Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Pferdegesichtiges Etwas in meinem Zimmer

69 Beiträge, Schlüsselwörter: Panik, Nachtalb, Kaffeesatz, Pferdegesicht

Pferdegesichtiges Etwas in meinem Zimmer

14.07.2011 um 01:16
Kann es eventuell ein Schatten gewesen sein.
z.B. von einer Straßenlaterne die durch den Vorhang einen Schatten erzeugt ?


melden
Anzeige
collectivist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pferdegesichtiges Etwas in meinem Zimmer

14.07.2011 um 01:34
War ein dummer Geist, der gerne andere Leute provoziert. Aber der Gaul ist harmlos und tut keinem Weh, das garantiere ich dir!


melden

Pferdegesichtiges Etwas in meinem Zimmer

14.07.2011 um 08:44
@m7

Ich glaube kaum das er nacht iwann um 3 Uhr eine Kamera parat hat :/


melden

Pferdegesichtiges Etwas in meinem Zimmer

14.07.2011 um 09:02
Ich hab den Thread nicht gelesen, wollte aber nur mal erwähnen, dass mir der Titel ein Lächeln auf's Gesicht gezaubert hat :D


melden

Pferdegesichtiges Etwas in meinem Zimmer

14.07.2011 um 11:19
@Hesher
das dachte ich mir auch haha ;)

@Ilucha
also ich will ja jetzt nicht schon wieder die immer gleichen vorschläge abgeben aber das ganze klingt dann doch nach schlafparalyse...jaja ich weiß, steinigt mich. aber ab und zu könnte das wirklich sein.
klingt zumindest sehr danach.

zumal dein unterbewusstsein stark von der abergläubischen haltung deiner familie beeinflusst zu sein scheint.

und falls du diese lösung ablehnst, schlage ich den zweiten schritt vor: cam aufstellen, etc. damit wir neues diskussionsmaterial haben :)


melden

Pferdegesichtiges Etwas in meinem Zimmer

14.07.2011 um 20:42
Vielleicht war es ja auch ein Maultier und kein Pferd, dann fiele mir dazu nämlich ein:
Bei 'The Rite' (jaaha, es ist nur ein Film :D) erscheint dem kleinen Jungen, den Anthony Hopkins besucht, im Traum ein Muli, das sagt, dass es sein Vater sei und er sich umbringen soll. Aufgrund dieser Träume geht die Familie von Besessenheit aus, was aber in deinem Fall hoffentlich nicht so ist, @Ilucha


melden

Pferdegesichtiges Etwas in meinem Zimmer

14.07.2011 um 21:10
@Ilucha

Als ich klein war wurde ich auch mit dem "Сглаз" belegt.
Eine alte Frau ,die sich auf so etwas verstand hat mich damals gerettet.


Das ist in ziemlich vielen Kulturen verankert ,auch als djin bekannt.


melden

Pferdegesichtiges Etwas in meinem Zimmer

14.07.2011 um 21:13
@Ilucha
fühle dich geehrt...dir wird gerade die erstaunliche kraft der Suggestion beswusst.
Schau dir die unzähligen Fluch-Threats hier im forum an...flüche beruhen nur auf deiner eigenen fantasie...
dieses phänomen hast du vor allem im eingangspost selbst total gut beschrieben
Ilucha schrieb:schlaftrunken
eben genau das ist es!
schau bei wiki danach "schlafstarre"
keine angst du bistw weder verflucht noch sonst was...mach dir nix draus


melden

Pferdegesichtiges Etwas in meinem Zimmer

14.07.2011 um 21:26
Ilucha schrieb:So beschloss ich, dem "Wesen" auf die Fresse zu hauen. Ich stürtze mich todesmutig auf den Besucher und versuchte ihn zu schlagen.
Huraaaa! Endlich, ENDLICH mal einer hier, der wirklich etwas TUT in so einer Situation!
Das ist wirklich einsame Spitze.

Ansonsten bemühe doch die Suchfunktion mal mit "Bedroom Visitor". Da findest Du einige ganz ähnliche Geschichten.


melden
Xionara
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pferdegesichtiges Etwas in meinem Zimmer

15.07.2011 um 00:45
Hesher schrieb:Ich hab den Thread nicht gelesen, wollte aber nur mal erwähnen, dass mir der Titel ein Lächeln auf's Gesicht gezaubert hat
Mir auch und ich dachte spontan an:

tFQQhOX 1218 camila parker bowles getty 02-1


melden
Laranius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pferdegesichtiges Etwas in meinem Zimmer

15.07.2011 um 01:02
manchmal verstörend das Leute immer noch an sowas wie bösr Blick und so glauben...

Also was die Geschichte wieder einmal verdächtig macht ist deine Aktion von wegen du wolltest dem gruselig grinsenden Pferdekopf eine reinhauen...sorry wenn mich ein Geisterkopf der einem Pferd ähnlich sieht mitten in der NAcht ansieht und dämlich grinst...drück ich wahrscheinlich erstmal auf den Lichtschalter als das ich gleich aggro auf das etwas losgehe...sry da muss der Nachtmahr vor dir mehr Angst haben als du vor ihm...vor allem scheinst du sowieso keine Angst vor ihm zu haben, und weg war er danach ja auch(und hat sich wegen deinem "Head meets wall" kaputt gelacht)...

Auszuschliessen sind sogenannte NBIDE´s (Non biological Interdimensional Entities) nicht...ohne viel zu theoretisieren: Geht man von einer Mehrdimensionalität des Universums aus(M-Theorie, Branen-Berechnungen etc...) kann man davon ausgehen adas diese paralleluniversen auch Bewohner haben...und kann man ausschliessen das diese Bewohner in unserer Dimension interagieren können? Theoretisch nicht da wir deren physikalischen Gesetze und Fähigkeiten nicht kennen, wir wissen nichtmal ob und wie sie existioeren WENN sie existieren...alles reine Hypothesen...aber nicht von vornherein auszuschliessen ABER es hat nichts mit MAgie zutun...Magie wird nur da als Grund angegeben wo der Mensch keine andere Erklärung dafür findet!


melden

Pferdegesichtiges Etwas in meinem Zimmer

18.07.2011 um 14:31
Amasana schrieb am 13.07.2011:Ein Gift, das eigentlich ungefährlich, weil natürlichem Ursprungs,
Ah, ja. Dann mal schnell ein leckeres Knollenblätterpilzragout mit einem Hauch Botulinumtoxin gegessen.
ThePaleEmpress schrieb am 14.07.2011:Vielleicht war es ja auch ein Maultier und kein Pferd, dann fiele mir dazu nämlich ein:
Bei 'The Rite' (jaaha, es ist nur ein Film :D ) erscheint dem kleinen Jungen, den Anthony Hopkins besucht, im Traum ein Muli, das sagt, dass es sein Vater sei und er sich umbringen soll. Aufgrund dieser Träume geht die Familie von Besessenheit aus, was aber in deinem Fall hoffentlich nicht so ist,
Vielleicht war es auch ein Eselskopf. In dem Film "Pinocchio" verwandeln sich einige Charaktäre wegen ihres unmoralischen Lebenswandels in Esel. Auch nicht von vornherein auszuschließen.



melden

Pferdegesichtiges Etwas in meinem Zimmer

18.07.2011 um 14:36
@Pan_narrans
Wenn du mich schon zitierst, dann bitte im Zusammenhang....


melden

Pferdegesichtiges Etwas in meinem Zimmer

18.07.2011 um 14:44
@Amasana
Amasana schrieb am 13.07.2011:So heißt es, man solle nie einen kleinen Jungen in die fürsorgliche Obhut einer alten Frau geben, denn Frauen wandeln im Alterungsprozess " das Wasser des Lebens " in ihrem Körper in Gift um, ohne daß Sie dies aus freien Stücken oder bewußt herbeiführend visualisieren würden, obwohl sich gerade die " thessalischen Hexen " dies zu Nutze machten, um an Kinder für Ihre Flugsalbe zu gelangen.
Es liegt eher am biologischen Prozeß des Wechsels menstrualer Gegebenheiten, im fortgeschritterem Lebensabschnitt, die Frauen durchwandern.

Ein Gift, das eigentlich ungefährlich, weil natürlichem Ursprungs, jedoch zehrt sie im speziellen an dem Geiste und Körper junger Knaben, entzieht ihnen das Lebensfluid.
Bitte sehr :)

Im Kontext wird die Sache aber auch nicht besser. War immer der Meinung, dass es etwas aus der Mode gekommen war, ältere Damen wegen Hexerei anzuschwärzen.
Ist eine Frau denn nur etwas wert, wenn sie noch von Männern geschwängert werden kann?

Davon abgesehen wäre mir auch kein biologischer Prozess bekannt, nach dem Frauen im Klimaterium plötzlich Toxine synthetisieren.


melden
Baran
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pferdegesichtiges Etwas in meinem Zimmer

18.07.2011 um 14:55
@Amasana
Amasana schrieb am 13.07.2011:- die unüberwindbare Hand Fatimas
Darf ich fragen, wer diese Fatima ist? Und was das mit ihrer Hand bedeutet?


melden
Baran
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pferdegesichtiges Etwas in meinem Zimmer

18.07.2011 um 15:07
oh, okay.
@Amasana
Hat sich erledigt.
Es ist Fatima, die Tochter von Muhammad und Khadija gemeint.
Ich denke, das könnte helfen. Fatima ist eine mächtige Seele und auch sehr hilfsbereit.


melden

Pferdegesichtiges Etwas in meinem Zimmer

18.07.2011 um 15:56
@Pan_narrans

Das sah man früher so, da war die Medizin noch nicht so weit.... Aus heutiger Sicht, natürlich völliger Aberglaube...

@Baran
Ja, die Hand Fatimas wurde auch als Abwehrzeichen benutzt. Sogar heute noch. Vor allem soviel ich weiß, in südlicheren Ländern...


melden

Pferdegesichtiges Etwas in meinem Zimmer

18.07.2011 um 16:08
@Amasana
Ah, okay. Für mich schien es so ,als, wenn Du wirklich denken würdest, dass Frauen im Klimaterium Hexen wären.


melden

Pferdegesichtiges Etwas in meinem Zimmer

18.07.2011 um 16:11
@Pan_narrans
Siehst du, so können manchmal Missverständnisse ganz schnell beseitigt werden.... Kein Problem. Ist mir auch schon passiert....


melden
Anzeige
wiccagirl
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pferdegesichtiges Etwas in meinem Zimmer

18.07.2011 um 16:19
@Ilucha
Hast du vielleicht irgendwelche Steine gefunden und in dein Zimmer gebracht?

http://www.geister-und-gespenster.de/spuk/spukorte/Hexham_Schaedel.htm
Die Schädel hatten inzwischen das Interesse einer anerkannten Expertin für Kultur der Kelten, Dr. Anne Ross, geweckt. In einem Fachartikel behauptete sie, daß die Köpfe für gewisse keltische Schädelrituale angefertigt wurden und rund 1800 Jahre alt seien. Nachdem die Hexham-Schädel von den Robsons nun in ihrer Obhut standen, geschahen auch bei ihr seltsame Ereignisse, die sie vorerst nicht mit den Schädeln in Verbindung brachte. Da ihr kleiner Sohn sich in der Dunkelheit fürchtete, brannte im Flur immer das Licht und die Tür war weit geöffnet. Eines Nachts als sie wach wurde, verspürte sie furchtbare Angst. Sie packte eine regelrechte Panik und empfand gleichzeitig eine eiskalte Kälte um sich herum. Als sie daraufhin unwillkürlich zur Tür blickte, konnte sie sehen wie etwas den Raum verließ. Auch sie beschrieb das Wesen als eine etwa 2 Meter große Gestalt die zum Teil Mensch und zum anderen Teil wolfsähnlich war. Trotz ihrer unglaublichen Angst sprang sie auf und lief dem Wesen hinterher, welches gerade die Treppe nach unten schlich. Es verschwand dann im hinteren Teil des Hauses.

Einige Tage darauf kehrte das Ehepaar Ross aus London zurück. Mit lauter Entsetzen fanden sie die halbwüchsige Tochter in einem Schockzustand vor. Es soll folgendes geschehen sein: Sie hatte die Haustüre geöffnet und vor ihr stand ein dunkles Wesen, auf das die Beschreibung eines Werwolfs passte. Mit einem Satz sprang das Untier über das Geländer und landete mit einem dumpfen Geräusch auf dem Boden. Wie unter einem Zwang folgte sie dem Wesen, als es mit schweren Tatzen in das Haus hinein stapfte. Es verschwand dann im Musikzimmer. Doch als sie eintrat war von dem Tier nichts mehr zu sehen. Plötzlich überkam sie eine wahnsinnige Angst. Seitdem die Schädel sich nicht mehr im Hause der Ross´ befinden, und auch dieses Haus exorziert wurde, endeten auch hier die paranormalen Ereignisse.


melden
94 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Medium?27 Beiträge
Anzeigen ausblenden