Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wird es einen Sinn haben die Welt zu verbessern?

125 Beiträge, Schlüsselwörter: Leben, Philosophie

Wird es einen Sinn haben die Welt zu verbessern?

07.03.2014 um 23:21
@Phantomeloi

Das gibt ja schon Stoff für einen Science-Fiction Roman.
Phantomeloi schrieb:Je länger die Entscheidungs-Zeit in Anspruch genommen wird, desto schwieriger könnte es sein, über natürliche Wege sein Bewusstsein zu erhalten.
Vielleicht wurde diese Lebensform bereits in der modernen Medizin angedeutet, die entkörperte Seele, die körperlich mit Lebenserhaltungssystemen an den Körper gebunden gehalten wird, der komatöse Charakter als Produkt technischer Weiterentwicklung, unendlich schwach in der Initiative und durch Kräfte aus dem Jenseits steuerbar, eine Art Psycho.

Dann könnte es doch 3 Phasen geben, die erste Phase ist die der ersten Entscheidungen, nach dieser Phase kann man sich immer noch entscheiden, bis die 3. Phase einkehrt, in der keine Entscheidung mehr möglich ist. Die Entscheidung in der 2. Phase hat bereits drastische Auswirkungen auf das Leben, z.B., indem die eigene biologische Überlebensfähigkeit nachhaltig beeinträchtigt wird. Vielleicht gibt es aber auch einen schleichenden Übergang und keine abgrenzbaren Phasen.


melden
Anzeige
Namrael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wird es einen Sinn haben die Welt zu verbessern?

08.03.2014 um 06:16
Noumenon schrieb am 25.02.2014:Wird es einen Sinn haben die Welt zu verbessern?
Ja und Nein. Die Menschen sind zu unterschiedlich in ihrer Individualität um wirklich sagen zu können, man kann flächendeckend die Welt verbessern. Es gibt auf der einen Seite Menschen, die wollen eine bessere Welt, und auf der anderen Seite gibt es die, denen es nicht dunkel genug sein kann. Anderen wiederrum ist es völlig egal was auf der Welt passiert.

Wenn man wirklich die ganze Welt würde verbessern wollen, all dem Schmerz, den Kriegen, der Umweltverschmutzung, der Tierquälerei, der menschlichen Selbstsucht, dem Zerstörungswahn, der Konsumgesellschaft ein Ende setzen wollte, wie soll das gehen? Gehirnwäsche für die Massen?

Unmöglich das im großen Maße zu verwirklichen. Das einzige was man tun kann ist selbst ein kleines Licht zu sein, zufrieden zu sein mit dem was man hat, was man ist, ein Individuum im Meer der Individuen zu sein.


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wird es einen Sinn haben die Welt zu verbessern?

08.03.2014 um 10:23
@mitras
mitras schrieb:Vielleicht wurde diese Lebensform bereits in der modernen Medizin angedeutet, die entkörperte Seele, die körperlich mit Lebenserhaltungssystemen an den Körper gebunden gehalten wird, der komatöse Charakter als Produkt technischer Weiterentwicklung, unendlich schwach in der Initiative und durch Kräfte aus dem Jenseits steuerbar, eine Art Psycho.

Dann könnte es doch 3 Phasen geben, die erste Phase ist die der ersten Entscheidungen, nach dieser Phase kann man sich immer noch entscheiden, bis die 3. Phase einkehrt, in der keine Entscheidung mehr möglich ist. Die Entscheidung in der 2. Phase hat bereits drastische Auswirkungen auf das Leben, z.B., indem die eigene biologische Überlebensfähigkeit nachhaltig beeinträchtigt wird.

Vielleicht gibt es aber auch einen schleichenden Übergang und keine abgrenzbaren Phasen.
Es wäre eine logische Erklärung und folgerichtige Konsequenz.

Die schleichenden Übergänge sind es, die genauer beobachtet werden könnten. Möglicherweise greifen da mehrere Prozesse ineinander und lösen sich ab. Nur sind sie (wie beim Gras wachsen oder einer Blüte, die sich entfaltet) nur im Zeitraffer sichtbar.


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wird es einen Sinn haben die Welt zu verbessern?

08.03.2014 um 10:25
@Namrael
Namrael schrieb:Unmöglich das im großen Maße zu verwirklichen. Das einzige was man tun kann ist selbst ein kleines Licht zu sein, zufrieden zu sein mit dem was man hat, was man ist, ein Individuum im Meer der Individuen zu sein.
Nach dem Motto:
Bring dich selbst HEILE in Sicherheit und so du rettest (wenigstens EINEN) deiner Spezies.
Rettest du 1 Menschen, so rettest du die Menschheit.


melden
Namrael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wird es einen Sinn haben die Welt zu verbessern?

08.03.2014 um 10:45
@Phantomeloi

Nein so meinte ich das nicht. Eher in dem Sinn dass du selbst vielleicht als gutes Beispiel vorangehst, vielleicht werden dir andere folgen und so die Welt noch ein wenig schöner machen.


melden
Quinn-scias
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wird es einen Sinn haben die Welt zu verbessern?

08.03.2014 um 12:05
@mitras

Mit einfachen Worten;
Die meisten Menschen stumpfen innerlich völlig ab, weil sie nicht wissen worauf es im Leben ankommt.
Weil es an Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen fehlt.


melden

Wird es einen Sinn haben die Welt zu verbessern?

08.03.2014 um 14:27
@Quinn-scias
Quinn-scias schrieb:Die meisten Menschen stumpfen innerlich völlig ab, weil sie nicht wissen worauf es im Leben ankommt. Weil es an Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen fehlt.
Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein sind eigentlich dasselbe. Das ist aber nur die Nachaußenwirkung von anderen Faktoren. Selbstsicherheit kann auch bei der Welt sehr zugewandten Menschen vorhanden sein. Insofern denke ich nicht, dass man es so einfach festmachen kann.

Ich denke eher an das Unterbewusstsein als Faktor, den Eisberg, auf den es ankommt. Schafft es der Mensch, durch positiven Einsatz seiner Kräfte das kollektive Unterbewusste in ihm zu kontrollieren, kann es ihn nicht mehr wie ein böser Geist durch seine Sinne steuern. In diesem Zusammenhang wird der Mensch dann auch unabhängiger von Massenhysterie.

Ein weiterer Faktor ist die Trennung der Emotion vom Gedanken durch einseitige Ausbildung des Gehirns, dadurch verliert der Mensch die Fähigkeit, seine Gedanken auf Emotionen zurück zu führen bzw. die emotionalen Inhalte seiner Gedanken zu erkennen, in dem Moment, wo sie auftreten. Kinder können das noch, da ihre Reaktionen nicht so schnell ins Unterbewusstsein abgedrängt werden.


melden

Wird es einen Sinn haben die Welt zu verbessern?

08.03.2014 um 19:09
@happysnake
Niemand ist nutzlos in dieser Welt, der einem anderen die Bürde leichter macht.

Charles Dickens


melden
Quinn-scias
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wird es einen Sinn haben die Welt zu verbessern?

11.03.2014 um 10:04
Für mich ist es einfach nur wichtig geworden in dieser kranken, verdorbenen Gesellschaft nicht ein Zombie zu werden, und unterzugehen.
Ich beobachte viele, die innerlich völlig absterben und abstumpfen.
Wenn man seine Kraft und Energie nicht richtig einsetzt, kann es für einem fatal und tragisch enden, selbst für die ernsthaft suchenden.
"Spiritualität" ist auch nur ein Geschäft geworden oder eine flucht , worin die meisten flüchten, um die realität nicht zu sehen , und mit anderen Menschen spielchen zu treiben.
Die Gesellschaft ist bis in ihren grundfesten verdorben und korrupt, und es wird immer schlimmer.
es ist traurig all das anzusehen und nichts tun zu können, außer zu jammern und zu klagen...
Habgier , selbstsucht, der egoismus ist monströs..
Es ist nicht einfach sich über wasser zu halten und richtig zu leben, da man nichts tun kann, was wirklich sinnvoll und gut ist...
Ich geheraus und sehe all die leute , die schlafwandeln, verdammt...
ich frage mich mittlerweile ob es nicht wirklich sowas wie das puure böse gibt, wenn ich all das sehe...
scheisse...wie ich meine kraft verschwedet habe , meiner würde beraubt.
sich selbst wieder herzustellen scheint unmöglich..

Ich glaube es stimmt; "Wenn man sich dem Guten nicht anschließt, wird man vom Bösen davongetragen."

Mein Stolz ist dahin.


melden

Wird es einen Sinn haben die Welt zu verbessern?

11.03.2014 um 17:22
@Quinn-scias
Verstehe ich gut, was du meinst. Auf längere Sicht wird es glaube ich Reinigungsprozesse geben. Schlimm erscheint nur der Moment. Es gibt immer wieder Gelegenheiten, versuche sie doch zu erkennen und zu nutzen, anstatt zu jammern. Hilfe ist immer näher als man denkt.

Einige spirituelle Lehren sagen, dass die Schuld ausschließlich bei den Menschen liegt, Tiere, Geistwesen etc. seien alle rein und unschuldig. Diesen Aussagen kann ich mich so nicht anschließen, wenn Tiere mehr Eigenständigkeit hätten, würden sie nicht unter den gleichen Verhaltensweisen leiden wie die Menschen. Die Natur, auch der Wilde, verhält sich erbarmungslos und folgt nicht den reliigiösen, idealisierten Vorstellungen. Trotzdem tun wir gut daran, die Natur zu überwinden, auch unsere eigene. Dies allerdings nicht durch ein esotherischen Konzept und schöngeistig-überhebliches Getue.
Quinn-scias schrieb:Ich glaube es stimmt; "Wenn man sich dem Guten nicht anschließt, wird man vom Bösen davongetragen."
Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum es in vielen spirituellen Lehren den Verzicht als Lebensform gibt, zum Beispiel im Mönchstum. Durch exzessive Emotionen, Enttäuschungen, Abhängigkeiten etc. schwächt sich Körper und Geist.

Druch den Verzicht soll das menschliche Begehren begrenzt werden. Doch anstatt dieses durch ein gebendes Miteinader auf Positives zu fokussieren, wird es beim Verzicht verdrängt und so wird es nicht aufgearbeitet, wie man an den Mißbrauchsfällen in der RKK sehen kann.

Spiritualität hat einiges zu bieten, aber das Gute der Spiritualität wird durch Scharlatanie und Esokult, Positive-Thinking-Ideologien und gewohnte Denkmuster verdeckt. Das ist ähnlich wie bei den politischen Ideologien, in ihnen stecken teilweise fruchtbare Ansätze, diese werden aber durch Scheuklappen kaputt geredet. Hier müsste eine spirtuelle Theorie Ansätze suchen, um das Positive im sog. Negativen anzusprechen, eben nicht, indem man es schlecht redet, sich drüber stellt, darüber lästert, es besser weiß etc.


melden
Quinn-scias
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wird es einen Sinn haben die Welt zu verbessern?

27.03.2014 um 12:01
herzlichen glückwunsch gesellschaft.


melden

Wird es einen Sinn haben die Welt zu verbessern?

08.04.2014 um 04:08
@happysnake
Ich weiß dass die Welt sich bald zu einem besseren wenden wird, durch Gentechnik wird man erfahren wie man die Gier, Eifersucht, Hass und andere menschliche Eigenschaften beeinflussen kann. Denn Gott wollte dass wir sein Teil vollenden.


melden
Simowitsch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wird es einen Sinn haben die Welt zu verbessern?

08.04.2014 um 22:09
Man kann die Welt gar nicht verbessern weil die Welt dann immernoch Welt ist. Das ist wie wenn man Scheiße verbessern wollte. Scheiße bleibt Scheiße. Und so bleibt die Welt Welt.


melden
Agnodike
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wird es einen Sinn haben die Welt zu verbessern?

08.04.2014 um 22:39
Noumenon schrieb am 25.02.2014:Wird es einen Sinn haben die Welt zu verbessern?
Ja dann wären alle Probleme gelöst und dann?
Ich sehe es mit den Augen des „Danach“, deshalb meine Frage. :)
Heißt, ich „Trage Gott (nicht der Gott aus der Bibel) im Herzen“ und er wird sich schon bei seinem Tun was gedacht haben.
Versuch mal, wenn es dir möglich, mit meinen Augen zu sehen.
Wenn es dir nicht möglich, wirst du dir bis zu deinem Lebensende die gleiche Frage stellen:
Wird es einen Sinn haben die Welt zu verbessern?

Es klingt jetzt für dich bestimmt alles geschriebene von mir kompliziert und am liebsten würdest dich vielleicht wieder unter deine Bettdecke verstecken (Ironie), aber wenn man mal wirklich sich Zeit nimmt und mal drüber Nachdenkt, vielleicht ist mein Geschriebenes gar nicht so unsinnig.


melden
Quinn-scias
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wird es einen Sinn haben die Welt zu verbessern?

14.04.2014 um 18:45
@mitras

Bisschen verspätet, aber ich will damit abschließen;


Du verstehst es nicht, aber das ist egal.
ich werde nicht mehr so öffentlich (über mich) schreiben.
Das ist kein ort für solche texte, denn die assgeier stürzen sich dann auf einem.
Womit nicht du gemeint bist.
Mir geht es schon elendig genug.
Zu deinem Text könnte ich viel sagen, gerne per Pn.


melden

Wird es einen Sinn haben die Welt zu verbessern?

14.04.2014 um 19:20
Wenn Gott das will können wir nichts dagegen tun. Das war philosophisch!


melden

Wird es einen Sinn haben die Welt zu verbessern?

14.04.2014 um 19:53
@Quinn-scias
Kann schon sein. Für mich kommst du ziemlich pessimistisch rüber.

Dass es das absolute Böse gibt, davon bin ich absolut überzeugt. D.h. aber nicht, dass es über alles und jeden Macht hat. Es springt uns in Form von Menschen an und es verkörpert sich auch in Menschen. Die Kunst ist, durch Manie und Depression zu gehen und die Angst zu überwinden, sich nicht mehr provozieren zu lassen. Das ist ein Weg. In diesem Sinne hat es Jesus schon erfasst, dabei spielt es keine Rolle, ob man ihn als Phiosoph, Engel oder höhergestellten Gottessohn auffasst, es geht dabei um die eigene Wahrnehmung und Erfahrung der Realität. Die Realität besteht aus Abgründen. Jedes Wesen benötigt beständig Energie, darum ist alles, was wir vorfinden, in letzter Konsequenz ein Ringen und ein Kampf um geistige, seelische und materielle Energien.

Stimmt aber, dass man in einem öffentlichen Forum nicht über alles sprechen kann und sprechen sollte. Und natürlich bleibt das alles nur mein Standpunkt, eine Meinung.


melden
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wird es einen Sinn haben die Welt zu verbessern?

15.04.2014 um 00:22
@mitras
mitras schrieb:Dass es das absolute Böse gibt, davon bin ich absolut überzeugt.
Das absolute Böse, ist das Gegenteil vom absolut Gutem. Das was wir als Gut oder Böse kennen, ist nicht wirklich böse oder gut. Es ist eine Verwirrung, denn in der Menschenwelt bzw. aus den Handlungen, aus dem verwirrten Verstand der Menschen resultiert das Gute, aus dem Bösen und das Böse aus dem Guten. Man weiß daraus nämlich nicht mehr was wirklich gut ist und was wirklich böse ist. Das ist natürlich auch so gewollt, denn wer nicht mehr klar blicken kann, der wird auch nicht wirklich sehen, was sich vor seiner Nase abspielt. :)


Das absolut Böse will, auf Teufel komm raus, eines nicht.......Erlösung.........vor diesen Unwesen sollte man aber keine Angst haben, sie sind machtlos, wenn der Mensch bei seiner bleibt. :)
mitras schrieb:Die Realität besteht aus Abgründen. Jedes Wesen benötigt beständig Energie, darum ist alles, was wir vorfinden, in letzter Konsequenz ein Ringen und ein Kampf um geistige, seelische und materielle Energien
Nur ein verwirrtes Wesen kann vor Abgründen stehen, wo es in Wirklichkeit, in Realität, keine gibt. Das was daraus resultiert, ist zwar so, wie du angedeutet hast, ein Kampf, doch das bedeutet nicht, das man kämpfen muss. Der Kampf erzeugt nur noch mehr der gespaltenen Energie, die einen gerade zu der Verwirrung bringen, aus dem man nun denkt, kämpfen zu müssen, um sich Selbst, um andere usw.

Es gibt die Erklärung, die, wenn man sie praktiziert, einen vollkommen unantastbar für Verwirrungen werden lässt.


@Quinn-scias
Quinn-scias schrieb:Mir geht es schon elendig genug.
Elend kann einen Menschen sowohl erledigen, als auch erlesen.......das Elend sollte dich Menschen nicht fertig machen, denn wenn du wüsstest welche Stärke in dir schlummert, dann kämme dir dieses Elend nicht als eine Last, sondern nur als Elend vor. :)


melden
Anzeige
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wird es einen Sinn haben die Welt zu verbessern?

15.04.2014 um 01:45
@Quinn-scias


Aus was besteht dein Leid, Elend, wenn nicht aus verquerten Wörtern, aus denen du bestimmtes Erfahren hast? Wortspiele helfen dir wirklich nicht weiter, denn sie haben dich dahin gebracht, wo du nun bist :)


melden
253 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden