weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Satanismus

199 Beiträge, Schlüsselwörter: Satanismus
samcrowley
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Satanismus

29.06.2005 um 23:25
@sanne

wie soll ich dir das erklären.Ich habe ähnlich wie Vodoo aufgebaut.
Ein persönlicher Gegenstand, eine Gabe von mir und ich hatte eine Klangschale als Ersatz für die Glocke.Als Buch dienten mir eigene Verse, ein Gebet praktisch.
Ich habe diese Sitzungen mehreremale mit Erfolg durchgeführt.Bis auf einmal.
Ich verabschiedete mich freundlich gab ein Schlag auf die Klangschale aber er verschwand nicht.Das heißt er verschwand schon war aber dann im Schlafzimmer.Also die ganze Verabschiedungszeremonie noch einmal.Diesmal blieb er aber ganz da.Also befahl ich es ihm das er gehen sollte immer wieder durch ernergisches klingen der Klangschale bis er verschwand.Aber er tauchte an einigen Tagen immer wieder auf.
Hört sich für Außenstehende blöd an.
Aber für mich war es nervig und es riss mich ganz schön runter.


Aus dem Schatten heraus geb ich geheime Befehle und von tödlicher Schönheit sind die Waffen die ich wähle um euch bluten zu lassen.Wie wollt ihr euch schützen ??


melden
Anzeige
slogi2000
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Satanismus

30.06.2005 um 21:53
SamaelCrowley

Du schreibst dass du dich mit Dämonen beschäftigtst und mit ihnen zu tun hast
dann weisst du auch dass es einen Teufel gibt und du weisst dann auch dass
es einen Gott gibt und die geistliche Welt hast du ebenfalls kennengelernt.
Kannst du mir auch sagen warum du mit Feuer spielst? Meinst du die lassen dich in ruhe? Tun die nicht, sie werden von dir Besitz nehmen (falls es nicht schon geschehen ist) und dich fertig machen bist du am Ende bist, totalem Ende. Wenn du einen Ausweg suchst ,dann kann ich dir helfen.

Glücklich sein ist ein sehr beneidenswerter Zustand


melden
samcrowley
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Satanismus

01.07.2005 um 01:00
@slogi

Ist nett gemeint aber danke.
Ich habe meinen Trip hinter mir und das bleibt auch so.
Ist länger her und trotzdem beschäftige ich mich noch damit aber wie gesagt mit viel Abstand.Momentan beschäftige ich mich den verschiedenen Stufen der Dämonen.Also Dämonenfürsten, Gesandte, Helfer usw.
Besitz wird nie ein Dämon von dir ergreifen wenn es dein Herz nicht zuläßt.
Ich war schon am Ende und fertig, glaub mir.
Aber das würde den Rahmen sprengen um alles hier zu erzählen.
Ich habe viel davon vergessen sehe aber heute noch die Narben an mir und werde immer daran erinnert.

Aus dem Schatten heraus geb ich geheime Befehle und von tödlicher Schönheit sind die Waffen die ich wähle um euch bluten zu lassen.Wie wollt ihr euch schützen ??


melden
autodidakt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Satanismus

01.07.2005 um 01:32
Mit dem Feuer spielen kommt immer gut - wenn es das alles durchdringende geistige Feuer der Liebe ist - so wie Johannes (Täufer) von Jesus weissagte: "Ich taufe euch mit Wasser zur Buße; der aber nach mir kommt, ist stärker als ich, und ich bin nicht wert, ihm die Schuhe zu tragen; der wird euch mit dem heiligen Geist und mit Feuer taufen Mt. 3,11.

Was auch immer wir wissen können oder dürfen - es wurde bereits zuvor gewusst.


melden
samcrowley
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Satanismus

01.07.2005 um 01:41
@autodidakt

Das sogenannte "Feuer der Liebe" ist wahrscheinlich nicht das was du denkst.
Das Feuer symbolisiert eher die Zucht mit Feuer und Liebe.
Also eine gewisse Härte auf Liebe bassierend.


Aus dem Schatten heraus geb ich geheime Befehle und von tödlicher Schönheit sind die Waffen die ich wähle um euch bluten zu lassen.Wie wollt ihr euch schützen ??


melden
autodidakt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Satanismus

01.07.2005 um 01:56
@ Sam

Ich denke schon richtig - Geist ist Feuer definitiv - oder möchtest Du es andersherum: Feuer ist Geist?! Definiere einmal Feuer nach Deinem Dafürhalten ...

Was auch immer wir wissen können oder dürfen - es wurde bereits zuvor gewusst.


melden
autodidakt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Satanismus

01.07.2005 um 01:58
Die Liebe ermöglicht erst das Feuer an sich, welches sich in einer gewissen Herzenswärme widerspiegelt.

Was auch immer wir wissen können oder dürfen - es wurde bereits zuvor gewusst.


melden
samcrowley
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Satanismus

01.07.2005 um 02:29
@autodidakt

Ein Feuer vergeht auch mal wieder.
Genau das sollte Liebe aber nicht.
Wärme ist ein schöner Ausdruck.
Der Begriff Feuer wird in der Bibel meistens mit Zucht oder Rüge gebraucht.
Wenn Jesus mit Feuer tauft heißt das nicht unbedingt mit Liebe sondern mit Zucht.Das sollte es auch symbolisieren obwohlgleich er auch mit Liebe züchtigt.
Also ein gesundes Maß an Feuer (Wärme) und Geist und denen die es brauchen mit Feuer.

Kannst du mir folgen ??

Aus dem Schatten heraus geb ich geheime Befehle und von tödlicher Schönheit sind die Waffen die ich wähle um euch bluten zu lassen.Wie wollt ihr euch schützen ??


melden
autodidakt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Satanismus

01.07.2005 um 02:55
@ Sam

Der Begriff Feuer wird in der Bibel meistens mit Zucht oder Rüge gebraucht.

Vielleicht auf das AT bezogen, Zucht und so ... Jesus hat dies aber erweitert ... ER war die purste Liebe in Verbund mit Weisheit, Demut und Barmherzigkeit. Somit entspricht Seine Lehre eben diesen Attributen. Und das Feuer desgleichen, ob ich mich daran wärme oder mich verbrenne ... schätze, ich kann Dir folgen ... 00000291

Was auch immer wir wissen können oder dürfen - es wurde bereits zuvor gewusst.


melden
samcrowley
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Satanismus

01.07.2005 um 03:09
@auto

Jesus konnte aber auch anders.Denk mal an die Begebenheit wie er die Taubenverkäufer aus dem Tempel getrieben hat.
Leider spürt man heute nichts mehr von dem "Feuer"
Die Zeiten der Wunder und Wirken sind vorbei es sei denn man wendet sich an Dämonen.Die zeigen grad erst richtig was möglich ist auf Erden.
Aber genau das ist interessant ..

Aus dem Schatten heraus geb ich geheime Befehle und von tödlicher Schönheit sind die Waffen die ich wähle um euch bluten zu lassen.Wie wollt ihr euch schützen ??


melden
autodidakt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Satanismus

01.07.2005 um 03:46
@ Sam

Das habe ich schon erwartet, die Tempelreinigung durch Jesus. Aber was will und diese abzüglich der damaligen Äußerlichkeiten sagen?

[GEJ.01_016,03] Der Tempel stellt den Menschen dar in seiner naturmäßig-weltlichen Sphäre. In dem Tempel aber wie im Menschen befindet sich ein Allerheiligstes; deshalb soll aber auch das Äußere des Tempels geheiligt und lauter gehalten werden, auf daß das Innerste als Allerheiligstes des Tempels wie des Menschen nicht entheiligt werde!
[GEJ.01_016,04] Es ist das Allerheiligste des Tempels zwar wohl durch einen starken Vorhang bedeckt, und es darf nur zu gewissen Zeiten der oberste Priester allein in das Allerheiligste treten. Aber der Vorhang und ebensowenig der nur selten gestattete Besuch des Allerheiligsten ist ein Schutz vor der Entheiligung des Allerheiligsten; denn so da jemand mit seinem Leibe sündigt, da verunreinigt er nicht nur den Leib, sondern auch seine Seele und durch sie auch seinen Geist, der in jedem Menschen das Innerste und Allerheiligste darstellt und es auch wirklich ist. Es ist im Menschen dieses Allerheiligste, so wie ebendasselbe entsprechend im Tempel, tiefst hinter einen starken Vorhang gestellt, und nur der alleinigen Liebe zu Gott, die ein echtester Oberpriester Gottes in jeglichem Menschen ist, ist es gestattet, straflos in dies Allerheiligste zu dringen und zu lüften den Vorhang; so aber dieser einzige Oberpriester im Menschen selbst unrein wird, indem er sich an unreine weltliche Dinge hängt und mit ihnen eine gemeine Sache macht, wie soll da das Allerheiligste unentheiligt bleiben, so es von einem unreinen Oberpriester besucht wird?!
[GEJ.01_016,05] Wenn sonach im Tempel wie im Menschen alles unrein geworden ist, dann kann es vom Menschen aus auch nicht mehr gereinigt werden; denn so der Besen voll Kot und Unflates ist, wie soll es taugen zur Reinigung eines Gemachs?! Da muß dann leider Ich Selbst die Hand ans Werk legen und mit Gewalt den Tempel reinigen, und zwar durch allerlei schmerzliche Dinge, als da sind Krankheiten aller Art und andere scheinbare Unglücksfälle, auf daß der Tempel rein werde.
[GEJ.01_016,06] „Verkäufer“ und „Käufer“ sind die niederen, unreinen Leidenschaften im Menschen; das zum Verkauf gebotene Vieh stellt die unterste Stufe tierischer Sinnlichkeit dar und zugleich auch die dadurch erzeugte große Dummheit und Blindheit der Seele, deren Liebe gleich der eines Ochsen ist, dem sogar die sinnliche Zeugungs- und Geschlechtsliebe mangelt, und den allein noch die allergröbste polypenartige Freßliebe belebt, und dessen Erkenntnis gleich ist dem bekannten Erkenntnisvermögen der Schafe!
[GEJ.01_016,07] Was besagen denn hernach die Wechsler und ihre Geldgeschäfte? – Diese besagen und bezeigen im Menschen alles das, was da hervorgeht aus der schon ganz tierisch gewordenen Eigenliebe des Menschen; denn das Tier liebt nur sich, und ein Wolf frißt den andern auf, so er Hunger hat. Diese „Wechsler“ oder solche tierische Eigenliebe muß sonach auch mit aller schmerzlichen Gewalt hinausgeschafft werden aus dem Menschen, und alles das, was diese Liebe belebt, muß umgeworfen und verschüttet werden!
[GEJ.01_016,08] Ja, warum denn nicht ganz vernichtet? – Weil auch solcher Liebe nicht die Freiheit benommen werden darf; denn der edle Same oder das Weizenkorn wird in einem mit tierischem Unrat wohlgedüngten Acker am besten fortkommen und eine reiche Ernte geben. Würde man aber dem Acker den Dünger ganz nehmen, um ihn gleichsam von allem Unrat vollends rein zu machen, so würde dadurch das edle Weizenkorn nur schlecht fortkommen und sicher eine sehr mißliche Ernte abgeben.
[GEJ.01_016,09] Der Unrat, der anfangs haufenweise auf den Acker gebracht wird, muß auseinandergeworfen und verschüttet werden, so wird er dann dem Acker dienen; würde man ihn aber im großen Haufen beisammen lassen, da würde er, wo er liegt, alles ersticken und den anderen Ackerteilen nichts nützen.
[GEJ.01_016,10] Darinnen liegt daher der entsprechende Grund in der evangelischen Tempelreinigungsgeschichte, dem zufolge Ich der Wechsler Geld nur verschüttet und nicht völlig vernichtet habe, was Mir wohl auch sehr leicht möglich gewesen wäre.
[GEJ.01_016,11] Was stellen aber dann die im Innern des Tempels befindlichen Taubenkrämer vor, die auch hinaus und auf ihre alten angewiesenen Plätze weichen müssen?
[GEJ.01_016,12] Darunter wird begriffen die äußere Tugend, die da besteht in allerlei Zeremonie, Anstand, Höflichkeit, Artigkeit u. a. m. in rein weltlicher Beziehung, die aber die Blindheit der Menschen zu einem innern Lebenswert erheben und darin das wahre Leben des Menschen wurzeln machen will.
[GEJ.01_016,13] Die Taube ist ein Lufttier, und da sie im Orient häufig als Briefbote, besonders in Sachen der Liebe, benutzt ward und daher auch entsprechend schon bei den alten Ägyptern als Hieroglyphe die zärtliche und zierliche Konversation bedeutete, so diente sie als Zeichen solcher Konversation im Tempel und war auch ein gewöhnliches und entsprechend sinnbildliches Opfertier, das gewöhnlich junge Eheleute bei der Erstgeburt im Tempel als ein Zeichen zum Opfer brachten, daß sie nun solcher äußerer Botschaften, Artigkeiten und zeremoniellen Zierereien ledig geworden und nun in die wahre, innere, lebengebende Liebe eingegangen sind.
[GEJ.01_016,14] Nun aber gehört – der Ordnung aller Dinge nach – das Äußerste ins Äußerste; die Rinde darf nie im Mark des Baumes sich befinden, da sie an und für sich etwas ganz Totes ist, sondern alles, was zur Rinde gehört, muß sich auch in der Rinde lagern. Die Rinde aber ist dem Baume von großem Nutzen, so sie auf ihrem Platze in gerechtem Maße vorkommt. So aber jemand wollte die Rinde ins Mark des Baumes schieben, indem er zuvor dem Baume das Mark nähme, da müßte dann der Baum ja auch sobald verdorren und sterben.
[GEJ.01_016,15] Und also werden zum Zeichen, daß die Menschen alle die äußerlichen Tugenden nicht zur Sache des inneren Lebens machen sollen, wodurch der edle Mensch bloß zu einer Konversationspuppe (Kaufhaus) wird, diese Taubenkrämer als im weiten Sinne alle Äußerlichkeiten, und im engeren Sinne alle die Meister dieser Äußerlichkeiten, die ihre Ware zur inneren Lebensware zu erheben bemüht sind, von Mir ebenfalls, nur etwas artiger, aus dem Tempel geschafft und auf ihren ordentlichen Platz verwiesen.
[GEJ.01_016,16] Das ist demnach der geistige Sinn der vorliegenden Tempelreinigung; und aus der richtigen und unwandelbaren Entsprechung zwischen dem Menschen und Tempel läßt sich auch erkennen, daß derart nie ein Mensch, sondern nur Gott allein als die ewige Weisheit, die alles sieht und kennt, also handeln und reden kann.
[GEJ.01_016,17] Warum aber bleibt nach solcher Fegung der Herr noch nicht im Tempel?
[GEJ.01_016,18] Weil Er allein weiß, wie das Innere des Menschen bestellt sein muß, damit Er im Menschen eine bleibende Wohnstätte nehmen kann. Zugleich darf dem Menschen nach einer solchen Fegung die Freiheit nicht genommen werden, da er sonst zu einer Puppe würde.
[GEJ.01_016,19] Der Herr darf Sich sonach dem gewaltsam gefegten inneren Menschen noch nicht anvertrauen; denn Er allein weiß es, was zur vollen Herstellung des inneren Menschen nötig ist. Daher geht der Feger wieder aus dem Tempel und fließt wie zufällig von außen herein in das Innere des Menschen ein und fügt sich nicht den Anforderungen des Menschen, daß Er bei und in ihm bliebe und ihn unterstützete in der Trägheit, sondern da muß der Mensch wieder zur vollen Selbsttätigkeit erwachen und durch sie erst ein vollkommener Mensch werden, wie solches im nächsten Kapitel auch näher dargestellt wird.

Hoffe, auch Du kannst mir folgen, bzw, diesem Text ....



Was auch immer wir wissen können oder dürfen - es wurde bereits zuvor gewusst.


melden
astral-buddy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Satanismus

01.07.2005 um 03:52
Satanismus hat die gleiche Legitimität wie jede andere Religion auch.
Von meinem Standpunkt aus sind alle monotheistischen Religionen als nachteilig einzustufen, weil sie gegen Homosexuelle und anders Denkende wettern. Ich benutze den Begriff "nachteilig", weil Definitionen wie "gut" und "böse" nur populistische Phrasen sind, die einen allgemeinen Absolutheitsanspruch erheben (s. Irak-Krieg).

Das ist etwas für Kinder oder infantile Ewiggestrige - nicht für meinereiner.


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Satanismus

01.07.2005 um 04:06
Ok man kann eine Allegorisierung solcher Geschichten vornehmen! Die Seele wird in verschieden Weltanschauungen mit einem Königreich, Natursymbolen oder Gotteshäusern symbolisiert! Aber die Frage ist, ob hier nicht wie oft in den Literaturwissenschaften im Geiste des Humanismus überinterpretiert wird. Wird eine bloße Verinnerlichung dieser lebendigen Geschichte der Absicht in der Bibel wirklich gerecht?
Gehören nicht die innere und äußere Seite untrennbar zusammen?


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Satanismus

01.07.2005 um 04:08
war an Autodidakts langen post gerichtet!


melden
autodidakt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Satanismus

01.07.2005 um 04:24
@ al-chidr

Gehören nicht die innere und äußere Seite untrennbar zusammen?

Klar gehören sie zusammen, weiß nicht, warum Du aus dem Text etwas Gegenteiliges gelesen haben solltest?! Nur scheint das Innere eine gewichtigere Intention zu haben als das Äußere - oder denkst Du, wir Menschen bestünden nur aus Fleisch und Blut?! Somit passt es, wenn das Herz noch mit weltlichem Unrat belastet ist, vermag es sich nur schwer auf geistigen Triften zu bewegen ... so long, be blessed & angenehme/n Nacht/Tag ...

Was auch immer wir wissen können oder dürfen - es wurde bereits zuvor gewusst.


melden

Satanismus

01.07.2005 um 10:23
SamCrowley
Das lebende reinigende " Feuer ".. ist dasselbe, dass den Gerechten zur Seligkeit gereicht, als auch das gleiche, daß dem Ungehorsamen zur Zucht reinigt..Für Gerechte ists das Liebesfeuer, für Ungerechte, daß Reinigungsfeuer..eben, dasselbe.. Feuer Gruss M.

Im ALLEM kannst Du das NICHTS erkennen, und im NICHTS ALL - ES!


melden
samcrowley
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Satanismus

01.07.2005 um 10:34
@magus

So in etwa hatte ich es auch geschrieben und gedacht (s.o.)

"Wenn Jesus mit Feuer tauft heißt das nicht unbedingt mit Liebe sondern mit Zucht.Das sollte es auch symbolisieren obwohlgleich er auch mit Liebe züchtigt.
Also ein gesundes Maß an Feuer (Wärme) und Geist und denen die es brauchen mit Feuer. "


Dennoch ist von diesem Feuer nicht viel zu spüren.Selbst wenn man tief gläubig ist.Es ist einfacher sich diesem Feuer zu entziehen als sich ihm zu stellen.


Aus dem Schatten heraus geb ich geheime Befehle und von tödlicher Schönheit sind die Waffen die ich wähle um euch bluten zu lassen.Wie wollt ihr euch schützen ??


melden

Satanismus

01.07.2005 um 10:54
Ich bin Atheist

Ich glaub weder an Gott noch an den genau so bescheuerten, primitiven Satan! Du willst Satanist sein! Dann mach dich weiterhin so beliebt und führe ein glückliches Leben.....

ja tebja ljublju

Und Gott sprach: Ich bin eurer Hirte und ihr seit
meine Schafe. Ich habe aber noch andere Schafe, die kommen nicht aus eurem Stall!


melden

Satanismus

01.07.2005 um 12:43
@sam
Vielleicht schriebs ichs unglücklich, dennoch meine ichs ebenso wie @Autodidakt....Es ist ein ewiges Feuer, sowie die Liebe " Gottes " oder " Jesus " .. ewiglich währt, Grüss, M.

Im ALLEM kannst Du das NICHTS erkennen, und im NICHTS ALL - ES!


melden
Anzeige

Satanismus

01.07.2005 um 12:49
>Dennoch ist von diesem Feuer nicht viel zu spüren.Selbst wenn man tief gläubig ist.Es ist einfacher sich diesem Feuer zu entziehen als sich ihm zu stellen. <

@Sam..abwarten...wir sind ja noch nicht in geistigen Gefilden


Im ALLEM kannst Du das NICHTS erkennen, und im NICHTS ALL - ES!


melden
144 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden