man einen Marder dort.

Und wenn bei uns im Dorf eine alte Scheune abgerissen wurde, liefen die Amok und bissen Hühner tot. Weil in der Scheune das Nest des Marders war.

Normalerweise verhalten sie sich scheu bis neutral.
Außer, sie fühlen sich in eine Ecke gedrängt. Dann fauchen sie garstig und gehen kurz danach zum Angriff über. Wenn man dann noch weiterlaufen würde.

Es wäre also ratsam, sofort das Weite zu suchen, wenn man ein lautes Fauchen hört.


melden
Anzeige

Geräusche vom Dachboden

03.05.2010 um 05:06
Ich frag mich allerdings immer noch, wie deine Freundin das Klavier auf den Dachboden bekommen hat, wenn es nur eine Luke mit einer Ausklapp-Treppe gibt. Hat sich das sonst noch keiner gefragt?


melden
306 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt