weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Afghanistan Abzug 2014 Ja oder Nein

70 Beiträge, Schlüsselwörter: Afghanistan, Abzug

Afghanistan Abzug 2014 Ja oder Nein

13.12.2014 um 22:52
Dawhite schrieb:denkt ihr das ein Abzug dieses Jahr genau das richtige ist
Ein Abzug ist keine gute Idee, da dann unsere Ölpipeline und die ganzen Mohnfelder in Gefahr sind. Außerdem brauchen wir Truppenstandorte, um Russland und China einzukreisen.


melden
Anzeige

Afghanistan Abzug 2014 Ja oder Nein

13.12.2014 um 22:54
Ctrl-C schrieb:Man kann nicht mehr als komplett zerstören.
Naja, durch das Eingreifen gegen die Sowjets und die Unterstützung in diesem Bürgerkrieg haben die Amerikaner durchaus mit einen Grundstein für den andauernden Bürgerkrieg gelegt, ob es allerdings allein mit den Sowjets besser ausgesehen hätte bleibt offen.


melden
Ctrl-C
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan Abzug 2014 Ja oder Nein

14.12.2014 um 00:02
@taren
Ja, Afghanistan war immer schon eine kleine heiße Ecke des kalten Kriegs. Ob UdSSR oder USA - alle waren an der Zerstörung beteiligt. Tatsache ist, dass das Land zu Beginn des 21. Jahrunderts schon komplett in Ruinen lag. Es gab keinen funktionierenden Staat, die ganze Wirtschaft bestand ausschließlich aus der Drogen-Industrie. Die westlichen Truppen konnten nichts mehr zerstören, selbst wenn sie wollten.


melden

Afghanistan Abzug 2014 Ja oder Nein

14.12.2014 um 01:52
Dass die Taliban in Afghanistan zur Macht kam, lag in erster Linie an Pakistan.
Und der Westen hat halt eben nichts gemacht um das zu verhindern.. wie Zbsp Massoud zu unterstützen.


melden

Afghanistan Abzug 2014 Ja oder Nein

14.12.2014 um 02:47
@Glünggi
Doch der Westen (Amis) hat die Taliban mit Waffen ausgestattet weil sie gegen die Russen gekämpft haben. Und Osama und mehrere andere wurden von der CIA ausgebildet.


melden

Afghanistan Abzug 2014 Ja oder Nein

14.12.2014 um 02:49
Finger weg von unsrem Dope!


melden

Afghanistan Abzug 2014 Ja oder Nein

14.12.2014 um 02:49
@Strange-Birdy
haha :D Aber sowas gehört hier eigentlich nicht rein :)


melden

Afghanistan Abzug 2014 Ja oder Nein

14.12.2014 um 03:22
@Dawhite
Ja die Amis haben die Muahedin unterstützt. Das waren aber nicht ausschliesslich Taliban.. die waren zu der Zeit noch in der Kinderkrippe... Auch Osama Bin Laden war kein Taliban er war nur verbündet. Die Taliban haben auch nie ganz Afghanistan besessen. Da war noch die Nordallianz. Die haben dann auch den Hauptteil der Bodenarbeit erledigt um die Taliban zu verjagen und nicht die Amis.. die Amis haben vorallem Luftunterstützung gegeben.
Die Taliban wurden in erster Linie durch Pakistan bzw deren Geheimdienst IsI aufgebaut.
Klar auch mit Geldern der Amis..und vorallem auch der Saudis.
Der Cheffe der Nordallianz Massoud hat mehrfach darauf hingewiesen... er war auch im Europaparlament und hat um Hilfe gebeten. Am 09.09.01 wurde dieser Massoud dann durch eine Bombe in einer TV Kamera getötet... zwei Tage später gings dann los.
Ist ein interessanter Wikiartikel:
Wikipedia: Ahmad_Schah_Massoud

Mal ne kurze Zusammenfassung:

„Pakistan hatte es auf einen Durchbruch in Zentralasien abgesehen. ... Islamabad wusste, dass die neu ernannten islamischen Regierungsmitglieder [in Afghanistan] ... nicht ihre eigenen nationalen Interessen denen Pakistans unterordnen würden, damit Pakistan seine regionalen Ambitionen erfüllen konnte. ... Ohne die logistische Unterstützung und die Lieferung einer großen Menge an Raketen durch die ISI [pakistanischer Geheimdienst], hätten Hekmatyars Truppen nicht halb Kabul in Beschuss nehmen und zerstören können.[7]“

– Amin Saikal: Modern Afghanistan: A History of Struggle and Survival (2006)

Zusätzlich zu den Bombardierungen durch Hekmatyār waren Mitte 1992 Spannungen zwischen der von Saudi-Arabien unterstützten wahabitischen Ittihad-i Islami von Abdul Rasul Sayyaf und der vom Iran unterstützten schiitischen Hezb-i Wahdat von Abdul Ali Mazari eskaliert.[7] Die Milizen starteten einen blutigen Krieg gegeneinander. Die Hezb-i Wahdat Miliz ging Ende 1992 eine Allianz mit Hekmatyār ein. Abdul Rashid Dostum und seine Junbish-i Milli Miliz schlossen sich dieser Allianz Anfang 1994 an

Die Milizen, die für den Islamischen Staat und damit gegen den Verteidigungsminister Massoud kämpften, waren für ihr gezieltes Vorgehen gegen die Zivilbevölkerung berüchtigt. Gulbuddin Hekmatyār schnitt Kabul von der Nahrungsmittel-, Wasser- und Energieversorgung ab.[8] Vom Iran kontrollierte schiitische Wahdat-Truppen (sowie die von Saudi-Arabien unterstützte sunnitisch-wahabitische Ittehad) entführten und töteten tausende Menschen der (jeweiligen) "Gegenseite" in gezielten Kampagnen.[8] Einige Truppen von Rashid Dostum waren zu jener Zeit besonders gefürchtet bei der Zivilbevölkerung auf Grund ihrer Übergriffe gegen Familien.[8] Die Taliban sollten zu einem späteren Zeitpunkt Massaker begehen, die von Beobachtern der Vereinten Nationen mit denen während des Bosnienkrieges verglichen wurden.

Anfang 1995 starteten die Taliban eine großangelegte Bomben- und Belagerungskampagne gegen Kabul, die zwei Jahre andauerte.

Die Taliban erlitten zunächst schwere Niederlagen gegen die Truppen Massouds.[16] Internationale Beobachter vermuteten bereits das Ende der Talibanbewegung. Zwei Jahre belagerten und bombardierten die Taliban Kabul. Im September 1996 hatten sich die Taliban mit militärischer Unterstützung Pakistans und finanziellen Hilfen aus Saudi Arabien neu formiert und planten eine Großoffensive gegen Kabul. Maßgeblich beteiligt an der finanziellen und materiellen Förderung der Taliban durch Pakistan waren der damalige General und spätere Präsident Pervez Musharraf und Innenminister Nasirullah Babar, der die Taliban als "unsere Jungs" bezeichnete.[21]

Am 26. September 1996 befahl Massoud einen strategischen Rückzug seiner Truppen in den Norden Afghanistans.[22][5] Am 27. September 1996 marschierten die Taliban in Kabul ein und errichteten das Islamische Emirat Afghanistan, welches lediglich von Pakistan, Saudi-Arabien und den Vereinigten Arabischen Emiraten anerkannt wurde

Der pakistanische Präsident Pervez Musharraf – damals u. a. als Stabschef des Militärs – entsandte zehntausende Pakistaner um an der Seite der Taliban und Al-Qaida gegen die Vereinte Front zu kämpfen.[19][26][27][28] Insgesamt gehen Schätzungen von 28.000 pakistanischen Staatsbürgern, die innerhalb Afghanistans kämpften, aus.[19] 20.000 davon waren reguläre pakistanische Soldaten des sogenannten Frontier Corps oder der Armee. Weitere geschätzte 8.000 waren Milizionäre, die in sogenannten Madrassas rekrutiert wurden, um innerhalb der Armee der Taliban zu kämpfen.[25] Ein Dokument des amerikanischen Außenministeriums aus dem Jahre 1998 bestätigt, „20–40 Prozent der [regulären] Taliban-Soldaten sind Pakistaner.“[26] Der Bericht des Außenministeriums beschreibt ebenfalls, dass die Eltern der pakistanischen Staatsbürger „nicht von der militärischen Involvierung ihrer Kinder mit den Taliban wissen, bis ihre [toten] Körper zurück nack Pakistan gebracht werden.“[26]

Weitere 3000 Soldaten der regulären Taliban-Armee waren Milizionäre aus arabischen Ländern oder Zentralasien.[25] Von 1996 bis 2001 wurde die Al-Qaida von Osama bin Laden und Ayman al-Zawahiri zu einem Staat innerhalb des Taliban Staates.[29] Bin Laden sandte seine Rekruten gegen die Vereinte Front.[29][30]

Von geschätzten 45.000 Soldaten, die gegen die Vereinte Front innerhalb Afghanistans kämpften, waren nur etwa 14.000 Afghanen.
Und wie gesagt:
Im Frühling 2001 sprach Massoud vor dem Europäischen Parlament in Brüssel und bat die internationale Gemeinschaft um humanitäre Hilfe für die Menschen Afghanistans.[35] Er erklärte, dass die Taliban und Al-Qaida eine „sehr falsche Interpretation des Islam“ eingeführt hätten und dass die Taliban, wenn sie nicht die Unterstützung Pakistans hätten, ihre militärischen Kampagnen in dem Zeitraum eines Jahres nicht mehr aufrechterhalten könnten.[35] Auf seinem Besuch nach Europa, bei dem ihn die europäische Parlamentspräsidentin Nicole Fontaine den „Pol der Freiheit in Afghanistan“ nannte, warnte Massoud davor, dass sein Geheimdienst Informationen habe, denen zufolge ein großangelegter Anschlag auf amerikanischem Boden unmittelbar bevorstehe


melden

Afghanistan Abzug 2014 Ja oder Nein

14.12.2014 um 03:25
@Glünggi
Ok, danke erstmal für die genauere Aufklärung. Ja meinte die Muahedin hab mich falsch ausgedrückt. Danke für die Recherche werde mich da mal durchlesen :)


melden

Afghanistan Abzug 2014 Ja oder Nein

14.12.2014 um 03:26
Ist mir relativ egal.

Bei Ja: Taliban übernehmen das Land
Bei Nein: Ohne einen richtigen Krieg von ISAF-Seite den es schon 2001-2002 hätte geben müssen würde sich nichts ändern.


So gesehen mal schauen wann die ersten wieder in Kabul hängen.


melden

Afghanistan Abzug 2014 Ja oder Nein

14.12.2014 um 03:27
@Tyon
Naja als deutscher Bürger sollte es dir nicht völlig egal sein, schließlich sind dort Deutsche die täglich ihr Leben riskieren.


melden

Afghanistan Abzug 2014 Ja oder Nein

14.12.2014 um 03:28
@Dawhite
Es ist halt alles etwas kompliziert und verworren ;) Es sitzen halt mehr am Tisch und wollen mitspielen als nur die Grossmächte-
Man hätte einfach Massoud unterstützen sollen von Anfang an und Pakistan und Saudi Arabien massregeln... dann könnte es heute in Afghanistan ganz anders aussehen.


melden

Afghanistan Abzug 2014 Ja oder Nein

14.12.2014 um 03:28
@Glünggi
Das Thema war ja eigentlich Abzug ja oder nein :)


melden

Afghanistan Abzug 2014 Ja oder Nein

14.12.2014 um 03:30
@Dawhite
Verzeih mir... ich denke "Nein", sonst müssen wir in ein paar Jahren wieder da runter.
Aber viel wichtiger ist Druck auf die Machthaber ausüben, damit soziale Gerechtigkeit einkehrt um den Taliban den Wind aus den Segeln zu nehmen. Das hat man zbsp im Irak komplett ausgeblendet mit bekanntem Resultat.


melden

Afghanistan Abzug 2014 Ja oder Nein

14.12.2014 um 03:31
@Glünggi
Der Gedanke kam mir auch schon des öfteren, bei einem Abzug würde alles werden wie vorher und die Opfer wären um sonst aufgebracht worden. Wenn man dann nochmal runter müsste würde alles von vorn los gehen.


melden

Afghanistan Abzug 2014 Ja oder Nein

14.12.2014 um 03:36
@Dawhite
Afghanistan ist einfach noch zu schwach und die Einflussnahme aus dem Ausland hat auch noch nicht aufgehört. Es ist sehr wahrscheinlich dass es wieder so endet wenn man dem Land nun den Rücken kehrt so wie man es mit dem Irak getan hat.


melden

Afghanistan Abzug 2014 Ja oder Nein

14.12.2014 um 03:37
@Glünggi
Mhm ja der Irak ist das beste Beispiel also ich kenn die aktuelle Lage dort nicht, aber ich sag mal so das dort nie wirklich Stabilität geherrscht hat.


melden

Afghanistan Abzug 2014 Ja oder Nein

14.12.2014 um 03:43
@Dawhite
Im Irak kam eine Schiitische Mehrheitsregierung zu Stande die dann die sunnitische Opposition unterdrückt hat und somit den Boden für die IS bereitet hat.
Man kann natürlich auch davon ausgehen , dass auch dort das Ausland einwirkt...und ich mein nicht die Amis. Die Amis haben den Stein bloss ins Rollen gebracht.


melden

Afghanistan Abzug 2014 Ja oder Nein

14.12.2014 um 03:46
@Glünggi
Gut möglich, aber das mit der Stabilität war eher darauf bezogen als die Amis noch dort waren. Wenn man sich die Opferzahlen anguckt sind seit 2003 über 4.000 Amerikaner und Briten dort ums Leben gekommen während in Afghanistan die ISAF insgesamt etwas über 3.000 Tote vermelden musste. Die Amis haben den Irak nie wirklich unter Kontrolle bekommen, anders war es ja in Afghanistan bis 2009-2011 war weites gehend ruhe. In den Jahren gab es ja dort die Höhepunkte was Tote und Anschläge anging, auch wenn es jetzt wieder steigt ist es nicht mit diesen Jahren zu vergleichen. Darauf wollte ich hinaus.


melden
Anzeige

Afghanistan Abzug 2014 Ja oder Nein

14.12.2014 um 03:51
Dawhite schrieb:Naja als deutscher Bürger sollte es dir nicht völlig egal sein, schließlich sind dort Deutsche die täglich ihr Leben riskieren.
Wohl wahr jedoch wird sich dadurch nichts ändern.

Nicht ohne einen richtig schönen Krieg.


melden
72 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden