weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die triste Vorhersehbarkeit des Lebens.

88 Beiträge, Schlüsselwörter: Leben, Vorhersehbar

Die triste Vorhersehbarkeit des Lebens.

14.01.2013 um 00:52
Hallo

Gleich vorweg,ich bin mir nicht sicher ob ich es schaffe es auf den Punkt zu bringen, was ich eigentlich sagen will.
Hoffe es aber so gut wie möglich verständlich machen zu können.
Ich schreibe einfach einmal was mir dazu einfällt.


Geht es nur mir so oder bin ich damit nicht alleine.
Irgendwie wurde für mich sehr vieles vorhersehbar.

Fangen wir z.b: mit diesem Forum hier an.
Ich lese den ersten Beitrag eines Themas und kann mir eigentlich ziemlich genau vorstellen
wie die Antworten aussehen(inhaltlich).
Weiss irgendwie fast genau was die Befürworter oder die Gegner sagen.
So wird die Diskussion natürlich im Vorfeld langweilig.

So ähnlich geht es mir auch im echten Leben.
Auch hier ist es oft das selbe.
Damit wird alles irgendwie trist, wobei ich mir jetzt nicht sicher bin das richtige Wort dafür gefunden zu haben.
Ich schaue einen Film.Ohnehin alle gleich.
Jede Idee oder Umsetzung war schon in ähnlicher Form einmal da.

Im Liebesleben auch alles immer gleich.
Kennenlern Phase........(den rest kennt ihr ja)

Man redet mit Freunden über ..........x mal das gleiche und man weiss auch hier bereits wieder wie das Gespräch in etwa verlaufen wird.
Im Geschäft der übliche Smalltalk.....
Im Fernsehen die üblichen Meldungen.


Früher waren ja beispielsweise Nacktscenen schon schockierend.
Heute gibt es so etwas eigentlich kaum noch.
Oder was schockt uns heute noch?
Jede Gewaltscene(Realität oder Film) gab es schon,jede geschmackliche Grenze wurde bereits überschritten und ob und welcher Superstar wieder mal einen Porno dreht interessiert doch auch keinen mehr.

Bräuchte ich mal einen Tipp oder einen Rat, kann ich mir so gut wie immer sparen.
Man bekommt sowieso immer das gleiche zu hören.
Gehe ich auf Facebooklese ich jeden Tag immer und immer wieder das gleiche.
Da sind die Leute die einfach jede Kleinigkeit posten müssen, die Leute die immer und immer die selben Sprüche und Lebensweisheiten bringen müssen.
Z.b:Wahre Freunde... weil sie dich kennnen...blabla(brauch das nicht mal ausschreiben und weiss das ihr wisst was ich meine)


Irgendwie war jeder Spruch jedes Thema schon einmal da.
Um es genauer zu sagen.
Was ist heute noch interessant?
Über was kann man sich heute noch wundern?
Ist nicht immer alles gleich und vorhersehbar?
Jede Diskussion schon einmal vorhanden?
Das Leben ein Muster welches man irgendwann durchschaut hat?
Oder habe ich einfach nur eine Phase zur Zeit die mich ins absurde langweilt?
Ich meine als Kind, ja da, da hat man noch Geheimnisse entdeckt, die Welt erobert und wenn es auch nur der eigene Garten war indem man Insekten beobachtet und nach verborgenen Schätzen im Sandkasten gesucht hat.
Oder eine selbsgebastelte Höhle bestehend aus Decke und Küchentisch in der man sich versteckt und seine eigene kleine Festung erschaffen hat.

Wer fischt heute noch Steine aus einem Bach und sammelt sie in seinem Nachtkästchen und denkt man hat den grössten Schatz deer Erde gefunden?

Könnt ihr mir in etwa folgen?
Und was sagt ihr dazu?
Seit langem bin ich wieder einmal gespannt auf Antworten.

Mfg


melden
Anzeige

Die triste Vorhersehbarkeit des Lebens.

14.01.2013 um 00:59
jero4802 schrieb:Im Liebesleben auch alles immer gleich.
Kennenlern Phase........(den rest kennt ihr ja)
Du hast immer die gleiche Art Frauen/Männer?
Wenn du alle Personen so über einen Kamm scherst, dann müsstest du dir vielleicht mal Gedanken machen.
jero4802 schrieb:Man redet mit Freunden über ..........x mal das gleiche und man weiss auch hier bereits wieder wie das Gespräch in etwa verlaufen wird.
Du redest mit deinen Freunden immer und immer wieder über das Gleiche? Das finde ich traurig. Es gibt Millionen Themen.

Klar sind viele Sachen im Leben alltäglich, aber doch nicht alles.
jero4802 schrieb:Könnt ihr mir in etwa folgen?
Nein kann ich nicht, denn mein Leben macht mir Spaß und ich finde (fast) jeden Tag interessant.


melden

Die triste Vorhersehbarkeit des Lebens.

14.01.2013 um 01:00
@jero4802

Ja dann mach doch einfach mal was 'Unerwartetes'... wenn du immer dasselbe machst, immer nach demselben Muster vorgehst, kann das natürlich schon langweilig werden.


melden

Die triste Vorhersehbarkeit des Lebens.

14.01.2013 um 01:08
Bitte nehmt nicht einzelne Textteile und verkauft sie als ganzes.
Es sind nur einzelne Beispiele die dabei helfen sollen zu verstehen was ich im Kern Aussagen will weil es mir ein wenig schwer fällt es auf den Punkt zu bringen.


melden

Die triste Vorhersehbarkeit des Lebens.

14.01.2013 um 01:09
Trotzdem ist es nicht normal, wenn du alles langweilig findest.


melden

Die triste Vorhersehbarkeit des Lebens.

14.01.2013 um 01:17
Es geht nicht nur um die Langweiligkeit an sich, die ja daraus entsteht das irgendwie alles gleich ist.
Was überrascht dich denn noch, wenn ich fragen darf?
Gibt es Meldungen(Zeitung, TV..etc.) die dich wircklich erstaunen lassen?
Gibt es irgend etwas was dir Bekannte, Freunde erzählen was nicht irgendwie schon in der selben Form da war?
Ich kann mich einfach nicht mehr für Tratsch und Klatsch begeistern, wer mit wem, oder was und wie undsw.

Generell habe ich übrigens sehr wohl Lebensfreude und unternehme tolle Sachen die mir auch Spass machen.
Was aber nichts daran ändert, dass auch das wiederum irgendwie immer das selbe ist.

Wie kann man wieder lernen zu staunen?


melden

Die triste Vorhersehbarkeit des Lebens.

14.01.2013 um 01:22
@jero4802
So wie du schreibst, kommt es rüber als wenn du denkst, dass du allwissend wärst und als wenn dich nichts mehr erstaunen könnte. Wieso nimmst du dir nicht ein gutes Buch, eine Doku, einen Film über Dinge über die du nicht Bescheid weißt?
Nehmen wir als Beispiel die Natur. Kannst du dir eine Dokumentation über die Natur ansehen, ohne dass du über manches erstaunt bist? Ich glaube nicht.


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die triste Vorhersehbarkeit des Lebens.

14.01.2013 um 01:23
@jero4802


Du siehst nicht alles voraus, sondern durchschaust das ,was du siehst. Du weißt die Dinge so zu sehen wie sie sind!

Du durchschaust die Wirkung eines Gespräches, einer Handlung, einer Vorstellung und kennst damit schon die Regeln die daraus wirken! Deshalb kommen dir die Wirkungen auch so trist vor, weil all diese Dinge die selbe Ursache haben. :)



jero4802 schrieb:Wie kann man wieder lernen zu staunen?
Vielleicht will dich die Langeweile zum Staunen bringen, gib dich ihr doch mal hin, wer weiß, anstatt von ihr ab zu hauen :)


melden

Die triste Vorhersehbarkeit des Lebens.

14.01.2013 um 01:26
@dergeistlose

Klingt interessant,kann dir aber noch nicht ganz folgen.
Könntest du das näher ausführen?


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die triste Vorhersehbarkeit des Lebens.

14.01.2013 um 01:38
@jero4802


Um es mit anderen worten zu sagen:

Du erkennst langsam das all das Leben das du bereits kennenlernen durftest und auch noch da draußen auf dich wartet (da ja alles dasselbe ist) nicht das wirkliche Leben ist!

Ein Kind das früher draußen Steine sammelte und es für einen echten Schatz hielt lebte Wirklich, den ein Stein ist sehr Wertvoll, wenn man es wirklich betrachtet! Heute wird mit Steinen geschmissen! Diese Verhaltensweisen und ihr glauben an ein unwirkliches Leben überholt den Menschen langsam. Es gibt einige die das durchschauen und so wie es aussieht bist du einer dieser Menschen! :)


melden

Die triste Vorhersehbarkeit des Lebens.

14.01.2013 um 01:43
@dergeistlose

Was ist deiner Ansicht nach das richtige Leben und wie findet man es?
Ich denke das deine Antwort sehr ins spirituelle gehen wird, mit dem ich bereits(in der Theorie)vertraut bin.
Die Praxis oder Umsetzung fehlt jedoch gänzlich.


melden

Die triste Vorhersehbarkeit des Lebens.

14.01.2013 um 01:56
@jero4802
Dir scheint alles und jeder langweilig zu sein.
Bist Du anders, gibst Du Antworten, die noch niemand gehört hat ?
Bist Du aussergewöhnlich ?

Gehst Du mit gutem Beispiel voran und zeigst, wie es besser und interessanter ist
Niemand kann Deine Antworten im voraus wissen ?
Du bist immer eine Überraschung ? ;)


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die triste Vorhersehbarkeit des Lebens.

14.01.2013 um 01:58
@jero4802


Spirituell wird meine Antwort nicht sein können, weil sie nicht richtig sein kann! Das heißt aber auch nicht das sie falsch ist!

Wirklichkeit bedeutet nicht etwas was man Persönlich hinein interpretiert, denn die eigene Persönlichkeit besteht aus den Verhaltensweisen und den Gedanken die einen schon vor der Geburt erwarteten um einen zu formen! Diese Verhaltensweisen und Gedanken waren schon immer darauf aus, die Wirklichkeit um zu formen! Mehr Technik, mehr Entwicklung, mehr Innovation, mehr von allem!


Die Wirklichkeit kann man nicht beschreiben, weil sie schon da ist! Der Stein z.B ist Wirklichkeit! Er ist ein Schatz, deshalb sammelten früher Kinder solche Steine und hielten es wirklich für einen Schatz, weil es ein Schatz war. Heute haltet man Gold in Bankschließfächern und denkt das wäre der Wirkliche Schatz im Leben! Oder man haltet die Liebe in Person im Leben und denkt dabei die Liebe in seinem Herzen zu halten! Oder man denkt ein bestimmter Gedanke das sich von der Masse abhebt wäre etwas wertvolles und schreibt es in einem Buch auf und verkauft es! die Wirklichkeit geht damit verloren, was du wohl auch spürbar fühlst, wie man in deinen Worten sehen, hören und sogar fühlen kann :)

Die Wirklichkeit wird durch etwas unwirkliches ersetzt und der Stein wird nur zu einem Nutzgegenstand. Ersetzt wird er durch Gold, durch Geld, durch Gedanken, durch Vorstellungen einer Wirklichkeit!

Ist das nun spirituell?! Nein, wohl kaum, den der Stein wirkt wohl auch nicht auf dich spirituell, außer man hält seine Gedanken für wertvoller als den Stein, dann wird der Gedanke, der spirituell wirken will, wirkungsvoller als der Stein und verliert damit sein Wirkung! Und wenn es seine Wirkung verliert, dann verliert es auch seinen Grund! Und wenn es seinen Grund verliert, dann respektiert man es nicht mehr, man kann nicht mehr staunen. Es wird zu etwas banalem und unwichtigem! Genau wie bei allen Dingen, Verhaltensweisen, Gefühlen, Diskussion und dem Leben das du gerade durchschaust. Denn allesamt bauen auf ein unwirkliches Leben auf, weshalb du nicht mehr staunen kannst. :)


melden

Die triste Vorhersehbarkeit des Lebens.

14.01.2013 um 02:08
@.lucy.

Ich weiss nicht wo du in meinem Post Überheblichkeit heraus lesen kannst?
Ich beschreibe lediglich wie es mir geht und sich meine subjektive Welt anfühlt.
Und nein ich habe natürlich nicht die Weisheit mit Gabeln gefressen, sonst hätte ich wohl kaum derartige Probleme :-)

@dergeistlose

Finde deinen Beitrag echt gut.
Danke dafür.
Und war auch sehr verständlich.
Nur, was bedeutet das jetzt?
Wenn man das Leben durchschaut hat, dann erkennt man wie sinnlos alles ist und dadurch wird dann alles langweilig oder sagen wir besser, in diesem Sinne, sinnlos?
Wobei ich kaum glaube das Leben nur ansatzweise durchschaut zu haben.
Würde es eher mit dem üblichen Gefühl beschreiben, da ist was, aber was?
Etwas was ich nicht erkennen kann, etwas was ich nicht entdecken kann.


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die triste Vorhersehbarkeit des Lebens.

14.01.2013 um 02:16
@jero4802


Vielleicht erkennst du dadurch ja die Wirklichkeit?! Den wer einmal das Sinnlose sieht, der kann nur noch das Sinnvolle kennenlernen! Menschen behaupten immer sie haben einen Sinn gefunden, alles was sie jedoch finden, ist eine Abkapselung von der Wirklichkeit! Deshalb leben sie gerade in etwas unwirklichem! Respektieren sich gegenseitig nicht mehr, den Boden unter ihren Füßen nicht mehr, kurz gesagt ihre Wirklichkeit nicht mehr! Das hat wohl mit der Angst zu tun! Den wer will sich schon einem Leben stellen, in dem alles Sinnlos ist. Da lebt man doch gerne in dem glauben weiter, in dem alles in Ordnung scheint. Für dich beinhaltet diese Erkenntnis oder Beobachtung wohl ungeahnte Möglichkeiten! :)


melden

Die triste Vorhersehbarkeit des Lebens.

14.01.2013 um 02:18
@jero4802
jero4802 schrieb: Ich weiss nicht wo du in meinem Post Überheblichkeit heraus lesen kannst?
Ich kann das aus meinem Post auch nicht rauslesen


melden

Die triste Vorhersehbarkeit des Lebens.

14.01.2013 um 02:25
@.lucy.

Sorry, meinte eher du würdest bei mir eine heraus lesen.


@dergeistlose

Ja, aber ist nicht ohnehin der Mehrheit klar das alles sinnlos ist?
Wer stellt sich nicht die Frage nach dem Sinn des Lebens?
Oder ist das eher Phrasendrescherei?

Wie kann man diese Möglichkeiten umsetzen?
Hast du Tipps und hast du bereits den Sinn im sinnlosen gefunden, wenn man es so ausdrücken will und kannst du ihn erklären?
Oder kann man so etwas überhaupt nicht erklären?

Irgendwie glaube ich raus lesen zu können, dass deine Botschaft in etwa so sein könnte, wenn man erkannt hat das alles sinnlos(unwichtig ist) dann klammert man sich an nichts mehr.
Dann wird alles auf eine gewisse Art und Weise belanglos, was wiederum befreiend sein kann.


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die triste Vorhersehbarkeit des Lebens.

14.01.2013 um 02:30
@jero4802
jero4802 schrieb:Ja, aber ist nicht ohnehin der Mehrheit klar das alles sinnlos ist?
Wer stellt sich nicht die Frage nach dem Sinn des Lebens?
Oder ist das eher Phrasendrescherei?
Klar ist es ihnen, sie haben nur nicht den Mut dazu, sich dieser Klarheit zu stellen,deshalb benebeln sich die meisten Menschen gerne!
jero4802 schrieb:Wie kann man diese Möglichkeiten umsetzen?
Hast du Tipps und hast du bereits den Sinn im sinnlosen gefunden, wenn man es so ausdrücken will und kannst du ihn erklären?
Oder kann man so etwas überhaupt nicht erklären?
Mit welchen Sinnen hast du die Sinnlosigkeit, das Triste beobachtet?! Welche Sinne können sinnvoller sein, als die wirklichen Sinne?! Welcher Stein ist wertvoller als Gold?! Der Stein, der durch die Sinnlosigkeit benutzt wird oder der Stein, der durch das Sinnvolle beachtet wird?! Tipps kann ich dir also nicht geben, auch wenn ich es wollte! Den du hast bereits alles was du brauchst um die Wirklichkeit zu erkennen!

Das andere das nicht tun wollen, weil sie angst davor haben, sollte dich nicht aufhalten können! :)
jero4802 schrieb:Irgendwie glaube ich raus lesen zu können, dass deine Botschaft in etwa so sein könnte, wenn man erkannt hat das alles sinnlos(unwichtig ist) dann klammert man sich an nichts mehr.
Dann wird alles auf eine gewisse Art und Weise belanglos, was wiederum befreiend sein kann.
Ganz genau, wobei der glaube nicht wirklich sein kann. Der glaube ist da um sich zu benebeln. Den die Wirklichkeit kennt keinen Glauben, sondern nur Wissen! Du glaubst ja auch nicht das Sinnlose zu sehen, sondern du siehst es! :)


melden

Die triste Vorhersehbarkeit des Lebens.

14.01.2013 um 02:51
@jero4802
jero4802 schrieb:Seit langem bin ich wieder einmal gespannt auf Antworten.
Wie kannst du gespannt sein, wenn fuer dich die Antworten vorhersehbar sind ?


melden
Anzeige

Die triste Vorhersehbarkeit des Lebens.

14.01.2013 um 05:06
Wäre mir daran gelegen, der Problematik des TE auch auf lateraler Ebene zu begegnen,so komme ich nicht umhin, auf ein anfänglich nihilistisches Denken seitens eben Genannten zu verweisen, wobei ich hierbei nur spekulieren kann.
Was ich mit dieser Aussage auch keineswegs zu degradieren gedenke, im Gegenteil : ein wenig Nihilismus würde so manchem nicht schaden - doch erklärt sich damit seine Ansicht für mich.

Allerdings muss ich gestehen, dass auch ich mich, in Ermangelung besseren Wissens, nicht befähigt sehe, mit einem passenden Lösungsansatz aufzuwarten - ich sehe dies schlicht, als eine der zahlreichen unabänderlichen Umstände, welchen wir ausgesetzt sind.
Einzig die moderate Fokussierung auf anderweitig geartete Thematiken, wäre wohl denkbar - ob dies allerdings zur Lösung beiträgt oder sich eher im Bereich der Verdrängung ansiedeln lässt, sei mal dahin gestellt.


melden
251 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden