Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Aufhören zu existieren - ein Reich des Nichts

260 Beiträge, Schlüsselwörter: Leben, Gott, Tod, Sterben, Himmel, Frieden, Jenseits, Existenz, Dunkelheit, Ruhe, Grab + 15 weitere

Aufhören zu existieren - ein Reich des Nichts

30.08.2012 um 20:22
Meine Mutter betont immer wieder wie gern sie das nach dem Tod erwarte. Dieses nichts sehen, hören etc. Für sie wäre das angeblich eine schöne Vorstellung.


melden
Anzeige

Aufhören zu existieren - ein Reich des Nichts

30.08.2012 um 20:25
@pad

"Ich bin nicht beschränkt ich kenne meine Grenzen udn versuche nicht Fragen zu beantworten die vollkommen unrealistisch sind."

Der Tod ist ein höchst reales Phänomen und betrifft uns alle - gut es ist deine Sache, ob du das verdrängst, oder dir Gedanken über deine eigene Endlichkeit machst.


melden

Aufhören zu existieren - ein Reich des Nichts

30.08.2012 um 20:26
Ich denke das passt gut zum Titel:

http://www.youtube.com/watch?v=jumMjCaungA


melden

Aufhören zu existieren - ein Reich des Nichts

30.08.2012 um 20:27
@JackMarco

Schon mal dran Gedacht das du dich einfach nicht erinnern kannst was vor deiner Geburt war und das ganze deshalb als Nichts auffasst? Wir werdens Erleben wenn es soweit ist...wenns was gibt toll wunderbar^^ und wenn nicht ist es egal da wir eh nix mehr mitbekommen, auch wenn ich eher an das erste glaube.


melden

Aufhören zu existieren - ein Reich des Nichts

30.08.2012 um 20:27
In Anbetracht der Nicht-Existenz die das Leben umgibt kann ich das endliche Leben nicht anders als einen Grotesken Scherz betrachten.


melden
pad
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aufhören zu existieren - ein Reich des Nichts

30.08.2012 um 20:28
@Peisithanatos
Ja wir alle sterben. Aber ein "Leben nach dem Tod" oder ein "Zustand nach Tod" gibt es nicht. Alleine die Fragestellung ist unrealistisch. Der Tod wäre schon das "danach" oder will man wissen was nach dem danach komm? Realistisch wäre es zu fragen ob es ein Leben nach dem Leben gibt.


melden

Aufhören zu existieren - ein Reich des Nichts

30.08.2012 um 20:29
bluemoon92 schrieb:Schon mal dran Gedacht das du dich einfach nicht erinnern kannst was vor deiner Geburt war und das ganze deshalb als Nichts auffasst?
Ja habe ich aber es ist völlig unwichtig ob man sich nicht erinnern kann, oder ob da wirklich nichts war, da beides im Grunde das Selbe ist. Das Selbe erlebt man im Zustand der Bewusstlosigkeit. Zuerst stehst du noch auf irgendeiner Wiese und im nächsten Moment liegst du im Krankenhaus. Das da überhaupt etwas dazwischen war, hat man garnicht bemerkt.


melden

Aufhören zu existieren - ein Reich des Nichts

30.08.2012 um 20:30
Ich glaube nicht das es sowas wie Nichts ist- gibt-

ich glaube eher das wir endlich Ruhe haben und in vollkommener Liebe wieder eins werden


melden

Aufhören zu existieren - ein Reich des Nichts

30.08.2012 um 20:31
@ASTRALENGEL

Du glaubst nicht an ein Nichts aber du glaubst an ein Unendlich?


melden
pad
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aufhören zu existieren - ein Reich des Nichts

30.08.2012 um 20:31
@ASTRALENGEL
Das Nichts existiert nicht eben das macht es zum Nichts ;)


melden

Aufhören zu existieren - ein Reich des Nichts

30.08.2012 um 20:31
@pad

Wir haben natürlich mit dem traumlosen Schlaf eine gute Analogie, um ungefähr zu beschreiben, was der Tod für uns alle bedeutet.


melden

Aufhören zu existieren - ein Reich des Nichts

30.08.2012 um 20:32
schmunzel, das würde vorraussetzen das wir Nichts wären.Irgendwie unlogisch


melden
pad
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aufhören zu existieren - ein Reich des Nichts

30.08.2012 um 20:35
@Peisithanatos
Eben Nichts. Wenn du einschläfst wachst plötzlich wieder auf, wir merken nicht wie die Zeit in einem Traumlosen Schlaf vergeht, aufeinmal ist man wieder wach.


melden

Aufhören zu existieren - ein Reich des Nichts

30.08.2012 um 20:35
@pad
Hört sich so an als ob wir Kaffemaschinen wären -die man dann einfach abschalten kann


melden
pad
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aufhören zu existieren - ein Reich des Nichts

30.08.2012 um 20:36
@ASTRALENGEL
sterben = abschalten? wenn du das meinst ja ^^


melden

Aufhören zu existieren - ein Reich des Nichts

30.08.2012 um 20:37
@JackMarco

ja ich glaube an Unendlichkeit


melden

Aufhören zu existieren - ein Reich des Nichts

30.08.2012 um 20:38
@pad

Du sagst es - ich halte allerdings ein Leben nach dem Tod für recht unwahrscheinlich, auch wenn man es nicht ganz ausschließen kann. Daher ist die Metapher vom "großen Schlaf" nicht mal so verkehrt.


melden

Aufhören zu existieren - ein Reich des Nichts

30.08.2012 um 20:38
@pad
Öhh nö,wollte nur versinnbildlichen das wir mehr sind als hirnlose Maschinen:)


melden

Aufhören zu existieren - ein Reich des Nichts

30.08.2012 um 20:39
@Sesceto

"In Anbetracht der Nicht-Existenz die das Leben umgibt kann ich das endliche Leben nicht anders als einen Grotesken Scherz betrachten."

Das hast du sehr gut zum Ausdruck gebracht, ich empfinde darüber genauso.


melden
Anzeige
pad
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aufhören zu existieren - ein Reich des Nichts

30.08.2012 um 20:40
Man lebt immer denn die Zeit gehört zum Leben, zum Bewusstsein. Man kann niemals sagen "Jetzt bin ich Tod". Der Tod ist nur ein Wort um zu wissen um welches Thema es geht. Das Leben hat kein Ende denn Anfang und Ende sind mit Zeit verbunden. Es ist schwer sich vorzustellen.
Sagen wir es so: es gibt nur Leben oder Nicht-Leben. Man kann nicht halb Leben oder halb "Tod" sein.
Da denkt man schnell an einen "Übergang" von Leben zum Tod. Aber auf der andern Seite ist ja Nichts. Irgentwie verstädnlich? :D Das Nichts zu erklären ist schwer, es zu verstehen noch schwerer :S


melden
218 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Eure Lebensphilosophie224 Beiträge