weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mein Sohn(2 1/2) sieht jede Nacht ein Mädchen in seinem Zimmer

294 Beiträge, Schlüsselwörter: Geister

Mein Sohn(2 1/2) sieht jede Nacht ein Mädchen in seinem Zimmer

15.07.2011 um 21:52
Das Kind hat ja, wenn ich richtig verstanden hab, keinerlei Angst vor dem „Mädchen/Meme“. TE hat zwar auch keine Angst, is aber doch scheinbar verunsichert … und ausserdem ambivalent was ihren Standpunkt zum „Übersinnlichen“ angeht.

Da das Kind ja nicht mal Angst hat, sollte man sich selbst auch keine machen, in dem man Geister mit ins Spiel bringt. Denn das, wie ich schon erwähnt habe, würde sicher auf das Kind negativ einwirken. So könnte z.B. selbst das Übernachten im Kinderzimmer zur Beruhigung des Kindes einen unerwünschten Effekt bewirken und genau das Gegenteil von Beruhigung erzeugen, weil die Mutter auf das Kind in dem Falle vielleicht auf beunruhigende Weise „besorgt/hysterisch/überreagierend“ wirken könnte …Kleine Kinder haben ja eine sehr sensible Wahrnehmung was die Stimmungslage der Mutter angeht …

Damit so ein Kind in so einer Phase auch gar nicht erst in Zukunft Angst bekommt brauchts einerseits natürlich (einen) Eltern(teil), auf die/den man sich verlassen kann und immer für das Kind da is, was ja in diesem Falle hier der Fall zu sein scheint, aber andereseits muss diese Person dem Kind auch eine gewisse „Sicherheit“ vermitteln können. Und das wird schwer gelingen wenn die Mutter selbst so verunsichert is in bezug auf die Art und Weise wie sie mit dem Verhalten des Kindes um gehen soll und auch noch auf Ideen wie Geister kommt. Schon dass der Thread im Mysterybereich steht sagt ja schon einiges aus diesbezüglich … Da würde ich die Gefahr sehen dass das Kind vielleicht noch Angst bekommt in naher Zukunft … und das soll ja nich sein :)

Also auf jeden Fall rational bleiben und nicht noch mehr Angst haben als das Kind^^

P:S.: Alles nur meine laienhafte und höchst subjektive Einschätzung meinerseits die keinen Anspruch auf allgemeine Gültigkeit erhebt.


melden
Anzeige

Mein Sohn(2 1/2) sieht jede Nacht ein Mädchen in seinem Zimmer

15.07.2011 um 22:50
Nun, die Frage habe ich deshalb hier gestellt, weil ich einfach "alle Möglichkeiten" in Betracht ziehen, bzw keine mögliche Erklärung ausschließen wollte.
Habe meine Frage auch in einem Psyschologieforum für Kinder gestellt, sowie in ein normales Mamaforum.
Das Ergebnis und die Antworten waren bei allen sehr ähnlich.
Viele berichteten von eigenen Erfahrungen diesbezüglich.
Andere rieten mir dazu meinem Kind glauben zu schenken etc. (so wie hier auch)

Ich muss gestehen, zwischenrein bin ich ziemlich ängslich geworden :/
Das ist wohl einfach die Angst vor dem Unbekannten. Ich weiß einfach gern womit ich es zu tun hab.
Und das ist hier eben nicht der Fall.
Es ist durchaus möglich dass ich viel zu viel Wirbel mache und heute Nacht alles ruhig verläuft.
....das wird sich ja dann zeigen.
Ein mulmiges Gefühl habe ich allerdings trotzdem, wenn ich an heute Nacht denke. Und da geb ich X-RAY-2 Recht: Wahrscheinlich hab ich mehr Angst vor diesem "Mädchen" als mein Sohn... Was ziemlich blöde ist, denn ich bin eine erwachsene Frau...

Ich hoffe, hoffe, hoffe einfach nur dass mein Sohnemann aufhört von dem Mädchen zu reden.
Naja.

Kann ja morgen mal berichten, wie die Nacht war.


melden

Mein Sohn(2 1/2) sieht jede Nacht ein Mädchen in seinem Zimmer

15.07.2011 um 23:25
@ninchen2405

Wie gesagt sonst schlaf doch einfach mal eine Nacht in dem Zimmer von deinem Sohnemann dann wirst du ja sehen das an der Mädchengeschichte nicht wirklich was dran ist und es würde auch dich wieder beruhigen.


melden

Mein Sohn(2 1/2) sieht jede Nacht ein Mädchen in seinem Zimmer

15.07.2011 um 23:27
Selbst wenn(!) mein Sohn da wirklich was sieht, ist es doch aber unwahscheinlich dass ich was sehe.
Und es ist ja immer so, dass sie bereits weg ist, seiner Aussage nach, wenn ich ins Zimmer komme.
Ich werde wach weil ich ihn reden höre, gehe ins Zimmer und er zeigt in die Ecke und sagt dass das Mädchen weg ist. :/


melden

Mein Sohn(2 1/2) sieht jede Nacht ein Mädchen in seinem Zimmer

15.07.2011 um 23:29
Selbst wenn das "Mädchen" wirklich ein Geist sein sollte, muss dieser ja auch nich jede Nacht erscheinen ... Eine stichprobenartige Übernachtung würde dann nicht mal viel belegen, wenn kein "Mädchen" erscheint ...


melden
m7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mein Sohn(2 1/2) sieht jede Nacht ein Mädchen in seinem Zimmer

15.07.2011 um 23:36
@ninchen2405

Hast du schonmal daran gedacht in Richtung der "Erscheinung" eine Videokamerea aufzubauen und mal laufen zu lassen!?


melden

Mein Sohn(2 1/2) sieht jede Nacht ein Mädchen in seinem Zimmer

15.07.2011 um 23:38
Nee. Ich hab keine und finde den Gedanken gruselig. WENN ich da was sehen wurde, müsste ich sofort ausziehen. Sowas halten meine Nerven einfach nicht aus


melden

Mein Sohn(2 1/2) sieht jede Nacht ein Mädchen in seinem Zimmer

15.07.2011 um 23:39
Wo sowieso nichts sein wird braucht man auch keine Kamera aufstellen ...


melden
m7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mein Sohn(2 1/2) sieht jede Nacht ein Mädchen in seinem Zimmer

15.07.2011 um 23:40
Das hört sich für mich alles nach Fake an!


melden

Mein Sohn(2 1/2) sieht jede Nacht ein Mädchen in seinem Zimmer

15.07.2011 um 23:43
Bitte?
Ich oder was? Oder die Sache mit meinem Sohn?


melden

Mein Sohn(2 1/2) sieht jede Nacht ein Mädchen in seinem Zimmer

15.07.2011 um 23:49
Naja. Weder ich noch der Thread sind ein Fake. (Was bitte wäre das denn für eine Zeitverschwendung???Als hätte ich nix besseres zu tun, wie unwahre Threads zu erstellen. Ts)
Ich gehe jetzt ins Bett.
Und falls es jemanden interessiert, werd ich morgen kurz von der Nacht berichten.


melden

Mein Sohn(2 1/2) sieht jede Nacht ein Mädchen in seinem Zimmer

15.07.2011 um 23:50
@X-RAY-2

Nunja sie könnte ja zumindest ein par mal im Zimmer übernachten, ein Versuch wäre es jedenfalls wert und sie würde sehen das da kein "Geistermädchen" sein Unwesen treibt.

Und selbst wenn ihr Sohn in nächster Zeit nichts mehr derartiges sehen sollte und später doch wieder sollte sie das eigentlich nicht weiter bekümmern da ihr Sohn wie sie ja selber sagt weder Angst davor hat und auch sonst keine wirkliche Gefahr besteht.

Ansonsten ist es schon interessant zu sehen wie manche sich in Kinderfantasie reinsteigern können.


melden

Mein Sohn(2 1/2) sieht jede Nacht ein Mädchen in seinem Zimmer

15.07.2011 um 23:53
ihr wisst schon, dass man mit so wenig Hintergrundwissen über das Kind einen Regenbogen mit Einhörnern "diagnostizieren" könnte, richtig?

Bevor man hier seine kreativen Ergüsse von sich gibt, sollte man lieber Fragen stellen.
Einige sollten sich mit ihren Bilderbücherfantasien wirklich mal zurücknehmen. Dafür gibt es alles rationale Gründe, aber in Mittelerde will man sowas anscheind nicht wissen.


melden

Mein Sohn(2 1/2) sieht jede Nacht ein Mädchen in seinem Zimmer

16.07.2011 um 00:02
@SanctusDominus
SanctusDominus schrieb:Nunja sie könnte ja zumindest ein par mal im Zimmer übernachten, ein Versuch wäre es jedenfalls wert und sie würde sehen das da kein "Geistermädchen" sein Unwesen treibt.
Im Prinzip richtig. Aber ursprünglich ging es ja darum dass das Kind glaubt es würde Nachts Besuch von einem "Mädchen" bekommen und nich die Mutter. In so einen Falle hätte ja die Mutter mehr Angst als das Kind, wenn es bei ihm übernachten würde um sich selbst von der Nichtexistenz des "Mädchens" zu überzeugen ... Das fände ich einfach ein bißchen strange ... Vielleicht hat der Kleine irgendwann Angst vor dem berühmten Monster unter dem Bett ... Dann müsste sie ja therotisch dann auch da übernachten um sich selbst zu überzeugen ...

Aber vielleicht seh ich das alles auch mal wieder zu eng ... keine Ahnung :D
SanctusDominus schrieb:Und selbst wenn ihr Sohn in nächster Zeit nichts mehr derartiges sehen sollte und später doch wieder sollte sie das eigentlich nicht weiter bekümmern da ihr Sohn wie sie ja selber sagt weder Angst davor hat und auch sonst keine wirkliche Gefahr besteht.
Wenn der Kleine die Mutter bitten würde bei ihm zu übernachten wäre es was anderes, aber nich dass das Kind durch die Handlungsweise der Mutter überhaupt erst Angst bekommt ... Was ich für möglichen halten würde ...


melden

Mein Sohn(2 1/2) sieht jede Nacht ein Mädchen in seinem Zimmer

16.07.2011 um 00:04
Ihr wisst absolut garnichts über das Kind, aber wollt irgendwelche dahergeholten Diagnosen stellen, echt professionell!

Naja, solange sich die "Geisterleute" wenigstens etwas zurückhalten.


melden

Mein Sohn(2 1/2) sieht jede Nacht ein Mädchen in seinem Zimmer

16.07.2011 um 00:05
Ich hab nie Anspruch auf Professionalität erhoben ...


melden

Mein Sohn(2 1/2) sieht jede Nacht ein Mädchen in seinem Zimmer

16.07.2011 um 00:08
Naja Ratschläge sind aber nichts anderes, als jemanden in eine Richtung zu weisen, oder?

Ich meine, ich will mich nicht zu sehr in eure Gespräche einmischen, aber sollte man nicht zuerst einmal feststellen oder erfragen, was das Kind in letzter Zeit bewegt hat, soziale Kontakte und und und?

LG


melden

Mein Sohn(2 1/2) sieht jede Nacht ein Mädchen in seinem Zimmer

16.07.2011 um 00:19
DieKatzenlady schrieb:Ich meine, ich will mich nicht zu sehr in eure Gespräche einmischen, aber sollte man nicht zuerst einmal feststellen oder erfragen, was das Kind in letzter Zeit bewegt hat, soziale Kontakte und und und?
Naja, um seitens der Mutter zu rationalem Denken und vor allem rationalem Handeln zu raten, muss ich das Kind ja nich kennen. Auch nich um davon auszugehen dass nicht wirklich ein Geistermädchen im Kinderzimmer erscheint. Wäre ja auch eine aberwitzige Annahme nur weil das Kind mal "Meme" gesagt und auf ne Ecke gezeigt hat ... Natürlich soll man so ein Verhalten des Kindes auch nich ignorieren und weiterhin genau beobachten aber doch Dinge wie Geister aussen vor lassen ... Ein Kind dass Angst hat vor dem Monster unterm Bett is schlecht beraten mit einer Mutter die selbst Angst hat nachzuschauen ... Vielleicht etwas extrem der Vergleich aber ich denke doch veranschaulichend ...

Was das Kind bewegt hat is natürlich auch von Bedeutung. Keine Frage. Da wird wohl auch die Ursache des "Mädchens" liegen ... Über die ich mir zugegebener Weise überhaupt gar keine Gedanken gemacht hab bis jetz ... :D Ich hatte mich mehr darauf konzentriert wie man als Eltern(teil) damit umgeht ...


melden

Mein Sohn(2 1/2) sieht jede Nacht ein Mädchen in seinem Zimmer

16.07.2011 um 00:35
Ich weiss mit deinem Vergleich ganz genau was du meinst ;)

Und natürlich liegt "die Quelle des Übels" in dem, was das Kind dazu bewegt hat, dass dieser Fantasiefreund durch kam, was ja nur von seinem Unterbewusstsein erschaffen wurde. Und sowas erfolgt immer aus einem ganz speziellem Ereignis, was diesen schafft.

Kinder äußern ebenso manchmal Ängste, wie bei @ems zu Beginn, wo er von dem Opa erzählte, oder eben manchmal Sehnsüchte nach sozialen Kontakten und manchmal nach ganz speziellen Personen.

Da kann man wirklich nur lachen, wenn man wieder was von Geistern liest.

Man hätte sich mal mehr Zeit nehmen müssen und fragen, ob in der Vergangenheit irgendwas passiert ist, wonach sich das Kind vielleicht sehnen könnte, denn das Spielen hat ja schon was zu heißen.


melden
Anzeige

Mein Sohn(2 1/2) sieht jede Nacht ein Mädchen in seinem Zimmer

16.07.2011 um 01:09
DieKatzenlady schrieb:Und natürlich liegt "die Quelle des Übels" in dem, was das Kind dazu bewegt hat, dass dieser Fantasiefreund durch kam, was ja nur von seinem Unterbewusstsein erschaffen wurde. Und sowas erfolgt immer aus einem ganz speziellem Ereignis, was diesen schafft.
Die Ursache seitens des Kindes wird man wohl schlecht herausbekommen ... Ob es Ausdruck eines unerfüllten Bedürfnisses ist, das Mädchen zu sehen is natürlich ne gute Frage ... Vielleicht is es so würde ich aber nich mit Bestimmtheit sagen ...
DieKatzenlady schrieb:Kinder äußern ebenso manchmal Ängste, wie bei @ems zu Beginn, wo er von dem Opa erzählte, oder eben manchmal Sehnsüchte nach sozialen Kontakten und manchmal nach ganz speziellen Personen.
Dass in solchen Fällen Ängste des Kindes auf irgendeine Fantasiegestalt (wie hier das "Mädchen) projeziert werden is immer mein erster Gedanke ... Aber diesen Charakter scheints hier (noch) nich zu haben ... soweit man das aus der Ferne überhaupt beurteilen kann ...
DieKatzenlady schrieb:Da kann man wirklich nur lachen, wenn man wieder was von Geistern liest.
Ja die kann man in diesem Thread wirklich aussen vor lassen ...
DieKatzenlady schrieb:Man hätte sich mal mehr Zeit nehmen müssen und fragen, ob in der Vergangenheit irgendwas passiert ist, wonach sich das Kind vielleicht sehnen könnte, denn das Spielen hat ja schon was zu heißen.
Ja aber die Gelegenheit wäre ja zum Glück noch nich vertan ... Das wäre ja auch jetzt noch möglich ... Eigentlich is die Angelegenheit ja auch recht harmlos ... Solange die Mutter kein Geisterszenario daraus macht ... aber das scheint ja nich der Fall zu sein ... Dass man sich als Eltern(teil) Gedanken (in alle Richtungen) macht is auch klar und verständlich ... Aber eben nicht aus einer Mücke nen Geist machen ... ^^


melden
147 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Unheimlicher Traum34 Beiträge
Anzeigen ausblenden