Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Islamisten - Der vergessene Feind?

86 Beiträge, Schlüsselwörter: Islam, IS, Pegida

Islamisten - Der vergessene Feind?

09.01.2015 um 01:50
Lightstorm schrieb:Vernünftige Toleranz ist sogar sehr nützlich.
Natürlich, aber hat man nicht zu lange zu viel toleriert und tatenlos zugesehen?

Zb. IS
Reichen Waffenlieferungen etc. wirklich aus? Oder sollte man nicht doch mit eigenen Truppen den Kampf unterstützen.
Denn dauerhaft geht ja auch für das eigene Land die gefahr von Anschlägen aus. Warum also nicht von vornherein etwas dagegen tun?


melden
Anzeige

Islamisten - Der vergessene Feind?

09.01.2015 um 01:55
@5ting
5ting schrieb: Inwieweit man das damals schon als solche Gefahr sah bzw. sehen konnte ist eben meine Frage.
Ein verantwortlicher Zeitzeuge hat es in etwa so kommentiert: Wir unterstützen ein paar radikale Moslems und stürzten eine Supermacht.

Mit anderen Worten, es hat sich voll gelohnt, da der Afghanistan Krieg zum Niedergang der Kommunisten stark beigetragen haben soll. Selbst den 11. September vergleichen diese Leute mit einer militärischen Konfrontation mit der Sowjetunion. So gesehen erscheint der 11. September in ihren Augen als ein weitaus kleineres Opfer.


melden
Charlytoni
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islamisten - Der vergessene Feind?

09.01.2015 um 01:57
Islamismus ist eine mental-Programmierung von Menschen;
Menschen denken es wäre ihre "Religion" - aber es bleibt mental-Programmierung.

das Grundprogramm ist der Koran,
in welchem wortwörtlich steht - "töte die Ungläubigen".

Man muss das Grundprogramm umschreiben,
ansonsten macht die programmierte Masse immer dasselbe.

---

Jeder multikulti-Akrobat sollte wissen, dass man
nicht jeden Scheiß unterstützten sollte.


melden

Islamisten - Der vergessene Feind?

09.01.2015 um 01:59
@Charlytoni
Wogegen aber Aufklärung und Integration hilft. Ich denke das geht in Deutschland auch schon ganz gut. Das man sicher noch viel viel mehr Menschen erreichen muss ist gar keine Frage.


melden

Islamisten - Der vergessene Feind?

09.01.2015 um 02:01
@Charlytoni

Und wie erklärst du dir, dass sogar die imperialistisch agierenden Osmanen ihren religiösen Minderheiten das Recht zugestanden haben ihre eigenen Gesetze zu machen, statt sie alle zu töten, wie es sein müsste nach deiner Koran Interpretation?
Dies blieb selbst dann so als die Juden und Christen im osmanischen Reich die reichsten Händler waren, weil das aufstrebende Europa bevorzugt mit ihnen handelte.
Siehe Millet-System bei den Osmanen.

Insofern scheinen sich da einige Islamisten von heute und die muslimischen Imperialisten von früher zu unterscheiden?


melden
Charlytoni
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islamisten - Der vergessene Feind?

09.01.2015 um 02:05
@5ting

Ja - man kann x-beliebig viele Islam-gläubige Menschen integrieren;
es sind oft nützlichere Menschen als Christen.

Aber die Gefahr, dass eine integrierte Islamisten-Gemeinde,
durch einen oder zwei islam-radikale Eindringliche stillschweigend radikalisiert werden,
ist sehr hoch;

wenn eine Gemeinde durch fanatische Gruppen unter Druck gesetzt wird,
dann ist der Flächenbrand schon angerichtet - und ein Domino-Effekt der Angst nimmt seine Bahn.

Und das Konzept funktioniert jetzt schon.


melden

Islamisten - Der vergessene Feind?

09.01.2015 um 02:08
@Charlytoni

1. Frage: Was soll der Satz
Charlytoni schrieb:es sind oft nützlichere Menschen als Christen.
2. Weisst du überhaupt, was Angst ist?


melden

Islamisten - Der vergessene Feind?

09.01.2015 um 02:08
@Charlytoni
Ist Islamist nicht schon der Begriff für den radikalen Moslem? XD

Ich glaube nicht das wirklich gut integrierte Moslems (eigene Erfahrung) sich radikalisieren lassen.


melden
Charlytoni
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islamisten - Der vergessene Feind?

09.01.2015 um 02:11
@5ting

Islam ist Islam;


melden

Islamisten - Der vergessene Feind?

09.01.2015 um 02:12
5ting schrieb:Richtig die Taliban haben ihre Ursprünge aber in Pakistan.
Dann bedank dich bei Pakistan, die haben zwar ordentlich Geld von den Amis bekommen, wovon jedoch ein nicht unerheblicher Teil in dubiose Kanäle floss, weswegen Pakistan auch ordentlich in die Schusslinie geriet.
Anfang der Neunziger wurden Gerüchte laut, dass Pakistan extremistische Gruppierungen unterstütze (mal abgesehen von denen in Afghanistan), u.a. in Algerien und es wurde sogar über eine Beteiligung bzw Finanzierung des Anschlags auf das WTC 1993 gemunkelt.

Das führt aber zu weit, dafür haben wir einen eigenen Afghanistanthread, da passt das eher rein.


melden

Islamisten - Der vergessene Feind?

09.01.2015 um 02:13
[Und Europa muss für die europäischen Islamisten einen Europa-Koran schreiben lassen.
Wer nicht auf diesem Europa-Koran schwört, muss die Heimreise antreten./ZITAT]

Warum kommt mir das ähnlich vor wie es in Deutschland schon mal war mit einer anderen Glaubensgemeinschaft?
Wieso sollten sie ihren Glauben ab wandeln?
Islam ist Islam;
Eben nicht. Islamisten mit Moslems zu vergleichen ist falsch. Und genau das was ich am Ende der Eröffnung ansprach.

Und warum ist das alles grau? O.o


melden
z3001x
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islamisten - Der vergessene Feind?

09.01.2015 um 02:58
5ting schrieb:Ich glaube nicht das wirklich gut integrierte Moslems (eigene Erfahrung) sich radikalisieren lassen.
Dschochar Zarnajew ist ein Gegenbeispiel. Das ist der jüngere der beiden Boston-Marathon-Attentäter. Der galt als sehr beliebt, gar umschwärmt in der High-School, und hatte ein Stipendium für Meeresbiologie bekommen. Hätt was werden können aus dem Jungen...
Als sich seine Eltern scheiden liessen und beide zurückgingen nach Russland, geriet er auf die schiefe Bahn...


melden

Islamisten - Der vergessene Feind?

09.01.2015 um 03:13
5ting schrieb:Und Europa muss für die europäischen Islamisten einen Europa-Koran schreiben lassen.
Wer nicht auf diesem Europa-Koran schwört, muss die Heimreise antreten
WTF? Und bei Einreise in arabische Staaten schwört unsereins dann auf eine "saudische Bibel", oder wadd?
Einfälle gibt's, die gibt's gar nicht.
Hier gilt kein Europa-Koran. Hier gelten unsere Ordnung und unser Gesetz. Bei den Saudis gilt halt deren Krempel. Bei den Russen ein anderer Krempel.
Ganz ohne Schwörerei.


melden
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islamisten - Der vergessene Feind?

09.01.2015 um 09:45
leserin schrieb: hab dazu ne Frage.. kann man IS Anhänger, die bekannt sind , nicht einfach ausweisen?ab zurück in deren Heimat . Fertig.
Wieso wartet man da erst bis was passiert? das wird nicht von allein aufhören , mit den Terrorattacken
Nein, dass kann man dann nicht, wenn die betreffenden Personen einen europäischen Pass, bzw. eine europäische Staatsbürgerschaft haben.
Aber auch eine pure Ausweisung löst das Problem nicht endgültig.
Das ist nur zu schaffen, wenn der gemäßigte Islam sich durchsetzt, bzw. der Islam, als Weltreligion endlich säkularisiert wird.

Dazu muss der Großteil der Muslime das auch wollen, sowohl jeder einzelne Muslim, also auch der Gemüsehändler und Dönerbudenbesitzer muss damit in seinem privaten Umfeld anfangen, indem er aufhört die Töchter zu "verstecken", damit die bloß keinen Nicht-Muslim kennen und lieben lernen, oder heiraten dürfen, indem er das Beherrschen der Sprache des Gastlandes als immanent wichtig betrachtet, Frauen und Männer für gleichberechtigt hält, für die Abschaffung von Kopftuch/Burkha sein, sich offen zur Trennung von Staat und Religion bekennt und dazu, dass die Verfassung über jeder Form von religösem Recht steht.

Und der Westen sollte aufhören Staaten, wie Saudi-Arabien, Bahrain, Vereinigte Emirate und ähnliche zu unterstützen und mit Waffen zu beliefern.
Jeder "Otto Normalbürger" in Europa, also auch Du und ich, dürfen nicht dazu übergehen, jeden Muslim, als potentiellen Terroristen zu sehen, oder gleich als Bedrohung. Und man muss auch bereit sein, Muslime als Deutsche/Europäer unvoreingenommen anzuerkennen und sehen, dass es eben auch bereits säkulare Muslime gibt, denen muss man ganz offen die Hand reichen.

Kurz wirkliche Integration von muslimischen Mitbürgern und Säkularisation des Islam beendet den Islamismus genauso, wie den Rechtsradikalismus. Und am sichersten.


melden

Islamisten - Der vergessene Feind?

09.01.2015 um 10:10
Solange sie sich Selbst die Köpfe einschlagen sollte sich so blöd es klingt der Westen einfach ganz raushalten. Aber selbst dann geben diese Idioten noch dem Westen die Schuld.

Man kann nur verlieren.... Auch auffälig das es "gefühlt" viel mehr Radikale Islamisten gibt wie Christen oder sonstwas


melden

Islamisten - Der vergessene Feind?

09.01.2015 um 14:56
@antrax0815
Viel mehr Islamisten im Vergleich zu was?


melden

Islamisten - Der vergessene Feind?

09.01.2015 um 15:00
Verbrecher wegsperren .... ok

Volksverhetzung ... nicht ok


melden

Islamisten - Der vergessene Feind?

09.01.2015 um 15:03
Manchmal bekomme ich das Gefühl einige wollen keine ruhe, kein friedliches zusammenleben....
Rennt zum Papst er soll einen neuen Kreuzzug ausrufen...... XD


melden

Islamisten - Der vergessene Feind?

09.01.2015 um 17:43
Charlytoni schrieb:Islamismus ist eine mental-Programmierung von Menschen;
Menschen denken es wäre ihre "Religion" - aber es bleibt mental-Programmierung.

das Grundprogramm ist der Koran,
in welchem wortwörtlich steht - "töte die Ungläubigen".

Man muss das Grundprogramm umschreiben,
ansonsten macht die programmierte Masse immer dasselbe.
Das kommt wohl dabei heraus wenn (pseudo?)Informatiker Sozialwissenschaftler sein wollen :D


melden
Anzeige

Islamisten - Der vergessene Feind?

09.01.2015 um 18:02
Schrecklich was zurzeit läuft. Überall wo man hinschaut Islamhetze. Die friedlichen Muslime können einem echt leid tun. Durch diese Hetze werden eben jene zu Islamisten gezüchtet. Die werden bei der ganzen Hetze eine Wut entwickeln, und die wird sich mit der Zeit und der Hilflosigkeit vor den Westmedien steigern.


melden
177 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt