Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Was war zuerst da, Werte oder Religion?

124 Beiträge, Schlüsselwörter: Religion, Werte, Was War Zuerst Da.

Was war zuerst da, Werte oder Religion?

31.07.2014 um 16:06
Ich habe gerade darüber nachgedacht, ob Religionen möglicherweise Rechtferftiguns- bzw. Begründungsversuche für dem Menschen innewohnende Werte sind (woher diese nun kommen, Schöpfungs- oder Evolutionsbedingt, später oder schon immer da, ist hierfür nicht relevant).

Dafür ist es aber notwendig zu Wissen, ob Werte vor oder nach der Religion vorhanden waren.
Ich persönlich habe nie an Gott oder ein höheres Wesen geglaubt, bevor ich Werten gefolgt bin.
Ich hatte versucht Gerecht zu sein und nach höherem, für mich selbst und meine Mitmenschen, zu streben, weil es sich richtig angefühlt hatte.
Als ich dann einmal nach dem warum fragte, erkannte ich, dass ich das ganze nur aufgrund eines Gefühls tat, dessen Ursache ich mir ohne Hintergedanken dann zu erklären begann. (höheres Bewusstsein, welches in uns Menschen lebt oder uns geschaffen hat, daher ist mein Verhalten richtig und anderes).
Da ich aber sehr skeptisch bin, habe ich diese Theorien schnell wieder verworfen und seitdem erfüllt mich ein tiefes Gefühl der Sinnlosigkeit, welches etwas in mir am liebsten mit einer Theorie füllen würde.


melden
Anzeige

Was war zuerst da, Werte oder Religion?

31.07.2014 um 16:07
ich bin der Meinung das die Menschen von ziemlich anfang an einen Glauben, und damit eine religion hatten. Also, ich bin für die Religion, direkt am 9. Tag ;)


melden
RoseHunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was war zuerst da, Werte oder Religion?

31.07.2014 um 16:30
Ist die Frage, was ein Wert für dich ist.
Man könnte ihn als die subjektive Seite der Norm betrachten.
Wert kann ja etwas immer nur für ein Subjekt haben.

Gewisse Empfindungen für Fairness findet man schon bei Schimpansen.
Aber die explizite Formulierung von Normen in Form von Geboten und Verboten liegt später vor.
Wenn man sich unter Religion nicht nur Christentum oder Monotheimus vorstellt, kann es gut sein, dass Moral immer schon in einen religiösen Kontext eingebunden war, vor allem, wenn man erklären musste, warum man sich denn an diese oder jene Regel halten sollte.


melden

Was war zuerst da, Werte oder Religion?

31.07.2014 um 16:45
Definitiv vor der Religion bzw. kamen die verschiedenen Religionen erst durch das gesellschaftliche Zusammenleben zustande. Gewisse Werte sind uns angeboren bzw. entstehen eben durch die, dem Menschen gegebenen Instinkte. Empathie spielt dabei sicherlich eine Rolle.

Ich persönlich sehe die Religionen nicht als Rechtfertigungs- oder Begründungsversuche unsere Werte.
Viel mehr als ein Konstrukt, dass erschaffen wurde um "Ordnung" und "Macht" durch eben gewissen Gesetzte (Gebote etc.), ausüben zu können & die Menschen somit zu kontrollieren bzw. zu manipulieren.


melden
RoseHunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was war zuerst da, Werte oder Religion?

31.07.2014 um 16:50
@41026061_

Das setzt ja den sozialen Status voraus, der erst noch zu erringen wäre.


melden

Was war zuerst da, Werte oder Religion?

31.07.2014 um 17:12
die frage woher kommen wir, wohin gehen wir, war schon sehr früh vorhanden und somit entstand ein glaube an höhere wesenheiten, die alles lenken. auch der glaube an einer dies und jenseitigen welt war früh vorhanden.

aber werte wie, mitglieder der gruppe unterstützen wenn verletzungen vorhanden waren oder wenn die kräfte schwinden, war noch früher vorhanden. es war ganz einfach lebensnotwendig zu helfen und zu teilen denn nur so konnte die gruppe überleben.


melden

Was war zuerst da, Werte oder Religion?

31.07.2014 um 19:23
Ich stimme weitgehend @dasewige zu. Die Menschen haben früh erkannt, dass ein friedliches Zusammenleben nur mit bestimmten Werten, Regeln, Grundsätzen, Gesetzen, wie auch immer man es nennen will, funktionieren kann.

Warum sie sich Götter dazu erfunden haben, kann ich mir nur so erklären: vielleicht, um Unerklärliches erklärbar zu machen, vielleicht, um mit schwierigen Situationen leichter fertig werden zu können.
Vielleicht aus einem Anlehnungsbedürfnis heraus, vielleicht auch, um einen Schuldigen zu haben für alles Mögliche und Unmögliche.

Ich bin sicher, die Wertvorstellungen waren vor dem unsäglichen Religionswahnsinn da.


melden

Was war zuerst da, Werte oder Religion?

31.07.2014 um 20:09
Komisch.
Ich denke die Werte waren vor der Religion da. Kann mir sehr gut vorstellen, dass selbst die Neandertaler eigene Regeln und eine Art von Moral für sich hatten.

Und sowas wie Religion zu erfinden, braucht es eben schon etwas Intelligenz. Oder reicht der Glaube an eine bloße Gottheit (Sonne z.B.) schon, um es als Religion zu deklarieren?


melden

Was war zuerst da, Werte oder Religion?

31.07.2014 um 20:21
Nun durch unerklärliche Dinge die in der Natur vorkommen kann sich eine Religion gründen. Das unerklärliche wird versucht begreifbar zu machen. Mit zunehmendem Wissen tritt Religion sicher in den Hintergrund. Die Wissenschaft hat in vielen Bereichen die Religion verdängt, sodass bei vielen der Glaube heute keine Wahrheit mehr darstellt wie noch einige Jahrhunderte zuvor.

Als Christ habe ich ein gutes Gefühl wenn ich mich vorallem in schlechten Zeiten an meinen Gott wende, durch ein Gebet. Auch die Beichte, die schon sehr lange zurück liegt :-), erschaffte mir durchaus kurzfristig Seelenfrieden.

Wenn ich mal wieder langeweile habe und viel Zeit habe, denke ich oft darüber nach, das Menschen schon immer den Drang hatten sich zu entwickeln, zu forschen. Der nächste Große Schritt ist sicher die Begehung des Weltraums, auf der SUche nach dem ultimativem Schöpfer. Es gibt viele Dinge die erklärbar sind, viele aber einfach nicht bergreifbar für zumindest mein Gehirn. Ich glaube das genau darin die Suche nach etwas übermächtigen steckt und spirituelle Gedanken fördert.


melden
RoseHunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was war zuerst da, Werte oder Religion?

31.07.2014 um 21:04
@Alkalisk
Alkalisk schrieb:Nun durch unerklärliche Dinge die in der Natur vorkommen kann sich eine Religion gründen.
Und durch die mitunter kuriosen Erlebnisse der eigenen Innenwelt, vermute ich mal.


melden

Was war zuerst da, Werte oder Religion?

01.08.2014 um 08:45
@Nito
Nito schrieb:Da ich aber sehr skeptisch bin
Ich denke daß jeder der gewisse Skepsis gegenüber den werten mitbringt hat den Sin der werte nicht verstanden und sehr wahrscheinlich nicht wirklich begriffen was Jesus Christus
gesagt hat als er gefragt wurde welches Gebot das wichtigste ist, er sagte:

" Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben mit ganzem Herzen, mit ganzer Seele und mit all deinen Gedanken. Das ist das wichtigste und erste Gebot."

Also was meist du @Nito , was sind die Werte ohne dieses Gebot wert ?


melden

Was war zuerst da, Werte oder Religion?

01.08.2014 um 10:58
@Threadkiller2 schrieb:
" Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben mit ganzem Herzen, mit ganzer Seele und mit all deinen Gedanken. Das ist das wichtigste und erste Gebot."

Also was meist du @Nito , was sind die Werte ohne dieses Gebot wert ?
An den Werten ändert sich doch dann nichts.

Man könnte das Wort "Gott" auch durch "Weihnachtsmann" ersetzen und die Werte hätten immer noch ihre Bedeutung.


melden
keenan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was war zuerst da, Werte oder Religion?

01.08.2014 um 11:53
@Nito


Werte bestehen aus Zahlen. Etwas, das Wert ist wiegt man. Es ist mehr Wert, weniger Wert. In dem Menschen wohnen nur dann Werte, wenn er nicht wirklich besteht. Würde er nämlich wirklich bestehen, bräuchte er keine Werte um zu bestehen, denn da würde er die Wirklichkeit,statt eine oder mehrere Werte, sprechen lassen.

Es ist somit nicht erstrebenswert gut zu sein. Es ist nicht erstrebenswert schlecht zu sein. Es ist nicht erstrebenswert Menschliche Werte zu leben, denn aus dem Wert, entsteht die Bewertung. Und die Bewertung kennt gutes und schlechtes. Gut und schlecht kann der Mensch nicht sein. Der Mensch kann nur dem Guten und Schlechten entsprechen.

Werte und Religionen gehen somit einher. Sie sind gleichzeitig, am gleichen Ort, zur selben Zeit. Was natürlich zu einem noch größeren durcheinander führt, als man eigentlich will.

Wertvoll ist nur der Gedanke der sich schätzt. Und Gedanken die sich schätzen, überschätzen oder unterschätzen sich.


melden

Was war zuerst da, Werte oder Religion?

01.08.2014 um 13:11
@Nito
Nito schrieb:seitdem erfüllt mich ein tiefes Gefühl der Sinnlosigkeit, welches etwas in mir am liebsten mit einer Theorie füllen würde.
am besten du strebst nach der Erkenntnis der Tatsachen.


melden

Was war zuerst da, Werte oder Religion?

01.08.2014 um 13:53
@keenan
keenan schrieb:Werte bestehen aus Zahlen.
Physikalische und Mathematische Werte bestehen aus Zahlen.
"Werte" im Sinne des Threads bezeichnet aber nicht Größen- oder Mengenangaben, sondern den psychologisch-soziologischen Begriff der "Wertvorstellung", die sich auf Eigenschaften, Ideen und Idealen einer Gesellschaft beziehen und die, obwohl gleich klingend, mit dem physikalisch-mathematischen Begriff "Wert" nicht gleichgesetzt werden können.


melden

Was war zuerst da, Werte oder Religion?

01.08.2014 um 13:57
Die Werte kommen erst, wenn die Religion in ihre Schranken verwiesen wird. Bestes Beispiel dafür ist die Aufklärung und die Renaissance in Europa.


melden
keenan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was war zuerst da, Werte oder Religion?

01.08.2014 um 14:56
@CarlSagan
CarlSagan schrieb:Physikalische und Mathematische Werte bestehen aus Zahlen.
"Werte" im Sinne des Threads bezeichnet aber nicht Größen- oder Mengenangaben, sondern den psychologisch-soziologischen Begriff der "Wertvorstellung", die sich auf Eigenschaften, Ideen und Idealen einer Gesellschaft beziehen und die, obwohl gleich klingend, mit dem physikalisch-mathematischen Begriff "Wert" nicht gleichgesetzt werden können.
Ideale einer Gesellschaft, Ideen und Eigenschaften bestehen aus Gedanken die sich summiert haben.

Welchen Wert hat die Liebe an sich? Ohne jegliches zuführen von weiteren Gedanken?

Liebe.

Welchen Wert hat die Eigenschaft, zu zeichnen. Ohne das jedigliche zuführen von weiteren Gedanken?

Zeichnen.

:)


melden

Was war zuerst da, Werte oder Religion?

01.08.2014 um 15:15
@keenan
Du scheinst mit sehr persönlichen Begriffsdefinitionen zu arbeiten, die keine Allgemeingültigkeit aufweisen und daher keine Grundlage für eine Diskussion oder ein Gespräch bieten.

Dann viel Spaß noch. :)


melden
keenan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was war zuerst da, Werte oder Religion?

01.08.2014 um 15:18
@CarlSagan


Jemand der Zeichnen kann, hat eine herausragende Eigenschaft. Diese Eigenschaft kann gar nicht ohne Gedanken, die sich nicht summieren bestehen. Es ist also nicht meine Persönliche Meinung, das Werte dafür da sind, um gezählt zu werden. Wären sie nicht dafür da, dann gebe es keine herausragende Menschen. Besondere Werte stechen hervor. 5 € stechen nicht so viel vor wie 10000000€

:)


melden
Anzeige

Was war zuerst da, Werte oder Religion?

01.08.2014 um 17:49
@Lepus
Lepus schrieb:An den Werten ändert sich doch dann nichts.

Man könnte das Wort "Gott" auch durch "Weihnachtsmann" ersetzen und die Werte hätten immer noch ihre Bedeutung.
Es glit hier den Sin zu erfassen wer hinter der werten steht und wer sie schuff und nicht unterschiede von irgend einem Schuh der angeblich von einer Heiligerkuh stammt.


melden
384 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Nietzsche + Nihilismus139 Beiträge