Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Eure Lebensphilosophie

263 Beiträge, Schlüsselwörter: Leben, Philosophie

Eure Lebensphilosophie

18.08.2019 um 20:07
renne nie einem Mann hinterher ,der nichts Wissen will ,lass los andere Mütter haben auch schöne Söhne :)


melden
Anzeige

Eure Lebensphilosophie

18.08.2019 um 20:12
Wer Wissen erfahren möchte der gehe studieren ,wer Weisheit erfahren möchte der studiere das Leben


melden

Eure Lebensphilosophie

19.08.2019 um 05:33
Ich habe irgendwann gelernt, dass der Schlüssel zu allem im Leben Geduld ist und Reflektieren.


melden

Eure Lebensphilosophie

20.08.2019 um 07:53
lerne im alter Gelassenheit es bleibt dir eh nichts anderes übrig :D


melden

Eure Lebensphilosophie

20.08.2019 um 08:03
In der ruhe liegt die Kraft


melden

Eure Lebensphilosophie

20.08.2019 um 12:14
"Scheiß da nix, na feit da nix"
(Scheiß Dir nichts, dann fehlt Dir nichts)


melden

Eure Lebensphilosophie

26.08.2019 um 22:51
ich will also bin ich


melden

Eure Lebensphilosophie

26.08.2019 um 22:52
Die Liebe ist wie ein Stern manchmal hell leuchtend und dann schwup ist er weg :D


melden

Eure Lebensphilosophie

29.08.2019 um 08:34
schlechte Tage sind immer die Tage ,wenn die Tage denn Tag beherrschen
gute Tage sind immer die Tage ,wenn die Tage dann endlich vorbei sind :D


melden

Eure Lebensphilosophie

29.08.2019 um 09:30
I am hungry. Therefore I am.


1987-04-28


melden

Eure Lebensphilosophie

31.08.2019 um 08:36
wenn ich darüber nachdenke was Menschen sich gegenseitig antun erklärt mir wie kaputt die Welt im wahrsten sinne ist.


melden

Eure Lebensphilosophie

31.08.2019 um 09:11
Das hier ist kein Thread im Unterhaltungsbereich. Wer Sprüche und Einzeiler spammen will, kann das hier tun:
Diskussion: Denksprüche und Zitate


melden

Eure Lebensphilosophie

31.08.2019 um 14:00
Lebensphilosophie:
"Träume sind Schäume.
Für's Erwachen nicht genügend Räume."

Früher:
"Träume sind Schäume, Erwachen eine Illusion."

In den Augen einiger
evtl. eine leicht traurige Lebensphilosophie.¿
Allerdings gibt dieser Zweizeiler meine Sicht
auf die Welt und alles was Sie ausmacht
recht gut wieder, wie ich finde.
Ich würde es gerne ausführlicher erklären,
um nicht nur einen Ein-/Zweizeiler zu spammen,
oder gar zu "trollen",
allerdings würde dadurch die Gefahr entstehen,
dass die wahre Bedeutung
durch meine zusätzliche Interpretation/Auslegung
korrumpiert wiedergegeben werden könnte.


Auch ganz nett:

"Wir werden geboren, uns zu erinnern.
Leben, um zu erfahren.
Und sterben, um zu vergessen.",

allerdings wesentlich 'niedriger' angesiedelt
wie ich finde ...


melden

Eure Lebensphilosophie

31.08.2019 um 20:59
Also meine Lebensphilosophie ist einfach so gut wie möglich alles zu tun, was ich will. Risiken eingehen und Fehler machen gehört natürlich dazu. Ich will im Jetzt leben, die Zukunft ist nur zweitrangig, aber auch nicht egal. Aber sollte ich plötzlich einfach so tot umfallen, dann kann ich wenigstens sagen dass ich gelebt, und getan hatte was ich wollte und stolz darauf sein. :D


melden

Eure Lebensphilosophie

06.11.2019 um 15:43
Dragbox schrieb am 31.08.2019:Aber sollte ich plötzlich einfach so tot umfallen, dann kann ich wenigstens sagen dass ich gelebt, und getan hatte was ich wollte und stolz darauf sein. :D
Wenn du tot umfällst bist du einfach nur tot und hast aufgehört zu existieren. Dann kannst du auch nicht mehr Stolz auf dich sein oder sagen, dass du gelebt und getan hattest was du wolltest. Und genau deshalb ist es wichtig wie du im Jetzt zu leben. Denn das Jetzt ist das einzige was wir sicher haben. Es ist zwar wichtig Ziele zu haben, aber das Leben auf die Zukunft zu verschieben, weil man dann das oder jenes hat oder gemacht haben will und dann endlich zu leben anfangen kann ist einfach nur unsinnig. Denn wir wissen weder was in der Zukunft kommt noch ob es überhaupt eine Zukunft für uns gibt.

Wer leben will sollte, falls er es noch nicht hat, direkt damit anfangen. Alles andere ist verschwendete Zeit!


melden

Eure Lebensphilosophie

08.11.2019 um 15:11
"Leben und Leben lassen." oder konkreter das allseits bekannte Sprichwort "Was du nicht willst, dass man dir tu', das füg auch keinem andern zu." Das heißt aber auch, dass wenn sich zum Beispiel 2 oder mehr Menschen (einvernehmlich) auf offener Straße die Birne einhauen, dann würde mich das herzlich wenig jucken solange ich da nicht involviert bin. Gut wenn Lebensgefahr droht, würde ich sehr wahrscheinlich die Polizei informieren, womit meine Bürgerpflicht erfüllt wäre.

Ansonsten sehe ich das ähnlich wie @itsnat hier über mir. "Gestern ist Vergangenheit, Morgen ein Mythos, und Heute ein Geschenk." Was so viel zum Ausdruck bringen soll wie mach dir keine Gedanken über Vergangenheit, nur wenn es gerade notwendig ist und ebenso wenig über die Zukunft. Denk positiv, denn Gedanken sind die Vorreiter deiner bewussten wie unbewussten Taten und lege deinen Fokus auf das Hier und Jetzt. Wenn dir etwas in deinem Leben nicht passt, dann ändere es "Hier und Jetzt" und verlege es nicht auf morgen. Natürlich sind diese Philosophien auch irgendwo Ideale, die man nicht immer schafft selbst einzuhalten. Ich bin z.B. in bestimmten Bereichen ein Meister der Prokrastination wie z.B. Behördenkram oder Papierkram im Allgemeinen, aber damit schade ich höchstens mir selbst. :D


melden

Eure Lebensphilosophie

08.11.2019 um 17:03
pioid schrieb am 22.05.2005:Mich würde mal interessieren, was eure Lebensphilosophie ist.
Geworden ist...

Nur noch ausschließlich an sich selber, das eigene Wohlbefinden, die eigenen Wünsche/Ziele/Träume und Bedürfnisse denken.
Keinen unnötigen Ärger oder Stress/Sorgen sich wieder ins eigene Leben holen, wenn tatsächlich vermeidbar.
Das eigene Ding, so wie es einem zu 100% zusagt, durchziehen. Kompromisse nur noch eingehen/machen, wenn "nicht" vermeidbar.


melden

Eure Lebensphilosophie

09.11.2019 um 18:31
Ein Häftling in den USA wurde bei der Hinrichtung gefragt, ob er ein paar letzte Worte sagen möchte.

Sie waren:

Ich habe die Karten so gespielt, wie ich Sie vom Leben zugeteilt bekommen habe

Eine sehr passende Aussage, die ich mir gerne zu eigen mache.

Man hat durch die Geburt / die Gene und durch die gesellschaftliche Schicht in die man geboren wird bestimmte Eigenschaften und Voraussetzungen in die Wiege gelegt bekommen. Diese gilt es im Leben optimal einzusetzen.


melden

Eure Lebensphilosophie

09.11.2019 um 18:49
ice_mother schrieb:Ich habe die Karten so gespielt, wie ich Sie vom Leben zugeteilt bekommen habe
Offenbar hat er sie nur nicht richtig eingesetzt, wenn das Ergebnis letztlich in einer Hinrichtung mündete. Letztlich klingt das Ganze aber auch eher, als wollte er sich damit aus der Verantwortung für seine Taten (welche das auch immer waren) stehlen. Frei nach dem Motto "die böse Gesellschaft hat mich dazu getrieben".

Sicher hat man keinen Einfluss darauf, welche Karten man zugespielt bekommt. Wohl aber, wie man diese einsetzt.


melden
Anzeige

Eure Lebensphilosophie

09.11.2019 um 19:18
Libertin schrieb:ice_mother schrieb:
Ich habe die Karten so gespielt, wie ich Sie vom Leben zugeteilt bekommen habe
Offenbar hat er sie nur nicht richtig eingesetzt, wenn das Ergebnis letztlich in einer Hinrichtung mündete. Letztlich klingt das Ganze aber auch eher, als wollte er sich damit aus der Verantwortung für seine Taten (welche das auch immer waren) stehlen. Frei nach dem Motto "die böse Gesellschaft hat mich dazu getrieben".

Sicher hat man keinen Einfluss darauf, welche Karten man zugespielt bekommt. Wohl aber, wie man diese einsetzt.
Ja, dass war von mir etwas missverständlich geschrieben.

Der Mann war zweifelsohne schuldig. Und sicher hat er das gesagt, um seine Verantwortung herunter zu spielen.

Aber trotzdem ein sehr passender Satz.


melden
164 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt