Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

666 oder 616 ? - Hier wird aufgeklärt!

183 Beiträge, Schlüsselwörter: Teufel, Satan, 666, 616, Zahl Des Tieres

666 oder 616 ? - Hier wird aufgeklärt!

22.11.2013 um 12:29
hallo
@perttivalkonen
@235
@AnGSt
perttivalkonen schrieb:Da hat Luther aber was anderes gesagt. Ich kenne ne Menge Interpretationen, wer damit gemeint wäre oder sein könnte usw.; wer hingegen die Zahl auf Nero bezieht, für den spielt die biblische 666 noch am wenigsten eine Rolle.
Stimmt. Die 'Allgemeintheit' eben.... :)
perttivalkonen schrieb:Aber wenn es eine Gruppe gibt, für die die Zahl ne Bedeutung hat, dann sie. Das abzustreiten heißt den Christen das Wort Gottes abzustreiten. Absurd!
Damit hast du sicher recht, denn gäbe es nicht die Zahl des Tieres, würde die 666 in Salomon gar nicht weiter auffallen. ;)
Was jedoch nicht ihre Bedeutung betrifft oder verändert.
Das Hexagram als das Symbol der 6 besteht aus zwei ineinanderverschlungen Dreiecken.
Das alchimistische Symbol des Feuers vereinigt, mit dem Symbol des Wassers.
Das Obere Geistige in Verbindung mit dem Unteren Irdischen.
Oder auch die Vereinigung von Sonne und Mond, wie es die Alchimisten oft dastellen. Und dies auch in der Jesuskreuzigung als Sonnenfinsternis beschrieben wird.

666 sind auch die drei symbolischen Nägel (Vaw) mit dem der Körper an die Materie (Kreuz) gehaftet ist.

666 ist Erleuchtung durch Erkenntnis der Illusion des materiellen Lebens, die durch den Tod bewirkt wird. Das Aufsteigen der Kundalini. Die Kundalini überquert den Abyss, den Tod. Nicht zu vergessen, dass Tod (= Daath) Wissen heisst, und der Körper nicht dabei sterben muss. Erst beim "zweiten Tod" dann, aber den wird man nicht schmecken, wenn man schon "gestorben" ist.

Ob die 666 im Ursprung in jener Weise geschrieben wird, so dass man arabisch 666 interpetiert, ist insoferne nicht von großr Gewichtigkeit, da in jahrhunderten der "Baum des Lebens der Menschheit" wächst, und neue Äste und Zweige bildet, so dass diese sehr wohl auch Gewicht bekommen... in andren Worten, die Bedeutungen, die erst später damit verbunden sind, sind geauso gewichtig, da diese auch schon Jahrhunderte alt sind. im mind der Menschheit und somit das Weltgeschehen formen. Und sich damit das Wort erfüllt. ob wir es wollen oder nicht, einmal geschrieben und 2000 Jahre verwurzelt, bedeutet der Weg ist vorgezeichnet. die Bibel ist das drehbuch und die Welt ist die Bühne, für das Geschehen, im Anfang war das Wort. Und das Wort wurde geschrieben und gespeichert, als das Maß Gottes. in den 10 zahlen zu erkennen, codiert zu den 10 Geboten.


(aus deinem link:)
17,11 aber sagt, daß nach den Sieben noch das Tier als achter König kommt, wobei es schon mal da war, nämlich als einer der sieben zuvor. Kriegen wir nochmal die Perser und Meder oder was? Nee, das Tier, die Nummer acht, das ist der Nero redivivus, das Tier, das tot war und wieder lebte. Und weiter heißt es dann noch, daß da zehn Könige kommen werden (die zehn Hörner), die zusammen mit dem Tier herrschen und die Hure Babylon verwüsten und verbrennen werden. Eben jene Hure Babylon, die "auf sieben Hügeln sitzt".
Die 7 Könige sind nach meiner Sichtweise die 7 Chakren. Denn ich denke, es ist der Mensch beschrieben, und nicht politische Ereignisse.
Das Tier das tot war und wieder lebte, ist jene Kraft im Menschen, die bewirkt, dass er zu Erkenntnis kommt. Es wird in der Adam und Evageschichte mit der Schlange (der Weisheit) bezeichnet.

Wie ich oben beschrieben habe, muss man "sterben " um zu leben, so ist damit gemeint, die beiden Tiere und der Drache (Schlange), die beiden Nadis Ida und Pingala, in dessen Mittelkanal Sushaumna die Kundalinischlangenkraft aufsteigt. Dies ist in jahrtausendalten indischer Literatur beschrieben, und in abendländischen Kulturen ist es in anderen Geschichten verpackt. Wie zB Jesuskreuzigung.


serpent-on-cross


melden
Anzeige

666 oder 616 ? - Hier wird aufgeklärt!

22.11.2013 um 15:31
@snafu
snafu schrieb:Damit hast du sicher recht, denn gäbe es nicht die Zahl des Tieres, würde die 666 in Salomon gar nicht weiter auffallen.
Du ahnst womöglich gar nicht, wie recht Du damit hast.

Und nun stell Dir mal vor, wir befänden uns in den Jahrhunderten zwischen dem Entstehen der Königsbücher mit Salomo und dem Entstehen der Offenbarung mit der Zahl des Tieres. Jetzt erkläre mir mal, womit der Text aus den Königsbüchern zeigt, daß ich, der Leser, mir mal die 666 im Zusammenhang mit Salomo ansehen und nach einer besonderen Bedeutung suchen soll. Warum überhaupt ne Zahl, warum in Beziehung zum Akteur, warum nicht irgendein Objekt, warum nicht irgendein anderer König, warum nicht ne andere Zahl? Was sagt mir der Text, das wie ein "grabe hier" klingt?

Ob wir die Zahl des Tieres nun kennen oder nicht, was am Salomotext entscheidet und zeigt an, welche Bezüge zu bedenken sind.
snafu schrieb:Was jedoch nicht ihre Bedeutung betrifft oder verändert.
Das Hexagram als das Symbol der 6 besteht aus zwei ineinanderverschlungen Dreiecken.
Das alchimistische Symbol des Feuers vereinigt, mit dem Symbol des Wassers.
Das Obere Geistige in Verbindung mit dem Unteren Irdischen.
Oder auch die Vereinigung von Sonne und Mond, wie es die Alchimisten oft dastellen. Und dies auch in der Jesuskreuzigung als Sonnenfinsternis beschrieben wird.

666 sind auch die drei symbolischen Nägel (Vaw) mit dem der Körper an die Materie (Kreuz) gehaftet ist.
Zusammenreimen und irgendwas allüberall herauspicken kann jeder. Und daß eine Sechshundertundsechsundsechzig vor dem indisch-arabischen Ziffernsystem nicht mit drei Sechsen gleichgesetzt werden kann, bleibt als Argument bestehen. Denn:
snafu schrieb:Ob die 666 im Ursprung in jener Weise geschrieben wird, so dass man arabisch 666 interpetiert, ist insoferne nicht von großr Gewichtigkeit, da in jahrhunderten der "Baum des Lebens der Menschheit" wächst, und neue Äste und Zweige bildet, so dass diese sehr wohl auch Gewicht bekommen...
Wenn die drei Nägel durch Jesu Hände und Füße geschlagen wurden, bevor wir das indisch-arabische Ziffernsystem kannten, wie können wir dann sagen, daß der Baum nachträglich so gewachsen ist, daß schon vorher diese Bezugnahme drinnengesteckt habe? Nein, Jesu Kreuzesnägel wurden ohne irgendeinen Zusammenhang mit der 666 eingesetzt.

Hinzu kommt, die Nägel wurden von Römern abgezählt und von Römern eingeschlagen. Römer zählen ihre Buchstaben anders und nennen ihre Nägel anders.

Was Du machst, ist mit einem Wissen aus späterer Zeit und aus anderen Kulturen / Zusammenhängen Dir versteckte Botschaften auszudenken und sie in Texte, Ereignisse, geometrische Formen und physische Objekte zu stecken. Das ist Hineinlesen und nicht Herauslesen.
snafu schrieb:Die 7 Könige sind nach meiner Sichtweise die 7 Chakren. Denn ich denke, es ist der Mensch beschrieben, und nicht politische Ereignisse.
Dein gutes Recht, das so zu sehen. Glauben kann ja jeder, was er will. Nur in einem Dialog zwischen Menschen, die nicht dasselbe glauben, können beim Abwägen von pro und contra nicht die eigenen Glaubensvorstellung die Argumentation führen.

Pertti


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

666 oder 616 ? - Hier wird aufgeklärt!

23.11.2013 um 12:50
@snafu
@perttivalkonen

Talmud,Traktat Kidduschin 30a neuere Version besagt, Tora hat 8888 Verse. Hat sich da jemand verzählt?


melden

666 oder 616 ? - Hier wird aufgeklärt!

23.11.2013 um 13:57
Ich zitier mal von besagter A-Seite des Blatts 30, ganz am Ende:
Darum wurden die Alten Soferim genannt, weil sie alle Buchstaben in der Tora gezählt haben, denn sie haben gesagt: Der Buchstabe Waw in dem Worte GChWN (3.Mose11,42) ist gerade die Hälfte von den Buchstaben des Pentateuch; das Wort DRSch (3.Mose10,16) ist die Hälfte der Wörter im Pentateuch; das Wort WHTGLCh (3.Mose13,30) ist die Hälfte der Verse des Pentateuchs. Ferner in der Stelle YKRSMNH ChZYR MY'R (Psalm80,14) ist der Buchstabe ' des Wortes Y'R die Hälfte der Buchstaben in den Psalmen, und die Worte WHW' RChWM YKPR 'WN (Psalm78,38) bilden die Hälfte der Verse der Psalmen.
Unsere Rabbinen haben gelehrt: 5888 Verse sind in der Thora; im Psalmbuche sind 8 Verse mehr, dagegen in den Büchern der Chronika sind 8 Verse weniger.
Die verschiedenen Thora-Ausgaben weisen einen Versbestand von 5844 bis 5847 Versen auf. Der Traktat Qidduschin verhaut sich mit seinen 5888 um ganze 41...44 Verse. Aber von einer späteren Zahl von 8888 Versen ist mir nichts bekannt. Nebenbei hat der Psalter nicht 8 Verse mehr als die Thora, sondern weniger als halb so viel Verse, und die Chronikbücher zählen gut ein Viertel so viel Verse wie die Thora.


melden

666 oder 616 ? - Hier wird aufgeklärt!

23.11.2013 um 14:09
Namah schrieb am 11.05.2013:Schon etwas komisch, dass die Zahl 666 auf Hebräisch auch www heisst...
Cool... die Welt wird also enden wenn auch absolut jeder vernetzt ist. Das ist wahrlich prophetisch!


melden

666 oder 616 ? - Hier wird aufgeklärt!

23.11.2013 um 15:11
Sprichwörtlich.
Wenn wir erkennen, dass wir EIN Geist sind, der sich in Spektrum milladenfacher "ich's" darstellt.

Die Welt wird enden, in einfacher Auflösung, die materie zerfallen , da wir sie dann nicht mehr benötigen, als festen Grund unter unseren Füßen, da der Geist seine Formlosigkeit erkennt.
@Negev


@perttivalkonen
perttivalkonen schrieb:Jetzt erkläre mir mal, womit der Text aus den Königsbüchern zeigt, daß ich, der Leser, mir mal die 666 im Zusammenhang mit Salomo ansehen und nach einer besonderen Bedeutung suchen soll. Warum überhaupt ne Zahl, warum in Beziehung zum Akteur, warum nicht irgendein Objekt, warum nicht irgendein anderer König, warum nicht ne andere Zahl? Was sagt mir der Text, das wie ein "grabe hier" klingt?

Ob wir die Zahl des Tieres nun kennen oder nicht, was am Salomotext entscheidet und zeigt an, welche Bezüge zu bedenken sind.
Ich habe das eigentlich schon in meinen vorigen Beiträgen erklärt.
666 Talente sind der Wert der materiellen Erscheinungen, die aus der Welt reflektiert werden.
es ist die 216 darin verborgen, die wiederum auf Geburah und damit auf die Pyramide weist. auf eine Gesamtheit der Vollkommenheit des menschlichen Königreiches. der Idealzustand, der "Tempel aus geschiffenen Steinen". Der Höhepunkt der Pracht und Blüte, das irdische Königreich aus Gold zu erbauen.
Deshalb habe ich auch die Grafik mit den Kuben verlinkt. Dies ist als eine Medtiationsvorlage zu betrachten, denn der Sinn springt einem möglicherweise nicht gleich ins Gesicht.
Der letzte Kubus ist die 666, die Welt (Assiah). Das letzte H von YHVH. die Verwirklichung.
perttivalkonen schrieb:Zusammenreimen und irgendwas allüberall herauspicken kann jeder. Und daß eine Sechshundertundsechsundsechzig vor dem indisch-arabischen Ziffernsystem nicht mit drei Sechsen gleichgesetzt werden kann, bleibt als Argument bestehen.
Nein, kann nicht jeder. Denn sonst würden andere auch diese Entsprechungen erkennen, die darin verborgen sind. ^^
perttivalkonen schrieb: Nein, Jesu Kreuzesnägel wurden ohne irgendeinen Zusammenhang mit der 666 eingesetzt.
Durchaus, es waren ja sogar mal 4 Nägel auf ganz alten Abbildungen.

Die drei V, sind somit 4 V, was bezeichneterweise an das 4 "flammige" SHIN am Tefillin erinnert, nachdem man ja auch im Shin verborgenerweise die 666 erkennen kann, da dieses aus drei Vaw besteht.
perttivalkonen schrieb:Hinzu kommt, die Nägel wurden von Römern abgezählt und von Römern eingeschlagen. Römer zählen ihre Buchstaben anders und nennen ihre Nägel anders.
Die Mythen betrachte ich als Ganzheit, die Römer hatten vllt auch keine Ahnung von Lebensbaum und dessen Konstukt, und von Tempel Salomons, und dennoch ist es in der Kreuzigungs Szene symbolisch enthalten.

Deshalb bezweifle ich , dass es sich tatsächlich so zugetragen hat, und betrachte diese Geschichten als Metapher.
perttivalkonen schrieb:Was Du machst, ist mit einem Wissen aus späterer Zeit und aus anderen Kulturen / Zusammenhängen Dir versteckte Botschaften auszudenken und sie in Texte, Ereignisse, geometrische Formen und physische Objekte zu stecken. Das ist Hineinlesen und nicht Herauslesen.
Genau. Das ist was ich mache.
Denn die Botschaft der Unsterblichkeit in uns, ist in allen Kulturen weitergegeben worden. In verschiedenen Epochen in verschiedenen Mythen und Geschichten ist es immer der gleiche Geist, der in UNS ist.
perttivalkonen schrieb:Dein gutes Recht, das so zu sehen. Glauben kann ja jeder, was er will. Nur in einem Dialog zwischen Menschen, die nicht dasselbe glauben, können beim Abwägen von pro und contra nicht die eigenen Glaubensvorstellung die Argumentation führen.
Ich kann leider nicht deine Glaubensvorstellung annehmen, die besagt, dass es nicht die 7 Chakren sind, sondern 7 reale Staatsoberhäupter oder Könige. was ja ein grundlegender Unterschied ist.... ;)


melden

666 oder 616 ? - Hier wird aufgeklärt!

23.11.2013 um 16:25
@snafu
snafu schrieb:Ich habe das eigentlich schon in meinen vorigen Beiträgen erklärt.
Und diese Bedeutungen der 666 ermittzelst Du alle aus dem um die 666 und den Namen Salomo herum befindlichen Text? Einschließlich des Hinweis, daß hier nicht bloß ne zufällige Zahl steht, sondern daß sie hier von Belang sei?

Nein, Du nimmst einfach irgendwoher diese Assoziationsanhäufung und bewirfst damit den Text, und zwar aus dem einzigen Grunde, weil da eben besagte 666 drin vorkommt.

Ne Erklärung, wie sich irgendwas aus dem Text selbst ergibt, hast Du nirgends, an keiner Stelle abgegeben.

Wieso muß sich denn jeder, der sich solchen Schiet ausdenkt, unbedingt den selben Schiet zusammenphantasieren? Nein: Schiet zusammenphantasieren, das kann jeder. Zumindest so ziemlich. Du zeigst doch die ganze Zeit ums Verrecken nicht auf, wieso die hiesige 666 bedeutungsschwanger sein muß, und auch zeigst Du nicht auf, warum es Dein Assoziationspotpourrie sein muß und nicht ein anderes. Ich sage, in der Zahl steckt das Ende der Beziehung von Salomo und der Königin von Saba. Denn der Titel des NDW-Hit "da da da" besteht aus Buchstaben, die spiegelbildlich zwei mal 666 ergeben. Und da geht es schließlich um "ich lieb dich nicht, du liebst mich nicht".
perttivalkonen schrieb:

Nein, Jesu Kreuzesnägel wurden ohne irgendeinen Zusammenhang mit der 666 eingesetzt.


Durchaus
Na was für ein ausführlicher Aufweis!
snafu schrieb:es waren ja sogar mal 4 Nägel auf ganz alten Abbildungen.

Die drei V, sind somit 4 V, was bezeichneterweise an das 4 "flammige" SHIN am Tefillin erinnert, nachdem man ja auch im Shin verborgenerweise die 666 erkennen kann, da dieses aus drei Vaw besteht.
Und schon wieder wirfst Du ne Sache einfach mit irgendwelchem Kram zu, von dem Du einfach mal behauptest, das sei so und so. Woraus ergibt sich, daß die vier Nägel mit den vier Längsstrichen des Tefillin-Striches zusammenhängen, und wer liest ein Schin als 18 - und wer liest eine 18 als Sechshundertsechsundsechzig? - Und seit wann tragen Juden ihre Tefillin als Bezugnahme auf Jesu Kreuzesnägel??? Das reimst Du einfach zusammen, ohne Erklärung. - Und wenn ich wetten würde, würd ich sagen, daß Du wieder keine Erklärung gibst, sondern a) dasselbe wiederholst, b) weitere Assoziationen hinwirfst, die diese Bezüge "untermauern" sollen, aber ebenfalls ohne erkennbaren Zusammenhang daherkommen, und/oder c) Dich auf die nächste Sache stürzt, einen Zusammenhang dafür erfindest, und diesen wieder mit frei assoziiertem Müll überkippst.

Du kommst nur mit diesem ständigen Ichsehdasso und hältst damit alles für hinreichend erklärt. Es nervt!
snafu schrieb:Die Mythen betrachte ich als Ganzheit
Floskel ohne Zusammenhang.
snafu schrieb:die Römer hatten vllt auch keine Ahnung von Lebensbaum und dessen Konstukt, und von Tempel Salomons, und dennoch ist es in der Kreuzigungs Szene symbolisch enthalten.
Wieder nur Behauptung.
snafu schrieb:Deshalb bezweifle ich , dass es sich tatsächlich so zugetragen hat, und betrachte diese Geschichten als Metapher.
So bestimmst Du, was Realität zu sein hat.
snafu schrieb:Ich kann leider nicht deine Glaubensvorstellung annehmen, die besagt, dass es nicht die 7 Chakren sind, sondern 7 reale Staatsoberhäupter oder Könige
Es geht beim Dialog über Glaubenssysteme hinweg nicht darum, den Glauben des anderen anzunehmen oder abzulehnen, sondern um gemeinsam Erkennbares, um glaubensunabhängig Erkennbares. Und Du sagst hier gerade, daß Du nicht gewillt bist, Dich auf intersubjektiv erkennbare Hinweise einzulassen.

Das ist jetzt echt der Gipfel.

Schönen Tag noch.


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

666 oder 616 ? - Hier wird aufgeklärt!

23.11.2013 um 18:36
perttivalkonen schrieb:Die verschiedenen Thora-Ausgaben weisen einen Versbestand von 5844 bis 5847 Versen auf.
Diese beiden Zahlen sind meiner Erkenntnis nach richtig, trotzdem habe ich auch eine Tora die hat sogar 5852.

Der Zentrale Vers, den der Kiduschin nennt, ist auch nicht richtig, bzw hängt von der Versanzahl ab, die man voraussetzt. Für eine Tora mit 5847 Versen ermittele ich Levitikus 8,9, beschreibt die Krönung Aarons.

http://www.torakosmos.de/versfinder.php (mittlerer Vers ist Vers # 2924)


Über Kidushin und 8888 Verse kann man hier erfahren: https://www.google.de/#q=kidushin+8888

Von drei der Quellen, die ich mir eben da angeschaut habe, meinen zwei dass da 8,888 Verse steht bzw richtig ist, und die dritte, dass 8,888 Verse „nur ein Schreibfehler sein kann“.


melden

666 oder 616 ? - Hier wird aufgeklärt!

23.11.2013 um 18:49
Womit das dann auch geklärt ist.


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

666 oder 616 ? - Hier wird aufgeklärt!

23.11.2013 um 19:00
@perttivalkonen

Ich bin mir jetzt nicht sicher welche Variante Du als richtig an siehst. Ich habe noch etwas weiter gelesen und fand, dass meine Angabe von „spätere Version“ falsch sein könnte, weil da „ursprünglich 8888“ gestanden habe.

Hier zB: http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=7&ved=0CFMQFjAG&url=http%3A%2F%2Fcs.anu.edu.au%2F~bdm%2Fcode...


melden

666 oder 616 ? - Hier wird aufgeklärt!

24.11.2013 um 10:29
hallo @perttivalkonen
perttivalkonen schrieb:Ne Erklärung, wie sich irgendwas aus dem Text selbst ergibt, hast Du nirgends, an keiner Stelle abgegeben.
Was denn "irgendwas...? Wenn du mir hierfür eine konkrete Frage stellen willst, werde ich versuchen diese zu beantworten. :)


perttivalkonen schrieb:Zumindest so ziemlich. Du zeigst doch die ganze Zeit ums Verrecken nicht auf, wieso die hiesige 666 bedeutungsschwanger sein muß, und auch zeigst Du nicht auf, warum es Dein Assoziationspotpourrie sein muß und nicht ein anderes.
Doch, ich verwende kabalistische Entsprechungen. wenn dir diese nicht geläufig sind, dann ist es möglicherweise schwer zu verstehen.
Mit dem Tempel Salomon IST Kabalah dargestellt. Deshalb ist die Kabalah der Schlüssel zu diesem 'Tor'.
perttivalkonen schrieb:Und schon wieder wirfst Du ne Sache einfach mit irgendwelchem Kram zu, von dem Du einfach mal behauptest, das sei so und so.
Du verkennst das. Es ist nicht so, dass ich behaupte, ich schreibe einfach meine Gedanken dazu. ;)
perttivalkonen schrieb:Woraus ergibt sich, daß die vier Nägel mit den vier Längsstrichen des Tefillin-Striches zusammenhängen,
Weil die 4 "Striche" in Wirklichkeit 4 Vaw sind, die eigentlich ein Shin mit 4 Vaw darstellen, da ein normales Shin aus drei Vaw besteht. und sowieso 300 zählt. und in verborgener Weise die drei Vaw in sich trägt; da die Zeichen er-zählen. 666 ist Nagel, Nagel, Nagel, die im Spiritfeuer des SHIN verborgen sind. Und das Shin, als das Zeichen des Geistes mit der Materie ver-binden. Sieh dir das Shin an, es sind drei Vaw.
Wobei das Shin der höchste der drei Mutterbuchstaben des Alephbeth's ist. Und danach nur mehr Taw kommt, das zeichen der sichtbaren Welt, die 400. Wobei diese 400 in den 400 Granatäpfeln des Tempels von Salomon als Verzierung dargestellt sind. Was die Vollkommenheit bedeutet, der "Umfang der Erde".

Ein Shin mit 4 Vaw bedeutet wohl 4 Nägel, 4 Elemente, mit denen der Mensch verbunden ist mit seinem Kreuz der Materie.
Das Kreuz symbolisiert das Gleiche wie der Kubus (Tefillin), nämlich die Materie ( die Erde, das Taw, Malkuth).
Wenn nun das Shin mit vier Vaw's drauf ist, dann bedeutet das die Verhaftung des Geistes mit dem Körper, mit der Erde. Mit dem irdischen Leben. Denn die Erde besteht aus 4 Elementen und ihr Zeichen ist das kreuz.

Wenn dieses Tefillin auf der Stirn getragen wird, dann wird quasi das Symbol der Materie (Welt) zum Geist erhoben. und der Lederriemen an der Hand die Taten representiert, die "aus dem Geist" in die Welt fliessen".
perttivalkonen schrieb:und wer liest ein Schin als 18 - und wer liest eine 18 als Sechshundertsechsundsechzig? - Und seit wann tragen Juden ihre Tefillin als Bezugnahme auf Jesu Kreuzesnägel???
Es ist möglicherweise nicht offenbar, was ich oben beschrieben habe. Doch ist alles miteinander verbunden. Die Kaaba, mit ihren drei Säulen im Inneren ist genau das gleiche Symbol wie der Lebensbaum oder die Pyramide oder die Jesuskreuzigung oder der Tempel Salomons. es ist alles zusammen Ka-Ba-Lah.
perttivalkonen schrieb:Du kommst nur mit diesem ständigen Ichsehdasso und hältst damit alles für hinreichend erklärt. Es nervt!
Verzeih das. Kabalah ist ein Lebensstudium, deshalb sind die Entsprechungen dieser "Assoziationen" möglicherweise nicht geläufig und deshalb schwer oder nicht zu erkennen.

Der Beginn ist der Baum des Lebens und die 'Philosophie der 10 zahlen' woraus die Buchstaben entstehen. im Sepher Yetzirah ist es beschrieben.


snafu schrieb:
Deshalb bezweifle ich , dass es sich tatsächlich so zugetragen hat, und betrachte diese Geschichten als Metapher.
So bestimmst Du, was Realität zu sein hat.

Weil ich es bezweifle, bestimme ich gleich die Realität? :D ^^


perttivalkonen schrieb:
Dein gutes Recht, das so zu sehen. Glauben kann ja jeder, was er will. Nur in einem Dialog zwischen Menschen, die nicht dasselbe glauben, können beim Abwägen von pro und contra nicht die eigenen Glaubensvorstellung die Argumentation führen.

snafu schrieb:
Ich kann leider nicht deine Glaubensvorstellung annehmen, die besagt, dass es nicht die 7 Chakren sind, sondern 7 reale Staatsoberhäupter oder Könige. was ja ein grundlegender Unterschied ist.... ;)

perttivalkonen schrieb:
Es geht beim Dialog über Glaubenssysteme hinweg nicht darum, den Glauben des anderen anzunehmen oder abzulehnen, sondern um gemeinsam Erkennbares, um glaubensunabhängig Erkennbares. Und Du sagst hier gerade, daß Du nicht gewillt bist, Dich auf intersubjektiv erkennbare Hinweise einzulassen.
Nun, dass ich die 7 Könige in Entsprechung der 7 Chakren betrachte, da ich denke, dass es der Mensch ist, der beschrieben wird, sagte ich ja schon. Denn es ist innen wie aussen, und als Chakren sind mM auch die 7 Gemeinden zu betrachten . Und, was meinst du dazu? ;)
Ausser dass es mein gutes Recht ist, das so zu sehen.....? Es ist ja auch dein gutes Recht, diese als Staatsoberhäupter zu sehen.
Das ist ja, was die Menschheit tut, die inneren Dinge nach AUSSEN bringen, um so ihre Welt zu erschaffen. Nach dem inneren "Plan", der nicht ihr eigener ist, sondern derer, die das Weltgeschehen lenken. So wurde zB ein gelobtes Land, welches die INNERE Harmonie des Menschen representiert, im Aussen erschaffen, gebaut auf Tod und Blut und Leid.


melden

666 oder 616 ? - Hier wird aufgeklärt!

24.11.2013 um 12:09
@snafu
snafu schrieb:Was denn "irgendwas...? Wenn du mir hierfür eine konkrete Frage stellen willst, werde ich versuchen diese zu beantworten.
Ist ja nicht so, als hätte ich das nicht längst schon getan, aber bitte: Wo gibt der Text 1.Könige10 den Hinweis, daß die Zahlenangabe 666 mit einem besonderen Hintersinn ausgestattet ist und nicht nur einfach als simple Mengenangabe zu lesen ist? Und wenn wir annehmen, daß der Verfasser mit der 666 mehr meinte, wo können wir erfahren, welches Chiffrensystem ihm zur Verfügung stand, um so herausfinden zu können, welche Bedeutungen der Zahl er gemeint haben könnte und welche nicht. Indien z.B. mag ja auch sein Chiffrensystem gehabt haben, aber können wir dieses für den Verfasser als bekannt voraussetzen?

Lauter so Sachen gilt es zu berücksichtigen.
snafu schrieb:Doch, ich verwende kabalistische Entsprechungen
Kabbalistische Entsprechungen aus Indien, kabbalistische Chakren, ja klar. - Nein, Du wirfst einfach alles in einen Topf.

Ohnehin ist Kabbalah jünger. Das hatten wir alles schon. Du kannst zwar gerne glauben. daß Kabbalistisches weit älter ist, aus Ägypten stammt und wasnochsoalles. Aber nachweisen läßt die Kabbala sich nur bis ins Mittelalter. Wurzeln bis in die hellenistisch-römische Zeit. Ohne Aufweis kabbalistischer Vorstellung und Interpretation für die Zeit der Entstehung von 1.Könige10 kein Anspruch auf glaubensunabhängige Akzeptanz, Kabbalistisches für 1.Könige10 anzunehmen.
snafu schrieb:Mit dem Tempel Salomon IST Kabalah dargestellt. Deshalb ist die Kabalah der Schlüssel zu diesem 'Tor'.
Ganz großer Irrtum. Der Tempel spielt auch in der Freimaurerei eine große Rolle, deswegen sind nicht alle Tempelerwähnungen freimaurerisch.

Wenn z.B. ich was über den Tempel schreibe, dann mußt Du versuchen, meine Aussagen auf dem Hintergrund meines Wissenshintergrundes und Bedeutungsspektrums zu verstehen, sonst erfaßt Du nicht die von mir in den Text gepackte Aussageabsicht. Meinen (oder sonst jemandes) Text "kabbalistisch zu lesen" mag für den Betreffenden inspirierend sein, aber - eben! - nur auf der Ebene des Meditativen,
snafu schrieb:Du verkennst das. Es ist nicht so, dass ich behaupte, ich schreibe einfach meine Gedanken dazu.
"666 oder 616 ? - Hier wird aufgeklärt!" Wenn es Dir nicht darum geht, dann spamme doch bitte woanders. Entweder Du stellst Dich dem Aufklärungsversuch und trägst Deinen Teil dazu bei, herauszufinden, ob da was dran ist, oder Du läßt es zu, daß ich aufzeige, wieso Deine Einwürfe gehalt- und belanglos sind. Gehst Du jedoch auf letzteres ein, dann gib Butter bei die Fische!
snafu schrieb:Weil die 4 "Striche" in Wirklichkeit 4 Vaw sind
Entschuldige, aber das zeigt nur, daß da vier Waws sind. Nicht, daß das mit vier Nägeln am Kreuz Jesu zusammenhängt. Und der ganze übrige Müll sind wieder nur frei selektierte Assoziationen, die Du konstruierst, die sich aber nicht aus erwas zwingend odgl. ergeben.
snafu schrieb:Es ist möglicherweise nicht offenbar
Es ist ganz gesichert ausgedacht - denn wie sonst willst Du das nicht Offenbare "erkannt" haben?
snafu schrieb:Doch ist alles miteinander verbunden.
Inflationäre Allerweltsfloskel, mit der man noch den letzten Unsinn rechtfertigen könnte.
snafu schrieb:Weil ich es bezweifle, bestimme ich gleich die Realität?
Ja, weil Du es ja nicht beim Bezweifeln läßt, sondern als Sprungbrett für Deine zahlreichen Dasistsos (auch wieder in diesem Post, bis hin zum Tefillim-Lederband) benutzt. Schau Dir doch den Kontext an, wo Du "deshalb bezweifle ich" geschrieben hast. Dort hattest Du die Nägel Christi via Waw bis zur 666 gezogen, und als ich sagte, daß die Römer dies schwerlich berücksichtigt hätten, als sie die Dinger anderen Namens durch den Körper ins Hoilz nagelten, kamst Du mit Deiner Bezweifelei an - Um Dein Dasistso weiterhin zu ermöglichen.
snafu schrieb:Nun, dass ich die 7 Könige in Entsprechung der 7 Chakren betrachte, da ich denke, dass es der Mensch ist, der beschrieben wird, sagte ich ja schon.
Und wieder bleibst Du nur innerhalb Deiner Glaubensgrenzen. Was Du glaubst, ist mir ehrlich gesagt sch***egal (das meine ich nicht böse, ich sag es nur drastisch, damit Du es umso deutlicher hörst). Wir reden hier darüber, ob es auch anderes als Glaubensgründe gibt, um hier evtl. was "aufklären" zu können. Ohne nur daran glauben zu müssen. Damit auch andere mit anderen Glaubenssystemen sagen können "ja, das ist es" oder "ja, das klingt plausibel", "ja, das ist ne akzeptable Möglichkeit, der ich zustimmen könnte". Irgendwas in der Art. Dem aber verweigerst Du Dich in einer dauerhaften und textumfänglichen Weise, daß ich nur von Threadzumüllen und Troll-Spam sprechen kann.

Pertti


melden

666 oder 616 ? - Hier wird aufgeklärt!

24.11.2013 um 13:30
@perttivalkonen
perttivalkonen schrieb:Wo gibt der Text 1.Könige10 den Hinweis, daß die Zahlenangabe 666 mit einem besonderen Hintersinn ausgestattet ist und nicht nur einfach als simple Mengenangabe zu lesen ist?

Der Text beschreibt, wie ich es schon ausführte, Salomons Reichtum an Gold. Was sein Herz bedeutet, das Herz des MENSCHEN der in EINklang mit seinem inneren Gott ist.

Doch Salomon wurde verderbt, denn er hatte 700 Hauptfrauen und 300 Nebenfrauen. Nach kabalistischen verständnis, wäre es Gott umgekehrt genehm, das ist, was die Zahlen er-zählen. Doch die Materie des Salomon wurde zu verdichtet, so dass der Geist keinen Raum mehr fand. Die 3 und die 7.

Die 3 ist die göttliche Triade, die sich im Shin 300 darstellt. und die 700 ist das end-NUN. Der kollektive Tod. Wenn die Hauptfrauen 700 sind und die Nebenfrauen 300, dann ist die Harmonie gestört, und das (innere) Königreich wird 'verdorben'. Wenn du mich jetzt fragst, woher ich das hab, das ist kabalistisches verständnis.
perttivalkonen schrieb:Und wenn wir annehmen, daß der Verfasser mit der 666 mehr meinte, wo können wir erfahren, welches Chiffrensystem ihm zur Verfügung stand, um so herausfinden zu können, welche Bedeutungen der Zahl er gemeint haben könnte und welche nicht.
Mit der Kabalah können wir das erfahren. ich hab das mit den Kuben dargestellt.
perttivalkonen schrieb:Kabbalistische Entsprechungen aus Indien, kabbalistische Chakren, ja klar. - Nein, Du wirfst einfach alles in einen Topf.
Natürlich. Kabalah ist Hermetik und die ist überall gleich. :)
perttivalkonen schrieb:Ohnehin ist Kabbalah jünger. Das hatten wir alles schon. Du kannst zwar gerne glauben. daß Kabbalistisches weit älter ist, aus Ägypten stammt und wasnochsoalles. Aber nachweisen läßt die Kabbala sich nur bis ins Mittelalter. Wurzeln bis in die hellenistisch-römische Zeit. Ohne Aufweis kabbalistischer Vorstellung und Interpretation für die Zeit der Entstehung von 1.Könige10 kein Anspruch auf glaubensunabhängige Akzeptanz, Kabbalistisches für 1.Könige10 anzunehmen.
Ich will dich nicht überzeuge, du kannst gerne glauben, dass es Kabalah erst ab dem Mittelalter gibt. Ich erkenne dennoch die kabalah in der Tora.


snafu schrieb:
Mit dem Tempel Salomon IST Kabalah dargestellt. Deshalb ist die Kabalah der Schlüssel zu diesem 'Tor'.

perttivalkonen schrieb:
Ganz großer Irrtum. Der Tempel spielt auch in der Freimaurerei eine große Rolle, deswegen sind nicht alle Tempelerwähnungen freimaurerisch.
Ja, der Tempel spielt bei den FM eine Rolle, und natürlich sind nicht alle Tempelerwähnungen freimaurerisch.

Auch mit der zeltstadt des Moses in der Wüste, wird die kabalistische Struktur beschrieben.
perttivalkonen schrieb:Wenn z.B. ich was über den Tempel schreibe, dann mußt Du versuchen, meine Aussagen auf dem Hintergrund meines Wissenshintergrundes und Bedeutungsspektrums zu verstehen, sonst erfaßt Du nicht die von mir in den Text gepackte Aussageabsicht.
Ja, bitte, das Gleiche gilt für meine Aussagen. ^^
perttivalkonen schrieb:Meinen (oder sonst jemandes) Text "kabbalistisch zu lesen" mag für den Betreffenden inspirierend sein, aber - eben! - nur auf der Ebene des Meditativen,
hmm, wenn ein Text kabalistisch ist, dann erkenne ich das nach 30 Jahren Beschäftigung mit Kabalah, und kann schwer so tun, als ob ich es nicht sehe. Wie sonst sollte man einen kabalistischen Text verstehen, wenn nicht durch Kabalah?
Ich kann ja auch nicht mir selbst vormachen, ich verstünde kein Englisch. und zu versuchen dies in die Praxis umzusetzen. Ich kann zwar so tun als ob ich nichts verstehe, aber unweigerlich werde ich englische Worte verstehen. Ich hoffe du verstehst den Vergleich.
"666 oder 616 ? - Hier wird aufgeklärt!" Wenn es Dir nicht darum geht, dann spamme doch bitte woanders. Entweder Du stellst Dich dem Aufklärungsversuch und trägst Deinen Teil dazu bei, herauszufinden, ob da was dran ist, oder Du läßt es zu, daß ich aufzeige, wieso Deine Einwürfe gehalt- und belanglos sind. Gehst Du jedoch auf letzteres ein, dann gib Butter bei die Fische!
Nichts hindert dich, aufzuzeigen, weshalb meine "Einwürfe gehalt und belanglos" sind.
perttivalkonen schrieb:Entschuldige, aber das zeigt nur, daß da vier Waws sind. Nicht, daß das mit vier Nägeln am Kreuz Jesu zusammenhängt. Und der ganze übrige Müll sind wieder nur frei selektierte Assoziationen, die Du konstruierst, die sich aber nicht aus erwas zwingend odgl. ergeben.
ok, dann sage mir du bitte, was die Bedeutung des Shin mit 4 Vaw am Tefillin ist? Ich bin gespannt, wie du das siehst und deine Erklärung dazu lautet.
perttivalkonen schrieb:Es ist ganz gesichert ausgedacht - denn wie sonst willst Du das nicht Offenbare "erkannt" haben?
Durch Kabalah kann man das erkennen.


snafu schrieb:
Nun, dass ich die 7 Könige in Entsprechung der 7 Chakren betrachte, da ich denke, dass es der Mensch ist, der beschrieben wird, sagte ich ja schon.

perttivalkonen schrieb:
Und wieder bleibst Du nur innerhalb Deiner Glaubensgrenzen. Was Du glaubst, ist mir ehrlich gesagt sch***egal (das meine ich nicht böse, ich sag es nur drastisch, damit Du es umso deutlicher hörst). Wir reden hier darüber, ob es auch anderes als Glaubensgründe gibt, um hier evtl. was "aufklären" zu können. Ohne nur daran glauben zu müssen. Damit auch andere mit anderen Glaubenssystemen sagen können "ja, das ist es" oder "ja, das klingt plausibel", "ja, das ist ne akzeptable Möglichkeit, der ich zustimmen könnte". Irgendwas in der Art. Dem aber verweigerst Du Dich in einer dauerhaften und textumfänglichen Weise, daß ich nur von Threadzumüllen und Troll-Spam sprechen kann.
Wieso schreibst du eigentlich die ganze zeit nur über meine Schreibweise, und nichts über deine Meinung über die 7 Könige?
Somit bist du selbst der Troll, denn zur Aufklärung hast du noch nix beigetragen ausser zu meinen, die 666 wäre irgendeine zufällige Zahl.


melden

666 oder 616 ? - Hier wird aufgeklärt!

24.11.2013 um 14:10
@snafu
snafu schrieb:Der Text beschreibt, wie ich es schon ausführte, Salomons Reichtum an Gold. Was sein Herz bedeutet, das Herz des MENSCHEN der in EINklang mit seinem inneren Gott ist.
Aha. Und sobald Gold erwähnt wird, geht es nicht um die Mitteilung besagten Goldes, sondern es geht um das Herz. Wo zeigt der Text, daß nicht einfach jenes, sondern vor allem oder zumindest auch dieses gemeint sei? Du setzt schon wieder einfach nur voraus und beantortest nicht die von mir gestellte Frage. Und wirfst gleich wieder noch den Einklangmitgott hinterdrein. Du ignorierst meine Nachfragen, spammst dafür einfach nur den Thread mit Müll voll. Ich bin für Dich kein Gesprächsgegenüber, den man ernsthaft respektiert, indem man auf dessen Darlegungen und Fragen eingeht, sondern eine nützliche Ausgangsvorlage, eine Gelegenheit mehr, um Deinen Schei* unter die Leute streuen zu können.

Und tschüß!


melden

666 oder 616 ? - Hier wird aufgeklärt!

24.11.2013 um 14:35
perttivalkonen schrieb:Aha. Und sobald Gold erwähnt wird, geht es nicht um die Mitteilung besagten Goldes, sondern es geht um das Herz. Wo zeigt der Text, daß nicht einfach jenes, sondern vor allem oder zumindest auch dieses gemeint sei?
Endlich eine konkrete Frage. Weil Gold kabalistisch Tiphareth representiert, und dies dem Herz bzw dem inneren Sonnenzentrum des Menschen entspricht.
perttivalkonen schrieb:Du ignorierst meine Nachfragen, spammst dafür einfach nur den Thread mit Müll voll. Ich bin für Dich kein Gesprächsgegenüber, den man ernsthaft respektiert, indem man auf dessen Darlegungen und Fragen eingeht, sondern eine nützliche Ausgangsvorlage, eine Gelegenheit mehr, um Deinen Schei* unter die Leute streuen zu können.
tz... du ignorierst auch mein Nachfragen. Was ist die Bedeutung der 4 Vaw im Shin am Tefillin?


melden

666 oder 616 ? - Hier wird aufgeklärt!

24.11.2013 um 14:53
@snafu
snafu schrieb:Endlich eine konkrete Frage.
Willst Du mich verarschen?! Ich hab immer wieder konkret Fragen gestellt. Auch diese kam schon.
snafu schrieb:Weil Gold kabalistisch Tiphareth representiert
Willst Du mich gleich nochmal verarschen? Das wäre nur dann eine Erklärung, wenn Du für den Verfasser eben dieses kabbalistische System voraussetzen könntest, was ich ebenfalls schon angesprochen hatte, ohne daß du dazu mal was gezeigt hättest. Und auch hier bleibt die ebenfalls schon konkret gestellte Frage, warum Du das für die 666 veranschlägst, aber den Rest des Textes einfach außen vor läßt. Wie also hat der Verfasser Dich wissen lassen, daß Du die 666 berücksichtigen sollst und nicht eine andere der vorkommenden Zahlen, oder was anderes als die Zahlen, was anderes als das Gold. Kann einer mit kabbalistischem Hintergrund denn nicht auch mal was ohne kabbalistische Hintergedanken formulieren? Sag nicht "nein", denn dann frage ich mich, wie ich jedes einzelne Posting von Dir an mich verstehen soll.
snafu schrieb:du ignorierst auch mein Nachfragen. Was ist die Bedeutung der 4 Vaw im Shin am Tefillin?
Soll das schon wieder ne Verscheißerung werden? Solange Du nicht aufzeigst, daß die Tefillin einen Zusammenhang mit der Frage nach der Bedeutung der 666 bei Salomo haben? Bis jetzt sind die Tefillin von Dir doch nur Spam! Vergleich also nicht mein Nichteingehen auf Offtopics, zu denen ich Dir schon zuvor gesagt habe, daß Du erst mal zeigen sollst, daß sie mit dem Topic zusammenhängen, mit Deir Verweigerung, sachbezogene Anfragen und Darlegungen ernst- und wahrzunehmen und darauf einzugehen. Du kannst nicht trollen, und das Nichteingehen auf Getrolltes ebenfalls als Trollen bezeichnen.

Und da Du auch jetzt nicht in der Lage sein wirst, adäquat auf meine Einwände einzugehen, bitte ich Dich, mich nicht erneut anzuschreiben. Danke.

Pertti


melden
ErhardVobel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

666 oder 616 ? - Hier wird aufgeklärt!

24.11.2013 um 17:36
Frage: Hängt das nicht auch von der Zahlensymbolik des Übersetzers ab? Da soll es Jüdische Zahlensymbolik und Griechische Zahlensymbolik geben. Fast jede Glaubensrichtung hatte so eine Art Zahlencode, um ihre Texte zu verschlüsseln.
Wo finde ich was Sinnvolles darüber?


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

666 oder 616 ? - Hier wird aufgeklärt!

24.11.2013 um 18:43
Hi Erhard, was „sinnvolles“ suchst Du?


melden

666 oder 616 ? - Hier wird aufgeklärt!

24.11.2013 um 23:22
@perttivalkonen
perttivalkonen schrieb:Willst Du mich gleich nochmal verarschen? Das wäre nur dann eine Erklärung, wenn Du für den Verfasser eben dieses kabbalistische System voraussetzen könntest, was ich ebenfalls schon angesprochen hatte, ohne daß du dazu mal was gezeigt hättest.
Ja, das tue ich unbedingt, nein, nicht dich verarschen, sondern "für den Verfasser eben dieses kabbalistische System" vorauszusetzen. :)

Das IST, was Kabalah ausmacht, es ist im Sepher Yetzirah beschrieben, um jenen "Code" zu speichern.

Mit Kabalah ist es möglich, eine "Sprache " zu "sprechen" bzw zu vermitteln, die jenseits der Worte liegt, und nur aus "Bildern, Symbolen und Begriffen IM Mensch, nach einer bestimmten Struktur (Sephirothbaum) erkennbar ist.

Diese Sprache ist "abstrakt" und nicht materiell greifbar, und das Wissen darüber wächst in einem Menschen, so wie ein Baum, langsam, in Jahren, um seine Wurzeln, Stamm und seine Äste und Zweige Blüten und Samen auszubilden.
perttivalkonen schrieb:Und auch hier bleibt die ebenfalls schon konkret gestellte Frage, warum Du das für die 666 veranschlägst, aber den Rest des Textes einfach außen vor läßt.
Es geht ja hier um die 666. Und um das Gold der Austattung. Doch kann man auch die andern Zahlen "sezieren". es sind gewissermaßen mathematischen Konstrukte, (zB 200 Goldschilde für je 600 Goldschekel...) die als Zahlen dargestellt, kabalistische Bedeutungen haben, die ich auch nicht alle in ihrer vollkommen Tiefe kenne.
perttivalkonen schrieb:Wie also hat der Verfasser Dich wissen lassen, daß Du die 666 berücksichtigen sollst und nicht eine andere der vorkommenden Zahlen, oder was anderes als die Zahlen, was anderes als das Gold.
Der Verfasser hat mich indirekt es wissen lassen, da er die (gleiche) kabalistische Sprache verwendet.

Es ist das "Gewicht des Goldes, das alljährlich bei Salomon einging...". Dabei sind nicht eingerechnet, die Abgaben der Händler, Kaufleute und allen Königen Arabiens die von den Statthaltern kamen....

Das bedeutet, woher kommt denn das Gold?
Es ist das "Gold seiner inneren Sonne"!
perttivalkonen schrieb: Kann einer mit kabbalistischem Hintergrund denn nicht auch mal was ohne kabbalistische Hintergedanken formulieren? Sag nicht "nein", denn dann frage ich mich, wie ich jedes einzelne Posting von Dir an mich verstehen soll.
Sicher kann ich das, aber eher schwerlich, wenn es um kabalistische Texte geht, und wie diese zu verstehen sind.
perttivalkonen schrieb:Soll das schon wieder ne Verscheißerung werden? Solange Du nicht aufzeigst, daß die Tefillin einen Zusammenhang mit der Frage nach der Bedeutung der 666 bei Salomo haben?
Versteh nicht, wieso du dich ständig verscheißert fühlst....?
Ich schrieb zuvor, dass die Tefillin das Symbol der Materie, der Welt ist, der Kubus. oder die Kaaba.
Die Welt (Malkuth) Und auch die 666, warum 666 habe ich mit der letzten Pyramide der Grafik auf der vorigen Seite dargestellt, als 216 (6x6x6).
Als die "letzte "sichtbare Welt". --> Assiah.

Die Welt der Vergänglichkeit, das Materielle das als Wirklichkeit er-scheint. Als Körper und Planetenkörper in Zeit und Raum. (in symbilischer Entsprechung zu dem letzten Kubus 216)

So waren die 666 Talente Gold die Salomon bekam, nicht von jenen, die angeführt sind, sondern aus einer "anderen Quelle", aus seinem Herz, seiner Welt, seinen inneren Königreich, sein Leben. und aus seiner inneren Sonne. da er in EINklang mit seinem Gott war.


perttivalkonen schrieb:Und da Du auch jetzt nicht in der Lage sein wirst, adäquat auf meine Einwände einzugehen, bitte ich Dich, mich nicht erneut anzuschreiben. Danke.
Warum bist du so unfreundlich?


melden
Anzeige

666 oder 616 ? - Hier wird aufgeklärt!

25.11.2013 um 01:23
snafu schrieb:warum 666 habe ich mit der letzten Pyramide der Grafik auf der vorigen Seite dargestellt, als 216 (6x6x6).
Das soll nicht Pyramide heissen sondern 'mit dem letzten Kubus'. sry. ;)


melden
132 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Was war das?12 Beiträge