weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Theosophie nach Madame Blavatsky

2.655 Beiträge, Schlüsselwörter: Theosophie, Blavatsky

Theosophie nach Madame Blavatsky

21.11.2013 um 20:19
Hier ein paar Links zu theosophischen Vereinigungen in Deutschland und der ganzen Welt, die ihre Lehren auf HPB und die GFeheilehre aufbauen. Nicht eine einzige rassitsiche ist darunter, nicht ein rassistisches Wort wird man auf den Seiten finden:

DEUSCHLAND
http://theosophische-gesellschaft.org/
http://www.theosophieadyar.de/
http://www.theosophy.de/
http://www.theosophie.de/
INTERNATIONAL
http://www.theosociety.org/
http://www.blavatskyhouse.org/
http://www.theosophicalsociety.org.uk/
http://www.theosophycanada.com/
http://theosophydownunder.org/
http://www.theosophy.org.nz/
http://www.theosophy.org.za/
http://www.theosophy.ph/
http://blavatskytheosophy.com/
http://www.theosophycardiff.care4free.net/
http://www.theosophywales.com/
http://www.theosophyonline.com/
http://www.theosophy-ny.org/

Ist das nicht der beste Beweis, das Theosophie keine Ideologie des Rassimus ist?


melden
Anzeige

Theosophie nach Madame Blavatsky

21.11.2013 um 20:23
@Schleierbauer
Schleierbauer schrieb:Gibt es denn deiner Meinung nach antisemitische und rassistische Tendenzen in den Texten von Madame Blavatsky?
Ja, und? Kein Grund hier jemandem irgendwas zu unterstellen, grade weil sich diese Person schon explizit von solchen Aussagen distanziert hat. Oder siehst Du das anders?

@Narrenschiffer
Narrenschiffer schrieb:Ich denke kaum, dass Helena Blavatsky hier diskutiert, also kann ich ihr nichts unterstellen. Im Gegenteil: ich habe sie zitiert. Und wenn sie behauptet, alle Juden und Araber seien degeneriert, ist das für mich Rassismus.

Du willst mir wohl nicht diese meine Meinung untersagen.
Du hast hier auch niemandem irgendwas unterstellt, oder?


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

21.11.2013 um 20:28
@Narrenschiffer
Nur weil irgendjemand zu jemanden sagt, er sei degeniert, ist er doch kein Rassist. Ich sage bspw. auch diese Gesellschaft ist moralisch degeniert und bin ich deshalb ein Rassist? Ich glaube nicht.


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

21.11.2013 um 20:34
kurvenkrieger schrieb:Du hast hier auch niemandem irgendwas unterstellt, oder?
Ich habe dir unterstellt, meine Meinungsfreiheit hier gelten zu lassen. Was habe ich falsch gemacht?
Theosoph schrieb:ur weil irgendjemand zu jemanden sagt, er sei degeniert, ist er doch kein Rassist
Nein. Das zieht höchstens einen Beleidigungsprozess nach sich.

Aber wenn jemand sagt, alle Juden und Araber seien degeneriert, liegt der Fall wohl anders.

Blavatskys Zitat hier: Beitrag von Narrenschiffer, Seite 11


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

21.11.2013 um 20:37
@Narrenschiffer
Du bist auch einer der es nicht verstehen will oder? Sie hat ihre Äußerung vor 120 Jahren gemacht und ist dafür nicht angeklagt worden. Ich distanizere mich davon und es ist nicht aus der Geheimlehre. Noch was?


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

21.11.2013 um 20:40
Theosoph schrieb:Sie hat ihre Äußerung vor 120 Jahren gemacht
Na und? Was geht mich das heute an, wie vor 120 Jahren mit solchen Sätzen verfahren worden ist? Der Text steht.
Theosoph schrieb:Ich distanizere mich davon
Ja. Das hat du mehrfach geschrieben. Wo habe ich geäußert, dass du dahinter stehst? Du findest viel Positives im Werk von Blavatsky, ich sehr Bedenkliches. Darüber diskutieren wir.


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

21.11.2013 um 20:45
Narrenschiffer schrieb:Ich habe dir unterstellt, meine Meinungsfreiheit hier gelten zu lassen. Was habe ich falsch gemacht?
Keine Ahnung was Du meinst falsch gemacht zu haben, ich lag scheinbar richtig. Schließlich lassen wir die Meinungsfreiheit gelten solange sie keine beleidigende Unterstellung darstellt.
Und Deine Unterstellung stellt das das Netteste dar, was mir je unterstellt wurde... :D


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

21.11.2013 um 20:47
@Narrenschiffer

Ja, ich finde positives und negatives, 95% positive und schätzungsweise 5% negativ, d.h. ca. 115 Seiten von 2300 könnte man wahrscheinlich als bedenklich einstufen, wobei mir selbst das als viel zu hoch vorkommt .

Aber angenommen es wären 5%, wovon ich hier bisher 2 Sätze(!!) konkret gesehen habe, was sagt das über die Geheimlehre, bei der evidenten Beweislast zu gunsten der Theosphie, s. Theosophische Vereinungen und deren Ziele und die übrigen 95% der Geheimlehre, deren Quintessenz Barmehrzigkeit, Nächsteliebe und Selbstlosigkeit sind?

Die hier unterstellte "Ideologie des Rassismus" in der Geheinlehre ist ein Hirngespinst, denn dann sollte das Verhältnis doch wenigsten 50 zu 50 sein.

Und wo sind die Beweise für diese anschuldiugungen, wo sind die 1150 Seiten menschenverachtende Ideologie?


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

21.11.2013 um 20:50
@Theosoph
Theosoph schrieb:ICH MUSS HIER GAR NICHTS BEWEISEN.
Ach, du kannst also einfach so behaupten, der Rassegedanke sei bei Blavatsky lediglich eine "Randnotiz", obwohl er die Basis ihrer gesamten Anthropgenesis bildet? Denn DAS wirst du wohl kaum leugnen können - lass alles weg, was auf dem Rassegedanken aufbaut, und es bleibt nichts weiter übrig als ihr allgegenwärtiges Wissenschaftsbashing.
Theosoph schrieb:Nur weil irgendjemand zu jemanden sagt, er sei degeniert, ist er doch kein Rassist.
Nein. Dir wurde hier schon mehrfach erklärt, was Rassismus charakterisiert, und auch, daß diese Charakterisierung vollständig auf Mme. Blavatsky zutrifft.

"Rassismus ist eine Ideologie, die „Rasse“ in der biologistischen Bedeutung als grundsätzlichen bestimmenden Faktor menschlicher Fähigkeiten und Eigenschaften deutet. [...] Rassismus zielt dabei nicht auf subjektiv wahrgenommene Eigenschaften einer Gruppe, sondern stellt deren Gleichrangigkeit und im Extremfall deren Existenzberechtigung in Frage. Rassische Diskriminierung versucht typischerweise, auf (projizierte) phänotypische und davon abgeleitete persönliche Unterschiede zu verweisen."
Wikipedia: Rassismus


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

21.11.2013 um 20:55
kurvenkrieger schrieb:Ja, und? Kein Grund hier jemandem irgendwas zu unterstellen, grade weil sich diese Person schon explizit von solchen Aussagen distanziert hat. Oder siehst Du das anders?
Er verteidigt das hier ständig mit der Aussage es sei eben der Zeitgeist gewesen. Distanzierung klingt irgendwie anders.


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

21.11.2013 um 20:56
@geeky
geeky schrieb:Ach, du kannst also einfach so behaupten, der Rassegedanke sei bei Blavatsky lediglich eine "Randnotiz", obwohl er die Basis ihrer gesamten Anthropgenesis bildet? Denn DAS wirst du wohl kaum leugnen können - lass alles weg, was auf dem Rassegedanken aufbaut, und es bleibt nichts weiter übrig als ihr allgegenwärtiges Wissenschaftsbashing.
So lange du nicht das Gegenteil beweist ganz sicher sogar, denn es gilt immernoch die Unschuldsvemutung!
geeky schrieb:Nein. Dir wurde hier schon mehrfach erklärt, was Rassismus charakterisiert, und auch, daß diese Charakterisierung vollständig auf Mme. Blavatsky zutrifft.
Bisher wird der Rassismus an 2 Sätzen eines 2.300 seitigen Werkes festgemacht, die einen intelligenznterschied verschiedener Völker beinhalten, was damals eine normale wissenschaftliche Sichtweise war (von der ich mich distanziere). Und das wird von Dir aufgeblasen zu einer Ideologie des Rassismus der Theosophie.

Ich finde positives und negatives, 95% positive und schätzungsweise 5% negativ, d.h. ca. 115 Seiten von 2300 könnte man wahrscheinlich als bedenklich einstufen, wobei mir selbst das als viel zu hoch vorkommt.

Aber angenommen es wären 5%, wovon ich hier bisher 2 Sätze(!!) konkret gesehen habe, was sagt das über die Geheimlehre, bei der evidenten Beweislast zu gunsten der Theosphie, s. Theosophische Vereinungen und deren Ziele und die übrigen 95% der Geheimlehre, deren Quintessenz Barmehrzigkeit, Nächsteliebe und Selbstlosigkeit sind?

Die hier von Dir unterstellte "Ideologie des Rassismus" in der Geheimlehre ist ein Hirngespinst, denn dann sollte das Verhältnis doch wenigsten 50 zu 50 sein.

Und wo sind die Beweise für diese Anschuldiugungen, wo sind die 1150 Seiten menschenverachtende Ideologie?


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

21.11.2013 um 20:58
@Schleierbauer @kurvenkrieger @alle
Schleierbauer:
Er verteidigt das hier ständig mit der Aussage es sei eben der Zeitgeist gewesen. Distanzierung klingt irgendwie anders.
Ich distanizere mich von jeglichen menschnverachtenden Äußerungen, egal wo und von wem sie gemacht wurden/werden. ICh möchte nur das der Zeitgeist bspw. bez. der Wissenschaft in Bezug zu HBP berücksichtigt wird,


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

21.11.2013 um 20:59
@Theosoph
Na also. Hättest du das vorher mal so deutlich gesagt, wäre hier wohl ein großer Teil der Diskussion vermeidbar gewesen.
Also distanzierst du dich auch vom Menschenbild und vom Religionsbild der Madame?


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

21.11.2013 um 21:03
@Schleierbauer
nein, weil das theosophische Weltibld nicht menschenverchtend ist. Es gibt bestimmte Äußerungen von HPB in der Geheimlehre von denen ich mich distanizere, ganz klar, d.h. die Ausnahmen, ich sprach von 5%, die aber NICHT die Basis der thesophischen Lehre sind. Juden, Araber, deren Religionen, Austrlaier, Intelligenzqoutienten etc. sind vollkommen irrelevant für das theosophische Weltbild. thespohen betrchten lle Menschen als Brüder und schwestern i mGeiste, alle, gleich welcher religion und welcher Volkszugehörigkeit! Das ist theosophie.


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

21.11.2013 um 21:04
Theosoph schrieb:nein, weil das theosophische Weltibld nicht menschenverchtend ist.
Es wird ständig gegen alle Religionen gehetzt und gegen diejenigen, die ihnen angehören. Klingt nicht sehr menschenfreundlich.


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

21.11.2013 um 21:07
@Schleierbauer
Schleierbauer schrieb:Es wird STÄNDIG gegen ALLE Religionen gehetzt und gegen diejenigen, die ihnen angehören. Klingt nicht sehr menschenfreundlich.
Kannst Du Dene Aussagen bitte konkret belegen. andernfalls sind sie irrelevant. Ich halte das für eine hatlose Unterstellung. Sie stärkte eine jede Religion in ihrer Wahraftigkeit, das ist es was sie tat. Die Kriche ist nicht soi gut weggekommen, das mag sein, was aber nicht an de rtheosophie leigt.


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

21.11.2013 um 21:11
@Theosoph
Woran liegt es dann?
Die Juden sind nicht gut weggekommen.
Die Moslems sind nicht gut weggekommen.
Die Christen sind nicht gut weggekommen.

Klingt nicht wirklich nach "stärken in ihrer Wahrhaftigkeit".


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

21.11.2013 um 21:12
Aus dem Kapitel "Was die Juden wirklich sind":

Auf die „Meister“ und „Herren“ der europäischen Mächte, die Israeliten, passen gewisse Worte von Carlyle noch wunderbarer; für sie ist:
die Religion ein weisen kluges Gefühl, begründet auf bloßer Berechnung -
und so war sie von ihrem Anbeginn an. Nachdem sie sich damit belastet haben, fühlen sich die christlichen Nationen verpflichtet, sie zu verteidigen und dichterisch aufzufassen, auf Kosten aller anderen Religionen.
Aber nicht so war es bei den alten Nationen. Für sie bedeutete der gangförmige Eingang und der Sarkophag in der Königskammer Wiedergeburt - nicht Zeugung. Es war das erhabenste Symbol, ein Allerheiligstes in der That, in dem unsterbliche Hierophanten und „Söhne Gottes“ geschaffen wurden - niemals sterbliche Menschen und Söhne von Lust und Fleisch, wie jetzt in dem verborgenen Sinne des semitischen Kabbalisten. Der Grund für die Verschiedenheit in den Anschauungen der beiden Rassen ist leicht zu erklären.
Der ârische Hindû gehört zu den ältesten jetzt auf Erden vorhandenen Rassen; der semitische Hebräer zu den spätesten. Der erstere ist nahezu eine Million Jahre alt; der letztere ist eine kleine Unterrasse mit einem Alter von etwa 8000 Jahren und nicht mehr. Aber der Phallusdienst hat sich erst mit dem allmählichen Verluste der Schlüssel zu der inneren Bedeutung der religiösen Symbole verloren, und es gab eine Zeit, da die Israeliten ebenso reine Glauben hatten, wie sie die Ârier haben. Aber jetzt ist der Judaismus, der einzig auf Phallusdienst aufgebaut ist, eines der spätesten Glaubensbekenntnisse von Asien geworden, und theologisch eine Religion des Hasses und Übelwollens gegen jedermann und alles außer ihr selbst. Philo Judaeus zeigt, was der echte hebräische Glaube war. Die heiligen Schriften, sagt er, schreiben vor, was wir thun sollten, indem sie uns Haß gegen die Heiden und ihre Gesetze und Einrichtungen vorschreiben. Es ist wahr, sie haßten den Baal- oder Bacchusdienst öffentlich, aber ließen seine schlechtesten Züge im geheimen befolgen. Bei den talmudistischen Juden wurden die erhabenen Symbole der Natur am meisten profaniert. Bei ihnen wurde, wie jetzt durch die Entdeckung des Schlüssels zur richtigen Lösung der Bibel gezeigt ist, die Geometrie, die fünfte göttliche Wissenschaft - „fünfte“ in der Reihe der sieben Schlüssel zu der universalen esoterischen Sprache und Symbologie - entweiht, und von ihnen zur Verhüllung der höchst irdischen und grob geschlechtlichen Mysterien verwendet, worin Gottheit sowohl, als auch Religion erniedrigt wurden.

(kursivsetzung aus dem Original übernommen)

Wen wunderts, daß sie auf

@Theosoph

Was bleibt von diesem Absatz übrig, wenn du den Rassegedanken vollständig entfernst?
Theosoph schrieb:Aber angenommen es wären 5%, wovon ich hier bisher 2 Sätze(!!) konkret gesehen habe, was sagt das über die Geheimlehre, bei der evidenten Beweislast zu gunsten der Theosphie, s. Theosophische Vereinungen und deren Ziele und die übrigen 95% der Geheimlehre, deren Quintessenz Barmehrzigkeit, Nächsteliebe und Selbstlosigkeit sind?
Was erzählst du hier immer von 95%? Du hast bisher EINEN Satz gebracht, in dem Barmherzigkeit eingefordert wird, und der stammt noch nicht mal aus der "Geheimlehre"!


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

21.11.2013 um 21:16
@Schleierbauer
Bewiesen hast du mit der Aussage nichts!


melden
Anzeige

Theosophie nach Madame Blavatsky

21.11.2013 um 21:18
@geeky

Ja und was nun konkret mit dem Zitat? Bitte..
geeky schrieb:Was erzählst du hier immer von 95%? Du hast bisher EINEN Satz gebracht, in dem Barmherzigkeit eingefordert wird, und der stammt noch nicht mal aus der "Geheimlehre"!
Ich muss nichts beweisen, schon wieder vergessen geeky?


melden
294 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden