Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Volksabstimmung: Schweiz stimmt für Begrenzung der Zuwanderung.

1.572 Beiträge, Schlüsselwörter: Schweiz, Basisdemokratie

Volksabstimmung: Schweiz stimmt für Begrenzung der Zuwanderung.

18.02.2014 um 19:37
@Dick: "Deutsche in der Schweiz- zuerst gerufen, dann beschimpft"

Ist doch interessant, wenn Deutsche auch einmal Ausländer sind und das spüren, was Türken in Deutschland täglich erleben. Rassismus ist Teil europäischer Politik. Man denke an die Asyldebatten.


melden
Anzeige
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Volksabstimmung: Schweiz stimmt für Begrenzung der Zuwanderung.

18.02.2014 um 20:12
@rockandroll
rockandroll schrieb:bloss wenn es zu handfesten übergriffen kommt, wirds ernst, und gerade bei hormongesteuerten jugendlichen ist es immer schnell der fall.
ich denke, wenn es zu handfesten Übergriffe gegen Ausländer kommt ist es schon zu spät. Und beides, gewaltbereite, randalierende Jugendliche sowie auch Ausländerfeindlichkeit sind gesellschaftliche Probleme die da den Spiegel vorhalten.
Das Frustpotenzial und das Projizieren auf und auslassen an Schwächeren, Unterprivilegierteren ist fast unverkennbar. und irgendwoher scheint diese Methodik vorgelebt erfolgreich zu sein sonst kämen Menschen nicht darauf diese Methode anzuwenden.


melden

Volksabstimmung: Schweiz stimmt für Begrenzung der Zuwanderung.

18.02.2014 um 21:37
Als Vergeltung könnten Zölle auf Schweizer Exporte erhoben werden.
«Ich habe grossen Respekt für das allgemeine Stimmrecht, aber das ist kollektiver Suizid der Schweizer»,
franz. Industrieminister
Und der franz Aussenminister meint dass er die diplomatischen Beziehung mit der Schweiz überprüfen müsse.
Wie halt alle so tun , als ob die Schweiz die Grenzen geschlossen hat. Ich mein sie hat nur die Zahl begrenzt ... von soweit ich weiss 24'000 im Jahr auf 20'000 (kein Gewähr- habs nimmer genau im Kopf). Steht ja auch noch nicht fest wie es genau aussehen soll. Es geht hier also um ein paar tausend weniger als ohne Begrenzung.

Dass vor Spanien und Italien dauernd afrikanische Flüchtlinge draufgehen, Asylanten kalt abgespritzt werden oder mit Gummigeschossen von der Grenze ferngehalten werden, wird nicht halb so heiss diskutiert. Ja ja man zeigt sich entsetzt und ruft "Untersuchung". Aber keiner würde so ein Theater aufführen wie sie es nun bei der Schweiz tun.
Wieso wollt ihr denn eure südlichen Nachbarn aus Afrika nicht einfach freizügig nach Europa reinlassen?


melden

Volksabstimmung: Schweiz stimmt für Begrenzung der Zuwanderung.

18.02.2014 um 21:45
@rockandroll
rockandroll schrieb:dieses nationale zusammenrotten gegen andere nationen ist einfach nur beklagenswert
Stell dir vor, es findet kein 'nationales Zusammenrotten' gegen Deutsche statt.


melden

Volksabstimmung: Schweiz stimmt für Begrenzung der Zuwanderung.

18.02.2014 um 22:43
@Dick
@rockandroll
ouh ja, die armen armen Deutschen, bald gibt's fremdenfeindliche Übergriffe auf sie.... Glaubt ihr eigentlich selber an das was ihr schreibt? Wenn ich die Stimmung in den 60er und 70er Jahren gegenüber den Italienern in der Schweiz mit der heutigen Stimmung gegenüber den Deutschen vergleiche seid ihr einfach Mimosen.

http://www.woz.ch/1022/vierzig-jahre-schwarzenbach-initiative/fuer-hunde-und-italiener-verboten


melden

Volksabstimmung: Schweiz stimmt für Begrenzung der Zuwanderung.

18.02.2014 um 22:54
liberta schrieb:Wenn ich die Stimmung in den 60er und 70er Jahren gegenüber den Italienern in der Schweiz mit der heutigen Stimmung gegenüber den Deutschen vergleiche seid ihr einfach Mimosen.
"Wenn ich die Stimmung in den 30er und 40er Jahren gegenüber den Juden in Deutschland mit der heutigen Stimmung gegenüber Homosexuelle vergleiche sind sie einfach Mimosen."

Oder wie? Nur, weil irgendwas, irgendwann mal, irgendwie schlimmer gewesen ist, muss man doch nicht alles hinnehmen. Es ist gut und richtig heutzutage noch weit mimosenhafter gegenüber Diskriminierungen vorzugehen, schon allein aus dem Wissen heraus wie es anders war.


melden

Volksabstimmung: Schweiz stimmt für Begrenzung der Zuwanderung.

18.02.2014 um 23:03
@Bone02943
Klar da hast du vollkommen recht, doch in meinen Augen gibt es praktisch keine Diskriminierung gegenüber Deutschen, ausser Kritik wird neuerdings als Diskriminierung angesehen.


melden

Volksabstimmung: Schweiz stimmt für Begrenzung der Zuwanderung.

18.02.2014 um 23:06
@liberta

Gut über die wirkliche Diskriminierung in der Schweiz gegenüber Deutschen, oder allgemein anderen Menschen, kenn ich mich auch nicht aus. Kann also auch gut sein das da übertrieben wird.
Wollte nur aufzeigen das, so sollte es Diskriminierung geben, man diese nicht unterschätzen sollte.


melden

Volksabstimmung: Schweiz stimmt für Begrenzung der Zuwanderung.

18.02.2014 um 23:08
@Bone02943
Bone02943 schrieb:Wollte nur aufzeigen das, so sollte es Diskriminierung geben, man diese nicht unterschätzen sollte.
Geh ich mit dir einig.


melden

Volksabstimmung: Schweiz stimmt für Begrenzung der Zuwanderung.

18.02.2014 um 23:15
Klar gibt's übergriffe, die gibt's in jedem Land. Deppen gibt's überall. Aber das ist noch weit entfernt von einer Verfolgung. Eine Bekannte hat nen Franken geheiratet und erlebte in Deutschland auch diskriminierende Dinge. Wohlgemerkt von gehobenen Kreisen, nicht von ungebildeten Glazen.
In meiner Stadt ist jeder 10. Einwohner ein Deutscher und die laufen mehrheitlich ohne Helm herum.


melden

Volksabstimmung: Schweiz stimmt für Begrenzung der Zuwanderung.

18.02.2014 um 23:19
Das es in der Schweiz jetzt schlimmer als in anderen Ländern, ist würde ich nun auch nicht glauben.
Meine Schwester wohnt auch nahe der Schweiz und wenn sie mit Freund und co. ab und zu mal nach Basel fahren ist ja auch alles ok, Schweizer Freunde haben sie wohl auch und jedenfalls hat sich da keiner bisher beschwert.


melden

Volksabstimmung: Schweiz stimmt für Begrenzung der Zuwanderung.

18.02.2014 um 23:26
Auf meiner Urlaubsreise durch Deutschland habe ich eine Userin besucht. Sie hat es sich nicht nehmen lassen vor einem Haus stehen zu bleiben und sich ausgiebig über die Braune Gesinnung eines Bewohners auszulassen. A) mal ist das nicht mein Problem und B) fehlte am morgen die Radio-Antenne an meinem Wagen. Anstelle der Antenne steckte ein langer hölzerner Fleischspiess in der Fassung mit einem Zettel auf dem geschrieben stand: „Mach dich vom Acker Schweizer!“

OK! Scheisse gelaufen. Fahre einen Umweg von 600 Kilometer, bringe Kleidung und Schuhe für Bedürftige und werde angegangen für etwas das ich weder provoziert noch gewollt habe. Gut, mit 48 Euro war der Schaden nicht so gross, mit zerstochenen Reifen hätte es anders ausgesehen. Da kann man sagen, war er, sie oder wer auch immer noch Human bei der Sache.


Ich habe versucht aufzuzeigen wo die Ängste bestehen und habe sie auf den Punkt gebracht.
Dies allerdings prangert nur die Wirtschaftspolitik der EU an und nicht etwa Deutschland oder Beiträge von Usern.

Dennoch, wenn ich etwas zum nicht gefallen sagen würde, wäre es der Umstand, dass zwischen Beleidigung und Beleidigung kein gleicher Konsens im Verständnis für die Definition einer Beleidigung besteht.

Ich selbst bin nicht für Auge um Auge Zahn um Zahn.
Die EU hat sich den Dämpfer redlich verdient, von daher nehme ich in kauf was es dazu braucht damit die EU Wirtschaftspolitik zur Besinnung kommt.

Nun ist Gemüse anpflanzen angesagt. Irgendwo sollte noch der alte Helm von Opa liegen
EU Urlaub ist gestrichen. Spanien ist auch EU, da muss man schon auf Übersee.

Ich meine, ...ach was.
Am besten besorge ich mir eine Grosspackung Radioantennen. ;) :) :D


melden

Volksabstimmung: Schweiz stimmt für Begrenzung der Zuwanderung.

18.02.2014 um 23:39
@liberta

Danke fuer den Artikel, fand ich sehr interessant.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Volksabstimmung: Schweiz stimmt für Begrenzung der Zuwanderung.

19.02.2014 um 07:00
Thawra schrieb:Stell dir vor, es findet kein 'nationales Zusammenrotten' gegen Deutsche statt.
hoffentlich. der rauhe ton hier lässt nichts gutes vermuten


melden

Volksabstimmung: Schweiz stimmt für Begrenzung der Zuwanderung.

19.02.2014 um 08:46
Meines Erachtens gibt es keine Diskriminierung von Deutschen - doch haben Deutsche eben auch mit ihren Vorurteilen zu kämpfen. Dingen, die man als "Typisch Deutsch" ansieht - interessanterweise sind das auch sehr viele Positive vorurteile - wie etwa Redegewandtheit oder Sicheres Auftreten. Möglicherweise haben Schweizer in diesen Punkten ohnehin eine "Nationale Schwäche" - Die paar wenigen Rhetoriker unserer Politik und Wirtschaft (Blocher, Mörgeli oder Köppel - wie sie in Deutschland mittlerweile wohlbekannt sind) sind wohl weitgehendst Ausnahmen.

Wie jede in- und ausländische Bevölkerungsgruppe ecken manche Punkte auch bei "Deutschen" an - durch ihr Auftreten macht sich im Ingenieurwesen teilweise die Meinung breit, dass Deutsche "alles Können" - und wenn es dann doch gemacht werden muss, es doch nicht klappt.
So können sie einen gutbezahlten Job ergattern, weil sie am Bewerbungsgespräch punkten, wären aber nicht zwingend die ulitmative Besetzung. (Ob das dann ein Schweizer wäre, oder ein anderer Deutscher - oder gar einer aus einem Drittland? Das steht nun in den Sternen).

Es werden übrigens nicht nur "Ausländer" diskriminiert - sondern auch Inländer. So hat jede Bevölkerungsgruppe ihr Anrecht auf Diskriminierung :P (Während meinem Militärdienst vermeide ich es tunlichst, mich als Zürcher zu outen - weil Zürcher-Bashing ziemlich In zu sein scheint. Glücklicherweise ist mein Dialekt eher Schaffhauserisch :D )

Was bei mir persönlich zu einem "Ja" geführt hat, habe ich schon einige male dargelegt - und nein, Ausländerhass ist es defintiv nicht.

Ich wiederhole es nun einmal

Durch die vielen günstigen hochqualifizierten Fachkräfte, welche (vor Allem aus Deutschland) in die Schweiz kommen, habe ich im Maschinenbau / Labor / Messtechnikwesen einen ziemlichen Lohn und Leistungsdruck.
Da werden teilweise für einfache Messtechnikerjobs Universitätsabgänger gesucht, welche mit ihrem Abschluss für "meinen Lohn" arbeiten. Wohlgemerkt - ich bin gelernter Messtechniker mit Fachschul-Weiterbildung.
Dadurch bekomme ich Probleme, einen Job zu finden, welcher meiner Ausbildung entspricht - und weil das Lohndumping auch nicht vor Laborantenjobs halt macht, muss ich mich möglicherweise in Zukunft mit Unterforderung und Unterbezahlung zufrieden geben, wobei die Wohn- und Arbeitssituation immer doofer wird. (Hat ja jede Firma das Gefühl, nach Zürich ziehen zu müssen - also ist dort bezahlbarer Wohnraum mangelware.)

Das sind Folgen einer (zu) Wirtschaftsfreundlichen Politik - dadurch hat die Wirtschaft viel viel Auswahl und kann - nach dem Gesetz des Freien Marktes - günstigere Arbeitskräfte holen. Eine Folge davon ist, dass die Armen immer Ärmer und die Reichen immer Reicher werden.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Volksabstimmung: Schweiz stimmt für Begrenzung der Zuwanderung.

19.02.2014 um 09:05
@Laborant
ich hab nur eine einzige erinnerung an zürich, nämlich von der abfertigung bei swizair, und die war katastrophal.. weiss nicht, ob das an meinem deutschen pass lag, es war allerdings schon 2007, als das passierte. hab mir damals nichts weiter dabei gedacht, ausser "arschloch halt" ..aber, dass sich sowas mal dermaßen zuspitzt, ist bedenklich. schade

und zu der wirtschaftlichen situation kann man nur sagen..
sowas wird sich nicht ändern, wenn mann den zugewanderten als noch grössere konkurrenz sieht, sondern wenn man sich auch mit dem zugewanderten besser zusammen schliesst, und organisiert.
der unternehmer hat klar seine vorteile von sowas, der arbeitnehmer klare nachteile, das ist bekannt und überall auf der welt gleich. auf die leute zu schimpfen, die ihre arbeitskraft aber günstiger anbieten können, hilft keinen meter. da muss schon etwas tiefer geschöpft werden


melden

Volksabstimmung: Schweiz stimmt für Begrenzung der Zuwanderung.

19.02.2014 um 09:24
rockandroll schrieb:ich hab nur eine einzige erinnerung an zürich, nämlich von der abfertigung bei swizair, und die war katastrophal.. weiss nicht, ob das an meinem deutschen pass lag, es war allerdings schon 2007, als das passierte. hab mir damals nichts weiter dabei gedacht, ausser "arschloch halt" ..aber, dass sich sowas mal dermaßen zuspitzt, ist bedenklich. schade
Vermutlich meinst du die Swiss und nicht die Swissair, denn die Swissair gab es nur bis 2002. Die Swiss ist übrigens eine Tochter der Lufthansa. Und falls es dich tröstet, ich wurde beim Einchecken auch schon mal unfreundlich behandelt. Ich glaube aber nicht, dass das an meinem Pass lag, die Dame hatte wohl einfach einen schlechten Tag.
rockandroll schrieb:und zu der wirtschaftlichen situation kann man nur sagen..
sowas wird sich nicht ändern, wenn mann den zugewanderten als noch grössere konkurrenz sieht, sondern wenn man sich auch mit dem zugewanderten besser zusammen schliesst, und organisiert.
der unternehmer hat klar seine vorteile von sowas, der arbeitnehmer klare nachteile, das ist bekannt und überall auf der welt gleich. auf die leute zu schimpfen, die ihre arbeitskraft aber günstiger anbieten können, hilft keinen meter. da muss schon etwas tiefer geschöpft werden
Gut ausgebildete Leute aus Spanien suchen in Deutschland Arbeit und sorgen für tiefe Löhne in gewissen Branchen. Nicht wenige Deutsche nehmen das zum Anlass und suchen ihrerseits nach Arbeit in der Schweiz und drücken damit die Löhne auch hier nach unten. Natürlich kann man das alles ignorieren oder sogar gutheissen, aber clever ist das nicht, denn dieses System dient nur den Arbeitgebern.

Emodul


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Volksabstimmung: Schweiz stimmt für Begrenzung der Zuwanderung.

19.02.2014 um 09:29
@emodul
wie auch immer der laden hieß, so behandelt man keine kunden. wie gesagt.. das ist auch keine kritik an den zürichern, sonder eine einzige anekdote, die ich persönlich zum "thema" schildern kann. belassen wir es bei deiner deutung, denn ich hoffe wirklich, diese menschen hatten da einen schlechten tag^^
emodul schrieb:Gut ausgebildete Leute aus Spanien suchen in Deutschland Arbeit und sorgen für tiefe Löhne in gewissen Branchen. Nicht wenige Deutsche nehmen das zum Anlass und suchen ihrerseits nach Arbeit in der Schweiz und drücken damit die Löhne auch hier nach unten. Natürlich kann man das alles ignorieren oder sogar gutheissen, aber clever ist das nicht, denn dieses System dient nur den Arbeitgebern.
so siehts aus, also bringt es auch nichts, wenn man auf andere leidensgenossen (arbeitnehmer) schimpft, sodern dort ansetzt, wo man auch wirklich was machen kann, ohne sich international breitflächig feinde zu schaffen. das wäre klüger


melden
xionlloyd
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Volksabstimmung: Schweiz stimmt für Begrenzung der Zuwanderung.

19.02.2014 um 09:36
emodul schrieb:Natürlich kann man das alles ignorieren oder sogar gutheissen, aber clever ist das nicht, denn dieses System dient nur den Arbeitgebern.
Deswegen sind es halt auch eben diese sowie die Politiker (sprich die, die vom realen Arbeitsaltag häufig eher wenig Ahnung haben), die nicht müde werden, zu betonen wie wichtig ausländische Fachkräfte für die Unternehmen sind. Zumindest wohl für die meisten. Dort wo ich arbeite ist das anders. Solange man die deutsche Sprache nicht beherscht, wird man nicht eingestellt, da man selbstständig zu arbeiten hat und sich das Unternehmen nicht noch Übersetzer leisten will.

Anderswo sieht das wohl etwas anders aus. Als ich mir bei einem Arbeitsunfall vor zwei Jahren einen dreifachen Bänderriss zuzog, konnte mir der "osteuropäische Akademiker" in der Notaufnahme nicht mal sagen, was an meinem Fuß kaputt war, da er kein Deutsch sprach. Das einzige, was die Schwester (!) und ich verstanden war: "Hmm, kaputt, Gips!" Ich hatte keine Ahnung, was nun Phase war und musste quasi warten bis mich der Chef der Chirurgie auf den Tisch legte, ich ehe ich erfuhr, was mit meinem Fuß los war. ^^


melden
Anzeige
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Volksabstimmung: Schweiz stimmt für Begrenzung der Zuwanderung.

19.02.2014 um 09:43
@xionlloyd
und was war denn gross los, hm? er war kaputt, stimmts :D


..also ich miene, dass eine unverstandene behandlung immer noch besser ist, als gar keine, aber das muss wohl jeder selbst für sich entscheiden ;)


melden
260 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Die Gier der Eliten37 Beiträge