Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Islamisten - Der vergessene Feind?

86 Beiträge, Schlüsselwörter: Islam, IS, Pegida

Islamisten - Der vergessene Feind?

09.01.2015 um 18:11
@Fassbender
Meine Meinung


melden
Anzeige
Mao1974
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islamisten - Der vergessene Feind?

09.01.2015 um 18:23
@Fassbender

Ach, findest Du? Dadurch werden völlig friedliche Menschen zu Fanatikern? Ja dann gute Nacht...

Sorry, hab selten einen größeren Mist gelesen.


melden

Islamisten - Der vergessene Feind?

09.01.2015 um 18:25
@Mao1974
Also bestreitest du das ständige Konfrontation ohne folgen bleibt? Unschuldige Muslime werden mit Islamisten in einen topf geschmissen...... und das macht nix? Na dann.....


melden
Mao1974
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islamisten - Der vergessene Feind?

09.01.2015 um 18:29
@5ting

Und das soll eine Entschuldigung sein? Sorry, aber deshalb radikalisieren sich Menschen nicht.
Pegida-Demonstranten werden auch mit Nazis in einen Topf geschmissen, das rechtfertigt auch keine Radikalisierung.

Entweder man ist friedlich und bleibt es, oder man hat keinerlei Rechtfertigung. Punkt.


melden

Islamisten - Der vergessene Feind?

09.01.2015 um 18:31
Hier ein kleine Einblick in Gedankengänge eines Moslems.
Es ist schon Privat aber ich will es trotzdem mal erzählen.

Als Moslem, fühlte ich mich damals nicht als Teil dieser Gesellschaft. Von den Nazis verprügelt, bespuckt von den älteren und beinah mit der Familie verbrannt in einem Dorf voller Deutscher, nachdem man an einem Silvesterabend angriff.
In der Schule nahm man die Rebellenrolle ein, Rap wurde zum Attraktor und Kiffen war eine Zufluchtsmöglichkeit. Eine Welt des verbrechens und "Manns" sein sowie Ehre und Stolz, das wollte man den anderen zeigen und das durfte keiner einem nehmen, denn wenn man das Gesicht verliert ist man ein niemand. Es ist eine kalte Welt gewesen, jeder Tag war begleitet von zweifeln und Streit mit der Familie. Eine Depression überkam mich und ich suchte nach antworten. Meine Familie war mein Feind, denn ich war auf abwegigen Pfaden unterwegs und die Geselschaft war mein Feind und alle deutschen Autoritäten denn sie, das dachte ich, stempeln mich ab und sehen mich als Gesindel.
Ich brauchte Jahre um mich zu fangen, durch die Geduld und liebe meiner Eltern und durch den deutschen Staat der mich irgendwie trotzdem auffing.
Ich kam wieder klar aber ich brauchte Jahre dafür.
Ich hatte Wut auf den Westen, ich sah das leiden der Palistinenser und fühlte den Druck auf mir durch 9/11. Ich sah das leid der Afghanen und sah den Ressourcen Orientierten Krieg des Westens gegen den Iraq. Ich sah die Westliche Welt als "Fake" weil diese nur so tat als würde sie die Welt interessieren denn hinterrücks grub sie den Menschen trotzdem Löcher und beutete sie aus.

Jetzt zum Fiktiven Teil dieser Geschichte.
Jetzt kommt da so ein verlorener Halbstarker Junge, er schaut sich warscheinlich Videos im Internet an und sieht Männer die Kämpfen und Soldat zu werden ist eh der Traum vieler Jungs, schon im Mittelalter waren die Söldner ja Helden der Jungs. Er sieht diese Kämpfer wie sie sagen das sie für Freiheit kämpfen und zählen ihm auf was der Westen alles verbrochen hat. Sie zeigen ihm alles Leid und umtürze die durch westliche Politiker enstanden sind. Das Internet hilft dabei sehr, denn dieses Medium trägt den ganzen Hass und verschwörungskram direkt auf deinen Bildschirm. Er brennt innerlich, er denkt vieleicht.
Scheiße auf den Westen, die akzeptieren mich eh nicht und vieleicht denkt er noch das er ewig Fremd sein wird, das er in dem Land eh nur Aas ist und keine Zukunft und Hoffnung sieht denn das Kiffen und "Low-Life" style hat ihn ausgelaugt.

Die Lösung ist, in den Schulen direkt auf die Kids zugehen und zeigen wie falsch Terror ist und Internetkontrolle ist auch ein wichtiger Punkt denn realitäten werden verwischt, siehe Ken FM und konsorten.


melden

Islamisten - Der vergessene Feind?

09.01.2015 um 18:31
@Mao1974
Das soll keine Entschuldigung sein. Aber das kann durchaus passieren. Dementsprechend sollte man eben nicht alle zusammen schmeißen.


melden
Mao1974
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islamisten - Der vergessene Feind?

09.01.2015 um 18:39
@kickboxer187

Und nun? Verkorkste Biografien gibt es zuhauf, ist daran "der Westen" schuld?
"Von den Nazis verprügelt, bespuckt von den älteren und beinah verbrannt mit der Familie in einem Dorf voller Deutscher".

Ja, genau, sehr realistisch...


melden

Islamisten - Der vergessene Feind?

09.01.2015 um 18:43
@Mao1974

Was fällt Dir daran s schwer zu glauben, dass das genau so passiert sein könnte? Oder kennst Du Nazis, die Plüschtiere an Immigrantenkinder verteilen?

Nachtrag: Oder noch nie was von Brandanschlägen gelesen?


melden
Mao1974
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islamisten - Der vergessene Feind?

09.01.2015 um 18:50
@Fuchs76

Dann glaub es doch. Mir ist das etwas zu dick aufgetragen. Verprügelt, bespuckt und dann noch beinahe verbrannt, ist klar...

Kommt in Deutschland ständig vor...
Vielleicht noch geteert und gefedert, ich würd das noch draufpacken...


melden

Islamisten - Der vergessene Feind?

09.01.2015 um 19:01
@Mao1974

Es kann, muss aber nicht sein. Natürlich stellt es in der Intensität nicht die Regel dar. Aber man kann ja auch erstmal nachfragen, bevor man es komplett ins Reich der Märchen verbannt.

Ist schwierig zu beurteilen, wenn es um Einzelschicksale geht.


melden

Islamisten - Der vergessene Feind?

09.01.2015 um 19:01
@leserin

Antwort: Wäre schön komisch der ISIS Verstärkung zu schicken


melden

Islamisten - Der vergessene Feind?

09.01.2015 um 19:02
@leserin


melden
windows99
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islamisten - Der vergessene Feind?

09.01.2015 um 19:10
@Lightstorm
Lightstorm schrieb:Und wie erklärst du dir, dass sogar die imperialistisch agierenden Osmanen ihren religiösen Minderheiten das Recht zugestanden haben ihre eigenen Gesetze zu machen, statt sie alle zu töten, wie es sein müsste nach deiner Koran Interpretation?
Die Osmanen haben hier einfach pragmatisch gehandelt. Die religiösen Minderheiten mussten eine höhere Steuer (Dschizya) abgeben und waren dadurch von großem Nutzen.

Ideologisch waren die Osmanen nicht viel anders als die IS heute.


melden

Islamisten - Der vergessene Feind?

09.01.2015 um 19:13
windows99 schrieb:Ideologisch waren die Osmanen nicht viel anders als die IS heute.
Nein, da gibt es ganz gravierende Unterschiede in der Rechtslehre. Der Schutz von Buchreligionen war tief im traditionellen islamischen Recht verankert.


melden
windows99
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islamisten - Der vergessene Feind?

09.01.2015 um 19:16
@paranomal
paranomal schrieb:Der Schutz von Buchreligionen war tief im traditionellen islamischen Recht verankert.
Ja, so steht das in der Scharia. Die IS geht hauptsächlich gegen "Abtrünnige" vor und nicht gegen Juden oder Christen.


melden

Islamisten - Der vergessene Feind?

09.01.2015 um 19:21
windows99 schrieb: Die IS geht hauptsächlich gegen "Abtrünnige" vor und nicht gegen Juden oder Christen.
Die gehen gegen alle vor die nicht ihrer stupiden Interpretation folgen und die Feindschaft zum Judentum ist da wie in jeder anderen Gruppierung des radikalen politischen Islams ein must have. Das Ding ist, das die Sharia kein eindeutiges Regelwerk ist, sondern mehr eine Diskursanleitung oder Methode und kann daher von solchen Leuten je nach Bedarf ausgelegt werden kann.


melden

Islamisten - Der vergessene Feind?

09.01.2015 um 19:31
paranomal schrieb:Die gehen gegen alle vor die nicht ihrer stupiden Interpretation folgen und die Feindschaft zum Judentum ist da wie in jeder anderen Gruppierung des radikalen politischen Islams ein must have.
Da bin ich mit dir ganz einer Meinung @paranomal


melden

Islamisten - Der vergessene Feind?

09.01.2015 um 22:28
Man muss sich fragen, wie man mit Menschen die schon auffällig wurden bzw. von denen bekannt ist, dass sie radikal-islamistische Verbindungen haben umgehen soll.

Ich höre in letzter Zeit immer

" In Österreich sind ca 70 radikale Islamisten bekannt"

"In Deutschland geht man von ca x00 radikalen Islamisten aus"


Nach jedem Terroranschlag ist dann zu lesen

"Der Täter hatte Verbindungen zu .."

"Der Täter war schon inhaftiert wegen..."

"Der Attentäter war in Jemen und hat ich von Al Qaida ausbilden lassen"


Also wenn ich diese beiden Aspekte betrachte, kann ich nicht behaupten, dass ich mir sicher in, dass man alles menschenmögliche tut um die Bevölkerung vor eben jene Verbrecher zu schützen.

Die Al Qaida ist eine Terrororganisation. Wenn ich mich von denen habe ausbilden lassen, oder hier Aktivitäten betreibe welche im Sinne dieser Terrororganisation sind, dann darf ich nicht auf freiem Fuß sein.

Ich denke das wird sehr oft unterschätzt und auch falsch eingestuft. Ganz persönlich und egoistisch würde mich interessieren, wie man denn zu den 70 Radikalen in Österreich kommt. Was weiß man über die, warum werden sie so eingestuft und was wichtiger ist, warum sitzen die nicht hinter schwedischen Gardinen?


melden

Islamisten - Der vergessene Feind?

09.01.2015 um 22:39
@insideman

Der Preis der Freiheit ist ein gerüttelt Maß an Unsicherheit.
Man wird wohl nichts auf der Kralle haben, um die festzusetzen. Was schon komisch ist, andere sperrt man wegen ein paar Peanuts Steuergelder ein. Da scheint mir was nicht richtig austariert.

Vorhin sprach so ein Experte in einer Paris-Sendung von 280 Kriegsrückkehrern und berief sich dabei auf Polizei und Verfassungsschutz. (geprüft habe ich das noch nicht).
Die würden, so der "Experte", von Polizei und VS streng überwacht. Aha, und was bedeutet das?
Fährt da mal ne Streife vorbei? Hört man Telefon und Handy ab? Liest man deren erotischen Chats mit Jungfrauen aus dem Jenseits mit?
Die werden sich ja kaum einen Kriegswaffenhändler aus den gelben Seiten raussuchen und via SMS bestellen, oder?

Überwachung hat ihre Grenzen. Und wie vertrauenserweckend die Arbeit des VS ist, wissen wir alle. Sicherheit schaut anders aus. Für mich ist das alles ein wenig kläglich. Klingt gerade so als wollte man sich durch schöne Worte selbst beruhigen.


melden
Anzeige
illik
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islamisten - Der vergessene Feind?

09.01.2015 um 23:35
5ting schrieb:Hat es die Welt verpasst etwas gegen diesen Feind zu unternehmen?

Ist Toleranz vielleicht zu schädlich?
Verpasst etwas zu unternehmen?

Hm... Ich würde meinen, seit 2011 ist es das Gesprächsthema schlechthin. Mit vielen tausenden Toten Soldaten und Söldner, die gegen dieses Übel gekämpft haben. Also nein, man hat nicht verpasst, dagegen etwas zu unternehmen. Allerdings hat man teilweise zu den falschen Ansätzen gegriffen:

-Abu Graib, Guantanamo etc.

-First Shoot, than ask

-pauschalisierung der Religion als Gewalttätig

-wirtschaftliche und politische Weiterarbeit mit Förderstaaten von Islamistischen Repressionen (Saudiarabien, Katar etc.)

-Illegale Besetzung von Staaten, die Islamischer Kultur sind

Mit all diesen Fehlern schafft man natürlich besten Nährboden für neue potentielle Dschihadisten.



Zur Frage mit der Toleranz. Tolerieren wir Attentate? Nein, die werden verurteilt. Tolerieren wir den Islam? Ja. Es ist stets die Frage was man toleriert.


Ausserdem, bei 1,6 Milliarden Muslimen sind die gut ein halbes Dutzend ausgeführten Terrorattentate in Europa als Furz zu betrachten. Würde eine reale Gefahr von Islamistischen Terrorzellen in Europa bestehen. Nein, real ist das falsche Wort, denn dies ist sie ja. Würde eine Gefahr in dem Ausmasse bestehen, wie uns die Medien und Regierungen seit Jahren weiss machen wollen, dann hätten wir Attentate im Ausmasse von Indien beispielsweise, wo eine ganze Gruppe damals ein Einkaufszentrum stürmten. Des weiteren würden sich die Angriffe wohl eher gegen religiöse Stätten richten wie Kirchen und dergleichen. Aber das die Religion lediglich als Deckmantel und zur Rekrutierung der unterbelichtetsten Menschen dient, ist nicht erst seit dem IS bekannt, welcher sich sogar offiziell mit Massenvergewaltigungen und dem Genozid anderer Moslems brüstet.


melden
366 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt