Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mystery-Fantasy RPG (mit ein wenig Horror)

Mystery-Fantasy RPG (mit ein wenig Horror)

11.03.2014 um 18:53
Hallo Allmys!

Ich habe beschlossen hier doch noch mal ein RPG Aufzumachen. Hoffe es finden sich Mitspieler^^

Worum es geht:

Man ist Anwärter einer Mysteriösen Gilde, die einem Aufträge erteilt und damit wirbt jeden erfüllten Auftrag reich zu belohnen! Jeder Spieler kann sich selbst überlegen warum sein Chara in der Gilde Mitglied werden will.

In Kapitel eins geht es um Folgendes:

Es gibt eine Alte Verfluchte Villa, und das Ziel ist es einen Bestimmten Gegenstand zu Finden und nebenbei herauszufinden was genau in der Villa eigentlich abgeht. Das ist Der erste Auftrag der Mysteriösen Gilde.



Regeln:
Zunächst einmal darf niemand über die Maßen bewaffnet sein. EINE Waffe darf man am Anfang nur haben. Außerdem sind Taschen nicht unendlich groß in diesem Spiel, weswegen man nicht einfach beliebig viel zeug herumschleppen darf. Wer längere Zeit nicht schreibt wird einfach als Umgefallen und eingeschlafen angesehen. So kann der betreffende auch nach längerer Zeit wieder ins Spiel einsteigen, da er nicht entfernt wurde. Man darf nur seinen Eigenen Chara Steuern und sprechen lassen! Es ist verboten in die Charas der anderen einzugreifen. Eine Länge der Posts wird nicht vorgeschrieben, jedoch sollten sie schon sinnvoll sein. WAS der Chara tut ist dem Spieler überlassen, jedoch kann er keine Aktionen ausführen die in irgendeiner Form Allmächtigkeit voraussetzten, oder das Kraft und fähigkeitslevel des Charas übersteigen.
Man darf ein Haustier haben. EIN Haustier im ersten Kapitel. (Später auch mehr) Dieses darf nur höchstens so mächtig sein wie der Chara selbst. Es darf nur getötet werden wenn der Spieler dem es gehört einverstanden ist. Charas in diesem Spiel sterben nicht richtig, sie fallen ins Koma, und müssen dann wiedererweckt werden. Um wiedererweckt zu werden muss man von einem Engel oder anders geheilt werden. Auch Wasser ins Gesicht spritzen und andere Dinge könnten helfen, es darf durchaus Kreativ sein!
Sollte sich zu lange niemand um das wiedererwecken eines Charas kümmern, so wird der Erzähler eingreifen und ihn wieder aufwachen lassen. Erzähler bin ich. Sollte ich noch Regeln vergessen haben die während des Spiels plötzlich erforderlich werden sollten, werde ich sie hinzufügen.

Der Erzähler:
Der Erzähler ist selbst eine art Chara des Spiels, und kann bei Bedarf von den Charas angesprochen werden (soll ja auch irgendwie Humorvoll sein). Den Erzähler verkörpere ich. Als dieser werde ich immer wieder neue Geschehnisse in die Handlung einweben, die Spieler vor Aufgaben stellen, und ..ich nenne sie mal OffCharas einführen, Charas die nur vom Erzähler gesteuert werden, und die unter keinem Schutz stehen, das heißt nach Belieben einfach beseitigt werden können. Diese Charas könnten für bestimmte Handlungen jedoch wichtig sein, also passt auf Wen ihr da einfach so tötet, einmal Tot kommen sie nicht zurück!


Zu dem was man Spielen kann:

Werwolf (Wer-wesen allgemein), Vampir, Mensch, Wald-Elf, Dunkelelf, Zombie, Engel, Dämon, Engel
Wer-wesen:
Wer-wesen sind Menschen die Merkmale eines Tieres haben können (aber nicht müssen) und die sich in das Betreffende Tier verwandeln können. Sie verfügen über einen übernatürlichen Geruchs, und Hör- Sinn. Zudem sehen sie gut im Dunkeln. Je nach dem Tier welches sie in sich haben können bestimmte Dinge, wie extrem schnell und ausdauernd rennen (Wolf) oder sehr leise Schleichern (Katze). Dinge die das Tier kann, in welches sie sich verwandeln. Verwandeln können sie sich immer wann sie wollen außer wenn sie mit dem Vollmond oder Eisenhut (Einem Gewächs) in Berührung gekommen sind.
Ihre Schwäche ist allgemein Silber, sie können dieses nicht schmerzfrei anfassen, und Wolfs-Wurz ist giftig für sie. An Vollmond werden sie in die Tierische Form verwandelt, wenn sie in das Licht kommen, oder den Vollmond sehen.

Vampir:
Vampire ernähren sich von nichts als Blut, wenn sie zu lange nichts trinken verfallen sie in Raserei, und können nicht mehr kontrollieren was sie tun. Sie werden dann unkontrolliert auf die Jagd gehen. Sollte ihnen die Jagd nicht gelingen werden sie 24 Stunden nachdem sie in Raserei verfallen sind in Starre fallen, heißt sind Handlungsunfähig und in eine Art Albtraum gefangen, und können nur von einem anderen Vampir wiedergeweckt werden. sie können sich schwarze Flügel wachsen lassen, und sind sehr ausdauernd, müssen also sehr wenig schlafen. In der Sonne werden ihre Augen Schwarz, und sie verlieren ihre übernatürlichen Fähigkeiten (Fliegen, feines gehör, gute Augen, Geschwindigkeit).
Um einen anderen in einen Vampir zu verwandeln müssen sie ihn beißen und ihn danach von ihrem Blut trinken lassen. Auch eine Infusion mit Vampirblut führt zur Verwandlung. Vor Kruzifixen und Knoblauch müssen sie keine angst haben, ebenso wenig wie vor Weihwasser, doch Eisenhut ist gefährlich für sie.

Mensch:
Gewöhnliche Person ohne Übernatürliche Fähigkeiten, jedoch auch ohne übernatürliche Schwächen. Ein ganz Normaler Mensch eben.

Wald-Elf:
Ein Wesen welches die Sprache der Tiere versteht, und mit der Natur in vollkommener Harmonie ist. Kann nicht Lügen, eine Lüge kann schlicht nicht ausgesprochen werden. Sind Gute Bogenschützen, und Fährtenleser, haben ein Gespür für Gut und Böse, und Lüge und Wahrheit.
Wenn der Natur Unheil droht Wissen sie es. Sie sehen sich verpflichtet die Natur zu schützen, und sind in der Lage kleinere Pflanzen einfach so wachsen zu lassen. Eisen ist hochgiftig für sie, Wald-elfen erleiden schwerste Verbrennungen bei der Berührung davon.

Dunkelelf:
Dunkelelfen sind eins mit der Finsternis und der Nacht. Wie Alle Elfen können auch sie zwar nicht Lügen, doch können sie sich für Sekunden in Schatten verwandeln und so vor Feinden fliehen.
Auch Dunkelelfen werden durch Eisen verbrannt.

Zombie;
Ein Untoter Mensch, welcher keine Schmerzen mehr fühlen kann, aber so auch nicht merkt wenn er einen Körperteil verliert. Zombies müssen nie schlafen, können aber wenn sie wollen in eine Art Starre verfallen aus der sie wie und wann sie wollen wieder aufwachen. Zombies haben keinen Herzschlag und auch sonst keine Vitalzeichen. Sie ernähren sich von Fleisch. Feuer macht ihnen Große Angst. Sie haben eine grenzenlose Ausdauer müssen daher nie ausruhen, was sie sehr gefährlich macht.

Engel:
Engel sind Geflügelte Wesen des Lichts. Sie haben Weiße Flügel, und können damit Fliegen. Ihre Fähigkeiten sind zum Beispiel das heilen. Ihre Schwäche ist Höllenfeuer. Engel können ebenso wie Dämonen kleinere Dinge mithilfe von Telekinese bewegen. Engel können Land weihen, und entweihten Boden wiederbeleben. Sie sind in der Lage mit sämtlichen Lebewesen zu Kommunizieren. Engel verbrennen nicht Im Feuer (nur Höllenfeuer macht ihnen etwas aus) und sie ertrinken nicht. Ebenso wie Dämonen können sie gerufen werden wenn man ihren Namen kennt, und sie können nicht an Orte gehen die durch Zeichen geschützt sind, die Engel fernhalten.

Dämon:
Ein Finsteres Wesen, das Finsterste ALLER Wesen. Ihre Schwächen sind Weihwasser, Kruzifixe, und sie können nicht auf geweihten Boden treten.
Dämonen können Land entweihen, also alle schwächeren Lebewesen (dazu zählen Pflanzen) in einem Kreis von drei Metern sterben lassen, oder zumindest Schwächen. Jedoch verbraucht das viel Energie, weswegen es nur einmal am Tag geht. Sie können ohne Schaden zu nehmen durch Feuer gehen, und ertrinken nicht. Außerdem können sie Telekinese an kleineren Gegenständen verwenden. Dämonen können sich in die Hölle flüchten wenn es brenzlig wird.
Jedoch können sie nicht fliehen wenn sie in einem Bannkreis gefangen sind, oder in einer Teufelsfalle. Zudem können sie, wenn man ihren Namen kennt, gezielt gerufen werden, und MÜSSENN erscheinen, ob sie wollen oder nicht. Mit Speziellen Zeichen Geschützte orte können sie nicht betreten. Und über einen Salzkreis können sie auch nicht drüber gehen.
Es ist jedem selbst Überlassen ob er einen gewöhnlichen Dämon Spielt, oder ob er eine unterklasse nimmt:
Unterklassen:
Feuerdämon: (zusätzlich in der Läge Feuer zu kontrollieren und mit ihm zu verschmelzen aber schwach gegen Wasser)
Wasserdämon: (zusätzlich in der Lage Wasser zu kontrollieren und mit ihm zu verschmelzen aber schwach gegen Elektrizität. )

Diese Wesen können jeweils noch einen Beruf haben:

Berufe:
Jäger: (Nahkämpfer)
Jagt Monster, und Geister, sowie Dämonen. Ist Geübt in der Anwendung von Waffen fast jeder Art, und ein Guter Kämpfer. Zudem Ausdauernd, da diese Personen viel Trainiert haben. Einige von ihnen können gut Schlösser Knacken. Sind eher Nahkämpfer

Dieb:
Stiehlt Dinge. Diebe sind Extrem leise. Sie können gut klettern, und andere Akrobatische Dinge. Sie sind weniger gute Kämpfer, sind dafür aber extrem schnell, und wendig, können sich exzellent verstecken, und haben die Fähigkeit Schlösser zu knacken. Sind wenn dann eher Fernkämpfer.

Magier:
Magier können wie der Name es schon sagt Magie anwenden. Zu Beginn sind das eher kleinere Dinge, sie werden jedoch immer besser werden, wenn sie üben. Ein Magier ist nicht Allmächtig, seine Zauberkraft ist begrenzt. Was sie NICHT können ist: Lebewesen tot umfallen lassen, Dinge aus dem nichts heraufbeschwören, andere für immer lähmen, sich länger als einige Stunden unsichtbar machen.

Waldläufer: (Fernkämpfer)
Gute Bogenschützen und Fährten Leser. Kennen sich mit Pflanzen jeder Art aus, und sind in der Lage Gifte zu mischen. Sie erkennen jeden Tierlaut, und können Tierlaute nachahmen. Mit Übung verstehen sie die Sprache der Tiere. Können gut Klettern.


Cara: Auch ich werde einen Chara im Spiel spielen, der immer wieder auftaucht, und das ganze spannender machen soll. Was Caras Ziel ist? Wer weiß…

Um Mitzumachen braucht man einen Steckbrief:

Name:

Geschlecht:

Alter:

Kreatur:

Beruf:

Aussehen( einfach grob ein wenig was):

Sonstiges:

Bild:


Ort an dem alles beginnt:
Ein kleines recht düsteres Dorf am Waldrand. Es gibt eine Baar, ein Gasthaus, eine Schmiede, ein Restaurant, und mehrere Wohnhäuser. Und einen Laden für allerlei Krimskrams, sowie einen Markplatzt.
Die Abenteurer starten in diesem Dorf, das einzige was sie wissen ist das Irgendwo eine Villa sein soll, ganz in der Nähe, und das sie den Auftrag haben diese zu untersuchen und einen Goldenen Schlüssel zu beschaffen. Ziel Des anfangs:
Lernt euren Chara und die der anderen erst mal kennen. Findet heraus wo die Villa ist, und stockt vielleicht noch etwas Proviant auf. Alles weitere Folgt wenn Ihr wisst wo die Villa ist.

Das ganze soll auch lustig werden, darum darf jeder Ideen einwerfen und Vorschläge machen.
Wenn fragen sind, oder sonst was zu sagen ist, bitte meldet euch Dort: Diskussion: Allmystery RPG Sammelstelle
Wer mitmachen möchte schreib mich auch gern einfach per PN an.
Eines muss ich noch erwähnen:
Wer mit Mir ein RPG spielen möchte, sollte ein wenig Geduld aufbringen können, da mein PC sehr oft hängt, und es daher dauern kann bis ich etwas sage. Vielleicht auch Stunden, oder Tage (Tage eher seltener) Außerdem habe ich wie jeder andere auch noch ein Privatleben, also bitte Rücksicht wenn ich nicht ausnahmslos immer jeden tag online sein kann, dafür nehme ich auch Rücksicht wenn jemand anderes wegen Privatem zeug nicht ausnahmslos immer und jeden tag online ist.

Ich hoffe ich habe nichts vergessen... Also dann. Wer Mitspielen will möge sich bei mi Melden *o*^^


melden
Anzeige

Mystery-Fantasy RPG (mit ein wenig Horror)

11.03.2014 um 19:13
Mein Chara den ich immer wieder Auftauchen lasse:

Name: Cara

Geschlecht: weiblich

Alter: 25

Kreatur: Werwolf

Beruf: ???? (ist aus Spannungsgründen nicht aufgeführt sry) ;)

Aussehen( einfach grob ein wenig was): lange weiße haare, Wolfohren Wolfschwanz, schlank

Sonstiges:
Cara ist eine Mysteriöse Person der die Abenteurer immer wieder begegnen werden. Sie ist offensichtlich ein Werwolf und verwandelt sich in einen Schneeweißen Wolf. Immer wieder Taucht sie unerwartet Augf, und man weiß nicht ob sie Freund oder feind ist, jedoch hilft sie des Öfteren.

Bild:





http://cyly.eu/img/2014/01/anime-wolfgirl.jpg


melden

Mystery-Fantasy RPG (mit ein wenig Horror)

11.03.2014 um 19:15
Es geht los sobald genug Mitspieler da sind (Mindestens 3 aber gerne Mehr)


melden
noxes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mystery-Fantasy RPG (mit ein wenig Horror)

11.03.2014 um 19:45
Name: Katia

Geschlecht: weiblich

Alter: 19

Kreatur: Engel

Beruf: Jäger

Aussehen( einfach grob ein wenig was): Albino, lange weiße Haare, schwarze Jacke, Jeans

Sonstiges:
Katia ist ein Engel in Menschengestalt, der sich jederzeit in seine ursprüngliche Form verwandeln kann. Sie hat diese Form als Tarnung angenommen, um von den anderen Kreaturen und Menschen normal behandelt zu werden, aber auch um unter Dämonen nicht so schnell aufzufallen. Katia ist eine ruhige, schweigsame Person. Teilweise hat man das Gefühl, sie wird von einer Trauer umfasst. Sie kam vor 2 Jahren auf die Erde, um gegen die Dämonen zu kämpfen und die Menschen zu beschützen. Ihre Waffe ist ein Katana aus heiligem Stahl. Sie trat vor 1 Monat der mysteriösen Gilde bei, da sie am schwarzen Brett von dem Auftrag gelesen hat. Es scheint so, als für sie nach etwas suchen und erhofft sich, in der alten Villa auf Hinweise zu stoßen.

Bild: 1911267 589033274526558 537027079 o


melden

Mystery-Fantasy RPG (mit ein wenig Horror)

11.03.2014 um 20:18
Was ich nicht schrieb:
Weitere Fähigkeiten werden im laufe er Zeit noch dazugelernt werden können, und die Währung in diesem Spiel was übrigens in der Vergangenheit Spielt, ist Gold. Am Anfang kommt man mit fast leeren Taschen, ein wenig Gold (500G) und seiner Waffe da an. Was man dabeihaben kann sind kleinere dinge wie Streichhölzer, oder ein Dietrich, Taschentücher, ein Rucksack in dem Essen und trinken drin sind und so.


melden

Mystery-Fantasy RPG (mit ein wenig Horror)

11.03.2014 um 20:37
Name: Juvia

Geschlecht: weiblich

Alter: 19

Kreatur: Mensch

Beruf: Magierin

Aussehen: blaue ,schulterlange haare,immer mit ihrem Regenschrim ,der ihr als auch Waffe und zum Schutz dient ,zu sehen

Sonstiges: Juvia hat ein ernstes Auftreten doch kann durchaus auch ihre nette Seite zeigen.Sie wirkt oft allein und unnahbar. Spricht in der 3.Person von sich und verfolgt zielstrebig ein Ziel und hofft bei der Gilde Antworten und Informationen zu finden. Sie liebt das Wasser und den Regen und hat auch ihre Magie, die sie mit ihren Händen bzw. ihrem Schirm wirkt , darauf spezialisiert.

Bild:Juvia Loxar.jpeg

Juvia Lockser GMG

Juvia.Loxar.full.780441


melden

Mystery-Fantasy RPG (mit ein wenig Horror)

11.03.2014 um 20:40
@Isana
@noxes
Sehr gut jetzt fehlen nur noch @SilverForce, und @Division, aber lasst euch ruhig Zeit, hier wird nichts übereilt. Sobald alle ihren Steckie Gepostet haben werde ich den Prolog schreiben.


melden

Mystery-Fantasy RPG (mit ein wenig Horror)

11.03.2014 um 21:56
Name: Garrett, der Meisterdieb

Geschlecht: Männlich

Alter: 20

Kreatur: Werwolf

Beruf: Dieb

Aussehen( einfach grob ein wenig was): vermummt, 1,70 gross, sehr dunkle Augen,

Ausrüstung: Lederrüstung mit Kopfbedeckung(Schwarz) Halstuch(Schwarz) , Leder Stiefel(Schwarz), Leder Hose mit kleine Tasche(Schwarz), Gürtel(Schwarz), Bogen, Köcher mit Pfeile, Ditriche, Dolch,

Biographie(Sonstiges): "Zuerst stahl ich um zu leben. Dann lebte ich um zu stehlen.
Das ist alles was ich kann und alles was ich jeh können werde."
Garrett, der Meisterdieb ist ein Charismatischer Werwolf der gekommen ist, alser gehört hat das die Gilde reichlich Jobs haben. Garrett ist eine vermmumte Mysterröse Gestalt der nicht viel redet sonder eher sein ding durchzieht, er liebt eher die stille und redet nur wenn er es für nötig hält er kamm ins Gathaus weil er durch einen Kontaktperson dorthin geschickt wurde.
Nun ist er hier im Gasthaus und sitz in der dunkelsten ecke die er finden konnte und wartet darauf das er welche findet die mit im auf Diebstour gehn.

Bild:
Mensch:
Garrett1

thief41

Werwolf:
Dark-werwolf1


melden

Mystery-Fantasy RPG (mit ein wenig Horror)

11.03.2014 um 22:15
Prolog:
Kareko war ein Seltsames Dorf…

Das merkten die Abenteurer als sie spät abends dort ankamen. Das Dorf war von Vielen Bäumen Umringt, es war quasi mitten in der Wildnis.

Die Leute die dort lebten waren… Seltsam, anders konnte man es nicht ausdrücken. Sie sahen die Fremden kaum an, und gingen schnell weiter, ganz so, als wäre ihnen die Sache nicht geheuer.
Und das war sie auch nicht.
Eilig flüchteten die Leute in ihre Häuschen, ganz so, als hätten sie Angst vor den Fremden.
Nur in der Schmiede, dem Markt, und der Bar war jemand. Auch auf dem marktplatzt auf dem ausschließlich Lebensmittel angeboten wurden.
Und Im Gasthaus…
So waren die Abenteurer nun irgendwo im Dorf verteilt, und wussten nicht recht wo sie hin sollten… von einer Villa war nichts zu sehen, und gegenseitig kannten sie sich auch alle nicht. Langsam entfernten sich die Kutschen mit denen sie gekommen waren wieder, um die nächsten Gäste wegzubringen…
Vielleicht sollte man sich erst mal gegenseitig kennen lernen? Oder doch an einen anderen Ort gehen?
Was immer geschieht, es ist jedem selbst überlassen…


melden

Mystery-Fantasy RPG (mit ein wenig Horror)

11.03.2014 um 22:18
Okay... jetzt darf geschrieben werden!


melden

Mystery-Fantasy RPG (mit ein wenig Horror)

11.03.2014 um 22:25
Garrett:
He Schankwirt ein Honigmet bitte und ein Zimmer für dich Nacht!
Was sols den kosten?


melden

Mystery-Fantasy RPG (mit ein wenig Horror)

11.03.2014 um 22:26
tropf...tropf...tropf..

es fing an zu regnen..

gut dass Juvia ihren Regenschrim dabei hat... Der Regen ist aber sehr beruhigend. Nicht zu stark und nicht zu schwach. Perfekt.
Ein guter Start für das Abenteuer. Mal sehen was sich auf dem Marktplatz finden lässt. Ein wenig Proviant wird Juvia gut tun.


melden

Mystery-Fantasy RPG (mit ein wenig Horror)

11.03.2014 um 22:33
Erzähler:
Gasthaus:
Der Wirt kam missmutig angelaufen und stellte donnernd das HonigMed ab. "Ein Zimmer kostet drei Goldstücke" Brummte er unter seinem Bart. "Und Das Med kostet zwei."
Das waren schon ziemlich Billige Preise, doch da es nicht das beste Getränk, und nicht die beste bleibe war... es stank... war es auch gerechtfertigt..

Marktplatz:

Trotz des Regens waren die Händler am Feilschen... Sie warfen er Fremden immer wieder Misstrauische blicke zu, jedoch würden sie Juvia nicht fort schicken wenn sie Gold in er Tasche hatte..
Einer Der Händler rief ihr zu:
"Hey, Brot zu Verkaufen ganz frisch, heute erst Gebacken!!"


Cara: Lächelnd beobachtete ich die Fremden, und fragte mich wo das ganze hinführen würde.. Ich saß auf einer Tanne auf dem Marktplatz, und war vom durch die äste geschützt...


melden

Mystery-Fantasy RPG (mit ein wenig Horror)

11.03.2014 um 22:36
@Villainess
"Garrett donnert missmutig seine 5 Goldstücke hin und"
Garrett: Hier!
"Garrett trank hastig aus und ging hinaus zum Markt besser gesagt zum Schmied er braucht einen Dolch und ein Pfeile und Ditriche."


Garretts Gold: 495!



(Ja bloss er will es ersetzte lassen wenn er kann.)


melden

Mystery-Fantasy RPG (mit ein wenig Horror)

11.03.2014 um 22:37
Mhm dieses Brot sieht gut aus und riecht auch so..

"Wieviel verlangen sie für das Brot? Ich hätte gern auch noch etwas Wasser in einem Trankbeutel und einen Apfel. Ginge das?"

in Gedanken: Ich sehe die Blicke der Menschen auf Juvia.. Juvia muss bald wieder den Markt verlassen.


melden

Mystery-Fantasy RPG (mit ein wenig Horror)

11.03.2014 um 22:37
Erzähler:
Ähm Garret Ihr habt bereits Dolche und Dietriche dabei oder nicht?"


melden

Mystery-Fantasy RPG (mit ein wenig Horror)

11.03.2014 um 22:46
ErZähler:

Nun gut..
Gasthaus:
Der Wir nimmt die Goldstücke. Garret ging also hinaus und zum Schmied.. Dort erwartete heftiger Lärm ihn, auch noch zu dieser Späten Uhrzeit. Der Schmied hämmerte auf einem wunderbaren Schwert herum. Er bemerkte Garret nicht...

markt:
Der Händler lächelte die Fremde Frau an, und winkte sie näher..
"Das kostet nur zwei Goldstücken!" Rief er.


Die Abenteurer konnten es nicht wissen aber anscheint waren hier spotpreise gang und gebe... Woran könnte das liegen? Etwa daran das sie Froh waren wenn ÜBERHAUBT wer kam? Nein, sie mochten ja keine Fremden...


Cara:
Ich sprang behände vom baum, und schlenderte über den markt, tat als sei ich am fisch interessiert, in wahrheit beobachtete ich die Fremden weiter.. Ich wusste warum sie hier waren. Es war nur eine Frage der zeit bis sie endlich aufbrechen würden... und darauf wartete ich.


melden

Mystery-Fantasy RPG (mit ein wenig Horror)

11.03.2014 um 22:49
"Ich danke ihnen sehr grosszügig."

Juvia muss weiter. Ich erkunde mich am besten im Gasthaus wo denn nun der Ort ist zu dem Juvia gehen muss..


Edit:
Juvia kommt ins Gasthaus und fragt den Wirt
"Wissen sie etwas von einem alten anwesen hier im Dorf?"


melden

Mystery-Fantasy RPG (mit ein wenig Horror)

11.03.2014 um 22:50
@Villainess
"Garrett kamm an und brüllte den Schmied an"
Garrett: Hosa Kamerad! Einen Dolch bitte mein alter ist leicht rostig und Dirtriche brauche ich auch und Pfeile!

"Garrett fühlte sich beobachtet irgendjemand beobachtete ihn als Dieb ist er schohn etwas Paranoid"
"Garrett dreht sich um und kukte nach oben und lies den Regen aufs Gesicht brasseln!!!!


melden
Anzeige

Mystery-Fantasy RPG (mit ein wenig Horror)

11.03.2014 um 23:04
Erzähler:
Markt:
Der Mann verkaufte Juvia das Brot. Daraufhin ging sie Weiter ins Gasthaus. Es war ein heruntergekommenes Gebäude, ziemlich schäbig, aber es lies sich aushalten. Drinnen putzte der Wirt missmutig so wie er IMMER missmutig war Garrets Tisch, und pfiff dabei unmelodisch durch eine Zahnlücke ein kleines lied, was etwas absonderlich wirkte.
Er Drehte sich auf Juvias frage zu ich um, und starrte sie einen Moment geschockt an.

"Ein altes Anwesen?!!" Fragte er erschrocken und lies en lappen sinken. "Wer seid Ihr?" Fragte er danach.
"Das Olle Anwesen ist verflucht NIEMAND will dahin!" er sah sehr verstört aus...


Schmiede;

Der Schmied sah auf, und entdeckte Garret. Er sah ihn einen Moment an und lachte dann: "Einen Moment Bursche, ich muss das eben hier zuende machen." Lachte er undhämmerte noch ein paar mal auf das Schwert, dann hörte er auf und sah Garret an. "Einen Dolch, Pfeile Und Dietriche? Dann kommt mal mit rein, ich habe gute Qualität zu verkaufen."
Der Schmied ging voran in ein hinteres Verkaufszimmer und suchte Dolch Dietrich und Was arret sonst haben Wollte und zeigte es ihm.
"Das macht je 5 Goldstücke." Sagt er.

Schon wieder diese Billigpreise...

Cara:
Ein wenig summend lief ich umher. Meine Blicke gingen immer wieder von Gasthaus zur schmiede und zurück. Würden sie irgendwann bemerken das ich sie beobachtete?


melden
248 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Die Drei ??? und...49 Beiträge
Anzeigen ausblenden