Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Deutsche Medien am Pranger am Beispiel "Russland & Putin"

266 Beiträge, Schlüsselwörter: Russland, Demokratie, Ukraine, Putin, Redlichkeit, Deutsche Presse
KillingTime
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsche Medien am Pranger am Beispiel "Russland & Putin"

22.07.2014 um 19:02
Hier ist ein besonders widerwärtiges Beispiel für Medienmanipulation:



Ein neurussischer Milizionär hält einen Teddybär in die Kamera und
sagt dazu: "Wir wollen, dass diese Bastarde sehen, wen sie
abgeschossen haben."

Daraus wird dann ruckzuck ein leichenfleddernder Psychopath, der
einen Teddybär als Trophäe präsentiert.


(Quelle: Heise)


melden
Anzeige

Deutsche Medien am Pranger am Beispiel "Russland & Putin"

22.07.2014 um 19:16
@KillingTime

Wer glaubt, dass ausgerechnet Putins Propaganda-Maschine Manipulationen aufdeckt, hat von Medien keine Ahnung. Russia Today ist geradezu ein Musterbeispiel für Öffentlichkeitsarbeit, die einzig und allein den Wünschen des Herrschers verpflichtet ist.


melden
KillingTime
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsche Medien am Pranger am Beispiel "Russland & Putin"

22.07.2014 um 19:19
@Landluft

Also hast du dir das auf der verlinkten Webseite enthaltene Video nicht angesehen? :)

Dann kannst du natürlich auch nicht wissen, dass sich der Milizionär bekreuzigt hat.


melden

Deutsche Medien am Pranger am Beispiel "Russland & Putin"

22.07.2014 um 19:24
@KillingTime

Hast du verstanden, was ich schrieb? Meine Aussage war nicht auf das Video bezogen, sondern auf die Quelle.


melden
KillingTime
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsche Medien am Pranger am Beispiel "Russland & Putin"

22.07.2014 um 19:38
@Landluft

Ist doch völlig hupe, was die Quelle ist. Entscheidend ist das enthaltene Video.


melden

Deutsche Medien am Pranger am Beispiel "Russland & Putin"

22.07.2014 um 20:02
KillingTime schrieb:Ist doch völlig hupe, was die Quelle ist. Entscheidend ist das enthaltene Video.
Eben nicht. Wenn die Quelle - wie in diesem Fall - komplett unseriös ist, spielt es keine Rolle, was sie von sich gibt. Dennoch ist es ein gutes Beispiel für die versuchte Manipulation der öffentlichen Meinung durch russische Staatsmedien.


melden

Deutsche Medien am Pranger am Beispiel "Russland & Putin"

22.07.2014 um 20:06
Wenn man die Diskussion hier verfolgt, sieht man sehr anschaulich wie Propaganda wirkt.
Leute!
am unglaubwürdigsten sind meistens jene, welche am lautesten "haltet den Dieb" schreien ...

Schaut Euch doch mal ganz allein unsere "Qualitätspresse" an, von ARD, NTV, N24, Pro7, Bild über Welt bis FAZ ... das sind keine konkurierenden sondern gleichgeschaltete Nachrichten - der Leser kommt gar nicht dazu, aus der Schnittmenge konkurierender Meldungen eine eigene Meinung bilden zu können - da er gegensätzliche Meldungen in der Realität ausschließlich in ausländischen Beiträgen findet.

die entscheidende Frage: Qui bono? wem nutzt es?
NICHT dem Leser, NUR dem Lenker. Und die Richtung in die gelenkt wird führt nicht bergauf ...

Wohin führt uns diese Presse ??? Ich glaube, Ihr habt das richtige Bauchgefühl.


melden

Deutsche Medien am Pranger am Beispiel "Russland & Putin"

22.07.2014 um 20:14
MikDD schrieb:...das sind keine konkurierenden sondern gleichgeschaltete Nachrichten...
Wer von "gleichgeschalteten Medien" in Deutschland spricht, beweist zwei Dinge: Dass er erstens keinerlei Hemmungen hat, sich des Jargons der Nazis zu bedienen, und dass er zweitens überhaupt keine Ahnung hat von der Materie.

Auf den Jargon will ich nicht weiter eingehen, denn jeder hat das Recht, sich selbst nach Kräften bloßzustellen, aber der Vorwurf der Gleichschaltung lässt sich innerhalb kürzester Zeit mühelos entkräften, wenn man sich die Mühe macht und nicht nur die Schlagzeilen überfliegt, sondern tatsächlich die Zeitungen liest. Egal, ob zur Krise in der Ukraine oder zu einem beliebigen anderen Thema, die Zeitungen bieten eine große Bandbreite an Stimmung und Einschätzungen, und selbst Minderheitenmeinungen finden darin ihren Platz. Wer diese Unterschiede nicht erkennt, sollte seine Defizite in der Medienkompetenz schleunigst aufarbeiten.


melden

Deutsche Medien am Pranger am Beispiel "Russland & Putin"

22.07.2014 um 20:18
oh klar, Totschlagargumente beweisen wie fundiert deine Recherchen sind.
Ich halte mich da eher an den Spruch: "An Ihren Taten sollt Ihr Sie messen".

genau solche Stammtischschreiberlinge braucht die Welt.


melden
valfar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsche Medien am Pranger am Beispiel "Russland & Putin"

22.07.2014 um 22:28
Landluft schrieb:Wer glaubt, dass ausgerechnet Putins Propaganda-Maschine Manipulationen aufdeckt, hat von Medien keine Ahnung. Russia Today ist geradezu ein Musterbeispiel für Öffentlichkeitsarbeit, die einzig und allein den Wünschen des Herrschers verpflichtet ist.
Ist es bei "uns" anders? In der westlichen Welt ist der "Herrscher" nur nicht so eindeutig als solcher zu erkennen, bzw. nicht an einer oder ein paar wenigen Personen auszumachen.

Auch wenn Kleber, Roth und co. sich mal in ihren Nachrichtenformaten über Guantanamo und NSA brüskieren, ändert sich doch rein gar nichts an der offiziellen deutschen Außenpolitik gegenüber dem großen Bruder aus Übersee.

Zeitgleich wird meiner Meinung nach permanent versucht zu suggerieren, dass Merkel die Heilsbringerin Europas in diesen Krisenzeiten ist. Dabei sollte doch wirklich jeder erkennen, dass die Gesellschaften in den euopäischen Staaten zunehmends gespalten werden. Hinzu kommt (und das regt mich wirklich sehr auf), dass anhand von irgendwelchen Export- und Wirtschaftsbilanzen Deutschland als "Gewinner der Krise" (wie lang soll diese Krise eigentlich noch dauern?) bezeichnet wird. Hier wird die Spaltung der Gesellschaft genau so radikal vorangetrieben. Da braucht man sich auch nicht zu wundern, wenn außer Udo van Kampen niemand bereit ist Merkel ein Ständchen zum Geburtstag zu trellern...


melden
MrMistery
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsche Medien am Pranger am Beispiel "Russland & Putin"

22.07.2014 um 22:48
Ich hatte dieser tage einen schriftverkehr mit dem ronzmann von bild der sich in der ukraine befindet. Nachdem mir aufgefallen war, das andere journalisten auf twitter anderes berichteten und er alles aufbauschte und sachen dazu dichtete und erzählte so in der art das er von den separatisten fast weggezerrt wurde, habe ich ihn gefragt warum er sachen sieht die andere freie journalisten nicht sehn. Darauf hin wurde mein twitter account gesperrt. Ich fand auch heraus das der chefradakteur kai dieckmann sehr gute kontakte nach amerika zu politikern und presse pflegt. Man kann durchaus sagen das es sich bei der bild zeitung um ein amerikanisches propaganda blatt handelt.

Das problem ist dann noch das andere medien diesen müll der bild und den auswurf des ronsmann weiter übernehmen. Bis nach Österreich reichen die tentakel der bild, tageszeitung österreich und fernsehsender puls 4. Die Bild zeitung müsste eigendlich verboten werden!!!


melden

Deutsche Medien am Pranger am Beispiel "Russland & Putin"

22.07.2014 um 22:54
--- Die Dt Medien in Bezug auf Russland und Putin ---

Hallo in die Runde,
und Danke für eure Beiträge und Hinweise @KillingTime ... @MrMistery

Ein großer Teil der Bevölkerung teilt deine Meinung @MikDD und macht sich Sorgen, nicht nur über die einseitige Berichterstattung unserer Medienlandschaft (sei es Presse oder TV), sondern daß es eine breit angelegte Kampagne zu geben scheint, die hier Stimmung machen möchte (gegen Putin) und man sich dann natürlich frägt, als aufgeschlossener Bürger, welche Lobby hier eigentlich die Strippen zieht.

Siehe ergänzend die Videobeiträge im Thread
Beitrag von iao, Seite 2

Sehenswert ist auch der Ausschnitt aus der Sendung "Die Anstalt",
Beitrag von valfar, Seite 2
die @valfar hier eingestellt hat - vielen Dank!

Grüße
TE


melden

Deutsche Medien am Pranger am Beispiel "Russland & Putin"

22.07.2014 um 22:56
Diekmann ist Mitglied des Vereins Atlantik-Brücke. Er schloss dessen „Young Leaders“-Programm im Jahr 1995 ab,[27] an dem weitere bekannte Persönlichkeiten wie bspw. Christian Wulff, Karl-Theodor zu Guttenberg, Cem Özdemir oder Mathias Döpfner teilnahmen. Er war bis zum Juni 2010 Mitglied im Vorstand der Atlantik-Brücke.
Wikipedia: Kai_Diekmann#Mitgliedschaft

Zur Info zu Diekmann.

Atlantikbrücke:
Die Atlantik-Brücke ist nicht zu trennen von ihrer Schwesterinstitution American Council on Germany, ebenfalls 1952 von John J. McCloy und Eric M. Warburg gegründet. Der American Council on Germany ist eine Nichtstaatliche Organisation (NGO), welche mit dem Council on Foreign Relations affiliiert ist. Heute umfasst der American Council on Germany 800 Mitglieder aus Wirtschaft, Politik und Medien sowie juristischen und akademischen Bereichen von beiden Seiten des Atlantiks. In den wichtigsten Positionen, dem Board of Directors dieses Netzwerks finden sich wiederum folgende Mitglieder des Council on Foreign Relations wieder: Präsident William Drozdiak, der Vorsitzende Robert M. Kimmitt, der Ehrenvorsitzende Paul Adolph Volcker jr. sowie Henry Kissinger, Lee Cullum, Richard Fisher, Guido Goldman, Andrew Gundlach, Francis Kelly, Brent Scowcraft und Garrick Utley.
Wikipedia: Atlantik-Brücke

@MrMistery
Das sind keine Geheimnisse.


melden
MrMistery
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsche Medien am Pranger am Beispiel "Russland & Putin"

22.07.2014 um 23:13
@Subcomandante
Na und warum lesen dann noch leute dieses propagandablatt was eindeutig von amerika aus dirigiert wurde?

Übrigens hörte ich heute das erste mal einen österreichischen reporter im radio die wahrheit sagen. Der hätte sicher mehr dazu gesagt hätte der moderator nicht dazwischen geredet! Hört es hier: http://apasfftp1.apa.at/oe1/news/00022F5E.MP3

@iao
Danke für die links! Ja es gibt tatsächlich mächte die russlsnd schaden wollen. Wohl deshalb weil die brics staaten ihre eigene weltbank gründen wollen und der dollar dann als weltwàhrung geschichte ist.


melden

Deutsche Medien am Pranger am Beispiel "Russland & Putin"

22.07.2014 um 23:32
MrMistery schrieb:Na und warum lesen dann noch leute dieses propagandablatt was eindeutig von amerika aus dirigiert wurde?
Da fragst Du den Falschen. Vielleicht kann google Dir da weiterhelfen. Gibt bestimmt Umfragen.


melden

Deutsche Medien am Pranger am Beispiel "Russland & Putin"

22.07.2014 um 23:33
--- Apropos Vernetzungen ... ---

Betreff: Das Netzwerk der korrupten deutschen Journalisten - Die Anstalt

netzwerkekorrubgm4fzwnjt

Um bestimmte Zusammenhänge zu veranschaulichen,
kann es sich durchaus lohnen, Verbindungen zu visualisieren.

Es gab mal einen Künstler, Marc Lombardi, der hat das wortwörtlich zu Papier gebracht und schuf damit eine eigene Kunstform, die im Laufe der Zeit so gefragt war, dass sich sogar der amerikanische Geheimdienst für bestimmte Kunstwerke interessierte, um dann im Museum all die Infos abzustauben, die Lombardi in mühervoller Kleinarbeit zusammengetragen hatte.

9/11 gab es sozusagen schon vor 9/11 als Kunstwerk.

lombardibushharkdetl3


PS: @valfar ...


melden

Deutsche Medien am Pranger am Beispiel "Russland & Putin"

22.07.2014 um 23:36
--- Kunst und Konspiration ---

Ja, das ist kaum zu glauben und doch wahr.

Anbei ein Mittschnitt (Arte Doku), mit dem gleichnamigen Titel, welche über die Hintergründe berichtet und einen interessanten Einblick in der Sache gewährt. Wenn es eine Zeitung gäbe, mit solchen kreativen Köpfen wie Lombardi, dann würde sogar ich mir ein Abo zulegen.

Youtube: Mark Lombardi -- Kunst und Konspiration (Dokumentation)


melden

Deutsche Medien am Pranger am Beispiel "Russland & Putin"

22.07.2014 um 23:40
@MrMistery

Wenn für dich die Mitgliedschaft in der Atlantik-Brücke gleichbedeutend damit ist, dass die Zeitung aus den USA gesteuert wird, dann müsste - deiner Logik zufolge - die Mitgliedschaft im Deutsch-Russischen Forum ebenso heißen, dass die Berichterstattung aus Russland gesteuert wird. Mitglied dort ist unter anderem Dr. Mathias Döpfner, der Vorsitzende Vorstand Zeitungen der Axel Springer AG: http://www.deutsch-russisches-forum.de/epaper/Mitgliederliste_Februar_2013.pdf


melden

Deutsche Medien am Pranger am Beispiel "Russland & Putin"

22.07.2014 um 23:44
Hier mal was sehr geniales ;) so zum thema, "hmmm kein plan was der kerry erzählt, hier sieht man nichts davon..."

https://blog.fefe.de/?ts=ad30fa66

DIe sound file geht dann nur 4 minuten, ist eine aufzeichnung eines interviews vom ORF.
Der link im text, ist zum Downloaden.


melden
Anzeige
jeremybrood
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsche Medien am Pranger am Beispiel "Russland & Putin"

23.07.2014 um 00:07
iao schrieb:sondern daß es eine breit angelegte Kampagne zu geben scheint, die hier Stimmung machen möchte (gegen Putin)
Putin war doch ein Spezial-Freund von George W Bush - witzig das versucht wird Putin als eine Art Gegenpol aufzubauen


melden
318 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt