weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

Bambus1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

12.01.2014 um 16:19
Hallo,
ich würde mich sehr freuen, wenn wir in der Art, wie bisher diskutiert wurde, weitermachen würden. Lange hat das doch sehr gut geklappt! Und da sollten wir auch wieder anknüpfen!
Es ist sicherlich nicht zielführend, sich wegen Übersetzungsfehlern anzugehen!
Dies liegt in der Natur der Sache begründet, dass aus dem Kontext heraus, das ein oder andere anders interpretiert werden kann!
Aber kein Grund hier zu streiten! Ich habe mich immer über die unterschiedlichen Sichtweisen der einzelnen Teilnehmer gefreut und hoffe, dass das auch wieder so sein wird!
...und zwar wieder ALLE zusammen!
In diesem Sinne viele Grüße


melden
Anzeige

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

12.01.2014 um 17:10
Kindergarten.

Basis von Diskussionen bzgl. des Ablaufs des Abends können nur die Polizeiakten sein und nicht Presseberichte der Murdochpresse oder unerträglich schlecht recherchierte Dokumentationen sei es von den Eltern selbst erstellt oder von portugiesischen Fernsehsendern.

Wenn sie den Akten widersprechen taugen sie nichts.

-----------

Zur Abkühlung ein Zeitungsausschnitt, der verdeutlicht was momentan abläuft.

Scotland Yard scheint Fortschritte zu machen aber die Mccanns scheinen im Dunkeln zu tappen. Vorsichtshalber werden aber immer wieder die 3 Einbrecher ins Spiel gebracht ohne dass SY diese bestätigt hätte.

b64295a5-6191-4e8f-83af-2fae70bd34a2 zps


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

13.01.2014 um 00:20
Nur mal so kurz zur Info - auch in Gruppen gelten die Forenregeln, und die besagen unter anderem, dass man Privatkram per PN austragen soll, und nicht im Offenen. Wenn der Thread dazu benutzt wird, sich nur gegenseitig fertigzumachen oder Kleinkriege auszutragen, dann kann auch eine Gruppe geschlossen werden.

Der Diskussionsleiter kann ein- und ausladen wen er will, das muss man nicht seitenweise diskutieren. Wer mit dem Diskussionsleiter nicht einverstanden ist, kann das mit diesem per PN besprechen.

Andererseits sollte der Diskussionsleiter auch vernünftig reagieren, wenn er öffentlich über andere Teilnehmer herzieht und dafür Kritik erntet.


melden
Bambus1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

13.01.2014 um 14:07
@shirleyholmes

...es wäre aber vielleicht doch nicht uninteressant, was die potentiellen Einbrecher/Diebe im Apartment entdeckt bzw. gesehen haben?!? Weil geklaut wurde ja nichts! Wer weiß???


melden

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

13.01.2014 um 14:56
@Bambus1

Du meinst sie haben den Kleiderschrank aufgemacht und sind schreiend weggelaufen?

Ernsthaft, wann sollen in den engen Zeitmaschen auch noch 3 (in Worten drei) Einbrecher das Apartment aufgesucht haben? Und warum nehmen sie nichts mit? Außer einem von drei Kindern?

Die ganze Geschichte ist Blödsinn m.M.n., man muss immer darauf achten ob ein Artikel auch wirklich Quellen aufweist und heute hat der Guardian den Mirror zitiert, der als Quelle Clarence Mitchell angibt.

M.M.n. völlige Augenwischerei, die Frage ist WARUM?


melden
Bambus1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

13.01.2014 um 15:41
@shirleyholmes
shirleyholmes schrieb:Du meinst sie haben den Kleiderschrank aufgemacht und sind schreiend weggelaufen?
...das war auch nicht wirklich ernst gemeint :-)
shirleyholmes schrieb:Ernsthaft, wann sollen in den engen Zeitmaschen auch noch 3 (in Worten drei) Einbrecher das Apartment aufgesucht haben? Und warum nehmen sie nichts mit? Außer einem von drei Kindern?
...und haben absolut keine Spuren hinterlassen!


melden
Bambus1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

13.01.2014 um 15:44
shirleyholmes schrieb:M.M.n. völlige Augenwischerei, die Frage ist WARUM?
Das Ausschlußverfahren ist letztlich auch eine Möglichkeit! Sollte sich herausstellen, dass keine Einbrecher am Werk gewesen sind, gibt es ja nicht mehr so arg viele Möglichkeiten!


melden
Bambus1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

13.01.2014 um 16:05
Ich habe mich vielleicht etwas mißverständlich ausgedrückt!
shirleyholmes schrieb:M.M.n. völlige Augenwischerei, die Frage ist WARUM?
Mccann-Mitchell und ein Großteil der britischen Presse propagieren ja von Beginn an ausschließlich die Entführer-Einbrecher-Pädophilen-Theorie! Ich bin mir nicht sicher, was im Hintergrund bei SY passiert!
...vielleicht wird der ein oder andere nervös?
...und hier nun das Ausschlußverfahren!

Am Rande:
...die Tage bin ich auf Folgendes gestoßen:
Gerry Mccann hat aus dem Jahr 2002 eine Akte in CATS (File 19309).
Komischerweise wurde der Inhalt gelöscht!
http://www.mccannpjfiles.co.uk/PJ/MCCANNS_BACKGROUND.htm
http://goodqualitywristbands.blogspot.com/2012/01/did-jim-gamble-sanitize-gerry-mccanns.html

Die Diskussion zu diesem Thema ist hier recht interessant:
http://jillhavern.forumotion.net/t1354-gerald-mccann-cats-system-registration-number-19309


melden

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

13.01.2014 um 20:10
Aber schau mal genau nach wo die aktuelle Einbrechertheorie herkommt. Jedenfalls nicht von Scotland Yard.

Sie entstand kurz vor der Crimewatch Sendung am 5. Oktober in der Daily Mail. Zuerst war nur von "Burglars" die Rede. Später dann, wieder von der Daily Mail und dem gleichen Reporter, die Spezifizierung auf DREI Einbrecher.

Heute wurde zumindest deutlich, dass alle Spekulation auf Clarence Mitchell zurückgeht.

-------------

Zum Stichwort CATS - in den Akten steht nichts von Löschung sondern nur von einem vorab erfolgten Referenzvermerk. Ich vermute da erst einmal nichts mysteriöses sondern ich denke dass beim Verschwinden eines Kindes solche Referenzvermerke von den Child Protection Units - in diesem Fall der Leicestershire Polizei - angelegt werden.


melden
J.Watson
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

14.01.2014 um 00:45
Angeblich plant SY, diese Woche nach Portugal zu reisen. In einigen Berichten heißt es, das wäre für kommenden Sonntag geplant.

Und mal wollen sie die 3 Einbrecher nur vernehmen, andere berichten, sie wollen sie direkt verhaften.

Mich würde wundern, wenn alleine *merkwürdige* Telefondaten für eine Verhaftung ausreichen würden.

Na ja, bin mal gespannt, was an dieser Geschichte überhaupt dran ist.

Erst *Bundleman*, dann 2 Pädophile, die im Gefängnis sitzen, dann *Traktorman* und jetzt 3 Einbrecher - und alle waren bzw. sind sie Maddie's *Entführer*. Fehlen noch der Eismann und der Pizza-Bote - aber die kommen bestimmt auch noch.....


melden

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

14.01.2014 um 07:19
J.Watson schrieb:Erst *Bundleman*, dann 2 Pädophile, die im Gefängnis sitzen, dann *Traktorman* und jetzt 3 Einbrecher - und alle waren bzw. sind sie Maddie's *Entführer*. Fehlen noch der Eismann und der Pizza-Bote - aber die kommen bestimmt auch noch.....
Ja und nie gibt es dazu eine direkte Polizeiquelle, sondern immer nur "a source close to the family", "a friend of the family" oder ganz offensichtlich "the spokesman of the family". Der ja die besten Pressekontakte hat.

Und wenn mal was geschrieben wird was angeblich von "British Detectives" ohne Zitat gesagt wurde, können das immer noch die Privatdetektive gewesen sein....

Wenn man weiß worauf man achten muss, ist es einfach zu entschlüsseln.

Übrigens haben die Portugiesen den ILOR (International Letter of Request) noch nicht erhalten und es wird sicher noch ein wenig dauern bis er geprüft und ihm stattgegeben wird. Zeit, die ganz sicher wieder in den Zeitungen zu Meldungen führen wird, dass sich die hinterwäldlerischen Portugiesen querstellen und die Beziehungen schlecht wären. Warum will man die Zusammenarbeit sabotieren mit Sätzen wie diesem hier:

"It remains to be seen whether Portuguese authorities will cooperate with Scotland Yard."


melden
Bambus1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

14.01.2014 um 08:08
@shirleyholmes
shirleyholmes schrieb:Zum Stichwort CATS - in den Akten steht nichts von Löschung sondern nur von einem vorab erfolgten Referenzvermerk. Ich vermute da erst einmal nichts mysteriöses sondern ich denke dass beim Verschwinden eines Kindes solche Referenzvermerke von den Child Protection Units - in diesem Fall der Leicestershire Polizei - angelegt werden.
Der CATS Eintrag ist aus dem Jahr 2002


melden
J.Watson
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

14.01.2014 um 10:48
@shirleyholmes
shirleyholmes schrieb:Übrigens haben die Portugiesen den ILOR (International Letter of Request) noch nicht erhalten und es wird sicher noch ein wenig dauern bis er geprüft und ihm stattgegeben wird. Zeit, die ganz sicher wieder in den Zeitungen zu Meldungen führen wird, dass sich die hinterwäldlerischen Portugiesen querstellen und die Beziehungen schlecht wären. Warum will man die Zusammenarbeit sabotieren mit Sätzen wie diesem hier:

"It remains to be seen whether Portuguese authorities will cooperate with Scotland Yard."
Diese Sabotage bzw. Diskreditierung der portugiesischen Ermittler zieht sich doch seit Beginn durch diesen Fall und geht vorrangig von den britischen Medien aus. Und wer ist ein *enger Vertrauter* der McCanns? Murdoch !

Hier mal ein kleiner Überblick der Verbindungen des Murdoch-Imperiums
http://www.muckety.com/K-Rupert-Murdoch/906.muckety

Besonders interessant dürfte dabei der Geschäftsbereich *News Limited* sein (auf der Seite etwas runter scrollen)
http://www.muckety.com/Query?name=News+Limited&prev=News+Limited&SearchResult=5001374&SearchResult=5001373&graph=Muckety...

Ebenso wie die Tatsache, dass Murdoch Direktor der *Associated Press* war. Kann jetzt nicht sagen, bis wann, aber solche Kontakte/Beziehungen reißen selten komplett ab nach dem Ausscheiden oder der Aufgabe eines Amtes.

Damit dürfte klar sein, welch *dicken Fisch* man sich mit ihm - sicher nicht ohne Grund oder zufällig - an Land gezogen hat.


melden
J.Watson
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

14.01.2014 um 11:10
Bei der Aufzählung der (laut Medien) bisherigen Verdächtigen hatte ich ja noch die *bösen* Roma und Leute vom Reinigungspersonal bzw. sonstige (ehemalige) MA des OC vergessen. Gerade nach letzteren suchte doch SY angeblich auch sogar weltweit und soll konkret *38 Verdächtige* im Visier gehabt haben.

Da können die Leute von SY ja froh sein, dass sie jetzt *nur* noch 3 Personen verhaften müssen.


melden
J.Watson
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

14.01.2014 um 11:26
Habt ihr das schon gelesen ? Achtung - vom Mirror.....

Madeleine McCann: Lawyer says 'Kate and Gerry McCann guilty of neglect for leaving her - and they weren't charged'

http://www.mirror.co.uk/news/uk-news/madeleine-mccann-lawyer-gareth-morgan-3020133

Und wieder wird *ein enger Freund* von Gerry + Kate McCann zitiert, der diesen Vorwurf vehement zurückweist. Auch C. Mitchell wird namentlich genannt - aber der wollte es zumindest nicht kommentieren.

Sollte das stimmen, dann könnte der Fall Maddie vermutlich nicht nur in diesem Fall zum Präzedenzfall gemacht werden.


melden
J.Watson
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

14.01.2014 um 12:52
Bei CATS geht es nicht nur um das Verschwinden eines Kindes, sondern konkret um Hinweise auf Kindesmissbrauch
WHAT IS CATS?

The CATS child abuse IT database is a Case Administration and Tracking System. Itallows for the effective supervision and management of all police child abuseinvestigations and referrals including data checks, strategy meeting records, medicalexaminations, DVD interviews, police protection issues, joint investigation details,supervisor reviews, initial case conferences and review conferences. The CATSdatabase remains the only child abuse database recommended by ACPO. Thesystem was created following recommendation 104 of the Victoria Climbie Inquiry.

The CATS database allows for the effective supervision and tracking of all referralsfrom initial receipt to disposal and records the details of all persons connected withthose investigations.

Each of the Child Abuse Investigation Unit’s (CAIU’s) based at Ipswich, Bury StEdmunds and Lowestoft are equipped with a purpose built scanner, which allows theUser to scan various documents directly onto CATS, including the investigation filepapers, referrals, conference notes, correspondence, photographs and all associateddocuments from partner agencies. The Constabulary’s aspiration is to establish a‘paperless system’ with all information relating to child abuse investigations beingstored on the CATS system.

Note - only non-sensitive images will be stored on the CATS.

http://webcache.googleusercontent.com/search?q=cache:4u_DR9601-IJ:www.suffolk.police.uk/aboutus/yourrighttoinformation/f...
Dass die Leicestershire Police Force im Mai 2008 bei der SIO, einer Datenbank, in der alle Informationen über britische Pädophile hinterlegt sind, konkrete Erkundigungen zu diesem Thema über die McCanns einholte, mag eine beim Verschwinden von Maddie *übliche Verfahrensweise* sein.

Aber dieser Eintrag von 2002 bei CATS - übrigens nicht nur zu Gerry, sondern offenbar auch zu Kate - muss ja einen Grund gehabt haben, sonst wäre er gar nicht erst erfolgt.

Und eigentlich müsste es bei CATS dazu doch zumindest auch einen Bericht geben, in welcher Form und mit welchem Ergebnis dieser Meldung, die zu diesem Eintrag geführt hat, nachgegangen wurde. Wenn sich ein solcher Verdacht nicht bestätigt hatte, dann müsste es also darüber zumindest einen entsprechend kurzen Vermerk gegeben habe. Aber die CATS Akte ist (mittlerweile ?) offenbar komplett leer - bis auf diesen *Referenzeintrag*....

Wenn tatsächlich nichts dahintersteckte, warum hat man dann nicht auch diesen *Referenzeintrag* gelöscht, sondern dieser verblieb in der Akte ?


melden

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

14.01.2014 um 13:20
Wo steht das mit 2002? Kann ich nicht in den Akten finden, kann es aber auch überlesen haben.
Danke


melden
sue_bern
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

14.01.2014 um 21:50
ich verstehe wirklich nicht was sollten die 3 Einbrecher im Apartment stehlen...
wäre nicht ein teures Haus, Villa wo gerade keiner ist nicht besser?


melden

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

14.01.2014 um 22:04
Wir sollten nun wirklich erst einmal die angeblichen 3 Einbrecher - von denen Scotland Yard bisher nie gesprochen haben, von dem einzig bestätigten Fakt - dass ein zweiter International Letter of Request an Portugal ging - trennen.

Von einem imminenten "Arrest" kann auch sicher keine Rede sein. Alles basiert scheinbar auf Telefondaten, die untersucht werden, alles andere ist Mitchell Spin.

Hier die Telefondaten aus den Akten vom Abend des 3. Mai, die NICHT den Tapas 9 zugeordnet sind:

21:45 - 22:15 (das ist der Zeitpunkt um den es anscheinen geht)
http://mccannpjfiles.co.uk/OA_11V/Relatorio_de_analise%20dos_primeiros_11_volumes_Page91.jpg
und
21:00 bis 21:20 (warum da eine Lücke von 25 Minuten ist weiss ich nicht, allerdings sind zwei Seiten scheinbar geschwärzt)
http://mccannpjfiles.co.uk/OA_11V/Relatorio_de_analise%20dos_primeiros_11_volumes_Page90.jpg

mehr als die zwei Seiten und die möglicherweise 2 geschwärzten Seiten Page89 und Page92 gibt es nicht und nach 7 Jahren ist da auch nicht mehr dran zu kommen.

.................

Anmerkung: Die Amaral Hetze im anderen Thread durch neu angemeldete Klone scheint System zu haben....


melden
Anzeige
J.Watson
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

15.01.2014 um 00:00
@sue_bern
sue_bern schrieb:ich verstehe wirklich nicht was sollten die 3 Einbrecher im Apartment stehlen...
wäre nicht ein teures Haus, Villa wo gerade keiner ist nicht besser?
Vor allem entscheiden sich solche Kleinkriminellen dann auch ad hoc, mal eben ein kleines Kind statt Bargeld, Kreditkarten, Schmuck oder Handys mitzunehmen, wenn sie von diesem tatsächlich gestört worden sein sollten. So eine knapp Vierjährige ist natürlich eine große Gefahr - sie könnte ja eine perfekte Personenbeschreibung abgeben und die 3 Einbrecher wären schon am nächsten Tag gefasst worden [Ironie off].

Tja, und Dank der Medien sind diese Einbrecher nun auch noch gewarnt, wissen, dass man ihnen nicht nur auf der Spur ist, sondern sie wissen sogar, WANN die Polizei zuschlagen wird = am kommenden Sonntag !

Spätestens jetzt dürfte sich Maddie - wenn sie denn noch leben sollte, was ich persönlich nicht glaube - in größter Gefahr befinden. Alleine das sollte Beweis genug dafür sein, dass diese Meldungen mit Sicherheit NICHT von SY kommen.

Allerdings verstehe ich auch nicht, weshalb SY sich nicht öffentlich von diesen Meldungen distanziert und zumindest bekannt gibt, dass diese Informationen nicht von ihnen an die Medien lanciert wurden. Aber wer weiß, vielleicht gehört auch DAS zu ihrem Plan, an den ich nach wie vor glaube bzw. eher hoffe, dass sie einen solchen verfolgen.


melden
284 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden