weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

sue_bern
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

04.06.2014 um 21:23
@J.Watson
J.Watson schrieb:Ich denke nicht, dass die McCanns bei ihrem Gespräch mit Yvonne Martin über die Brooks-Sichtung/Aussage informiert waren
oder sie wussten darueber, weil....

@J.Watson
J.Watson schrieb:aber wir wissen, es ist etwas, mit dem sie nicht gerechnet haben, als sie ankamen.
.
wissen wir schon was es war?

danke


melden
Anzeige
J.Watson
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

04.06.2014 um 21:32
Madeleine McCann: search by police to continue into weekend
Madeleine McCanan: Die polizeiliche Suche wird bis zum Wochenende fortgesetzt

http://www.theguardian.com/uk-news/2014/jun/04/madeleine-mccann-portugal-praia-da-luz-scrubland-search


Nur kurze deutschen Zusammenfassung der wichtigsten Punkte ;):

Offenbar soll die Suche nach neuesten Informationen nun bis zum Wochenende fortgesetzt werden - geplant war sie ja ursprünglich nur bis Freitag.

Begründet wird dies mit den langsamen und mühsamen Fortschritten bei den Arbeiten in dem dichten Buschland.

Anmerkung von mir: Offenbar kein Hinweis darauf, dass diese Verlängerung der Suche mit diesem ominösen Loch zusammenhängen könnte.

Portugiesische Medien berichten, dass Beamte darum gebeten hatten, auch das Kanalisationssystem in Praia da Luz (mit Glasfaserkabeln) zu untersuchen, aber der Bürgermeister, Victor Mata, erzählte dem Guardian, er habe keine Kenntnis darüber, dass die Suche außerhalb des aktuellen 15-Hektar-Geländes fortgesetzt werden soll.
.
.


melden
J.Watson
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

04.06.2014 um 21:46
@sue_bern
J.Watson schrieb:
Ich denke nicht, dass die McCanns bei ihrem Gespräch mit Yvonne Martin über die Brooks-Sichtung/Aussage informiert waren

SusiSK schrieb:
oder sie wussten darueber, weil....
Die Frage von FCUB war ja, ob die McCanns evtl. bereits von den Ermittlern über die Beobachtung von Mr. Brooks informiert worden waren ;).... Das ist aber zeitlich gesehen auszuschließen, aber ich hatte ja geschrieben, dass sie die Scheinwerfer von Mr. Brooks Auto hätten bemerken müssen, wenn sie das von Mr. Brooks gesehene Pärchen mit Kind waren....

Ich vermute mal, deine Antwort bezieht sich genau auf das gleiche, oder ? :)
sue_bern schrieb:wissen wir schon was es war?
Nein, leider nicht.... Ich suche schon wie ein Teufel, aber es gibt zu diesem Loch (bisher?) keine weiteren Infos.... Ist aber auch nicht wirklich überraschend, denn SY sagte ja ganz klar, dass sie ihre Suche (zumindest) derzeit nicht kommentieren werden.....
.
.


melden
J.Watson
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

04.06.2014 um 22:01
War ja klar, dass sich die Berichte und Spekulation nun überschlagen :)....
Verschwundene Maddie McCann
Hat Scotland Yard endlich eine heiße Spur?


Laut "Daily Mail" scheinen sich die Ermittler auf einen Punkt fixiert zu haben: ein Loch im Boden, versteckt unter Blech, Holz und Erde. Allerdings wollte die britische Polizeibehörde bislang nicht kommentieren, was sich dahinter verbirgt.

http://www.n-tv.de/panorama/Hat-Scotland-Yard-endlich-eine-heisse-Spur-article12960436.html
-------------------

Sodele, ich bin dann erst mal weg, das Conman-Video schauen :D....
.
.


melden
sue_bern
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

04.06.2014 um 22:20
@J.Watson
J.Watson schrieb:Ich vermute mal, deine Antwort bezieht sich genau auf das gleiche, oder ?
ja :-)

@J.Watson
J.Watson schrieb:Sodele, ich bin dann erst mal weg, das Conman-Video schauen
bitte dann um kurze Zusammenfassung, danke


melden
J.Watson
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

05.06.2014 um 00:28
Das mit dem Conman-Video war ein Schuss in den Ofen, denn wie ich schon anfangs vermutet habe, war es nur in GB verfügbar....

Vielleicht ist es ja aber morgen oder in einigen Tagen auf Youtube eingestellt.... Wer etwas findet, möge bitte Laut geben :).....
.
.


melden
J.Watson
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

05.06.2014 um 00:47
Bitte schaut euch doch mal den Anfang des Videos auf dieser Website an !

http://news.ninemsn.com.au/world/2014/06/05/00/22/mccann-police-probe-scrubland-in-portugal


Transportiert man abgetragenes Erdreich auf einer solchen Trage ???..... Man beachte auch Form und Größe dessen, was auf dieser Trage liegt....


Im übrigen gibt es Gerüchte, dass die Suche sogar bis zum 13.06. fortgesetzt werden soll.... Ist aber wohl noch nicht bestätigt, deshalb *Gerücht*.....

Also, wenn das so weitergeht, dann brauche ich wohl schon Kürze das hier ---> a7d389 smiley-zwangsjacke
.
.


melden
J.Watson
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

05.06.2014 um 02:00
Noch schnell ein paar kleine Zusatz-Infos....


- Dieses Loch unter Wellblechplatten und Holzplanken war ca. 1,5 x 0,90 m (5 x 3 ft) groß

- Die Spürhunde haben dort angeschlagen

- Die in dem Areal gefundenen Knochen sollen von Kühen und Schweinen stammen

Info-Quelle: http://www.mirror.co.uk/news/uk-news/madeleine-mccann-search-police-look-3646174?

------------------

Also dafür, dass dieses ganze Spektakel sooo *geheim* gehalten wird, dass SY kein einziges Wort darüber verliert, gibt es erstaunlich viele und noch dazu sehr klare Fotos von jedem Detail und aus jedem Winkel dieses Suchgebietes..... Ganz abgesehen von den vielen Infos über

- genaue Beschaffenheit und sogar Größe des ominösen Lochs
- fixes Datum der Verlängerung der Suchzeit
- Suche in Kanalisation eines stillgelegten Hotelkomplexes
- Art sämtlicher eingesetzten Gerätschaften
etc.

sowie der Tatsache, dass man - kaum dort angekommen und mit der Suche begonnen - in diesem doch recht großen und stark verwilderten Bereich bereits einen Aufsehen erregenden Fund gemacht hat....

Und nicht zu vergessen: Noch bevor man überhaupt begonnen hatte, ließ man bereits verlauten, dass die Suche verlängert werden würde, sollte es einen *signifikanten Grund* geben.... Beides ist ja nun eingetroffen - Fund + Verlängerung..... Hmmm....

Die Suche soll bis zum 13.06. gehen..... Am 16.06. müsste Gerry McCann nach Portugal (Lissabon) fliegen wegen der Amaral-Klage ..... Wird noch mal verlängert ?..... Cancelt Gerry den Termin ?....
.
.


melden

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

05.06.2014 um 08:56
Ich finde das so merkwürdig, ich hab ein richtig komisches Gefühl...
Danke für die ganzen Infos :D


melden
J.Watson
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

05.06.2014 um 09:25
Anmerkung von mir: <<< Meldung unter Vorbehalt >>>
In Erdloch nahe Ferienhaus
Möglicher Leichenfund im Fall Maddie McCann


Unweit des Ferienappartments im portugiesischen Praia da Luz, aus dem Madeleine McCann 2007 verschwand, findet die Polizei ein unter Blechplatten verstecktes Erdloch, in dem möglicherweise menschliche Überreste versteckt lagen. Während die Polizei auf eine Spur hofft, geben sich Anwohner deutlich weniger optimistisch.

Video im Link: http://www.n-tv.de/mediathek/videos/panorama/Moeglicher-Leichenfund-im-Fall-Maddie-McCann-article12962201.html
.
.


melden

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

05.06.2014 um 09:54
Sagen wir mal, dass dieser mögliche Leichenfund Maddie ist, was passiert dann?


melden
J.Watson
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

05.06.2014 um 10:16
@FCUB
FCUB schrieb:Sagen wir mal, dass dieser mögliche Leichenfund Maddie ist, was passiert dann?
Das einzige, was sie wohl vor Ort feststellen/klären könnten, ist die Frage, ob es sich um menschliche oder tierische Knochen handelt..... Je nachdem, wie viele und was für Knochen sie finden, könnte man wohl ebenfalls schon vor Ort feststellen, ob die Knochen zu einem Kind oder einem Erwachsenen gehören - z.B. an der Länge der Arm- und Beinknochen, des Beckens, Schädelgröße etc......

Weitere Erkenntnisse bekäme man dann aber wohl nur über DNA-Untersuchungen, was aber natürlich Wochen, wenn nicht sogar Monate dauern könnte, bis Ergebnisse vorliegen....

Anhand dessen, WAS man findet (z.B. Schädelknochen), könnte man evtl. auch noch feststellen, ob es ein gewaltsamer Tod war..... Findet man Knochen vom Oberkörper/Brustkorb, könnten diese u.U. Hinweise auf evtl. erfolgte Wiederbelebungsversuche geben, weil es dabei - selbst bei Durchführung von medizinischem Fachpersonal - nicht selten zum Bruch des Brustbeins und/oder Rippen kommt....
.
.


melden
J.Watson
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

05.06.2014 um 10:30
@FCUB
FCUB schrieb:Ich finde das so merkwürdig, ich hab ein richtig komisches Gefühl...
Tröste dich, damit bist du nicht alleine ;).... Ich bin auch hin und her gerissen und weiß nicht so recht, was ich von alledem halten soll....

Wenn ich dann auch noch an das Spektakel von Januar d.J. denke, als SY zu angeblich ebenso *geheimen* Gesprächen nach Portugal geflogen ist....

Obwohl das doch alles soooo geheim war, wurden sie schon am Flughafen von jeder Menge in- und ausländischen Reportern erwartet..... Redwood und seine Kollegen schlenderten dann offenbar sehr entspannt zu Fuß durch die Straßen, wobei sie natürlich ebenfalls von Reportern begleitet wurden, und lächelten in jede sich ihnen bietende Kamera.... Und obwohl sie wohl nur 1 Tag in Portugal waren, hatten sie relativ viel Gepäck bei sich, in dem Unterlagen für ihre Besprechungen vermutet wurden.....Warum sollte man sich im Zeitalter der Technik (Laptop, USB-Sticks etc.) mit Dokumenten in Papierform abschleppen ?....

Auf der Website der mccannfiles kann man noch mal eine ganze Reihe von Bildern sehen, die zu diesem *geheimen* Meeting von den Medien veröffentlicht wurden (bis fast ganz nach unten scrollen)

http://www.mccannfiles.com/id478.html
.
.


melden

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

05.06.2014 um 14:01
Hallo zusammen!Erstmal danke fürs Freischalten.
Hab in den letzten Tagen viel gelesen über den Fall.Also ich finde nicht das da irgendwas für eine Entführung spricht.
Mein erster Gedanke nachdem ich die Zeugenaussagen durchgelesen hab-Warum laufen die Eltern noch frei rum?
Allein schon das der Leichenspürhund angeschlagen hat im Appartement und im Auto der McCanns.
Eine Nachbarin sagte aus das ein Tag zuvor das Mädchen laut geschrien und geweint hat in Abwesenheit der Eltern.
Wahrscheinlich haben sie sie deshalb Tags drauf mit Schlafmitteln ruhig gestellt.
Ich glaube auch das sie deshalb verstarb.
Motive liegen klar auf der Hand das zu vertuschen.
Als Ärzte haben die rationales Denken in dem Moment.
Die Vermutung von Amaral scheint mir sehr schlüssig!
Welcher Entführer würde durch den Ort laufen mit einem Kind auf dem Arm.
Ich denke sie haben das Kind zwischengelagert und evtl.Wochen später im Auto außerhalb begraben.Das würde erklären warum Leichengeruch im Auto gefunden wurde.
Eine Zeugin im Amaral Video sagte das das Auto tagelang mit offenen Kofferraumdeckel in der Einfahrt stand.Wohl um den Leichengeruch rauszubekommen.
Ich würde mal nachschauen wieviel km sie mit dem Auto zurückgelegt haben.
Alles in allem sind schon am Anfang Fehler gemacht worden.Spurensicherung im App,Kleidung der Eltern USW.
Mein erster Gedanke wäre doch die Kleine ist rausspaziert und irrt rum.Da würd ich als Mutter erstmal die Gegend absuchen und nach meiner Tochter rufen.Ubd vor allem würde ich alles tun um die Ermittlungen zu fördern.


melden

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

05.06.2014 um 14:12
Was ich schade finde das im Internet wirklich nichts zu finden ist was contra McCanns ist.Find ich toll das es diese Diskusionsseite gibt.Mich beschäftigt das sehr als gerechtigkeitsliebender Mensch.Ich glaube eher das die Mutter das Sedativum gegeben hat.Sie hat umgeschult zu Anästhesie weil es besser Vereinbar ist wg.der Arbeitszeiten und der Kindererziehung.
Sie hatte ja vor wieder zu arbeiten.Eine Vermutung warum sie das nun nicht mehr tut is wohl die Fehlmedikation an ihrer Tochter.
Der Vater denk ich ist der Drahtzieher der Vertuschung.
Ich glaub nicht das sie da was finden werden wo sie grad graben.So dumm sind die McCanns nicht die in unmittelbarer Umgebung zu vergraben.Ich hätte die nach dem Vorfall beschatten lassen.vll hätte man sie dann schon gekriegt.


melden
J.Watson
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

05.06.2014 um 15:10
Oh, oh.... die ersten deutlich kritischen Medienstimmen werden laut, die die aktuellen Aktionen als reine PR-Aktion abstempeln.....


- Die gesamte Maddie-Untersuchung inkl. der nun erfolgten Verlängerung um eine weitere Woche ist abgestempelt/gebrandmarkt als PR-Aktion und Ablenkung von Korruptionsvorwürfen.

- Die Suche, Teil der 2011 von der MET auf Betreiben des britischen Premierministers mit Kosten in Höhe von [bisher] 10 Mio € ins Leben gerufenen Ermittlungen, hat keine signifikanten Hinweise/Beweise hervorgebracht, die zu einer Festnahme oder Anklagen führen könnten oder etwas dazu beitrugen, das helfen würde, genau zu offenbaren/enthüllen, was genau vor 7 Jahren mit Maddie geschah, als sie auf mysteriöse Weise spurlos aus dem Apartment 5A in Praia da Luz verschwand.
[puuuh, ein schwieriger Satz, aber hoffentlich dennoch verständlich]

- Die Ermittlung/Untersuchung begann, als/während die MET mit einer wachsenden Welle der Unzufriedenheit der Bevölkerung über Korruptionsvorwürfe und Vertuschungen konfrontiert war, und in den kommenden Monaten stehen noch weitere schädigende Enthüllungen über weitergehende Auswirkungen der Morduntersuchungen zum Fall Stephen Lawrence bevor.

- Quellen der MET haben Sunday World gesagt, dass die Untersuchung [im Fall Maddie] ein verzweifelter Versuch ist, den guten Ruf/das Ansehen der Polizei mit einer Trophäensammlung [?] und einem Resultat/Ergebnis, das - so hofft die Polizei - alle ihre Probleme vergessen lässt, zurückzugewinnen.
[puuuh, noch so ein blöder, weil komplizierter Satz]

- "Es ist eine Ablenkung. Es gibt Hunderte von vermissten Kindern in London, die nicht gefunden wurden, und ich weiß/verstehe nicht, warum wir für die Suche nach einem Kind, das in einem anderen Land verschwand, Millionen ausgeben. Warum wird dieses Geld den anderen vermissten Kindern nicht bereitgestellt ?", sagte der anonyme Kriminalbeamte gegenüber der Sunday World.

- Die von Kriminalinspektor Andy Redwood geführte Untersuchung läuft seit nunmehr fast 2 Jahren und muss/sollte in Kürze Ergebnisse liefern, bevor die Öffentlichkeit und Kritiker Fragen stellen über eine scheinbar nicht enden wollende Untersuchung/Ermittlung mit einem Blanko-Scheck für EIN vermisstes Kind, während so vielen anderen Vermisstenfällen in GB nur ein Bruchteil der Ressourcen für die Hilfe sie zu finden, bereitgestellt wird.

- Cold Case-Spezialist Alan Bailey behauptet, dass die Durchsuchung der 3 viele Hektar großen Bereiche mit 12 Bodendurchdringungsradar-Stellen schlichtweg ein Schuss ins Dunkle [nach "Schrotschussprinzip"] ist, weil es selbst mit den zusätzlichen 7 Tagen unmöglich ist, diese Bereiche in so kurzer Zeit vollständig und forensisch zu untersuchen.

- "Dieser Suche fehlen sowohl Fokus/Schwerpunkt als auch Richtung. Es gibt eindeutig keine besonderen/bestimmten Spuren/Hinweise oder Informationen, die über die Vermutung/Empfehlung eines herkömmlichen geografischen Profilers hinausgehen, wo ein Pädophiler einen Körper/eine Leiche oder mögliche Beweise versteckt haben könnte", sagte er [Bailey] der Sunday World.


Quelle: http://www.sundayworld.com/top-stories/crime-desk/donal-macintyre-s-crime-cafe/maddie-search-expanded-as-effort-branded-...

-----------------

Also, die Übersetzung dieser Texte ist eine echte Herausforderung !.....Es fehlt noch ein kleiner Teil, aber für den brauche ich jetzt erstmal eine kurze Pause :) - wird aber schnellstmöglich nachgereicht, weil m.M.n. nicht nur wirklich interessant, sondern vor allem so klar und deutlich wie sonst selten.....
.
.


melden
J.Watson
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

05.06.2014 um 15:15
Hallo @Tinchen777

dann erstmal auch an dieser Stelle ein herzliches Willkommen ! :D

Deinen beiden ersten Beiträgen hier ist wirklich nichts mehr hinzuzufügen !..... Ich denke, jeder hier sieht alles, was du geschrieben hast, ganz genauso.....

Glückwunsch, eine tolle Leistung (auch wenn das vielen anderen so gar nicht gefallen wird, aber das stört UNS wenig) :D
.
.


melden

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

05.06.2014 um 15:33
Hier mal die deutsche Übersetzung des PJGA Blog-Eintrags den ich letzt gepostet hatte:

http://pjga.blogspot.com/2014/06/ward-of-court-entscheidung-der-richterin.html


Eine ganz wichtige Sache möchte ich noch klarstellen. @J.Watson schrieb:
J.Watson schrieb:- Die Spürhunde haben dort angeschlagen
Das sehe ich nirgendwo bestätigt, zumal man ja gar nicht weiß wie der jeweilige Hund sich bemerkbar macht, einer von den beiden scheint sich hinzusetzen wenn er einen Fund meldet.

In jedem Fall wäre es fatal von einem Alarm zu sprechen in Bezug auf Knochenfunde von Rind und Schwein, damit wäre die Aufklärungsarbeit von Jahren wieder dahin, und es würde wieder gesagt, Leichenspürhunde reagieren auf Essensreste.


melden
J.Watson
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

05.06.2014 um 17:24
Sodele, hier dann der Rest des Artikels ;)....


- "Alle diese Stellen wurden bereits in den Tagen unmittelbar nach dem Verschwinden von Maddie untersucht, und die Chance, vergrabenes Material oder *gestörten* Boden/Erdreich zu finden, war seinerzeit wesentlich größer als jetzt, 7 Jahre später", sagte er [Bailey]

- Die insgesamt 15 Hektar großen Suchbereiche sind nach Aussage aus erster Hand einfach nicht dazu geschaffen, Vertrauen zu erwecken, dass die Untersuchungen/Ermittlungen kurz vor einem Durchbruch stehen.

- Jedes Mal, wenn die MET einen großen Durchbruch verspricht, besteht die Gefahr, dass sie damit ihren Ruf/ihre Position weiter schädigen.

- "Cold-Case-Ermittler sollten die Erwartungen dämpfen und lediglich versprechen, alles zu tun, was einen frischen Blick auf/zu einem Fall bringt. Es ist gefährlich und verunsichernd, bei den Menschen Zuversicht/Erwartungen zu erwecken/vermitteln", sagte der ehemalige Chef der irischen Cold Case Einheit zur Sunday World.

- Die Polizei wird erheblichen Schwierigkeiten ausgesetzt sein, wenn es nach diesem letzten Versuch nicht gelingt, diesen sehr schweren Fall mit dieser neuen Suche zu lösen.

- Es gibt einige Bedenken, dass, wenn es keine nennenswerte Bewegung in der Untersuchung gibt, sie sich gezwungen fühlen könnten, Verhaftungen durchzuführen, die nicht zweckmäßig wären.

- Die MET wird nach einem gesichtswahrenden Manöver suchen und ein energisches Betreiben von Verhaftungen, die die portugiesischen Behörden nicht unterstützen, könnte ihnen einen neutralen Ausweg bieten.

- Durch/mit Versprechungen, den Fall im Eiltempo [Feuerwehrauto-Modus], auf der Überholspur zu lösen und folglich die Arbeit anderer Ermittler in diesem Fall zu verhöhnen, könnten sie evtl. selbst scheitern und einen Sturz aus großer Höhe erleben.


http://www.sundayworld.com/top-stories/crime-desk/donal-macintyre-s-crime-cafe/maddie-search-expanded-as-effort-branded-...
.
.


melden
Anzeige
J.Watson
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

05.06.2014 um 17:34
@shirleyholmes
shirleyholmes schrieb:
Eine ganz wichtige Sache möchte ich noch klarstellen. @J.Watson schrieb:

J.Watson schrieb:
- Die Spürhunde haben dort angeschlagen

Das sehe ich nirgendwo bestätigt, zumal man ja gar nicht weiß wie der jeweilige Hund sich bemerkbar macht, einer von den beiden scheint sich hinzusetzen wenn er einen Fund meldet.

In jedem Fall wäre es fatal von einem Alarm zu sprechen in Bezug auf Knochenfunde von Rind und Schwein, damit wäre die Aufklärungsarbeit von Jahren wieder dahin, und es würde wieder gesagt, Leichenspürhunde reagieren auf Essensreste.
Ich gebe (mit Quellenangaben) lediglich die Informationen weiter, die ich in diversen Medienartikeln gefunden habe ;).... Dass man nicht alles glauben kann/sollte/darf, was dort geschrieben/berichtet wird, darüber sind wir uns wohl alle im klaren und ich hatte angenommen, dass das auch nicht zu jedem eingestellten Artikel explizit erwähnen muss.....

Also, nicht ICH habe das geschrieben, sondern es entstammt den Medien.... Ich bitte darum, diesen kleinen, aber feinen Unterschied doch zu berücksichtigen :D :D :D.....
.
.


melden
299 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden