Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Ist die Band Frei.Wild eine rechtsradikale bzw. Nazi-Band?

172 Beiträge, Schlüsselwörter: Musik, Rock, Patriotismus, Rechtsradikalismus, Südtirol, Frei.wild

Ist die Band Frei.Wild eine rechtsradikale bzw. Nazi-Band?

20.01.2013 um 16:37
Der Vorwurf gegen Freiwild dass sie mit der rechten Szene liebäugeln ist berechtigt. Die Texte sind eindeutig politisch obwohl sie was anderes behaupten. Sie geben vor dass ihre Heimat Südtirol von der italienischen Regierung kulturell bedroht sei, was totaler Quatsch ist.


melden

Ist die Band Frei.Wild eine rechtsradikale bzw. Nazi-Band?

20.01.2013 um 17:46
Für Leute in Deutschland ist es sicherlich schwer zu verstehen wie sich Heimatliebe für einen Südtiroler überhaupt äussert. Südtirol hat eine ganz eigene Vergangenheit und deren Bewohner dementsprechend auch ein ganz anderes Selbstverständniss als es z.B. ein Deutscher mit der Geschichte seines Landes hat. Es ist natürlich einfach Textstellen aus ihrem Kontext zu reißen und dann verzerrt darzustellen wie es immer wieder gerne bei Frei.Wild getan wird aber da kann ich auch nur immer wieder auf diverse Aufklärungsvideos wie auf erster Seite seitens der Band verweisen wo mit diesen unsinnigen Nazivorwürfen aufgeräumt wird.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Band Frei.Wild eine rechtsradikale bzw. Nazi-Band?

21.01.2013 um 15:14
@Libertin
Es geht nicht nur um die Mukke und die Texte,auch wie sich Frei.Wild geben,ihre Symbolik,ihre Gestik und Mimik...das ist eindeutiger Rechtsrock


melden

Ist die Band Frei.Wild eine rechtsradikale bzw. Nazi-Band?

21.01.2013 um 15:19
Libertin schrieb:Für Leute in Deutschland ist es sicherlich schwer zu verstehen wie sich Heimatliebe für einen Südtiroler überhaupt äussert.
Früher durch so was hier:


3. September 1964, Mühlwald bei Taufers: Der Carabiniere Vittorio Tiralongo wird erschossen.

9. September 1964, Antholz: Bei einem Überfall werden 5 Soldaten schwer verletzt.

26. August 1965, Sexten: Die Carabinieri Palmerio Ariu und Luigi de Gennaro werden aus 3 Metern Distanz hinterrücks mit 33 Kugeln erschossen.

24. Mai 1966, Pfitscher-Joch-Haus: Der Zöllner Bruno Bolognese wird durch eine an der Eingangstür des Schutzhauses am Pfitscher Joch angebrachte Sprengfalle getötet.

25. Juli 1966, St. Martin im Gsieser Tal: Die Zöllner Salvatore Gabitta und Giuseppe D’Ignoti werden erschossen.

9. September 1966, Steinalm: Bei einem Bombenanschlag werden der Carabiniere Herbert Volgger sowie die Zöllner Martino Cossu und Franco Petrucci getötet.

25. Juni 1967, Berg Cima Vallona (Provinz Belluno, an der Grenze zu Österreich): Ein Strommast wird gesprengt, die zum Anschlagsort kommenden Alpini und Carabinieri geraten in ein vom BAS gelegtes Minenfeld. Von den fünf Militärs überlebt nur einer.

30. September 1967, Brennerbahn: Die Polizisten Filippo Foti und Edoardo Martini sterben bei einem Anschlag auf den Zug Innsbruck–Trient.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Band Frei.Wild eine rechtsradikale bzw. Nazi-Band?

21.01.2013 um 15:23
@Doors
Das war nicht die Heimatliebe,das war Gladio,die Heimatliebe würde sowas nie tun,nie nie niemals


melden

Ist die Band Frei.Wild eine rechtsradikale bzw. Nazi-Band?

21.01.2013 um 15:24
@Warhead

Stimmt. Die machen lieber merkwürdige Musik.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Band Frei.Wild eine rechtsradikale bzw. Nazi-Band?

21.01.2013 um 15:26
@Kc der von dir einkopierte text ist schon hart an der grenze.
die letzten beiden absätze sind in meinen augen ziehmlich hart an der grenze zum braunen stammtisch...


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Band Frei.Wild eine rechtsradikale bzw. Nazi-Band?

21.01.2013 um 15:36
@Kc
Tja,Kreuze wurden auf richterliche Anordnung hin entfernt...weil Atheisten dagegen klagten,dies ist ein sakulärer und kein Gottesstaat


melden

Ist die Band Frei.Wild eine rechtsradikale bzw. Nazi-Band?

21.01.2013 um 16:36
Furchtbares Zeug, sowas würde ich nie freiwillig hören.

@Warhead
Schönes Beispiel! In dem einkopierten Text wird impliziert und kritisiert, dass die Politik Andersgläubigen in den Hintern kriecht (=rechtes Polemikzeug!), obwohl es wohl tatsächlich die Atheisten initiiert haben...


melden

Ist die Band Frei.Wild eine rechtsradikale bzw. Nazi-Band?

21.01.2013 um 22:05
@Warhead
@25h.nox

Ihr macht folgenden Fehler: Ihr sucht euch einzelne Sätze oder Texte raus und sagt, daran könne man sehen, die Band sei rechtsradikal, nationalistisch usw.


Ich wette aber, wenn da jetzt:,,Scheiß auf den deutschen Bullenstaat, haut alles kurz und klein" stehen würde, dann würden die Texte als weitaus weniger problematisch betrachtet.


Punkt 1 ist es Freiheit der Künstler, was sie singen.

Und Punkt 2 sollte man sich die Mühe machen, nicht nur die Oberfläche eines Songs zu betrachten, sondern sich auch zu fragen:,,Was steckt eigentlich dahinter? Was sollen diese Texte aussagen?"


Frei.Wild ist nicht rechtsradikaler, als Florian Silbereisen oder Silbermond.


melden

Ist die Band Frei.Wild eine rechtsradikale bzw. Nazi-Band?

21.01.2013 um 22:45
Warhead schrieb:Es geht nicht nur um die Mukke und die Texte,auch wie sich Frei.Wild geben,ihre Symbolik,ihre Gestik und Mimik...das ist eindeutiger Rechtsrock
Inwiefern verkörpert Frei.Wild durch Symbolik, Gestik und Mimik "Rechtsrock"?
Wenn man die Texte nicht mehr zerbasteln kann müssen halt andere Haare in der Suppe gefunden werden oder wie?

@Doors
Wer solch extreme Aktionen unbedingt als Sinnbild für die südtiroler Heimatliebe nehmen will bitte, es ist sicher zu verurteilen wie damals, insbesondere durch radikale Nachfolgegruppen der BAS, Opfer in Kauf genommen wurden aber damit wird man der südtiroler Gesamtbevölkerung sicherlich keines wegs gerecht. Aber es war irgendwie schon klar das jetzt sowas hier rausgekramt wird.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Band Frei.Wild eine rechtsradikale bzw. Nazi-Band?

22.01.2013 um 12:05
Kc schrieb:Ihr macht folgenden Fehler: Ihr sucht euch einzelne Sätze oder Texte raus und sagt, daran könne man sehen, die Band sei rechtsradikal, nationalistisch usw.
wenn ich rechte inhalte verbreite bin ich in der regel rechter, richtig?
Kc schrieb:Und Punkt 2 sollte man sich die Mühe machen, nicht nur die Oberfläche eines Songs zu betrachten, sondern sich auch zu fragen:,,Was steckt eigentlich dahinter? Was sollen diese Texte aussagen?"
was steckt dahinter wenn man schreibt die kreuze mussten abgehängt werden wegen andersgläubiger kinder? also ich denke das ist plumpe hetze gegen moslems und soll wie bei PI und anderen rechtsradikalen aussagen das der staat alles für moslems tut und dafür "katholische" werte aufgibt.


melden

Ist die Band Frei.Wild eine rechtsradikale bzw. Nazi-Band?

22.01.2013 um 17:05
Libertin schrieb:Inwiefern verkörpert Frei.Wild durch Symbolik, Gestik und Mimik "Rechtsrock"?
Wenn man die Texte nicht mehr zerbasteln kann müssen halt andere Haare in der Suppe gefunden werden oder wie?
Wir können ja mal die Texte analysieren.
Das land der Vollidioten Songtext

Das ist das Land der Vollidioten,
die denken, Heimatliebe ist gleich Staatsverrat.
Mit dem Land der Vollidioten ist Italien gemeint und mit Idioten die Italiener. Auch wird hier die Systemfeindschaft deutlich unter Berufung eines eigenständigen Kultur-Nationalismus
Kc schrieb:Wir sind keine Neonazis und keine Anarchisten,
wir sind einfach gleich wie Ihr .. von hier.
Die Band weiß das die Richtung ihres Genres der Rechtsrock ist und beton dass sie nicht rechts sind.
Kc schrieb:Wir haben immer gesagt,
dass wir das Land hier furchtbar lieben,
Balsam für die Seele,
hier in so weit nichts verwerfliches aber....
Kc schrieb:wie wir euch damit provozieren.
Ihr seid dumm, dumm und naiv,
wenn Ihr denkt, Heimatliebe ist gleich Politik.
..hier gilt es als Kampfansage
Kc schrieb:Schaut euch doch um:
das Paradies auf Erden liegt hier mitten in den Bergen.
jeder Volksmusikant
tritt live im Fernsehen auf,
singt über das gleiche Thema,
doch da fällt's keinem auf.
Hier stellen sich die Bandmitglieder mit Sängern gleich die von ihrer Heimat singen. Was aber abwegig ist weil um keine Strophe über Südtirol gesungen wird nur gegen die angeblichen Feinde
Kc schrieb:Das ist das Land der Vollidioten,
die denken, Heimatliebe ist gleich Staatsverrat.
Wir sind keine Neonazis und keine Anarchisten,
wir sind einfach gleich wie Ihr .. von hier.
s.o.
Kc schrieb:Sind wir doch mal ehrlich:
Der Rest in Italien schämt sich nicht zu sagen,
woher er kommt!
Wir sind Opfer einer Resozialisierungspolitik,
und viele Leute bei uns bemerken es nicht.
Hier wird eine angebliche Zerstörung der eigenen Kultur angeprangert und dazu stellt sich die Band als Opfer da, was in der rechten Szene sehr typisch ist
Kc schrieb:Die höchsten Leute im Staat
beleidigen Völker ganzer Nationen
und ihr Trottel wählt Sie wieder.
Kreuze werden aus Schulen entfernt, aus Respekt
vor den andersgläubigen Kindern.
Hier wird das entfernen von religiösen Symbolen in öffentlichen Gebäuden aus den Kontext genommen, schuld daran sind Andersgläubige. Mit Andersgläubige können nur Moslems oder Juden gemeint sein. Die Gutmenschen in der Regierung kümmern sich nur um die Moslems, geben ihnen mehr Rechte und lassen die eigene Bevölkerung im Stich, so die Ideologie in der rechten Szene. Zu den Gutmenschen wird ja auch in einem Song thematisiert.

So wir können auch einen anderen Song analysieren. Ich muss aber auch gestehen dass mir die Musik von Frei.Wild nicht gefällt, wodurch ich im Gegensatz zu anderen frei bin diesen Schund nicht rechtfertigen zu müssen. Mich interessiert nicht was ZDF von dieser Band hält ich lasse mir weder vom öffentlich rechtlichen noch vom privat Fernsehen noch eine Meinung diktieren. Ich habe mir auch angehört was Frei.Wild zu den Vorwürfen sagt, die müssen ja auch zu Wort kommen. Aber meine Beobachtungen führen dazu hin dass sie die Vorwürfe nicht abschütteln können, alles was die sagen ist dass diese Vorwürfe unsinnig seien und das sie falsch sind. Die Vorwürfe sind aber nicht unsinnig, sie sind berechtigt und bislang habe ich nicht gesehen dass sie sich damit ernsthaft auseinander setzen.


melden

Ist die Band Frei.Wild eine rechtsradikale bzw. Nazi-Band?

22.01.2013 um 19:29
@individualist
individualist schrieb:Mit dem Land der Vollidioten ist Italien gemeint und mit Idioten die Italiener. Auch wird hier die Systemfeindschaft deutlich unter Berufung eines eigenständigen Kultur-Nationalismus
Nein, damit ist wenn die italienische Regierung mit gemeint außerdem werden darin auch alle Länder angesprochen die ihre Bürger für patriotische Einstellungen verurteilen würden.
individualist schrieb:Die Band weiß das die Richtung ihres Genres der Rechtsrock ist und beton dass sie nicht rechts sind.
Seid wann ist "rechts" = "rechtsradikal"?
Genau dieser Denkfehler wird ja im Lied angesprochen.
individualist schrieb:..hier gilt es als Kampfansage
Eine Rockband die nicht auch mal etwas provoziert ist mir persönlich auch viel zu langweilig.
individualist schrieb:Hier stellen sich die Bandmitglieder mit Sängern gleich die von ihrer Heimat singen. Was aber abwegig ist weil um keine Strophe über Südtirol gesungen wird nur gegen die angeblichen Feinde
Es geht darin auch nicht nur speziell um Südtirol, auch hier in Deutschland und in anderen Ländern singen Volksmusikanten gerne heimatverbundene Texte und da schreit keiner gleich "rechtsradikal" aber sobald dabei gerockt wird sehen so manche Leute auf einmal wieder überall nur versteckte Propagenda.
individualist schrieb:Hier wird eine angebliche Zerstörung der eigenen Kultur angeprangert und dazu stellt sich die Band als Opfer da, was in der rechten Szene sehr typisch ist
Hier muss vor allem auch die Geschichte Südtirols mit berücksichtigt werden, nicht nur der Versuch Mussolinis die Südtiroler damals zu "italianisieren", sondern auch die Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg in der sich die einheimische Bevölkerung von der Regierung Italiens verarscht und benachteiligt sah was bis heute im Gedächtnis vieler Leute geblieben ist. Seit 1972 Südtirol aber weitgehend unabhängig ist geht es der Bevölkerung auch wieder weitgehend besser, seit dem konnte sich Südtirol ja bekanntlich sogar zu einen der wohlhabensten Regionen Europas entwickeln jedoch bleiben diverse Diskrepanzen zwischen deutsch und italienisch sprechenden Einwohnern bestehen. Logisch das die Band als bekennende Südtiroler da nicht einfach neutral bleibt.
individualist schrieb:Hier wird das entfernen von religiösen Symbolen in öffentlichen Gebäuden aus den Kontext genommen, schuld daran sind Andersgläubige. Mit Andersgläubige können nur Moslems oder Juden gemeint sein. Die Gutmenschen in der Regierung kümmern sich nur um die Moslems, geben ihnen mehr Rechte und lassen die eigene Bevölkerung im Stich, so die Ideologie in der rechten Szene. Zu den Gutmenschen wird ja auch in einem Song thematisiert.
Klarer Fall von falscher Interpretation.
Hier werden nicht die Andersgläubigen, sprich Muslime und Juden, als Schuldige dargestellt sondern immer noch die Regierung die solche Bestimmungen erlässt.
Auch der Gutmenschensong verrät, wenn man den Liedtext gesamt und nicht einfach nur zerstückelt betrachtet, um welche Heuchler es darin eigentlich geht.
individualist schrieb:So wir können auch einen anderen Song analysieren. Ich muss aber auch gestehen dass mir die Musik von Frei.Wild nicht gefällt, wodurch ich im Gegensatz zu anderen frei bin diesen Schund nicht rechtfertigen zu müssen. Mich interessiert nicht was ZDF von dieser Band hält ich lasse mir weder vom öffentlich rechtlichen noch vom privat Fernsehen noch eine Meinung diktieren. Ich habe mir auch angehört was Frei.Wild zu den Vorwürfen sagt, die müssen ja auch zu Wort kommen. Aber meine Beobachtungen führen dazu hin dass sie die Vorwürfe nicht abschütteln können, alles was die sagen ist dass diese Vorwürfe unsinnig seien und das sie falsch sind. Die Vorwürfe sind aber nicht unsinnig, sie sind berechtigt und bislang habe ich nicht gesehen dass sie sich damit ernsthaft auseinander setzen.
Nun zumindest scheinst du dich nicht von der Medienpropaganda einfach abspeisen zu lassen und hörst dir beide Seiten an. Ich kann deine Schlüsse zur Band zwar keineswegs teilen aber zumindest lässt du dir dein Bild dazu, im Gegenatz zu einigen anderen hier, nicht einfach unreflektiert vorkauen. Und Musik ist bekanntlich auch Geschmackssache, sie muss ja nicht jedem gefallen.


melden

Ist die Band Frei.Wild eine rechtsradikale bzw. Nazi-Band?

22.01.2013 um 21:17
Libertin schrieb:Nein, damit ist wenn die italienische Regierung mit gemeint außerdem werden darin auch alle Länder angesprochen die ihre Bürger für patriotische Einstellungen verurteilen würden.
Die Band sagt eindeutig Das Land der Vollidioten, das Subjekt ist bestimmt und nicht völlig willkürlich.
Libertin schrieb:Seid wann ist "rechts" = "rechtsradikal"?
Genau dieser Denkfehler wird ja im Lied angesprochen.
Der unterschied zwischen einfach nur rechts und rechtsradikal, ist dass der Rechte dem Rechtsradikalen den Knüppel gibt während der zuschlägt. Die CDU selbst benennen sich übrigens nicht als Rechte Partei.
Libertin schrieb:Eine Rockband die nicht auch mal etwas provoziert ist mir persönlich auch viel zu langweilig.
Nur provozieren Rockbands gesellschaftliche Maßstäbe während Rechtsrocker nationalistisch gegen Andersdenkende angehe. Frei.Wild lehnt ja sogar Anarchismus ab und befürwortet das Kollektiv was eigentlicher Anti-Rock ist.
Libertin schrieb:Es geht darin auch nicht nur speziell um Südtirol, auch hier in Deutschland und in anderen Ländern singen Volksmusikanten gerne heimatverbundene Texte und da schreit keiner gleich "rechtsradikal" aber sobald dabei gerockt wird sehen so manche Leute auf einmal wieder überall nur versteckte Propagenda.
Nein es geht hier primär um Südtirol, das haben die Jungs sogar in Interviews gesagt, es geht hier nicht um etwas Weltliches oder Zeitloses.
Und wie gesagt es ist etwas anderes wenn Elvis von Memphis singt als wenn ein paar Nazis den Heimatfeinden den Kampf ansagt. Das ist absolut kein Vergleich.
Libertin schrieb:Hier muss vor allem auch die Geschichte Südtirols mit berücksichtigt werden, nicht nur der Versuch Mussolinis die Südtiroler damals zu "italianisieren", sondern auch die Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg in der sich die einheimische Bevölkerung von der Regierung Italiens verarscht und benachteiligt sah was bis heute im Gedächtnis vieler Leute geblieben ist. Seit 1972 Südtirol aber weitgehend unabhängig ist geht es der Bevölkerung auch wieder weitgehend besser, seit dem konnte sich Südtirol ja bekanntlich sogar zu einen der wohlhabensten Regionen Europas entwickeln jedoch bleiben diverse Diskrepanzen zwischen deutsch und italienisch sprechenden Einwohnern bestehen. Logisch das die Band als bekennende Südtiroler da nicht einfach neutral bleibt.
Ja die typische Geschichtsverdrehung während des 2. Weltkrieges. Die Österreicher geben sich auch gerne als die ersten Opfer Hitlers hin und die Schweiz behauptet das sie den Nazis entgegen getrotzt seien das sie die Schweiz neutral beließen.
Libertin schrieb:Klarer Fall von falscher Interpretation.
Hier werden nicht die Andersgläubigen, sprich Muslime und Juden, als Schuldige dargestellt sondern immer noch die Regierung die solche Bestimmungen erlässt.
klar werden sie das und die Regierung spielt da mit.
Libertin schrieb:Auch der Gutmenschensong verrät, wenn man den Liedtext gesamt und nicht einfach nur zerstückelt betrachtet, um welche Heuchler es darin eigentlich geht.
Der Gutmenschen Song geht gegen Meinungsfreiheit. Gutmenschen werden die bezeichnet die entweder Links oder liberal sind und streit mit den Kulturen schlichten. Sie komplizieren das einfache Gedankenbild vom Ausländer der die Gesellschaft schadet. Wer "ich hasse Gutmenschen und Moralapostel" hört und die Thematik kennt der weiß ganz gut wer gemeint ist.


melden

Ist die Band Frei.Wild eine rechtsradikale bzw. Nazi-Band?

22.01.2013 um 21:29
@25h.nox

Zunächst mal ist doch die Frage, was schon ,,rechts" ist: Da reichen doch die Meinungen von ,,rechts ist alles, was nicht links/alternativ/grün ist" bis hin zu wirklich differenzierten Aussagen.

In ihrer Radikalität und Rigorosität können übrigens so einige, die sich als politisch links und alternativ bezeichnen, gut mit den als politisch rechts verschrienen mithalten, wenn ich da mal an die Antideutschen oder gewisse Strömungen der Antifa denke.


Dann werde ich mal meine Interpretation des Liedes ,,Land der Vollidioten" vorstellen. Dazu sei gesagt: Es ist meine Interpretation. Ich kann mich auch irren - aber das liegt im Wesen der Interpretationen.
Kc schrieb:Das ist das Land der Vollidioten,
die denken, Heimatliebe ist gleich Staatsverrat.
Okay, das ,,Land der Vollidioten". Nicht besonders nett, aber auch nichts, was nicht jede durchschnittliche Punkband im Repertoire hat.

,,die denken, Heimatliebe ist gleich Staatsverrat".

Warum sind die Leute dumm? Weil sie meinen, es wäre gleich nationalistisch und Verrat an der Demokratie und am Staat, wenn man zu seiner Heimat steht und stolz auf seine (in diesem Fall südtiroler) Herkunft ist.
Kc schrieb:Wir sind keine Neonazis und keine Anarchisten,
wir sind einfach gleich wie Ihr .. von hier.
Gleich zu Anfang wird klargestellt:

Die Band sieht sich weder als rechts-, noch als linksradikal. Sondern einfach als normale Typen, die eben ihre Heimat Südtirol lieben und auch offen dazu stehen.
Kc schrieb:Wir haben immer gesagt,
dass wir das Land hier furchtbar lieben,
Balsam für die Seele,
Es wird unterstrichen, dass man seine Meinung immer offen zur Schau getragen und sich nie versteckt hat. Die Band gefällt sich auf diese Weise, sie fühlen sich wohl damit, ihre Gefühle und ihre Einstellung zu zeigen.
Kc schrieb:wie wir euch damit provozieren.
Ihr seid dumm, dumm und naiv,
wenn Ihr denkt, Heimatliebe ist gleich Politik.
Heisst: Ihnen ist klar, dass diese Einstellung, Heimatliebe und Heimattreue, viele Leute anpisst, weil diese das sofort als schlecht und politisch rechtsextrem empfinden.

Doch darum geht es Frei.Wild gar nicht - es geht ihnen nicht um Politik! Und sie wehren sich dagegen, wenn man sie dazu drängen will, sich nun auf politische Diskussionen einzulassen und ihnen vielleicht sogar reihenweise Bekenntnisse zu Demokratie und Multikulti abzwingen will.
Kc schrieb:Schaut euch doch um:
das Paradies auf Erden liegt hier mitten in den Bergen.
jeder Volksmusikant
tritt live im Fernsehen auf,
singt über das gleiche Thema,
doch da fällt's keinem auf.
Auch hier wird unterstrichen: Für die Bandmitglieder ist Südtirol einfach die tollste Region der Welt und sie stehen auch dazu.

Jeder Volksmusiker besingt die einzigartige Schönheit seines Landes, aus dem er kommt und in dem er lebt und welches er liebt.
Komischerweise gibt es aber bei Typen wie Hansi Hinterseher keine großen Diskussionen, ob der ein Neonazis und Nationalist sei.

Warum?
Kc schrieb:Sind wir doch mal ehrlich:
Der Rest in Italien schämt sich nicht zu sagen,
woher er kommt!
Hier steht für mich deren Erfahrung, dass sich auch niemand schämt, aus Sizilien, der Toskana oder Kampanien zu kommen. Und warum sollte er das auch?
Warum sollte sich Frei.Wild dafür schämen, dass sie aus Südtirol kommen und das Land lieben?
Kc schrieb:Wir sind Opfer einer Resozialisierungspolitik,
und viele Leute bei uns bemerken es nicht.
Eine Kritik an der Erfahrung, dass den Menschen aus den verschiedenen Regionen das Selbstbewusstsein als vermeintlich ,,böser Nationalismus" aberzogen werden und durch ein - für die Band langweiliges - Einheitsgefühl als ,,Italiener" ersetzt werden soll. Von wem, das lässt sich hier nicht ermessen.

Die Kritik richtet sich auch an den Phlegmatismus der Bevölkerung, daran, dass viele Leute nach Meinung der Band gar nicht merken, wie sie ihrer Identität beraubt werden.
Und das möchte die Band nicht mitmachen.
Kc schrieb:Die höchsten Leute im Staat
beleidigen Völker ganzer Nationen
und ihr Trottel wählt Sie wieder.
Hier findet man Kritik an die Politik und die Regierung, aber auch an die Doppelmoral der Gesellschaft.

Politiker können zwar darüber herziehen, wie unfähig Menschen in anderen Ländern sind, dass die ohne fremde Hilfe gar nicht klarkommen oder zum Beispiel nur nach Italien und Europa kommen, um Geld abzuzocken, sie können beispielsweise Afrikanern oder Zigeunern generell Kriminalität unterstellen - und werden trotzdem Abgeordnete in Parlamenten oder sogar Regierungsmitarbeiter.

Aber die Menschen wählen sie trotzdem immer wieder - regen sich aber künstlich auf über Frei.Wild und über deren angeblichen Rechtsextremismus und Nationalismus, wenn diese Liebe und Treue zu Südtirol ausdrücken.

Paradox und doppelmoralistisch.
Kc schrieb:Kreuze werden aus Schulen entfernt, aus Respekt
vor den andersgläubigen Kindern.
An dieser Stelle geht es, denke ich, um eine Anklage und Kritik an den empfundenen, vorauseilenden Gehorsam. An die Praxis, Konflikten möglichst schon aus dem Weg zu gehen, bevor sie überhaupt entstehen und klein beizugeben, wenn es zu Konflikten kommt.

Konfliktparteien sind in diesem Fall die seit vielen Jahrhunderten christlich geprägte, italienische bzw. südtiroler Gesellschaft und ganz allgemein die ,,Nicht-Christen".

Es geht um Kritik an der Verwässerung traditioneller, christlicher Werte.

Von Moslems oder Juden oder Marsmännchen steht dort überhaupt nichts.


Ob man diese Kritik an der Verwässerung traditioneller, christlicher Werte nun gut oder schlecht oder berechtigt oder unberechtigt findet, darüber kann man sich streiten.

Aber rechtsradikal ist das sicherlich nicht, es sei denn man wollte wirklich extrem kleinlich sein und auf jeden möglichen Punkt aufspringen, wo es sich auch nur im Entferntesten anbietet.


Aussage der Band, meiner Meinung nach: Man sollte sich nicht seiner traditionellen Werte schämen und sie vorschnell über Bord werfen, nur um eventuelle Konflikte von vorn herein auszuschließen. Das ist feige.
Wir tanzen keinen Adolf Hitler,
tanzen keinen Mussolini.
Wir mögen keinen Berlusconi und schon gar nicht diesen Fini.
Wir mögen keinen Marx und Engels.
Auf Bush und Hussein wird geschissen,
also redet jemand anders ins Gewissen.
Zuletzt nochmal ein klares Statement:

Die Band begreift sich nicht als Nazis, nicht als Faschisten, nicht Geldhaie wie Berlusconi oder Neofaschisten wie Fini, aber auch nicht als Linksradikale und Revolutionäre, auch nicht als Imperialisten und Kapitalisten oder Diktatorenfreunde.

Man solle aufhören, ihnen ständig unqualifiziert und voreilig solche Vorwürfe zu machen.

Sie wollen sich nicht einfach so in eine Schublade reinstecken lassen.



Ob die Band nun mit ihren Aussagen Recht oder Unrecht hat, ist subjektiv, darüber kann man sich streiten.


Für mich aber ist das eindeutig NICHT rechtsextrem. Wer diese Vorwürfe tätigt, hat sich noch nicht intensiv mit den Texten auseinandergesetzt.


Und man sieht doch leider auch, wie du eben anfangen wolltest - einfach den Abschnitt rauskopiert:
Kc schrieb:Kreuze werden aus Schulen entfernt, aus Respekt
vor den andersgläubigen Kindern.
Und dann gesagt:
25h.nox schrieb: also ich denke das ist plumpe hetze gegen moslems und soll wie bei PI und anderen rechtsradikalen aussagen das der staat alles für moslems tut und dafür "katholische" werte aufgibt.
Da steht nichts von Moslems. Da steht überhaupt nichts von einer bestimmten Religion, für die in vorauseilendem Gehorsam gehandelt würde. Da steht auch nichts von irgendeiner Ethnie oder irgendeiner Nationalität.

Du hast dir nur schnell einen Teil eines ganzen Liedes geschnappt, der dir martialisch erschien und schnell geschlossen:,,Hey, das ist Hetze, Faschokram!"

Ich sehe nicht, dass dies eine wirkliche Grundlage hat.


Zudem finde ich es immer sehr kritisch, sich aus Gesamtwerken einzelne Fetzen raus zu reissen, welche die eigene Meinung unterstützen und dann behaupten zu wollen, diese Fetzen seien hieb- und stichfeste Beweise, man könne von ihnen ohne weiteres und klar auf das Gesamtwerk schließen.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Band Frei.Wild eine rechtsradikale bzw. Nazi-Band?

22.01.2013 um 21:58
@Kc du kriegst ne fleiß 3.
@individualist macht das deutlich besser


melden

Ist die Band Frei.Wild eine rechtsradikale bzw. Nazi-Band?

22.01.2013 um 22:00
@25h.nox

Ach, sei mal nicht so geizig, nur weil ich eine dir ungenehme Interpretation abgeliefert habe.

Lehrer dürfen nicht nach persönlichen Präferenzen urteilen :D


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Band Frei.Wild eine rechtsradikale bzw. Nazi-Band?

22.01.2013 um 22:05
@Kc deine interpretation geht viel weniger in die tiefe, du machst genau das was du anderen vorwirfst, du kratzt nur an der oberfläche.
Kc schrieb:Ob man diese Kritik an der Verwässerung traditioneller, christlicher Werte nun gut oder schlecht oder berechtigt oder unberechtigt findet, darüber kann man sich streiten.
nein kann man nicht, wer einen prochristlichen staat will ist rechtsextremer, ein staat muss neutral sein.


melden

Ist die Band Frei.Wild eine rechtsradikale bzw. Nazi-Band?

22.01.2013 um 22:08
@25h.nox

Im Gegensatz zu anderen schnappe ich mir aber nicht nur einfach 2 Zeilen und behaupte dann selbstgefällig, daraus alles über die Einstellung einer Band zu erfahren.
25h.nox schrieb:nein kann man nicht, wer einen prochristlichen staat will ist rechtsextremer, ein staat muss neutral sein.
Wer sagt, dass ein Staat neutral sein muss?


melden
241 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Da Ösi Bua15 Beiträge