Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die letzten Rätsel der Menschheit

2.782 Beiträge, Schlüsselwörter: Wissenschaft, Menschheit, Rätsel, Phänomene

Die letzten Rätsel der Menschheit

21.11.2010 um 19:49
@Keysibuna

Hier entspricht der Begriff der oben genannten, im Abendland erfolgten sprachlichen Verallgemeinerung, welche zur Gleichsetzung aller iranischen Stämme mit dem Stamm der Perser führte.

-Tadschiken = alt-türkische Bezeichnung für Perser, die in Zentralasien leben. Heute bezieht sich das Wort fast ausschließlich auf die persischsprachige, iranische Bevölkerung in Tadschikistan, Usbekistan und Afghanistan. Im Gegensatz zum Wort Perser hat sich das Wort Tadschik bis heute nicht als Selbstbezeichnung jener Bevölkerung durchgesetzt. Möglicher Ursprung des Wortes ist wahrscheinlich der alt-chinesische Begriff Ta-Hia (Baktrien).

-Farsen = einen Angehörigen der persischsprechenden, schiitischen Gemeinde im Westen Afghanistans

-Adscham = arabischer Name für das Volk der Perser bzw. alle Nichtaraber; Selbstbezeichnung der persischstämmigen Bevölkerung in Bahrain, Kuwait, UAE und im restlichen arabischen Sprach- und Kulturkreis.

-Parsen = Anhänger des Zarathustra in Indien (siehe auch Parsismus und Zoroastrismus).


melden
Anzeige
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die letzten Rätsel der Menschheit

21.11.2010 um 19:51
@KlausBärbel

Das Wort Perser (persisch Fārsī) hat seinen Ursprung im Wort Persis, einer Region im Süden des heutigen Iran und einstiges Zentrum des persischen Weltreiches.

Der heutige Name der entsprechenden iranischen Provinz Fars stellt die neupersische Form des Wortes dar.


melden

Die letzten Rätsel der Menschheit

21.11.2010 um 19:53
@Keysibuna

Das Wort war ursprünglich der Name nur eines einzigen iranischen Stammes. Doch nach dem Siegeszug der Makedonen, die alle iranisch-stämmigen Menschen im Perserreich Perser nannten, wurde dieser Begriff immer mehr zur Selbstbezeichnung aller persischsprechenden Menschen der Region, die iranischer Abstammung waren.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die letzten Rätsel der Menschheit

21.11.2010 um 19:54
@KlausBärbel

Die Araber, die im 7. Jh. n. Chr. Persien im Zeichen des Islam eroberten, konnten den Laut „p“ nicht aussprechen.
Somit wurde das alte griechisch-persische Pārsī zu Fārsī, obwohl das persische Alphabet (erweitertes arabisches Alphabet) ein „p“ kennt.
Heute ist dieser Begriff sowohl der Name der Bevölkerung, als auch umgangssprachlich der Name der persischen Sprache.


melden

Die letzten Rätsel der Menschheit

21.11.2010 um 19:55
@Keysibuna

Bis zum Siegeszug der Araber war das Wort Pārsī keine Selbstbezeichnung der Perser. Wie alle iranischen Stämme betrachten sich die persischsprachigen Iraner auch heute als "Iraner" (Irani - ایرانی ) und unter dem Aspekt der Identität ihrer arischen (=iranischen) Vorfahren. Der Begriff "Iranier" existiert in der persischen Sprache nicht.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die letzten Rätsel der Menschheit

21.11.2010 um 19:58
@KlausBärbel

Ihr Land bezeichnen die Perser weiterhin als Iran, was sich in der Literatur und im Gesprochenen zusätzlich in der neupersischen und im Sinne der Etymologie stehenden Bezeichnung "Sarzamin-e-Aria"/"Khak-e-Aria" : "Land der Arier") wiederfindet.

Dem Terminus entsprachen im Verlauf der Geschichte verschiedene Versionen des Wortes:

Āryānā, Eran, Eron, Irān-Šahr etc., und er geht über die Staatsgrenzen des heutigen Irans hinaus.


melden

Die letzten Rätsel der Menschheit

21.11.2010 um 19:59
@Keysibuna

Ein solches Selbstverständnis iranischer Stämme spiegelt sich auch in den ältesten iranischen Texten, den Worten des Propheten Zarathustra, sowie in der unten genannten, aus der landeseigenen Perspektive erfolgten Änderung des offiziellen internationalen Sprachgebrauchs für den Staat "Persien" in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die letzten Rätsel der Menschheit

21.11.2010 um 20:00
@KlausBärbel

Zarathustra bezog sich direkt auf die iranischen Völker, und auch der persische Dichter Ferdousī erzählt in seinem Schāhnāme von Iran und Iranern.

Hierbei darf das Wort Arier jedoch nicht mit dem nationalsozialistischen Bild des Ariers verwechselt werden.


melden

Die letzten Rätsel der Menschheit

21.11.2010 um 20:01
@Keysibuna

1936 bat der damalige Staat Persien, welcher in seiner eigenen Sprache stets Iran genannt wurde, die internationale Gemeinschaft, das Land fortan nur noch Iran zu nennen - dies unter massiven Protesten des Nachbarstaates Afghanistan, welcher, wie heute auch Tadschikistan, den Begriff kulturell ebenfalls für sich beansprucht.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die letzten Rätsel der Menschheit

21.11.2010 um 20:03
@KlausBärbel

Erstmals wurden die Perser nachweislich von den Assyrern in ihren Inschriften aus dem Jahre 843 v. Chr. erwähnt, wo sie in den nordöstlichen Teil Assyriens eindrangen.

Die Perser, die sich selbst Artaioi nannten, waren die direkten Nachkommen der Aratti, ein arisches Volk aus dem Osten des antiken Iran (wahrscheinlich die Region Sistan, im Grenzgebiet der heutigen Staaten Afghanistan und Iran).


melden

Die letzten Rätsel der Menschheit

21.11.2010 um 20:05
@Keysibuna

Ca. 1000 v. Chr. wanderten die Aratti in Persis ein (daher der moderne Name Perser). Nach ihrem Sesshaftwerden eroberten sie das Reich von Elam und lösten das medische Reich um 550 v. Chr. ab. Das Perserreich entwickelte sich zu einer der bedeutendsten Zivilisationen in Vorderasien und prägte die Geschichte der Menschheit. Nach ihrer Niederlage gegen die Makedonen unter Alexander dem Großen wurden sie hellenisiert, behielten aber ihren großen kulturellen Einfluss über Jahrhunderte hinweg.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die letzten Rätsel der Menschheit

21.11.2010 um 20:07
@KlausBärbel

Die heutigen Perser sind jedoch, wie oben schon angesprochen, nicht identisch mit dem antiken Volk der Perser.

Somit kann die Geschichte der Perser nicht auf die Geschichte eines einzigen Volkes minimiert werden.


melden

Die letzten Rätsel der Menschheit

21.11.2010 um 20:09
@Keysibuna

Für die genauere Geschichte der einzelnen iranischen Völker, den Vorfahren der heutigen Perser, siehe:

Antike

Arier/Iranier, indoeuropäische Vorfahren der heutigen Perser
Die Aratti, die möglichen Vorfahren der Perser
Avesta, das heilige Buch des Zoroastrismus; seine Ursprünge liegen im ostiranischen Baktrien
Perserreich, die 3 antiken Imperien der Iraner/Perser:
Achämeniden, das erste Weltreich der Geschichte
Arsakiden, Königsgeschlecht aus Parthien
Sassaniden, das letzte große Imperium des antiken Iran


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die letzten Rätsel der Menschheit

21.11.2010 um 20:11
@KlausBärbel

Und Frühes Mittelalter;

Abu Muslim Khorassani, persischer Anführer der abbasidischen Bewegung in Khorasan.
Kalifat der Abbasiden, mit dem Kalifat der Abbasiden übernahmen die Perser die Macht in der islamischen Welt

Persische Dynastien der:

-Barmakiden
-Bujiden, erste unabhängige persische Dynastie nach der Islamisierung in Westpersien
-Samaniden, erste unabhängige persische Dynastie nach der Arabisierung in Ostpersien
-Ghuriden, die letzte persische Dynastie in Ostpersien vor der türkischen Eroberung


melden

Die letzten Rätsel der Menschheit

21.11.2010 um 20:14
@Keysibuna

Die meisten heutigen Perser bekennen sich zum imamitischen Islam. Diese Tradition geht nicht nur auf die imamitischen Safawiden zurück, die im späten Mittelalter diese Richtung des schiitischen Islam radikal verbreiteten, sondern reicht über die schiitische Dynastie der Bujiden viel weiter zurück, bis zu den Anfängen des Islam in Persien.

Heute wird die Kultur der Perser mit dem Schiismus identifiziert. Man bezeichnet allgemein schiitische Perser als Farsen, während sunnitische Perser (in Zentralasien) Tadschiken genannt werden.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die letzten Rätsel der Menschheit

21.11.2010 um 20:16
@KlausBärbel

Ein Großteil der Perser spricht das Neupersische, das eine mit vielen arabischen Wörtern durchsetzte und in syrisch-aramäischer Schrift (arabischer Schrift) geschriebene Form des indogermanischen Persisch ist.

Somit gehören auch die heutigen Perser zur indogermanischen (indoeuropäischen) Sprachfamilie.


melden

Die letzten Rätsel der Menschheit

21.11.2010 um 20:16
@Keysibuna

Das wohl bekannteste Werk der muslimisch-persischen Literatur in der westlichen Welt ist die Geschichtensammlung 1001 Nacht.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die letzten Rätsel der Menschheit

21.11.2010 um 20:18
@KlausBärbel

Weltweit beträgt die Zahl der ethnischen Perser (einschließlich der Tadschiken) mehr als 60 Millionen.
Etwa 45–60 Millionen Perser leben im Iran (51 % des Landes). In Afghanistan leben 10–15 Millionen Perser/Tadschiken (35–45 % des Landes), weitere 12–15 Millionen Tadschiken leben in Zentralasien.


melden

Die letzten Rätsel der Menschheit

21.11.2010 um 20:21
@Keysibuna

Sie sind das vorherrschende Volk im heutigen Iran, in Tadschikistan und unter Einschluss der muttersprachlich persischsprachigen Hazara auch in Afghanistan. In Afghanistan, wo die persische Sprache insbesondere seitens der Tadschiken (Farsiwan) und der Hazara mit großer Mehrheit in der Provenzen Herāt, Kābul, Parvān, Panjshir, Kapisa, Badakhshān, Bādghīs, Baghlān, Balkh, Bāmiyān, Daikondi, Takhār, Fāryāb und Qondūz bzw. in der Provenzen Farāh, Jūzjān, Ghaznī, Ghūr, Lūgar, Nimrūz, Samangan, Sar-e Pol, Vardak, Zābol, und Orūzgān gesprochen wird, bilden persischsprachige Volksgruppen mit über 60 % den größten Anteil der Gesamtbevölkerung.


melden
Anzeige
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die letzten Rätsel der Menschheit

21.11.2010 um 20:23
@KlausBärbel

Der ethnische Ursprung der Hazara ist hierbei strittig und wird in der Forschung verschiedentlich dargestellt.
Bedeutende persische Gemeinden gibt es zudem in Bahrain, im Irak, in Usbekistan und seit dem Ende des 2. Weltkriegs auch in Europa, etwa 2 Millionen, und in den USA, dort etwa 1,2 Millionen.


melden
235 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden