Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Deutsches Kaiserreich (1871-1918) Gute und Schlechte Argumente

101 Beiträge, Schlüsselwörter: Geschichte, Argumente, Kaiserreich
derpreusse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsches Kaiserreich (1871-1918) Gute und Schlechte Argumente

25.10.2013 um 23:47
Wieviel Völkermorde hat den die BRD und andere Demokratien zu verantworten? Stichwort Balkan. Das Kaiserreich war ein souveräner Staat mit einem Oberhaupt das noch Rückgrat gezeigt hat, was heute nur noch ganz wenige Politiker können.
Damals wurden noch Werte gepredigt die eine Gesellschaft geformt haben, wie wir sie vielleicht nie wieder sehen werden. Heute ist sich jeder selbst der Nächst und die Politiker handeln dann, wenn es sie selbst betrifft.
Also warum sollte ich nicht voller Stolz auf diese Zeit zurück blicken, in der Deutschland seinen Zenit erreicht hat? Man kann für alle nur hoffen, dass die Menschen irgendwann aufwachen werden und sich auf die Monarchie als einzig sinnvolle Staatsform besinnen.


melden
Anzeige

Deutsches Kaiserreich (1871-1918) Gute und Schlechte Argumente

26.10.2013 um 00:12
würg


melden

Deutsches Kaiserreich (1871-1918) Gute und Schlechte Argumente

26.10.2013 um 00:15
@derpreusse
Das haben wir doch schon alles hinter uns. ;)
Von einer Monarchie mit den ach so tollen Werten, wie Unterdrückung,
Knechtschaft und Krieg, zur Demokratie mit Unterdrückung und Knechtschaft.


melden
collectivist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsches Kaiserreich (1871-1918) Gute und Schlechte Argumente

26.10.2013 um 00:21
derpreusse schrieb:dass die Menschen irgendwann aufwachen werden und sich auf die Monarchie als einzig sinnvolle Staatsform besinnen.
Monarchie?? Nur über meine Leiche!! Wie kann man nur so stockkonservativ und obrigkeitsgeil sein??


melden
derpreusse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsches Kaiserreich (1871-1918) Gute und Schlechte Argumente

26.10.2013 um 00:26
@collectivist
Ach so schwer ist das garnicht. Eigentlich brauch man dafür nur mal Nachrichten schauen.


melden

Deutsches Kaiserreich (1871-1918) Gute und Schlechte Argumente

26.10.2013 um 00:29
derpreusse schrieb: Man kann für alle nur hoffen, dass die Menschen irgendwann aufwachen werden und sich auf die Monarchie als einzig sinnvolle Staatsform besinnen.
Man sollte aus der Geschichte gelernt haben, dass es nie gut sein kann, wenn einem Mensch soviel Macht zuteil wird. Schließlich ist das gesamte Volk dann im schlimmsten Fall abhängig von der Laune der Obrigkeit; und genau das wollen nur die, die ohnehin schon viel Kapital und Macht zur Verfügung haben.


melden
derpreusse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsches Kaiserreich (1871-1918) Gute und Schlechte Argumente

26.10.2013 um 00:39
Aldaris schrieb:Man sollte aus der Geschichte gelernt haben, dass es nie gut sein kann, wenn einem Mensch soviel Macht zuteil wird.
Da hast du zwar recht, aber es ist immernoch besser als wenn ein Volk Entscheidungen treffen kann, deren Tragweite es nicht im geringsten abschätzen kann.
In der Schweiz mag das funktionieren, aber das ist auch eine ganz andere Geschichte als Deutschland. Wie Ibsen es so schön ausgedrückt hat, "die kompakte, liberale und geschlossene Mehrheit ist der schlimmste Feind der Wahrheit".


melden

Deutsches Kaiserreich (1871-1918) Gute und Schlechte Argumente

26.10.2013 um 00:46
@derpreusse

Mich würde mal interessieren von welchen Werten die Rede ist?


melden

Deutsches Kaiserreich (1871-1918) Gute und Schlechte Argumente

26.10.2013 um 00:47
derpreusse schrieb:wenn ein Volk Entscheidungen treffen kann, deren Tragweite es nicht im geringsten abschätzen kann.
Das Volk trifft auch (fast) keine Entscheidungen selbst, sondern es wählt Personen, die diese Entscheidungen treffen. Personen, von denen man zumindest erwartet, dass sie ihre Interessen vertreten. Das ist Demokratie auf dem Papier. Die Realität sieht anders aus und dennoch ist es die beste Form, die man in einem Staat habe kann, da unter anderem die Gewaltenteilung existiert, de facto Macht gesplittet wird.

Ich schätze nicht, dass du einen Staat, in dem die Monarchie herrscht, einem demokratischen vorziehen würdest. Es sei denn, du als Minorität, würdest dadurch befriedigt werden.


melden
derpreusse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsches Kaiserreich (1871-1918) Gute und Schlechte Argumente

26.10.2013 um 00:51
@pajerro
Es gab mal Zeiten da hat man sich geschämt wenn man arbeitslos war, heute ist das teilweise gang und gäbe.
@Aldaris
Achja die Gewaltenteilung. An sich ja eine gute Idee aber wenn Regierung wie Richter inkompetente Blindgänger sind, hilft es niemanden.


melden

Deutsches Kaiserreich (1871-1918) Gute und Schlechte Argumente

26.10.2013 um 00:54
Monarchie klappt doch ganz gut. Zumindest hier bei uns in Bayern mit unsrem Horstel. Hachja! Wäre nur dieser blöde Länderfinanzausgleich nicht, dann könnten wir unserem Ministerpräsident von Gottes Gnaden auch ein schönes Schloss bauen, so muss der arme Mann aber mit Neuschwannstein Vorlieb nehmen. Diese Schande, diese Schmach :cry:


melden

Deutsches Kaiserreich (1871-1918) Gute und Schlechte Argumente

26.10.2013 um 00:56
@derpreusse

Ich empfehle dir einen Kurs an einer Hochschule zum Thema "Pauschalisierung E3".


melden
derpreusse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsches Kaiserreich (1871-1918) Gute und Schlechte Argumente

26.10.2013 um 00:57
@Aldaris
Danke aber nein, das Abitur reicht mir momentan.


melden
collectivist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsches Kaiserreich (1871-1918) Gute und Schlechte Argumente

26.10.2013 um 00:59
@derpreusse
Und was geschieht mit linken Antimonarchisten?? Werden die dann eingekerkert? Oder gleich liquidiert?


melden
derpreusse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsches Kaiserreich (1871-1918) Gute und Schlechte Argumente

26.10.2013 um 01:00
@collectivist
Man lässt sie schreien so wie heute die NPD.


melden

Deutsches Kaiserreich (1871-1918) Gute und Schlechte Argumente

26.10.2013 um 01:01
@derpreusse
Die Arbeitslosenquote ist dein Pro Monarchie Argument? Nun, da könnte ich noch einige andere Beispiele vorbringen, die mit nahezu Vollbeschäftigung aufwarten können.
Das man sich heute nicht mehr schämet Arbeitslos zu sein, kann man getrost als beleglose Behauptung darstellen.


melden

Deutsches Kaiserreich (1871-1918) Gute und Schlechte Argumente

26.10.2013 um 01:01
@-ripper-

Weizen und Pils gratis, dann komm ich runter. :D

@derpreusse

Dann stehst du noch ziemlich am Anfang. Mit den Jahren wirst du (hoffentlich) noch lernen bzw. erfahren, dass deine Ansicht sehr brüchig ist.


melden

Deutsches Kaiserreich (1871-1918) Gute und Schlechte Argumente

26.10.2013 um 01:02
@-ripper-
Dem hat noch keiner den Starnberger See bei Nacht gezeigt :troll:


melden
derpreusse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsches Kaiserreich (1871-1918) Gute und Schlechte Argumente

26.10.2013 um 01:04
@pajerro
Ähm nein, du hast nach den Werten gefragt und das ist meiner Meinung nach einer davon.
@Aldaris
Das mag sein, aber wenn das alles so weiter geht hier in Europa dann werd ich eher noch zum Neonazi.


melden
Anzeige

Deutsches Kaiserreich (1871-1918) Gute und Schlechte Argumente

26.10.2013 um 01:05
dann werd ich vielleicht auch zum Neonazi.
Das ist bitter .. Sehr, sehr bitter. Oder anders formuliert: Hast du noch alle Latten am Zaun?


melden
159 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden