weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in den Vereinigten Staaten

512 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, Unruhen, Vereinigte Staaten, Fergusson
Babushka
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in den Vereinigten Staaten

26.11.2014 um 02:06
Die Organisation der Vereinten Nationen ist laut dem UN-Hochkommissar für Menschenrechte Seid al-Hussein besorgt über den Tod vieler junger Afroamerikaner bei den Zusammenstößen mit der Polizei in den USA. Die Zahl der Todesopfer bezeichnete Seid al-Hussein als unverhältnismäßig hoch.

Ein Geschworenengericht in der US-Kleinstadt Ferguson hatte am Montag den Polizisten Darren Wilson, der den unbewaffneten Teenager Michael Brown erschossen hatte, freigesprochen. Nach der Verkündung des Urteils kam es zu gewaltsamen Protesten und schweren Zusammenstößen der Demonstranten mit Ordnungskräften.

Ferguson-protests-after-grand-jury-jpg

riot police
s040227548-300

Protestors hold their hands up in Chicago after jury declines to indict officer Darren Wilson.
s040225381-300

Protests at the White House after grand jury declines to indict officer Darren Wilson.
s040224300-300

Time Squere New York
237B6A0500000578-2848203-image-20 141692

Washington DC
237B17F300000578-2848203-WASHINGTON DC N

Oakland: A protester burns an American flag on California's Highway 580 during a demonstration following the grand jury decision.
237BA08600000578-2848203-image-2 1416902

Seattle: About 100 people gathered at Westlake Park as the Ferguson grand jury decision was announced then took to the streets in protest
237B160F00000578-2848203-image-66 141688

Los Angeles: A man kneels in the road in front of a line of police during a demonstration in California on Monday night
237C3DF200000578-2848203-image-22 141691

New York: NYPD Commissioner Bill Bratton was splattered with fake blood by demonstrators in Times Square on Monday night as thousands converged there to denounce the Ferguson grand jury's decision not to indict Officer Darren Wilson in Michael Brown's death.
237C067400000578-2848203-image-50 141690

New York: People held up signs reading 'Black lives matter' and 'Jail killer cops,' and chanted 'Hands up, don't shoot' and 'No justice, no peace' as they walked to Times Square
237B3C4400000578-2848203-image-90 141689


New York: Protestors march up Seventh Avenue after a grand jury decision in the killing of Michael Brown in Ferguson, Missouri
237B861500000578-2848203-image-35 141690


mehr hier: http://www.dailymail.co.uk/news/article-2848203/Protesters-gather-90-cities-U-S-grand-jury-decides-Officer-Darren-Wilson...


melden
Anzeige

Unruhen in den Vereinigten Staaten

26.11.2014 um 02:18
Das war doch bisher immer so wenn unter Zweifel ein weißer Polizist einen schwarzen erschossen hat und freigesprochen worden ist.


melden
Babushka
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in den Vereinigten Staaten

26.11.2014 um 02:27
@RobbyRobbe
da geht es schon lange nicht mehr allein um den Vorfall in Furgisson

11-25-ferguson-map-of-protests


melden
Prolet-Arier
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in den Vereinigten Staaten

26.11.2014 um 02:49
Die USA morden jährlich bei ihren Kriegen Menschen. Es wäre schön, wenn die Bürger der USA auch dagegen so massig und enthusiastisch protestieren würden. Und wenn sie schon plündern, sollten sie bei denen plündern, von denen sie ausgeplündert werden...


melden

Unruhen in den Vereinigten Staaten

26.11.2014 um 03:22
Prolet-Arier schrieb:Die USA morden jährlich bei ihren Kriegen Menschen. Es wäre schön, wenn die Bürger der USA auch dagegen so massig und enthusiastisch protestieren würden
Deswegen hat trotzdem ein Jugendlicher in den USA das gleiche Recht zu leben, wie ein Jugendlicher im Irak oder sonstwo. Krieg ist "Sport" der Großen. Die kleinen Leute wollen ihn meist nicht und sind selbst Bauernopfer.
Auch in den USA gehen Menschen auf die Straße, um gegen den Krieg zu demonstrieren; nicht jeder Amerikaner ist ein gieriger Blutsäufer, fett und ungebildet, auch wenn viele Deutsche sich das gerne einreden, damit sie sich moralisch überlegen fühlen können.
Prolet-Arier schrieb:Und wenn sie schon plündern, sollten sie bei denen plündern, von denen sie ausgeplündert werden
Wenn du sauer auf deinen Telefonanbieter bist, nöhlst du dann den Callcenter-Mitarbeiter zusammen oder recherchierst du als Erstes die Haustelefonnummer des Firmenpräsidenten?
Sicherlich wäre das cool, wenn das so ginge, aber die Verantwortlichen verstecken sich immer hinter einer riesigen Mauer aus Leuten, die sagen (und das ist ja auch nicht gelogen) "Ich hab doch damit garnichts zu tun; ich will doch bloß meine Brötchen verdienen." Das ist Strategie.
avZEG8d 460s


melden

Unruhen in den Vereinigten Staaten

26.11.2014 um 03:53
Wurde auch langsam Zeit in der USA. Die Menschen wurden ziemlich ausgebeutet, das ist der bittere Nachgeschmack des Kapitalismus.
Ich frage mich, ob die Polizisten in der USA ausgebildet werden. Jedes mal sind es tödliche Schüsse, wie neulich das kleine Kind das mit einer Spielzeugpistole auf einen Polizisten gezielt hat. Lernen die nicht auf Arme oder Beine zu zielen? So wird es zumindestens in Deutschland praktiziert.


melden

Unruhen in den Vereinigten Staaten

26.11.2014 um 03:55
@Shqipo

Was hat das bitte mit kapitalismus zu tun?

Müssen die kampfbegriffe und phrasen in jedem thread ausgepackt werden?

'In china ist ein sack reis umgefallen, kapitalismus und USA bestimmt schuld!'
So ungefähr hört sich das an.


melden
Ashert001
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in den Vereinigten Staaten

26.11.2014 um 04:13
Die Lobbyisten des Kapitals haben nirgendwo mehr Macht als wie in den USA. Nur protestieren die Menschen dagegen, gegen den Kapitalismus und sein brutales Sicherheitssystem aus Justiz und Polizei, welches nur die Reichen schützt und die Armen unterdrückt.

Was sollen die Menschen sonst tun? Eine von genau nur zwei Parteien wählen, die sich gleichen wie ein Ei dem anderen? Dann wird sich doch niemals was ändern! :|


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in den Vereinigten Staaten

26.11.2014 um 04:52
unruhe scheint ja richtig in mode zu kommen :D


melden

Unruhen in den Vereinigten Staaten

26.11.2014 um 05:28
@Ashert001

Is nich so als gäb es keine anderen parteien zu wählen in den USA und als könne man keine parteien gründen.

Die Leute in ferguson protestieren da sicherlich nicht gegen den Kapitalismus.


melden

Unruhen in den Vereinigten Staaten

26.11.2014 um 07:05
Shionoro schrieb:Was hat das bitte mit kapitalismus zu tun?
Es hat immer was mit Kapitalismus zu tun. Er hat das tägliche Leben derart durchdrungen, dass er es vollständig dominiert.
Shionoro schrieb:Müssen die kampfbegriffe und phrasen in jedem thread ausgepackt werden?
Kapitalismus ist das Grundübel in dieser Welt, daher kann man nicht oft genug darauf hinweisen.


melden
derpreusse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in den Vereinigten Staaten

26.11.2014 um 07:45
RIP Michael Brown he din do nuffin.


a4d6a248ad41f9fbabfd5970bee5a592fff47aef


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in den Vereinigten Staaten

26.11.2014 um 08:15
http://www.n-tv.de/politik/Ferguson-loest-US-weite-Protestwelle-aus-article14036816.html
Nationalgarde verdreifacht

Aus Furcht vor neuen Unruhen in Ferguson hatten die US-Behörden die Präsenz Nationalgarde vor Ort massiv verstärkt. Es würden mehr als 2200 Soldaten in der Kleinstadt und Umgebung stationiert, sagte der Gouverneur des Bundesstaates Missouri, Jay Nixon. Die Truppenstärke der Nationalgardisten wurde damit etwa verdreifacht. "Die Gewalt, die wir gesehen haben, darf sich nicht wiederholen".

Der Bürgermeister von Ferguson, James Knowles, hatte Gouverneur Nixon vorgeworfen, die Reserveeinheiten der Nationalgarde in der vorangegangenen Nacht viel zu zögerlich eingesetzt zu haben. Dies sei "sehr beunruhigend", sagte er, und rief Nixon auf, "alle verfügbaren Ressourcen zu mobilisieren".
Irgendwie hört sich das nach dem Einsatz von Militär gegen die eigene Bevölkerung an... an was erinnert mich das bloß... :ask:

Übrigens sind die Erfahrungen der Nationalgarde im Einsatz gegen Demonstranten nicht wirklich überzeugend...

Wikipedia: Nationalgarde_der_Vereinigten_Staaten#Dienst
Bei einer Demonstration nach dem Ausbruch des Vietnamkrieges vor der Kent State University erschoss die Nationalgarde von Ohio am 4. Mai 1970 vier Studenten und verletzte neun weitere zum Teil schwer. Die Tat ging als Kent-State-Massaker in die Geschichte ein und löste internationale Proteste aus.


melden

Unruhen in den Vereinigten Staaten

26.11.2014 um 09:30
@derpreusse
ist der Pseudoslang "lustig" und rechtfertigt der Diebstahl von Zigarren, einen unbewaffneten Menschen zu erschiessen? Der die Hände hoch hat und zurückweicht?

Und was willst Du mit dem O.J. Simpson Bild sagen?


melden

Unruhen in den Vereinigten Staaten

26.11.2014 um 10:00
Wird hier eigentlich NUR noch ins russische Horn geblasen?

http://www.n-tv.de/politik/Moskau-zeigt-auf-Ferguson-article14036981.html


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in den Vereinigten Staaten

26.11.2014 um 10:06

Jury-Entscheid im Fall Michael Brown: Demonstranten blockieren Verkehr in 170 US-Städten

Die Proteste weiten sich aufs ganze Land aus: Weil ein weißer Polizist nicht für die tödlichen Schüsse auf einen jungen Schwarzen angeklagt wird, gehen in den USA Tausende auf die Straßen. In 170 Städten in mehr als 30 Bundesstaaten wird demonstriert.




http://www.spiegel.de/politik/ausland/tod-von-michael-brown-in-ferguson-proteste-nun-in-30-us-bundesstaaten-a-1005036.ht...

mit der bankrotterklärung obamas sein land nicht im griff zu haben:

US-Präsident Barack Obama sagte am Dienstag in Chicago, er habe Verständnis für das Gefühl vieler Menschen, dass Gesetze "nicht immer einheitlich oder gerecht" angewandt würden:

"Dieses Problem ist nicht ein Ferguson-Problem, das ist ein amerikanisches Problem."


melden
Babushka
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in den Vereinigten Staaten

26.11.2014 um 10:22
aus dem n-tv Artikel von @CurtisNewton
Das russische Außenministerium geht nicht darauf ein, dass die Regierung in Washington keinen Einfluss auf die Entscheidung einer Geschworenen-Jury nehmen kann.
Die Regierung macht doch die Gesetze welche die Übertragung der Aufgaben der Justiz an 12 handverlesene juristische Laien ermöglichen. Es ist fraglich ob "Geschworenen" Gerichte überhaupt etwas mit Menschenrechten zutun haben könnten. Das hat eher etwas von Lynchjustiz.


melden
derpreusse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in den Vereinigten Staaten

26.11.2014 um 10:28
@Tussinelda
Womit bedroht er denn den Jungen in dem Laden?

@def
Laut den Journalisten vor Ort wurde mit scharfer Munition auf die Polizei geschossen.
http://mrconservative.com/2014/08/48054-journalists-run-for-cover-as-ferguson-protesters-shoot-live-rounds-at-police/
http://www.youtube.com/watch?v=c7_Vq__Dqb4


melden

Unruhen in den Vereinigten Staaten

26.11.2014 um 10:32
@derpreusse
ja womit denn, Du weisst es sicherlich


melden
Anzeige
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in den Vereinigten Staaten

26.11.2014 um 10:37
um mal den von @CurtisNewton zitierten bericht herzunehmen.

es ist doch äusserst merkwürdig ( in einem prozess um ein kapitalverbrechen, nämlich mord ) einen angeklagten FREIZUSPRECHEN:

Nach rund dreimonatigen Beratungen hatte die mehrheitlich weiße Grand Jury zu Wochenbeginn entschieden, dass die Beweise nicht für eine Anklage gegen den weißen Polizisten Darren Wilson ausreichen.

http://www.n-tv.de/politik/Moskau-zeigt-auf-Ferguson-article14036981.html

wenn "zur gleichen zeit" noch untersuchungen laufen .im selben artikel heisst es
Justizminister Eric Holder hatte zuvor ausdrücklich auf zwei laufende Ermittlungen auf Bundesebene verwiesen. Sie sollten zügig beendet werden, hieß es.

super :D !
es laufen noch verfahren ,aber der wird auf freien fuss gesetzt ( bei einer mordanklage! )

Eine kürzlich veröffentlichte Untersuchung kommt zu dem Schluss, dass "Polizisten, die in Schießereien verwickelt sind, nahezu immun gegenüber Anklageerhebungen sind".

......
http://www.sueddeutsche.de/panorama/urteil-in-ferguson-warum-der-tod-von-michael-brown-ungesuehnt-bleibt-1.2236805
CurtisNewton schrieb:Wird hier eigentlich NUR noch ins russische Horn geblasen?
da hat das weniger mit einem russischen horn zu tun in das geblasen wird ,sondern vielmehr gehts um ein amerikanisches problem , wie obama nüchtern richtig feststellte :D


melden
281 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden