Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Sensibilität gegenüber Tod Bekannter?

67 Beiträge, Schlüsselwörter: Tod, tot, Gefühl, Suizid, Sensibel

Sensibilität gegenüber Tod Bekannter?

24.03.2013 um 21:35
@onuba
Gern geschehen!


melden
Anzeige
Metamorphose85
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sensibilität gegenüber Tod Bekannter?

25.03.2013 um 07:31
Ich finde es fast schade, dass es zu diesen - ich nenne sie mal Phänomene - nichts Wissenschaftliches gibt. Irgendwelche Nachweise oder ähnliches...
Oder kennt jemand von euch eine Art Studie?


melden

Sensibilität gegenüber Tod Bekannter?

25.03.2013 um 12:16
@Metamorphose85
Fassen wir mal zusammen:

Eine alte Gitarrensaite ist gerissen.
Jemand, den Du kaum kanntest, ist gestorben.
Du denkst allgemein viel ueber den Sinn des Lebens und solche Dinge nach.
Ein Arbeitskollege hat sich erhaengt, und Du weisst nichtmal wann genau.

Und da suchst Du Zusammenhaenge?? Finde ich jetzt arg konstruiert. Hast Du mal nachgefragt ob in China irgendwo ein Sack Reis umgefallen ist als die Gitarrensaite riss?


melden

Sensibilität gegenüber Tod Bekannter?

25.03.2013 um 13:04
@Metamorphose85
Metamorphose85 schrieb:Ungefähr zu dem Zeitpunkt, an dem es geschah, lag ich im Bett und laß ein Buch. Ich bekam spontan ein unglaublich starkes Gefühl, es ist sehr schwer zu erklären aber ich versuche es:
Mir wurde in der Sekunde klar wie endlich das Leben ist
Wie meinst du das mit dem "endlich"? endlich oder unendlich? ich bin auch ein sehr Empathischer Mensch ich kann es gut nachvollziehen....


melden

Sensibilität gegenüber Tod Bekannter?

25.03.2013 um 13:23
@titus1960
Sie meint wohl es waere ihr da bewusst gewesen, dass das Leben nicht ewig waehrt.


melden

Sensibilität gegenüber Tod Bekannter?

25.03.2013 um 13:25
@Alari
Alari schrieb:Sie meint wohl es waere ihr da bewusst gewesen, dass das Leben nicht ewig waehrt.
Hmmmmm......meinst du?


melden

Sensibilität gegenüber Tod Bekannter?

25.03.2013 um 13:26
@titus1960
Ziemlich sicher, was anderes an dieser Stelle macht gar keinen Sinn.


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sensibilität gegenüber Tod Bekannter?

25.03.2013 um 13:30
@Metamorphose85
Hier ein ähnlicher Fall, kannste ja mal lesen.
Diskussion: Was tun wenn man glaubt jemand stirbt

Dazu sei gesagt, dass sich Scayla später der jenseitigen Welt stärker geöffnet hat und ich hab das bisschen verfolgt. War interessant was sie so erlebt, auch wenn sie sehr skeptisch ist.


melden
Metamorphose85
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sensibilität gegenüber Tod Bekannter?

25.03.2013 um 16:27
@Alari
Das mag dir konstruiert vorkommen - ich kann keinen Schalter umlegen und dann aufhören darüber nachzudenken.
Übriges bin ich männlich. :)

@titus1960
Nein endlich, im Sinne von begrenzt - Alari hat Recht.


@Dawnclaude
Danke. Ich lese es mir gleich durch. Sieht ziemlich interessant aus.


melden

Sensibilität gegenüber Tod Bekannter?

26.03.2013 um 07:19
@Metamorphose85
Dann denk doch bitte mal realistisch darueber nach. :) Vielleicht merkst Du dann, wie total abwegig es ist. :)


melden
Metamorphose85
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sensibilität gegenüber Tod Bekannter?

26.03.2013 um 07:28
@Alari
Habe ich ja. Deshalb dieser Thread - einfach um andere Meinungen darüber zu "hören".
Und auch deshalb die Frage an Euch, ob es Zufall oder sonstwas ist. :)


melden

Sensibilität gegenüber Tod Bekannter?

26.03.2013 um 07:29
@Metamorphose85
Es ist Zufall. Sowas von zufaellig. :)


melden

Sensibilität gegenüber Tod Bekannter?

26.03.2013 um 13:46
Tja, wahrscheinlich will es keiner wahrhaben, aber IMHO ist im Endeffekt nur ein schon fast klassisches Sehenwollen von Zusammenhängen.

Weder ist das erlebte Ereignis definiert, noch der Kreis derjenigen die betroffen sein können, genausogut könnte man also ein "mir ist ein Teller runtergefallen und der Schwager eines Mitglieds meiner Fußballmannschaft ist gestorben" basteln.

Der Threadersteller sagt ja selbst "Am nächsten Tag erfuhr ich vom Tod durch Herzinfarkt eines Freundes meiner Eltern. Ich selbst habe ihn allerdings nur wenig gekannt"

Mal ein paar Wikiartikel die man vor etwaigen Schlüssen kennen sollte:

Wikipedia: Zielscheibenfehler
Wikipedia: Illusorische_Korrelation
Wikipedia: Cum_hoc_ergo_propter_hoc


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sensibilität gegenüber Tod Bekannter?

26.03.2013 um 15:39
@Metamorphose85
Wenn die Physik die Übertragung von geistiger und seelischer Energie auf - auch entfernte - Körper noch nicht darstellen kann, so ist das doch noch kein Beweis, dass es sie nicht gibt.
Die Fälle sind so häufig und eindeutig, dass eine regelmäßige unsichtbare geistige Energieübertragung höchst wahrscheinlich ist.

Da Gott diese Form der Information offenbar ermöglicht, hat sie für mich auch einen Sinn: bei Furcht und Angst um einen Menschen diesem spontan zu helfen, sei es durch gedankliche Konzentration auf ihn und Gebet für ihn, sei es durch Handeln nach dem Bauchgefühl.

Menschen, die für so etwas sensibel sind, sind wohl in der Pflicht, sich zu kümmern. Andere, die das nicht spüren, haben auch die Verantwortung nicht.

Der Kollege, der sich umbrachte, hat womöglich einen stummen Hilfeschrei ausgestoßen, und einer dieser Gedanken ist tatsächlich bei dir angekommen: nämlich der vage Gedanke an das Lebensende.
Man sollte für Menschen, die in der Todesstunde stehen, immer beten. Das Gebet kommt an, auch wenn wir gar nicht wissen, wer es braucht und gerufen hat.

Ich glaube sogar, dass Menschen durch ein kleines Gebet oder einen guten, mitleidigen Gedanken schon andere vor dem Schlimmsten bewahrt haben.

So kann man vielleicht sogar verhindern, dass ein böser Traum wahr wird oder die Erfüllung abmildern.
Wozu sollten wir sonst diesen Alarmknopf haben, wenn wir anderen nicht helfen könnten!


melden

Sensibilität gegenüber Tod Bekannter?

26.03.2013 um 17:31
natü schrieb:Wenn die Physik die Übertragung von geistiger und seelischer Energie auf - auch entfernte - Körper noch nicht darstellen kann, so ist das doch noch kein Beweis, dass es sie nicht gibt.
Wohl eher ein Beweis, dass es das NICHT gibt. Wer behauptet, so etwas gibt es, ist auch in der Beweispflicht. Und bevor kein Beweis kommt, kann man ruhig behaupten, dass es das nicht gibt.
natü schrieb:Die Fälle sind so häufig und eindeutig, dass eine regelmäßige unsichtbare geistige Energieübertragung höchst wahrscheinlich ist.
Was bis dato noch NIE bewiesen wurde, sondern nur als Behauptung existiert, ohne jeglichen Halt.
natü schrieb:Da Gott diese Form der Information offenbar ermöglicht, hat sie für mich auch einen Sinn: bei Furcht und Angst um einen Menschen diesem spontan zu helfen, sei es durch gedankliche Konzentration auf ihn und Gebet für ihn, sei es durch Handeln nach dem Bauchgefühl.
Und was ist, wenn Gott nicht existiert? Wie du siehst, ist deine Meinung allein auf Glaube basierend.
natü schrieb:Ich glaube sogar, dass Menschen durch ein kleines Gebet oder einen guten, mitleidigen Gedanken schon andere vor dem Schlimmsten bewahrt haben.
Was nutzt ein Gebet, wenn man nicht an Gott glaubt?


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sensibilität gegenüber Tod Bekannter?

26.03.2013 um 18:27
@onuba
Es gibt vieles, das existiert, aber noch nicht erklärt werden konnte.

Sonst wären ja auch alle Leute nicht krank, deren Krankheitsursache noch nicht herausgefunden wurde.

Genauso ist es mit dem Bauchgefühl, das etwas vorher weiß, ohne es rational erklären zu können.
Es ist aber eine Veranlagung - und danach vielleicht durch Übung verstärkt. Man kann das keinem erklären. Man muss es selbst erlebt haben.

"Mir träumte einmal, dass ich mit dem Fahrrad zu einer Beerdigung führe. Diese erinnerte an die bereits erlebte eines Elternteils, denn im Traum wurden mir und meinen Geschwistern anschließend die Kosten für die Beerdigung genannt und unser errechneter Anteil daran. Unsere Anzahl war aber einer weniger als in Wirklichkeit. Das beunruhigte mich,
und ich erzählte den Traum nach dem Dienst der Putzfrau. Ich meinte besorgt, ob meiner schwangeren Schwester etwa etwas zustoßen könnte.
Die fromme Frau hörte aufmerksam zu und sagte, bevor ich ging: 'Auf Wiedersehen! Behüt' Sie Gott! Man weiß ja nicht, ob man sich noch einmal wiedersieht.' Wörtlich so.

Auf dem Heimweg wurde ich von einem Auto angefahren. Das Fahrrad wurde ganz verbogen; ich überschlug mich in der Luft, landete auf der Windschutzscheibe und dann auf den Knien auf dem Bürgersteig. Praktischerweise machte ich dort auch gleich ein Kreuzzeichen, um mich bei meinem Schutzengel zu bedanken. Außer aufgeschlagenen Knien hatte ich nämlich keinerlei Verletzungen.

Nach Wochen erhielt ich die Daten der Unfallgegnerin von der Versicherung sowie den Strafbescheid wegen fehlenden Rücklichts:
Der zweite Vorname der Autofahrerin stimmte mit dem der Person im Traum überein, welche die horrend hohe Summe der Beerdigungskosten genannt hatte.
Die Zahlungsanweisung lautete über genau die Summe aus dem Traum - allerdings fehlten am Ende drei Nullen!

'Behüt' Sie Gott!' hatte die Putzfrau mir gewünscht. Das hatte er getan."


melden

Sensibilität gegenüber Tod Bekannter?

26.03.2013 um 18:43
natü schrieb:Der zweite Vorname der Autofahrerin stimmte mit dem der Person im Traum überein, welche die horrend hohe Summe der Beerdigungskosten genannt hatte.
Jetzt wuerd mich doch mal interessieren wie der Vorname war und ob die Person im Traum einen Vornamen hatte wie jemand, den die traeumende Person kannte. Wenn der Traumname etwas wie Eva, Maria oder Christian war und nicht etwa Eulalia, Thusnelda oder Quirin, dann wuerde ich ganz laut Zufall schreien!


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sensibilität gegenüber Tod Bekannter?

26.03.2013 um 19:02
@Alari
Der zweite Vorname der Dame stimmte mit dem meiner Tante überein, die uns die horrenden Beerdigungskosten danach genannt und dann ausdrücklich - richtig gerechnet - für jeden aufgeteilt hatte. Aber in unserer Anzahl fehlte eben ein Geschwister.
Außerdem war mir die Tante ungewohnt nassforsch mit ihrer Forderung vorgekommen. So kannte ich sie gar nicht. Die Summe und der Name bezogen sich in dem ungedeuteten Traum ja letztlich auch gar nicht auf sie selbst. Der Name war nur ein Wort, das an die zukünftige Wirklichkeit anknüpfen sollte.
Ich war sehr verblüfft, sowohl, als ich den Namen der Dame in den Papieren las, als auch, als ich meinen Zahlungsbefehl in den Händen hielt, und verstand sofort.

Der Name war für ihre Generation weder selten noch allzu häufig.

Ob du Zufall schreist oder nicht, das Zeichen war für mich bestimmt und unübersehbar.
Niemand kann sich in fremde Verständigungen hineindenken...!


melden
TinaMare
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sensibilität gegenüber Tod Bekannter?

26.03.2013 um 19:08
Ich habe meine erlebte Geschichte schon einmal gepostet und kann mir, auch heute noch, keinen Reim drauf machen ...



Mir ist mein ehemaliger Chef im Schlaf erschienen und hat sich verabschieden wollen.
Ich lachte noch im Traum und meinte, dass wir uns doch ab und an noch wiedersehen werden.
Er klärte mich dann auf, dass er die Welt verlassen werde ... wir haben immer toll zusammengearbeitet und daher wäre ihm der Abschied wichtig.

Wie gerädert bin ich aufgewacht, der Traum kam mir sofort wieder in den Sinn.
Im Dienst sprach mich eine Kollegin an und ich erzählte, was ich geträumt hatte.
Sie lachte noch über mich und meinte X ist absolut gesund, er genießt doch seinen Ruhestand!
Zur Zeit verweile er mit seiner Ehefrau in der Karibik.

Keine 5 Wochen später erreichte uns die Nachricht, dass er schwerst an Krebs erkrankt sei ... und nochmals 5 Wochen später war er gestorben :-(

Zum Zeitpunkt meines Traums, war von einer Krankheit seinerseits nichts bekannt.


melden
Anzeige

Sensibilität gegenüber Tod Bekannter?

26.03.2013 um 20:05
TinaMare schrieb:Ich habe meine erlebte Geschichte schon einmal gepostet und kann mir, auch heute noch, keinen Reim drauf machen ...
Wohl eher Zufall oder False-Memory-Syndrome -> http://skepdic.com/German/falsche_erinnerungen.html

Wie lange ist das schon her? Vielleicht hat dein Gehirn ja wirklich nur einen "normalen" Traum irgendwie falsch wieder gegeben?

Wie dem auch sein, sag bescheid, wenn du von mir träumst, damit ich mich darauf einstellen kann....


melden
243 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Der Sinn des Lebens116 Beiträge
Anzeigen ausblenden