Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Chirurg aus dem Jenseits

109 Beiträge, Schlüsselwörter: Mystery

Der Chirurg aus dem Jenseits

18.10.2010 um 23:56
Hallo Freunde.
Dieses Thema war schon oft Gegenstand einiger Diskussionen die ich in der Vergangenheit führte, weil es sowohl faszinierend als auch gleichzeitig unglaublich scheint und doch... obwohl das Phänomen den aktuellen Wissensstand der Naturwissenschaften übersteigt,
...es so scheint als könne es keinen Zweifel daran geben das Medien die Fähigkeit besitzen, sich als Kanal für "Körperlose," also nicht mehr im Körper manifestierte Wesen zur Verfügung zu stellen.
Dabei befindet sich das Medium in einem Trancezustand, der es ihm ermöglicht, seine eigene Persönlichkeit zurückzustellen.
Indem das Medium seinen eigenen Körper zur Verfügung stellt, kann das Geistwesen, sein überlegenes Wissen zum Wohle anderer einsetzen.

Wie z.B. in dem Fall des Geistchirurgen "Dr. Fritz" der zu seinen Lebzeiten im 1. Weltkrieg praktizierende deutsche Militärarzt benutzte nun als Körperloses Geistwesen regelmäßig das Brasilianische Medium "Edson Queiroz."
Dieses Trancemedium behandelte täglich mehrere Hundert Patienten, darunter viele Operationen am offenen Körper, ohne Narkosemittel, mit ungewaschenen Händen und unsterilen Instrumenten, die jedem Mediziner die Haare zu Berge stehen ließen wie:
Taschenmesser, Haushaltsscheren, alte Rasierklingen... etc.
Das alles spielte sich in einer Umgebung ab, wo die Patienten zu Hunderten in direkter Nähe zum operierendem Trancemedium standen, während der Patient mit offenen Wunden daneben lag.
Dem Medium sah man mittlerweile die Veränderungen seiner Motorik, in Gestik, Sprache und Bewegungen während seines Trancezustandes, deutlich an. Außerdem sprach er mit einem Deutschen Akzent.
Fotografen, Ärzte sowie einige völlig verdutzte Wissenschaftler die den Operationen manchmal beiwohnten, konnten sich das einfach nicht erklären was sie da mit eigenen Augen sahen.
Operationen ohne entsprechender Anästhesie, Chirurgen, oder Assistenzärzte, ohne sterilem Operationsbesteck, von dem Umfeld mal ganz zu schweigen.
Doch auch wenn es ihnen nicht gefiel, ...Betrug war ausgeschlossen.
Sie wurden sogar aufgefordert während einer Operation ihre eigenen Hände auf die noch offene Wunde zu legen.
Nach der erfolgreichen Entfernung eines Brustgeschwürs, nur mit einem Taschenmesser, konnte dann auch dieser Patient, wie so viele zuvor, nach ein paar Minuten wieder aufstehen und nach Hause gehen.
Die Heilung erfolgte prompt wenige Tage danach, ohne Entzündungen, was bei einer so radikalen Behandlung doch zu erwarten wäre.
Der Finanzielle Aspekt war im übrigen nicht der treibende Faktor für den Trance-Chirurgen.
Von vielen nahm er kein Geld, da es sich meist um arme Leute handelte.
Andere forderte er auf, Lebensmittel mit zu bringen um sie Bedürftigen zu spenden.
In all den Jahren seiner "Tranceoperationen", gab es nach etlichen Tausenden Behandlungen, nicht ein einzigen Fall eines "Kunstfehlers" oder etwas ähnliches.

Das Video bestätigt meinen Bericht und ihr könnt euch von der seriosität selbst überzeugen.
Allerdings möchte ich darauf hinweisen das manche Szenen in dem Video doch schon sehr "speziell" sind, ...also seid gewarnt !

http://www.youtube.com/watch?v=E0L1zh8M5AI&feature=related


melden
Anzeige

Der Chirurg aus dem Jenseits

19.10.2010 um 00:25
Diesen Doktor Fritz hat es angeblich nie gegeben. Dr. Fritz wurde nicht nur von Queiroz "benutzt", sonder von zig anderen, brasilianischen "Wunderheilern.

Wer des Englischen mächtig ist, kann ja mal hier vorbei schauen:

http://skepdic.com/drfritz.html

http://www.randi.org/encyclopedia/Arigo,%20Jose.html

http://www.esowatch.com/ge/index.php?title=Dr._Fritz


melden

Der Chirurg aus dem Jenseits

19.10.2010 um 01:09
@onuba

Nun, lassen wir mal "Dr. Fritz" beiseite.
Kann mir "James Randi" erklären was da im Video passiert oder kann er es nicht ?
Ich meine, wenn fremde Leute mit ihren schmutzigen Händen in eine frische Operationswunde hineinlangen, sperrt sich das ja wohl gegen alles was man über Sterilität und Desinfizierung am OP weiß, ..oder nicht ?
Also noch mal, ..was passiert da ?


melden
Capsaicin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Chirurg aus dem Jenseits

19.10.2010 um 01:56
Wo waren denn die Hände schmutzig? Sieht doch alles relativ sauber aus. Und es war ein normales Skalpel...kein rostiges Taschenmesser.
Unsereiner stirbt ja auch nicht gleich an jeder Risswunde. Mir wurden auch schon Muttermale entfernt..und das ganze ging mal eben ambulant..ohne großen Aufriss. Hinterher vorsichtshalber ein paar Antibiotika und das wars...


melden

Der Chirurg aus dem Jenseits

19.10.2010 um 02:51
@Capsaicin
Capsaicin schrieb:Wo waren denn die Hände schmutzig? Sieht doch alles relativ sauber aus.
Ich weiß nicht ob das der richtige Weg ist, Dinge verstehen zu lernen, indem man ganz offensichtliches zu verharmlosen sucht.
Die Hände sind SCHMUTZIG in dem Moment sie im Begriff sind, nicht steril, tief in eine offene frische Operationswunde zu greifen, schon allein der Sepsis wegen.
Das kann doch nicht so schwer sein zu verstehen, oder ?
Capsaicin schrieb:Unsereiner stirbt ja auch nicht gleich an jeder Risswunde.
Ich muss ehrlich gestehen, ...das entbehrt schon nicht einer gewissen Komik, so ein Eingriff mit einer "Risswunde" zu vergleichen.
Der Mann hat der Frau einen Bösartigen Tumor mit dem kleinen Finger entfernt, ..im Krankenhaus hätte man ihr die ganze Brust abgenommen und Du kommst uns hier mit irgendwelchen "Kratzer."
Ich mein` hör doch einfach mal genau hin was die Chirurgen im Clip dazu sagen, ..mehr braucht man dann doch nicht zu wissen, oder ?


melden
Capsaicin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Chirurg aus dem Jenseits

19.10.2010 um 03:05
@Jayman ich mag kein ausgebildeter Chirurg sein...aber dumm bin ich auch nicht. Fahr mich also nicht gleich so an.

Sicherlich macht man das heute so. Sicher muss alles steril sein..aber es geht..pardon..ging ja auch anders. Schädeltrepanation. Da ging es scheinbar auch, wie Heilungsprozesse an gefundenen Schädeln zeigen.
Vielleicht ist der menschliche Körper in der Lage mehr wegzustecken als man für möglich hält.


melden

Der Chirurg aus dem Jenseits

19.10.2010 um 04:13
@Capsaicin

Wenn Du Dich von mir Beleidigt oder "Angefahren" fühltest dann tut es mir leid, das war natürlich nicht meine Absicht.

Nun, ..sicherlich ist der Mensch robuster als man denkt (damals vielleicht auch mehr als heute).
Aber ich finde schon, das man dass was der werte "Edson Queiroz" da im Video vorlegt, nicht unbedingt als "Bagatelle" abtun sollte.
Ob jetzt Geistwesen daran beteiligt waren oder nicht, das mag strittig bleiben.
Fakt ist, das er sehr vielen Menschen auf spektakuläre Weise geholfen hat, das kann man nicht leugnen.

In anbetracht der Tatsache das viele Leute versuchten seine Verdienste eben auch immer mal wieder als Fake zu deklarieren, liege ich vielleicht auch manchmal nicht immer auf der richtigen Tonspur.


melden

Der Chirurg aus dem Jenseits

19.10.2010 um 12:10
Gerade ist mir das erste mal in meinem Leben von etwas, das im Fernsehen gezeigt wurde, schlecht geworden! Reife Leistung immerhin schonmal!

Ich denke, es ist einfach Zufall, dass da nicht mehr passiert! Im Mittelalter gab's auch Chirurgen, die sicherlich unsauberer gearbeitet haben, und trotzdem sind nicht alle Behandelten gestorben!

Was die fehlende Narkose angeht...mal das Gesicht der Frau angeschaut?? Schmerzen hat die ganz eindeutig!! Ich sehe hier nichts Wundersames, aber gar nichts!


melden

Der Chirurg aus dem Jenseits

19.10.2010 um 13:06
@Jayman
Jayman schrieb:es so scheint als könne es keinen Zweifel daran geben das Medien die Fähigkeit besitzen, sich als Kanal für "Körperlose," also nicht mehr im Körper manifestierte Wesen zur Verfügung zu stellen.
Richtiger wäre es scheint mir als könne es keinen Zweifel daran geben das Medien die Fähigkeit besitzen, sich als Kanal für "Körperlose," also nicht mehr im Körper manifestierte Wesen zur Verfügung zu stellen.


melden

Der Chirurg aus dem Jenseits

19.10.2010 um 14:00
wenn man recht überlegt sprengt all das, was diese Medien tuen, sei es gelenkt oder doch vorgetäuscht, doch alle naturgesetze. und ob die wirklich auszutricksen sind? wäre ansich grotesk, denn verstorbene wären dann ja auch ein teil der natur und diese dann zu überlisten .... *grübel* wenn mir keiner folgen kann machts nix^^ :D

ich vermute ja, dass sich die *Verschmutzungen* in solch einer wunde eventuell einkapseln und erst später (nach 2-3 Monaten) wirklich zum Problem werden.... oder so....

oder vielleicht wurde anders desinfiziert, ohne das man es richtig mitbekommt...


melden

Der Chirurg aus dem Jenseits

19.10.2010 um 21:13
shi schrieb:ich vermute ja, dass sich die *Verschmutzungen* in solch einer wunde eventuell einkapseln und erst später (nach 2-3 Monaten) wirklich zum Problem werden.... oder so....

oder vielleicht wurde anders desinfiziert, ohne das man es richtig mitbekommt...
Vielleicht ist aber auch totale Sterilität nicht unbedingt notwendig! Klar, sicher ist sicher, aber sogar zu der Zeit, in der Ärzte vom Seziertisch in den Kreißsaal gewechselt sind ohne sich die Finger zu waschen hat nicht ausnahmslos jeder eine Infektion eingefangen. Wenn der 'Wunderheiler' sich also vorher einfach die Finger gewaschen hat dürfte nix passieren, Seife ist heutzutage ja schon das reinste Desinfektionsmittel!


melden

Der Chirurg aus dem Jenseits

20.10.2010 um 00:39
Heftig. Das kam doch mal im Tv, hm? Krass ^^


melden

Der Chirurg aus dem Jenseits

20.10.2010 um 09:47
@Alari
Alari schrieb:Gerade ist mir das erste mal in meinem Leben von etwas, das im Fernsehen gezeigt wurde, schlecht geworden! Reife Leistung immerhin schonmal!
Und genau aus diesem Grund hatte ich euch vorher zur Vorsicht gemahnt.
...Also wen auch immer Du mit:
Alari schrieb:...schlecht geworden! Reife Leistung immerhin schonmal!
meintest, ..Du warst gewarnt.
Alari schrieb:Ich denke, es ist einfach Zufall, dass da nicht mehr passiert!
Zufall..? Es gab Tausende von Patienten die er auf diese Weise behandelt hat, immer ohne Rücksicht auf Sterilität.
Seine Diagnosen waren, so weit ich informiert bin, ebenfalls ohne Ausnahme immer korrekt und das ohne großartige Medizinische Technik.
Selbst die anwesenden Chirurgen waren Ratlos und konnten sich nicht erklären wie so etwas möglich sei ohne das es, zumindest auf eine starke Sepsis hinaus lief.
Was sich auch immer da abspielte, ..Zufall hatte damit nichts zu tun.
Ich meine, es reduziert sich doch letztendlich immer auf das gleiche: Die Skeptiker glauben nicht das "so etwas" möglich ist und fordern explizit Beweise.
Sehen sie sich dann mit einem solchen konfrontiert, wird er einfach entweder ignoriert, als Fälschung definiert oder man wertet ihn als einmalige "zufällige" Kuriosität ab.
Dabei beinhaltet diese Form von Alternativ Medizin doch ein riesiges Potential, aber bis man das an richtiger Stelle akzeptiert hat, wird es wohl noch einige Zeit dauern.
Und so lange man Sätze wie:
Alari schrieb:Ich sehe hier nichts Wundersames, aber gar nichts!
hört, wird sich daran auch nicht viel ändern.


melden

Der Chirurg aus dem Jenseits

20.10.2010 um 10:09
@Jayman
Gibt es von den tausenden einen, nur einen durchdokumentierten Fall?
5 oder 10 Jahres Überlebensquoten?
Oder beruht alles auf Hören-Sagen?


melden

Der Chirurg aus dem Jenseits

20.10.2010 um 10:46
@Alari
Alari schrieb:Vielleicht ist aber auch totale Sterilität nicht unbedingt notwendig! Klar, sicher ist sicher, aber sogar zu der Zeit, in der Ärzte vom Seziertisch in den Kreißsaal gewechselt sind ohne sich die Finger zu waschen hat nicht ausnahmslos jeder eine Infektion eingefangen. Wenn der 'Wunderheiler' sich also vorher einfach die Finger gewaschen hat dürfte nix passieren, Seife ist heutzutage ja schon das reinste Desinfektionsmittel!
Es geht doch nicht bloß um die Sterilität, ..wir verlieren dabei etwas sehr substanzielles aus den Augen.
Der Mann hat der Frau einen unendlich großen Dienst erwiesen, denn ..vergiss nicht das man ihr im Krankenhaus die ganze Brust entfernt hätte.
Ein weiteres Phänomen der Behandlungen von Edson Queiroz alias "Dr. Fritz" ist, das während der Operationen kaum Blut fließt. Das wird von vielen Augenzeugen bestätigt.
Man sollte daher dieses erstaunliche Phänomen wirklich nicht so einfach ohne weiteres abtun.
Ich habe selbst eine längere Zeit in Südamerika gelebt und kenne die Mentalität der Menschen dort sehr gut.
Aufgrund der Armut haben viele auch nicht das Geld um sich in einem Krankenhaus behandeln zu lassen, wenn sie sich dann aus der Not heraus zu dieser Art "Behandlung" entscheiden, entsteht auch so etwas wie eine "Wechselwirkung" zwischen Heiler und Patienten.
Der Glaube dort spielt ebenfalls eine sehr große Rolle.
Das alles verhält sich doch etwas zu diffizil um es so einfach als "Fake" oder "Zufall" abzutun.


melden

Der Chirurg aus dem Jenseits

20.10.2010 um 10:49
Ich hatte eine Weile zugang zu einem biologischen Labor, in dem man auch solche Abklatschtests machte (mit den Nährböden). Einmal testeten wir unsere Hände, die wir nicht desinfiziert hatten und nach der Aufzucht sah es garnicht soooo schlimm aus, wie ich erwartet hatte. Aber die mit Seife gewaschenen Hände-Tests waren fast steril. Also käme das von @Jayman wohl hin.

Da ich aber kein Laborant bin konnte ich das nur so als Laie beurteilen.


melden

Der Chirurg aus dem Jenseits

20.10.2010 um 10:53
hmmm @Jayman
Placebo helfen bekanntlich auch und wirken Wunder.... sicher ist der Körper ein Individuum, was auch über Selbstheilungskräfte verfügt


melden

Der Chirurg aus dem Jenseits

20.10.2010 um 10:55
Keinerlei durchdokumentierte Fälle?
Keinerlei glaubhafte Statistiken über gelungene Operationen?
Keinerlei Hinweise, das Adolf Fritz jemals gelebt hat?
Also lediglich reines Hörensagen?
Wie bei Ufolandungen, geschändeten, blutleeren Haustieren, Kornkreisen ausserirdischen Ursprungs, der hohlen Erde, Naziflugscheiben, Geistererscheinungen, Gnomen und fliegenden rosaroten, unsichtbaren Einhörnern?
Was soll mit diesem Thread bezweckt werden?
Soll die Vorgehensweise bei Operationen überdacht werden?
Soll eine imaginäre Geisterwelt etabliert werden?
Oder was genau willst du mit dem Thread erreichen? @Jayman


melden

Der Chirurg aus dem Jenseits

20.10.2010 um 12:58
@Jayman
Konnte das vid leider noch nicht anschauen, werde es aber zuhause gleich tun. klingt sehr interessant!
meine meinung (die ich zumindest mal aus dem text rauslesen kann) ist, dass es sicher möglich ist, durch gewisse veränderte geisteszustände solch übermenschliche aktionen durchzuführen (alternativmedizin halt, so ähnlich wie die vielen ärzte, die mittlerweile ohne bluttransfusionen operieren, da das eig. unnötig ist; das hat damals auch keiner geglaubt). ich glaube aber auch, dass diese operationen keinen übernatürlichen (im sinne von geist, der körperkontrolle übernommen hat) ursprung hat, sondern einfach eine bisher unerforschte, bzw. unbekannte menschliche eigenschaft ist!

Das einzige, was mich stutzig macht (wie @Zyklotrop schon gemeint hat) ist die tatsache, dass man dazu nur sehr schwer stichhaltiges material finden kann, bzw. man noch nie was davon so richtig gehört hat. ich meine, so was ist die übelste sensation! das wäre ein medienknaller gewesen. der weltweiten medizin würden neue türen geöffnet!
Versteh das nicht als übertriebene, grundlose skepsis, würde mich nur lediglich interessieren, warum dieser fall so spärlich dokumentiert ist. In anbetracht der vielen geschichten, die hier erfunden werden (bei denen der te auch immer der meinung ist, das wären fakten) muss man da schon zweimal nachfragen ;)


melden
Anzeige

Der Chirurg aus dem Jenseits

20.10.2010 um 13:12
@Zyklotrop
Zyklotrop schrieb:was genau willst du mit dem Thread erreichen
"Ereichen" will ich gar nichts, jeder sollte sich seine eigenen Gedanken über das machen was er da zu sehen bekommt.
Zyklotrop schrieb:Soll die Vorgehensweise bei Operationen überdacht werden?
Soll eine imaginäre Geisterwelt etabliert werden?
Warum liest Du nicht was ich geschrieben habe ? Ich denke ich stelle meine Meinung doch ziemlich klar dar, oder ?
Eine imaginäre Geisterwelt zu etablieren steht mir eigentlich auch nicht der Sinn nach, obwohl ich diesem Thema ziemlich aufgeschlossen gegenüber stehe.
Passende Lektüre dazu wäre: "Gespräche mit Seht" von Jane Roberts, falls Du Dich dafür interessierst.
Zyklotrop schrieb:Keinerlei Hinweise, das Adolf Fritz jemals gelebt hat?
Also lediglich reines Hörensagen?
Es findet sich tatsächlich nicht so wirklich viel über die Person "Dr. Fritz." Er soll als Militärarzt in den Lazaretten des 1. Weltkriegs gedient haben, aber Dokumente über seine Person und Tätigkeit lassen sich nicht finden.
Allerdings gibt es Berichte über eine Reihe von brasilianischen Heilern wo Geistwesen in Erscheinung traten, die sich "Dr. Fritz" nannten.
Das Phänomen "Dr. Fritz" reduzierte sich also nicht nur auf das eine Medium "Edson Queiroz."
Angefangen hatte alles mit dem 1918 als Bauernsohn in Congonhas do Campo bei Belo Horizonte geborene José Pedro de Freitas. Sein Spitzname war Zé Arigó welcher angab schon in seiner Schulzeit Stimmen in einer fremden Sprache gehört zu haben.
Später stellten sich bei ihm wiederkehrende Träume ein, die ihn sehr ängstigten und Kopfschmerzen hervorriefen.
Wie in völliger Wirklichkeit sah er in diesen Träumen eine Gruppe von Ärzten und Schwestern, die einen Patienten auf einem Operationstisch mit chirurgischen Instrumenten sehr sorgfältig operierten.
Der Leiter der Gruppe war ein kahlköpfiger, untersetzter Arzt, der mit den anderen portugiesisch mit deutschem Akzent sprach. Wenig später erschien ihm dieser "Arzt" in einer völlig lebensecht wirkenden Vision und stellte sich als Dr. Adolpho (Adolf) Fritz vor.
Er sagte ihm, dass er während des Ersten Weltkrieges gestorben sei und sein Werk auf Erden nicht habe vollenden können.
Er habe ihn als lebendiges Werkzeug ausgewählt, um durch ihn und mit der Hilfe anderer Geistwesen, die vor ihrem Tode ebenfalls Ärzte gewesen waren, sein Werk fortzusetzen.

Seit etwa 1950 behandelte der Geist "Dr. Fritz" durch den in Volltrance befindlichen Arigó eine große Anzahl von Patienten, die aus ganz Südamerika zu ihm kamen.
Bei ihnen führte er oftmals große und schwierige Operationen durch und konnte dabei mit einem unsterilen Küchenmesser oder Taschenmesser tief ins Fleisch oder das innere des Körpers schneiden. Dabei wurden keine Blutgefäße abgebunden und die Wunde hinterher nicht vernäht. Trotzdem traten nur geringfügige Blutungen auf.
Seine Finger arbeiteten mit erstaunlicher Präzision und Schnelligkeit, selbst wenn er Kopf und Augen in eine andere Richtung wandte. Die Wundränder erschienen nach den Operationen wie zusammengeleimt. Deshalb brauchte nicht genäht zu werden.

Am 11. Januar 1971 starb Zé Arigó bei einem Autounfall, seinen Tod hatte er mehrmals vorher angekündigt.
Wie schon erwähnt gab es danach noch eine ganze Reihe von Medien die behaupteten das deren Geist unter dem Einfluss von "Dr. Fritz" stand.
Einer dieser Heiler ist aber besonders herausragend und könnte vielleicht derselbe sein, der bei Zé Arigó in Erscheinung trat.
Das ist "Edson Queiroz," der ja auch im Video zu sehen ist.

Nun, soviel erst einmal zur Vorgeschichte, man findet im Netz ebenfalls sehr viel über "Edson Cavalcante de Queiroz," wie er auch mit vollem Namen heißt.
Zyklotrop schrieb:Wie bei Ufolandungen, geschändeten, blutleeren Haustieren, Kornkreisen ausserirdischen Ursprungs, der hohlen Erde, Naziflugscheiben, Geistererscheinungen, Gnomen und fliegenden rosaroten, unsichtbaren Einhörnern?
Ich bin mir nicht ganz sicher ob Du Dich mit diesen Anfragen auf der richtigen Seite befindest.


melden
269 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Nächtlicher Besuch34 Beiträge
Anzeigen ausblenden