weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Urteil im Tötungsdelikt Gabriele Obst

1.353 Beiträge, Schlüsselwörter: Urteil, Obst, Halle (westfalen

Urteil im Tötungsdelikt Gabriele Obst

17.10.2013 um 16:51
clubmaster schrieb:Die Angelschnurfalle ist zwar umständlich, aber der Täter könnte damit einen ganz bestimmten Zweck verfolgt haben, sie macht auch nur gegen Radfahrer Sinn
.....erzähl doch mal, das wurde mich interessieren!


melden
Anzeige
Udvarias
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urteil im Tötungsdelikt Gabriele Obst

17.10.2013 um 17:09
@clubmaster

Meinst Du eine normale gespannte Angelschnur, oder die Version, dass die Schnur quasi als Auslöser fungiert?

Berichte doch bitte einmal Deine Gedanken dazu.


melden

Urteil im Tötungsdelikt Gabriele Obst

17.10.2013 um 17:24
Warum nicht einfach GO mit der Tatwaffe zum halten und ins Auto gezwungen.....das geht auch alleine...dort musste sie auf dem Bauch liegen. Vor Angst hat sie dabei ihr Blase entleert.

Im Wald angekommen wurde sie zum Tatort gezwungen und erschossen.

Das wäre das einfachste Szenario.

Bloß hätte sie sich von ihrem Mann so einschüchtern lassen?
Hieß es nicht, dass sie die Dominante in der Beziehung war?


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urteil im Tötungsdelikt Gabriele Obst

17.10.2013 um 18:03
fortylicks schrieb:.....erzähl doch mal, das wurde mich interessieren!
Mit solchen Schnüren quer über die Straße will man ja jemanden stoppen oder zu Fall bringen, also scheidet ein Einsatz gegen PKW komplett aus weil der Effekt dagegen gleich null ist. Ein Fußgänger ist viel zu langsam, als dass die Schnüre etwas bewirken könnten, entweder sieht er sie schon vorher oder er merkt den Widerstand und stoppt. Bleibt nur noch der Einsatz gegen Radfahrer die sind weder langsam genug, noch schnell genug als dass die Wirkung von vornherein verpuffen würde.


melden

Urteil im Tötungsdelikt Gabriele Obst

17.10.2013 um 19:07
@clubmaster
clubmaster schrieb:Bei einem Angriff mit E-Schocker hätte sie sich aber gewehrt und evtl. Strommarken an Hand und unterem Armbereich gehabt.
Ich vermute, dass ein E-Schocker Angriff so schnell und überraschend erfolgen kann, dass das Opfer nicht mehr dazu kommt sich zu wehren.


melden

Urteil im Tötungsdelikt Gabriele Obst

17.10.2013 um 20:51
Udvarias schrieb:Damit wäre es doch viel wahrscheinlicher, dass jemand, der vom Steinhausener Weg aus zu der Senke wollte, den Weg über Mödsiek und um den Berg herum gewählt hätte. Dort dürfte um die Zeit ja nicht viel los gewesen sein. Außerdem hätte er nicht erst die L782 fahren müssen, die doch scheinbar gut frequentiert ist (Bericht in der Lokalzeit OWL vor ca. 3 Wochen).
Mödsiek war doch sein früherer Wohnort, was dann wiederum, in seine Richtung weisen könnte. Wobei mir natürlich bewusst ist, dass da einiges mehr dazu gehört, als sich dort in der Nähe auszukennen.


melden

Urteil im Tötungsdelikt Gabriele Obst

17.10.2013 um 21:40


Nur mal so zum Nachdenken !


melden

Urteil im Tötungsdelikt Gabriele Obst

17.10.2013 um 21:44
👍


melden

Urteil im Tötungsdelikt Gabriele Obst

17.10.2013 um 21:57
http://www.mt-online.de/start/letzte_meldungen_aus_der_region/9433178_Halle_Mordfall_Gabriele_Obst_-_Ehemann_geht_in_Rev...
Halle: Mordfall Gabriele Obst - Ehemann geht in Revision
Fall soll vor dem BGH verhandelt werden


Halle (nic). Verteidiger Siegfried Kammel hat gegen das Urteil im Fall Gabriele Obst Revision eingelegt. Günter Obst war schuldig befunden worden, seine Ehefrau getötet zu haben. Am Montag hat der Anwalt den Schriftsatz eingereicht.

Zu den Details will sich Kammel aber noch nicht äußern. "Zunächst warten wir die schriftliche Urteilsbegründung ab, die der Vorsitzende Richter Wolfgang Korte für Ende November in Aussicht gestellt hat", so der Jurist. Danach bleiben noch vier Wochen, um die Revision zu begründen.

"Denkfehler" habe Kammel bei der Beweisführung ausgemacht, vieles sei "nicht logisch" gewesen. Insofern sieht er einem Wiederaufnahmeverfahren vor dem Bundesgerichtshof zuversichtlich entgegen.
t50q


( wieso wird eigentlich immer der Code mit angezeigt bei den verlinkten Bildern? )


melden

Urteil im Tötungsdelikt Gabriele Obst

17.10.2013 um 22:03
Warm ist in dem Artikel die Rede von eine Wiederaufnahmeverfahren? Gemeint ist doch schon die Revision?

Das ist übrigens das erste Bild, was ich sehe, bisher hatte Herr Obst kein Gesicht für mich. Irgendwie komisches Gefühl.


melden

Urteil im Tötungsdelikt Gabriele Obst

17.10.2013 um 22:06
ja, das ist schon seltsam, wenn von ihm die Rede war hatte ich immer den Aktendeckel im Auge, anders kannte ich ihn auch nicht bisher.

Ein komisches Gefühl verursacht dieses Gesicht, weil man sieht, dass er eigentlich ein gutes Gesicht hat, aber auch sein Alter ist nicht zu übersehen... - was natürlich nichts über Schuld oder Unschuld aussagt....


melden

Urteil im Tötungsdelikt Gabriele Obst

17.10.2013 um 22:17
Wieso geht das Gericht eigentlich davon aus, dass Frau Obst auf der Ladefläche eines Fahrzeugs transportiert wurde?

Gibt es konkrete Hinweise die darauf hinweisen? Hat doch jemand morgens ein Fahrzeug in Tatortnähe gesehen?

Wenns nicht so wäre, wenn niemand etwas beaobachtet hat, dann könnte das bei der Tat verwendete Fahrzeug genausogut mit einem Anhänger unterwegs gewesen sein, gesucht werden müsste also unter anderem auch nach Fahrzeugen mit Anhängerkupplung. Auch ein Kleintransporter oder Sprinter wären als Tatfahrzeuge denkbar.

Aber Richter und Staatsanwalt scheinen das klar auszuschliessen. Mich würde interessieren wieso man sich sicher ist, dass Frau Obst auf der Ladefläche und nicht zum Beispiel in einem Anhänger oder einer Tierbox etc. transportiert wurde.


melden

Urteil im Tötungsdelikt Gabriele Obst

17.10.2013 um 22:17
Auf mich wirkt er als ein sympatischer, älterer Herr und der Blick sagt mir: "Mein Gott, was passiert hier nur mit mir?"

@obskur
vielleicht kennen einige Reporter nicht den Unterschied zwischen Revision und Wiederaufnahmeverfahren...

@maikäferchen

Reinhard May brachte schon immer alles auf den Punkt mit seinen Texten ...


melden
steppche
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urteil im Tötungsdelikt Gabriele Obst

17.10.2013 um 23:03
ich möchte ein Eisbär sein ...am kalten Polar....dann müsste ich nicht mehr schrein ...alles wär so klar


melden

Urteil im Tötungsdelikt Gabriele Obst

17.10.2013 um 23:23
@meermin

das mit der Transportmöglichkeit will mir auch nicht einleuchten - keine Spuren an den Fahrzeugen der O. - keine Beweise für angemietete oder von Bekannten geliehene Fahrzeuge usw, usw......

Wieso kann man einfach - ohne Beweise dafür zu haben - behaupten, die Rücksitze im Fahrzeug von GüO waren umgeklappt, dort wurde die dann entstandene ladefläche mit einer Plane ausgelegt und GO darauf transportiert????

Wieso sind solche , nur in der Phantasie existierende und mit keinem Beweis belegbare, Tathergänge/Spekulationen überhaupt in einem Urteil zulässig???????????????


melden

Urteil im Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.10.2013 um 08:24
Warum wurde kein Auftrag für die Untersuchung der Knie-Verschmutzung der Jeans der Frau Obst erteilt?

War sie doch, wie die ebenfalls zunächst nicht beauftragte Untersuchung der undefinierbaren schwarzen Faser, der überhaupt einzige Beweis für einen möglichen anderen Aufenthaltsort der Frau Obst vor ihrer Tötung. Wie kann so etwas versäumt werden, wenn Frau Obst laut Sachverständigen noch drei Tage gelebt haben könnte? Man sagt, sei sei nicht gestürzt, also hatte sie keine Hämatome an diesem Knie. Wenn man so stürzt, fängt man sich mit den Händen auf. Auch an den Handballen hätte man einen Sturz erkennen müssen. Was könnte dieses eine verschmutzte Knie noch für einen Hintergrund haben? Könnte das Einnässen auch in dieser Stellung stattgefunden haben? Wenn ich diese Stellung einnehme, kommen mir verschiedene Assoziationen hoch. U.a. eine Art erzwungene Demutshaltung. Warum wurde es versäumt, diesen vielleicht wichtigsten Hinweis auf einen zwischenzeitlichen Aufenthaltsort zu untersuchen? Vielleicht weist es auf einen anderen Ort des Aufenthaltes hin, beispielsweise einen Schrebergarten in einer anderen Gegend, den Hütten auf der Südseite der Egge oder dergleichen. Es hätte vielleicht augenblicklich die Theorie der sofortigen Verbringung der Frau Obst zur Mulde ad absurdum führen können. Sowas muss doch in die Indizienaufnahme mit einfließen, zumal in diesem Fall, wo doch de facto nun wirklich bis zum jetzigen Zeitpunkt nach wie vor alles so unklar ist, die Bauchgefühle mancher Leute mal außen vor gelassen.


melden

Urteil im Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.10.2013 um 08:34
@Septimo
Septimo schrieb:Es hätte vielleicht augenblicklich die Theorie der sofortigen Verbringung der Frau Obst zur Mulde ad absurdum führen können
Ich vergaß zu erwähnen, dass ein solches Ergebnis dazu geführt hätte, zu der Überzeugung zu gelangen, dass Herr Obst als Täter nicht infrage kommt. Wie kann ein Gericht so fahrlässig handeln?


melden
Udvarias
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urteil im Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.10.2013 um 09:15
Ach, liebes @maikäferchen , da hatten wir die gleiche Idee. Wollte auch ein Lied von Reinhard Mey posten und mache es jetzt auch.



melden

Urteil im Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.10.2013 um 09:34
@conita1946
Was mir am meisten aufstößt bei der Autogeschichte ist, dass man zwei Möglichkeiten auftischt, eine von beiden wird schon stimmen, zeigt aber eigentlich, dass sie keine Ahnung haben, wie es abgelaufen ist. So kann man doch keinen Täter überführen.


melden

Urteil im Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.10.2013 um 09:38
@obskur

Vor allem kann man so keine Urteile "verzapfen", alles wird angepasst damit es eine logische Abfolge/Indizienkette gibt, nein, nein, nein das geht nicht in einem zivilisierten Land wie wir es sind....

Ich könnt laut schreien - "ermittelt erst einmal alles aus, und holt die Versäumnisse" nach...


melden
Udvarias
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urteil im Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.10.2013 um 10:43
105645,1382085819,RadwegHabe noch einmal eine Karte gebastelt, um den Fahrradfundort genauer darzustellen.

Für nicht ortskundige ist es so vllt besser vorstellbar. Auch bezogen auf den Post von @MrSmith
von gestern bzgl des Autos auf dem Radweg:


melden

Urteil im Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.10.2013 um 10:48
@Udvarias: Danke. Aber: Dieser Radwegableger, der vielleicht 30 m hinter den Stromkästen her verläuft, ist auf der Karte gar nicht zu sehen.


melden

Urteil im Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.10.2013 um 11:41
@Udvarias und @all

Ja, auch das "Narrenschiff" trifft die Situation :-( .

Ich weiss nicht, wie es Euch geht, aber ich mache mir tagtäglich Gedanken darüber, wie Herr Obst sein Leben weiterhin gestalten kann, sollte die Revision - gib es Gott - Erfolg haben und er freigesprochen werden. Wie wird er damit umgehen können, wie die Umwelt mit ihm umgehen wird, wie mit den möglichen Zweifeln, die vielleicht auch innerhalb des Familienkreises mit dem Urteil gegen ihn gestreut wurden ?
Noch nie zuvor hat mich die Zukunft eines Beschuldigten so sehr bewegt wie hier , denn ich befürchte, dieser Mann , der bisher sicher dachte, seine Welt wäre "in Ordnung" und das System in dem er lebt, gerecht, wird sich vor den Scherben seiner bisherigen Lebenseinstellung sehen und eventuell nicht damit zurecht kommen.
Vielleicht mag Euch mein Gedanke zu weit gehen, aber ich überlege , ob man - im besten Fall WIR nicht so etwas wie einen Hilfsfond gründen könnten, sollte die Revision den gewünschten Erfolg bringen. Auch private Einsätze, wie vermittelnde Gespräche mit ( zukünftigen ) Vermietern oder Nachbarn usw. könnten , falls von ihm gewünscht, geleistet werden.
Noch ist mein Gedanke nicht völlig ausgereift, aber vielleicht würde sich der ein oder Andere hier mit einbringen?


melden

Urteil im Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.10.2013 um 11:58
@maikäferchen
Eine gute Idee. Vielleicht können wir uns auch Erkundigen ob es für derartige Fälle auch bereits Selbsthilfegruppen für Opfer von Justizirrtümern gibt an die Herr Obst sich wenden könnte. ,Wenn nicht könnte man vielleicht mit Unterstützung von Herrn Obst eine solche Gruppe ins Leben rufen.

Mitmachen würden sicher die Freunde und die Familie des Verurteilten im Fall Böhringer, das fällt mir nur ganz spontan ein.

Er und seine Kinder könnten sicher bereits jetzt gut psychlogische Hilfe und Beratung gebrauchen um alles was über siehereingebrochen ist zu verarbeiten und damit fertig zu werden.


melden
Anzeige

Urteil im Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.10.2013 um 12:38
@meermin
Ich meine eine gute Anlaufstelle wäre die Seite, die von @maikäferchen schon gepostet wurde...
Liebe Familie Obst ,

sollten Sie hier mitlesen, möchte ich Ihnen dringend ans Herz legen , mit dem Verein
Monte Christo e.V. , selbst, oder über Herrn Kammel Kontakt aufzunehmen.
Infos über die Tätigkeit des Vereins und Ansprechpartner, finden sie unter folgendem link :

http://www.montechristo-ev.de/


melden
240 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
buddels dreckspinte70 Beiträge
Anzeigen ausblenden