weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Befinden wir uns in einer Medien-Diktatur?

102 Beiträge, Schlüsselwörter: Ard Zdf Friedensappell Diktatur Medien

Befinden wir uns in einer Medien-Diktatur?

11.12.2014 um 09:59
'Die Medien sagen dir' - erkenne den Fehler.


melden
Anzeige
dunkelbunt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Befinden wir uns in einer Medien-Diktatur?

11.12.2014 um 10:06
Man muss hier natürlich auch ein aufgeklärter und kritischer Konsument werden, damit man Populismus und Berichterstattung gut trennen kann.

Für viele Informationen -die jeden Tag auf uns eindreschen- braucht es eben auch eine Menge Wissen von den jeweils anderen Blickwinkeln der Leute, um die es geht, und es Reicht nicht, sich auf das zu verlassen, was einem angenehmer in den Ohren klingt.

Die Wahrheit liegt wie so oft immer irgendwo dazwischen, gerade wenn es um Beziehungen und Verhältnisse von Menschen Staaten und sonstigen sich täglich verändernden Gegebenheiten geht.
Veränderungen, an die wir uns selbst oft nicht schnell genug anpassen können.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Befinden wir uns in einer Medien-Diktatur?

11.12.2014 um 10:10
univerzal schrieb:'Die Medien sagen dir' - erkenne den Fehler.
1. Adde oder zitiere mich wenn du etwas aus meinem Post diskutieren möchtest.

2. Erkläre mir den Fehler. (Falls es auf Krümelscheißerei und Klugschiss hinausläuft kannst du es allerdings stecken lassen)


melden

Befinden wir uns in einer Medien-Diktatur?

11.12.2014 um 10:14
Naja, ich halte es eher für eine Finanzdiktatur.


melden
dunkelbunt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Befinden wir uns in einer Medien-Diktatur?

11.12.2014 um 10:16
Aldaris schrieb:Naja, ich halte es eher für eine Finanzdiktatur.
Zum Großteil, sehe ich auch so.

Liegt aber natürlich auch wieder hauptsächlich am Verantwortungsbewusstsein des Konsumenten.


melden

Befinden wir uns in einer Medien-Diktatur?

11.12.2014 um 10:18
@def
Nicht nötig, du hast hier lediglich Stichwörter geliefert, die ich allgemein nochmal aufgegriffen habe. Um darüber nochmal zu sinnieren, nicht um es mit dir explizit zu diskutieren. Ansonsten hätte ich dich schon geattet, keine Sorge.


melden

Befinden wir uns in einer Medien-Diktatur?

11.12.2014 um 10:19
@dunkelbunt

Wenn da bloß nicht diese riesigen, aufgeblähten Finanzmärkte wären, die im Extremfall auch die Preise von Grundnahrungsmitteln, Öl und sonstigen wichtigen Ressourcen kontrollieren können. Aber klar, der einzelne Konsument kann in der Masse etwas bewirken, das stimmt.


melden

Befinden wir uns in einer Medien-Diktatur?

11.12.2014 um 10:31
Medien-Diktatur ??? Wohl eher nicht
Wie einige User schon erwähnten steht es uns frei die Quellen frei zu wählen. Noch ^^

Medien Diktatur? Eher nicht... Journalisten die sich dem Meistbietenden anbiedern? Schon eher...

Ja eher Journalisten -Prostitution ;)


melden

Befinden wir uns in einer Medien-Diktatur?

11.12.2014 um 11:18
Ich habe generell meine Probleme mit solchen Schlagwörtern wie: Medien-Diktatur, System-Medien und Gleichschaltung. Das ist einfach zu kurz geschossen.

Generell ist es einfach Fakt, dass den etablierten Medien und den ÖR die Leser und Zuschauer in Scharen den Rücken kehren. Natürlich könnte man jetzt argumentieren, dass die Gesellschaft und damit der Markt, die Kunden, entpolitisierter sind als es noch in den 60er Jahren der Fall war und damit der Bedarf für Zeitungen, Nachrichtensendungen etc sinkt. Man könnte auch sagen, es verlagert sich immer mehr ins Internet. Das sind Argumentationen die aber nachweislich falsch sind! Zum Einen steigen die Leser- und Zuschauerzahlen bei den alternativen Medien stetig, mit Wachstumsraten die den Chefredakteuren in den Mainstreammedien das Blut in den Adern gefrieren lässt, zum Anderen verlieren eben diese Giganten wie Spiegel, FAZ, TAZ oder Süddeutsche auch online stetig an User. Übrigens wissen sie das, suchen die Ursachen aber in erster Linie bei den Konsumenten (Bürgern).

http://m.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/verschwoerungstheoretiker-formieren-sich-in-deutschland-13306679.html

https://www.freitag.de/autoren/jan-pfaff/im-namen-des-kreml

Also stellt sich die Frage: Warum ist die Entwicklung so wie sie ist?

Woher kommt der Vertrauensverlust, der selbst vor der gutbürgerlichen Schicht kein halt macht?


melden

Befinden wir uns in einer Medien-Diktatur?

11.12.2014 um 11:31
@Mr_R_2_L
zum Anderen verlieren eben diese Giganten wie Spiegel, FAZ, TAZ oder Süddeutsche auch online stetig an User

Ist das so? Auf welche Zahlen beziehst du dich? Ich surf hier grad durch die IVW-Datenbank und hab mir spaßeshalber zum Vergleich die Zugriffe von Spon, sz.de und faz.net angesehen. Decken sich alle drei nicht mit deiner Aussage. Fluktuationen - ja, merkliche Rückgänge - nein.


melden
z3001x
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Befinden wir uns in einer Medien-Diktatur?

11.12.2014 um 11:39
Juvenile schrieb:Nein, die Medien geben mir ja nicht vor was ich zu denken und zu glauben habe.
Aber was Du für die Wirklichkeit hältst, und auch was Du nicht erfährst.


melden
Bordo_Bereli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Befinden wir uns in einer Medien-Diktatur?

11.12.2014 um 11:59
Ich würde es nicht unbedingt plump Diktatur nennen, aber mit den heutigen Medien stimmt etwas ganz und garnicht. Für mich selbst ist es eine Tatsache das viel "gelenkt" und "manipuliert" wird. Es ist schön, dass Intellektuelle sich nicht "lenken lassen", aber der Großteil der Bevölerung, die eben nicht besonders "hell" sind, lassen sich hevorragend lenken und manipulieren. Für mich sind die heutigen Medien gefährlicher als jede Atombombe. Ich denke, dass die Verantwortlichen eines Tages dafür bitter bezahlen werden.

Sophie Scholl
"Heute hängt ihr uns, morgen werdet ihr es sein."


melden
Ctrl-C
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Befinden wir uns in einer Medien-Diktatur?

11.12.2014 um 12:35
Die Einheitsmeinung in den Medien nervt total und ist praktisch der einzige Grund, warum TV und Druckmedien für mich nicht mehr existieren. Aber ich denke nicht, das diese Einheitsmeinung eine Verschwörung ist. Vielmehr hat es damit zu tun, dass fast alle Journalisten entweder Grünenpartei oder SPD vertreten.


melden

Befinden wir uns in einer Medien-Diktatur?

11.12.2014 um 12:55
@Ctrl-C
Friede Springer und Liz Mohn kennst du aber, oder?

Die beiden sind bisher gar nicht aufgefallen als grün oder spd nah, als dass sie eine Heerschar an linken Journalisten oder sonstigen Mitarbeitern bevorzugen.

Und das wird irgendwie dauernd behauptet alles und jeder wäre "links", wer wählt denn eigentlich dauernd im Bund sowie in BaWü und Bayern CDU/CSU ?

Das ist wie beim Thema Berlin. Angeblich soll jeder Richter in der Hauptstadt "linksversifft" sein. Kann mir doch keiner erzählen, dass es nicht auch konservativ eingestellte Richter gibt?


melden
armleuchter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Befinden wir uns in einer Medien-Diktatur?

11.12.2014 um 13:27
@kofi


Das problem beim NSU -komplex (als beispiel) ist eben , dass medien die als links gelten wie zB taz oder auch spiegel und SZ bis rüber zur FAZ oder Welt allesamt mehr oder weniger dasselbe schreiben, bzw dieselben fehlinformationen verbreiten. Insofern ist das ergebnis ähnlich einer diktatur: es gibt nur eine meinung.


melden

Befinden wir uns in einer Medien-Diktatur?

11.12.2014 um 13:54
@armleuchter

Okay, ist das jetzt vermutlich tatsächlich ideologiebedingt oder eher Interessenbezogen?

Ich denke zum Beispiel an die Berichterstattung über Peer Steinbrück während des Bundestagswahlkampfes. War recht Schmutzkampagnenartig, obwohl Angie mit Schäuble einen Bundefinanzminister hat, der in Finanzfragen selber nicht koscher ist.

Wenn es tatsächlich eine "linke Journaille" in D gibt, dann stellt sie auch nicht die "richtigen" Fragen, aber das Ausland im Beobachtermodus schon, siehe hier:



Holländische Medien fragen sich, wie ein Schäuble in D denn Bundesfinanziminister werden kann :s

Und ich frage mich, wie die versiffte Journaille bei Schäuble so einen Bogen macht, aber den armen Peer Steinbrück so auseinander genommen hat.


melden
armleuchter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Befinden wir uns in einer Medien-Diktatur?

11.12.2014 um 13:57
@kofi

was meinst du mit
kofi schrieb:Okay, ist das jetzt vermutlich tatsächlich ideologiebedingt oder eher Interessenbezogen?
?


melden

Befinden wir uns in einer Medien-Diktatur?

11.12.2014 um 14:11
@armleuchter

Als dass die meisten Journalisten eher SPD/Grünen/dieLinke nah sind bzw. überhaupt die Journaille oder generell die Medien. Oder gibt es andere Interessen wie Kapital, Auflagenstärke oder/und Image. Oder Vereinbarungen wie in diesem "Deutschen Presserat", wie am besten berichtet werden sollte und wie nicht.

Ich hab mal dem Vortrag eines Berliner Chefredakteurs gelauscht, der gesagt hat, für die einzelnen Journalisten ist es unheimlich wichtig, einen guten Draht zu den Mitgliedern der Bundesregierung zu haben. Wenn Angie ne Reise nach Marokko macht, dann prüft sie ja vorab mit ihren Presseleuten, wer im Regierungsjet mitfliegen darf und wer nicht.

Ein "kritischer" Reporter bekommt keine Einladung und damit keine besonderen Informationen. Ein "genehmer" Reporter darf mitfliegen und eventuell mit der Kanzlerin ein Glas Wein oder so trinken. Wird gern gemacht, "beliebte" Reproter dürfen mal zu "Hintergrund- oder Kamingesprächen" ins Bundeskanzleramt oder in ein Ministerium, bekommen sogar gelegentlich die Handynummern von Ministern.

Das meine ich mit Ideologie, dass ein "linker Reporter" IMMER "für die linke Sache" schreibt? Oder ein Reporter oder die Medien mehr oder weniger interessenbezogen berichten? Oder ne Mischung aus beidem?


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Befinden wir uns in einer Medien-Diktatur?

11.12.2014 um 17:33
univerzal schrieb:Nicht nötig, du hast hier lediglich Stichwörter geliefert, die ich allgemein nochmal aufgegriffen habe. Um darüber nochmal zu sinnieren, nicht um es mit dir explizit zu diskutieren. Ansonsten hätte ich dich schon geattet, keine Sorge.
Achso, ok. Würde mich trotzdem interessieren wo da der Fehler steckt... aber gut, deine Entscheidung.


melden
Anzeige

Befinden wir uns in einer Medien-Diktatur?

11.12.2014 um 18:33
Natürlich wird ausgesucht, was wir als Bürger wissen dürfen, sollen, können. Das war doch schon immer so. Propaganda ist ein wichtiges Instrument einer jeden Politik damit der jeweilige Politische Kurs auch Unterstützung findet.


melden
274 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden