Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Ich höre meinen vor 5 Wochen verstorbenen Hund!

139 Beiträge, Schlüsselwörter: Tiere, Hund, Verstorben

Ich höre meinen vor 5 Wochen verstorbenen Hund!

17.01.2012 um 16:23
Traurig :(


Ich hab das auch gehabt, man könnte es auch damit vergleichen wenn jemand das Mobiltelefon auf Aus geschalten hat und es trotzdem hört.
Macht der Gewohnheit.


melden
Anzeige

Ich höre meinen vor 5 Wochen verstorbenen Hund!

17.01.2012 um 17:09
Ich kenne das auch nur zu gut. Mein Hase ist vor fast 1 1/2 Jahren sehr plötzlich verstorben. ich habe ihn wochenlang nach seinem tod immer noch gehört und habe mir vorgestellt, wie er draußen auf der wiese rumgehoppelt ist. er hat morgens immer einen grünling (evtl. kennen das manche) bekommen :) ich bin tagelang immer wieder morgens zu der stelle wo sein käfig stand hingegangen und wollte ihm den geben. Ich konnte mich nicht von ihm verabschieden, er ist in der nacht gestorben, habe ihn morgens gefunden. eine welt ist für mich zusammen gebrochen, ich hatte ihn als kleinen hasen bekommen, er war über 9 jahre mein treuer gefährte...er war etwas besonderes.

es ist also total normal, dass man seine geliebten tiere auch noch wochen nach dem tod hört oder spürt...man hängt einfach an ihnen, sie gehören ja auch zur familie :) aber irgendwann MUSS man loslassen, auch wenn es sehr schwer fällt.


melden

Ich höre meinen vor 5 Wochen verstorbenen Hund!

18.01.2012 um 07:45
Ich glaube so geht es uns allen! Ich habe noch wochenlang meine tote Katze im Katzenstreu graben gehoert (obwohl das Katzenklo laengst entsorgt war...er konnte also gar nirgendwo mehr graben!). Und sogar meine bettlaegerige Oma habe ich nach ihrem Tod noch einige Tage rufen hoeren und bin sogar aufgestanden und wollte hingehen. Einfach weil das Gehirn so sehr darauf eingestellt ist, diese Dinge zu hoeren.


melden

Ich höre meinen vor 5 Wochen verstorbenen Hund!

18.01.2012 um 09:04
Mir ist ja vor nicht all zu langer Zeit auch eine Katze verstorben die ich noch ca. 1 halbes Jahr gehört habe.
Mein verbliebener Kater hat ihren Lieblingsplatz diese Zeit nicht benutzt obwohl er,
als sie noch lebte, jede Minute genutzt hat an denen sie nicht auf diesen Platz war,
selbst gut zureden und mit Leckerli locken hat ihn nicht auf diesen Platz gebracht.
Wenn es dann Gewohnheit ist,
frage ich mich warum höre ich nicht die Geräusche von meinem Sohn der nach 20 Jahren ausgezogen ist.


melden

Ich höre meinen vor 5 Wochen verstorbenen Hund!

18.01.2012 um 11:16
bonita schrieb:Wenn es dann Gewohnheit ist,
frage ich mich warum höre ich nicht die Geräusche von meinem Sohn der nach 20 Jahren ausgezogen ist.
Naja, da besteht nun mal ein riesiger Unterschied. Der Tod eines geliebten Tieres wiegt nun mal viel schwerer, als der Auszug eines Sohnes. Der Auszug kam ja wohl eher nicht plötzlich und unerwartet. Sondern hatte eine längere Vorlaufphase. Außerdem verursachen Tiere einfach viel markantere Geräusche als ein Mensch. Bspw. „höre“ ich auch ab und an immer noch meine Minka maunzen, das war so goldig, sie war viel zu jung, als sie starb. :(
Wobei „hören“ da eher das falsche Wort ist, es ist mehr eine Erinnerung, die haften geblieben ist.

Gruß
CM_Punk


melden

Ich höre meinen vor 5 Wochen verstorbenen Hund!

18.01.2012 um 21:18
@Protectme
Protectme schrieb am 01.12.2010:Weißt was lustig ist,mein anderer Hund heißt Shiva :)
Das mit deinem Hund kann ich nachempfinden und es ist schön wenn es dir dabei gut geht.
mein neuer Hund heißt auch "Shiva".....witzig.....
tN6xId1 sfxki1


melden

Ich höre meinen vor 5 Wochen verstorbenen Hund!

30.07.2018 um 01:52
@Protectme

Hi, mein Name ist Pascal und ich bin 19 Jahre alt :)

Ich habe mich hier extra registriert um dir bei diesem Thema zu helfen.
Ich selbst habe mit meiner Familie schon öfter so etwas erlebt.
Wir hatten vor 10 Jahren einen Hund, der ebenfalls einen Tumor hatte und von jetzt auf morgen innerlich verblutet ist, weil der Tumor geplatzt ist.
Die Geräusche die er damals verursacht hat, waren das laufen durch den Flur und er musste wegen irgendeiner harmlosen Allergie öfter niesen und hat sich dabei immer die Schnauze am Boden angehauen ;D

1-2 Wochen nach seinem tot saßen wir alle gemeinsam am Abend am Esstisch und meine Mutter hörte auf einmal das Niesen von unserem verstorben Hund. Sie hat uns alle darauf aufmerksam gemacht und kurz darauf hörten wir alle im selben Moment zwei mal hintereinander das Niesen von ihm. Andere denken jetzt vielleicht, dass das auch von draußen oder so kam, doch wir haben es im Haus bei uns im Flur, sehr nahe gehört.
Das war für mich die erste Begegnung mit der Seele eines Lebewesens.

6-7 Jahre später mussten wir unseren 2. Hund einschläfern, weil sie durch plötzigen grauen Star die Lust ans Leben verlor und wir sie nicht weiter leiden lassen wollten.
Bei ihr hat es länger gedauert bis sie ihren Frieden gefunden hatte und sich verabschiedet hat. Soweit ich mich erinnern kann fast, wenn nicht sogar einen ganzen Monat. Bei ihr waren es sogar mehrere Wunder.

Das erste: ich saß mit meiner Mutter auf dem Sofa, die Fenster und die Balkontüren geschlossen, sahen gemeinsam einen Film und auf einmal bewegte sich unten der Vorhang nach vorne, als würde etwas unter im durchlaufen. Wieder war ich nicht alleine, der das erlebt hat.

Das zweite: ich saß mit meiner Mutter und meiner kleinen Schwester auf dem Sofa, redeten gemeinsam und hörten das Geräusch von kleinen Schritten unseres Hundes im Gang, auf den Fliesen, welches sich anhörte als würde es immer näher kommen.



Ich habe schon öfter so etwas erlebt und nie war ich in dieser Situationen allein.
Das ist für mich der Beweis, dass mein Kopf mir nicht irgend einen Streich spielt, wie andere Ungläubige behaupten, weil es alle im gleichen Moment gehört oder gesehen haben.
Wenn du dich mit LEBEN NACH DEM TOT, ENERGIE DES LEBENS, ENERGIE DES UNIVERSUMS, PHYSIK usw beschäftigst und das, was du selbst erlebt hast dazu nimmst, wirst du feststellen, dass das die Wahrheit ist, was viele Menschen nicht glauben, weil sie in so vielen Dingen noch einfach unwissend sind.

Ich bin echt kein Kirchen-Mensch ;D, aber das schöne daran ist, dass ich sagen kann, dass ich nicht an leben nach dem Tod und an Seelen GLAUBE, sondern ich WEIß, dass es das wirklich gibt, weil ich es selbst mit eigenen Augen gesehen habe, ich es gefühlt habe und selbst erlebt habe, was meine Einstellung zum Leben völlig positiv verändert hat, als ich sie eh schon hatte.
Wenn du dich damit etwas beschäftigst und ein offener Mensch bist, dann bin ich mir sicher, dass das mit deinem Hund nicht das letzte Erlebnis zu diesem Thema sein wird :)

LG
Pascal


melden
StUffz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich höre meinen vor 5 Wochen verstorbenen Hund!

30.07.2018 um 23:35
@Husky_01
Die ist schon klar, dass der Thread so ca 8 Jahre alt ist und ein Teil der User gar nicht mehr hier sind?
Also helfen wirst du hier wohl nicht mehr können.


melden

Ich höre meinen vor 5 Wochen verstorbenen Hund!

31.07.2018 um 00:03
Ist aber ein schönes Thema

Meine Hündin wird am 8.8. Schon 10 Jahre
Ich liebe sie über alles


melden

Ich höre meinen vor 5 Wochen verstorbenen Hund!

31.07.2018 um 23:27
@StUffz - Du hast ja Recht, aber ... es ist auf der anderen Seite ein Thema, dass man generell wieder aufnhemen könnte, oder? Haustiere sind für viele ein wichtiger Teil des Lebens und Trauerverarbeitung oder Begegnungen mit den Seelen könnten ein spannendes Thema sein.

In diesem Sinne: @london . Hehe, mein Stück Fell ist am 27,07.2018 bereits 10 Jahre alt geworden. Gut, er ist Hund meiner Mum, aber irgendwie sind alle Hunde automatisch auch "meine" ...


@Husky_01 . Hallo .) Vielen Dank, dass Du Dich mit Deinen eigenen Erfahrungen gemeldet hast - auch wenn @Protectme den Eintrag whrs. nicht (mehr) sieht.
Ich finde Deine Erlebnisse sehr spannend, vor allem, weil mit meinen beiden bereits verstorbenen Hunden keine solche Begegnungen hatte. Zumindest nicht direkt ...

Als erstes aber das Folgenede: das Geräusch eines niesenden Hundes ist wohl eines der eindeutigsten Geräusche die es gibt ... ich war für alle 3 Fellnasen immer der Spielkumpan - gerade wenn man an Spielzeugen herumzottelt, niesen die Biester ständig :)
Das Kratzen von kleinen (oder grossen) Krallen auf Fliesen oder ähnlichem Material ist genauso unverkennbar. Unser Harley wundert sich immer noch, dass er sich in der Küche nie anschleichen kann ... .D

Lediglich mit unserem ersten Hund, Bennny, hatte ich einen "Traumbesuch" kurz nachdem er verstorben war. Wir hatten einen Altersunterschied von exakt zwei Jahren und sind eigentlich immer gut mit einander ausgekommen. Aber wie das bei Geschwistern nun mal so ist, haben wir uns auch mal in die Haare (oder in's Fell) bekommen, sein Tod war daher um so schmerzhafter (und für mich völlig unvorbereitet). Im Alter von 14 Jahren war dies dann auch noch meine erste (aber bei weitem nicht letzte) Begenung mit dem Tod.
Wenige Tage nachdem er eingeschläftert wurde, ohne das wir uns verabschieden konnten, sah ich ihn in einem Traum. Ich wusste sofort, dass dies kein "normaler" Traum war, weil sich alles überrealistisch anfühlte. Wir sassen uns gegenüber und sahen uns einfach nur an. Dann kam er auf mich zu und legte seine Vorderläufe um meinen Hals, als ob er auf den Arm genommen werden wollte, oder mich umarmen würde. Als ich am nächsten Morgen aufwachte, fühlte ich mich tief traurig, aber auch erleichtert.

Unser zweiter Hund, Sunny, war herzkrank und wir wussten, dass jeder Arztbesuch der letzte sein konnte ... aber irgendwie will man sowas ja nicht wahr haben. ich wohnte schon nicht mehr zu Hause, als meine Mum eines Tages vor meiner Tür stand und sagte, dass die jetzt nach Hause fahren würde - Sunny wäre an diesem Morgen sehr langsam uns lustlos gewesen.
Als wir bei ihr ankamen, lag Sunny entspannt im Flur, scheinbar schlafend. Er war in aller Ruhe und in seiner gewohntern Umgebung eingeschlafen und im Schlaf verstorben.
Ich hatte mich bei den letzten Besuchen immer so verabschiedet, als ob es das letzte Mal wäre - und somit musste sich unser Zwerg nicht mehr verabschieden.


melden

Ich höre meinen vor 5 Wochen verstorbenen Hund!

23.08.2018 um 23:56
@Protectme
Ich hatte ein ähnliches Erlebnis mit unserer Chicca, einer ganz lieben Dackelmischlingshündin! Das ist jetzt genau 6 Jahre her, sie hatte Krebs und musste auch eingeschläfert werden. Sie wurde 11 Jahre alt.
Mein Mann und ich hatten sie lieb und auch eine sehr enge Beziehung zu ihr.

Das Schlimmste war die Stille, wenn man in die leere Wohnung kam!
Aber ich hörte ca. zwei oder drei Wochen lang ihre Schritte im Flur....auch und vor allem am Tag, meinem Mann ging es auch so!
Ich empfand es als Trost, und ich glaube, dass es ein ewiges Leben nicht nur für uns Menschen gibt, sondern auch für Tiere!


melden

Ich höre meinen vor 5 Wochen verstorbenen Hund!

27.09.2018 um 14:16
Ich bin begeistert,
nach sovielen Jahren wird sich hier immer noch ausgetauscht. Selbst war ich jetzt 4 Jahre oder so nicht mehr da, deswegen freut es mich umso mehr.
Somit hoffe ich auf neue Geschichten :)


melden

Ich höre meinen vor 5 Wochen verstorbenen Hund!

27.09.2018 um 19:37
Ich kann mir gut vorstellen, dass man sich so etwas einbildet, aber ich schließe auch nicht aus, dass der Hund noch irgendwie "da" war. Ich habe den Thread nicht komplett gelesen, wann hat das alles aufgehört?


melden

Ich höre meinen vor 5 Wochen verstorbenen Hund!

27.09.2018 um 23:59
@Puhlina
Grüss dich,
ich bzw wir haben ihn bestimmt über ein Jahr sehr intensiv gehört. Irgendwann ist es leiser geworden und ruhiger. Und dann war er nicht mehr regelmäßig zu hören. Das letzte mal haben wir ihn ca vor einem halben Jahr wahrgenommen.


melden

Ich höre meinen vor 5 Wochen verstorbenen Hund!

28.09.2018 um 09:03
Ich hatte auch manchmal das Gefühl dass mein verstorbener Hund um mich herumschleicht. So als wenn er da im Augenwinkel rumtrapsen würde, aber natürlich war da nix


melden

Ich höre meinen vor 5 Wochen verstorbenen Hund!

28.09.2018 um 09:17
Ich hatte damals als ich so 13-14 Jahre alt war auch ein Erlebnis dass mich sehr berührt hat.
Meine Katze ist damals leider an Leukose erkrankt und kurze Zeit später verstorben. Ich hab sie wirklich über alles geliebt.
Ein paar Tage nach ihrem Tod, hat einmal eine Freundin bei mir übernachtet, und als ich in der Küche stand und mir etwas zu essen gemacht habe, hörte ich plötzlich meine Katze miauen.
Ich schaute ins Wohnzimmer und sah meine Katze auf der Couch sitzen, aber es war eher als würde ihr Schatten da sitzen - schwer zu beschreiben - man konnte sogar ihre Augen in der Dunkelheit funkeln sehen. Ich ging dann zurück in mein Zimmer um meine Freundin zu holen und ihr mein Erlebnis zu schildern und als wir nochmal zum Wohnzimmer gingen, hörten wir das miauen beide nochmal aber die Gestalt sahen wir nicht mehr. Das war das einzige mal, dass ich sie gesehen/gehört habe, als ob sie gekommen war um sich zu verabschieden.
Da meine Freundin das miauen auch gehört hat, fällt es mir schwer zu glauben das es Einbildung war.


melden

Ich höre meinen vor 5 Wochen verstorbenen Hund!

28.09.2018 um 16:44
@TanjaJamie
Das kann ich gut verstehen: Wenn 2 Personen zeitgleich, dass selbe Geräusch hören, dann ist es schwer zu glauben dass es Einbildung war. Vor allem dieser Moment in dem man sich wortlos und ungläubig ansieht. Das kenne ich...


melden

Ich höre meinen vor 5 Wochen verstorbenen Hund!

07.10.2018 um 19:07
Ja, das habe ich auch erlebt mit zwei meiner Hunde, die Geschwister waren.

Der eine wurde 17 Jahre alt und es war nicht nur ein Hören, sondern auch ein Spüren.

Irgendwann, nach Jahren, hat es dann aufgehört, nachdem die Abstände zwischen den Wahrnehmungen mit der Zeit immer größer wurden.

Schöner Thread! Danke für die Erinnerung.


melden

Ich höre meinen vor 5 Wochen verstorbenen Hund!

07.10.2018 um 19:16
Neulich kam ich heim, und in dem Glaseinsatz meiner Haustür spiegelte sich irgendwas Helles. Es sah so aus, als würde mein Rocky, der uns vor ein paar Wochen verlassen hat, wie immer hinter der Tür stehen und mich begrüßen.
Ich weiß genau, dass es nur eine Spiegelung war, aber das Gefühl war schön, das diese Spiegelung hinterlassen hat.


melden
Anzeige

Ich höre meinen vor 5 Wochen verstorbenen Hund!

07.10.2018 um 22:37
@Protectme
Ich bin ziemlich beeindruckt davon,weil ich eher davon ausgehe,dass mein Hirn mir einen Streich spielt.
Streich ist nicht der richtige Ausdruck, denn das klingt nach Absicht. Es ist eher eine Schwäche unseres Gehirns, dass neue Realität ein Weilchen braucht, bis sie alte Gewohnheiten überschreibt. Irgendetwas erinnert Dich an den Hund, und sei es nur Deine Gedanken, Deine Trauer, und schon "siehst" und "hörst" Du ihn.
Und im ersten Moment unterscheidet das Gehirn eben nicht zwischen Erinnerung und tatsächlicher realer, neuer Situation.

Ähnlich wie Phantomschmerzen beim Verlust von Gliedmaßen, empfindet man Phantomeindrücke bei verstorbenen Haustieren oder auch Menschen, die bis zu ihrem Tod ganz fixer Bestandteil des eigenen Lebens waren.

Ich habe ein paar Tage nach ihrem Tod meine Katze noch umher huschen sehen, genau betrachtet natürlich nur Schatten. Eines Nachts "sah" ich sie sehr groß, und sie "sagte" (richtig, redete zu mir), es wäre alles in Ordnung. Das hat mich auf der einen Seite gefühlsmäßig erleichtert, aber auch gleichzeitig verstandesmäßig aufgeweckt, denn Katzen artikulieren nurn mal keine menschlichen Worte.

Danach war´s dann vorbei.


melden
636 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Lilith109 Beiträge