Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Überfremdung

312 Beiträge, Schlüsselwörter: Gesellschaft
Herbstblume
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Überfremdung

12.11.2014 um 19:19
@quetzal

Und zur Not setzt man so Leute wie IM-Viktoria (Anetta Kahane) an so politische Bildungszentren wie die Amadeu-Antonio-Stiftung und lässt diese ehemaligen Kettenhunde fortan erklären was denn alles nun rechts sein und rechts ist dann alles was nicht in den eigenen Kram passt.


melden
Anzeige

Überfremdung

12.11.2014 um 19:27
Ich warte ja immer noch das mir einer den unterschied zwischen beiden begriffs Zuweisungen mal erläutert.


melden
Chromosom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Überfremdung

12.11.2014 um 19:42
Sind in den letzten Jahren vermehrt Franzosen, Norweger, Belgier, Jugoslawen, Russen, Amis, Italiener Chinesen, Brasilianer und Buddhisten, Christen, Juden oder sonstwer in den Medien aufgefallen? Nein.
Das Zitat ist zwar schon ein paar Seiten her, aber zu gerne möchte ich dazu kurz was anmerken.
Meine persönliche Erfahrung besagt, dass zwischen den eingebürgerten Deutschen selektiert wird.
Wenn ich unterwegs bin und die Leute dort so eine Unterhaltung wie im Thread führen, werde ich immer still, da ich einen Akzent habe und nicht noch Öl ins Feuer giessen will.
Nach einer Weile schweigen höre ich dann von egal wo: "Du bist gar nicht gemeint, Du bist ja Ire"
Man gibt mir immer das Gefühl eine besserer Ausländer, als zum Beispiel ein Rumäne, Iraner, Russe und so weiter, zu sein.
Warum ist das eigentlich so? Weil ich westlich erzogen worden bin? Aus einem ähnlichem Land komme? Äußerlich ein Deutscher sein könnte?
Macht ihr Unterschiede?


melden

Überfremdung

12.11.2014 um 21:22
Ein faschistisches Gewässer
Wikipedia: Rio_Negro_(Amazonas)

Wieso gibt's da noch keinen antifaschistischen Schutzwall?
In Brasilien leben mit 70 bis 75 Millionen Menschen die meisten Nachfahren von Afrikanern außerhalb Afrikas.
Erstaunlicherweise scheinen die kein Problem mit dem Namen zu haben. Chile ist ja nicht weit, vielleicht könnte ja die margot dort nen Grundstein für eine neue mauer ups schutzwall legen?


melden

Überfremdung

12.11.2014 um 21:28
Chromosom schrieb:dass zwischen den eingebürgerten Deutschen selektiert wird.
Ehrlich gesagt bekomme ich ne Gänsehaut wenn in den Medien von deutschen Dschihadisten geschwafelt wird. Im Nachhinein stellt sich dann fast immer heraus das es keine deutschen im herkömmlichen Sinne sind, sondern deutsch Türken usw. Ganz ehrlich? Ich sehe nicht ein wieso das deutsche sein sollen. Ich würde die auch nicht mehr reinlassen.


melden
Alano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Überfremdung

12.11.2014 um 21:31
@Chromosom
Chromosom schrieb:Nach einer Weile schweigen höre ich dann von egal wo: "Du bist gar nicht gemeint, Du bist ja Ire"
Man gibt mir immer das Gefühl eine besserer Ausländer, als zum Beispiel ein Rumäne, Iraner, Russe und so weiter, zu sein.
Warum ist das eigentlich so? Weil ich westlich erzogen worden bin? Aus einem ähnlichem Land komme? Äußerlich ein Deutscher sein könnte?
Macht ihr Unterschiede?
Wie ich schon ein paar mal schrieb, liegt es nur daran, wie viel Schiss die Leute vor einem Fremden haben. Je fremder, oder selbstbewusster dieser ist, desto größer die Feindseeligkeit auf der anderen Seite. Und der Schiss.

Vielleicht kennst du die Geschichte der irischen Auswanderer in den USA, die wie die Italiener bekannt für das organisierte Verbrechen waren und sich genauso kriminell benahmen, wie die Türken und Araber, über die sich die Deutschen hierzulande beschweren.

Aber sowas kennen die nicht mehr.

Es gibt auch ganz "liebe und nette Türken", die vielleicht etwas weich und und ruhig sind. Bei diesen sagen die Leute auch immer "du bist ja gar nicht gemeint".

Aber bei einem Türken mit Eiern in der Hose reden die Leute gar nicht erst schlecht über Ausländer in dessen gegenwart.

Weil sie sich vor Schiss in die Hose kacken.


melden

Überfremdung

12.11.2014 um 21:36
@Alano
@Chromosom
Ich würde sagen je westlicher sie sich benehmen desto höher die Akzeptanz. Ist mein Eindruck.


melden

Überfremdung

12.11.2014 um 21:37
@Chromosom

Ich glaube immernoch, der ehemalige User exul hat zu dieser Frage auf Allmy die beste und ehrlichste Aussage getroffen:
Bitte mir zu verzeihen. Aber für mich wirkt das immer recht anorganisch, wenn Ethnien, die eindeutig als nicht der - wie drückt man das korrekt aus? - "nordischen Rasse" (dem in unseren Breitengraden normalen Typus Mensch) angehörend identifiziert werden können (rein optisch) als "deutsch" oder "Deutsche" tituliert werden.

Selbstverständlich sind sie - nach erfolgreicher Einbürgerung - vor dem Gesetz Deutsche. Aber komisch ist das dennoch.

Wenn man mir ein Bild eines schwarzen Menschen ohne weitere Informationen zeigen würde, käme ich von mir aus nie auf den Gedanken, dass es sich um einen Deutschen handeln könnte. Das hat nichts mit einer grundsätzlichen Abwehrhaltung zu tun. Es wäre einfach nicht augenfällig. Zumindest für mich.

Ebensowenig wie ich asiatisch Aussehenden einem afrikanischen Land zuordnen würde.
Diskussion: Integration in Deutschland - Top oder Flop? (Beitrag von exul)

Es ging darum, ob Philip Rösler "Deutscher" sein kann oder könnte.

Ansonsten dreht sich glaube ich generell in der gesellschaftlichen Debatte das Thema "Ausländer", glaube ich zumindest, immer schwerpunktmäßig um Ausländer aus dem türkisch-arabischen Raum. Sowie eventuell noch Afrika, aber Afrikaner gibt es eigentlich wenige. Ich glaub, dass ist logisch nachvollziehbar, weil Türken eben die größte Einwanderergruppe darstellen und dementsprechend häufiger im Stadtbild zu sehen sind. Deswegen drehen sich alle Diskussionen so gut wie immer irgendwie um sie.

Wären Asiaten die größte Einwanderergruppe, dann würde sich wohl alles um sie drehen.

Einem irischen Ausländer würden die meisten Deutschen wohl das kommunale Wahlrecht für Ausländer zugestehen, denken aber bei dem Thema wieder nur mal an ihre Türken, da brennen einfach die Sicherungen bei dem ein oder anderen durch. Da gehts dann um grundsätzliche Antipathien, wie immer. Auch gegen den Islam und Muslime. Insofern kann man Iren sicherlich zu den "besseren Ausländern" zählen in D, weil sie evtl. so anerkannt werden. Obwohl das gefühlt osteuropäischstämmige Mitbürger/innen gerne für sich beanspruchen.


melden

Überfremdung

12.11.2014 um 21:38
@Chromosom

Ich glaube immernoch, der ehemalige User exul hat zu dieser Frage auf Allmy die beste und ehrlichste Aussage getroffen:
kofi schrieb:Bitte mir zu verzeihen. Aber für mich wirkt das immer recht anorganisch, wenn Ethnien, die eindeutig als nicht der - wie drückt man das korrekt aus? - "nordischen Rasse" (dem in unseren Breitengraden normalen Typus Mensch) angehörend identifiziert werden können (rein optisch) als "deutsch" oder "Deutsche" tituliert werden.

Selbstverständlich sind sie - nach erfolgreicher Einbürgerung - vor dem Gesetz Deutsche. Aber komisch ist das dennoch.

Wenn man mir ein Bild eines schwarzen Menschen ohne weitere Informationen zeigen würde, käme ich von mir aus nie auf den Gedanken, dass es sich um einen Deutschen handeln könnte. Das hat nichts mit einer grundsätzlichen Abwehrhaltung zu tun. Es wäre einfach nicht augenfällig. Zumindest für mich.

Ebensowenig wie ich asiatisch Aussehenden einem afrikanischen Land zuordnen würde.
Diskussion: Integration in Deutschland - Top oder Flop? (Beitrag von exul)

Es ging darum, ob Philip Rösler "Deutscher" sein kann oder könnte.

Ansonsten dreht sich glaube ich generell in der gesellschaftlichen Debatte das Thema "Ausländer" glaube ich zumindest, immer schwerpunktmäßig um Ausländer aus dem türkisch-arabischen Raum. Sowie eventuell noch Afrika, aber von ihnen gibt es wenige. Ich glaub, dass ist logisch nachvollziehbar, weil Türken eben die größte Einwanderergruppe ist und dementsprechend häufiger im Stadtbild zu sehen ist. Deswegen drehen sich alle Diskussionen so gut wie immer irgendwie um sie.

Einem irischen Ausländer würden die meisten Deutschen wohl das kommunale Wahlrecht für Ausländer zugestehen, denken aber bei dem Thema wieder nur mal an ihre Türken, da brennen einfach die Sicherungen bei dem ein oder anderen durch. Da gehts dann um grundsätzliche Antipathien, wie immer. Auch gegen den Islam und Muslime. Insofern kann man Iren sicherlich zu den "besseren Ausländern" zählen in D, weil sie evtl. so anerkannt werden. Obwohl das gefühlt osteuropäischstämmige Mitbürger/innen gerne für sich beanspruchen.


melden
Alano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Überfremdung

12.11.2014 um 21:38
@Aperitif
Aperitif schrieb:Ich würde sagen je westlicher sie sich benehmen desto höher die Akzeptanz. Ist mein Eindruck.
sehe ich nicht so. Ich kenne aus meinem Bekanntenkreis (und teilweise aus meinem familiären Umfeld) viele Südamerikaner, die hier leben, und trotz ihrer westlichen Lebenart nicht akzeptiert werden. Weil sie einfach fremde Eigenarten haben.

Nichtmal ein Italiener, oder Spanier wird "freudig empfangen," wenn dieser noch sehr undeutsch ist.


melden
derpreusse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Überfremdung

12.11.2014 um 21:39
@Chromosom
Wahrscheinlich weil es weder ne irische Mafia noch irische Straßengangs gibt die Leute auf offener Straße totschlagen.
Und mal ehrlich, wie kann man die Iren und ihre Insel nicht lieben? :D


melden

Überfremdung

12.11.2014 um 21:46
@derpreusse

Gibt aber italienische und russische Mafiafamilien, die auf offener Straße erschießen neben tot schlagen.

Aber trotzdem ist deren Image zusammen immernoch besser als auch nur die eines einzigen Muslim. Bei Ausländerdebatten wird die Bedrohung durch Organisierte Kriminalität aus Italien eher weniger thematisiert. Obwohl sie durchaus enorme Sicherheitsprobleme im Innern verursacht.


melden
derpreusse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Überfremdung

12.11.2014 um 21:46
@kofi
Ich habe ja extra das Mafia Beispiel gebracht, da er die Russen in seinem Post erwähnt hat.


melden

Überfremdung

12.11.2014 um 21:47
derpreusse schrieb:Und mal ehrlich, wie kann man die Iren und ihre Insel nicht lieben?
Das Bier ist gut. Würde mir die Insel auch gerne anschauen. Mal sehen vielleicht klappts ja mal.
@Alano
Also ich seh das so. Ich komme mit Moslems um mal bei der Gruppe zu bleiben gut klar, wenn sie optisch aussehen wie unsereins und sich auch so benehmen. Tiefverschleierte da gucke ich anders. Könnte mir auch nicht vorstellen irgendwie Gespräche anzufangen. Es wirkt irgendwie fremd auf mich. Und genau das versteh ich nicht. Warum können die nicht werden wie wir? Ich dachte immer die hauen aus ihren Ländern ab weil sie die nase voll haben von diesem Zeugs.


melden
Alano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Überfremdung

12.11.2014 um 21:49
Aperitif schrieb:Also ich seh das so. Ich komme mit Moslems um mal bei der Gruppe zu bleiben gut klar, wenn sie optisch aussehen wie unsereins
@Aperitif
meinst du das nur auf den Schleier bezogen, oder allgemein?


melden

Überfremdung

12.11.2014 um 21:52
@Alano :o:
Alano schrieb:Nichtmal ein Italiener, oder Spanier wird "freudig empfangen,
Das hab ich nie gewusst. Ich weiß das seit etwa einem Monat, weil mir ein älterer Italiener das vor einem Monat oder so erzählt hat. Ich kuck den so an, häää. Denk mir was redet der. Sieht ja fast oder eigentlich ganz wie ein Deutscher aus, ist weiss...was hat der denn für ein Problem. Ich sag ihm das halt, er ist doch Italiener, Italiener, was haben die zu klagen..

Aber der kuckt mich an:" Wie alt bist du? Ich bin so alt und weiß, was Fremdenfeindlichkeit ist, ich leb schon so viele Jahre in Deutschland". Oha...was kann denn ein Italiener für Feindlichkeiten auslösen? Name hab ich gehört zum Beispiel.Aha?


melden

Überfremdung

12.11.2014 um 21:55
@Alano
Ja ich meine die burka. Kopftücher sehe ich jetzt nicht so verbissen. Unsere omas tragen sowas ja zuweilen auch. Aber ich kann nicht verstehen wieso Mädchen bis 18 normal sind und dann plötzlich von heute auf morgen mit ner vollverschleierung durch die Landschaft traben. Das liegt eindeutig an der kultur und Religion. Ich finde man kann auch Moslem sein ohne diesen ganzen mumpitz. Aber genau das wird hier mit her importiert . Völlig unverständlich für mich.


melden
Alano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Überfremdung

12.11.2014 um 21:58
@kofi

na da siehst du mal. Ich selbst werde auch Anfangs auch immer als Deutsch gehalten, habe auch keinen Akzent. Dennoch wurde ich immer wieder mal mit Feindlichkeit gegenüber meiner Herkunft konfrontiert.

@Aperitif
darf ich mal ganz diskret fragen, ob du aus dem Hinterwald kommst, oder alle Tassen im Schrank hast? (Nicht böse gemeint).

Man hat andere Religionen zu tolerieren. Hast du davon schon mal gehört? Und wenn sie ein Kopftuch tragen wollen, dann ist das eben so.


melden
derpreusse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Überfremdung

12.11.2014 um 22:01
@Alano
Als ob wir jeden Scheiss tolerieren müssen. Halal Fleisch sollte genauso verboten werden wie Schleier u.ä.


melden
Anzeige

Überfremdung

12.11.2014 um 22:02
@Alano

Kopftücher okay, aber Vollverschleierung...da bin ich persönlich doch dann irgendwo zu "links" und fühl mich den Themen Feminismus/Frauenförderung hingezogen. Vollverschleierung, da muss man dann an die Persönlichkeitsrechte der Frau denken und appelieren, dass sie anders als in ihrer Heimat sich dem Mann oder der Kultur nicht auf diese Weise unterordnen muss, so rumlaufen zu müssen. In D ist eine Frau gewöhnlich frei, dieses Recht dürfen auch Migrannten und ihre Kinder für sich beanspruchen. Das dem Mann oder wem auch immer so vermitteln, können ja an die verschiedensten Stellen sich wenden, wenn der Mann muckt und evtl. zwingen will.

Ich finde das schade für die Frau, keine Frau hat sowas verdient. Auch aus religiösen Gründen vielleicht nicht.


melden
294 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt