weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Anarchie

306 Beiträge, Schlüsselwörter: Anarchie
wolfspirit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anarchie

04.06.2005 um 19:42
stark weil:

-sie auf sich selbst vertrauen, und auch auf ihre Mitmenschen.
-sie versuchen ein gemeinschaftliches Zusammenleben zu fördern.
-sie versuchen, Verständnis untereinander zu fördern und zu gewährleisten.
-sie sich nicht scheuen, selbst Verantwortung zu übernehmen. Fehler einzugestehen und an sich zu arbeiten.

(usw. usf.)


melden
Anzeige
baldur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anarchie

04.06.2005 um 19:46
nur wie gesagt viele nur um ihren eigenen vorteil willen umk auf einer stufe mit den höheren zu stehen. deshalb sind Anarchisten ja zum Grossteil Sozialversager, Schwächlinge usw. und die machen da asdann oft nur aus den eben genannten eigennützigen zweck. Da stzrifft nih auf alle zu aber auf einige


melden
wolfspirit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anarchie

04.06.2005 um 19:50
Warum sind Sozialversager Schwächlinge?


melden
baldur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anarchie

04.06.2005 um 19:55
ich agte nicht sozialversager sein schwächlinge sondern das diese die anarchie genauso ausnutzen wie schwächlinge


melden
wolfspirit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anarchie

04.06.2005 um 20:02
d.h. alle profitieren von der Anarchie, bis auf die Bastarde ganz oben, die dir ohnehin zuwider sind?

Wo liegt dann das Problem?


melden
baldur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anarchie

04.06.2005 um 20:07
das problem an unserer jetzigen gesellschaft ist es ja nicht das system das es obere und untere (führer und anhänger) gibt sondern das es die falschen sind. der anrchismus will das ganze system zerstören und alle menschen ohne führung und fetses system sich selbst überlassen, da shat die folge das die schwachen mehr bekommen als sie verdienen und die satrken weniger als ihnen zu steht.
Es sind halt nur die falschen an der Macht


melden
wolfspirit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anarchie

04.06.2005 um 20:13
Und warum haben die Schwachen weniger verdient?

Definier nochmal genau wer für dich schwach ist und warum-


melden
baldur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anarchie

04.06.2005 um 20:21
Das ist ein naturgesetz. In der natur holt sie das Alphamännchen auch das erjagde und frisst bis es satt ist dann darf der rest des Rudels kommen. Das ist eine Naturgesetz - so ist da sPrinzip Gottes.

Scgwach ist wer
- keine egene Persöhnlichkeit hat (gleichgeschalltetes herdentier)
- von de ralltäglichen Intelegenz her dumm ist
- keine verantwortung übernehmen wollen/können
- nur in den tag hinein lebt
- keine der tugenden besitzt (wie zb. treure, wahrheit, ehre usw.)


melden
baldur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anarchie

04.06.2005 um 20:22
achso man kännte auch noch einfach sagen
- wer den starken unterlegen ist
:)


melden
wolfspirit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anarchie

04.06.2005 um 20:40
Nun, man sollte doch bestrebt sein, allen Menschen eine Möglichkeit zu geben, sich zu entfalten, an sich selbst zu arbeiten. Wenn jemand diese Eigenschaften aufweisen sollte- dann gibt es wohl einen Grund dafür.

Wer also Zitat von dir "tugenden besitzt (wie zb. treure, wahrheit, ehre usw.)",
der sollte vielleicht bestrebt sein, diese Menschen zu unterstützen, anstatt sie zu verachten.

Der Vergleich mit dem Tierreich ist nicht besonders glücklich wie ich meine, da es für mich zwischen Menschen und Tieren Unterschiede gibt. Alle Teil der Natur, und das soll keine Bewertung sein- insofern als dass Menschen "besser" wären als Tiere. Dennoch gibt es gewisse Unterschiede.


melden
baldur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anarchie

04.06.2005 um 20:48
"Der Vergleich mit dem Tierreich ist nicht besonders glücklich wie ich meine, da es für mich zwischen Menschen und Tieren Unterschiede gibt. Alle Teil der Natur, und das soll keine Bewertung sein- insofern als dass Menschen "besser" wären als Tiere. Dennoch gibt es gewisse Unterschiede."

Die würden mich ma interessieren


"Nun, man sollte doch bestrebt sein, allen Menschen eine Möglichkeit zu geben, sich zu entfalten, an sich selbst zu arbeiten. Wenn jemand diese Eigenschaften aufweisen sollte- dann gibt es wohl einen Grund dafür.
Wer also Zitat von dir "tugenden besitzt (wie zb. treure, wahrheit, ehre usw.)",
der sollte vielleicht bestrebt sein, diese Menschen zu unterstützen, anstatt sie zu verachten. "

Das stimmt, etwas anderes habe ich auch nie behauptet. Ein Führer soll führen und lehren.
Aber wie gesagt hbn sie nich die selben rechte wie ein Herr. Das ist einfach so. Natürlich sollte man sie in diesen tugenden "unterrichten".
Wo habe Ich denn etwa sverachtendes über schwcahe Menschen gesagt?


melden
wolfspirit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anarchie

04.06.2005 um 20:53
Ich habe nicht behauptet, dass du sie alle verachtest.

Allerdings finde ich es bedenklich, ihnen weniger zugestehen zu wollen als den Starken. Gerade den Schwachen sollte man mehr zugestehen.

Nun: sieh an dir herab. bist du eine Ameise?


melden
baldur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anarchie

04.06.2005 um 20:59
wie gesagt das entspricht den gesetzen der natur - so hat es gott gewollt.
Alles andere ist einfach widernatürlich.

Beim Boxen kriegt ja auch der gewinner den entsprechenden gürtel und nicht der Verlierer...


melden
wolfspirit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anarchie

04.06.2005 um 21:07
Angenommen es steht dir ein 2m durchtrainierter Riegel gegenüber, der dir zürnt- und du kannst nicht mehr flüchten, weil er dich schon am Kragen gepackt hat.

Fügst du dich dann in deinen "Lauf der Natur" und lässt dich krankenhausreif schlagen, oder freust du dich, wenn sich derjenige ein Herz nimmt, dank seine Bewusstseins, und dich verschont?


melden
114
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anarchie

04.06.2005 um 21:09
vergisst die anarchie,
das würd "thoretisch" klappen aber "praktisch" NIE
( so wie Kommonismus)

Ich lebe, und rechne jeden moment zu sterben !


melden
baldur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anarchie

04.06.2005 um 21:11
Also mal ganz davon abgesehen da sich selbst 2 m groß bin: nein!
Natürlich kämpfe Ich einfach nur alles zulassen wär ja schwach ich kämpfe selbst wenn ich unterlegen bin. Also Ich lass mich auf ne Prügelei ein (wenn er unbedingt will) und dann sieht mn was passiert, das ist nunmal der lauf de rdinge und bei anderen tieren auch so.
Aber wenn man wirklich stark und überlegen ist dann mach man erst gar nich sowas un versucht alles friedlich zu lösen.


melden
baldur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anarchie

04.06.2005 um 21:12
@ 114
natürlich funktioniert der kommunismus in der Praxis


melden
wolfspirit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anarchie

04.06.2005 um 21:33
Also Baldur- auch wenn du, selbst wenn er (wie von mir veranschlagt) eine friedliche Lösung bevorzugt, lieber der Gewalt verfällst-

Wie gesagt, es gibt zu meiner Freude zuhauf Menschen, die dieses für dich gültige Gesetz durchbrechen.


melden
taylor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anarchie

04.06.2005 um 21:38
Du Hirni,anarchie ist für starke!
WENN ES KEINE REGELN GIBT ÜBERLEBEN NUR DIE STARKEN,bei uns werden die schwachen noch durchgefüttert ......

Offizieller Bösewicht des Forums! Tod den Schwachen, Ruhm den Starken!
I don't take anybody's order
I'll decide my own road!


melden
Anzeige
wolfspirit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anarchie

04.06.2005 um 21:43
Im Gegensatz zu deinem, ist mein Hirn noch nicht durch headbangen halb abgestorben.


melden
101 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden