Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Existenz des Teufels?

221 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Teufel, Existenz ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Existenz des Teufels?

29.11.2020 um 02:40
@sidnew
In der Tat gehörte Kirchengeschichte zu meinem Studium. Dennoch hab ich viele Kenntnisse erst nach dem Studium gewonnen. Gerade auch, weil viele dieser Erkenntnisse erst in den letzten Jahren bzw. Jahrzehnten aufgekommen sind bzw. außerhalb spezifischer Fachwerke publiziert wurden.
Satan gilt zwar gemeinhin als Höllenfürst, doch biblisch ist der Feuerpfuhl nicht sein Herrschaftsbereich, sondern der Strafort, an dem er selbst schließlich landen werde.


melden

Existenz des Teufels?

05.12.2020 um 14:42
Als ich mir damals die (ich glaube Neujahrs-) Rede von George W. Bush anhörte, in der er mit einem süffisanten Grinsen die Liste der Schurkenstaaten aufzählte, die er noch gedachte zu überfallen, bevor das was er sich unter Weltfrieden vorstellte erreicht sei, da dachte ich, ich schaue in das Antlitz des Teufels. So ignorant oder emphatielos kann ein Vernunftbegabter Mensch doch nicht sein, um sich nicht vorstellen zu können was für massenhaftes Leid er damit über die Menschen bringt. Und auch wenn ein Mann in seinem "Geschäft" wohl schon auf der Uni lernt, dass sich Großmächte auf ein Machtmonopol stützen müssen, dass Kollateralschäden nicht zu vermeiden sind und nur daraus Kultur und Wohlstand erwächst. Wie kann man Gewalt relativieren !?
Ich fragte also unseren Pastor, schließlich zahl ich ja Kirchensteuer :-), ob es den Teufel in Person gäbe und der beruhigte mich, das Böse sei nur die Abwesenheit des Lichts, meinte er. Aber spätestens seit ich vom Piloten der Enola Gay, schon als Schuljunge hörte, fragte ich mich, wie diese Welt eigentlich wirklich tickt und ob ich überhaupt anders drauf wäre, wenn ich als Bush auf die Welt gekommen wäre.


1x zitiertmelden

Existenz des Teufels?

05.12.2020 um 14:57
Zitat von DeodataDeodata schrieb:ob es den Teufel in Person gäbe
naja ...
Bald ist’s ein listiger Fuchs, bald ein wilder Bär; bald ist’s ein Esel, bald ein Philosoph; bald ist’s ein Hund, bald ein unverschämter Poet.
Gotthold Ephraim Lessing


1x zitiertmelden

Existenz des Teufels?

05.12.2020 um 15:03
Zitat von KybelaKybela schrieb:Deodata schrieb:
ob es den Teufel in Person gäbe
naja ...
Nach meinem gestrigen Antiquariatsfund bin ich mir da fast sicher...

Eure seltsamsten Bücher (Seite 2) (Beitrag von KimByongsu)


melden

Existenz des Teufels?

05.12.2020 um 15:08
@KimByongsu
Das ist wohl eine Persiflage, oder?


1x zitiertmelden

Existenz des Teufels?

05.12.2020 um 15:12
Zitat von DeodataDeodata schrieb:Persiflage
leider ist das nur ein Erziehungsbuch für Kinder, um sie vor der Hölle zu bewahren.
Als Teenager scheint man mit einem Bein in der Hölle zu stehen :)


2x zitiertmelden

Existenz des Teufels?

05.12.2020 um 15:12
@Deodata
Ich will es doch sehr hoffen... aber abschließend kann ich das erst beurteilen, wenn ich es gelesen habe... es könnte die Satire eines Moralisten sein, der (aus seiner Sicht) schlechte Verhaltensweisen seiner Zeitgenossen karikieren wollte...(Aber hätte er eine gesellschaftskritische Satire unter Pseudonym veröffentlichen müssen? Und dann unter solch einem Pseudonym? Seltsam ist es allemal...)


melden

Existenz des Teufels?

05.12.2020 um 15:16
@Kybela
Zitat von KybelaKybela schrieb:leider ist das nur ein Erziehungsbuch für Kinder, um sie vor der Hölle zu bewahren.
Als Teenager scheint man mit einem Bein in der Hölle zu stehen :)
Wieso leider, hast Du Ambitionen?


melden

Existenz des Teufels?

05.12.2020 um 15:22
Zitat von KybelaKybela schrieb:leider ist das nur ein Erziehungsbuch für Kinder, um sie vor der Hölle zu bewahren.
Der Adressatenkreis geht, wie man vom Titelblatt ablesen kann, über Kinder weit hinaus... und irgendwie ist da ein logischer Zirkelschluss: Wenn der Typ wirklich an die Hölle geglaubt hätte, der dieses Buch geschrieben hat, hätte er sich dann selber als Beelzebub ausgegeben? Aus der Sicht von Gläubigen wäre das doch wohl recht frivol. Wenn der Verfasser aber nicht an die Hölle und an Beelzebub geglaubt hat, warum hätte er dann irgendjemanden davor bewahren wollen?


1x zitiertmelden

Existenz des Teufels?

05.12.2020 um 15:51
Zitat von KimByongsuKimByongsu schrieb:Der Adressatenkreis geht, wie man vom Titelblatt ablesen kann, über Kinder weit hinaus
dachte "an die Geistlichen" betrifft auch die Erziehung.
Was wohl in "an junges Frauenzimmer" steht ... 🤔
Zitat von KimByongsuKimByongsu schrieb:Aus der Sicht von Gläubigen wäre das doch wohl recht frivol.
Beelzebub ist doch eine Abwertung?


melden

Existenz des Teufels?

05.12.2020 um 17:13
Das Buch ist eine in satirischer Form verfaßte Gesellschaftskritik, die sich quer durch die Gesellschaft an alle möglichen Schichten wendet und auch vor dem König nicht halt macht. 1755 schrieb Johann Gottlieb Krause in der Vorrede zu der aktuellen Ausgabe der von ihm herausgegebenen "Neue Zeitungen von gelehrten Sachen", mit diesem Werk werde eine Sittenlehre vorgestellt. Zuvor hatte ein Joseph Alleine ein ähnliches Buch verfaßt, und zwar unter dem Titel "A Sure Guide To Heaven", worauf nun eben "A Sure Guide To Hell" folgte. Eltern wird zum Beispiel geraten, die Lehrer ihrer Kinder zu bestechen, daß diese die Faulheit ihrer Kinder durchgehen ließen. Kinder werden ermuntert, Parkanlagen zu verwüsten und früh mit dem Trinken zu beginnen, und später, als Studenten, mögen sie allabendlich saufen und nicht vor drei, vier Uhr morgens ins Bett zu gehen.

Irgendne Art religiöse Motivation scheint nicht im Vordergrund zu stehen. Zum Teil mag der Verfasser ernsthaft an "ethischer Verbesserung" der Gesellschaft interessiert sein, aber wie es scheint, gehört nicht unwesentlich schlicht der Spaß an der Freud dazu, mal so ne nette Persiflage zu verfassen, immer hübsch grotesk den Bogen überspannen.

https://scolarcardiff.wordpress.com/2012/05/30/a-sure-guide-to-hell-advice-to-university-students-from-the-devil-himself/
https://books.google.de/books?id=2gtUAAAAcAAJ&pg=PP20&lpg=PP20&dq=%22ein+sicherer+wegweiser+zur+h%C3%B6lle%22&source=bl&ots=bKgOf7_P_D&sig=ACfU3U1XRQdoZjcktUdVigfacB36qktmWQ&hl=de&sa=X&ved=2ahUKEwjO8oXIlbftAhXL-6QKHezcDyEQ6AEwBXoECAIQAg#v=onepage&q=%22ein%20sicherer%20wegweiser%20zur%20h%C3%B6lle%22&f=false


melden

Existenz des Teufels?

05.12.2020 um 17:26
@Kybela

Heute mag das anders sein, aber früher war es meines Wissens so, dass man sogar vermied, den Teufel zu nennen, aus abergläubischer Furcht, ihn dadurch herbeizurufen.

Es spricht schon für einen gewissen Adämonismus, sich selber dreist als Beelzebub auszugeben und unter diesem Namen anonym eine Satire zu veröffentlichen. Das kann man nur machen, wenn man nicht ernsthaft damit rechnet, dass ein real existierender Teufel darauf irgendwie reagiert.

Das passt aber durchaus in die Zeit (der Aufklärung): Balthasar Bekker z.B. hat schon 1693 seine Schrift "Die Bezauberte Welt" veröffentlicht, in der er die Macht des Satans über den Menschen schlichtweg ableugnete. 1745 gründeten Sir Francis Dashwood und John Wilkes in der Abteiruine von Medmenham on the Thames ihren libertären "Hellfire-Club", in dem sie ausschweifende Partys veranstalteten und sich über die Dogmen der Kirche und den Satanismus gleichzeitig lustig machten. Vielleicht kommt das englische Original des Buches, dessen Autor ich noch nicht ermitteln konnte, irgendwie aus diesen oder ähnlichen Kreisen.


melden

Existenz des Teufels?

05.12.2020 um 19:52
@KimByongsu

auch in anderen Kulturen gibt es negative Kräfte nur werden diese klarer definiert finde ich

beispiel:
Das Wort Sura bedeutet im Sanskrit „Lichtwesen“ (vgl. „Surya“, den Namen des hinduistischen Sonnengottes). Durch die Vorsilbe „a“ wird die Verneinung bzw. die Bezeichnung des Gegenteils ausgedrückt. Asuras sind somit „Gegner der Lichtwesen“, und das Wort Asura wird häufig mit Dämon übersetzt.Sie sind jedoch nicht Höllenwesen, sondern ehrgeizige, eifersüchtige und neidische Kreaturen, die die Devas (Götter) bekämpfen. Kennzeichen eines Asuras ist sein persönliches Verhalten, durch das er sich der göttlichen Ordnung, dem Dharma, widersetzt.
Wikipedia: Asura (Hinduismus)
suras sind „himmlische“ Wesen. Der Ausdruck Asuras wird auch manchmal mit „Titanen“, „Halbgötter“ oder „Streitende Götter“ übersetzt. Im Buddhismus gehören die Asuras zu den drei oberen der Sechs Daseinsbereiche (zwischen den Menschen und den Devas). Die charakteristische Emotion der Asuras ist Eifersucht. Sie werden oft als kriegerische Wesen dargestellt, die sich Scharmützel mit den Devas liefern und dabei stets verlieren. Manchmal wird die moderne Welt als Asura-Bereich bezeichnet, da die Menschen ständig in Hast sind, um materiellen Zielen nachzustreben, die sie meist doch nicht erreichen können.
Wikipedia: Asura (Buddhismus)

es gibt aber auch:
Die Rakshasas (Sanskrit राक्षस rākṣasa[1]; Pali: rakkhasa m. »Beschädiger«) sind Dämonen aus der indischen Mythologie. Die weibliche Form sind Rakshasis (Pali: rakkhasī f.). Mit der Verbreitung des Buddhismus haben sie Eingang in die Legenden und Folklore vieler ostasiatischer Kulturen gefunden.
Wikipedia: Rakshasa

in der östlichen Mythologie


melden

Existenz des Teufels?

05.12.2020 um 20:59
@sarevok

Wenn Dich das Thema aus vergleichender Sicht näher interessiert, lass Dir doch zu Weihnachten von Alfonso Di Nola "Der Teufel. Wesen Wirkung Geschichte" schenken. Das Buch geht zwar nicht sehr in die Tiefe, bietet aber auf über 400 Seiten einen stupenden Überblick über Teufelsgestalten aus verschiedensten Kulturen...


melden

Existenz des Teufels?

20.12.2020 um 01:56
Zitat von dabigjonnydabigjonny schrieb am 04.05.2003:man sagt ja immer: "wer an gott glaub muss auch an den teufel glauben". aber:
der teufel, als gegestück zu gott ist eine erfindung der katholischen kirche, um den menschen angst davor zu machen (früher zumindest), entgegen der 10 gebote/bibel zu handeln. doch genau in dieser, der bibel nämlich, findet man nicht den geringsten hinweis auf den teufel, oder eine andere macht, die der gottes gleichkommt.
was meint ihr dazu? gibt es einen teufel?
Doch der Teufel kommt in der Bibel vor in der Offenbarung zum beispiel, dem letzten buch der bibel. oder Jesus der laut evengalien von ihm versucht wurde,

nun der teufel ist keine erfindung der kathololischen kirche, wenn dann der der juden denn er kommt schon in AT vor. In Chronika zum beispiel wo er David auf den Gedanken bringt das Volk zu zählen, was aus irgend einem Grund eine Todsünde bei Gott war.ö
bei den 10 geboten kann der Teufel nicht vorkommen.. die hochststrafe ist ausdrücklich der Tod.. nicht der dass die Seele an den Teufel geht.

Gut in der Bibel kommt er vor. Ist er real? Mir wurde das lange so beigebracht, doch ich hinterfrage alles


melden

Existenz des Teufels?

21.12.2020 um 18:28
Wenn es Gott gibt, dann gibt es auch den Teufel. Gott ist das gute und der Teufel das böse. Der Mensch wird von beiden verführt und es liegt am Menschen selbst, ob er ein göttliches Leben führt oder ein teuflisches. Nach dem Tod entscheidet dann die Lebensführung, ob man in Himmel oder Hölle kommt.

Das ganze funktioniert auch ohne Gott und Teufel, wenn die anderen Menschen oder man selbst am Ende seines Lebens zurückblickt und entscheidet, ob man als guter Mensch gelebt hat oder als schlechter.

Es ist die Erziehung des Menschen sein Leben lang, nachdem der das Elternhaus längst verlassen hat, was er tun soll und was richtig oder falsch ist. Ein Teil davon regeln die Gesetze, aber vieles im Leben obliegt der eigenen Entscheidung.


melden

Existenz des Teufels?

26.12.2020 um 15:32
kommt drauf an wie du Teufel definierst. wenn der Teufel einfach das Böse auf der Welt ist, dann gibt es ihn genau so wie das Gute auf der Welt (Synonym: Gott). Es gibt viele Worte, die Frage ist was genau du mit diesen Worten meinst, denn jeder hat ja andere Vorstellungen..


melden

Existenz des Teufels?

26.12.2020 um 16:06
Ich glaube nicht, das der Teufel jemals im roten Gewand und Dreizack in deinem Schlafzimmer auftaucht.


melden

Existenz des Teufels?

26.12.2020 um 21:16
Das negative wohnt in jedem Menschen

und es liegt an jedem einzelnen damit umzugehen

es ist die Gier der Hass etc. negative Impulse, klar die hat jeder ab und an

die Frage ist wie sehr man diesen nachgibt und wie intensiv

verliert sich ein Mensch in einem negativen Aspekt kommt damit in der regel

nichts Gutes bei raus

lebt man den Hass ist man wie ein Dämon

lebt man die liebe ist man wie ein Engel

und irgendwo dazwischen sind die meisten Menschen

jeder Mensch hat die Wahl


melden

Existenz des Teufels?

27.12.2020 um 13:09
Zitat von dabigjonnydabigjonny schrieb am 04.05.2003:was meint ihr dazu? gibt es einen teufel?
Gott und die dazugehörigen Seelen des Menschen (die jeden Körper bewohnt, so kommt die Spiritualität mit ins Spiel)

Muss man sich bei Grenzvergehen Dies- und Jenseits auch die menschlichen Verstöße anschauen...
Mal ist man freundlicher Unterwegs mal nicht so freundlich...

Der Mensch stellt sich in Berlin hin uns sagt, Recht und Ordnung, dann gibt es welche die sich an Menschen Gesetze nicht halten, Polizei greift durch.
Wenn dies nicht Funktioniert holt diese Regierung, die nächsten raus, das Militär... Durchsetzen ist gefragt, sie machen es ein wenig aggressiver als die Polizei???
Kannst Polizei rufen HILFE... oder man ruft das Kriegsrecht aus...

Menschen und ihre Vergehen auf der Straße Körperverletzung, Drogen, Angriffe... usw.

Nun hat man es aber mit Gott zutun...??? Und die Menschen Geschichten???-
Das jenseits und das diesseits (ob Menschen es Glauben oder nicht Menschen Meinung, und wo sie überall ihre Nase reinstecken)
Und die Neugier der Menschen... Spirituell... Hexen wie auch immer man zu dem gekommen ist...

Wieso sollte dies im Spirituellen nicht ähnlich sein??? Und irgendwem musst du rufen können egal wie sie alle heißen???
Im Spirituellen hat man es wohl mehr mit Hexen und ihre Vergehen zutun??? Rufe Gott??? Und wenn dies nicht funktioniert, was passiert dann??? Egal wie sie heißen mögen???

Die Existenz jeder einzelnen Figur (Gotteshäuser zu betreten) ist im Wesentlichen nicht die Frage, nur was erhofft sich jeder einzelne davon wenn man sie ruft und es bis heute in Frage stellt??? Da sind es dann die Hexen die dieses tun, um was wissen zu wollen??? gibt es dich??? Stellt sich die Frage Morgen wieder???

Abgesehen davon ob dies Gott gefällt und sie nun Böse werden...


2x zitiertmelden