Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

5.100 Beiträge, Schlüsselwörter: Geister, Video, Leben Nach Dem Tod

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

26.02.2020 um 15:35
Nein, glaube ich nicht.
Ich bin nicht spirituell und ich glaube an Fakten. Und deshalb kann ich das nicht glauben.


melden
Anzeige

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

26.02.2020 um 15:35
Nemon schrieb:Du solltest dich vielleicht um sprachlich reduzierte, kompakte Definitionen und Thesen bemühen
Das ist sicher ein guter Rat. Danke.


melden

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

26.02.2020 um 16:45
Nashima schrieb:Dünnpfiff
Leidest du darunter? Da gibt's doch bestimmt was von Ratiopharm.
Nashima schrieb:etwas erläutert hättest inwiefern Kybernetik das Qualia Problem lösen, bzw. Das Bewusstsein, "Seelenwanderungskonzept" erklären kann
Zeig mir doch bitte, an welcher Stelle ich behauptet hätte, die Qualia-Thematik gelöst zu haben.
Hast du eine Lösung?
weißichnixvon schrieb:Aber gut, nehmen wir mal spaßhalber an, Gott ist ein Hirngespinnst.

Hebt sich dadurch dann der infinite Regress bzgl. der Herkunft allen Seins auf?
Einen infiniten Regress habe ich nirgends erwähnt - und ich erwähnte ihn nirgends, weil ich nicht von einem solchen ausgehe hinsichtlich der Entstehung des Lebens.
Ich orientiere mich an der Theorie des Urknalls, in dessen Folge sich alles Leben entwickelte.


melden

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

26.02.2020 um 17:58
FlamingO schrieb:Einen infiniten Regress habe ich nirgends erwähnt -
Aber ich. Genau das war doch der Hauptbestandteil der Definition die wir hier eingangs als verbindliches kommunikatives Element bezüglich Seele und dem ganzen Rest drum rum einführen wollten. Dieses irrationale Momentum ist es doch erst, was die Denker vor Jahrtausenden schon dazu bewogen haben muss, sich solche Modelle zu überlegen, und dort gemäß der wenigen Erkenntnisse und Möglichkeiten der damaligen Zeit zu sortieren, und zu benennen. Was sich geändert hat, sind die Begriffe, was blieb sind diese irrationalen Stellen in Grenzbereichen der menschlichen Erkenntnis.
FlamingO schrieb:und ich erwähnte ihn nirgends, weil ich nicht von einem solchen ausgehe hinsichtlich der Entstehung des Lebens.
Da das ja nun auch noch so ein Punkt ist, der noch ziemlich im Dunklen liegt, müssen wir den auch diesbezüglich nicht weiter erwähnen.

Auch hier gibt es verschiedenen Überlegungen dazu, und auch hier kommt man um irrationale Momente in der theoretischen Arbeit nicht rum.
FlamingO schrieb:Ich orientiere mich an der Theorie des Urknalls, in dessen Folge sich alles Leben entwickelte.
Ich meistens auch, aber nicht immer. Je nach momentanem Wissenstand und Intuition bzgl. verschiedener Ideen. Wobei ich die Theorie schon für recht stringent halte.

Aber..
Auch da gibt es dieses irrationale Momentum, das man mit der sog. Singularität postuliert.
Man kann sich rational nichts mehr darunter vorstellen, aber man kann nach Lust und Laune - am besten unter Zuhilfenahme handfester naturwissenschaftlicher Erkenntnisse - drauf los spekulieren, was es damit auf sich haben könnte.
Je näher die Theorie an der Natur- und/oder Geisteswissenschaft dran ist, desto plausibler erscheint sie mir persönlich auch. Je weiter sie sich davon entfernt, umso dubioser wirkt sie auf mich.

Das muss aber letztlich jeder für sich selbst klären, was er sich da bereit ist selbst rein zu denken. Da kann man keinem rein reden.

Was man übrigens auch nicht kann, ist solchen Leuten pauschal die Fähigkeit zu rationalem Denken absprechen. Da würden sich manche ganz schön wundern. :)


melden

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

26.02.2020 um 18:02
Nemon schrieb:Es sind Materie, bzw. Masse, die hier bezeichnet ist, und Energie eben nicht gleichzusetzen.
Höh? Das was du behauptest, ist ja genau das Gegenteil was E=mc2 bedeutet. Die Formel besagt das die Ruheenergie der Masse propotional zur Masse ist und das wird durch die Gleichsetzung formuliert.
Nemon schrieb:Es gibt Energie in diesem Sinne nicht.
Nemon schrieb:Es kann nichts aus Energie bestehen
Energie ist eine feste Physikalisch grösse und natürlich auch eine Definitionsfrage.
Nemon schrieb:Bis auf Energie-Seelen :idee: Aber die berühmteste Formel der Welt beschreibt nicht das Wesen dessen, womit sie arbeitet.
Energie ist eine abstrakte Grösse und ist wohl Definiert, "Die Seele besteht unzerstörbarer Energie" kann auch so aufgefasst werden, dass diese sich Beliebig wandelt. Gemäß radikalem Materialismus wird man nicht "Geboren" oder "Stirbt", die Energieformen sind nur in einem stetigen Wandel. Lustigerweise trifft diese Ansichtsweise für Materialisten und Esoteriker gleichermassen zu.


melden

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

26.02.2020 um 18:20
weißichnixvon schrieb:Ich meistens auch, aber nicht immer. Je nach momentanem Wissenstand und Intuition bzgl. verschiedener Ideen.
Die Urknalltheorie ist die heute weithin anerkannte Theorie, der wissenschaftliche Standard.
Auch ich kann mir unter der (astronomischen) Singularität nicht viel vorstellen. Mir fehlt es da an physikalischem Know-how.
Dennoch leuchtet mir das, was ich darüber gelesen habe, ein und lässt mich zu der Überzeugung gelangen, dass daraus der Beginn "entstand", die Geburt von Raum, Zeit und Materie.


melden

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

26.02.2020 um 18:20
FlamingO schrieb:Leidest du darunter?
Zurzeit nicht, als ich das letzte mal nachschaute war die Konsistenz fest und auch die Farbe und Form gemäß vergleichen im Internet, gut bis sehr gut.
FlamingO schrieb:Zeig mir doch bitte, an welcher Stelle ich behauptet hätte, die Qualia-Thematik gelöst zu haben.
Hast du eine Lösung?
Du schriebst ja
Nashima schrieb:"Seelenwanderungskonzept"
Da muss ja die Qualia nicht weit sein, ich verlange auch keine Lösung, ein Ansatz würde mit schon reichen. Ja du hast nichts behauptet, das stimmt. Ich hab eben Kybernetik hier schon öfters in der Diskussion gelesen als "Erklärung", nicht konkret von dir in diesem Zusammenhang, aber diese "Erklärung" wurde des öfteren als "Interessant" betitelt aber sonst bedauerlicherweise nie weiter ausgeführt. Mein Laien wissen sagt mir nur, dass dort ein Thermostat mit dem Mensch verglichen wird. Wie kommt man den nun vom Leib-Seele Problem auf Kybernetik? Das würde mich interessieren.


melden

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

26.02.2020 um 18:25
@FlamingO
Keine Einwände. Ist eine solide Position.


melden

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

26.02.2020 um 18:28
Nashima schrieb:Zurzeit nicht, als ich das letzte mal nachschaute war die Konsistenz fest und auch die Farbe und Form gemäß vergleichen im Internet, gut bis sehr gut.
Das ist schön. So möge es bleiben.
Nashima schrieb:Kybernetik
Als einen von mehreren möglichen Strängen, die man bzgl. des Themas verfolgen könnte, habe ich den Begriff hier eingeworfen - zur Anregung, Debatte. Es soll/kann nicht als Erklärung des L-S-Dualismus dienen, aber mag dienlich sein, andere Sichtweisen aufzuweisen.

In puncto der Qualia-Problematik vermag ich keinen Lösungsvorschlag beizutragen, da beißen sich schon die Denkenden seit Jahrhunderten die Zähne dran aus.


melden

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

26.02.2020 um 22:07
Nashima schrieb:Höh? Das was du behauptest, ist ja genau das Gegenteil was E=mc2 bedeutet. Die Formel besagt das die Ruheenergie der Masse propotional zur Masse ist und das wird durch die Gleichsetzung formuliert.
Nashima schrieb:Energie ist eine abstrakte Grösse und ist wohl Definiert, "Die Seele besteht unzerstörbarer Energie" kann auch so aufgefasst werden, dass diese sich Beliebig wandelt. Gemäß radikalem Materialismus wird man nicht "Geboren" oder "Stirbt", die Energieformen sind nur in einem stetigen Wandel. Lustigerweise trifft diese Ansichtsweise für Materialisten und Esoteriker gleichermassen zu.
Niemand weiß, was Energie ist. Aber Ihr Spaßvögel macht da eine Seele draus. Große Leistung, ohne auch nur den Ansatz einer Erklärung, geschweige denn Theorie, einfach mal was in den Raum zu stellen.

Das Energie-/Masse-Äquivalent, das in diesen Formeln zum Ausdruck kommt, ist ein Potenzial. Wir können sehr genau feststellen und voraussagen, wie es sich verhält. Es gibt aber kein Objekt per se in dieser Angelegenheit. Man weiß es einfach nicht. Wie verhält es sich denn in deinem phantastischen Modell mit der Masse, ohne die kein Energiepotenzial realisiert wird? Wie kann denn die unphysische Seele, wenn sie Energie ist, ohne Masse sein? Jetzt sag bitte nicht, sie wandelt sich mit der Masse ihres Wirtes in ... was? Das, was sie ist? Strahlt sie im Übrigen keine Wärme ab? Das ist alles völlig abstrus - oder du erklärst es mal vernünftig. Dann haben wir aber immer noch nicht die kybernetische Seite dieser System-Interaktionen geklärt. Wobei: Damit willst du ja nichts am Hut haben.
Stattdessen irgendwelche nebulösen Hinweise auf philosophische Positionen.


melden

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

26.02.2020 um 22:56
Nemon schrieb:Niemand weiß, was Energie ist. Aber Ihr Spaßvögel macht da eine Seele draus.
Ich glaube wir reden hier etwas aneinander Vorbei. In meiner nicht ganz so ernstgemeinten Aussage hab ich ja Postuliert:
Nashima schrieb:Aha, und A,T,G,C bestehen aus Atomen und Gemäss E=mc2 ist Materie Energie. Also besteht die Seele aus Energie
Mir ist schon bewusst das Energie kein "leuchtendes Ding das iwie in der Luft hängt" ist. Gemeint war das die Seele aus Atomen gebaut wird und diese Atome als Energieform beschrieben werden können. Zugegeben das Missverständnis ist meine Schuld. Deshalb möchte ich die Problematik mal anhand eines bekannten Beispieles Formulieren:

Angenommen du läufst durch einen Sumpf irgendwo im Wald. Plötzlich wirst du von einem Blitz getroffen der dich Pulverisiert. Zufällig schlägt einige Minuten später paar Meter weiter ein zweiter Blitz in den Sumpf ein und schleudert die Atome zufällig so auf, dass ein Körper entsteht der genau so Zusammengesetzt ist wie du. Nun stellt sich die Frage: Bist du jetzt dieser zweite Körper oder ist das jemand anderes?

Das Beispiel kann man auch anders beschreiben und ist dir vielleicht auch schon bekannt, jedenfalls Materialistisch gesehen müsstest das eigentlich du sein und somit ist man theoretisch unsterblich, oder?


melden

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

27.02.2020 um 10:28
Nashima schrieb:Das Beispiel kann man auch anders beschreiben und ist dir vielleicht auch schon bekannt, jedenfalls Materialistisch gesehen müsstest das eigentlich du sein und somit ist man theoretisch unsterblich, oder?
Nee, sorry, also da komme ich nicht mehr mit.

Biete mal ein schlüssiges Modell an.


melden

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

27.02.2020 um 12:43
Nemon schrieb:Nee, sorry, also da komme ich nicht mehr mit.
Das war eine Veranschaulichung des Leib-Seele Problems (oder Geist-Körper). Bevor du ein schlüssiges Modell erwartest solltest du erstmal das Problem erkannt haben. Sonst wird das nie nimmer nix.


melden

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

27.02.2020 um 12:51
@Nashima
Ich finde die beschriebene Szene einfach nur abstrus. Was soll die denn veranschaulichen?
Und was ist, in deinen Worten auf den Punkt gebracht, das Problem, das ich erkennen soll? Worin genau liegt die Relevanz dieser Fragestellung dann in Bezug auf ein physikalisches Modell einer Seele (und einem kybernetischen bezüglich der zugrundeliegenden Systeme)?


melden

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

27.02.2020 um 13:07
Nemon schrieb:Was soll die denn veranschaulichen?
Ähm, ich schrieb ich doch:
Nashima schrieb:Das war eine Veranschaulichung des Leib-Seele Problems (oder Geist-Körper).
Was nix gut sein??


melden

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

27.02.2020 um 13:21
Nashima schrieb:Was nix gut sein??
Du mögest, anstatt auf eine Endlos-Seite zu verlinken, mal eben das Problem in eigenen Worten darstellen sowie den Zusammenhang herstellen, s.u.
Ich persönlich habe kein Geist-Körper-Dualismus-Problem, also verstehe ich dein Problem nicht. Und ich sehe nicht, warum das als Ausflucht vor einem physikalischen Modell gelten soll.
Nemon schrieb:Ich finde die beschriebene Szene einfach nur abstrus. Was soll die denn veranschaulichen?
Und was ist, in deinen Worten auf den Punkt gebracht, das Problem, das ich erkennen soll? Worin genau liegt die Relevanz dieser Fragestellung dann in Bezug auf ein physikalisches Modell einer Seele (und einem kybernetischen bezüglich der zugrundeliegenden Systeme)?


melden

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

27.02.2020 um 13:37
Nemon schrieb:Ich persönlich habe kein Geist-Körper-Dualismus-Problem, also verstehe ich dein Problem nicht. Und ich sehe nicht, warum das als Ausflucht vor einem physikalischen Modell gelten soll.
Ja ich merke du verstehst so einiges nicht, vorallem sprach ich nicht vom "dualismus Problem". Das haste ja toll reingeschmuggelt, hät ich auch fast nicht bemerkt ;)

Ist doch schön, du hast keine Probleme und verstehst die Welt. Dann wär das ja geklärt. Was verschwende ich hier noch meine Zeit? :)


melden

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

27.02.2020 um 13:43
Nashima schrieb:vorallem sprach ich nicht vom "dualismus Problem"
Ein Geist-Körper/Leib-Seele-Problem ist also kein Dualismus-Problem?
Hast du mal die von dir verlinkte Seite gelesen?
Nashima schrieb:Was verschwende ich hier noch meine Zeit? :)
Weiß nicht. Jedenfalls hast du bisher m. E. nicht klar und zusammenhängend dargestellt, was du eigentlich meinst.
Sollte ich es übersehen haben, sorry. Dann kopiere es bitte nochmal herbei.


melden

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

27.02.2020 um 13:50
Nemon schrieb:Ein Geist-Körper/Leib-Seele-Problem ist also kein Dualismus-Problem?
Hast du mal die von dir verlinkte Seite gelesen?
Anscheinend im Gegensatz du dir schon, das Geist-Körper Problem besteht in de Naturwissenschaft auch ohne das man eine Seele benötigt. Differenzieren zu können und sich einlesen wollen ist halt so eine sache, gell.
Nemon schrieb:Sollte ich es übersehen
Ich denke es geht mehr ums Kappieren wollen als ums "übersehen", da bin ich leider machtlos.


melden
Anzeige
Schnutchen
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von Schnutchen

Lesezeichen setzen

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

27.02.2020 um 19:20
ich bin in diesem Forum immer wieder überrascht wie sehr man an einem Thema oder einer klaren Frage vorbei reden kann. Hier scheinen meiner Meinung nach wirkliche Experten die einem die eigenen Fragen im Mund umdrehen und sogar behaupten das man mit seiner eigenen Frage falsch liegt. Wie kann das sein, das egal zu welchem Thema (und ich habe mir einige Themen hier angeschaut) immer wieder irgendwelche Fachexperten das Thema dermassen tot reden das man erstens keinen Überblick bekommt, was der wesentliche Kern ist, zweitens es von diesen mit ihrer "wissenschaftlicher Wortwahl" herablassend und zum Teil sogar beleidigend auf neue User oder User die Hilfe suchen oder für sie simple Fragen eine simple Antwort möchten?

Nicht jeder geht der Meinung nach, das nur die Wissenschaft der wahre Kern der Welt ist, es gibt auch Menschen die über den Tellerrand hinaus schauen und sich mit einfachen Fragen ihr Puzzel zum Leben oder zu der Frage zusammen suchen. Keiner, und ich denke ich spreche hier für einige, braucht eine Einkehr in das Denken vieler. Wenn alle so denken würden (was es leider zu häuft ist) dann kommt auch niemand weiter.

Warum kann man jemanden der Fragen hat, weil er nicht weiter weiss, nicht einfach diese Fragen beantworten, sofern man dem mächtig ist und auch das evtl. Wissen dazu hat? Wieso müssen irgendwelche Experten diese Fragen widerlegen oder versuchen den Fragenden zu seinem Wissen zu bekehren?

Jeder hat doch sein eigenes Wissen, welches er in Form dieses Forums nieder schreiben kann, sofern er wirklich sein Wissen dazu hat. Aber ich denke niemand legt Wert darauf irgendwelche Klugscheisser Kommentare zu hören "Wieso Weshalb und Warum". Es geht um die Fragen schlecht hin und nicht um zu irgend einen Glauben bekehrt zu werden.

Ich bitte um ehrliche Antwort und nicht irgendwelche Trolls die nur ihr Kommentar-Ranking hochjagen möchten, den das macht mir hier den meisten Anschein.




herzliche Grüsse :)


melden
320 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery empfiehlt
Brave
Browser
Ein neuer Browser, der deine Privatsphäre schützt und standardmäßig Werbeanzeigen blockiert.
ausprobieren
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt