weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Leichtfertiger Umgang mit Antisemitismusvorwürfen?

286 Beiträge, Schlüsselwörter: Antisemitismus

Leichtfertiger Umgang mit Antisemitismusvorwürfen?

04.02.2018 um 10:00
Anna-Lena-1990 schrieb:Alleine die Anklageerhebung war für die Juden damals schon "antisemitismus".
Also die Juden minus fünf wackere, die Arier-Lena äh Anna-Lena unterschlägt:
Der Historiker Albert S. Lindemann verneint jedoch, dass Antisemitismus bei der Anklageerhebung eine Rolle gespielt habe. In der Grand Jury des Prozesses befanden sich fünf jüdische Geschworene, die von den vorgebrachten Fakten überzeugt gewesen seien.
(wiki-link)
Anna-Lena-1990 schrieb:halte ihn für wertlos da jede Kritik an den Juden von den Juden als Antisemitismus gebrandmarkt wird
Kann ich mir schon vorstellen bei einer, die einen dubiosen Fall als Anlass dafür nimmt, Antisemitismus zu derealisieren und es einfach als jüdische Weinerlichkeit ausgibt.
Anna-Lena-1990 schrieb:Dieser "Antisemitismus" war nicht existent, ganz im Gegenteil. Franks Anwälte haben noch versucht zwei unschuldigen Schwarzen diesen Fall anzuhängen. Es ist eher ein Fall für anti-schwarzen Rassismus vor Gericht

Wie von Zauberhand wird aus einem Mord an einem weissen Mädchen und der Falschbeschuldigung von Schwarzen ein "Fall von Antisemitismus"...
Frank wurde vom Gericht auf Grund von Indizienbeweisen und vor allem der belastenden Aussage des Farbigen James Conley, der wegen Beihilfe verurteilt wurde, wegen Mordes an Mary Phagan zum Tode verurteilt, ein Urteil, das von mehreren Autoren als eklatanter Justizirrtum bewertet wurde.[5][6][7]
Alos mindestens involviert soll ein "unschuldiger Schwarzer" gewesen sein in diesem Fall von "antischwarzen Rassismus vor Gericht". Ei, diese Juden aber auch. Erst Mädchen schänden abschlachten und sich dann auch noch rassistisch verhalten. Haben auch gar nix aus der Geschichte gelernt.

Den Rassismus der Anklageführung, die insinuierte das Conley ein notorischer Lügner sei, so wie alle Schwarzen, sollte man auch festhalten. Steht ebenfalls im Link.


melden
Anzeige

Leichtfertiger Umgang mit Antisemitismusvorwürfen?

04.02.2018 um 10:02
Fabs schrieb:Ei, diese Juden aber auch. Erst Mädchen schänden abschlachten und sich dann auch noch rassistisch verhalten. Haben auch gar nix aus der Geschichte gelernt.
Soll das witzig sein??


Ist ja ekelhaft das so ins Lächerliche zu ziehen. Und genau diese Widerlichkeiten von Leo Franks Anwaltsteam haben diesen ganzen Prozess begleitet. Erst Verbrechen begehen, dann "Antisemitismus" brüllen.


melden

Leichtfertiger Umgang mit Antisemitismusvorwürfen?

04.02.2018 um 10:09
Anna-Lena-1990 schrieb:Erst Verbrechen begehen, dann "Antisemitismus" brüllen
Vielleicht solltest du dir diesen Abschnitt samt Quellen mal zu Gemüte führen, bevor du diesen Fall auf Urinal-Parolen abkürzt:
Wikipedia: Leo_Frank#Antisemitism_and_media_coverage


melden

Leichtfertiger Umgang mit Antisemitismusvorwürfen?

04.02.2018 um 10:15
@Narrenschiffer

Ich kenne den Fall sehr gut keine Angst.

Am Anfang wurde Leo Frank als Weisser gesehen, und er hat eine anti-schwarze Verteidigungstrategie gewählt.

Nur die Beweise haben ganz klar die Schuld von Leo Frank aufgezeigt. Als er gemerkt hat das seine Verteidigungsstrategie nichts bringt, sind seine Verteidiger umgeschwenkt auf die Masche " Frank ist Jude und somit grundsätzlich Opfer". Er hatte reiche Gönner die eine Pro-Frank-Kampagne gefahren haben.

Nochmal: Es gibt keine Zweifel an Frank seiner Schuld und er ist immer noch ein verurteilter Mörder.

Die ADL in den USA stellt ihn jedoch als einen "Märtyrer von Antisemitismus" dar. Und das bis heute,


melden

Leichtfertiger Umgang mit Antisemitismusvorwürfen?

04.02.2018 um 10:25
@Anna-Lena-1990

Selbst in dem Wikipedia-Artikel, auf den du dich beziehst, steht, dass schon damals Zweifel an seiner Schuld aufkamen, das Gericht sich von vornherein auf ihn als Täter festlegte, was nicht antisemitisch motiviert war, aber fahrlässig ist, da man als Richter ergebnisoffen an einen Fall herangehen muss, und die aufheizende Medienberichterstattung ihr übriges beitrug. Von einem fairen Prozess kann also nicht die Rede sein. Dich stört zwar der "antischwarze Rassismus" seiner Anwälte, die Umstände der Verurteilung Frank's interessieren dich aber wenig. Der Umstand, das Frank Jude war, lässt dich schon vorab zu dem Ergebnis kommen, dass er auch schuldig sein muss; jeder Einwand ist dann dagegen eine Verschwörung der sinistren Juden, die alle zusammenhalten. Die Tatsache, dass auch ein Schwarzer der Beihilfe wegen verurteilt wurde, beirrt dich auch keineswegs darin, ihn als Opfer von Rassismus auszugeben. Mir scheint eher, du suchst einen Realgrund, um deine Aversion gegen Juden auszuleben (und ja, ich weiss, dass jetzt wieder ein fettes mimimimimimi kommt).


melden

Leichtfertiger Umgang mit Antisemitismusvorwürfen?

04.02.2018 um 10:31
Anna-Lena-1990 schrieb:Es gibt keine Zweifel an Frank seiner Schuld
Das sieht Wikipedia aber anders.


melden

Leichtfertiger Umgang mit Antisemitismusvorwürfen?

04.02.2018 um 10:31
Fabs schrieb:Selbst in dem Wikipedia-Artikel, auf den du dich beziehst, steht, dass schon damals Zweifel an seiner Schuld aufkamen
Ich hatte vorher schon gesagt das Wikipedia mit Vorsicht zu geniessen ist. Gerade bei solchen Themen. Von wem genau kamen den die Zweifel? Frank war ein Aushängeschild des Judentums und Präsident der Bnai und Brith - Sekte,
Fabs schrieb:dass schon damals Zweifel an seiner Schuld aufkamen,
Nochmal: In Wikipedia stehen mehrere Falschdarstellungen und belegfreie Behauptungen. Wir können darüber gern diskutieren bevor du mir irgendwelche niederen Motive vorwirfst.

Es gibt auch andere Quellen als Wikipedia, Man findet relativ viel zu diesem Fall, das Meiste jedoch in English.

Es gab Versuche dort Dinge richtigzustellen aber dieser Artikel wird von Wikipedianern wie ein Argusauge bewacht.


melden

Leichtfertiger Umgang mit Antisemitismusvorwürfen?

04.02.2018 um 10:33
xsaibotx schrieb:Das sieht Wikipedia aber anders.
Natürlich ;)

Es ist aber auch völlig egal wie jemand das sieht...er ist ein rechtskräftig verurteilter Mörder. Zweifel haben alleine seine Unterstützer gesehen. Die Gerichte jedoch hatten keinen Zweifel.

Wie gesagt; Es sind alle Akten zu diesem Fall veröffentlicht. An seiner Schuld gibt es keinen Zweifel.

Lest den veröffentlichten "Brief of Evidence"


melden

Leichtfertiger Umgang mit Antisemitismusvorwürfen?

04.02.2018 um 10:37
Anna-Lena-1990 schrieb:Zweifel haben alleine seine Unterstützer gesehen. Die Gerichte jedoch hatten keinen Zweifel.
Ich wittere eine gaaaanz grosse Verschwörung !11!!


melden

Leichtfertiger Umgang mit Antisemitismusvorwürfen?

04.02.2018 um 10:39
@xsaibotx
xsaibotx schrieb:Ich wittere eine gaaaanz grosse Verschwörung !11!!
Jepp. Ein schöner Hinweis ist allein dies:
Anna-Lena-1990 schrieb:Bnai und Brith - Sekte


melden

Leichtfertiger Umgang mit Antisemitismusvorwürfen?

04.02.2018 um 10:40
Na dann hau doch einfach mal deine Quellen hier rein.
Anna-Lena-1990 schrieb:Von wem genau kamen den die Zweifel? Frank war ein Aushängeschild des Judentums und Präsident der Bnai und Brith - Sekte,
Na von den Juden und ihren Geheimlogen, wie du mit deiner antisemitischen Suggestion nahelegen willst.
1982 wurde ein Antrag auf postume Begnadigung Franks beim Georgia State Board of Pardons and Paroles eingebracht, nachdem ein Zeuge seine fast 69 Jahre zuvor im Prozess getätigte Aussage teilweise revidierte. Das Board widersprach 1983 der Begnadigung, da Akten verloren gegangen waren und eine eindeutige Unschuld Franks nicht mehr festzustellen, dies aber Grundlage für eine Begnadigung sei.[17] Nach einem weiteren Antrag 1986 wurde Frank schließlich begnadigt, ohne die Frage der tatsächlichen Schuld zu beurteilen. Das Board berief sich stattdessen auf die damalige Unfähigkeit des Staates Georgia, Franks Person und sein Recht auf Berufung zu sichern, und das staatliche Versagen, seine Mörder zu belangen.[18]
Anna-Lena-1990 schrieb:Es sind alle Akten zu diesem Fall veröffentlicht. An seiner Schuld gibt es keinen Zweifel.
Ach halt, Wikipedia ist ja nicht glaubwürdig und dort wachen die jüdischen Freimaurer mit Argusaugen über jede Änderung des Artikels durch Arier-Lena und andere Antisemiten Wahrheitssucher. Lass gut sein Mädel, wird immer immer deutlicher woher der Wind bei dir weht.


melden

Leichtfertiger Umgang mit Antisemitismusvorwürfen?

04.02.2018 um 10:41
xsaibotx schrieb:Ich wittere eine gaaaanz grosse Verschwörung !11!!
Schöne Verdrehung der Wirklichkeit.

In Wirklichkeit haben doch die Unterstützer von Frank eine grosse Verschwörung der Gerichte, Polizei und Zeugen behauptet.

Eine riesengrosse Verschwörung gegen den Unschuldsengel Leo Frank. Ja ne ist klar. ;)


melden

Leichtfertiger Umgang mit Antisemitismusvorwürfen?

04.02.2018 um 10:43
@Fabs

Du bestätigst gerade diesen Thread-Titel. Woher weht denn der Wind?

Sollen Juden für solche Verbrechen wie an Mary Phagan nicht zur Rechenschaft gezogen werden weil es Juden sind?

Einfache Frage oder?


melden

Leichtfertiger Umgang mit Antisemitismusvorwürfen?

04.02.2018 um 10:45
Fabs schrieb:Na von den Juden und ihren Geheimlogen, wie du mit deiner antisemitischen Suggestion nahelegen willst.
Lach das hast du doch gesagt. Er war einflussreich. Was du daraus machst ist lächerlich. Hier werden einem ja die Worte im Mund verdreht das es nicht mehr feierlich ist.

Er war nunmal Präsident der Bnai und Brith - Loge. Die war wohl kaum geheim ;)
Fabs schrieb:Änderung des Artikels durch Arier-Lena und andere Antisemiten Wahrheitssucher. Lass gut sein Mädel, wird immer immer deutlicher woher der Wind bei dir weht.
Das ist ne Frechheit aber wenn ansonsten nichts kommt ausser eben jeden sinnlosen Beschuldigungen...


melden

Leichtfertiger Umgang mit Antisemitismusvorwürfen?

04.02.2018 um 10:58
@Anna-Lena-1990

Du verdrehst den Sachverhalt und implizierst, Frank habe einen Bonus bekommen, weil er Jude ist bzw. das Juden dies allgemein genießen würden. Keinen Zweifel habe ich an der Rechtmäßigkeit und Unabhängigkeit amerikanischer Gerichte. Die behandeln Juden nicht unfairer als den Rest der Delinquenten.

Was dich betrifft, die hier nicht mehr macht, als von der unheimlichen Macht der Juden zu raunen und gegen jede Aufklärung immun ist, habe ich dann doch erhebliche Zweifel.


melden

Leichtfertiger Umgang mit Antisemitismusvorwürfen?

04.02.2018 um 11:01
@Anna-Lena-1990

Ich weiss, du bist hier das wahre Opfer. Erst lässt wikipedia deine Korrekturen nicht zu, dann nennt man dich auch noch Antismeitin. Völlig zu unrecht, kansnt du doch nichts dafür, das die Juden so mächtig und einflussreich sind. Einer muss es doch aber benennen, oder?

Und jetzt hau mal deine Quellen rein, bitte.


melden

Leichtfertiger Umgang mit Antisemitismusvorwürfen?

04.02.2018 um 11:06
Fabs schrieb:Du verdrehst den Sachverhalt und implizierst, Frank habe einen Bonus bekommen, weil er Jude ist bzw. das Juden dies allgemein genießen würden.
Ich "impliziere" gar nichts, Du liest als irgendwas heraus was ich so nie geschrieben hatte.

Und es wäre zudem noch grundfalsch. Damals hat Leo Frank eben KEINEN Bonus bekommen. Und das hat seine Unterstützer aufgeregt. Du verstehst mich mit Absicht falsch. Ich habe nie "impliziert" das Leo Frank einen Bonus bekommen hätte.

Du verdrehst hier alles total ins Gegenteil. Typisch,
Fabs schrieb:Erst lässt wikipedia deine Korrekturen nicht zu
Nicht meine Korrekturen, aber man lese mal die Diskussion über diese Wikipediaseite, Die lassen dort generell keine Korrekturen zu bzw. erst nach zähem Ringen.

Siehe die Diskussion wann die ADL genau gegründet wurde.


melden

Leichtfertiger Umgang mit Antisemitismusvorwürfen?

04.02.2018 um 11:15
Anna-Lena-1990 schrieb:aber man lese mal die Diskussion über diese Wikipediaseite, Die lassen dort generell keine Korrekturen zu bzw. erst nach zähem Ringen
Die alternativen Fakten finden sich eh auf einschlägigen Seiten wie Metapedia oder stormfront.org.
Anna-Lena-1990 schrieb:Siehe die Diskussion wann die ADL genau gegründet wurde
Und?

http://www.juedische-allgemeine.de/article/view/id/15793


melden

Leichtfertiger Umgang mit Antisemitismusvorwürfen?

04.02.2018 um 11:20
Narrenschiffer schrieb:Die alternativen Fakten
Die alternativen Fakten werden schon auf Wikipedia verkündet. Bzw. man lässt die Hälfte weg. Der englische Wikiartikel ist halbwegs neutral und auch wesentlich ausführlicher. Auf von dir!! genannten Seiten werden die Dinge (soweit ich das sehe) auch korrekt widergegeben. Wenn ein Nazi sagt es regnet, und es regnet, dann ist es lächerlich zu behaupten das es nicht regnet.

Hier ist auch ein gutes Beispiel wie mit totalen Verdrehungen gearbeitet wird:


https://www.washingtonpost.com/news/retropolis/wp/2017/05/22/leo-frank-was-lynched-for-a-murder-he-didnt-commit-now-neo-...

Zwei Lügen nur in der Überschrift, Und ich wundere mich woher der Begriff Lügenpresse kommt ;)

Denn es sind nicht die "Neonazis" die die Geschichte umschreiben wollen. Ganz im Gegenteil.


melden
Anzeige

Leichtfertiger Umgang mit Antisemitismusvorwürfen?

04.02.2018 um 11:25
Bzw. es sind drei Lügen in der Überschrift der Washingtonpost.


melden
259 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden