weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

J.Watson
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

23.11.2013 um 00:54
@pfiffi
Anbei, mal zum Titel dieser Gruppe: Eine Mitschuld tragen sie allemal: Ich meine, wer läßt schon so kleine Kinder unbeaufsichtigt?
Ich denke, auch hierzu sind wir uns hier alle einig. Aber alles zu seiner Zeit :).

Nicht so stürmisch, junger Mann LOL Werden wir alles noch eingehend beleuchten und diskutieren....



Allerdings scheint zur Tanner-Sichtung zumindest heute nicht mehr viel zu kommen. Auch verständlich, weil wohl die meisten schon im Bett liegen :)

Aber wir haben ja Zeit, es drängt uns nichts, und dann machen wir damit halt morgen weiter. Ich freue mich jedenfalls schon auf eure Gedanken und Meinungen dazu :)


melden
Anzeige
J.Watson
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

23.11.2013 um 02:27
@ all

Mir kam gerade ein Gedankenblitz zur Tanner-Sichtung


Das nachfolgende Bild zeigt, wohin den Tanner-Mann (nach ihrer Beschreibung) sein Weg (vielleicht) geführt haben könnte (rote Punkte) = bis zu einem rechts liegenden Parkplatz.

f27872 Tanner-Sighting-1


Dabei offenbaren sich jedoch sofort folgende neue Unstimmigkeiten:

1. Warum sollte dieser Mann - wenn er der Entführer war - mit einem gerade von ihm entführten Kind auf dem Arm diesen relativ weiten Weg auf öffentlicher Straße zu Fuß zurücklegen, wenn sich doch nicht nur unmittelbar VOR dem App. aus dem er dieses Kind geraubt hat, eine Parkmöglichkeit geboten hätte, bei der er noch dazu von einer hohen Mauer vor Blicken geschützt gewesen wäre, sondern sich eine weitere Parkmöglichkeit jenseits dieser Mauer, aber immer noch in unmittelbarer Nähe zum App. befand ?

2. Wenn man dennoch davon ausgeht, dass dieser Mann Maddie auf diesem Parkplatz in (s)ein Auto verbracht hat, um (erst) dann mit ihr wegzufahren, dann kann der von den Smith’s gesehene Mann logischer Weise NICHT der Entführer gewesen sein, denn der kam ihnen ja ebenfalls zu Fuß entgegen.

3. Geht man aber – unabhängig von der Tanner-Sichtung - davon aus, dass die Smith-Sichtung glaubwürdig ist, dann ist es aus den unter Punkt 1 genannten Gründen auszuschließen, dass dieser Mann ein *Entführer* war.

Und das wäre ein weiterer Grund, der die Vermutung bestätigen würde, dass es sich bei der Smith-Sichtung um GERRY handelte.

4. J. Tanner’s Sichtung würde ich trotzdem nicht vollständig ausschließen wollen. Wie schon erläutert, ist es m.M.n. durchaus möglich, dass auch sie in Wahrheit GERRY gesehen hat, als sie zu ihrem App. ging, jedoch erst gegen 21.45 h und NICHT an der von ihr angegebenen Stelle.

Vielmehr könnte sich dieses Zusammentreffen unmittelbar VOR dem hinteren App.bereich ereignet haben, von wo aus Gerry dann nicht nach rechts, sondern nach links abbog und so den Weg Richtung Smith-Sichtung einschlug.

Dass der von J. Tanner gesehene Mann ihren Weg angeblich an der Straßenkreuzung (grüne Punkte) von links nach rechts kommend (Richtung Parkplatz) kreuzte, wäre dann als weiterer Punkt zu dem schon vermuteten Alibi für Gerry erklärlich.


melden
J.Watson
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

23.11.2013 um 05:21
@ all

Ich sag’s ja: Man sollte besser alles selbst überprüfen, anstatt sich auf das zu verlassen, was andere (zum Zwecke der Unterstützung ihrer eigenen Thesen) vorgeben herausgefunden zu haben :)



Jeremy Wilkin’s (2. Aussage am 11.05.2007)
http://www.mccannfiles.com/id327.html
Their son was unable to sleep so about 2015hrs, Jeremy took him, in the pushchair for a walk. He walked around the main area of the resort and eventually ended up in the Tapas bar where he used the toilet facility. He was unable to state what time this was. His son was still awake so he walked in the area of the ocean club gardens and walked along the alleyways in that general area.

He eventually made his way along Rua Dr Francisco toward the direction of Rua Dr Agostinho. At this time he was walking on the right side of the road passing the Tapas bar area to his left.

As he approached the corner of the McCanns apartment, he saw Gerry appear from the area of the gate. He crossed the road and engaged in general conversation with Gerry.

At this time they were stood with Gerry’s back to the building near to the gate and Jeremy facing him. Gerry stand mit dem Rücken zur Tor (Terrasse) und Wilkins ihm direkt gegenüber. Rua Dr Agostino was about 10 – 15 meters to his right and the pathway leading to the front of the apartment blocks about 5 meters to his left.

He was adamant that he did not see any one else in the area. When spoken to in reference to Jane Tanner walking by, he again stated that he saw no one. He also stated that he did not see or hear anyone to his right.

He was aware of the recent picture in the papers re the person with a child wrapped in a blanket and in a males arms alledgedly walking across the junction to his right but again stated that he did not see any one.

The conversation with Gerry lasted for about three minutes during which Gerry was chatty and in his normal self.
Jeremy Wilkin’s (3. Aussage am 08.04.2008)
http://www.mccannfiles.com/id327.html
As stated in my original deposition, I believe that I left the apartment around 20h30. I calculate that I met Gerry on the road between 20h45 and 21h15. I am aware of the importance of this hour and am also aware that the media announced our meeting time as 21h05. Even if this were correct, I have no idea from where such information originated. It is not possible to give you a more exact time.

[….] I cannot affirm if I saw him exactly leaving the apartment through the passageway, and if he was heading towards the tapas Bar.

[…..] I left my apartment pushing my son's pram so that he could sleep. I did not have a particular direction to follow nor did I have a specific time to do this. I left the apartment and turned right. I walked via the lower street, looked to the building block where the McCann apartment was situated and saw a woman dressed in purple clothing. I referred to this woman in relation to the questions asked by Jane Tanner. At the next crossing, I turned right and continued on down the hill.

Wenn ich das richtig verstehe, sah Wilkins J. Tanner bereits unmittelbar nachdem er selbst aus dem App. ging, also im Bereich hinter den Appartements, als er von dem davor liegenden Parkplatz rechts auf die Straße bog, von der aus J. Tanner den *Entführer* kommend gesehen haben will. Und das war laut Wilkins zwischen 20.15 und 20.30 h !!!

[…..] I do not know if we were face to face or side to side when this conversation occurred. As I had the pram with me I was rocking it so my son could sleep, it seems to me that I was in the downward direction, but it is possible that I was in the opposite direction.

[…..]Relative to whether I know Jane Tanner;

Now I know her name, description of the clothes and photos which I have seen in the press.

At that time I knew of her as a member of the group but did not know her name. I do not remember having seen her when I spoke with Gerry, but I believe I saw her when I first ventured out. She was stopped on the street in front of one of the group's apartments when I passed her down towards the exit to my apartment. I do not know if it was her apartment or not. I remember that she was wearing the colour purple.

Hier also noch mal die Bestätigung, dass ich richtig lag: Wilkins traf J. Tanner in der (rückwärtigen) Straße VOR den App., als er sein App. verließ.
Und damit dürfte sich die Tanner-Sichtung dann nun doch als nicht existente Lüge herausgestellt haben !

Und der von SY ermittelte Urlauber war wohl nicht mehr als ein *Zufallsprodukt* bzw. scheint er tatsächlich existent zu sein, ist aber eben zu einer völlig anderen Zeit dort lang gelaufen.


melden
J.Watson
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

23.11.2013 um 05:47
Kurze Ergänzung zum Beitrag zuvor:

Die Tatsache, dass Wilkins J. Tanner bereits zwischen 20.15 h und 20.30 h gesehen hat, könnte zudem die Vermutung bestätigen, dass die Timeline(s) der Tapas9 zu den Kontrollen tatsächlich um mind. 30 Minuten nach hinten geschoben wurden.

Und dann würden nämlich auch die Aussagen diverser MA des OC einen Sinn ergeben, die ja ziemlich übereinstimmend aussagten, dass bereits gegen 21.30 h bekannt war, dass ein Kind vermisst und nach ihm gesucht wurde.

Und ich bin mir sicher, darauf ist Amaral ganz schnell gekommen, hat das womöglich auch den McCann's gegenüber bereits anklingen lassen, und von dem Augenblick an war er für die McCann's ein für sie unbequemer *Feind*....


melden

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

23.11.2013 um 08:40
die Aussage von J.W. bezüglich J.T. passt ja auch vom Timing her zu ihrer Aussage

So, yeah, I think I went down about, it was just after half eight, so probably twenty-five to nine’ish, I’m not, but it was, it was quite close to half eight because, as I say, I was very conscious that we were all being so late all the time and it was getting later and later”.

da war sie auf dem Weg zum Restaurant. Deshalb sehe ich darin überhaupt kein Indiz, dass an den Zeiten was nicht stimmt.


melden

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

23.11.2013 um 10:09
J.Watson schrieb:Und dann würden nämlich auch die Aussagen diverser MA des OC einen Sinn ergeben, die ja ziemlich übereinstimmend aussagten, dass bereits gegen 21.30 h bekannt war, dass ein Kind vermisst und nach ihm gesucht wurde.
Und wenn das stimmt, dann ist die Tatsache, dass die Polizei erst 22:40 gerufen wurde (diese zeit steht fest!) desto schlimmer! Allerdings: Wie kommt es dann zur Smith-Sichtung 22:00 (exakt wohl 21:55)? Im prinzip war da schon großes Bohei, also wäre G. McCann hohes Risiko gegangen (was er dann wohl allerdings auch musste).


melden
J.Watson
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

23.11.2013 um 10:18
@jungler
jungler schrieb:die Aussage von J.W. bezüglich J.T. passt ja auch vom Timing her zu ihrer Aussage

So, yeah, I think I went down about, it was just after half eight, so probably twenty-five to nine’ish, I’m not, but it was, it was quite close to half eight because, as I say, I was very conscious that we were all being so late all the time and it was getting later and later”.

da war sie auf dem Weg zum Restaurant. Deshalb sehe ich darin überhaupt kein Indiz, dass an den Zeiten was nicht stimmt.
Das ist mir schon klar, dass das zur Aussage von J. Tanner passt, weil es die Zeit war, als sie zum Restaurant ging.

Vielleicht habe ich mich auch nicht klar genug ausgedrückt - wollte den Beitrag nicht noch länger machen, als er ohnehin schon war ;)

Meine Überlegung war:
Wenn Wilkins J. Tanner zuvor schon gesehen hat und sogar wusste, wie sie gekleidet war, sie aber später

- als er selbst vom Tapas Restaurant zum Ort des Treffens mit Gerry lief
- während er sich mit Gerry unterhielt
- als er nach dem Gespräch mit Gerry in Richtung Tanner-Sichtung weiter lief

nirgends mehr gesehen hat - er hat auf diesem Weg/zu dieser Zeit auch keinen anderen Menschen gesehen - dann ist J. Tanner in der Zeit zwischen ca. 21.05 h und 21.15 h garantiert NICHT vom Tapas Restaurant zu ihrem App. gelaufen.


Hinzu kommt:

Tanner behauptet, sie wäre bereits an Gerry + Wilkins vorbei gegangen (und zwar auf der gleichen Straßenseite, wo Gerry + Wilkins standen) und hätte (unmittelbar danach) im Abstand von ca. 5 m den *Entführer* gesehen.

--> laut ihrer Zeichnung und geschätzter Entfernung vom Tor zur Terrasse (wo Gerry + Wilkins standen) bis Kreuzungsbereich ihrer Sichtung sind es insgesamt ca. 10 m

--> Tanner befand sich ca. 5 m VOR der Kreuzung, als sie den *Entführer* sah

--> sie muss in diesem Moment demnach ca. 5 m HINTER Gerry + Wilkins gewesen sein.


Und weder Wilkins noch Gerry haben sie gesehen - DANN muss die gute J. Tanner wohl über die beiden hinweg geflogen sein :) :) :)

Hattest du dir zuvor Gedanken über diese Entfernungen gemacht ?

Ich finde, sie sind - außer der Zeitangabe von J. Tanner - ein zusätzlicher Punkt für die *Beweisführung*, dass Gerry + Wilkins zumindest J. Tanner auf diese kurze Entfernung hätten sehen MÜSSEN - wenn sie denn dort gewesen wäre....

But all IMO :) :)


melden

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

23.11.2013 um 11:02
Juhuuu @pfiffi ist da!
Auch dir ein herzlichen Willkommen!
jungler schrieb:nicht nur die falsche Richtung ist suspekt, auch diese ungewöhnliche Tragehaltung.
Wenn man sein eigenes,schlafendes Kind trägt, macht man das wirklich so wie auf der Zeichnung? Nicht nur dass es absolut unbequem und auch schwer zu tragen ist, auch der nicht-vorhandene Körperkontakt fällt auf.
Was wiederrum gegen einen unbescholtenen Vater, der gerade seine Tochter abgeholt hatte, spricht: die nackten Füße. Welcher Vater stülpt seiner Tochter nicht mal schnell ein paar Socken drüber in einer frischen Mainacht?

Und wo waren die anderen Klamotten des Mädchens? Er hat sie ja sicherlich nicht im Schlafanzug (ohne Socken) dort abgegeben, sondern ich gehe davon aus, dass sie sie dort umgezogen haben. Wo waren also die restlichen Sachen? Tanner sagte nichts von einer Tasche o. ä.

Oder hat der Mann diese vergessen und ist deshalb noch einmal zur Nachtkrippe zurück gegangen?


melden
J.Watson
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

23.11.2013 um 11:19
@Kältezeit

Warum, glaubst du, hat SY dann aber öffentlich verkündet, DIESER Urlauber wäre identisch mit der Tanner-Sichtung um ca. 21.15 h ?

SY müssten solche Dinge doch auch aufgefallen sein und ins Grübeln gebracht haben.

Und dazu noch die lange Zeit, die seitdem vergangen ist, bis er sich gemeldet hat und die damit verbundenen Erinnerungslücken, die man eigentlich erwarten könnte, und TROTZDEM hält SY ihn für den Tanner-Mann?

WARUM ??


melden

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

23.11.2013 um 11:19
J.Watson schrieb:Dass es sich bei Tanner-Sichtung, Smith-Sichtung und dem nun neu hinzugekommenen Urlauber ja angeblich um völlig unterschiedliche Personen gehandelt haben soll, finde ich persönlich schon so bemerkenswert, dass es mir dabei an dem Glauben an *Zufällen* doch erheblich mangelt.
Verstehe ich jetzt nicht ganz. Wieso 3 verschiedene Personen? Die Tannersichtung soll ja jener Urlauber gewesen sein, also sind es "nur" 2 Männer mit ihren Kindern gewesen.


melden

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

23.11.2013 um 11:25
@J.Watson

Hast schon recht, aber die Tannersichtung in AK XY und der Crimewatch-Sendung war sowieso falsch dargstellt (Tanner läuft nicht auf der selben Seite wie Wilkins und McCann). Und das war ja dann wiederrum Pro-McCann'isch - wie eigentlich beide Sendungen von vorne bis hinten, meiner Meinung nach.

Kann möglich sein, dass sie nicht erwähnten, dass Tanner sich in der Zeit geirrt hatte, damit nicht alles noch viel verwirrender wird für die Zuschauer?

Eure letzten Postd hierzu muss ich mir erst noch durchlesen, wollte nur direkt auf junglers Post antworten, da mir das gerade in den Sinn kam.


melden

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

23.11.2013 um 11:47
@J.Watson
OK, also eine Vermutung ist, dass die Tannersichtung auch die Smithsichtung war? Tanner also gegen 21.45 Uhr (würde ja auch ca. zur Smithsichtung einige Minuten später passen) Mr. McCann gesehen hatte und ihre Sichtung jedoch um einige Zeit nach vorne verlagerte...?

Das muss ich erst nochmal sacken lassen (bin gerade aufgestanden :D )

Hat hier jemand eine Karte parat, auf der man sowohl den Tannermann als auch den Smithmann und ihre Wege sehen & vergleichen kann?

Edit: habe eine gefunden.

[bild]"http://madeleinemythsexposed.pbworks.com/f/1341590272/figure%203.jpg[/bild ("]http://madeleinemythsexposed.pbworks.com/f/1341590272/figure%203.jpg[/bild])
Passt nicht wirklich, oder?


melden

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

23.11.2013 um 11:53
figure 3


melden

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

23.11.2013 um 12:26
Warum SY diesen Tannermann quasi kommentarlos den Zuschauern vorgesetzt hat, stößt mir richtig auf.

Schon bei der polizeil. Aussage von Tanner, die angebl. dachte," ach ein Vater der von der Krippe kommt," wurde schon nachgefragt, ob die Laufrichtung auch die richtige Richtung gewesen ist, was sie verneinte.
Also ist diese Unstimmigkeit nicht neu.
Plus noch die vielen anderen Unwahrscheinlichkeiten in diesem Zusammenhang, haben wir ja alles schon besprochen.

ihr müsst mir mal helfen, weil es mit meiner Logik nicht hinhaut.

Tanner geht nicht um 21.15 zum Checken, sondern eine halbe Stunde später. Dann sieht sie Gerry , der Maddie über die Strasse trägt.
Später beschreibt sie diesen Mann so, dass er in seiner Ähnlichkeit weit weg ist von Gerry bzw. dem von den Smiths gesehenen Mann.

Dann ist sie Mitwisserin. Wo war sie dann um 21.15, wenn sie nicht in der Strasse war? Am Tisch? Im Apartment?


Sie kann sich aber nicht einfach nur geirrt haben, denn dann hätte sie ja Gerry erkannt. Also hätte sie bewußt eine Falschaussage getroffen.

Wo ist das Motiv? Eine Lüge zugunsten von Gerry kann ja nur auf dessen Betreiben hin erklärt werden. Er sie bittet sie, den Mann, den sie gesehen hat so zu beschreiben, dass er überhaupt keine Ähnlichkeit mit ihm selbst hat. Soweit so gut. Dann sagt er ihr, und wenn du schon lügst, dann sag auch gleich, dass nicht um 21.40, sondern um 21.15 war, da war ich nämlich mit Jezz auf der Strasse.

Sie lügt also bezüglich Uhrzeit und Personenbeschreibung. Um Gerry zu decken, bzw. Alibi zu geben.

Und jetzt meine Frage an euch. Wieso lässt er sie mit dieser Aussage "im Regen stehen" und bestätigt nicht ihr Vorbeigehen, er hätte zumindest doch unterstützend für ihre Glaubwürdigkeit sagen können, ja ich habe aus einem Augenwinkel Tanner gesehen, da war sie schon an uns vorbei,.. oder in der Art. Dann wäre nur Jez derjenige, der nichts gesehen hat, aber das hätte doch dann noch mehr Glaubwürdigkeit für Tanner gegeben, die doch für IHN gelogen hat.

Da bin ich schon die ganze Zeit drüber am Grübeln. Oder welchen Denkfehler mache ich da?


melden
J.Watson
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

23.11.2013 um 12:32
@Kältezeit
Kältezeit schrieb:Kann möglich sein, dass sie nicht erwähnten, dass Tanner sich in der Zeit geirrt hatte, damit nicht alles noch viel verwirrender wird für die Zuschauer?
Warum sollte sich SY darüber Gedanken machen, ob sich J. Tanner vielleicht in der Zeit geirrt haben könnte ? Das waren lediglich meine Gedanken, weil damit die Tanner + Smith Sichtung zusammen passen würden.

Für SY zählt nur das, was J. Tanner ausgesagt hat, denke ich. Und da alle Tapas9 ihre Aussagen zu x Punkten xx Mal geändert haben, hätte *Madame* zu DIESEM Punkt ja auch die Gelegenheit gehabt. HAT sie aber nicht, und sie und die Tapas werden schon wissen, warum :). Also ist aber auch ihre 21.15 h Aussage Grundlage für SY - zumindest vorerst und öffentlich.... Ob sie uns irgendwann etwas anderes dazu erzählen, werden wir ja sehen.

Im Übrigen bin ich mir nicht mehr so ganz sicher, ob SY wirklich noch immer so McCann-freundlich eingestellt ist. Die Veröffentlichung der Smith e-fits hat mich da doch sehr skeptisch gemacht, denn die dürfte ja wohl kaum im Interesse der McCann's gewesen sein. Und dass dann noch raus kam, dass sie die über 5 Jahre lang unter Verschluss gehalten haben.... Ick weeß nich !
Kältezeit schrieb:Verstehe ich jetzt nicht ganz. Wieso 3 verschiedene Personen? Die Tannersichtung soll ja jener Urlauber gewesen sein, also sind es "nur" 2 Männer mit ihren Kindern gewesen.
OK, war auch schwierig zu verstehen, was ich mir dabei dachte :)

Ich habe alle 3 Sichtungen bewusst getrennt von einander aufgezählt, weil ja nicht wirklich klar ist, welche Sichtung evtl. mit welcher anderen in welcher Art auch immer zusammenhängen könnte.

Capito adesso? Oder jetzt erst recht nicht ? LOL
Kältezeit schrieb:OK, also eine Vermutung ist, dass die Tannersichtung auch die Smithsichtung war? Tanner also gegen 21.45 Uhr (würde ja auch ca. zur Smithsichtung einige Minuten später passen) Mr. McCann gesehen hatte und ihre Sichtung jedoch um einige Zeit nach vorne verlagerte...?
Rischtisch ! Die Kandidatin hat 100 % und bekommt eine Eins Plus mit Sternchen :)


melden

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

23.11.2013 um 12:35
jungler schrieb:Und jetzt meine Frage an euch. Wieso lässt er sie mit dieser Aussage "im Regen stehen" und bestätigt nicht ihr Vorbeigehen, er hätte zumindest doch unterstützend für ihre Glaubwürdigkeit sagen können, ja ich habe aus einem Augenwinkel Tanner gesehen, da war sie schon an uns vorbei,.. oder in der Art. Dann wäre nur Jez derjenige, der nichts gesehen hat, aber das hätte doch dann noch mehr Glaubwürdigkeit für Tanner gegeben, die doch für IHN gelogen hat.
Das kann ich mir nur so erklären: Wilkins bestand ja darauf, den Mann und auch Tanner gesehen haben zu müssen. Hätte Mr. McCann nun jedoch seine Aussage insofern geändert, dass er den Mann und auch Tanner gesehen hatte (die ging ja, so wurde es dokumentiert, direkt an ihnen vorbei, ein "Hi" von Gerry wäre also eigentlich üblich gewesen), dann hätte das wiederrum auf Wilkins einen ziemlich komischen Eindruck gemacht und der hätte dann zumindest Zweifel geäußert und - schwupps - er als unabhängiger Zeuge hätte in diesem Moment sicherlich mehr Glaubwürdigkeit besessen.

Also übte sich Mr. McCann lieber in Schweigen den Tannermann und auch Tanner betreffend. Er kann sie ja - genauso wie Wilkins - einfach übersehen haben. Und dass es dennoch gefruchtet hat, hat man ja gut sehen können. Amaral (der böse, unfähige Ermittler) hat dort schon frühzeitig den Braten gerochen und wollte die Smiths noch einmal nach Portugal holen, da er - nachdem die McCanns zu Verdächtigen wurden, also ca. 4 Monate nach Madeleines Verschwinden (es wird ja gerne behauptet, dass sie das schon von Anfang an waren, was aber nicht stimmt) - dieser Sichtung mehr Bedeutung schenkte, als der Tannersichtung. Kurz vorher aber, wurde er abgesägt. Sein Nachfolger ging dieser Smithsichtung dann nicht mehr nach... dennoch ließ man es sich nicht nehmen, im Abschlussbericht ein paar Spitzen gegen die McCanns fallen zu lassen, obwohl ja nicht mehr als schuldig geltend. ;)


melden

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

23.11.2013 um 12:39
J.Watson schrieb:Rischtisch ! Die Kandidatin hat 100 % und bekommt eine Eins Plus mit Sternchen :)
Na endlich wird meine (Denk-)Arbeit mal gewürdigt. :D


melden

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

23.11.2013 um 12:47
@Kältezeit

nee das rutscht mir nicht runter. Von jemandem mit dem man noch nicht mal so eng befreundet ist eine komplette Lügengeschichte bezüglich Situation/Uhrzeit und Personenbeschreibung zu verlangen ist schon was anderes, als ein bisschen die Wahrheit zurechtzubiegen.

Wo ist das Motiv? Das ist keine Gefälligkeit mehr, man muss sich mal reinziehen, dass sie damit eine Schlüsselrolle in den Befragungen übernommen hat.
Immer und immer wieder. Also ein Part muss ihr doch irgendeine Sicherheit geben.


melden

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

23.11.2013 um 12:52
@jungler
Sie musste ja nur einen Mann "erfinden", der womöglich der Täter hätte sein können. Sie sagte ja nicht: das war der Täter!
Wäre später die Wahrheit ans Licht gekommen - wie will man nachweisen, dass sie gelogen hatte?

Es musste, wenn man an die erlogene Tannersichtung glauben mag, ja nur ein Mann her, der ein Kind trug, das auch weiblich war und einige Ähnlichkeiten mit Madeleine aufwies, aber im ersten Moment so unbedeutend, dass sie dieser Sichtung nicht unmittelbar nachging und erst im nachhinein die Zusammenhänge knüpfte (Verschwinden von Madeleine - ihre (Schein-?)Schtung).

Besser kann ich das grad nicht erklären. :D

Noch jemand 'n Kaffee? ;)


melden
Anzeige

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

23.11.2013 um 12:55
@Kältezeit

später , danke ( den Kaffee).
Gehe jetzt erst mal was essen - bis nachher :-)


melden
249 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden