weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was geschieht mit den Göttern?

41 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Götter, Schöpfung, Scheitern
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was geschieht mit den Göttern?

27.11.2013 um 01:26
najah, irgend wo hat jemand geschrieben Götter seien allmächtig @Neverno und da sie ja, aus ner bestimmten Sichtweise gesehen uns erschaffen haben um uns leiden zu sehen, haben sie ihr Ziel ja erreicht wenn wir kaputt sind, dann muss halt nen neues Spielzeug her, wenn sie uns gebastelt haben könn se gleiches nochmal mit nem Finger schnipsen..


melden
Anzeige

Was geschieht mit den Göttern?

27.11.2013 um 01:29
@tic

Du hast aber die Macht zu entscheiden was für Dich dienlich oder nicht dienlich ist. ;)


melden

Was geschieht mit den Göttern?

29.11.2013 um 05:02
Vielleicht sind die Götter ja auch noch klein und müssen erstmal lernen allmächtig & allwissend zu sein?
Die Menschheit entwickelt sich fraktalisch schnell...
Da kommt manchmal nichtmal der Großteil der Menschheit hinterher. :)
Vielleicht lernen die Götter ihr eigentliches Wirken auch erst durch "unser" Feedback?
Und wir durch den Zusammenhalt untereinander - den wir seit Tausenden von Jahren noch nicht so ganz zu begreifen scheinen...


melden

Was geschieht mit den Göttern?

10.12.2013 um 08:01
Hätten Götter uns als eine Art Spielzeug erschaffen, kann ich mir nicht vorstellen wie man an einem tausende Jahre Spaß haben kann.

Es sollte für einen Gott auch nicht so schwer sein weitere Planeten wie unsere Erde zu erschaffen. Der Umstand dass wir bisher noch keinen wirklich erdähnlichen Planeten entdeckt haben lässt daraus schließen, dass es sich bei Göttern um sehr reisewütige Wesen handeln muss. Es sei denn Götter befinden sich wie in einem Quantenmechanischem Vorgang an mehreren Orten gleichzeitig. Andernfalls würde das erklären warum es nach dem Aussterben der Dinosaurier 65.000.000 Jahre bis zu unserer "plötzlichen" Entstehung gedauert hat.

Vielleicht müssen angehende Götter eine Art Bewerbungsgespräch durchlaufen in dem Sie einen Planeten erschaffen. Unserem Gott wurde leider durch einen Kometen ein Strich durch die Rechnung gemacht und deshalb wurde Er von hier abgezogen. Würde erklären warum Er sich schon seit ein paar Jahren nicht mehr blicken ließ.

Ich glaube jedenfalls, dass wenn es Götter gibt, Sie nicht Fehlerlos sind. Vielleicht Sie selbst schon, aber Ihre Berechnungen nicht.


melden
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was geschieht mit den Göttern?

10.12.2013 um 12:25
Götter können alles Mögliche sein. Menschen, Naturgewalten, Aliens, interstellare Overlords.
Unter den Menschen gibt es so viel (unnützen) Streit darüber, was Götter sind.
Ich persönlich mag ja die "schlichte" Definition (Blasphemie! :D ) des Wortes "Gott" als Schöpfer, so wie es auch hier im Thread (von manchen) verstanden wird. Somit kann es selbst beim Schöpfungsakt ansich schon mehrere Götter gegeben haben, oder wir könnten zwischen dem großen Schöpfer des Universums und einem Schöpfer des Lebens bzw. der Menschheit unterscheiden.
Der Einfachheit halber sei mal davon ausgegangen, dass es sich bei alledem um ein und die selbe Wesensform handelte. Dadurch müsste aber auch vorausgesetzt werden, dass diese sich auf jeder Ebene und Dimension des Universums (und evtl. darüber hinaus) bewegen kann.
Da wir hier durchweg von hypothetischen Vorstellungen reden, sind der Vorstellungskraft keine Grenzen gesetzt. Jedenfalls nicht mehr. Nicht überall leider.
Die Idee des Altersruhesitzes ist nett, aber vermutlich albern.
Die Idee des Resets ist naheliegend und entspricht durchaus Ansätzen hiesiger Denkschulen.
Die Idee des Scheiterns der Schöpfung jedoch erscheint mir abwegig, denn Scheitern ist ein kompliziertes, höchst subjektives, menschliches Konzept. Aus einer Sicht haben wir gesiegt, aus anderer Sicht versagt. Dazu bedürfte es eines Schöpfungs-Auftrages mit einem Ziel. Doch der Weg ist ja bereits das Ziel, von daher kann man nur scheitern, indem man kollektiv stehenbliebe, was aber der Natur im höchsten Maße widerstrebt. Dem Menschen könnte man das vielleicht hier und da nachsagen, doch darf man in seinem Unmut über die Welt (der Menschen) niemals vergessen, dass es neben all den dumpfbackigen Kanallien auch vorwiegend nette Menschen gibt, die selbst unter widrigsten Umständen gut und herzlich zueinander sind. Selbst wenn sie ungebildet sind.

Ich denke, dass die Bildung eine der wichtigsten Aspekte in der Betrachtung christlicher Glaubensfragen ist. So entpuppt sich die Vertreibung aus dem Paradis nicht als Strafe, sondern als Lohn einer Bewährungsprobe. Wir hinterfragten und erweiterten unser Spektrum durch das mutige Übertreten eines Verbots. Allein das mit den Flammenschwertern ... ;) Auch ist es interessant, dass der Oberbösewicht und Alleinschuldige, Satan, der Verführer, die Schlange, hie und da als Luzifer gehandelt, als Anstifter zu diesem Verbotsübertritt gilt und somit als indirekter Lehrer der Menschheit, zwischen Gut und Böse unterscheiden zu können.
Ich glaub aber nicht so richtig daran, denn ich trau das Unterscheiden zwischen Mord aus Hass und Mord aus Notwendigkeit durchaus auch Tieren zu. Ausserdem ist das teilweise einfach eine Frage der Bewegung und Ernährung, ob man ein jähzorniger Arsch wird oder ein genügsamer Friedlieb.

Zurück zur Fragestellung: "geschieht" impleziert, nicht (mehr) Herr der Lage zu sein. Selbiges entspricht aber der (zumindest meiner) Definition von "Gott". Zudem darf angenommen werden, dass jene Naturgewalt, Intelligenz, Künstler einem Paradox zugrundeliegt, welches uns, wie etwa die Unendlichkeit, nur bedingt verständlich bleibt. Beispielsweise erübrigt sich die Frage, misst man "Gott" zu, auch ausserhalb unserer Zeit zu existieren. Egal wie wir Ihn anfassen, es wird vermessen sein.


melden
blue_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was geschieht mit den Göttern?

11.12.2013 um 16:37
Den Gedanken mit dem Spielzeug hatte ich auch schon. Andererseits traue ich einem Gott einfach so viel Kleingeistigkeit nicht zu, sich an einem solchen Spielzeug Jahrtausende lang zu erfreuen, indem er es quält, und sich an seinem Leiden ergötzt. So was traue ich nur Menschen zu, und selbst denen würde es auf Dauer langweilig werden.

Wenn man immer nur gewinnt, weil man überlegen ist und keine Gegner findet, ist das Spiel doof.

Also liebe Götter, reißt euch mal am Riemen, ihr Einfaltspinsel.

Falls Götter scheitern können, und falls dann etwas mit ihnen passieren könnte, sie also Konsequenzen für ihr Tun fürchten müssten, wären sie nicht solche Arschlöcher.
Allerdings hätten sie dann Chefs, sogenannte Übergötter, und vielleicht würden sie dann selbst zum Spielzeug mutieren.
Macht und Arschlochigkeit wachsen proportional zueinander. ^^


melden

Was geschieht mit den Göttern?

12.12.2013 um 11:32
@blue_
allerdings sind Jahrtausende im vergleich zur Ewigkeit nicht viel wert.

Möglicherweise sind wir auch nur ein "Test" für eine Welt voll Supermenschen die in Friede miteinander leben.

Oder dieser Gott ist noch ein Kind das von seinen Papi eine Packung "Urschleim" geschenkt bekommen hat und damit jetzt spielt.


melden
blue_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was geschieht mit den Göttern?

12.12.2013 um 12:35
Neverno schrieb:Möglicherweise sind wir auch nur ein "Test" für eine Welt voll Supermenschen die in Friede miteinander leben.

Oder dieser Gott ist noch ein Kind das von seinen Papi eine Packung "Urschleim" geschenkt bekommen hat und damit jetzt spielt.
Das könnte von mir sein. Damit sprichst du mir aus der Seele.

Wenn Götter Kinder sein können, also dazu lernen können und an Kraft und Macht gewinnen können, stellt sich mir die Frage, ob sie allmächtig geboren werden, und was die Steigerung von allmächtig ist.

Oder werden sie am Ende gar nicht geboren, sondern doch erfunden?


melden

Was geschieht mit den Göttern?

12.12.2013 um 13:12
Allmächtig ist ein Paradoxon.

Wenn Gott allmächtig wäre könnte er einen Stein erschaffen den nichtmal er heben könnte und damit wär er ncihtmehr allmächtig.

ob sie erfunden oder real sind werden wir wohl erst im ,soweit es das gibt, nächsten Leben erfahren.


melden
pokpok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was geschieht mit den Göttern?

12.12.2013 um 13:14
Neverno schrieb:Was würde mit ihnen geschehen wenn ihre Schöpfung scheitert?
Lol,sie ist schon längst gescheitert. Und,nichts passiert!


melden

Was geschieht mit den Göttern?

12.12.2013 um 13:17
@pokpok
ich meinte auch eher Scheintern im sonne von Aussterben sämtlicher Lebewesen.


melden
pokpok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was geschieht mit den Göttern?

12.12.2013 um 13:20
Neverno schrieb:ich meinte auch eher Scheintern im sonne von Aussterben sämtlicher Lebewesen.
Dann wäre der Planet nur noch ein nackter Gesteinsbrocken denke ich mal. Und wo nichts mehr ist,kann auch kein neues Leben entstehen.


melden

Was geschieht mit den Göttern?

12.12.2013 um 13:22
@pokpok
und da beginnt meine Frage


melden
pokpok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was geschieht mit den Göttern?

12.12.2013 um 13:27
Neverno schrieb:und da beginnt meine Frage
Na ist doch ganz einfach. Kein Leben,somit keine die an Götter glauben = keine Götter.
Oder glaubst du dass sie eine Form haben?


melden
pokpok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was geschieht mit den Göttern?

12.12.2013 um 13:39
Wären sie Götter wäre die Schöpfung nicht gescheitert. Sie hätten schlichtweg versagt.
Also doch nur Fabelwesen. ;)


melden
blue_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was geschieht mit den Göttern?

12.12.2013 um 18:10
Neverno schrieb:Wenn Gott allmächtig wäre könnte er einen Stein erschaffen den nichtmal er heben könnte und damit wär er ncihtmehr allmächtig.
Ohman, diese ewige Leier mit dem Stein. Ich kann's nicht mehr sehen. Wie oft muss der Satz noch den Beitragszähler quälen?

Gott wäre schön blöd, würde er mit seiner Macht so eine Dummheit anstellen, und sich damit selbst entmachten. Das wäre ja genauso, wie bei der Bildzeitung anrufen, um die Veröffentlichung einer pikanten Wahrheit zu verhindern. Wenn Götter so dämlich sind, gehören sie blocked_forever.


melden
EL
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was geschieht mit den Göttern?

18.12.2013 um 10:56
Eigendlich ist dieses hier eine sehr ""Bescheidene""" Diskussion

also wenn schon manche Denken wir sind Götter -
Das Kleinste Missverständnis - Als Seele - sind wir Teil von Gott
die Seele hat Unterschiedliche Bezeichnungen Geistiges Inneres ; das innen zum Aussen ,... alle möglichen Sprachlichen oder Wissenschaftlichen Begriffe ;
Unser Sichtbarer Körper ist der Mantel der Seele.

Götter - da gibt es die Verschiedenen Bezeichnungen in allen Kulturen
es gibt auch Hinweise auf den Alten Phylosophen Plato und die Alte Alexandia Biblothek
was und wer Gott ist
er ist die Nummer 1 , oder Eins , oder One , oder Der Erste , oder das Bewusstsein des Universums .............

Sollte jemand von Ihm bestimmt sein seinen Willen auf diesen Planeten zu Bringen
dann waren das solche Leute wie Propheten oder Moses oder Jesus
Die Geschichtsbücher sind so alt und mehrfach übersetzt - da können auch dann mit der Zeit fehler dazukommen ... das ist die Seite und möglichkeiten des Menschlichen Verständnisses.

Was kommt nach dem "Ersten"
Henades
davon gibt es mehrere

was nach dem oder den "Zweiten"
die Dritte Linie der Trias
auch diese haben einen Bestimmten Anteil oder Grösse und Menge an Macht - im vergleich zu den Normalmenschen ...
das Zeigt sich dann in Engeln bis Magiern und Hexen bis zu Teufelchen

Was machen die Normalmenschen ?
Leider sind es nur noch wenige die wirklich an den Vater glauben ...
Sein Werkzeug ist der Zufall ...
Seine Verbindung zu jeden Menschen - Die Intuition - (USW:)

Was geschieht mit den Göttern ?
es gibt nur den Einen
die Anderen von Ihm gesandten Vertreter - stecken für eine Gewisse Zeit in manchen Menschen (wie Jesus) und die Mitmenschen wollen es nicht erkennen
-
-
Die Moderne Gesellschaft versteht nicht dass Sie am Ende der Zeit angekommen ist .....

L. G.


melden

Was geschieht mit den Göttern?

23.12.2013 um 00:08
blue_ schrieb:
Ohman, diese ewige Leier mit dem Stein. Ich kann's nicht mehr sehen. Wie oft muss der Satz noch den Beitragszähler quälen?

Gott wäre schön blöd, würde er mit seiner Macht so eine Dummheit anstellen, und sich damit selbst entmachten. Das wäre ja genauso, wie bei der Bildzeitung anrufen, um die Veröffentlichung einer pikanten Wahrheit zu verhindern. Wenn Götter so dämlich sind, gehören sie blocked_forever.
...wenn man's aber 'mal so sieht, dass es viele Götter gibt oder gab, kann's ja auch sein, dass die Götter diese nichthochhebbaren Steine erschaffen können, um sich darauf unerreichbar und unverrückbar zu erhöhen oder andere Götter damit zu bewerfen oder darunter zu begraben, abzuschotten, wie mit hohen, unüberwindbaren Mauern. :D

Wo leben eigentlich die Götter?
Hauptsächlich zwischen Himmel & Erdreich?
Oder nur in unseren Köpfen, prozentual individuell an- und abwesend,
von bestimmten Medien oder Vertretern der niedergeschriebenen Lehren zurechtgelegt, vorgetragen, angenommen?
Woher weiß man, ob die Götter genauso sind, wie sie interpretiert & dargestellt werden?
Sind Götter eigentlich für die Menschen auf irgendeine seltsame Art & Weise 'da', jenachdem auf welche Art und Weise die Menschen an sie glauben, über sie nachdenken und sich nach ihnen richten?


melden
blue_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was geschieht mit den Göttern?

23.12.2013 um 02:20
Interalia schrieb:andere Götter damit zu bewerfen
Mit nicht hebbaren Steinen? Ja, das müssen Götter sein.
Interalia schrieb:Sind Götter eigentlich für die Menschen auf irgendeine seltsame Art & Weise 'da',
Klar. Sonst gäbe es diesen Glaubensirrsinn nicht. Er existiert in den Köpfen der Menschen, die ihn sich so zurecht biegen, wie sie ihn brauchen, und daran glauben sie mit aller Kraft.
Der Glaube versetzt Berge.


melden
Anzeige

Was geschieht mit den Göttern?

23.12.2013 um 16:14
@Neverno

Zunächst ist das Wichtigste deine Vorstellung von einer Gottheit! Die Gottheit in diesem Teil der Erde, in dem unsere Kultur liegt ist von einer Instanz geprägt, die über alles wacht, unbestechlich ist und dieses ganze System geschaffen hat.
Es gibt verschiedene Deutungen, insbesondere Nahetod-Erfahrungen, aus denen resultiert dass es bei diesem Gott um eine Person handelt, direkte Belege gibt es aber nicht!

In meinen Augen beantwortet sich die Frage damit, dass es sich bei diesem Gott, den alle Welt anbetet um die reine Natur geht.
Die Physik hat ihren Lauf genommen, sich mit sämtlichen Aspekten der Chemie und Biologie vermischt und somit ist alles entstanden.
Die Menschen glauben nur an eine Gottheit, um entweder ihren Einfluss in das Weltgeschehen zu steigern oder weil sie ihre Dankbarkeit personifizieren oder ihnen die Vorstellungskraft dafür fehlt, dass die Natur ein im Prinzip bewusstseinsfreier Zustand ist, der sich sämtlichen Gesetzen der Physik, Biologie und Chemie bedient.

Selbst wenn es einen Gott gäbe oder auch mehrere bleibt die Definierung Dir überlassen, denn was mit einer vollkommenen Personifizierung passiert, die nur in den Köpfen der Menschen existiert, kann nur in den Köpfen der Menschen seinen Lauf nehmen.
Du wirst etwas anderes unter dem Begriff " Gott " verstehen, als irgendwer anders und somit kann sich das Schicksal deines Charaktärs auch nur in deinem Kopf fortbewegen.


melden
289 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Hier und Jetzt80 Beiträge
Anzeigen ausblenden