Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Ist Selbstmord verwerflich?

107 Beiträge, Schlüsselwörter: Tod, Philosophie, Selbstmord
petronius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Selbstmord verwerflich?

23.04.2015 um 01:17
Für den Tod kann man viele Worte finden,keines davon verleiht dem Lebenden eine
Deutungshoheit über die Moralität des Toten in seiner Endzeit.


melden
Anzeige
petronius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Selbstmord verwerflich?

23.04.2015 um 01:18
Für den Tod kann man viele Worte finden,keines davon verleiht dem Lebenden eine
Deutungshoheit über die Moralität des Toten in seiner Endzeit.


melden

Ist Selbstmord verwerflich?

23.04.2015 um 22:44
Warum sollte Selbstmord verwerflich sein?
Wer nicht mehr will, will nicht mehr. Man kann niemanden zwingen Teil des Lebens zu bleiben, wenn für den jenigen wirklich nichts mehr da ist, was ihn daran mit nem gutem Gefühl bindet - am Leben.

Verwerflich wäre es wenn diese Menschen, andere unschuldige mit reinziehen.


Ansonsten finde ich das jeder dann still aus dem Leben gehen sollte wann immer es ihm danach ist. Still, leise, mit Würde und ohne Vorankündigung - alles andere wäre wieder nur Psychoterror für Außenstehende. Wenn das im Vordergrund steht, sollte man zum Arzt gehen und sich behandeln lassen.
Will man aber sterben ohne andere damit zu belasten, dann geht das durchaus!

Manch einem fällt dieser Schritt leichter als den des Lebens weiterzugehen.
Was will man dem vorwerfen? "Du hättest stärker sein müssen? Mehr scheisse schlucken? Alles wäre besser geworden bla bla?"
Steht keinem zu einem anderen diese Vorschriften und Vorhaltungen zu machen.


melden
Chiharu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Selbstmord verwerflich?

24.04.2015 um 06:46
Ich kann immer nur staunen, mit welcher Selbstverständlichkeit hier fast alle die Rechnung ohne Gott machen - der ihnen schließlich das Leben gegeben hat! Selbstmord ist eine sehr schwere Sünde und hat entsprechende Folgen im Jenseits.


melden

Ist Selbstmord verwerflich?

24.04.2015 um 14:37
@Chiharu
Hallo Chiharu, was soll es im Jenseits für Konsequenzen für Suizidanten haben?
Ich kann mir da nix drunter vorstellen.


melden

Ist Selbstmord verwerflich?

24.04.2015 um 15:28
Ich persönlich würde nie Selbstmord wählen, weil ich denke dass es immer einen Ausweg gibt, aber meine Meinung ist: Man durfte schon nicht entscheiden ob man geboren wird, also muss man schon entscheiden dürfen wann man aus dieses Leben geht. Aber was ich verwerflich finde ist es wenn man die Öffentlichkeit daran teil haben lässt z.B vor dem Zug springen, und so riskiert dass einige Menschen ernste psychische Probleme bekommen.

@Chiharu

Ist es nicht eigentlich Sünde von Gott zuzulassen dass Menschen z.B. Krebs bekommen und elendig daran sterben? Der allmächtige Gott, den es eigentlich Scheißegal ist ob wir unter Qualen sterben, soll es nicht egal sein dass wir Selbstmord begehen?


melden

Ist Selbstmord verwerflich?

24.04.2015 um 23:50
@Chiharu
Chiharu schrieb:Ich kann immer nur staunen, mit welcher Selbstverständlichkeit hier fast alle die Rechnung ohne Gott machen - der ihnen schließlich das Leben gegeben hat! Selbstmord ist eine sehr schwere Sünde und hat entsprechende Folgen im Jenseits.
Ich empfinde Deinen Post mehr als lächerlich!
Ich könnte jetzt noch ganz weit ausholen und das "warum" und "wieso" erklären. Hab ich aber keine Lust zu.
Vielleicht denkst Du einfach mal selber über Deine Aussage nach!


melden
Chiharu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Selbstmord verwerflich?

25.04.2015 um 01:39
Nein, durch Krankheiten haben wir Gelegenheit, schon hier auf Erden für begangene Sünden zu büßen. Was sonst im Fegefeuer geschehen müsste, was viel schmerzhafter ist.
Und gerade für Selbstmörder muss das Fegefeuer wohl äußerst lang und schmerzvoll sein!
Unser Leben ist uns ja nur von Gott geliehen, eigentlich gehört es Gott. Nur Ihm steht es also zu, über den Todeszeitpunkt zu entscheiden!


melden
Chiharu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Selbstmord verwerflich?

25.04.2015 um 02:43
Es scheint auch, dass ein Gutteil der Spukerscheinungen auf unerlöste Seelen von Selbstmördern zurückgeht.


melden

Ist Selbstmord verwerflich?

25.04.2015 um 21:37
@Chiharu
Mein Leben wurde mir nicht von einem lieben Gott geschenkt sondern von meinen Eltern!!

Mit irgendwelchen Drohungen bezüglich Folgen im Jenseits, hat die Kirche schon im Mittelalter gearbeitet um sich seine unbedarften Schäfchen gefügig zu machen. Der Mumpitz den du hier schreibst klingt mir sehr nach dem geistigen Dünnpfiff einer Sekte.


melden

Ist Selbstmord verwerflich?

25.04.2015 um 21:37
@Chiharu
Das heißt im Umkehrschluß: jeder Kranke hat "gesündigt"?
Das erkläre mal einem 4-jährigen Mädchen, was an Leukämie erkrankt ist und noch eine Lebenserwartung von
max. 8 Monaten hat.
Das kann nicht wirklich Dein Ernst sein!

Ist Sterbehilfe für Dich dann Beihilfe zum Selbstmord? Wahrscheinlich, oder?


melden

Ist Selbstmord verwerflich?

25.04.2015 um 21:38
@trustno1
trustno1 schrieb:Mit irgendwelchen Drohungen bezüglich Folgen im Jenseits, hat die Kirche schon im Mittelalter gearbeitet um sich seine unbedarften Schäfchen gefügig zu machen.
Richtig! Und es scheint bei manchen immer noch prima zu funktionieren. ^^


melden

Ist Selbstmord verwerflich?

25.04.2015 um 21:45
@ DiePandorra

Das Schlimme daran ist, dass die den Mist glauben den sie da erzählen.


melden
DeathScythe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Selbstmord verwerflich?

27.04.2015 um 07:48
@Sisu

hallo


melden
DeathScythe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Selbstmord verwerflich?

27.04.2015 um 07:54
@Sisu

also um das leiden einer Krankheit zu verkürzen, ist das ok?


melden

Ist Selbstmord verwerflich?

27.04.2015 um 10:35
@Chiharu

Ich kann immer nur staunen, wie manche es für selbstverständlich ansehen, dass alle Menschen an "Gott" glauben.. Es ist dein gutes Recht deine Meinung mit "Gott" kundzutun, jedoch würde ich sie nicht auf alle anderen ablegen.

Zum Thema, ich schließe mich der Meinung an, dass jeder Mensch über sein Leben selbst entscheidet. Natürlich sollte man Menschen, die zu Selbstmord neigen, Hilfe anbieten und sich mehr um sie kümmern, doch sollte man sie nicht zwingen am Leben zu bleiben, da es die Entscheidungsfreiheit des jeweiligen aufhebt.


melden

Ist Selbstmord verwerflich?

27.04.2015 um 11:53
@Chiharu
Chiharu schrieb:Nein, durch Krankheiten haben wir Gelegenheit, schon hier auf Erden für begangene Sünden zu büßen. Was sonst im Fegefeuer geschehen müsste, was viel schmerzhafter ist.
Und gerade für Selbstmörder muss das Fegefeuer wohl äußerst lang und schmerzvoll sein!
Unser Leben ist uns ja nur von Gott geliehen, eigentlich gehört es Gott. Nur Ihm steht es also zu, über den Todeszeitpunkt zu entscheiden!
Chiharu schrieb:Es scheint auch, dass ein Gutteil der Spukerscheinungen auf unerlöste Seelen von Selbstmördern zurückgeht.
Ich entschuldige mich schon mal vorher falls ich während des schreibens mal zu persönlich werde, es als Beleidigung aufgefasst wird oder ich irgend etwas anderes verwerfliches formulieren.

WENN ICH SO EINE SCHEISSE LESE WIRD MIR SCHLECHT!
Wie kann man so bescheuert Religiös sein und so verblendet durch die Welt gehen, jegliche Dinge auf Gott umwälzen?
So etwas geht doch nur wenn man zu faul ist sich selbst Gedanken zu machen, jegliche Schuld und Verantwortung für alles von sich weisen will und einen Schuldigen immer in "Gott" sehen will.
Chiharu schrieb:Nein, durch Krankheiten haben wir Gelegenheit, schon hier auf Erden für begangene Sünden zu büßen.
Son Blödsinn, was kann denn das 3 jährige Kind das an Leukämie erkrankt wird für seine Krankheit?
War es so böse in seinem bisherigen Leben?
Hat es 3 mal hintereinander nicht aufgegessen?
Einen Spielkameraden umgeschubst oder ihm den Lolli geklaut?
Was kann die immer aufrichtige Krankenschwester zu einem Hirnschlag der sie an den Rollstuhl fesselt?
Hat sie 2 mal nicht "Guten Morgen" gesagt beim Heimkommen nach einer anstrengenden Nachtschicht?

Wir büßen wenn dann vor unserem Gewissen, bei Taten gegen das Gesetzt eben vor diesem, nicht vor Gott.
Jeder entscheidet für sich selbst wie weit sein Gewissen gewisse Taten tolerieren kann und ab wann eine Entschuldigung oder mehr notwendig wird.
Chiharu schrieb:Und gerade für Selbstmörder muss das Fegefeuer wohl äußerst lang und schmerzvoll sein!
Ja, natürlich. Wenn sie sich verbrennen!
Ansonsten geht der Tod wahrscheinlich für die meisten Selbstmörder wohl deutlich schneller als für viele Menschen die an keinem natürlichen Tod sterben, ohne selbst nachzuhelfen.
Also, im Prinzip gar nicht so dumm...
Chiharu schrieb:Unser Leben ist uns ja nur von Gott geliehen, eigentlich gehört es Gott. Nur Ihm steht es also zu, über den Todeszeitpunkt zu entscheiden!
Unser Leben ist keine Sache die verliehen wird. Es ist das einzig wichtige für jeden einzelnen. Geld und Macht werden vom Lebenswillen deutlich in den Schatten gestellt. Die einzige Sache für die es sich bis zum Tod zu kämpfen lohnt.
Die wurde von niemandem verpfändet, niemandem gehört es.
Nur jedem einzelnen von uns gehört sein eigenes, niemand Besitzt davon genug um eins abzugeben.
Chiharu schrieb:Es scheint auch, dass ein Gutteil der Spukerscheinungen auf unerlöste Seelen von Selbstmördern zurückgeht.
Die meisten Spukerscheinungen gehen auf mangelndes Wissen, falschem glauben und unglaubliche Zufälle zurück. Dazu kommt dann mangelndes Interesse an der Aufklärung, der völlig festgefahrene glaube an Geister und der unerschütterbare Glaube diverse Menschen etwas besonderes zu sein und deshalb heimgesucht zu werden.

GOTT gibt es nicht und wenn doch, dann ist er entweder Sadist oder weniger Mächtig als wir von einer Gottheit glauben!

Abschließend zum Thema:
Selbstmord halte ich für verständlich wenn eine Krankheit und dadurch für die jeweilige Person unerträgliches Leid vorliegt.
Selbstmord aus Feigheit vor dem Leben ist verwerflich in meinen Augen, da es zu Schade ist sein Leben wegen temporärer Belange wegzuwerfen.

Selbstmord so das es andere unfreiwillige Beteiligte gibt ist doppelt Feige. Selbstmörder die vor den Zug springen, sich in die Luft sprengen, ein Flugzeug in ein Haus steuern oder ähnliche Dinge mit Öffentlichkeitswirkung durchziehen sind für mich das letzte und bekommen kein Mitleid.
Wenn sie sich schon so entscheiden, dann bitte mit Rücksicht auf die weiterlebenden!


melden
keenan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Selbstmord verwerflich?

27.04.2015 um 11:55
@DiePandorra
@trustno1
trustno1 schrieb:Mit irgendwelchen Drohungen bezüglich Folgen im Jenseits, hat die Kirche schon im Mittelalter gearbeitet um sich seine unbedarften Schäfchen gefügig zu machen. Der Mumpitz den du hier schreibst klingt mir sehr nach dem geistigen Dünnpfiff einer Sekte.
Das hat einen Hintergrund und ist somit zum teil wahr. Alles hat seine Konsequenzen. Hebe ich einen Stein auf, dann habe ich einen Stein in der Hand. Ich kann ihn werfen, loslassen, mich daran klammern. Egal was ich auch mit diesem Stein tue, es wird Konsequenzen haben, denn ich habe ihn aufgehoben, ich messe ihm den Wert bei, ich will etwas damit tun oder nicht tun.

Wenn man nun denkt, das all die Handlungen im Leben keine Konsequenzen haben, dann liegt die Ursache dieser Haltung, entweder in der Naivität oder der Angst des jeweiligen Menschen.

Auch der freiwillige Tod hat weitreichende Konsequenzen. So wie der Stein wellen im Wasser schlägt, so schlägt die Tat eines jeden wellen im gesamten. In so fern hat die Kirche so wohl recht, als auch unrecht.


@trustno1 ja, deine Eltern haben dir das Leben geschenkt. Doch wer nimmt sich beim Selbstmord das Leben? Genau so wie das Geschenk des Lebens weitreichende Folgen hat, so hat es auch der Selbstmord. :)


melden

Ist Selbstmord verwerflich?

27.04.2015 um 14:14
Chiharu schrieb am 24.04.2015:Ich kann immer nur staunen, mit welcher Selbstverständlichkeit hier fast alle die Rechnung ohne Gott machen - der ihnen schließlich das Leben gegeben hat! Selbstmord ist eine sehr schwere Sünde und hat entsprechende Folgen im Jenseits.
Naja, wer aber nunmal nicht an Gott glaubt, der kann diesen Aspekt doch getrost weglassen. Wenn einige Menschen dann der Meinung sind, dass der Suizidant dann die Folgen im Jenseits zu ertragen hat, dann heißt das ja noch lange nicht, dass das tatsächlich so ist.
Chiharu schrieb:Nein, durch Krankheiten haben wir Gelegenheit, schon hier auf Erden für begangene Sünden zu büßen.
Wurde zwar schon erwähnt, aber was haben denn Kinder, die schon mit einer Krankheit oder gar Behinderung geboren werden, verbrochen? Im früheren Leben gesündigt? :D


melden
Anzeige

Ist Selbstmord verwerflich?

27.04.2015 um 15:20
ahri schrieb:Wurde zwar schon erwähnt, aber was haben denn Kinder, die schon mit einer Krankheit oder gar Behinderung geboren werden, verbrochen? Im früheren Leben gesündigt? :D
Ich fürchte, genau das denken einige hier tatsächlich...
Spricht sehr für die Nächstenliebe und so...


melden
665 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt