Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Philosophie Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung +

War nicht jeder Mensch schon einmal tot?

88 Beiträge, Schlüsselwörter: Tod, Leben, Zeit
marcoh
ehemaliges Mitglied


War nicht jeder Mensch schon einmal tot?

06.09.2016 um 13:57
wenn man vom Leben nach dem Tod oder in diesem Fall dem Tod vor dem Leben ausgeht finde ich das schlüssig.
Da wir aber intelligent denkend und somit hypotetisch sind, trifft wohl "die Hoffnung stirbt zuletzt" auf Leben jedweder Art vor oder nachher oder immer zu.


melden
Anzeige

War nicht jeder Mensch schon einmal tot?

20.03.2017 um 13:34
Aber ist es nicht so das all das erlebte, all die erinnerungen dieses lebens abgespeichert sind in der riesigen festplatte umschlossen vom schaedelknochen? Wenn wir doch von zustand 1 in zustand 0 wechseln, dann verlieren wir doch dank einem toten hirn auch die faehigkeit der erinnerung. Und sind die biochemischen prozesse dort nicht ausschlaggebend und charakterbildend fuer jedes Individuum? Gern wuerde auch ich mir wuenschen das dies hier nur eine kurze erlebnisreise ist und jeder der zustand 0 wieder "erreicht" sich frei aussuchen kann ob er wieder zustand 1 wo und wann betritt, oder weiterhin bei zustand 0 bleibt. Aber setzt nicht genau dies voraus das wir darueber "nachdenken" ob wir dies auch wollen? Setzt das nicht wieder ein Hirn vorraus? Oder ist zustand 0 etwas bei dem man sich foermlich wie magnetismus in die naechste huelle wirft?

Bitte nicht falsch verstehen, ich wuerde gern an die Existenz einer Seele glauben nur leider finde ich fuer mich persoenlich keinen Anhaltspunkt welcher mich irgendwie glauben laesst.

Vor meiner geburt war ich ja auch etwas, ein teil meines vaters. Somit war ich auch existent, woraus genau sich ejakulat zusammensetzt weiss ich nicht, aber das war ich ja auch, und durch eine verkettung von ereignissen und biochemie (?) ist aus mir etwas anderes geworden, nur war ich nicht in der lage als sperma zu denken und haette genausogut im taschentuch landen koennen. Wo finde ich dort soetwas wie eine Seele?

Lg :)


melden

War nicht jeder Mensch schon einmal tot?

20.03.2017 um 18:23
@Rudgard
Rudgard schrieb:Vor meiner geburt war ich ja auch etwas, ein teil meines vaters. Somit war ich auch existent, woraus genau sich ejakulat zusammensetzt weiss ich nicht, aber das war ich ja auch, und durch eine verkettung von ereignissen und biochemie (?) ist aus mir etwas anderes geworden, nur war ich nicht in der lage als sperma zu denken und haette genausogut im taschentuch landen koennen. Wo finde ich dort soetwas wie eine Seele?
Genau genommen war das aus dem Du bestanden hast, bereits am Anfang des Universums vorhanden. Alles war immer da - nur Deine Erlebnisse/Informationen nicht - mit welchen Du Dich identifizierst. Und nach Deinem Tode werden die Teile aus denen Du bestanden hast noch da sein, wenn es im Universum keine Sonnen mehr gibt.
Woran Du Deine Existenz nun festmachst liegt an Dir. Bist Du die Teile aus denen Du bestehst, die Form, die Information, der Beobachter, der Vorgang von allem?


melden

War nicht jeder Mensch schon einmal tot?

21.03.2017 um 00:36
Ich glaube der Begriff "Tod" oder "tot sein" bedeutet, nicht mehr leben bzw. das Ende des Lebens , aber das ist natürlich nur Haarspalterei, stimme dir auf jeden fall zu.


melden

War nicht jeder Mensch schon einmal tot?

28.03.2017 um 18:02
Bin absolut für diese 0101010 Kette.

Das Nichts greift ein


Und es steckt dich jetzt mit dem Gedanken an, dass nicht nur du selbst sondern alle Lebewesen in ihrem Kern, im Kern des Nichts, mit mir dem Nichts verbunden und verwandt sind. Dass auch du in deinem innersten Wesen, im innersten deiner Gedanken, deiner Seele und deinem Bewusstsein, eins bist mit mir, dem Nichts.


melden

War nicht jeder Mensch schon einmal tot?

30.03.2017 um 11:15
blackmirror schrieb:eins bist mit mir, dem Nichts.
Das Nichts im landläufigem Sinn gibt es nicht, sondern ist lediglich ein Aggregatszustand von Trägheit, bevor etwas wird. ;)


melden

War nicht jeder Mensch schon einmal tot?

30.03.2017 um 11:20
@KL21

Für mich gibt es das Nichts, du findest es in meinem tiefsten Innern, unter dem Grund meiner "Seele".

Das Nichts in dir ist das Ich in mir.


melden

War nicht jeder Mensch schon einmal tot?

30.03.2017 um 11:33
blackmirror schrieb:du findest es in meinem tiefsten Innern, unter dem Grund meiner "Seele".
Dachte ich auch mal, aber hinter dem verdichteten Dunkel, wenn man denn herauskommt, weil man erkannt hat, das Nichts ein Sein erzwingt, liegt der unermessliche Urgrund unendlicher Schöpfung, die sich jeder Vorstellung entzieht. Das Fehlen einer Vorstellung davon, generiert automatisch die Vorstellung einer zeitlosen und seinslosen Schwärze.


melden

War nicht jeder Mensch schon einmal tot?

30.03.2017 um 11:57
Die Vorstellung einer zeitlosen und seinslosen Schwärze ...

Ich komme darauf zurück. Es ist nicht so dass wir in diese Schwärze hineinblicken, vielmehr blicken wir aus ihr hinaus und erkennen das, was du dir nicht vorstellen kannst. Die Schwärze an sich nimmt niemand wahr, wir sind diese Schwärze.


melden

War nicht jeder Mensch schon einmal tot?

30.03.2017 um 20:18
blackmirror schrieb:Die Schwärze an sich nimmt niemand wahr, wir sind diese Schwärze.
Würden wir schwarz und weiß nicht kennen, würden wir sie nicht wahrnehmen. Weiß und schwarz sind keine Farben und auch kein Zustand, sie sind ein Ausgangspunkt für unsere Vorstellungen. Erst wenn man diese Vorstellungen losläßt, wird Schwärze zum lebendigen Urgrund, der weder Farbe noch Zustand ist, sondern beständige Transformation und Wandlung.


melden

War nicht jeder Mensch schon einmal tot?

30.03.2017 um 20:47
Die guten Nachrichten zuerst:

Machst Du Deine eigene Existenz abhängig von  der Zusammensetzung Deines Körpers (sprich die Atome die Dich bilden) - wirst Du  in einem unendlichen Sein auch unendlich oft wieder so existieren.

Wenn Du glaubst das Du die Information bist die Dein Körper erhalten hat - oder auch beides - wirst Du  in einem unendlichen Sein auch unendlich oft wieder so existieren.

Dabei  spielt es dann ggf. keine Rolle ob 10 hoch 10 hoch 1000 Jahre vergangen sind, und ob Du im x-sten Universum nach diesem wieder existieren wirst - da Du die Wartezeit gar nicht wahrnimmst solange Du nicht wieder existierst.


Die schlechte Nachricht:

Du wirst es nicht wissen.


melden

War nicht jeder Mensch schon einmal tot?

30.03.2017 um 21:00
GuggstDu schrieb:Du wirst es nicht wissen.
Dann kann mir auch die gute Nachricht egal sein.


melden

War nicht jeder Mensch schon einmal tot?

30.03.2017 um 21:33
@GuggstDu @KL21
schön gesagt. Nur was ist schlecht daran? Reicht es nicht wenn du es liest und verstehst, dass es dich schon seit einer Ewigkeit gibt?


melden

War nicht jeder Mensch schon einmal tot?

30.03.2017 um 21:35
blackmirror schrieb:schön gesagt. Nur was ist schlecht daran? Reicht es nicht wenn du es liest und verstehst, dass es dich schon seit einer Ewigkeit gibt?
....mir reicht das. Anderen ggf. nicht.


melden

War nicht jeder Mensch schon einmal tot?

30.03.2017 um 21:55
@GuggstDu

Und glaubst du, du bist diese anderen ( selbe Atome, Informationen usw. ) ?


melden

War nicht jeder Mensch schon einmal tot?

30.03.2017 um 22:05
blackmirror schrieb:Und glaubst du, du bist diese anderen ( selbe Atome, Informationen usw. ) ?
...ich versuche Dir mal meine Sicht zu erklären:

Das für was Du Dich hältst - basiert auf Deinen Erfahrungen. Wärest Du zu irgendeinem Zeitpunkt in Deinem Leben durch die "linke Tür anstatt der rechten gegangen" - wärst Du ggf. nicht der wer Du jetzt bist, bzw. wärst Du nicht derjenige für den Du Dich jetzt hältst.

Das ist ein Fakt - denn könnten sich die 2 unterschiedlichen Versionen unterhalten - würden sie sich auf Grund ihrer Erinnerung für unterschiedliche Menschen halten.

Das kann man auch extremer sagen:

Stell Dir vor Deine Eltern hätten Dich im Alter von 3 Monaten an eine chinesische Familie als Adoptivkind vermittelt.

Du würdest dann ggf. nicht einmal deutsch sprechen - sondern chinesisch, hättest andere Erfahrungen, und wärst durch eine andere Kultur geprägt worden.

Wer bist Du nun?


melden

War nicht jeder Mensch schon einmal tot?

30.03.2017 um 22:06
blackmirror schrieb:dass es dich schon seit einer Ewigkeit gibt?
Das Verständnis von Ewigkeit als immerwährendes Jetzt zu verstehen, umfasst keinen Zeitraum, keinen Moment, von daher kann man nicht wissen, welche Ewigkeit gemeint ist.


melden

War nicht jeder Mensch schon einmal tot?

30.03.2017 um 22:20
@GuggstDu
Nach meiner Erfahrung bin ich Beide, das heisst ich halte mich sowohl für die Person die durch die linke Tür gegangen ist, wie auch für die, die rechts durchgelatscht ist. Allerdings bin ich mir Bewusst, dass die Person die durch die linke Tür gegangen ist sich nicht für mich hält weil sie nicht meine Erfahrungen gemacht hat. Trotzdem würde mir daran liegen ihr das zu erklären, immerhin halte ich mich ja selbst für diese Person.

@KL21

Dann versuchen wir es als allgegenwärtiges Jetzt zu verstehen. Ein Jetzt das jeden Zeitraum und jeden Moment umfasst. Sprich: alle Ewigkeiten.


melden

War nicht jeder Mensch schon einmal tot?

30.03.2017 um 22:26
blackmirror schrieb:Nach meiner Erfahrung bin ich Beide, das heisst ich halte mich sowohl für die Person die durch die linke Tür gegangen ist, wie auch für die, die rechts durchgelatscht ist. Allerdings bin ich mir Bewusst, dass die Person die durch die linke Tür gegangen ist sich nicht für mich hält weil sie nicht meine Erfahrungen gemacht hat. Trotzdem würde mir daran liegen ihr das zu erklären, immerhin halte ich mich ja selbst für diese Person.
...Fakt ist aber, das wenn sich beide treffen könnten, - sie sich für unterschiedliche Personen halten würden - und das ist genau das Gleiche, was ich mit der schlechten Nachricht meinte.

Man muss also ergründen wer man wirklich ist - und zwar unabhängig von seinen Erfahrungen.

...und das ist, gelinde gesagt, sehr, sehr schwer -  wenn nicht gar unmöglich - es sei denn man beschreitet ggf. den Weg es zu erkennen und zu versuchen.


melden
Anzeige

War nicht jeder Mensch schon einmal tot?

30.03.2017 um 22:36
blackmirror schrieb:Sprich: alle Ewigkeiten.
Dann entspricht das weder dir noch mir, weil der Mensch nicht alle Ewigkeiten umfasst.


melden

Anzeige
110.118 Mitglieder
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden