Philosophie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Eure Lebensphilosophie

282 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Leben, Philosophie ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Eure Lebensphilosophie

19.08.2012 um 10:58
@Leuchtpups

also, dass ich dich nun recht verstehe,

du meinst also, dass jede "lebensphilosophie", von dem was ist
wertlos ist, weil sie auf dem beruht, was nicht ist - dem "ich"

versteh ich das richtig?


melden

Eure Lebensphilosophie

19.08.2012 um 12:04
Mut steht am Anfang des Handelns, Glück am Ende


melden

Eure Lebensphilosophie

19.08.2012 um 14:00
jo, dear feeltree .... so in etwa kann´s gesagt werden, worauf durch mich hingedeutet wurde zuvor ...

jedoch dies "ich" IST keine komlette Illusion ... es ist WIE eine Illusion ...

dies "ich" ist sozusagen ein Spiegelbildfragment und ALS SOLCHES eben ein flüchtiges und zusammengesetzt-bedingtes Spiegelbildfragment ... und eben Spiegelbildfragment dessen-was-ist.

Lieben Gruß
Leuchtpust


melden

Eure Lebensphilosophie

20.08.2012 um 17:44
Passe dich niemanden an. Finde deine innere Mitte, mit der du zufrieden bist :)


melden

Eure Lebensphilosophie

21.08.2012 um 02:43
Behalte dein Niveau standhaft und lass es nicht von niederen Geschöpfen senken.


melden

Eure Lebensphilosophie

21.08.2012 um 03:28
sei dir selbst nie zu nahe, und nie zu fern.

sammel erfahrungen, nutze sie. plane.

kämpfe nicht gegen das chaos, es ist dein untergang. lerne mit dem chaos zu schwimmen, oder nutze deine erfahrungen, um im chaos zu stehen. du wirst nie das chaos bezwingen können, nicht in hunderten leben.


1x zitiertmelden

Eure Lebensphilosophie

21.08.2012 um 04:17
scheiß drauf ...
------
Zitat von keyshankeyshan schrieb:nutze deine erfahrungen, um im chaos zu stehen
irgendwann hat man aber kein bock mehr zu "Stehen" ;) ...


melden

Eure Lebensphilosophie

22.08.2012 um 21:58
Wu Wei. Ich versuche wie fließendes Wasser zu sein, damit ich an nichts zerbrechen kann.


melden

Eure Lebensphilosophie

23.08.2012 um 09:52
Probiere es mal mit Gemütlichkeit, mit Ruhe und Gemütlichkeit. ;)


melden

Eure Lebensphilosophie

23.08.2012 um 12:54
Mach was du willst, stehe dazu, habe Spaß und bereue nichts!


melden

Eure Lebensphilosophie

23.08.2012 um 14:18
auge um auge...zahn um zahn...


melden

Eure Lebensphilosophie

23.08.2012 um 14:34
ama et fac quod vis


melden

Eure Lebensphilosophie

23.08.2012 um 15:38
Sagen was man meint, und wissen wer man ist.


melden

Eure Lebensphilosophie

24.08.2012 um 21:37
man muss im Leben genug leiden, damit man den Tod geniessen kann.


melden

Eure Lebensphilosophie

24.08.2012 um 21:41
Sei wie du bist, und verstelle dich nicht. Denn wenn du nicht bist wie du bist weist du nie wer du warst.


melden

Eure Lebensphilosophie

25.08.2012 um 10:59
Immer wieder überrascht sein.


melden

Eure Lebensphilosophie

01.09.2012 um 02:45
Wenn du glaubst das etwas extrem Wichtig wäre, dann stell dir einen Moment einmal vor du würdest statt diesem extrem Wichtigen Ding oder Zustand mit den selben Mitteln versuchen ein stück Käse zu erreichen.

Stell dir mal vor, du sähest einen Kinofilm in dem ein Mensch verzweifelt versucht den Käse seines Lebens zu essen und alle Leute im Kinosaal sind ergriffen und schluchzen gerührt um das tragische Schicksal des Menschens der seinen Käse nicht bekommt ob wohl er ihn eben so verdient hat wie jeder andere auch.

Stell dir mal vor die Beatles hätten stattdessen "All you need is cheese" gesungen.

Wenn du mir ein Objekt oder einen Zustand nennen kannst, der nach einem solchen Vergleich nicht als absolut belangloser Altagsgegenstand erscheint, dann hast du wohl etwas wichtiges gefunden.

Meine Phyolosophie lässt sich in dem Satz ausdrücken: Man kann Käse essen.


melden

Eure Lebensphilosophie

04.09.2012 um 12:43
Zu begreifen wieso die Natur dem Menschen die Gabe verlieh über seine Sterblichkeit nachzudenken und diesen dadurch in eine tiefe Depression stürzte, in einen immer währenden Kampf gegen sich selbst und die Gesellschaft, in einem Streben nach Macht und Einfluss aus der Sorge heraus eines Tages vergessen zu werden.

Zu begreifen wie es den Tieren trotz bewusster Sterblichkeit möglich ist ein angenehmes und nicht von Trauer geplagtes Leben zu führen, womöglich wegen der Freiheit zu tun was man will...


melden

Eure Lebensphilosophie

04.09.2012 um 14:10
Der Wille zur Macht und die Welt als Wille und Vorstellung.

Die Welt gestalten nach meinen Wünschen. Schuld am eigenen Leid zu sein. Wie auch Verdienst am eigenen Glüch zu haben.


melden

Eure Lebensphilosophie

04.09.2012 um 14:11
Ich brauche keinen Plan, nur ein Ziel.
Der Rest kommt schon von allein.

;)


melden