weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

23.12.2013 um 15:52
ach wie schön @ J. Watson :-)

Schließe mich an und wünsche euch allen schöne Weihnachtstage in Frieden und Harmonie mit euren Lieben.


melden
Anzeige
sue_bern
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

25.12.2013 um 02:04
Weihnachtszeit, schöne Zeit,
Glockenklingen weit und breit,
Kerzenlicht in jedem Heim,
Frieden soll auf Erden sein.
Stille Stunden – frohe Feste.
Und zum neuen Jahr 2014
das Beste.
susi


melden
J.Watson
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

27.12.2013 um 13:41
@ all

Ich hoffe, ihr hattet alle ein schönes und friedvolles Weihnachtsfest mit einem fleißigen Weihnachtsmann :D


Als kleinen *Weckruf* für die Fortsetzung unserer Diskussionen möchte ich eure Aufmerksamkeit auf diese beiden Videos lenken

Using "lie spotting" techniques to ask: Are the McCanns Lying?



(veröffentlicht 20.12.2013)



(veröffentlicht 23.12.2013)


melden
Bambus1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

27.12.2013 um 19:33
Hallo alle zusammen, ich hoffe, ihr hattet alle schöne und geruhsame Weihnachten!!!

Nun möchte ich zuerst einen Gedanken loswerden, der mich über die Weihnachtspause nicht losgelassen hat!
Die Vorstellung, dass überhaupt irgendjemand einem Kind etwas antun kann, ist ja schon schlimm genug! Aber dass die eigenen Eltern dem eigenen Kind Schaden zufügen, ist so jenseits jeglicher Vorstellungskraft, dass man sich innerlich mit allem dagegen wehren möchte! Zumindest mir geht es so!
Aber in diesem Fall gibt es so viele Ungereimtheiten, dass ich nochmals festhalten möchte:
Sollte Madeleine tatsächlich entführt worden sein, hat sie Eltern, die, was deren Verhalten nach ihrem "Verschwinden" angeht, ihresgleichen sucht!!!

Zum Thema Body-Language (Talk) hatte ich vor einiger Zeit in der anderen Gruppe schon ähnliches gepostet!
@J.Watson - danke für den interessanten Bericht!
Das, was du gepostet hast, deckt sich mit den Filmen, die ich auf YouTube gefunden hatte!

Die Körpersprache läuft im Unterbewußtsein ab und kann nicht beeinflusst werden!


melden
sue_bern
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

27.12.2013 um 19:45
@J.Watson
@Bambus1
hallo sind die 2 Videos gliech? da ich ein langsames internet habe und habe lange gebraucht um das erste zu sehen...das zweite schaut am Anfang gleich zu sein?

mich beschäftigt dieses in letzten Tagen:

- wenn man nimmt ok die fremde Entfuehrung wäre moeglich...
- wenn man nimmt ok das seltsame Verhalten (das Kind nicht suchen, Luegen, usw der Eltern kann auch sein
- der Entfuehrer (Smithsichtung) kann Gerry ähnlich sein
- Spueren im Apartman ok nicht 100pro nachweisbar
- Spueren im Auto ok nicht 100pro nachweisbar
also alles noch moeglich

ABER!!!:

was Tatsache ist und keine Spekulation dass keine DNA von Maddie im Apartment (oder mindestens nach Eltern Aussage) war, und dass Gerry nach England reisen muesste die Haare von Maddie zu holen!!!


melden
Bambus1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

27.12.2013 um 19:57
@sue_bern
die Videos sind nahezu identisch!

...und zu allem, was du geschrieben hast, gibt es auch noch die Hunde: Keela und Eddie!
Und die haben die Dinge, auf die sie trainiert wurden, eindeutig "erschnüffelt"!
Eine Hundenase kennt nicht Low Copy! Sie erschnüffeln etwas oder nicht!
Wenn im Apartment keine Spuren vorhanden gewesen wären, hätten die Hunde auch nicht angeschlagen!

Gib mal auf you tube "Mccann body talk" ein - da kommt einiges!
Und das deckt sich mit dem von J.Watson!


melden
sue_bern
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

27.12.2013 um 22:03
ich wollte da schon paar mal ein anderer Fall schreiben, da es paar psychologische gemeinsame Punkte mit dem Fall Maddie hat

dieses Sommer in Agypten hat wahrscheinlich ein tschechischer Familienvater Petr Kramny seine Frau und Tochter 8 jahre alt im Hotel im Urlaub getoetet (per Gift). Er hat in nebenzimmer Tv geschaut während das kleine Mädchen und seine Frau qualvoll in anderem Zimmer starben (er hat gewusst die beide haben gesundheitliche Probleme, hat aber nichts dafuer getan, keinen Arzt geholt, oder so)

die gemeinsame Punkte mit Fall Maddie - er hat nicht geweint, zeigte keine Emozionen, die Sachen von Frau und Tochter hat er an Hotelpersonal geschenkt...in seinen Aussagen gibt es viele Luegen (z.B. dass er die Leichen im Bett gefunden hat obwohl die am Boden lagen, usw)...aber vor allem - eine Psychologin hat auch so ein bodytalk bei ihm beobachtet - und vor allem er sagte NIE die Namen von seine Tochter und Frau. Und im Video sagte die Kate "that girl"...

der ist auch so ein "Gerry-Typ"
http://www.teraz.sk/zahranicie/egypt-cesko-petr-k-turistky-umrtie/60550-clanok.html


melden
Bambus1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

28.12.2013 um 06:20
@sue_bern
sue_bern schrieb:was Tatsache ist und keine Spekulation dass keine DNA von Maddie im Apartment (oder mindestens nach Eltern Aussage) war, und dass Gerry nach England reisen muesste die Haare von Maddie zu holen!!!
Times online vom 11.10.2007
Mr and Mrs McCann said yesterday that they were considering legal action after claims that tests on samples of Madeleine’s hair proved that she had been drugged before she disappeared. The couple, both doctors, said that they had never used sedatives on Madeleine or their two-year-old twins, Sean and Amelie.


melden

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

28.12.2013 um 08:02
Es wird immer doller ! Jetzt hat sich der Tannerman angeblich schon 2007 gemeldet:

http://www.mirror.co.uk/news/editors-picks/madeleine-mccann-bungling-police-prime-2965027


man weiß echt nicht mehr was man noch glauben soll.


melden
J.Watson
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

28.12.2013 um 11:20
@jungler
@Bambus1
@sue_bern

Hallo ihr Lieben :D

Zu den beiden Videos: Das 1. Video ist das interessantere, denn es enthält 2 Sequenzen (mit Gerry), die im 2. Video fehlen.

Wenn ich mich recht entsinne, müsste die 1. Sequenz ungefähr bei Minute 2.00 (+ /-) sein, die 2. Sequenz betrifft das Ende des Videos. Offenbar wurde dieses Video am 23.12.2013 nochmal überarbeitet und diese beiden Sequenzen entfernt. Das Fehlen der beiden Sequenzen bemerkt man nur, wenn man beide Videos zeitgleich abspielt - deshalb habe ich beide eingestellt ;)

Ich weiß, dass es jede Menge ähnlicher Videos und auch etliche Berichte/Analysen über die Körpersprache der McCann's gibt :) Man kann sich das m.M.n. gar nicht oft genug vor Augen führen (lassen), zumal die Medienpräsenz der McCann's kaum nachgelassen hat.

Aber schaun' mer mal - vielleicht ändert sich das ja.....


melden
Kältezeit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

28.12.2013 um 12:26
@jungler
jungler schrieb:man weiß echt nicht mehr was man noch glauben soll.
Na zumindest war es diesmal nicht die PJ, die es verbockt haben soll - ausnahmsweise. :D

So wirklich glauben kann ich das aber, ehrlich gesagt, nicht.

Und wenn, dann fällt nur ein Punkt weg, auf der "den-Tannermann-kann-es-niemals-nich-gegeben-haben"-Liste: dass er erst so spät "gefunden" wurde.


melden
Kältezeit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

28.12.2013 um 12:34
Wo wir schon bei Mimik und Gestik und somit der Psychologie sind. Hier mal ein Interview mit einem Kriminalpsychologen über die McCanns. Lesen lohnt sich!

http://gerrymccannsblogs.info/about/


melden

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

28.12.2013 um 14:55
2007 schon gefunden... das ergibt überhaupt keinen Sinn!


melden
J.Watson
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

28.12.2013 um 16:01
@jungler

Danke für das Einstellen des Mirror-Berichtes :), obwohl diese Quelle, wie viele andere, mit Vorsicht zu genießen ist.

Wir hatten ja erst unmittelbar vor den Feiertagen die Tanner-Sichtung bzw. deren fragwürdige *Aufklärung* erneut aufgegriffen und dieser (aktuelle) Bericht verstärkt meinen Eindruck, den ich schon mehrfach geäußert hatte, nur noch mehr:

Ich weiß nicht recht, wie ich es ausdrücken/erklären soll, aber ich werde das Gefühl nicht los, dass es tatsächlich eine *Wende* im Fall Maddie geben könnte bzw. bereits gegeben hat, auch wenn diese (noch) nicht zur endgültigen Aufklärung des Falls führt.

Der erste Punkt, der mich überrascht hat, war die Tatsache, dass ausgerechnet die britischen Ermittler - die bisher doch eher schützend vor bzw. hinter den McCann's standen - eine Neuaufnahme ihrer Ermittlungen verkündeten.

Nahezu postwendend erklärten dann auch die Portugiesen ihre Neuaufnahme der Ermittlungen - und beide Seiten legten hierbei ihren Schwerpunkt offiziell auf die *Entführungs*-Theorie.

Während die portugiesischen Ermittler jahrelang sowohl von ihren britischen Kollegen als auch den britischen Medien als *unfähig* und *stümperhaft arbeitend* dargestellt wurden, scheint sich das Blatt im Zuge dieser neuen Ermittlungen nun mehr und mehr zu ändern (?)....

Dennoch kann ich mir nicht vorstellen, dass SY so dumm und blauäugig sein soll, wie es auf den ersten Blick scheint.

Ich würde mich nicht wundern, wenn hinter den Kulissen von SY bereits Dinge am laufen sind, die in eine ganz bestimmte Richtung gehen. Und um diese nicht zu gefährden bzw. ersichtlich werden zu lassen, BEVOR man ALLE notwendigen Beweise in der Hand hat, kann und wird sich SY vermutlich auch nicht offiziell gegen die Version der McCann's stellen. Denn hätte SY bereits in Crimewatch und/oder AZ XY auch nur durchblicken lassen, DASS, WARUM und SEIT WANN die Tanner-Sichtung definitiv vom Tisch ist, wäre damit zu rechnen gewesen, dass auch jegliche neuen Ermittlungen in bewährter Manier im Keim erstickt worden wären - zumindest hätte man alles daran gesetzt, um auch diese so gut es möglich ist, zu behindern.

Vielleicht bilde ich es mir ja nur ein ;), aber ich habe darüber hinaus den Eindruck, als hätte die politische Unterstützung der McCann's in den letzten Monaten bereits erkennbar nachgelassen. Jedenfalls ist mir in letzter Zeit keine weitere Stellungnahme aus dieser Richtung bekannt, was angesichts der bisherigen Unterstützung schon bemerkenswert ist....

Ein weiterer Punkt, der m.M.n. kein Zufall sein kann, ist die Tatsache, dass der Online Store auf der *Find Madeleine* Website http://www.findmadeleine.com/online_store/index.html schon seit längerer Zeit geschlossen ist - mit dem Hinweis
We are updating our online store. Please check back soon. Thank you!
Welcher Online Store ließe sich ausgerechnet das lukrative Weihnachtsgeschäft entgehen mit der fadenscheinigen Begründung, man würde diese Seite (wochenlang) *aktualisieren* ???

Ach ja - und bevor ich es wieder vergesse: Die neuen Ermittlungen von SY laufen unter der Bezeichnung *Operation Grange*. Solche Bezeichnungen stehen in der Regel in unmittelbarem Zusammenhang mit einem Ermittlungsgrund/-thema.

Und *grange* steht für Gehöft, Farm, Scheune

Auch das nur ein *Zufall* ???.... Man sucht noch immer bzw. erneut nach Maddie.....


melden
J.Watson
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

28.12.2013 um 16:32
@Ocelot
Ocelot schrieb:2007 schon gefunden... das ergibt überhaupt keinen Sinn!
Ich finde schon :D

Sollte es doch stimmen, dass dieser Mann der ist, den JT gesehen haben will, dann soll er doch im Block 4 oder 5 des OC gewohnt haben - also in unmittelbarer Nähe zum Apartment der McCann's.... Und da wäre es doch absolut verwunderlich, hätten er und seine Familie NICHT bereits in der Nacht vom 03.05.2007 mitbekommen, dass Maddie vermisst wird - zumal die Tapas7 doch angaben, sie hätten bei sämtlichen Nachbarn geklingelt/geklopft und nach Maddie gefragt.... Auch bei Wilkins hat man nachgefragt, seine angebotene Hilfe bei der Suche jedoch abgelehnt....

Und die ersten Suchplakate wurden noch in der gleichen Nacht verteilt.... kurz darauf auch in/an der Kirche von PdL ausgehängt....

Die ganze Region war in heller Aufregung.... umso mehr als bekannt wurde, dass man von einer *Entführung* ausginge und es sogar eine Beschreibung des *Entführers* inclusive JT's Zeitangabe ihrer Sichtung gab....

Das erscheint mir somit wesentlich glaubwürdiger als die bisher verbreitete Version, dieser Mann hätte sich erst mehr als 6 Jahre später gemeldet, weil er sich erst dann daran *erinnert* habe, und er konnte aber nach mehr als 6 Jahren auch noch den Schlafanzug, den seine Tochter damals trug, präsentieren....

Aber man musste - oder besser gesagt - WOLLTE doch die Mär einer *Entführung* aufrecht erhalten.... da kann es schon vorkommen, dass *man* eine so wichtige Zeugenaussage, *übersieht*, um sie Jahre später in alt-bewährter Tanner-Manier auszuschmücken.... [Ironie off]

Wie heißt es doch so schön: Lügen haben kurze Beine.... und das bewahrheitet sich (fast) immer :D.....


melden
J.Watson
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

28.12.2013 um 16:33
Muss zum Dienst - melde mich später wieder :).....


melden

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

28.12.2013 um 16:34
Und *grange* steht für Gehöft, Farm, Scheune
Ich bin auch irgendwie an diesem Begriff hängengeblieben, dachte mir noch "wieso geben die der SoKo einen französischen Namen ? - kenne es eben nur aus dem Französischen, da heißt es eben auch Scheune. Auf die Idee dass es im Englischen genauso heißt bin ich gar nicht gekommen.

In der Tat - ein Wink mit dem Zaunpfahl?


melden
Bambus1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

28.12.2013 um 16:58
Na ja, was an ermittlungstaktischen Dingen im Hintergrund abläuft, bekommen wir leider nicht mit!
Aber das ein oder andere lässt einen doch dann aufhorchen und man macht sich so seine Gedanken!

Hier nochmal zu den Postern, die sofort fertig gemacht wurden!
Processos, Volume 12, Page 231
Snippet From the Statement by Nelson Filipe Pacheco de Costa about the events of the night of 3rd May.
GNR Officer
One of the group contacted Sky News and the Embassy that night. He does not know if the parents made the call.
Upon leaving the apartment he saw various photographs of the little girl printed on normal A4 paper which had been printed at the reception as well as other photos printed on 10 x 15 photographic poster paper which could not have printed at the reception. This seemed unusual to him and he later confirmed that they could not have been printed at the reception.
- See more at: http://mccannfundfraud.info/2008/12/statement-made-by-jose-maria-batista-roque/#sthash.ZF6tNuog.dpuf
...as well as other photos printed on 10 x 15 photographic poster paper which could not have printed at the reception. ...


melden
sue_bern
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

28.12.2013 um 22:56
@Kältezeit
Kältezeit schrieb:Wo wir schon bei Mimik und Gestik und somit der Psychologie sind. Hier mal ein Interview mit einem Kriminalpsychologen über die McCanns. Lesen lohnt sich!

http://gerrymccannsblogs.info/about/
na schoen, da haben wir es schwarz auf weiss:

Interviewer: What could have been the motive, to disappear their own daughter?

Ludke: There are parents who have little to no emotional binding with a child. Often such a child is considered a burden, that is treated in a brutal or perverse way. The most known is the Munchhausen-by proxy-Syndrome: The mother hurts the child until it is almost not alive anymore and then calls for the police because she herself has a huge wish for attention.

Interviewer: Do you think it is possible that Madeleine’s parents have killed Madeleine together and hidden her?

Ludke: I believe both have perpetrator knowledge.

Interviewer: You mean, the McCanns have planned the death of their daughter?

Ludke: Yes, it is possible that they have planned the act for a long time, at least in must have been in their minds often and they must have spoken about it together. Otherwise they would now be contradicting each others.

Interviewer: When parents are guilty of killing their child, do they block that out of their minds?

Ludke: not likely. Both are very much conscious, give interviews, travel. It is for them easier to lie than to tell the truth.

so wie ich gedacht habe :-( dass es vorher schon was geben muesste :-(


melden
Anzeige
sue_bern
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

28.12.2013 um 22:58
und zu dem Tannermann dass er schon am 2007 gab

jetzt soll mich bitte SY erklären warum zeigt in BBC dokument jetzt in 2013 mehrmals den Tannermann im Film, Figurine mit seiner Kleidung, seine Trageposition, usw...


melden
341 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden