Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Was haltet ihr von "Spukgeschichten" ?

97 Beiträge, Schlüsselwörter: Geister, Spuk, Geschichten
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was haltet ihr von "Spukgeschichten" ?

23.01.2013 um 19:10
ragnar311 schrieb:hing ja anscheinend direkt mit dieser jungen Frau zusammen. Also in dem Sinne das Sie der Auslöser war und kein Geist im eigentlichen Sinne.
naja sagen wir mal so , die "Geister" sind mit ihr mitgewandert. Sie war immer dabei, wenns passiert ist. Was dazu führte, dass sie den Job wechselte, da trat es noch kurzfristig auf und dann wars plötzlich vorbei.
Das solche Geistwesen mitwandern, wird aber auch recht oft von anderen Betroffenden erzählt, unzählige Threads hier im Forum, solche Wesen sind also nicht an einem Haus oder was auch immer gebunden. Die sind schlauer.
Andere Wesen treten scheinbar nur an bestimmten Orten auf. Und dann gibts da noch diese Geister, die immer ihre gleichen Tätigkeiten ausüben, und so wirken als ob sie in einer zeitblase gefangen sind - wie in täglich grüßt das Murmeltier. ^^


melden
Anzeige

Was haltet ihr von "Spukgeschichten" ?

23.01.2013 um 19:15
Vielleicht war Sie auch telekinetisch veranlagt ohne es zu wissen, wer weiß das schon^^
Ob Personen oder Ortsbezogene Geister, dieser Fall ist auf alle Fälle gut dokumentiert worden, leider schon ziemlich alt :P
Es gibt einfach vielzuviel was wir wahrscheinlich nie richtig verstehen werden, ich lass mich immer gerne überraschen was noch so auf uns zukommt :)


melden
Marko11
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was haltet ihr von "Spukgeschichten" ?

23.01.2013 um 19:22
Ja ich denke mal bei einigen Geschichten könnte der Wahrheitsgehalt schon etwas höher sein .
Da ich selber vermeine das abbild meines verstorbenen Vaters in einer Gardine gesehen zu haben , könnte ich mir gut vorstellen das es mehr gibt als wir wissen . Ob das dann der klassische Spuk ist lasse ich mal dahingestellt . Ich denke da eher an Energien und nicht an Spuk . Möchte wissen wer dieses Wort erfunden hat ^^


melden

Was haltet ihr von "Spukgeschichten" ?

23.01.2013 um 19:23
@jayjaypg
okay, die argumentation leuchtet ein. allerdings zeigt sich jesus mir in vielerlei gelegenheiten. natürlich nciht physisch. aber ich weiß, dass er da ist. und er war schon einmal da, er wird auch wiederkommen.


melden

Was haltet ihr von "Spukgeschichten" ?

23.01.2013 um 19:27
@Marko11
muss ich zustimmen, das Wort Geist/Gespenst verbinde ich eher mit etwas wo ich Angst vor haben sollte :) Energien, das ist das richtige Wort dafür und klingt auch nicht bedrohlich. (In meinen Augen)


melden
jayjaypg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was haltet ihr von "Spukgeschichten" ?

23.01.2013 um 19:39
@feallai
Nur, dass Jesus von den "objektiven" (=römischen) Geschichtsschrereibern genau zweimal sozusagen in einer Fußnote als jüdischer Rebell bezeichnet wurde. Das steht schon in starker Diskrepanz zu dem, wozu ihn die Kirche macht.


melden

Was haltet ihr von "Spukgeschichten" ?

23.01.2013 um 19:40
@jayjaypg
was die kirche aus ihm macht ist mir ehrlich gesagt egal ;)

aber ich habe ja auch die existenz von geistern nicht ausgeschlossen. da ist definitv mehr, als wir sehen können.
nur weiß ich nicht, ob ich an den geist mit rasselnden ketten glauben kann. eher nicht.


melden
jayjaypg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was haltet ihr von "Spukgeschichten" ?

23.01.2013 um 19:41
@feallai
Aber wüßtest Du nur das, was die Geschichtsschreiber aus ihm gemacht haben, ohne ihn als Sohn Gottes zu mißbrauchen, würdest Du ihn gar nicht kennen.


melden

Was haltet ihr von "Spukgeschichten" ?

23.01.2013 um 19:43
@jayjaypg
er ist der sohn gottes. niemand musste ihn dazu machen. desweiteren ist das hier nicht der richtige thread um das auszudiskutieren :)


melden
jayjaypg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was haltet ihr von "Spukgeschichten" ?

23.01.2013 um 19:44
feallai schrieb:desweiteren ist das hier nicht der richtige thread um das auszudiskutieren :)
Wieso? Ohne den entsprechenden Glauben könnte ich eine Person, die über das Wasser wandelt doch durchaus als Spukgestalt ansehen. Oder noch schlimmer: von den Toten auferwacht.


melden

Was haltet ihr von "Spukgeschichten" ?

23.01.2013 um 19:46
@jayjaypg
wenn du gesehen hättest, wie jesus über das wasser wandelte, hättest du einfach gespürt/gewusst, dass er keine 'normale spukgestalt' ist.


melden
jayjaypg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was haltet ihr von "Spukgeschichten" ?

23.01.2013 um 19:50
@feallai
Du kannst Dir schon denken, dass ich nicht glaube, dass er je über das Wasser gewandelt ist, oder?


melden
Marko11
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was haltet ihr von "Spukgeschichten" ?

23.01.2013 um 19:51
@feallai

Jesus war mit allerhöchster Wahrscheinlichkeit ein Art Widerstandskämpfer gegen die römische Besatzungsmacht . Alles andere wäre unlogisch die Art der Bestrafung durch die Römer zum Beispiel .
Die mischten sich in die religiösen Belange eines Volkes nie ein . Das er gekreuzigt wurde ist eine rein römische Strafe gewesen . Und das hat man in der Regel nur mit Rebellen gemacht . Das hat mit Spukgeschichten aber nun mal überhaupt nichts zu tun . Und einen Sohn Gottes , dazu hat ihn das Konzil in Nicaä gemacht im 4 . Jahrhundert


melden
jayjaypg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was haltet ihr von "Spukgeschichten" ?

23.01.2013 um 19:52
@Marko11
Ohne auf die - durchaus streitbaren Feinheiten - einzugehen, Danke.


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was haltet ihr von "Spukgeschichten" ?

23.01.2013 um 19:53
@feallai
@jayjaypg
Laut Doku soll er auf einer Sandbank "gewandelt" sein.


melden
Marko11
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was haltet ihr von "Spukgeschichten" ?

23.01.2013 um 19:55
Ich vermute mal das er eine Art religiöser Widerstandskämpfer war , was passt besser als einen Aufruhr unter Religiösen Vorzeichen zu starten .


melden
jayjaypg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was haltet ihr von "Spukgeschichten" ?

23.01.2013 um 20:00
@Marko11
Das Problem ist nur, dass sich die Römer überhaupt nicht in die religiösen Streitigkeiten ihrer Völker eingemischt haben. Das einzige, was sie verlangten war ein Tribut zugunsten der Konsulen /des Imperators. Was sowohl die Juden als auch das nach Jesus begründete Christentum ablehnten. Insofern ist es sehr viel eher wahrscheinlich, dass Jesus tatsächlich von den - mehr oder weniger autokrat herrschenden - Juden an die Römer verraten wurde.
Diese These wird auch dadurch untermauert, dass die Römer ihn "vorher" überhaupt nicht ernst genommen haben.


melden
jayjaypg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was haltet ihr von "Spukgeschichten" ?

23.01.2013 um 20:03
@der-Ferengi
Laut Doku soll er auf einer Sandbank "gewandelt" sein./ZITAT]
Klar. Und die Blinden hatten ein Sandkorn im Auge, und die Lahmen einen Krampf im Fuss.


melden

Was haltet ihr von "Spukgeschichten" ?

23.01.2013 um 20:03
Moin moin,

der Glaube an Geister finde ich faszinierend, gleichzeitig aber auch sehr ernüchternd.

Ich bin kein Mensch des Glaubens, sowohl im religiösen Sinne wie auch im, nennen wir es, sensorischen Sinne.

Ich halte die Möglichkeit, dass es Geister gibs fast für ausgeschlossen. Der Gedanke daran mag sicherlich sehr freundlich sein, sowohl im Sinne, aah, ich bin nicht umsonst auf dieser Welt, es geht weiter, wie auch in der Faszination, hey, ich sehe was, ich kann was, was du nicht kannst oder nicht gesehen hast. Beides, sehr erfreulich.

Nur, kann ich nicht mehr an etwas glauben, was ich nicht bewiesen bekomme. Ich empfinde es als falsch zu sagen, da ist was, wenn mir nicht ein Mensch zu 100 Prozent zeigen kann, du, das ist so und so, siehst du das auch, oder so bekommst du deine Erfahrung.

Jedoch, halte ich den Erfahrungswert schon rein psychologisch als sehr zwieträchtig. Da ich der festen Meinung bin, dass unsere Wahrnehmung sehr von unserer Umgebung abhängig ist, womöglich sogar eine Art unbewusster Gruppenzwang, ändert sich dieser auch. Bin ich mit 10 Leuten unterwegs, die mir sagen, du, dass da ist jetzt was, werde ich es aus ihrer Sicht auch sehen. Gehe ich aber mit 10 Leuten da hin, die mir das anders erklären, werde ich es auch so annehmen. Beides ist keine stabile Wahrnehmung, wenn sich der "Kreis", in dem man sich solchen Gegebenheiten auseinandersetz variabel ist. Gegenteil im gegenteiligen Fall.

Für viele "Standarderscheinungen" haben wir in der Psychologie und Wissenschaft Begriffe. Archetypus, Cold Spot, Hot Spot etc. Um die gängigsten mal zu nennen. Auch hier ist die Wahrnehmung je nach Gruppe sicherlich variabel. Die einen bestärken, die anderen schwächen den Glauben. Jedoch halte ich beides für real, da beides real wahrgenommen wird. (ja, ein Dilemma, ich weiß)

Nur, rein faktisch und mit wissenschaftlichen Methoden wird mir keiner sagen können, geschweige beweisen, da ist ein Geist.

Der Begriff Energie finde ich allesamt ebenfalls interessant. Aber auch hier spielt für mich das gleiche Dilemma wie oben eine große Rolle. Interessant ebenfalls, dass der Begriff Geist negativ oder der Begriff Energie positiv bewertet werden. Ob das für die Allgemeinheit gilt, weiß ich nicht, aber für mich schon.

Nur, welches Gesicht hat die Energie? Wahrscheinlich würde man, sollte man sowas erleben eher ein bekanntes Gesicht des Energiephänomens geben. Also, meiner Meinung auch hier, Geist. Und mit Sicherheit auch nicht gerade ein positives Gefühl haben. Für Menschen, die behaupten, ich kann das, für die ist das sicherlich nicht mehr negativ. Für mich mit Sicherheit schon. Egal, in welcher Hinsicht.

Wie gesagt, ich finde den Glauben sehr interessant, nur bin ich kein Mensch des Glaubens und halte mich lieber an der psychologischen und wissenschaftlichen Theorien und Messtechniken.

Mit freundlichen Grüßen

Langenhorner


melden
Anzeige
jayjaypg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was haltet ihr von "Spukgeschichten" ?

23.01.2013 um 20:13
@Langenhorner
Langenhorner schrieb:Ich halte die Möglichkeit, dass es Geister gibs fast für ausgeschlossen. Der Gedanke daran mag sicherlich sehr freundlich sein, sowohl im Sinne, aah, ich bin nicht umsonst auf dieser Welt, es geht weiter, wie auch in der Faszination, hey, ich sehe was, ich kann was, was du nicht kannst oder nicht gesehen hast. Beides, sehr erfreulich.
Find ich überhaupt nicht.
Langenhorner schrieb:Da ich der festen Meinung bin, dass unsere Wahrnehmung sehr von unserer Umgebung abhängig ist, womöglich sogar eine Art unbewusster Gruppenzwang, ändert sich dieser auch.
Kleiner Marxist? "Das Sein bestimmt das Bewußtsein"?
Langenhorner schrieb:Bin ich mit 10 Leuten unterwegs, die mir sagen, du, dass da ist jetzt was, werde ich es aus ihrer Sicht auch sehen. Gehe ich aber mit 10 Leuten da hin, die mir das anders erklären, werde ich es auch so annehmen. Beides ist keine stabile Wahrnehmung, wenn sich der "Kreis", in dem man sich solchen Gegebenheiten auseinandersetz variabel ist. Gegenteil im gegenteiligen Fall.
Wow. Du hast deine Mitte gefunden.
Langenhorner schrieb:Für viele "Standarderscheinungen" haben wir in der Psychologie und Wissenschaft Begriffe. Archetypus, Cold Spot, Hot Spot etc. Um die gängigsten mal zu nennen. Auch hier ist die Wahrnehmung je nach Gruppe sicherlich variabel. Die einen bestärken, die anderen schwächen den Glauben. Jedoch halte ich beides für real, da beides real wahrgenommen wird. (ja, ein Dilemma, ich weiß)
Überhaupt nicht. Googel mal radikaler Konstruktivismus.
Langenhorner schrieb:Nur, rein faktisch und mit wissenschaftlichen Methoden wird mir keiner sagen können, geschweige beweisen, da ist ein Geist.
Belohnung, wenn doch: 1000000 $ + 100000€.
Langenhorner schrieb:Der Begriff Energie finde ich allesamt ebenfalls interessant. Aber auch hier spielt für mich das gleiche Dilemma wie oben eine große Rolle. Interessant ebenfalls, dass der Begriff Geist negativ oder der Begriff Energie positiv bewertet werden. Ob das für die Allgemeinheit gilt, weiß ich nicht, aber für mich schon.
Naja. Da hat Heisenberg ne Menge Vorarbeit geleistet.
Langenhorner schrieb:Nur, welches Gesicht hat die Energie? Wahrscheinlich würde man, sollte man sowas erleben eher ein bekanntes Gesicht des Energiephänomens geben.
Da wohl nicht von dem "objektiven" Sehvermögen bedingt, eher eine Sache der eigenen Imagination.
Langenhorner schrieb:Wie gesagt, ich finde den Glauben sehr interessant, nur bin ich kein Mensch des Glaubens und halte mich lieber an der psychologischen und wissenschaftlichen Theorien und Messtechniken.
Sei Dir unbenommen.

MfG,
jj


melden
375 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt