weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Urteil im Tötungsdelikt Gabriele Obst

1.353 Beiträge, Schlüsselwörter: Urteil, Obst, Halle (westfalen

Urteil im Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.08.2014 um 17:07
@Interested
zum Einnässen wurde nichts weiter gesagt; man weiß also nicht, ob vor Angst oder nach
dem Tod. Nur, dass sie bäuchlings gelegen hat als das passierte, die Flecken wiesen wohl
darauf hin.

Auf dem Kartoffelsack fand man nur wenig DNA der Familie, dieser Sack gehörte wohl Gabriele
Obst selber, warum sie den dabei hatte auf ihrer Austragstour, weiß man nicht. Vielleicht hatte
sie darin die Zeitungen gelagert, die sie austragen musste?! Auch der Jutebeutel gehörte GO.
Warum diese Dinge am Leichenfundort gelegen haben, wurde nicht geklärt.

Und diese Feuerstelle erklärt man sich mit der auf der anderen Seite der Egge gelegene "Survival-
schule"; dort werden wohl entsprechende "Überlebenskurse" ;) angeboten.


melden
Anzeige

Urteil im Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.08.2014 um 17:13
fortylicks schrieb:Nur, dass sie bäuchlings gelegen hat als das passierte,
Das verstehe ich nicht. Sie liegt also bäuchlings, nässt sich ein...wurde sie da mit der Flinte bereits bedroht und man wollte sie im Liegen töten?


melden

Urteil im Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.08.2014 um 17:23
@Interested
Also auf dem Bauch könnte sie bei ihrer Erschießung eigentlich nicht gelegen haben....
Somit bleibt wohl nur das Einnässen entweder aus Angst oder mangels einer Toilette.
Sie muss dann irgendwo auf dem Bauch gelegen haben.
Und im Wagen von GO wird das sicherlich nicht gewesen sein, der ist nicht lang genug
und wurde spurentechnisch "auf den Kopf" gestellt, keinerlei Spuren....


melden

Urteil im Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.08.2014 um 17:25
fortylicks schrieb:mangels einer Toilette.
Unwahrscheinlich - aufgrund Wald ;)


melden

Urteil im Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.08.2014 um 17:28
@Interested
wer weiß, wo sie bis zu ihrem Tod war?? ;) Sie konnte ja bis zu drei Tagen noch gelebt
haben lt. Gutachter....


melden
Udvarias
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urteil im Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.08.2014 um 18:44
Beitrag von SecretLetter, Seite 52

Danke für Deine Mühe, die einzelnen Fakten noch einmal zusammen zu fassen!

Beim weiteren Lesen werden sicher noch einige Fragen auftauchen. Es blieb im Prozess so vieles unklar, dass es wirklich hilfreich ist, noch einmal gemeinsam nachzudenken.


melden
Udvarias
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urteil im Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.08.2014 um 18:52
Beitrag von Interested, Seite 52

Einer der Gutachter hat ausgesagt, dass das Einnässen nicht unbedingt beim Sterben geschieht, das wusste ich vorher auch nicht, habe immer geglaubt, dass mit Nachlassen der Nerven- und Muskeltätigkeit automatisch alle Papillen erschlaffen.

In diesem Fall kann das Einnässen entweder zum Sterbeprozess gehört haben, falls sie auf dem Bauch lag und später umgelagert wurde, oder sie muss vorher in einer ausweglosen Situation gewesen sein.

Diesen Punkt fand ich zu wenig erörtert im Prozess, denn es wurden keine Erkenntnisse über das Umlagern des Leichnams bekannt. In diesem Zusammenhang möchte ich die 50 m lange Schleifspur den Hang hinauf noch einmal erwähnen. Auf diese Spur wurde im WDR-Fernseh-Beitrag am Tag des Leichenfundes hingewiesen, danach war diese Spur nie wieder Thema.

Sicherlich wird nicht alles, was ermittelt wird, im Prozess behandelt, aber Indizien, die unmittelbar mit der Tat und dem Leichenfund zu tun haben, sollten doch auch eine entsprechende Gewichtung im Prozess haben.


melden

Urteil im Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.08.2014 um 18:56
War es nicht auch so, dass Erde/Dreck an ihren Knien anhaftete, aber nie untersucht wurde, ob es sich um den Bodenabrieb vom Steinhausener Weg oder einer anderen Stelle handelte?


melden

Urteil im Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.08.2014 um 19:01
@MrSmith
@Udvarias
jo, gibt ja genügend "Spuren", die dann nie mehr erwähnt wurden. Ich kann mich noch
an die ominöse Reifenspur ganz in der Nähe des Leichenfundorts erinnern, bei der man
sich relativ sicher war, dass sie tatrelevant wäre und sie darum mit Planen abdeckte.....

Später wurde mehr in einem Nebensatz erwähnt, dass die Spuren NICHT von den Autos
der Familie Obst (Vater und Sohn) stammten. Aha, dann ist ja gut :(


melden
Udvarias
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urteil im Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.08.2014 um 19:02
@MrSmith
Ja. Der Fasergutachter sprach den unglaublichen Satz: Dazu hatten wir keinen Auftrag.

Was ich nicht verstehe: Warum haben der Richter oder der Anwalt von Herrn Obst keinen Antrag gestellt, diese Untersuchung nachzuholen? Wahrscheinlich waren die Asservate doch noch vorhanden.

So hätte man evtl. feststellen können, ob sie am Fundort des Fahrrades auf die Knie gefallen ist, oder auf der Egge.


Hätte es die Vertreter des Gesetzes wirklich interessiert, hätte man das Tatszenario auch einmal komplett nachstellen können - soll es ja schon mal gegeben haben.


melden

Urteil im Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.08.2014 um 19:17
Hier mal ein Foto dieser ominösen Reifenspur, von der man nie wieder etwas hörte:

http://bilder.nw-news.de/halle/vermisste_gabriele_obst_49_getoetet/1023905.html

Und ja @Udvarias
es gab schon Prozesse, wo echt ermittelt wurde ;) Das kann man aber von diesem hier
nicht wirklich sagen.....es wurden eigentlich nur Dinge verfolgt, die Günter O. belasteten :(


melden
Udvarias
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urteil im Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.08.2014 um 19:33
Beitrag von fortylicks, Seite 53

Da stellt sich die Frage, wer dort in den Wald fährt.

Hat man feststellen können, was für ein Fahrzeugtyp solche Reifen fährt? Breite, Profiltyp, evtl. Gewicht des Fahrzeugs könnten doch anhand der Spuren ermittelt werden. Denke ich als Laie jedenfalls.


melden

Urteil im Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.08.2014 um 19:54
@Udvarias
hätte man schon - aber es wurde auf jeden Fall nichts öffentlich gemacht....
btw; hätte mich auch interessiert, was für ein Typ Fahrzeug da unterwegs
war; die Reifenspuren zeigten ja deutlich, dass dort gewendet wurde - und das
direkt am Leichenfundort. Da wäre eine Untersuchung, um was für Reifen es sich
handelte, zwingend notwendig gewesen. Um dann mit den Fahrzeugen, die professionell
dort evtl. unterwegs sind (Förster etc.) abgeglichen zu werden....
Na ja, wir wissen es nicht, vielleicht wurde das ja untersucht. Merkwürdig war dann allerdings
nur die Aussage, dass es sich NICHT um Reifen von den Obst-Fahrzeugen handele. Da hätte
man die Allgemeinheit auch unterrichten können, wenn es sich um ein Försterfahrzeug o.ä.
gehandelt hätte.
Ich denke eher, man weiß es nicht :(


melden
Udvarias
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urteil im Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.08.2014 um 20:08
@fortylicks
Man weiss es nicht. Dann muss man forschen und suchen. Ein öffentlicher Aufruf hätte auch helfen können.

Mich wundert es, dass dort Spuren gesichert werden konnten. Wer sich an die Wetterlage damals im Frühjahr erinnert, der weiss, dass es zwischen dem Verschwinden von GO bis zum Auffinden des Leichnams nicht geregnet hat. Erst am Nachmittag des 26.04.2013 schlug das Wetter um.

Wann sind diese Spuren also entstanden? Bei trockenem Wetter sind sie im Wald doch schnell wieder fort.


melden

Urteil im Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.08.2014 um 21:13
Ich hatte derzeit noch keine zeit weiter als Seite 200 im alten thread nachzulesen, aber es gab damals wohl auch Ungereimtheiten zwischen Frau Obst und ihrem anderen Arbeitgeber, wo sie geputzt hatte. Nur mal so als Erinnerung...


melden

Urteil im Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.08.2014 um 21:17
@SecretLetter
Das haben und werden wir wohl nie vergessen ;) Auch ein Verhältnis sollen sie gehabt haben... Zudem hat dieser eine Hütte im Wald ganz in der Näher des Fundortes. Leider wurde diese Hütte wohl auch nie weiter untersucht, meiner Meinung nach das größte Versäumnis.


melden
Udvarias
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urteil im Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.08.2014 um 21:35
Beitrag von obskur, Seite 53

Darüber habe ich mich auch sehr gewundert. Dem ehemaligen Arbeitgeber und vermeintlichen Liebhaber wurde im Prozess Glauben geschenkt, er wurde nicht vereidigt.

Wie kann es sein, dass in unmittelbarer Nähe des Leichenfundorts Hütten stehen, deren Besitzer nicht ermittelt wird?

Die Reaktion von Richter und Staatsanwalt war zögerlich, RA Kammel bat sehr leise und kaum vernehmbar um Untersuchung der Hütten.

Ob das je geschehen ist, weiss niemand, im Prozess fielen diese Hütten ganz schnell wieder unter den Tisch.

Warum?


melden

Urteil im Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.08.2014 um 21:37
@Udvarias

Warum hat der Verteidiger da nicht nachgehakt?


melden
Udvarias
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urteil im Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.08.2014 um 21:39
@Interested
Das verstehe ich auch nicht!

Er hat die Hütten selbst in den Prozess eingebracht. Einmal angestossen, hätte er diesen Strang geschickt weiter verfolgen können. Es geht doch um reale Menschen! Wem ist gedient, dass einer geschützt wird und ein anderer (unschuldig) ins Gefängnis kommt?

Damit möchte ich keine Verdächtigung aussprechen, eine Untersuchung der Hütten hätte auch für den Herrn im Zeugenstand eine eindeutige Entlastung bedeutet.


melden
Anzeige

Urteil im Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.08.2014 um 21:40
@Udvarias

Zumindest hätte es als Ermittlungsfehler durchgehen können^^ Und überhaupt, dass man bei all den Punkten, die ihr nur allein heute genannt habt, nicht weiter untersucht hat, ist eigenartig!


melden
289 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Allgemeinmedizin23 Beiträge
Anzeigen ausblenden