Philosophie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gibt es Gott oder nicht?

220 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gott, Religion, Welt ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Gibt es Gott oder nicht?

17.07.2021 um 09:17
Das Wort "Gott" drückt in erster Linie den Wunsch eines Religions-Anhängers aus, sich in einer Gegenübersituation zu befinden,
in der er eine schwache, sich-unterwerfende, anbetende Rolle, zum Zwecke der Beeinflussung seiner Zukunft, einnehmen kann.

Die Frage "Gibt es Gott" ist damit letztlich die Frage, ob der Rollenentwurf des jeweiligen Gläubigen gerechtfertigt ist.
Zur Klärung dieser Frage muss man letztlich auf ein Objekt abzielen.

Will man mit dem Wort "Gott" auf ein Objekt abzielen, dann fehlt natürlich die Aussage, um was es sich dabei handeln soll:
-> um ein wildes Tier?
-> um einen Mann in den Wolken?
-> um aufbrausende Stürme/Winde, also Wetterphänomene?
-> um die Sonne?

Das hier sind deutlich konkrete Angaben, die man untersuchen und letztlich den Anspruch "Gott" entsorgen kann.
Um diese Entsorgung zu vemeiden, wird i.d.R. versucht, keine konkreten Zusammenhänge zu liefern und somit läuft es eigentlich immer auf die Situation hinaus, dass man zu der jeweiligen Antwort erneut fragen muss "wer oder was soll das erfüllen können?".
=> am Ende wird damit natürlich keine Antwort geliefert.
(Beispiel: "Gott ist der, der die Welt erschaffen hat" -> Rückfrage: "'wer' oder 'was' soll 'wie' die Welt erschaffen haben?")

Das Ausbleiben einer Antwort, bei gleichzeitiger Forderung, man möge sich doch bzgl. Existenz/Nicht-Existenz positionieren, ist natürlich nicht sinnvoll, wird aber dennoch von Religions-Anhängern grossflächig praktiziert.
Die Bezeichnung "Atheist" ("ohne Gott") geht exakt in diese Richtung.
Am Ende des Tages ist auch der Religions-Anhänger vollständig "ohne Gott", denn er kann ja keine Antwort geben. Das einzig Konkrete ist der Wunsch des Gläubigen sich in ein Rollenspiel hineinfallen zu lassen.


1x zitiert1x verlinktmelden

Gibt es Gott oder nicht?

17.07.2021 um 09:32
Zitat von ShakaZuluShakaZulu schrieb:Das Wort "Gott" drückt in erster Linie den Wunsch eines Religions-Anhängers aus, sich in einer Gegenübersituation zu befinden,
in der er eine schwache, sich-unterwerfende, anbetende Rolle, zum Zwecke der Beeinflussung seiner Zukunft, einnehmen kann.
Ehm, das passt so eigentlich nur auf die abrahamitischen Religionen und weniger auf Religionen allgemein. Religion kennt nicht notwendiger Weise überhaupt einen Gott. Auf der anderen Seite ist keine Religion notwendig um überhaupt an einen Gott glauben zu können. Die Sicht „es gibt da irgendeine höhere Macht“ ist recht populär, ganz ohne Bindung an eine bestimmte Religion.
Zitat von ShakaZuluShakaZulu schrieb:Die Frage "Gibt es Gott" ist damit letztlich die Frage, ob der Rollenentwurf des jeweiligen Gläubigen gerechtfertigt ist.
Weil? Selbst wenn das Rollenverhältnis zu angenommenem Gott falsch wäre, widerlegt das nicht dessen Existenz.
Zitat von ShakaZuluShakaZulu schrieb:Zur Klärung dieser Frage muss man letztlich auf ein Objekt abzielen.
Will man mit dem Wort "Gott" auf ein Objekt abzielen, dann fehlt natürlich die Aussage, um was es sich dabei handeln soll:
-> um ein wildes Tier?
-> um einen Mann in den Wolken?
-> um aufbrausende Stürme/Winde, also Wetterphänomene?
-> um die Sonne?
Nun bei Sunna handelt es sich um eine Sonnengöttin, nehmen wir dir doch als Beispiel.
Zitat von ShakaZuluShakaZulu schrieb:Das hier sind deutlich konkrete Angaben, die man untersuchen und letztlich den Anspruch "Gott" entsorgen kann.
Ich bin gespannt wie du diesen Anspruch „entsorgen“ willst. Ich hoffe nicht mit dem stumpfen Hinweis, die Sonne sei halt ein leuchtender Gasball. Yeah, ist mir klar und bewusst, steuert aber nix zur Sunna bei.
Zitat von ShakaZuluShakaZulu schrieb:Das Ausbleiben einer Antwort
Sorry, aber wenn irgendwas nicht ausbleibt sind es „Antworten“ - die gefallen dir nur nicht, aber das ist dein Problem und nicht das von diversen Gläubigen.


2x zitiertmelden

Gibt es Gott oder nicht?

17.07.2021 um 09:56
Zitat von paxitopaxito schrieb:Sorry, aber wenn irgendwas nicht ausbleibt sind es „Antworten“ - die gefallen dir nur nicht, aber das ist dein Problem und nicht das von diversen Gläubigen.
Das stimmt natürlich. Antworten gibt es eine ganze Menge. Nur leider nichts was die Stufe des persönlichen Glaubens verlässt.
Ich warte dann mit dem Umschreiben der Schulbücher mal darauf das sich mal wirklich was Ernsthaftes tut/ereignet.
SpoilerUnd damit eine ich jetzt nicht das der Gläubige sein Zurechtgeglaubtes ernsthaft glaubt.
Obwohl mir das manchmal auch schwer verständlich ist. :D



1x zitiertmelden

Gibt es Gott oder nicht?

17.07.2021 um 09:59
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Ich warte dann mit dem Umschreiben der Schulbücher mal darauf das sich mal wirklich was Ernsthaftes tut/ereignet.
Wat willst denn da umschreiben? In der Schule lernen die doch schon alles notwendige über Religionen. Meine Tochter weiß mittlerweile über diverse Religionen deutlich mehr als ich.


1x zitiertmelden

Gibt es Gott oder nicht?

17.07.2021 um 10:04
Zitat von paxitopaxito schrieb:Wat willst denn da umschreiben?
Na ja, sollte sich die richtige, falls es die überhaupt geben sollte, mal nachweisen lassen dann sollte das in den Wissenskanon der Menschheit übernommen und auch dem Nachwuchs vermittelt werden.

Bis dahin fliesst aber wohl noch viel Wasser den Rhein runter.
Das soll ja alle, die sich schon jetzt im Wissen wähnen (gleiche Wortwurzel wie Wahn :D) dem richtigen Gott zu folgen nicht davon abhalten ihre Rituale weiter zu praktizieren. :Y:


1x zitiertmelden

Gibt es Gott oder nicht?

17.07.2021 um 10:09
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Na ja, sollte sich die richtige, falls es die überhaupt geben sollte, mal nachweisen lassen dann sollte das in den Wissenskanon der Menschheit übernommen und auch dem Nachwuchs vermittelt werden.
Daran, das es da DIE richtige Religion geben sollte, glaube ich dann offenbar noch weniger als du.
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:wähnen (gleiche Wortwurzel wie Wahn :D)
Jupp, beides von wan, was unter anderem „hoffen“ heißt.


1x zitiertmelden

Gibt es Gott oder nicht?

17.07.2021 um 10:17
Zitat von paxitopaxito schrieb:Jupp, beides von wan, was unter anderem „hoffen“ heißt.
Dazu
Beste Treffer für: Wahn
Einbildung
Psychose
Verzückung
Taumel
Rausch
Ekstase
Wahnidee
Hexenwahn
Irrealität
Sinnestäuschung
Wahnvorstellung
Unwirklichkeit
Luftschloß
Halluzination
Trugbild
Wunschbild
Hirngespinst
Trug
Aberglaube
Imagination
Phantom
Utopie
Erfindung
Illusion
Schein
... :D
https://anderes-wort-fuer.de/Wahn/


melden

Gibt es Gott oder nicht?

17.07.2021 um 10:19
@Zyklotrop
Wortwurzel und Synonyme haben jetzt was miteinander zu tun?


1x zitiertmelden

Gibt es Gott oder nicht?

17.07.2021 um 10:21
Zitat von paxitopaxito schrieb:Wortwurzel und Synonyme haben jetzt was miteinander zu tun?
Die Synonyme geben die derzeitige Bedeutung wieder. Ist ja nicht das erste Mal dass aus einer Wortwurzel eine weitergehende Bedeutung erwächst.
Oder ist bei Helheims Epigonen die Sprache etwas Statisches?
Vorstellbar wäre es natürlich. :D


1x zitiertmelden

Gibt es Gott oder nicht?

17.07.2021 um 10:24
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Die Synonyme geben die derzeitige Bedeutung wieder.
Sicher. Glaubst du ich wollte jetzt die heutige Bedeutung von „Wahn“ umdeuten? Nö.
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Ist ja nicht das erste Mal dass aus einer Wortwurzel eine weitergehende Bedeutung erwächst.
Absolut. Wahn und Wähnen ist da ein gutes Beispiel.


melden

Gibt es Gott oder nicht?

17.07.2021 um 10:41
gott in form von nem alten mann mit weißen haaren und rauschebart gibt es vermutlich nicht, der kann ja nicht überall sein, wie es sich für nen anständigen gott gehört...^^

mmn. ist das was als gott bezeichnet wird einfach energie. reine energie.

das, was das ganze all durchdringt, daß die sterne und planeten schweben lässt, sie auf ihren bahnen hält usw. die aber auch für den "zufall" sorgt, daß wenn man einen hass gedanken aussendet, man zb. von nem vogel angekackt wird, oder man sich ordentlich mault etc.

viele kennen das bestimmt, wenn man im hass modus ist, dann laufen die dinge noch schlechter für einen. man fährt sich ne beule ins auto, verschüttet das getränk, oder das glas fliegt runter und die sauerei ist perfekt. umgekehrt, wenn man sich in totaler harmonie befindet, dann läuft alles wie von geisterhand rund und bestens...dann ist man eins mit der energie, eins mit "gott"...

gott ist energie. in erster linie neutrale energie, aber man kann sie sich zu nutze machen. bist du ein glücksmagnet, dann ist gott auf deiner seite und bist du ein schei**e magnet, dann ist gott nicht auf deiner seite...aber welche energien man anzieht, dafür ist jeder selber verantwortlich. :P

gott greift nicht ein und zeigt sich nicht, weil halt kein körper. "gott" gibt nur zeichen und jeder muss sich für sich selber deuten.

die zeichen sind resonanz auf sein eigenes verhalten...ist man umgeben von negativität und nicht auf der sonnenseite, dann ist gott wie gesagt nicht auf deiner seite...läuft alles positiv und zum besten und du befindest dich auf der sonnenseite, dann ist gott mit dir.

so, das ist meine subjetive meinung zu gott.


melden

Gibt es Gott oder nicht?

17.07.2021 um 12:04
Zitat von paxitopaxito schrieb:Weil? Selbst wenn das Rollenverhältnis zu angenommenem Gott falsch wäre, widerlegt das nicht dessen Existenz.
Auch bei "angenommener Gott" ist immer noch unklar, worum es gehen soll.
Auf dieser inhaltsleeren "Basis" ist ein Nachdenken bzgl. Existenz nicht sinnvoll.
Der jeweilige Gläubige beschäftigt sich dann nur mit seinem Rollenspiel, aber nie mit "Gott".
Zitat von paxitopaxito schrieb:Nun bei Sunna handelt es sich um eine Sonnengöttin, nehmen wir dir doch als Beispiel.

Ich bin gespannt wie du diesen Anspruch „entsorgen“ willst. Ich hoffe nicht mit dem stumpfen Hinweis, die Sonne sei halt ein leuchtender Gasball. Yeah, ist mir klar und bewusst, steuert aber nix zur Sunna bei.
Das ist ganz einfach und du hast ja den Anteil "Sonne" bereits herausgenommen, indem du die Zusammenhänge zu diesem Objekt skizziert hast.
'Wer' oder 'was' die Sonne sein soll, ist damit klar.
Woher aber kommt der Anteil "Göttin", 'wer' oder 'was' soll das sein?

Wie ich oben geschrieben habe, fehlen hierzu gnadenlos alle Zusammenhänge -> keine Antwort.

Man kann natürlich das Kombinieren aus bekannten Gegenständen mit dem Wort "Göttin" als "cooles Prinzip" ansehen, aber was ergibt sich bei "Irene, die Bleistift-Göttin", bei "Barbara, die Kaputte-Schuhsohlen-Göttin" oder "Heidelinde, die Dumm-In-Der-Gegend-Herum-Steh-Göttin"?
=> ganz einfach: es ist eine Entlarvung des überschaubaren Prinzips, das bei "Sunna, die Sonnengöttin" angewandt wurde.

Der Grund, dass sich Gläubige weniger mit "Irene, Barbara und Heidelinde" beschäftigen (trotz glasklar vorhandenen Traumkörpern! - ja, ich schwör's) liegt darin, dass der hierbei bekannte Anteil in der jeweiligen "Götttin"-Formulierung nicht zum Sich-Klein-Machen geeignet ist.
Bei "Sonne" geht das gut und so ist eine "Mammutbaum-Göttin" sofort "vorstellbar", während eine "Gänseblümchen-Göttin" eher verliert.
Dieser Effekt hat aber nirgendwo etwas mit "Göttin" zu tun.
Zitat von paxitopaxito schrieb:Sorry, aber wenn irgendwas nicht ausbleibt sind es „Antworten“ - die gefallen dir nur nicht, aber das ist dein Problem und nicht das von diversen Gläubigen.
Nun, der einzige Grund, der dich hier und jetzt dazu gezwungen hat, keine Antwort(en) zu geben, ist der Umstand, dass dir keine Antworten zur Verfügung stehen - ich kann damit nichts zu tun haben, denn ich habe ja danach gefragt.


2x zitiertmelden

Gibt es Gott oder nicht?

17.07.2021 um 12:21
Zitat von ShakaZuluShakaZulu schrieb:'Wer' oder 'was' die Sonne sein soll, ist damit klar.
Woher aber kommt der Anteil "Göttin", 'wer' oder 'was' soll das sein?
Sunna ist die Sonne. Deswegen heißt das Ding übrigens Sonne, kommt von Sunna (althochdeutsche).
Zitat von ShakaZuluShakaZulu schrieb:Wie ich oben geschrieben habe, fehlen hierzu gnadenlos alle Zusammenhänge -> keine Antwort.
Eigentlich präsentierst du nur deine Unfähigkeit den Zusammenhang herstellen zu können. Ich sach guckste da, das ist Sunna. Und du sagst, das wäre keine Antwort.
Zitat von ShakaZuluShakaZulu schrieb:Der Grund, dass sich Gläubige weniger mit "Irene, Barbara und Heidelinde" beschäftigen
Du darfst dich gerne mit den drei Göttinnen beschäftigen und an sie glauben. Ist dein Bier.
Zitat von ShakaZuluShakaZulu schrieb:Bei "Sonne" geht das gut und so ist eine "Mammutbaum-Göttin" sofort "vorstellbar", während eine "Gänseblümchen-Göttin" eher verliert
Klar, der Begriff „Gott“ impliziert gemeinhin eine gewisse Mächtigkeit. Weniger mächtige Wesenheiten werden aber ebenfalls geglaubt und auch an sie richtet man Gebete. Schau dir die Heiligenverehrung, die japanischen Kamis, buddhistischen Boddhisattvas, den Loas des Voodoo usw. an.
Bis hin zum Animismus, wo einfach mal alles irgendwie beseelt sein kann. Sogar Bleistifte und Gänseblümchen. Wo du da die Grenze ziehst, was du noch als Gott bezeichnest oder anders - dein Bier.
Zitat von ShakaZuluShakaZulu schrieb:Nun, der einzige Grund, der dich hier und jetzt dazu gezwungen hat, keine Antwort(en) zu geben
? Ich hab dir doch geantwortet.
Zitat von ShakaZuluShakaZulu schrieb:ist der Umstand, dass dir keine Antworten zur Verfügung stehen
Ah, also du legst fest, was ne gültige Antwort ist und wenn es aus deiner Perspektive ungültig ist, dann ist es ganz grundsätzlich keine Antwort? Clever.
Zitat von ShakaZuluShakaZulu schrieb:ich kann damit nichts zu tun haben, denn ich habe ja danach gefragt.
Ziemlich wenige Fragen, aber viele Erklärungen warum dies und das so sein müsste und sollte.


1x zitiertmelden

Gibt es Gott oder nicht?

17.07.2021 um 14:43
Also Gott hat für mich nichts mit Religion zu tun... er ist einfach etwas Seiendes... das heißt er gehört zu den Dingen die sind.


1x zitiertmelden

Gibt es Gott oder nicht?

17.07.2021 um 15:18
Zitat von kaktusskaktuss schrieb:Also Gott hat für mich nichts mit Religion zu tun.
Religion ist ein Sammelbegriff für eine Vielzahl unterschiedlicher Weltanschauungen, deren Grundlage der jeweilige Glaube an bestimmte transzendente (überirdische, übernatürliche, übersinnliche) Kräfte [...] darstellt.
Zitat von kaktusskaktuss schrieb:er ist einfach etwas Seiendes... das heißt er gehört zu den Dingen die sind
Gibt es auch Dinge, die nicht sind :ask:


melden

Gibt es Gott oder nicht?

17.07.2021 um 16:01
Zitat von kaktusskaktuss schrieb:Gehen wir der Sache auf die Spur... gibt es Gott oder nicht ?

Meines Erachtens gibt es Gott... und zwar einen wissenschaftlichen... das heißt ich schließe nicht aus, dass Gott wissenschaftlich erkannt werden kann.
Voila! Der zweite Satz widerspricht bereits dem Vorhaben, das Du im ersten ankündigst und entlarvt Dein angebliches Vorhaben bereits als Camouflage.

Wer einer Sache auf der Spur sein will, sollte dies objektiv tun und wertfrei nach Belegen Ausschau halten.
Wer aber bereits im Vorfeld davon ausgeht, die Sache ohne Belege schon geklärt zu haben, tut das eben nicht.

Noch mal anders ausgedrückt: Du solltest Dich entscheiden, ob Du etwas heraus finden oder doch nur predigen willst.


melden

Gibt es Gott oder nicht?

17.07.2021 um 17:02
Der feinstofflich gegliederte Aufbau der Materie, der über Leptonen, Gluonen, Bosonen und andere Teilchen
hin zu Protonen, Elektronen etc. und zum Periodensystem der Elemente führt und die Gesetzmässigkeiten, denen die
Materie folgt, sind alle aufeinander abgestimmt.

Ebenso die Feinabstimmung der physikalischen Kräfte wie der Schwerkraft, des Elektromagnetismus und anderer Kräfte
IN VERBINDUNG mit den Gesetzen der Materie des Universums sprechen eine deutliche Sprache.

Wernher von Braun sagte einmal: "Die Gesetze der Physik im Universum sind so genau austariert, dass wir eine Rakete
bauen und sie zum Mond schicken können. Wir können uns auf diese Gesetze verlassen. Solche Gesetze müssen von jemand
festgelegt worden sein."

Mittlerweile haben Astrophysiker und Biologen erkannt, dass nicht nur ein exakt richtiger Abstand der Erde zur Sonne nötig ist,
sondern dass die Sonne genau die richtige Menge von Photonen zur Erde sendet, um den Pflanzen die Photosynthese zu
ermöglichen. EIN Photon bringt jeweils EIN Elektron zu der genau nötigen energetischen Reaktion, um die Photosynthese
in Gang zu bringen und zu erhalten.
Diese äusserst heiklen Abläufe in den pflanzlichen Zellen laufen ausserdem nur korrekt ab, weil die Atmosphäre unseres Planeten
genau die richtige Zusammensetzung und Dichte hat, die Grösse unseres Planeten darauf abgestimmt ist und seine Dreh-
geschwindigkeit ebenfalls perfekt justiert ist . . .

ALL DAS sagt uns was über Gott ? ? ?


Gibt es Gott oder nicht ?


3x zitiertmelden

Gibt es Gott oder nicht?

17.07.2021 um 17:14
Zitat von TruthkeeperTruthkeeper schrieb:Feinabstimmung
das Argument Anthropic Coincidence (Feinabstimmung der Naturkonstanten).

Zum einen gibt es durchaus Spielraum:
Ob diese Feinabstimmung notwendig für die Erklärung der Natur ist oder nur eine Folge unzureichender, unvollständiger Theorien wird ebenso diskutiert, wie die Möglichkeit, dass es diese Feinabstimmung im Grunde nicht gibt, da es auch eine Vielzahl anderer Kombinationen von Naturkonstanten geben könnte, welche ebenfalls ein habitables Universum hervorbringen würden.
Wikipedia: Feinabstimmung der Naturkonstanten

Und zum anderen: wenn es nicht passen würde, könnten wir uns keine Gedanken machen.
Zitat von TruthkeeperTruthkeeper schrieb:ebenfalls perfekt justiert ist
und da alle so perfekt ist, sind 99.9% aller Tier- und Pflanzenarten ausgestorben.
Zitat von TruthkeeperTruthkeeper schrieb:ALL DAS sagt uns was über Gott ? ? ?
Nichts.


melden

Gibt es Gott oder nicht?

17.07.2021 um 17:26
@Kybela

leider ein relativ inhaltsloser und negativer Beitrag ...

Bitte einfach meinen Beitrag nochmal in Ruhe durchlesen UND DARÜBER NACHDENKEN.

Dann antworten.
Da war nämlich noch viel mehr drin.


Nicht einfach immer alles kaputtreden wollen, das ist ziemlich primitiv, nischwohr ?

Und erwarte jetzt bitte keine Antwort mehr von mir, ich habe alles gesagt...


Schönes WE allen
Rolf


3x zitiertmelden

Gibt es Gott oder nicht?

17.07.2021 um 17:33
Zitat von TruthkeeperTruthkeeper schrieb:leider ein relativ inhaltsloser und negativer Beitrag ...
Eigentlich vermittelt der Beitrag von @Kybela eher Gegenteiliges: Da wird im Link recht neutral und eingehend auf Naturkonstanten eingegangen.
Zitat von TruthkeeperTruthkeeper schrieb:Bitte einfach meinen Beitrag nochmal in Ruhe durchlesen UND DARÜBER NACHDENKEN.
Du bist nicht in der Position, hier vorzugeben, wer über was hier nachzudenken hat.
Denk da mal drüber nach.
Zitat von TruthkeeperTruthkeeper schrieb:Und erwarte jetzt bitte keine Antwort mehr von mir, ich habe alles gesagt...
Es brechen nun gewiss nicht allzu viele Mitlesende in Tränen aus, wenn du für immer schweigst. ^^


1x zitiertmelden