Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie wandelt man Gedanken um?

88 Beiträge, Schlüsselwörter: Sprache, Ausdruck, Positives Denken, Umformulierung

Wie wandelt man Gedanken um?

13.04.2013 um 14:33
@-Therion-

Ok, danke für deine Antwort. Bei mir kreisen sich negative Gedanken wohl eher nicht um mein Aussehen (ich fühle mich rundum wohl :) ). Ich habe auch eine große Wertschätzung - ich schätze die kleinen Dinge im Leben - ich sehe und erkenne sie und sie machen mich glücklich. Zudem habe ich auch keinerlei zwischenmenschliche Problem innerhalb der Gesellschaft. Eigentlich sind es objektiv betrachtet total nichtige Dinge, mit denen ich mich "unfreiwillig" beschäftige. Besser gesagt, diese Dinge beschäftigen sich mit mir :D

Aber wahrscheinlich ist es auch normal, dass wenn man gestresst ist und Probleme hat und allgemein eine angespannte Situation durchlebt, dass alles auf einen einschlägt. Ziel sollte es dann wohl sein, diesen ständigen Kampf erhobenen Hauptes durchzustehen.


melden
Anzeige
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie wandelt man Gedanken um?

13.04.2013 um 14:41
@Om
kommt dir das bekannt vor? ;)
„Achte auf Deine Gedanken,
denn sie werden Deine Worte.

Achte auf Deine Worte,
denn sie werden Deine Gefühle.

Achte auf Deine Gefühle,
denn sie werden Dein Verhalten.

Achte auf Deine Verhaltensweisen,
denn sie werden Deine Gewohnheiten.

Achte auf Deine Gewohnheiten,
denn sie werden Dein Charakter.

Achte auf Deinen Charakter,
denn er wird Dein Schicksal.

Achte auf Dein Schicksal,
indem Du jetzt auf Deine Gedanken achtest.“

aus dem Talmud


melden

Wie wandelt man Gedanken um?

13.04.2013 um 14:41
Veritasaequita schrieb:Ziel sollte es dann wohl sein, diesen ständigen Kampf erhobenen Hauptes durchzustehen.
richtig, sieh es als herausforderung an denn du kannst nur daran wachsen und dich dadurch weiterentwickeln und egal wie es ausgehen mag du wirst daraus lernen - also alles positiv :)


melden

Wie wandelt man Gedanken um?

13.04.2013 um 14:44
@matraze106

ich lieeeeebe dieses zitat :)

besser könnte man es nicht ausdrücken....


melden

Wie wandelt man Gedanken um?

13.04.2013 um 14:54
Mir ist diese Problematik mit dazugehöriger Problemlösung sehr wohl bekannt. Nur gestaltet sich die Umsetzung nicht so, wie ich es gerne hätte :D Komischerweise sind es dann die kleinen Dinge, die einen aus der Bahn werfen.

Einer meiner Lieblingssprüche:

Sich erheben, immer und immer wieder, bis die Lämmer zu Löwen werden!

Was aber auch zeigt, dass gewisse Dinge einen stetigen Kampf bedeuten...


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie wandelt man Gedanken um?

13.04.2013 um 18:04
„Achte auf Deine Gedanken,
denn sie werden Deine Worte.

Achte auf Deine Worte,
denn sie werden Deine Gefühle.

Achte auf Deine Gefühle,
denn sie werden Dein Verhalten.

Achte auf Deine Verhaltensweisen,
denn sie werden Deine Gewohnheiten.

Achte auf Deine Gewohnheiten,
denn sie werden Dein Charakter.

Achte auf Deinen Charakter,
denn er wird Dein Schicksal.

Achte auf Dein Schicksal,
indem Du jetzt auf Deine Gedanken achtest.“

aus dem Talmud
Wenn diese "Worte, Gefühle, Verhaltensweisen, Gewohnheiten" durch falsche (Einseitige) Werte gebildet wurden so werden deine "Gedanke" unvollständig :}


melden

Wie wandelt man Gedanken um?

13.04.2013 um 19:41
Das ist in anderen Worten gesagt:
'Im Anfang war das Wort, und das Wort wurde Fleisch.' (Materie)

ALL-es, was von einem Gedanken,
oder einer IDEE in die Form des Wortes transformiert wird,
und ausgesprochen wird, miteinander vermischt,
die Konsonanten und der Geist der Vokale,
und das Gefühl ist, wovon es getragen wird,
dann wird dieses Wort(symbol) ins aussen, das Universum transportiert.
Im Aussen erfährt es ein "Echo", das Universum ist der Geist von Allen Menschen (Wir) zusammen.

Aus den "Worten" aller Menschen wird das Konstrukt und die geschehnisse darin, erbaut, vernetzt, konstruiert....
Bewusst oder nicht. Die Zeit ist das Füllhorn der Geschehnisse, die kreiert werden aus dem Worten der Menschen.
Der wahre Turm von Babylon ist die ganze sichtbare materielle Welt.

Die Vielfalt des Wortes in Unwissenheit gesprochen, kreiert die Matrix.
Deshalb ist die Bibel leicht eine selbsterfüllende Prophezeihung. :)


melden

Wie wandelt man Gedanken um?

13.04.2013 um 20:26
In dem man ihr Potential erkennt, und nicht alles glaubt, was sie (die Gedanken) Dir so zwischendurch alles einflüstern wollen ;)


"Viel Leid und viel Unglück entstehen, wenn Du jeden Gedanken, der dir durch den Kopf geht, für die Wahrheit hältst. Situationen machen nicht unglücklich.
Sie mögen physische Schmerzen verursachen, aber sie machen nicht unglücklich. Deine Gedanken machen dich unglücklich. Deine Interpretation, die Geschichten, die du selbst dazu erfindest, machen dich unglücklich."


Eckhart Tolle


melden
jacksback
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie wandelt man Gedanken um?

13.04.2013 um 20:53
matraze106 schrieb:„Achte auf Deine Gedanken,
denn sie werden Deine Worte.

Achte auf Deine Worte,
denn sie werden Deine Gefühle.

Achte auf Deine Gefühle,
denn sie werden Dein Verhalten.

Achte auf Deine Verhaltensweisen,
denn sie werden Deine Gewohnheiten.

Achte auf Deine Gewohnheiten,
denn sie werden Dein Charakter.

Achte auf Deinen Charakter,
denn er wird Dein Schicksal.

Achte auf Dein Schicksal,
indem Du jetzt auf Deine Gedanken achtest.“
Und da bist Du wieder am Anfang.....

Ich sag dazu mal Schwachsinn...


melden

Wie wandelt man Gedanken um?

14.04.2013 um 07:03
jacksback schrieb:Und da bist Du wieder am Anfang.....

Ich sag dazu mal Schwachsinn...
das ist kein schwachsinn ...

alles hängt miteinander zusammen, das eine ergibt das andere und sagt nichts anderes aus als das man IMMER in jeder sekunde auf seine gedanken achten sollst weil sie dich prägen werden bis an dein lebensende.

du kannst also aktiv eingreifen und selbstverantwortlich dein leben in der hand haben wenn du dir dieser grundtatsache bewusst bist dass du mit deinem denken den verlauf deines lebens bestimmst.

es ist also ein kreislauf ohne anfang oder ende denn die gedanken stehen nie still in keiner sekunde unseres lebens - wichtig ist nur WAS und WIE wir denken und darum geht es in diesem zitat.


melden
Om
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie wandelt man Gedanken um?

14.04.2013 um 07:56
Vielen Dank für all eure Beiträge :)

bin hier, um auf bestimmte Dinge (noch mehr) Aufmerksamkeit zu legen- es wird viel `n....´ und auch `un´- verwendet ;) - weshalb die Aufmerksamkeit mehr in Richtung `direkte Aussage´ geht bei mir.
Alle, die in ihren Sätzen `nicht´ (oder `un-´) verwendet haben, können mal versuchen, diesen Satz anders zu formulieren... :) nach ihrer eigenen Wahl. Dazu gibt es kein Schema, da jeder sich anders ausdrückt. Der Sinn des Satzes soll erhalten bleiben, bzw. klarer herausgebracht werden.

Es geht hier ja um Selbstüberprüfung und Eigene Aufmerksamkeit, deshalb überlasse ich es jedem selbst, das zu tun...und den verwandelten Satz als Beispiel für andere hier zu posten (am besten , den vorangegangenen Satz davor auch darstellen , damit man den Unterschied sieht)

Ich fang mal bei mir an und schau mal so durch, was ich so geschrieben habe...
@Om schrieb:

Und ich mag `Schemen´ auch nicht.
Umformulierung:

`Und ich mag `neue kreative sich verändernde und erweiternde Methoden´ , die jedem einzelnen Freiheit lassen. ´

(Falls jemand n anderen Vorschlag hat, ...bitte posten) - jedenfalls klingt es so ganz anders. :)
@-Therion-schrieb:

zudem kann unser gehirn mit dem wort "NICHT" nichts anfangen und wird daher einfach herausgefiltert. wenn man also "nicht" verwendet und zb. sagt: "ich will nicht mehr rauchen" dann wird dieser satz vom gehirn so verstanden - " ich will mehr rauchen".
Sehr wichtig.
Gibt es dazu auch Hinweise, ob und wo das herausgefunden wurde?
Oder Quellen, die darüber schreiben?


melden
Om
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie wandelt man Gedanken um?

14.04.2013 um 08:17
@jacksback
jacksback schrieb:
So wie ich das verstehe, ändert man durch gezieltes vermeiden von bestimmten Worten sein "Betriebssystem Geist", welches auf Grundlage der Sprache basiert.

Es interessiert mich welche Auswirkungen so etwas hat.So wie ich das verstehe, ändert man durch gezieltes vermeiden von bestimmten Worten sein "Betriebssystem Geist", welches auf Grundlage der Sprache basiert.

Es interessiert mich welche Auswirkungen so etwas hat.
Du gehst da sehr wissenschaftlich und kritisch `ran, was ich auch sinnvoll finde.

Zu ändern ist es nur, wenn es in eine Richtung geht, mit der es einem schlecht geht bzw. wenn man schon in Gedankenzwängen/-kreisläufen festhängt, die einem einen `Zwang´ aufsetzen.
Es ist immer man selbst, der einem selbst etwas erlaubt oder verbietet. Manche/viele denken (noch) , es wäre die Gesellschaft, die Mitmenschen oder die Lebensumstände. Aber wenn man denen die Schuld gibt, gibt man damit auch die Eigenverantwortung auf und beschneidet sich der Möglichkeit, selbst etwas zu ändern. Und wenn man selbst sich ändert, ändert sich damit auch das Umfeld (Resonanz), somit hat man eine Wirkungsmöglichkeit.
Das ist ganz einfach zu erklären..denke ich ` alle Menschen sind schlecht´ (z.B.) - habe ich auch dementsprechend Emotionen Menschen gegenüber und bin vlt. obermisstrauisch.
Wenn ich misstrauisch bin, ziehe ich auch misstrauische Menschen an, die mir mein eigenes Verhalten und Denken `spiegeln´.
Ändere ich meine Denkweise in `Es gibt gute und schlechte Menschen´, räume ich mir zumindest gedanklich schon mal die Möglichkeit ein, meine Aufmerksamkeit auch auf `gute Menschen´ zu richten und diese `anzuziehen´.
Jetzt bin ich aber nicht so der Fan von Unterteilungen wie `gut und böse´ (den Satz kann ich nur so schreiben, sonst wüsstest du nicht, was ich meine..) und formuliere ihn mal so auf mich entsprechend um: `Es gibt solche und solche Menschen.´
Du siehst also, es gibt da kein Schema, nur Möglichkeiten..und jeder kann es so tun, wie es für ihn passt.


melden
oneday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie wandelt man Gedanken um?

14.04.2013 um 09:12
@Om

das Thema interessiert mich auch sehr.
Om schrieb:Je klarer man sich über seine eigenen Gedanken ist, desto weniger kann man fremdbestimmt werden.
Ich finde, das Gehirn ist soetwas wie ein Ohr, und Gedanken sind die Geräusche
die es wahrnimmt.
Um um so klarer ich mir der Gedanken bin, um so klarer "hör" ich eben die
"Geräusche". Fremdbestimmt halte ich sie trotzdem, im sinne, dass sie mit der
Umwelt zusammenwirken.


melden
Om
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie wandelt man Gedanken um?

14.04.2013 um 10:07
@oneday schrieb:
Ich finde, das Gehirn ist soetwas wie ein Ohr, und Gedanken sind die Geräusche
die es wahrnimmt.
Interessant.
oneday schrieb:Um um so klarer ich mir der Gedanken bin, um so klarer "hör" ich eben die
"Geräusche". Fremdbestimmt halte ich sie trotzdem, im sinne, dass sie mit der
Umwelt zusammenwirken.
Die Gedanken treffen sich ja in Deinem Kopf, somit hast du die Möglichkeit, die auszusortieren, die fremdbestimmend sind. Die, die für dich hilfreich sind, kannst du ja auch behalten. Dein freier Wille liegt in der Entscheidung, welche Gedanken du als hilfreich für dich empfindest.
Ein Zusammenwirken gibt es, dafür bekomme ich auch oft einfache Beispiele oder Bestätigungen dafür.
Aber das ist noch wertfrei, kann so oder so sein und sich auch ändern je nach eigenen Gedanken.
Hierin liegt die Wahl- mit was (oder welchen Gedanken) will ich mich verbinden..?


melden
Billy73
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie wandelt man Gedanken um?

14.04.2013 um 16:56
autosuggestion in milder form kann evtl. hilfreich sein, aber der schuss kann auch nach hinten losgehen. manchmal muss man das schlechte bzw. die gefahr früh genug definieren und nicht schönreden, dann sinkt nämlich die chance der gefahr auszuweichen.

auch kann es passieren, dass man in ein hamsterrad gerät, das könnte z.b. eine arbeit sein, dass keinen spass macht, und durch schönreden seine ganze energie aufzehrt, so dass man nicht mehr aussteigen kann.

um praktikable lösungen zu genereieren, müsste man sich selbst erkennen, da das ziemlich schwer ist, kommt man mit schnellschüssen nicht besonderes weiter. wenn man das beispiel computer nimmt, muss man schon sagen, dass ein laie nicht einfach am betriebssytem rumtuen kann ohne schaden ohne ihn zu gefährden.

ich könnte aber auch falsch liegen...


melden

Wie wandelt man Gedanken um?

14.04.2013 um 17:25
Theoretisch funktionieren diese Änderungen auch meistens ganz prima. Es gibt soviele tolle Bücher, Filme, Musikanten... man kann dadurch NEU sein. Scheinbar.

Nur erklärt mir niemand wie ich dann mit diesem "Ich bin lebendig!!" Bewusstsein in dieser emotionslosen Gesellschaft normal funktionieren soll...Sensible wache Menschen gehen doch (zu 90%.. oder sinds noch mehr..?) unter...in der heutigen Quatschmaschine.

Es handelt sich also meistens nur um theoretisches Geschwätz. Es ist nicht mehr als ein seichtes
Hobby- nebenbei. Hier mal Meditation, mal Joga oder Philosophie...
Das reale Leben bietet keinen Platz für Tiefsinn oder Phantasie. Alles soll wie vorher bleiben. Mann/Frau kommt am besten klar wenn man den billigsten Weg wählt.
Ich spreche damit auch mich selbst an


melden
Om
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie wandelt man Gedanken um?

14.04.2013 um 17:38
@Billy73
Billy73 schrieb:
autosuggestion in milder form kann evtl. hilfreich sein, aber der schuss kann auch nach hinten losgehen. manchmal muss man das schlechte bzw. die gefahr früh genug definieren und nicht schönreden, dann sinkt nämlich die chance der gefahr auszuweichen.
Meine Erfahrung ist, dass Vertrauen besser ist als mit Gefahren zu rechnen..damit zieht man sie nämlich an..

Um Gefahren zu erkennen, benötigt es Instinkt und Intuition. Wenn man sich selbst voll vertraut, weiss man, dass man in jeder Situation das für sich richtige tun kann. Deshalb kann man grundsätzlich positiv denken, das erhöht die Chance, dass einem Gefahren gar nicht erst begegnen.
Billy73 schrieb:auch kann es passieren, dass man in ein hamsterrad gerät, das könnte z.b. eine arbeit sein, dass keinen spass macht, und durch schönreden seine ganze energie aufzehrt, so dass man nicht mehr aussteigen kann.
Bei so etwas empfehle ich realistisches Denken und Konsequenzen ziehen, sich einen anderen Job zu suchen..


melden
Om
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie wandelt man Gedanken um?

14.04.2013 um 17:46
@Piorama
Piorama schrieb:Es handelt sich also meistens nur um theoretisches Geschwätz. Es ist nicht mehr als ein seichtes
Hobby- nebenbei. Hier mal Meditation, mal Joga oder Philosophie...
Das reale Leben bietet keinen Platz für Tiefsinn oder Phantasie. Alles soll wie vorher bleiben. Mann/Frau kommt am besten klar wenn man den billigsten Weg wählt.
Ich spreche damit auch mich selbst an
Ob es so ist, weisst du nicht, da du wenn dann nur in dich selbst sehen kannst..
Mein reales Leben bietet Platz für Tiefsinn und Fantasie. Ich nehme mir die Zeit dafür, weil es mir wichtig ist. Und dafür habe ich auch auf manche Oberflächlichkeiten und Bequemlichkeiten des Lebens verzichtet. Es war meine Wahl und ich bin froh da d`rum.
Was hast du gewählt?
Was wählst du in Zukunft?
Bist du auch bereit, dafür Opfer zu bringen, (z.B. weniger Geld als andere zu haben) ?
Erst dann ist es dir wirklich wichtig.
Ansonsten zwingt dich niemand , den bequemen Weg zu verlassen.. nur macht er glücklicher ..??
Ist jedem seine Wahl.


melden

Wie wandelt man Gedanken um?

14.04.2013 um 18:14
@Om
Om schrieb:Ob es so ist, weisst du nicht, da du wenn dann nur in dich selbst sehen kannst..
Ich hab auch geschrieben das es MEISTENS nur Theorie ist. Natürlich gilt es nicht für Alle und niemand kann sich ein Pauschalurteil erlauben.

Hab den normalen Weg schon lange verlasssen... sonst würde ich so ne Aussage
gar nich machen.
Richtig Geld hab ich schon lange nich mehr...kümmert mich aber auch nich.


melden
Anzeige
Om
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie wandelt man Gedanken um?

14.04.2013 um 18:22
@Piorama

ruhig Blut...wie du siehst, sehe ich auch nur das, was ich sehe.. ;)


melden
137 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden