weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

Bambus1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

30.01.2014 um 06:46
@J.Watson
...vor allen Dingen ist das ja schon ein Witz - wer hebt den 7 Jahre lang einen alten gammligen Schlafanzug auf??? Das glaubt doch kein Mensch!!!!


melden
Anzeige

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

30.01.2014 um 18:56
Was mich köstlich amüsiert ist, die Vorstellung, dass sich Gerry so unglaublich viel Mühe gemacht hat um die Entführung vor 21:15 glaubhaft zu gestalten, mit all den vielen Winkeln, die die Tür angeblich anders angelehnt war etc., nur damit Scotland Yard nun kommt und ihm den Entführer klaut.

Kein Wunder dass er auf Tannermann besteht.


melden
sue_bern
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

30.01.2014 um 20:05
ich weiss nicht ob ich weinen oder lachen soll ueber die Geschichten mit den Pyjamas, Girls die wie Maddie aussehen, Vater die ale wie Gerry aussehen, und alles an einem Abend, alles in einem kleinem Ort, Kinder barfuss und zu wenig bekleidet am so relativ kuhlem Abend und und und...
ich weiss nicht mehr was ich denken soll ueber die ganze Geschichte
alles und alle so unheimlich


melden
J.Watson
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

31.01.2014 um 21:35
@shirleyholmes
shirleyholmes schrieb:Was mich köstlich amüsiert ist, die Vorstellung, dass sich Gerry so unglaublich viel Mühe gemacht hat um die Entführung vor 21:15 glaubhaft zu gestalten, mit all den vielen Winkeln, die die Tür angeblich anders angelehnt war etc., nur damit Scotland Yard nun kommt und ihm den Entführer klaut.
Ja, weder Kate noch Gerry haben sich zwar wirklich davon überzeugt, ob die Kinder auch tatsächlich schliefen - es war ruhig, also ging man davon aus bzw. Gerry hat Kate versichert, wie schliefen, aber Kate wusste nicht, ob Gerry wirklich nachgesehen hat - aber beide (inkl. MO) konnten dafür ganz präzise angeben, dass die Kinderzimmertür mal 90 °, dann wieder nur 45 ° offen stand.

Die Wahrnehmung der Position der Kinderzimmertür war offenbar bedeutsamer als die Wahrnehmung, ob ihre Kinder im Bett liegen und schlafen. Aber wen wundert's, wo doch die Tmeline auch wichtiger war als die Suche nach Maddie....
shirleyholmes schrieb:nur damit Scotland Yard nun kommt und ihm den Entführer klaut.
Und was *lernen* wir daraus ?

Nicht MADDIE wurde von 3 Einbrechern *geklaut*, sondern SY hat Gerry den Entführer geklaut....

Da darf dann jeder für sich entscheiden, was der Wahrheit wohl am nahesten kommt.... LOL


melden
J.Watson
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

31.01.2014 um 22:02
Und die Presse hat jetzt auch schon wieder umgeschwenkt.

Jetzt hat SY demnach plötzlich doch nicht mehr eine *3-köpfige professionelle Einbrecherbande* im Visier, sondern jetzt sind sie wieder bei ehemaligen MA des OC gelandet. Und von Verhaftung ist auch nicht mehr die Rede, sondern jetzt will SY (angeblich) die Wohnungen dieser *3 Hauptverdächtigen* durchsuchen und auch noch deren Bankkonten überprüfen. Und *Tractorman* hat die Presse in diesem Zusammenhang auch gleich wieder ins Gespräch gebracht....

Ich frage mich nur, woher die Presse all diese doch sehr detaillierten Informationen hat, wo doch weder die Briten noch die Portugiesen etwas über die Hintergründe ihrer Ermittlungen erzählen.

Ich spare mir (und euch) Links zu diesen *neuen Infos* einzustellen - das Internet ist schon wieder voll davon und wir müssen hier nicht auch noch dazu beitragen, dass dieser ganze Blödsinn noch weiter verbreitet wird....

Das einzige, wovon man wohl ausgehen kann ist, dass SY und PJ's offenbar Listen mit Leuten haben, die sie (noch mal) genauer unter die Lupe nehmen wollen. Das heißt, sie schließen einen nach dem anderen, der auf dieser Liste steht, aus. Und angeblich stehen die McCanns und die Tapas7 NICHT auf dieser Liste.

Aber wer bleibt übrig, wenn diese Liste abgearbeitet ist und sich daraus KEINE Person ergibt, die etwas mit dem Verschwinden von Maddie zu tun hat ?

Keine fremden Fingerabdrücke, keine Fremd-DNA, keinerlei Einbruchsspuren, nichts gestohlen..... stattdessen NUR Kate's Fingerabdruck an der Jalousie, die NICHT beschädigt war, Leichenspürhunde, die an Kate's Kleidung, am Auto, am Sofa und im Eltern-Schlafzimmer (Schrank) anschlugen..... kein *Tanner-Bundleman*, aber *Smith-Man* mit frappierender Ähnliclhkeit zu *****..... Timelines, die sich von vorne bis hinten widersprechen..... und, und, und....

Wirklich schwierig..... Man darf gespannt sein, zu welchem Ergebnis die mathematische Aufgabe
(1 + 1 = xyz) führen wird.....


melden
sue_bern
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

31.01.2014 um 22:22
@J.Watson
Keine fremden Fingerabdrücke, keine Fremd-DNA, keinerlei Einbruchsspuren, nichts gestohlen..... stattdessen NUR Kate's Fingerabdruck an der Jalousie, die NICHT beschädigt war, Leichenspürhunde, die an Kate's Kleidung, am Auto, am Sofa und im Eltern-Schlafzimmer (Schrank) anschlugen..... kein *Tanner-Bundleman*, aber *Smith-Man* mit frappierender Ähnliclhkeit zu *****..... Timelines, die sich von vorne bis hinten widersprechen..... und, und, und....
genau, die haben so vieeele Hinweise, die wollen aber nicht 1 + 1 zusmmen zählen
stattdessen suchen die immer wieder und immer wieder nach welchen Unbekannten

na ja die Bankonten von Dieben sind soooo wichtig in diesem Fall...was hat es mit Maddie zu tun? Oder glauben die dass die 3 Diebe haben maddie auf Bestellung entfuehrt und der Täter war so dumm dass er am nächstem Tag 100.000 euro von SEINEMKkonto auf die 3 Kontos von Dieben ueberwiesen hat?


melden
J.Watson
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

31.01.2014 um 22:31
@sue_bern

Auch wenn ich nicht immer mit Pat Brown übereinstimme, aber hier beantwortet sie alle deine Fragen (wieder mal sehr treffend) :D

http://patbrownprofiling.blogspot.de/


melden
Bambus1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

01.02.2014 um 07:41
Hallo alle zusammen,
seit ich mich mit dem Fall beschäftige, habe ich das Gefühl, dass
da eventuell andere größere Dinge im Hintergrund stehen, von denen wir nichts wissen!
...und von daher den Wald vor lauter Bäumen nicht sehen!
Interessanterweise, wenn man versucht, Hintergründe zu finden, stößt man dann auf
Namen und Begriffe wie Comare, Operation Ore, Freimaurer, CATS, Brown, Blair,
Cameron, Brooks, Murdoch, Clarence Mitchell...
und anstatt, dass sich Dinge klären, sieht man immer noch mehr Fragezeichen!

Die Briten, die nach nahezu sieben Jahren ein "Whitewash" befürchten,
kann ich mittlerweile gut verstehen! Anhand der Files kann man so viele
Diskrepanzen, Merkwürdigkeiten und Lügen ablesen, dass es schon erstaunlich ist,
dass weder die Eltern noch die Gruppe außer in Portugal nochmals verhört worden sind!
Für mich völlig unverständlich! Denn wenn ich unschuldig bin, kann ich problemlos
meine Unschuld beweisen bzw. möchte das auch sogar!!!
Aber gut, darum geht es mir im Moment auch nicht!

Ich frage mich die ganze Zeit, welche Rolle SY in dieser ganzen Geschichte spielt!
Entweder geht SY nach dem Ausschlussverfahren vor, und eine Täter-Möglichkeit bleibt dann noch übrig!
Oder es ist die Variante 2 aus dem Kommentar unten!

Vielleicht trifft das (untenstehende) möglicherweise die Sachlage???

Kommentare von "anonym" ab dem 28. Oktober
http://unterdenteppichgekehrt.blogspot.de/2013/10/liebe-besucher.html#comment-form
Anonym28. Oktober 2013 14:51
Es gibt bis heute keinen belastbaren Beweise für irgendeine Entführung. Wie bereits angemerkt,
"stirbt" nebenbei (?) durch den "Vater der sein Kind nach hause trug" der einzige von den Tapas unabhängige Zeuge, der die Entführungshypothese stützt (ohne dass seine Identität der Öffentlichkeit bekannt gegeben wird).
Damit wäre "eigentlich" der Weg frei für die Lösung, da die wesentlichen Grundbausteine für eine Rekonstruktion des Falles vorhanden sind. Fehlt noch eine Gegenüberstellung von G. McCann mit der Smith family.
Was sollen wir von der Inszenierung in GB, D und den Niederlanden halten?
Grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten:

1. Die Inszenierung ist eine Täuschung von Scottland Yard um die McCanns in Sicherheit zu wiegen. Es wird versucht durch Zufallszeugen weitere Beweise in der Beweiskette zu finden und tatsächlich mittels aller kriminaltechnischen Maßnahmen (Abhören usw.) g e g e n Sie zu ermitteln in der Hoffnung dass Sie unvorsichtig werden und plaudern bzw. Beweise in die Hand gespielt werden.

2. Es handelt sich um ein von der Regierung/den Behörden "genehmigtes" cover up.

Wie bekannt wurde auf Druck von Primier Gordon Brown Chefermittler Amaral abgesägt. Die McCanns organisieren sich unmittelbar nach derm Verschwinden von Maddie den besten Anwalt für Auslieferungsrecht, Am Folgetag des Verschwindens rufen Sie die Medien auf den Plan, natürlich mit der Entführungsstory.
Sie löschen ihre handy-Telefonlisten und gründen einen Fund als Geldsammelstelle. Es wird Ihnen von Seiten der Regierung ein campain-manager zur Verfügung gestellt. Die Frage wäre, ob die McCanns bereits vor diesem Fall oder erst d u r c h diesen Fall diese guten Beziehungen nach "ganz oben" hatten.
In der Regel folgt eine regierungsseitige/geheimdienstliche Abdeckung erst wenn VIP involviert sind bzw. das "Staatsinteresse" gefährdet ist. Was könnte das in diesem Falle sein? Auffällig ist, das insbesondere die Murdoch-Presse hier in aller erster Front marschiert. Der Medien-Tycoon ist äußerst mächtig in GB, hat seine Helfer in allen Parteien und Institutionen. Die Möglichkeiten dieser Einflußnahme (siehe Abhörskandel) dürften bis hin zur Erpressbarkeit reichen.
Fortsetzung zum post v. 28. Oktober 14:51
Urteil von Pat Brown zur Qualität der Rekonstruktion durch Scottland Yard:
"Distortion, Revisionist history. Ridiculous `reconstruction´ Conveniently missing details."
Rückblende:
Mutmaßlich wurde die Leiche mit dem gemieteten Renault Scenic abtansportiert. Wenn ich es richtig sehe, wurde der Wagen erst rund 3 Wochen später angemietet
(nach dem Verschwinden von Maddie). Der Leichspürhund schlug an. Amaral meint, dass die Leiche
gefroren und dann auf- bzw. angetaut gewesen sein muss. Die DNA stammt höchstwahrscheinlich von Maddie (Bitte ggf. auf diesem Blog nochmals wg. der Problematik der short-DNA nachlesen).
Eine drei Wochen alte luftverweste Leiche müsste äußerst unangehem zu händeln bzw. zu transportieren sein. Siehe auf Wikipedia als Beispiel die Verwesungsfotos eines jungen Schweines: Wikipedia: Verwesung. Sie würde aus Gründen der Entdeckbarkeit sicher nicht offen im Wagen transportiert, wobei wegen der Geruchsbelästigung dies den Insassen schon ausEigeninteresse unzumutbar erscheinen würde...
Wenn Maddie post mortem "zwischengelagert" wurde, so höchstwahrscheinlich nur kurz an einem auch nur kurzfiristig sicheren Ort. Es musste also verhindert werden, dass die Leiche bis zur Endlagung bzw. physischen Vernichtung übermäßigen Verwesungsgeruch entwickelt bzw. durch Hunde/Menschen entdeckt und an die Öffentlichkeit gebracht werden kann. Diese Möglichkeit besteht praktisch durch möglichst schnelle Einfrierung/Tiefkühlung bis dann zu einem als sicher angenommenen Zeitpunkt die endgültige Vernichtung der Leiche vollzogen werden kann.
Wer hat also den mutmaßlichen Verbringern bei der Lösung dieses Problems geholfen. Wen kannten Sie am Ort? Mit wem haben Sie telefoniert?
Über das wochenlange auch nächtliche Lüften des Fahrzeuges wurde bereits berichtet.
Der Jogging-Laufweg von Kate McCann führte an einem Anwesen vorbei, welches dem Schwiegersohn von Rupert Muchoch gehört. Die Signifikanz dieser Tatsache wurde von Johanna bereits vermutet.
Wenn Möglichkeit 2 (cover up) zutrifft können wir ein Szenario erwarten, dass mit gefplanzten Beweisen patsies präsentiert. Diese gepflanzten Beiseise werden i. d.R. vom Geheimdienst fabriziert
und später von den Ermittlern "gefunden". (So ähnlich wie der "hängengebliebene" Koffer von Mohammed Atta an 9/11 worin sich sinnigerweise ein flight instructor manual fand.)
Ein mögliches Szenario wäre z. B. wenn der Beschuldigte auf der Flucht erschossen wird oder sich selbst umbrigt und die "Beweise" nahelegen, dass der tote Beschuldigte Maddie entführt und getötet hat. Hier sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt und man darf ggf. gespannt sein.
In den Worten von Pat Brown, ein "milderes" Szenario annehmend, im gleichen Sinne:
"No proof will every be provided that any of these people really exist but it doesn't matter to the general public. If Scotland Yard says it is so and the media backs it, it must be so. It may sound convoluted but, the combination of vagueness and connecting dots that don't exist can be a successful method to use to convince people of something that they are not going to thoroughly research themselves. A magician calls this `misdirection´.
Then, mission accomplished. The McCanns are `proven´ innocent, the PJ incompetent, Amaral a libeler, and Scotland Yard a fine police agency that did a great investigation to find Madeleine and at least answer the question of what happened to her."
Cui bono: Die McCanns wären hochoffiziell entlastet und eventuell in die Vertuschung verwickelte "hohe Tiere" sind ebenfalls endgültig raus der Geschichte.
Die Spendenmaschine würde zwar endgültig einbrechen, jedoch könnten die Filmrechte als komplette Geschichte jetzt endgültig veräußert werden; abgeckte "höhere Tiere" bräuchten bei dieser bislang "never ending story" keine latente Angst mehr vor der Aufdeckung der Wahrheit zu haben.


melden

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

01.02.2014 um 12:09
Ich sehe das Ganze momentan noch ganz einfach. Es geht um Telefondaten, Angestellte des Oceanclub und deren Befragung. Mehr ist nicht bestätigt.

Für mich heißt das, dass SY nach wie vor die Timeline des Abends untersucht. Und wenn man die Äußerungen von Redwood bei Crimewatch hinzunimmt, heißt das für mich, dass er speziell den Zeitraum zwischen 21:40 und 22:00 Uhr betrachtet.


melden

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

02.02.2014 um 11:55
Der Mirror ist ja momentan das Lieblings-PR-Organ von CM. In diesem Artikel wird SY jetzt schon ein wenig heftiger angegangen, wie vorausgesagt.

http://www.mirror.co.uk/news/uk-news/carole-malone-madeleine-mccann-madness-3102268#.Uu4Cz7T8tEY

Ich frage mich wann es dann persönlich gegen Redwood gehen wird. Material gibt es - wie wohl gegen jeden Polizisten - genug. (Jill Dando z.B.)

Das ist dann der Zeitpunkt an dem eine "Aufklärung" kurz bevor steht.


melden
sue_bern
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

02.02.2014 um 23:09
hallo
ich habe am samstag ein Dokument gesehen wo eine Polizistin die Profil von Täter in den Fällen machte gesagt hat dass die Diebe die am Abend (Nacht) stehlen sind meistens Einzelgänger

wegen diese Info war sie auf ein Mann aufmerksam, der behauptet der hat 2 Diebe gesehen die aus dem Haus der nachbarin kamen....und die Polizistin lag richtig - der mann der ueber Diebe gelogen hat war der Moerder von der Nachbarin

und wir haben da sogar 3 Diebe...


melden

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

02.02.2014 um 23:25
Nach der Logik wäre es Clarence gewesen..^^


melden
Bambus1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

03.02.2014 um 13:05
@shirleyhomes
@sue_bern
shirleyholmes schrieb:Nach der Logik wäre es Clarence gewesen..^^
...und eine Serientäter :-)


melden

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

03.02.2014 um 23:01
http://unterdenteppichgekehrt.blogspot.de/2014/02/spotting-red-wood-for-trees.html

Keine Räuber, keine Zigeuner, einfach nur der Fokus auf die exakte Zeit zu der Kate angeblich Alarm schlug.


melden
sue_bern
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

08.02.2014 um 19:27
es sind schon fast 7 Jahren vorbei...
und noch keine relevante Spur, Hinweis, Verdächtiger

es macht mich traurig

man weisst nicht mal genau wann genau die tat geschah, wann genau Alarm war...bei so vielen Zeugen...
es war noch nicht mal Reko...


melden

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

09.02.2014 um 14:22
Für mich ist der Fall lt. Aktenlage klar und alle Fakten zusammengenommen ergeben ein eindeutiges Bild.

Ich denke dass SY heftig daran arbeitet den Zeitpunkt des Alarms genau zu analysieren, daher die Betonung auf Telefondaten zum Zeitpunkt des "Verschwindens".

Die Aussage Gerrys, Kate wäre genau um 22:03 aufgestanden ist genauso suspekt wie seine Aussage er sei um 21:04 aufgestanden. Klassische Verstärkung von Lügen mit übergenauen Details.


melden
Bambus1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

10.02.2014 um 10:34
Die britische Presse vom 9.02.2014 :-)
http://www.express.co.uk/news/world/458798/Apartment-key-theft-cover-up-by-resort-staff-in-Madeleine-McCann-case
Apartment key theft cover-up by resort staff in Madeleine McCann case
...na dann...
Aber die Türe??? Die war doch nicht abgeschlossen, oder???


melden
Bambus1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

10.02.2014 um 10:58
Vielleicht hat ja jemand das Apartment 5J aufgeschlossen???

APARTMENT 5 J - Hunde der GNR
4. Mai 2007
"Kate McCann gave the team a towel she had used to dry Madeleine after a bath."
http://www.dailymail.co.uk/news/article-1042254/Aerial-photo-shows-sniffer-dog-trail-following-Madeleines-scent-took-nea...

5 J stand leer und wurde nicht über MW vermietet!
(Processos Volume II Pages 392 - 394, Maria Julia Serafim da Silva - Cleaner;
Date/Time: 2007/05/07 16H45
"Regarding her functions, she clarifies that she is the person responsible for cleaning block 5, and more specifically, apartments A, B,C, D, H, I, K,L, M and P, and can conclusively affirm that when the minor disappeared, only the apartments A, B, D, G, H and K were occupied.
Which absolutely means, no tray should have been found on the floor outside 5J, as no one was staying there when the alarm was raised"
http://www.mccannpjfiles.co.uk/PJ/GNR_SNIFFER.htm
http://www.mccannpjfiles.co.uk/PJ/ANTONIO_SILVA.htm
http://www.mccannfiles.com/id258.html

Beide Hunde (Rex und Zarus) haben vor der Türe von 5J am 4.5. und 7.5. angeschlagen!!!!
Die Hunde haben am 4. Mai das Handtuch als "Referenz" bekommen; am 7.5. Kleidung von Madeleine!
“All the apartments were searched by the dogs and when they arrived at apartment 5 J they began to sniff with intensity at the entrance door”
..
" “During this behaviour it was noted by the PJ officers that there must be some unusual odour, but which with all certainty did not have anything to do with the odour being searched for, but there must have been something strange inside
...
After entering the apartment, it was observed that the odour came from close to the fridge, which was open and contained some rotting meat and vegetables
...
It is certain however, that the dog signalled next to apartments 5J, 5H, and 4G. He showed great interest in sniffing these doors and the immediate areas
...
Next to door 5H there were two bags of rubbish and the odour may have distracted the dog
Outside 4G was a tray of plates, cutlery and cloth napkins that had apparently been used
...
The second dog was taken through the same operation and also showed interest at the door of apartment 5J. This same dog jumped on his hind paws to the parapet of the veranda and raised his head as though in search of an odour
...
the sniffer dog immediately headed to the parking area next to block 6 and there apparently lost the scent
http://www.mccannfiles.com/id258.html
"On 10th May at about 20h10, upon the request of the PJ, searches were carried out in all of the apartments belonging to blocks 4 and 5 of the OC, two tracker dogs and two search and rescue dogs being used for this operation, adopting the same methods as those used on 7th May, just that this time the apartments were all open and searched one by one, being accompanied by a representative from the resort, who had the keys to all the apartments (apart from those not under her administration) and also with the objective of helping with the searches. The collaboration of all the guests occupying the apartments at that time was requested for this purpose and those apartments that were found to be empty were opened by the administrator".
5H WAR DAS APARTMENT VON PAYNE!!!

Zusammenfassung zum Apartment 5J
- Der Eigentümer ist nicht aufgelistet
- Die Putzfrau sagte, dass 5J leer stand als Madeleine verschwand
- Die PJ sagte, dass es für einige Zeit leer stand
- 2 GNR Such-Hunde, Rex und Zarus, haben am 4. Mai, nachdem sie ein Handtuch als Geruchs- Referenz bekommen hatten, an der Tür Spuren angezeigt.
- Die 2 Hunde, Rex und Zarus haben am 7. Mai, nachdem sie Kleidung von Madeleine als Referenz bekommen hatten, noch auffälliger an der Tür reagiert.
- Sie zeigten "Interesse" - nahe dem Kühlschrank in 5J - in dem verrottetes Fleisch und Gemüse war!

Für mich erstaunlich, dass die britischen Hunde Eddie und Keela nicht auch in 5J gebracht wurden!

Am Rande
Gerry Mccann (als Eddie und Keela in 5a waren)
"On that night, before 10pm, the investigators see Gerald McCann near the apartment, driving alone in the rented Renault with the face of one "who has few friends." http://www.mccannfiles.com/id161.html


melden
Bambus1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

10.02.2014 um 17:29
@shirleyholmes
shirleyholmes schrieb:Ich denke dass SY heftig daran arbeitet den Zeitpunkt des Alarms genau zu analysieren, daher die Betonung auf Telefondaten zum Zeitpunkt des "Verschwindens".
Da stellt sich dann aber doch die Frage, ob "andere" auch so "clever" waren, wie die Mccanns, und ihre Handydaten auch gelöscht haben?

Wir dürfen gespannt sein, was an Verwertbarem rauskommt!


melden
Anzeige
sue_bern
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

10.02.2014 um 19:24
@Bambus1
hallo
ja ich finde es auch damals seltsam als ich es gelesen habe, aber ich dachte das ist der Grund:

After entering the apartment, it was observed that the odour came from close to the fridge, which was open and contained some rotting meat and vegetables

die Frage ist jetzt warum war das Kuhkschrank offen


melden
190 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Allgemeinmedizin23 Beiträge
Anzeigen ausblenden