weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

20.12.2013 um 14:07
@Ocelot
Auf der absoluten Pro-McCann-Internetpage wurde ja sogar versucht zu erklären, wieso Tannermann der Smithmann sein könnte und wie die 45 Minuten, die zwischen diesen Sichtungen lagen, zustande gekommen sein könnten. :D

http://madeleinemythsexposed.pbworks.com/w/page/55163729/Abduction%20Theories#Themissing45minutes

So war natürlich klar: wenn der Tannermann der Smithmann ist, kann das unmöglich G. McCann gewesen sein.

Ganz witzig finde ich auch, wie dort versucht wird zu erklären, wie der Entführer Madeleine hätte (freiwillig) mitnehmen können. Mit Überredungskunst ala "ich bring dich zur Mama". Als sorry... wenn ein komplett Fremder damals in meinem Zimmer gestanden hätte, wo ich gerade noch geschlafen habe, mich weckt und versucht mich zu überreden mitzugehen, dann hätte ich mich - selbst in diesem Alter - aber mächtig dagegen gewehrt. Zumal ich mich dann auch gefragt hätte, wieso denn die Zwillinge im App. verbleiben und nur ich mitgehen soll.

Aber Gott sei Dank haben die auch noch andere Theorien parat und zwar, wie man ein Kind mal eben auf die Schnelle sedieren kann...


melden
Anzeige

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

20.12.2013 um 14:14
Ocelot schrieb:wenn man wirklich ein Pedant zum Smithmann herstellen wollte, hätte sie zumindestens ein ähnliches Gesicht angeben müssen. Sieht zwar aus wie Gerry aber er kanns ja net sein, da JT und JW ihm ein Alibi zu dem Zeitpunkt geben!
Die Smiths meldeten sich ja erst später und beschrieben ihre Sichtung... Wenn Tannermann erfunden war, dann macht es sogar durchaus Sinn, ihn - vorsorglich - ähnlich zu beschreiben wie die Smithsichtung, da - wie gesagt - es unmöglich hätte sein können, dass einer der Tapas diese beiden Sichtungen (= ein und die selbe Person) war.

Die Tannersichtung war also doppelt gut. Entweder:

es war der Entführer (für den Fall dass die Smiths ihre Sichtung nicht melden oder diese nicht so ernst genommen wird, wie die Tannersichtung) und daher kann die Smithsichtung nicht der Entführer sein, weil der Tannermann der Entführer war oder
Tannermann und Smithsichtung waren ein und die selbe Person.

In beiden Fällen hätte es keiner der Tapas sein können.


melden

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

20.12.2013 um 14:18
@Kältezeit
jop, gute Erklärung :)

hm ja diese Seite, die Lieblingslektüre der Pro's... Da wird ja alles "erklärt" und "widerlegt" Wenn das so einfach wäre...


melden

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

20.12.2013 um 18:09
Ich lese ja ganz gerne bei den britischen "Kollegen", habe dort folgendes Zitat von Gerry Mc Cann gefunden:
Dies hat er am 03.06.07, also grade mal 1 Monat nach Maddies Verschwinden von sich gegeben:

We want a big event to raise awareness that she is still missing.
“We would look at high-profile people who have already pledged support. It will be some sort of focus around an anniversary, to tell people thatMadeleine ’s still missing. I think it would be later this year, once media attention has dropped, to bring it back up, hopefully, for a short period.
“It wouldn’t be a one-year anniversary, it will be sooner than that. What we’re doing at the minute has its role but doing that down the line in a few months won’t have anything like the same impact. We might have a sporting event, something arts, something music.


Hoffnungsvolles Suchen und Bangen klingt irgendwie anders.


melden
sue_bern
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

21.12.2013 um 11:29
mir geht in den letzten Tagen der Medikamenten-Koffer von Kate nicht aus dem Kopf

Bei dem Unfall im Apartment glaube ich zwischenzeit nicht an Ueberdosis von Canpool oder so sondern an:
Ueberdosis einer Mittel die nicht fuer Kinder geignet ist - z.B. Schlaftabletten von Kate - und zwar von Kate (natuerlich unabsichtlich) - damit die Kinder nicht aufwachen oder weinen oder sogar dass die Maddie sie Tabletten selbst genommen hat - da die Kate so wie ich es gelesen habe mit dem Koffer mit den Medikamenten nicht so verantwortlich umgegangen ist und es erst nach 5 Tagen in den Schrank gegeben hat - und wenn sie es schon SELBST erwähnte wuerde ich auf diesen Medikamenten-Koffer aufmerksam
und dass die Kate dann die Zwillinge kontrolliert hat - vielleicht war sie sich nicht sicher ob Maddie bei dem Spiel mit den Tabletten (als Zucekerl gedacht) welche nicht auch fuer Zwillinge gegeben hat...
es koennte passieren als die Kate geduscht hat oder gebadet und die Kinder waren ohne Aufsicht
die Maddie koennte dann Gerry bei der Kontrolle gefunden - aber nicht im Bett sondern hinter Sofa (wegen Leichenspueren), Maddie koennte sich bei dem runbterfallen von dem Sofa auch ein bisschen verletzen (Blutspueren). Aber an Genickbruch oder Tod nur von dem Runterfallen von der Sofa kann ich mir es nicht so ganz vorstellen, auch wenn es moeglich ist

Wenn es nur bei Annahme von fuer Kinder geignete Mittel (Canpool) passiert ist kann ich mir nicht so ganz vorstellen dass man sich da nicht ausreden kann ohne zu Gefängnis gehen - natuerlich es war auch nicht gut - ein Kind kann z.B. auch nach der Annahme von Kinder-geignete Tabletten auch Erbrechen und damit ersticken, also Kinder ohne Aufsicht zu lassen ist nicht in Ordnung und dazu noch nach Tabletten Annahme doppelt nicht

so oder so, den Verlauf inklusive Smithsichtung ist mir mehr oder weniger klar...
was mich mehr interessiert was war NACH der Smithsichtung....da ich mir da vielles vorstellen kann, aber nur theoretisch....es ist fuer mich dann alles real unvorstellbar :-(


melden
sue_bern
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

21.12.2013 um 11:48
und fuer die Moeglichkeit dass die Maddie zu viele Schlaftabletten genommen hat spprechen auch die 2 Aussagen:
- die Maddie war soooooo muede an dem Abend
- die Maddie schläft sofort ein (was bei einem Kind was anstregend, schwiereig ist und unter Schlafstoerungen litt nicht so der Fall ist)


melden
J.Watson
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

21.12.2013 um 16:11
@sue_bern

Vergiss das Calpol - das ist ein Schmerz- und Fiebermittel, die beruhigende Wirkung wäre bestenfalls minimal :)


melden
Bambus1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

21.12.2013 um 16:22
J.Watson schrieb:Vergiss das Calpol - das ist ein Schmerz- und Fiebermittel, die beruhigende Wirkung wäre bestenfalls minimal
Paracetamol, oder? Gibt bei uns auch jeder - davon schläft man nicht so tief und wird nicht wach!


melden
Bambus1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

21.12.2013 um 16:27
...wobei ich eben "das" hier gefunden habe:

http://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/medikamente/risiko/tid-24809/toedliche-schmerzmittel-verbieten-aspirin-und-parac...
„Bereits bei der zugelassenen Dosis von vier Gramm pro Tag können Patienten schwere Leberschäden davontragen. Nimmt jemand die doppelte Dosis ein, kann das zu einem Leberversagen führen.“ Der erfahrene Pharmakologe rät Patienten generell davon ab, Paracetamol einzunehmen. „Wir haben hier ein Medikament auf dem Markt, das bereits bei geringer Überdosierung tödlich wirkt. Und das ist kein schöner Tod, er zieht sich über mehrere Tage hin.“ Paracetamol solle abgeschafft werden, findet Brune.


melden
Bambus1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

21.12.2013 um 16:32
Was ist mit "Calpol Night"??? Ist das nicht ein Antihistaminikum, welches müde macht????
Aber da kenne ich mich nicht gut genug aus!


melden
J.Watson
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

21.12.2013 um 16:36
@Bambus1

Richtig, Wirkstoff ist Paracetamol, und dass man ein solches Mittel mit in den Urlaub nimmt, wenn man Kinder hat, ist völlig normal. Schmerz- und Fiebermittel haben natürlich immer auch einen gewissen beruhigenden Effekt, aber der ist so gering, dass er gar nicht wahrzunehmen ist. Fiebernde oder Schmerz geplagte Kinder sind ohnehin in der Regel eher ruhiger als normal.

Es gab auch noch Calpol Night - dessen beruhigende Wirkung war wohl etwas stärker - aber dieses Mittel bekam erst Ende 2007 die Zulassung, und dann dauert es meist auch noch etwas, bis es auf dem Markt vertrieben wird.


Das, was du zu Paracetamol nachgetragen hast, ist wieder eine andere Sache :). Schmerzmittel sind generell mit Vorsicht zu genießen und führen sehr schnell - bei häufiger Einnahme bzw. zu hoher Dosierung - nicht nur zu Leber-, sondern auch Nierenproblemen, indem das entsprechende Gewebe zerstört wird.

Während sich Lebergewebe weitestgehend wieder regenerieren kann, ist das bei Nierengewebe nicht der Fall - totes Nierengewebe ist und bleibt tot und schränkt somit die Nierenfunktion ein.

Was Aspirin angeht, da gingen vor einigen Jahren massive Warnungen durch die Medien. Ausgelöst durch die Tatsache, dass viele Leute Aspirin ohne Indikation, aber in hohen Dosen und über lange Zeit (meist täglich) einnahmen, weil sie glaubten, sich damit vor einem möglichen Herzinfarkt oder Schlaganfall schützen zu können. Aspirin hat ja u.a. auch Blut verdünnende Wirkung.

Ganz schlimm war und ist das wohl bis heute in USA verbreitet.


melden
Bambus1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

21.12.2013 um 16:38
J.Watson schrieb:Ganz schlimm war und ist das wohl bis heute in USA verbreitet.
..das bekommst du dort im "Drug Store" im 1000er Pack!!!


melden
J.Watson
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

21.12.2013 um 16:40
@Bambus1

Ebenso über diverse Internet-Apotheken. Das ist auch der Grund, weshalb viele Ärzte (und Apotheker) diese am liebsten wieder abschaffen möchten - was ich durchaus verstehen kann.


melden
J.Watson
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

21.12.2013 um 16:47
Ich muss mir Kate's Aussage zum Abend des 03.05.2007 noch mal genau durchlesen.

Im Kopf geblieben ist mir, dass die Kinder im Tapas zu Abend gegessen haben.... Dann ging man ins Apartment, die Kinder wurden gebadet.... während Kate duschte, spielten die Kinder....

Und dann gab Kate ihnen noch mal Milch + Kekse, bevor das mit dem endlosen Geschichten Vorlesen begann....

Dieses *Milch + Kekse*, obwohl die Kinder gerade erst Abendbrot gegessen hatten, geht mir einfach nicht aus dem Kopf.... würde sich doch hervorragend zur Verabreichung irgendwelcher Beruhigungsmittel anbieten, damit sichergestellt ist, dass die Kinder ca. 1,5 Stunden später tief + fest schlummern.....


melden
Bambus1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

21.12.2013 um 17:01
es gibt ja außerdem genug andere Mittel!!!!


melden
J.Watson
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

21.12.2013 um 17:01
Hat jemand das schon gelesen ? Ist von heute, allerdings wieder Daily Mail :)....

Portuguese police swoop on pet crematorium in new Madeleine lead
A Dutch criminal who cremates dead animals in a furnace behind his house told today how detectives had questioned him about the Madeleine McCann case.

Eef Hoos, 61, who spent almost eight years in jail for planting bombs in the Netherlands, was repeatedly asked by police if he had met Maddy's parents.

Hoos, who lives in a rundown but heavily fortified villa in remote mountains in the Algarve said officers had been taking photographs in his girlfriend's garden yesterday morning.

Scroll down for more
{3}
He went to his local police HQ to confront officers about the photographs, only to find himself asked about the McCann case.

Hoos said police want to inspect his rusty backyard incinerator this afternoon.

And he has been ordered to attend the police HQ on Monday for more questions.

Scroll down for more
{4}
{1}
Hoos said officers asked him about the McCann case during their visit.

He said: "Police asked me three times if I had spoken to the parents. I said I had not.

"But one said he had heard that I had spoken to the parents of the girl."


The Dutchman explained he earned his living as a debt collector but carried out animal incinerations as a sideline in furnaces on wasteland on the slopes below his house.

Following complaints about the smell he said he had closed down the furnaces in March this year but continued to carry out incinerations at a site in Lisbon.

http://www.dailymail.co.uk/news/article-483006/Portuguese-police-swoop-pet-crematorium-new-Madeleine-lead.html
Ein Ofen, in dem Tier-Kadaver verbrannt wurden - alles was bleibt, ist Asche....

"Find the body and prove they (we) are guilty"......


melden
Bambus1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

21.12.2013 um 17:05
...ich kann mich an Bilder von diesem Tierkrematorium erinnern. Wenn mich nicht alles täuscht, war die Polizei da auch!

http://www.mccannpjfiles.co.uk/PJ/HOOS_HENDRIK.htm
http://www.telegraph.co.uk/news/uknews/1563735/Pet-cremator-is-asked-Did-you-burn-Madeleine-McCanns-body.html


melden

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

21.12.2013 um 17:05
@J.Watson

Ich habe das vor einer ganzen Weile mal gelesen, muss eine alte Geschichte sein, wieso wird sie heute wieder aufgewärmt?


melden
J.Watson
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

21.12.2013 um 17:07
@Bambus1
Bambus1 schrieb:es gibt ja außerdem genug andere Mittel!!!!
Kate betonte ja Maddie's Müdigkeit.... Benzodiazepine (z.B. Valium, Lorazepam) wirken je nach Dosierung innerhalb von 10 bis 20 Minuten....


melden
Anzeige

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

21.12.2013 um 17:08
jungler schrieb:Ich habe das vor einer ganzen Weile mal gelesen, muss eine alte Geschichte sein, wieso wird sie heute wieder aufgewärmt?
Die Frage stellt sich mir auch gerade?!


melden
100 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden