Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Würdiges und gerechtes Leben auf der Erde für alle Lebewesen

Würdiges und gerechtes Leben auf der Erde für alle Lebewesen

06.07.2012 um 10:39
Es müsste aber ein Umdenken bei allen geschehn damit sich was ändert aber ich glaube das wird erst geschehen wenn die Menschen kurz vorm Exitus stehn.
Ich finde es traurig das diejenigen die es begriffen haben so blockiert werden.

Ich werde nächstes Jahr zumindest ein wenig Gemüse auf dem Balkon ziehn ;) kann man selbst in der Stadt machen, man muss nur wissen wie.


melden
Anzeige
Drakon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Würdiges und gerechtes Leben auf der Erde für alle Lebewesen

06.07.2012 um 11:09
Mir würde es gefallen wenn es Firmen gebe die die Natur wieder "auffüllen".
zB.
In einigen wäldern wird aufforstung betrieben, Bäume werden gefällt
dafür werden auch wieder Bäume gepflanzt.

Das sollte man auch mit den tieren machen , besonders bei den Fischen.
Was hindert uns daran jedes jahr milliarden Fische (fischeier) zu züchten und
sie in das meer zu werfen. Wale, Delphine, Plankton uswusw.
Doch nur das einzelne nicht davon profitieren...

Wir Menschen holen jedes Jahr millionen tonnen aus der natur raus,
aber das geht nicht ewig...wir müssten beginnen wieder etwas zurück zu geben.

Wäre ein anfang...

Ebenso müssten sich zb Plastikproduzenten, computerproduzenten usw.
verpflichten ihren Müll wieder einzusammeln.

Sieht man sich die Doku "Plastik planet" an wird einem schnell klar das es fast schon zu spät ist.


melden
Siddhartha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Würdiges und gerechtes Leben auf der Erde für alle Lebewesen

06.07.2012 um 11:25
@Sein

Hallo Seinteilchen. :)

Schön das du das Video vom VV ma hier gepostet hast. :D


melden
Sein
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Würdiges und gerechtes Leben auf der Erde für alle Lebewesen

06.07.2012 um 14:40
@Siddhartha

Hab ich gerne gemacht :).


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Würdiges und gerechtes Leben auf der Erde für alle Lebewesen

07.07.2012 um 12:13
@Sein
@Siddhartha
@Drakon
@Bellaphönix
@DieSache


Hallo Ihr Zukunfts-Denker :)

Alle Vorschläge finde ich klasse. Ich mache überall mit :).
Sowohl eine sinnig-moderne Kommune/Dorf zu bauen, als auch Plastik aus dem Meer zu fischen. Ich würde auch helfen, wieder Fische und Tiere in die Natur zurückzusetzen.
Das machen wir doch alles schon seit Jahren, in dem uns möglichen Rahmen.

Je mehr ich mich mit diesen Dingen praktisch (und geistig-vorstellungskräftig) beschäftige, desto mehr schnürt es mir den Hals zu, da die Vergangenheit zeigt, daß der Mensch aus seinem Hamsterrad seit Jahrhunderten nicht rauskommt. Und meine "Hände" nicht ausreichen, um etwas grundlegend zu verbessern.

Ich merke, wenn ich mich auf andere verlasse, dann klappt das nicht. So drehe ich mich zum Ursprung und erkenne:
Es ist der Glamour-Faktor, der den falschen Ego-Mantel stärkt.
Der Glamour-VIP-Faktor, der mir sagen möchte: "Oh, Elai, Du bist ja was außergewöhnlich-super-tolles-ganz Besonderes."

Höre ich das gerne, daß ich so was super-tolles-ganz Besonderes bin?

Eigentlich nicht. Natürlich bin ich gerne "schön" ... gut - gesund, und was weiß ich noch alles, doch dieser ICH BIN DIE BESTE-Input, der fehlt mir.

Ich dachte immer, daß "die Besten" diesen Input benötigen, doch in Wahrheit sind diese Menschen, die immer die 1. Ersten/Besten/Größten sein wollen GEISTESKRANK.

Es liegt vlt. daran, daß ich erst einmal betrachte, WEM ich dieses Glamour-Gefühl eigentlich gebe.

Wir geben diese "Verherrlichung" einem jeden, der geisteskrank genug ist, um uns/mir zu erklären: "Schauet her! Höret mir ZU! Ich bin Dein Bürgermeister, Dein Stadtrat, Deine Kanzlerin, Dein Bundesbanker, Dein Präsident aus Amerika, Dein Mafioso, der Dir Angst und Schrecken macht. ICH BIN! die/der Dich führt, weil Du zu schwach und unvermögend bist, für Dich selbst zu denken und zu FORDERN!

Dann wedeln diese Verrückten noch mit Billionen Dollar und Euro vor meiner Nase rum, und schon ist meine Entschlossenheit beim Teufel. So steht dann jeder isoliert, unfähig, mit den Händen was zu tun, DA, und ist erst mal frustriert.

Ich denke, wir sollten erst mal den Geld- und Kriegs-Treibern den VIP-Garaus machen.
Bei mir hat´s geklappt. Niemand bekommt von mir mehr "Anerkennung", bevor ich nicht ein wirklich für mich und andere sichtbares gutes Resultat SEHE und begreifen kann.


melden
Sein
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Würdiges und gerechtes Leben auf der Erde für alle Lebewesen

07.07.2012 um 12:30
@2Elai

Bei mir hat esauch chon lange geklappt. Ich habe keine Achtung von möchtegern Autoritäten, schon lange nicht mehr. Ich habe Achtung vor Menschen die wie DU und Ich sind. Die mir Werte des Miteinanders, Mitgefühls und die Werte erzeugen die allen Menschen hilft das Leben lebenswerter zu machen., davor habe ich Achtung und respekt. Aber alle Menschen die sich aufplustern, eine Show um sich machen, die vorgeben für die Menschen da zu sein, aber Kriege, Zwietracht, und die Menschen gegenseitig aufhetzen davor habe ich EkeWirmüssen erst an uns selber arbeiten, unser eigene Lebensweise unter die Lupe nehmen, was wir mit unseren handeln anrichtn und wem wir damit unterstützen...


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Würdiges und gerechtes Leben auf der Erde für alle Lebewesen

07.07.2012 um 15:42
@Siddhartha
@Drakon
@Bellaphönix
@DieSache


@Sein
Sein schrieb:Bei mir hat esauch chon lange geklappt. Ich habe keine Achtung von möchtegern Autoritäten, schon lange nicht mehr. Ich habe Achtung vor Menschen die wie DU und Ich sind. Die mir Werte des Miteinanders, Mitgefühls und die Werte erzeugen die allen Menschen hilft das Leben lebenswerter zu machen., davor habe ich Achtung und respekt. Aber alle Menschen die sich aufplustern, eine Show um sich machen, die vorgeben für die Menschen da zu sein, aber Kriege, Zwietracht, und die Menschen gegenseitig aufhetzen davor habe ich EkeWirmüssen erst an uns selber arbeiten, unser eigene Lebensweise unter die Lupe nehmen, was wir mit unseren handeln anrichtn und wem wir damit unterstützen...
Worauf ich wirklich schon seit Jahren achte, ist, daß ich mir nicht mehr alles hirnlos in den Mund und Rachen stopfe.
Im Alter wird man gerne von alleine dicker, und im Bindegewebe der Haut lagern sich die "Schlacke"-Stoffe, die die Verbindungsimpulse der Haut unterbrechen. Alle unnatürlichen Stoffe lagern sich im Bindegewebe ab, und hemmen dadurch die Kommunikation des Körpers. "Taube Haut = wenig Körperinformationsaustausch" = Störungen in den Organen. Die Haut ist ja unser größtes Organ.

Fast Food ist gestrichen vom Speiseplan wie Cola & Co. Wenn möglich trinke ich gutes Wasser, meist ohne Kohlensäure.

Schokolade hat einen "Bannspruch" bekommen und auch sonst achte ich auf Lebensmittel, die nicht denaturiert wurden. Rauchen, Kaffee, Alkohol ... ha, mache ich trotzdem, hihi, in Maßen. Bin ja nicht im Kloster, oder?

Und so mache ich Schritt für Schritt. Schraube meinen "Bedarf an Müll" einfach runter. Und damit reduziere ich meinen Müll, den ich sonst unbedacht immer weiter machen würde.


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Würdiges und gerechtes Leben auf der Erde für alle Lebewesen

07.07.2012 um 15:55
@Sein
Sein schrieb:Bei mir hat esauch chon lange geklappt. Ich habe keine Achtung von möchtegern Autoritäten, schon lange nicht mehr.

Ich habe Achtung vor Menschen die wie DU und Ich sind. Die mir Werte des Miteinanders, Mitgefühls und die Werte erzeugen die allen Menschen hilft das Leben lebenswerter zu machen., davor habe ich Achtung und respekt.

Aber alle Menschen die sich aufplustern, eine Show um sich machen, die vorgeben für die Menschen da zu sein, aber Kriege, Zwietracht, und die Menschen gegenseitig aufhetzen davor habe ich EkeWirmüssen erst an uns selber arbeiten, unser eigene Lebensweise unter die Lupe nehmen, was wir mit unseren handeln anrichtn und wem wir damit unterstützen...
Jawohl, liebe Sein!

Achtung und Respekt, das sind einzigartig schöne "Gefühle". Ich habe sie schon lange nicht mehr für eine (öffentliche Person) spüren können. Es ist ja keinem mehr zu trauen :)

Mitgefühl! Heißt in diesem Falle nichts anderes als: miteinander das Gute, den Respekt, die Achtung wahrzunehmen. Mit(einander)gefühl kann unter diesem Gesichtspunkt äußerst erotisch sein.

Alles ist nur noch grobe Unterhaltung. Da ist nix mehr erotisch anziehend.


melden
leoalb
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Würdiges und gerechtes Leben auf der Erde für alle Lebewesen

07.07.2012 um 17:02
Finde nicht, dass eine gerechte Welt automatisch gut ist. Eine gerechte Welt, würde zu weniger Wettbewerb und weniger Innovation führen, was wiederum negative Auswirkungen auf die Lebensqualität aller hätte.


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Würdiges und gerechtes Leben auf der Erde für alle Lebewesen

07.07.2012 um 20:11
@leoalb
leoalb schrieb:Finde nicht, dass eine gerechte Welt automatisch gut ist. Eine gerechte Welt, würde zu weniger Wettbewerb und weniger Innovation führen, was wiederum negative Auswirkungen auf die Lebensqualität aller hätte.
Ist ja wunderbar. Dann halte Dich an einen Sklavenhändler. Der wird dann schon das Beste aus Dir "herausschlagen". Und je mehr Sklaven und Sklavenhändler, desto besser floriert der Sklavenmarkt und -handel. Gute Innovation!

Keine Ahnung, was Du unter "Lebensqualität" verstehst, doch da haben wir wohl verschiedene Auffassungen.


melden
leoalb
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Würdiges und gerechtes Leben auf der Erde für alle Lebewesen

07.07.2012 um 20:28
@2Elai
Ich bin schon dafür, dass ein gewisser Mindeststandard an Lebensqualität für jeden gegeben ist. Aber zwanghaft allen Reichtum umzuverteilen, so dass jeder gleich viel besitzt, ist für mich keine Lösung. Besitzunterschiede sind für mich nichts grundsätzlich schlechtes.


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Würdiges und gerechtes Leben auf der Erde für alle Lebewesen

08.07.2012 um 08:16
@leoalb
leoalb schrieb:Ich bin schon dafür, dass ein gewisser Mindeststandard an Lebensqualität für jeden gegeben ist. Aber zwanghaft allen Reichtum umzuverteilen, so dass jeder gleich viel besitzt, ist für mich keine Lösung. Besitzunterschiede sind für mich nichts grundsätzlich schlechtes.
Wenn Du Dich mit Menschen über ihre Vorstellungen von Reichtum/Wohlstand unterhältst, so wirst Du feststellen, daß NIEMAND dasselbe sich wünscht.

Wir sollten uns das mal aus dem Kopf schlagen mit: Alles ist immer gleich.

Nichts und niemand ist die-, der-, dasselbe. Jeder Mensch hat andere Wünsche oder Bedürfnisse. Und was für Dich Reichtum bedeutet, das mag für einen anderen nur die "Portokasse" sein, für widerum einen anderen stößt Deine Vorstellung von Reichtum an Dekadenz.

Niemand beansprucht dasselbe. Alle möchten wir jedoch das Gleiche:
Freiheit, Frieden, Gesundheit und eine stabilere Aussicht in unsere Zukunft.
Oder ist das bei Dir nicht so?


melden
Sein
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Würdiges und gerechtes Leben auf der Erde für alle Lebewesen

08.07.2012 um 09:28
Es genüg wenn jeder Mensch das bekommen kann was er gern möchte, ob das nun eine Yacht ist oder nur ein Platz am Strand unter Palmen. Der eine möchte ein ganzes Kino haben, der andere braucht nur den Sonnenuntergang. Gerechtes Leben heisst für mich das jeder Mensch sich erfüllen kann, nicht das jeder gleichviel Geld in der Hosentasche hat. Manchs kostet Millionen und anderes kann man mit Geld nicht kaufen.
Gerechtigkeit wird es wohl nie geben. Weil manche Wünsche schwer zu erfüllen sind. Auch können Wünsch sich widersprechen und gerechtes Aufteilen ist unmöglich. Was man tun kann ist das sich jeder Menschen entwickeln kann und seine eigene Erfüllung für sich und seinen Mitmenschen findet.
Es geht nicht darum das jeder mit genug Geld hat um sich alles mögliche leisten zu können. Es geht darum das sich der Mensch seine Bedürfnisse erfüllen kann, wenn es dazu Geld braucht.
Wobei es zu überlegen ist ob man überhaupt ein Geldsystem braucht für ein Leben einer gemeinsamen Gesellschaft ohne trennende oder spaltende Mechanismen, wie Sie heute noch auf der Erde existieren

Alles Liebe


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Würdiges und gerechtes Leben auf der Erde für alle Lebewesen

08.07.2012 um 10:33
@Sein
Sein schrieb:Gerechtigkeit wird es wohl nie geben.
Was wenn schon? Was ist, wenn es tatsächlich eine ART, eine Kunst der Gerechtigkeit gibt, und wir diese auf der Erde nur nicht kennen, bzw. wahrnehmen.

Geld wurde ersetzt ... Gott und jegliche "Moral" wurden durch das Geld ersetzt.
Die Qualität mußte der Quantität weichen. Ja, viel (Masse) ist auch eine Art der Gewalt, bzw. der Durchsetzungsmöglichkeit.

Die Qualität ist entschwunden. Die Lebens(mittel)Qualität ist damit auch entschwunden. Und so langsam hätte sich der Mensch daran gewöhnt, würde ihn die schwache und niedrige Qualität nicht schwach und krank machen.

Gerechtigkeit im Geldsystem? Ohja, das kann ich mir vorstellen:

Jede-r, der über Vermögen verfügt, sollte geprüft werden und geprüft sein, woher sein Vermögen stammt.

Einer verdient´s mit ehrlicher Arbeit, der andere mit Prostitution, Waffen-, Menschen- und tödlichem Drogenhandel, der 3. hat´s lediglich geerbt.
Desweiteren sollte geprüft werden, wie viele Existenzen dieses "Vermögen" bereits gekostet hat. Also wieviele Menschen haben gelitten, wurden getötet oder wurden auch anständig behandelt.

Aus einem Kriegstreiber wird ein Hartz-4-Empfänger und aus einem Almöhi ein König :)
Ist das gerecht?
Für mich ist das gerechter als alles andere.
Es kommt nicht nur auf das Motiv darauf an, sondern wieviele Existenzen "ich tatsächlich auf meinem Konto habe".


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Würdiges und gerechtes Leben auf der Erde für alle Lebewesen

08.07.2012 um 10:42
Sein schrieb:Wobei es zu überlegen ist ob man überhaupt ein Geldsystem braucht für ein Leben einer gemeinsamen Gesellschaft ohne trennende oder spaltende Mechanismen, wie Sie heute noch auf der Erde existieren
Wenn jeder aus-REICH-end Geld zur Verfügung hätte, dann wäre dem GELDGELDGELD die Wichtigkeit genommen. Dann könnte man mal ruhig und vernünftig darüber nachdenken, was wir tatsächlich mit dem "vielen/ausreichendem" Geld machen.

Sind die kleinen Ego-Liebhabereien erst mal gesättigt, dann merkt der fette "Sack" was ihm wirklich Freude macht. Fettleibigkeit macht bewegungsunfähig und somit wenig Bewegungs-Freude.
Sein schrieb:Weil manche Wünsche schwer zu erfüllen sind.
Richtig.

Doch das heißt eben nicht, daß sie gar nicht zu erfüllen sind. Sollten eine "Menge" Menschen sich für die gleiche - dieselbe - Qualität entscheiden, so ergibt sich ein anderes Gedanken-, Gesellschafts- und Wirtschaftsmuster.

Qualität geht schon beim "Einkauf" los. Qualität geht im "Verlangen" los. Nach welcher Qualität strecke ich mich (aus). In welchen Supermarkt fahre ich .... wo kaufe ich ein. Und die Hand muß man erst mal ausstrecken, um die Ware im Regal zu (er-)fassen.
Welche Qualität liegt in meinem "Warenkorb"? Welche Qualität gedenke ich zu bevorzugen?


melden
Sein
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Würdiges und gerechtes Leben auf der Erde für alle Lebewesen

14.07.2012 um 13:29
http://www.youtube.com/watch?v=BU9w9ZtiO8I&feature=player_embedded

Seid Wachsam. Seh die Fallen die sie euch stellen.
Wie sie euren Besitz nehmen wollen.
Wie sie euer denken manipulieren.
Sei wachsam, sei wachsam.
Denke nach, de..nk..eee nach, ja.
sie betrügen,belügen und bestehlen. Sie verseuchen, giften euch an. Sei wachsam. Ja, sei wacham!

Denke nach, denke nach. Sei auf der Hut, dann geht es dir gut. Habe Mut. Sei wachsam, Lebe auf, gebe niemals auf. Seh dir deine Welt, lass sie nicht regieren vom Geld. Steh auf, Wach auf, geb nicht auf. Seih wachsam. Das Leben steht dir offen, du brachst nur am Anfang zu hoffen. Geh nicht in eine Bar und sei besoffen. Wache auf. Falle auf. Sei wachsam.. Du bist dein Herr. Dein Leben ist Hier, bitte sehr.

Seich Wachsam....

Puste die Blume


melden
bording
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Würdiges und gerechtes Leben auf der Erde für alle Lebewesen

20.07.2012 um 18:57
Ich denke das Grundübel ist die GIER die der Mensch entwikelt....

Führer eines Volkes müssten sich der Armut verpflichten, wobei ein sicheres Auskommen inkludiert sein muß.

Ale Menschen soll den Druck, die die Existentz bedroht, duch ein "Grundeinkommen" genommen werden

Gerechtigkeit ist das 1. Gebot
Einkommen nach oben deckeln!
Besitz begrenzen.....
Den Sinn und den zweck einer Askese als Allgemeingut verankern......

Weitere Vorschläge einbringen!!


melden
Sein
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Würdiges und gerechtes Leben auf der Erde für alle Lebewesen

20.07.2012 um 20:48
@bording

Der menschliche Reifeprozeß müsste Voraussetzung sein. Was verstehe ich unter persönliche Reife.

Nun sollte man das Leben lieben und alle darauf lebende Lebensformen. Man sollte die Natur achten und beschützen. Man muß die Tierwelt in Ruhe lassen und nicht verspeisen.

Doch auch der Mensch muss sich reifen damit er ein guter Wein wird :)

Gier und Neid, Hass und Angst, Furcht und Minderwertigkeit sind Gefühle die einem vom Selbst entfernen und als Mensch klein halten. Werte wie Mut, Liebe, Freude, Glücklich sein, Fröhlichkeit, ja Erkenntnis und Mitgefühl sind von nöten um die Erde und um alle Menschen auf der Erde zu heilen.
Alles was wir jetzt vorfinden ist krank und geistig verwirrt. Und ich behaupte das ist von Irgendwo her auch so gewollt. Das auf der Erde der Irr-Sinn und Ver-Wirrung herrscht. Viele ahnen es das SIe mehr sind als der menschliche Körper, das in Ihnen eine Kraft schlummert. DIe alles zu Heilen vermag.
Was glaubst du heilt deine körperlichen Wunden, was macht dich vital und Gesund.?

Man mag über die Modelle nachdenken. Gerechtigkeit ist wohl nur zum Teil zu verwirklichen, weil wenn jemand einen Vorteil hat bedeutet das das andere dafür einen Nachteil haben.
Grundeinkommen oder mehr Netto vorm Brutto ist möglich dafür muss nur das jetzige Verteilungssystem geändert werden.

Zum Besitz. Dieser ist nicht verwerflich. Verwerflich kann es unter Umständen sein wie Besitz erworben wird. Wurde er sich erstritten oder gar erstohlen dann sollte man Besitz wieder beschneiden. Auch kann man Besitz entmündigen oder entmachten das auch wohl unter Stehlen zu ordnen ist.
Wenn man wieder die Energien der Erde zum fliessen bringt, Stichwort Mutter-Essenz, wird es nur noch Fülle und Reichtum für alle geben. Doch dieses Wissen wird zertsört und vorsorglich verschwiegen. Glaube nicht denn Medien, die von Mangel sprechen, wir müssen sparen und den Gürtel enger schnallen. Dies ist nicht notwendig im Gegenteil unsere Erde bietet genug für alle.
Auch das Erdöl wird nie versiegen, weil sie ganz anders entsteht als nur durch Pflanzenverwitterungen. Auch dies wissen die Mineralölkonzerne. Nicht den Besitz muss man beschränken, wir müssen die Fülle der Erde wieder zum fliessen bringen.
Askese mag für die Hardcore Meditierenden eine Glückseeligkeit sein. Aber Askese bedeutet sich einschränken und im Mangel leben. In meinen Augen muss der umgekehrte Weg gegangen werden. Zuerst sollte man erkennen das wir reiche, kraftstrotzende Lebewesen sind. Das alleine durch seine Gedanken Fülle und Freude in sein Leben zauern kann. Askese mag für den Zweck der Rückkehr zur Natur und damit die Wurzeln des Seins wieder zu finden in Ordnung sein. Aber wir sind liebevolle unviserselle Wesen. Siehe dir blos die Natur an. Sie blüht und gedeiht in Hülle und Fülle. Wir müssen wieder Reichtumsgefühle entwickeln und den Mangel in uns Selbst wieder ablegen. Wir alle haben genug auf der Erde zum Leben. Nur haben wir verlernt die Gaben der Natur schätzen zu wissen. Askese ja ür Erkenntnisse, Askese nein um den Mangel zu dienen.


Alles Liebe


melden
bording
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Würdiges und gerechtes Leben auf der Erde für alle Lebewesen

26.07.2012 um 12:55
Sein
Diskussionsleiter

dabei seit 2010

Profil anzeigen
Direkte Nachricht
Würdiges und gerechtes Leben auf der Erde für alle Lebewesen 20.07.2012 um 20:48

@bording

Der menschliche Reifeprozeß müsste Voraussetzung sein. Was verstehe ich unter persönliche Reife.
:::::::::::::::
DER REIFEPROZESS IST EINE SACHE DES GEISTES……
ZU WISSEN WAS MAN WILL;
ERKENNEN DAS DER MENSCH EIGENTLICH NUR WENIG BRAUCHT; UM GLÜCKLICH UND ZUFRIEDEN ZU WERDEN (ohne Gier)
::::::::::::::::
Doch auch der Mensch muss sich reifen damit er ein guter Wein wird
:::::::::::::::::
DER GUTE WEIN WIRD ER ERST; WENN ER - G E I S T I G - WIRD…

MIT DEN MATERIELLEN GÜTERN; WIRD DER MENSCH NIE REIFEN; nur gegenseitig die KÖPFE EINSCHLAGEN
UND SEINEN NÄCHSTEN UNTERJOCHEN…….
::::::::::::::::
Gier und Neid, Hass und Angst, Furcht und Minderwertigkeit sind Gefühle die einem vom Selbst entfernen und als Mensch klein halten.

Werte wie Mut, Liebe, Freude, Glücklich sein, Fröhlichkeit, ja Erkenntnis und Mitgefühl sind von nöten um die Erde und um alle Menschen auf der Erde zu heilen.
:::::::::::::::::::
DAS KANNST DU NUR ERREICHEN; WENN DER MENSCH DAS GEISTIGE ENDECKT UND LEBT…….
::::::::::::::::::::
Alles was wir jetzt vorfinden ist krank und geistig verwirrt. Und ich behaupte das ist von Irgendwo her auch so gewollt. Das auf der Erde der Irr-Sinn und Ver-Wirrung herrscht. Viele ahnen es das SIe mehr sind als der menschliche Körper, das in Ihnen eine Kraft schlummert. DIe alles zu Heilen vermag.
Was glaubst du heilt deine körperlichen Wunden, was macht dich vital und Gesund.?
:::::::::::
DIE GESUNDHEIT FÄNGT BEIM GEISTE AN……
:::::::::::
Man mag über die Modelle nachdenken. Gerechtigkeit ist wohl nur zum Teil zu verwirklichen, weil wenn jemand einen Vorteil hat bedeutet das das andere dafür einen Nachteil haben.
Grundeinkommen oder mehr Netto vorm Brutto ist möglich dafür muss nur das jetzige Verteilungssystem geändert werden.
:::::::::::::
SYSTEMÄNDERUNG GERECHTES VERTEILEN DER WERTE….
WIE KANN JEMAND 1 MIO IM MONAT VERDIENEN UND EINIGE HABEN NUR 400 ODER 500 € IM MONAT;
:::::::::::::
Zum Besitz. Dieser ist nicht verwerflich. Verwerflich kann es unter Umständen sein wie Besitz erworben wird. Wurde er sich erstritten oder gar erstohlen dann sollte man Besitz wieder beschneiden. Auch kann man Besitz entmündigen oder entmachten das auch wohl unter Stehlen zu ordnen ist.
::::::::::::::::
BESITZ IST EINE GUTE SACHE; WENN MAN DIESEN NACH OBEN BEGRENZT HEUTE IST ES JA SO DASS 10% DER MENSCHEN 90% DER WERTE BESITZEN……
IN FRIEDEN UND IN SICHERHEIT LEBEN ZU KÖNNEN IST ANZUSTREBEN DER SCHWACHE MUSS AUCH SEINE AUSKOMMEN HABEN:

ZIEL - DER MENSCHHEIT MUSS ES SEIN KREATIVITÄT UND ENERGIE IN FORTSCHRITSTECHNOLOGIE ZU LEITEN
WETTBEWERB IN DIESER RICHTUNG ZU FÖRDERN……
:::::::::::::::
Wenn man wieder die Energien der Erde zum fliessen bringt, Stichwort Mutter-Essenz, wird es nur noch Fülle und Reichtum für alle geben.
::::::::::::::::
ABER NUR BEI RICHTIGER VERTEILUNG durch SYSTEMÄNDERUNG……..
:::::::::::::::::
Doch dieses Wissen wird zertsört und vorsorglich verschwiegen. Glaube nicht denn Medien, die von Mangel sprechen, wir müssen sparen und den Gürtel enger schnallen. Dies ist nicht notwendig im Gegenteil unsere Erde bietet genug für alle.
:::::::::::::::
ACHTUNG! DIE MENSCHEN VERDOPPELN SICH ALLE 30 JAHRE WIR HABEN HEUTE 7 MIR
DIE UMWELTSCHÄDEN HABEN WIR NOCH GARNICHT ANGESPROCHEN
:::::::::::::::::

Auch das Erdöl wird nie versiegen, weil sie ganz anders entsteht als nur durch Pflanzenverwitterungen. Auch dies wissen die Mineralölkonzerne. Nicht den Besitz muss man beschränken, wir müssen die Fülle der Erde wieder zum fliessen bringen.
:::::::::::::::
VOR ALLEM IST NICHT DIE FÜLLE ZUM FLIESSEN ZU BRINGEN; SONDER DIE Erde vor den Menschen zu schützen.
ÜBERFISCHUNG DER MEERE; VERSEUCHUNG DES GRUNDWASSERS;TRINKWASSERMANGEL; BELASTUNG DURCH GIFTE; MÜLL UND ABWASSER- PROBLEME; TROKENGEBIETE USW…….
:::::::::::::::
Askese mag für die Hardcore Meditierenden eine Glückseeligkeit sein. Aber Askese bedeutet sich einschränken und im Mangel leben.
:::::::::::::::
WENN DER MENSCH SEINE BEDÜRFNISSE GESICHER HAT; SO BRAUCH ER KEINEN LIXUS DASS MUSS MAN EINMAL VERDEUTLICHEN…..ZUFRIEDENHEIT ANSTREBEN
::::::::::::::::
In meinen Augen muss der umgekehrte Weg gegangen werden. Zuerst sollte man erkennen das wir reiche, kraftstrotzende Lebewesen sind. Das alleine durch seine Gedanken Fülle und Freude in sein Leben zauern kann. Askese mag für den Zweck der Rückkehr zur Natur und damit die Wurzeln des Seins wieder zu finden in Ordnung sein. Aber wir sind liebevolle unviserselle Wesen. Siehe dir blos die Natur an. Sie blüht und gedeiht in Hülle und Fülle. Wir müssen wieder Reichtumsgefühle entwickeln und den Mangel in uns Selbst wieder ablegen.
:::::::::::::::::
VERSCHWENDUNG; NEID; LUXUS; GIER SIND DIE FOLGEN; HAST DU SCHON EINMAL GESEHEN; DAS EIN REICHER SCHON EINMAL ZUFRIEDEN IST, ER WILL IMMER MEHR…..
::::::::::::::::
Wir alle haben genug auf der Erde zum Leben. Nur haben wir verlernt die Gaben der Natur schätzen zu wissen. Askese ja ür Erkenntnisse, Askese nein um den Mangel zu dienen.
::::::::::::::::
WIR HÄTTEN GENUG WENN JEDER SEINEN TEIL BEKOMMEN KÖNNTE – DER MENSCH SCHAFT DAS NICHT…….NOCHEINMAL 1 MIO ZU € 400 IM MONAT/ JAGTSCHLOSS MIT 1000 HA GRUND FÜR EINEN UND EINE
1 BIS 2 ZIMMERWOHNUNG ODER UNTER DER BRÜCKE ZU LEBEN; FÜR DEN ANDEREN:
:::::::::::::::::
Alles Liebe
EINE BEWUSSTSEINSÄNDERUNG MUSS INIZIERT WERDEN; WENN DIESE ERFOLGT IST EINE ÄNDERUNG WELTWEIT MÖGLICH::::::
LGR: bording


melden
Anzeige
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Würdiges und gerechtes Leben auf der Erde für alle Lebewesen

26.07.2012 um 13:16
@Sein


Wer Voraussetzungen für ein Miteinander stellt, der stellt damit auch automatisch Voraussetzungen für ein gegeneinander auf...

Könnte man Würde und Gerechtigkeit erklären können, ohne die Würde und Gerechtigkeit kennengelernt zu haben?!


melden
668 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt