Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Dänemark schafft das Bargeld ab.

387 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Dänemark, Abschaffen, Bargeldlos ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Dänemark schafft das Bargeld ab.

04.06.2015 um 13:09
@slider
Die Geldkartenfunktion hab ich eigentlich nur immer zum Zigarettenholen benutzt. Bei den Prepaid Kreditkarten bin ich mit Neteller am zufriedensten da keine Gebühren verlangt werden und man sich aussuchen kann ob man nur eine virtuelle oder richtige Karte haben will.


melden

Dänemark schafft das Bargeld ab.

04.06.2015 um 15:03
@McMurdo

Solche Entwicklungen, aus denen ein Bankrun entstehen kann, passieren nicht von jetzt auf gleich. Die Bank dürfte dein Konto geblockt haben, bevor du noch irgendetwas transferieren kannst. Und auch die Transaktion kann immer noch im Vorfeld verweigert werden, das ist kein Argument.


1x zitiertmelden

Dänemark schafft das Bargeld ab.

04.06.2015 um 15:23
Ich als Straßenmusiker müsste dann ein Kartenlesegerät mit mir führen.

Nee, mal ganz ehrlich, die haben den Schuss nicht gehört. Anhand des leichtfertigen Umgangs jeglicher Daten seitens großer Regierungen, braucht man erst gar nicht an den völligen bargeldlosen Verkehr denken.

Um sowas bringen zu können, muss man erstmal den Finanzmarkt säubern und einen gesunden Datenschutz gewährleisten können, sonst wird das ein riesiger Flop für die Mehrheit aller Menschen.

Es wird damit soviel mehr Scheiße möglich sein, als wir jetzt schon haben.


melden

Dänemark schafft das Bargeld ab.

04.06.2015 um 16:34
Meine Güte ... sowas wird ja auch nicht von Heute auf Morgen einfach mal so alternativlos eingeführt. Das ist ein langer Prozess. Grundsätzlich muss ich aber sagen, dass der Gedanke sich die ganzen Kosten eines Papiergeldsystems einsparen zu können (wenn es sich auch erst Mal über viele Jahre amortisieren muss) durchaus sinnvoll ist.


melden

Dänemark schafft das Bargeld ab.

04.06.2015 um 19:35
Zitat von ScoxScox schrieb:Solche Entwicklungen, aus denen ein Bankrun entstehen kann, passieren nicht von jetzt auf gleich. Die Bank dürfte dein Konto geblockt haben, bevor du noch irgendetwas transferieren kannst. Und auch die Transaktion kann immer noch im Vorfeld verweigert werden, das ist kein Argument.
Ist aber auch kein Argument für Bargeld dann, denn wenn die Bank dein Konto so schnell sperrt, dann kriegste am Automaten auch kein Bargeld mehr.
Zitat von RoydigaRoydiga schrieb:Wenn ich ins Internetcafe gehe, surfe ich anonym.
Wenn ich spezielle Browser benutze, surfe ich anonym.
Das denkst du :D
Zitat von RoydigaRoydiga schrieb:Ich hätte außerdem ein schlechtes Gefühl, wenn ich wüsste, dass man meine ganze Existenz auf Knopfdruck "einfrieren" könnte.
Nun, wenn du momentan ein Konto nutzt auf das z.B. dein Lohn /Gehalt überwiesen wird, dann kann man jetzt schon deine Existenz einfrieren. :D


1x zitiertmelden

Dänemark schafft das Bargeld ab.

04.06.2015 um 21:58
@Scox
Zitat von ScoxScox schrieb:Nicht der Bankrun hat den Vorteil, sondern das Bargeld hat es. Es gibt immer noch die Möglichkeit, das Geld vom Konto abzuheben - und damit aus den Klauen der Bank zu holen.
Hatten wir doch schon, alternativ zum Bargeld kaufste halt was, Gold, Wertpapiere, Konsumgüter... such dir was aus, wenn du nix mehr kaufen kannst, kriegste auch kein Bargeld mehr, würde ich sagen.
Zitat von ScoxScox schrieb:Der Bankrun symbolisiert nur die Option, jederzeit sein Guthaben retten zu können, wenn es mal brennt.
Option? Eher Illusion oder was meinst du, wie viel Guthaben, in Prozent, wird man per Bankrun wohl retten können?
Zitat von ScoxScox schrieb: Normalerweise friert die Bank nicht dein gesamtes Guthaben ein, sodass du an einen Teil noch drankommst (in bar).
Warum nur in Bar? Warum nicht mit alternativen Zahlungsmethoden?
Zitat von ScoxScox schrieb: Es fände eine totale Verschiebung der Macht über Guthaben vom Bürger hin zu den Banken statt.
Kann ich in der Form nicht erkennen.
Zitat von ScoxScox schrieb: Ob die Bank jedoch die Macht haben sollte, dich zum Konsum zu zwingen, ist gerade dann fraglich, wenn es mit Demokratie noch vereinbar sein soll.
Ham sie ja auch nicht, nur die Konsequenzen werden ein wenig verschärft, mit den Strafzinsen und der Cashflow attraktiver.

@McMurdo
Zitat von McMurdoMcMurdo schrieb:Nun, wenn du momentan ein Konto nutzt auf das z.B. dein Lohn /Gehalt überwiesen wird, dann kann man jetzt schon deine Existenz einfrieren.
Nun ja, nur wenn man seine Existenz auf die verfügbaren finanziellen Mittel einschränkt. ;)

mfg
kuno


1x zitiertmelden

Dänemark schafft das Bargeld ab.

05.06.2015 um 00:10
@McMurdo

Das Argument für Bargeld besteht vor diesem Hintergrund in der Ausweichmöglichkeit. Man kann prinzipiell sein Geld vor dem Haircut retten und anonym weiterverwenden. In einem bargeldlosen Zahlungssystem entfiele jede Freiheit, Geld aus dem institutionellen Verwertungsnetz abzuzwacken. Es geht hier natürlich auch um gefühlte Freiheit.

@kuno7

Ist zwar nur hypothetisch, aber was würde passieren, würde hinterher ein Goldverbot eingeführt? Damit hätte man nicht nur die Chance auf 'Cashflucht' mit anonymem Bargeld zunichtegemacht, sondern gleich auch noch die Option, auf Ersatzwerte auszuweichen, verhindert. Wäre ja immerhin die logische Konsequenz nach der Entscheidung, das Bargeld abzuschaffen.
Wertpapiere erfordern Fachwissen und Risikobereitschaft, und das fehlt den Allermeisten. Noch dazu sind die Deutschen Dotcom-traumatisiert.
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Option? Eher Illusion oder was meinst du, wie viel Guthaben, in Prozent, wird man per Bankrun wohl retten können?
Wenn du früh genug handelst, wirst du so Einiges retten können.
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Kann ich in der Form nicht erkennen.
Kann ich ehrlich gesagt nicht verstehen, warum du das nicht erkennst. Vollkommene gläserne Transaktionen, Profiling des Konsumenten bis hin zum Konsumdiktat, Zugriff auf Daten über die Lebensführung (und deren Missbrauch) plus die Aussicht, mit 'nem einzigen Klick Konten einzufrieren oder zu sperren und damit ganze Existenzen zu vernichten zu können, während man dank Bargeld mit seinem Zahlungs- und Konsumverhalten anonym bleibt und auch nicht mir nichts, dir nichts, enteignet werden kann - da erkennst du NICHT die Verschiebung von Macht hin zu den Banken/Behörden?


1x zitiertmelden

Dänemark schafft das Bargeld ab.

05.06.2015 um 12:51
@McMurdo

Nein, man kann ein oder zwei Gehälter einfrieren, ich hab doch nicht mein ganzes Geld auf dem Konto.

Du bist sehr leichtgläubig, du bist der Traumbürger jeder Regierung, der nix hinterfragt und alles für richtig hält, was die Regierung entscheidet und denkt, das diene ja alles deinem Schutz und solange du nicht aus der Reihe tanzst, ist alles gut.


melden

Dänemark schafft das Bargeld ab.

05.06.2015 um 21:21
@Roydiga
Ok ich frag mal andersherum. Wie lange würdest du mit deinen Bargeldbestanden auskommen, wenn heute dein Konto gesperrt wird?


melden

Dänemark schafft das Bargeld ab.

05.06.2015 um 21:42
Unser Geldsystem ist nunmal so aufgebaut, dass die wenigen Reichen immer reicher werden und die kleinen Leute, die für den Wohlstand der Obersten arbeiten, werden immer ärmer. Das ist der Sinn des Systems.
Wenn das Ziel Wohlstand und Gerechtigkeit für alle wäre, dann wäre das Geldsystem nicht so wie es jetzt ist.

Das Bargeldverbot ist nur der nächste logische Schritt, auch wenn das nicht von heute auf morgen passiert, wie auch bei anderen Dingen, z.B. TTIP. So was wird immer Schritt für Schritt realisiert, wie Jean-Claude Juncker ja selber mal sagte:

"Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter - Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt."

Quelle: http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-15317086.html


Dass durch ein Bargeldverbot Schwarzarbeit, Drogenhandel, Raub, Einbruch und Steuerhinterziehungen bekämpft werden sollen, sind nur vorgeschobene Gründe. Die größten Verbrecher sind sowieso die, die ein Bargeldverbot durchsetzen wollen. Eben durch deren Machenschften gibt es immer mehr Armut, und in der Folge mehr Kriminalität, ist doch logisch.
Zu dem Argument der höheren Zahlungssicherheit und Schutz vor Falschgeld weist Carl Ludwig Thiele von der deutschen Bank darauf hin, dass die Schadenssumme durch Falschgeld in Deutschland im Jahr 2014 bei 3,3 Mio. Euro lag, nur ein Bruchteil der Schäden, die durch Kartenbetrug entstehen.

Ohne Bargeld kann es keinen Bankenrun geben und durch Negativzinsen soll der Konsum angekurbelt werden, ein Angriff auf alle Sparer. Man wird den Banken völlig ausgeliefert sein, und wenn es dann so ist, dann wird es auch ausgenutzt.
Dann heißt es z.B., wer sich nicht zwangsimpfen lässt, dem wird monatlich eine Strafgebühr vom Konto abgezogen oder dem wird das Konto ganz gesperrt und er bekommt auch keins bei einer anderen Bank. Da können die doch alles mögliche machen.
Wir sind dann abhängig von den Banken, und wer abhängig ist, der ist erpressbar.
Als nächstes laufen dann alle Zahlungen nur noch über einen implantierten RFID-Chip, und wer sowas nicht unter seiner Haut haben möchte, der kann auch kein Konto nutzen und ist somit von der Gesellschaft ausgeschlossen.

Wir dürfen das Bargeldverbot nicht einfach so hinnehmen, es muss sich großer und offensichtlicher Widerstand zeigen, den auch die Medien nicht einfach so totschweigen können.
Denn falls das Bargeldverbot durchkommt ist können wir alle einpacken.
Und auf die Politik brauchen wir nicht hoffen, die ist nur dafür da das Volk bei Laune zu halten und in Sicherheit zu wiegen.


1x zitiertmelden

Dänemark schafft das Bargeld ab.

06.06.2015 um 00:14
@Scox
Zitat von ScoxScox schrieb:Ist zwar nur hypothetisch, aber was würde passieren, würde hinterher ein Goldverbot eingeführt? Damit hätte man nicht nur die Chance auf 'Cashflucht' mit anonymem Bargeld zunichtegemacht, sondern gleich auch noch die Option, auf Ersatzwerte auszuweichen...
Zitat von ScoxScox schrieb:Wertpapiere erfordern Fachwissen und Risikobereitschaft, und das fehlt den Allermeisten. Noch dazu sind die Deutschen Dotcom-traumatisiert.
Langsam wirds aber doch arg konstruiert, aber ok, wenn man sein Geld nicht auf der Bank haben möchte, Gold verboten ist, Aktien einem zu riskant erscheinen und Konsumgüter jeglicher Art nicht erwünscht sind dann, ja dann ist Bargeld wohl wirklich alternativlos :) .
Allerdings hat auch Bargeld so seine Nachteile. Ein Bösewicht könnte einem (nach erfolgreichem Bankrun) auflauern und ne Latte über die Birne ziehen, dann hat man zum finanziellen Verlust auch noch ne Beule am Hinterkopf oder Wenn einem die Bude abbrennt, dann ist der Sparstrumpf auch futsch, von Einbrüchen gar nicht erst zu reden...
Zitat von ScoxScox schrieb:Wenn du früh genug handelst, wirst du so Einiges retten können.
Wenn du einer der glücklichen ersten bist, vielleicht, aber auch das dürfte per Überweisung einfacher und schneller gehen...

Das einzig valide Argument der Bargeld Befürworter ist tatsächlich die Datenschutz-Problematik, aber auch dies lies sich mit geeigneten Mitteln wie zB. Guthabenkarten entschärfen, von daher erst mal abwarten und Tee trinken, den großen Angriff auf das Ersparte der Deutschen kann ich wie gesagt nicht erkennen.

@Oceansoul
Zitat von OceansoulOceansoul schrieb:Ohne Bargeld kann es keinen Bankenrun geben
Klar geht das, siehe weiter oben.
Zitat von OceansoulOceansoul schrieb:Dann heißt es z.B., wer sich nicht zwangsimpfen lässt, dem wird monatlich eine Strafgebühr vom Konto abgezogen oder dem wird das Konto ganz gesperrt und er bekommt auch keins bei einer anderen Bank. Da können die doch alles mögliche machen.
Vielleicht wird denen ja auch ein "Ich bin ein Impfverweigerer" auf die Stirn gebrannt, ohne Bargeld ist ja quasi alles möglich...
Zitat von OceansoulOceansoul schrieb:Als nächstes laufen dann alle Zahlungen nur noch über einen implantierten RFID-Chip, und wer sowas nicht unter seiner Haut haben möchte, der kann auch kein Konto nutzen und ist somit von der Gesellschaft ausgeschlossen.
Die VT-Rubrik ist übrigens 3 Spalten weiter rechts.

mfg
kuno


3x zitiertmelden

Dänemark schafft das Bargeld ab.

06.06.2015 um 00:18
Was passiert eigentlich wenn die Karte defekt ist?


melden

Dänemark schafft das Bargeld ab.

06.06.2015 um 01:22
@Oneinamillion
Dann gibt's ne neue. Soll es ja heute auch schon geben die Problematik.


melden

Dänemark schafft das Bargeld ab.

06.06.2015 um 01:26
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Das einzig valide Argument der Bargeld Befürworter ist tatsächlich die Datenschutz-Problematik, aber auch dies lies sich mit geeigneten Mitteln wie zB. Guthabenkarten entschärfen, von daher erst mal abwarten und Tee trinken, den großen Angriff auf das Ersparte der Deutschen kann ich wie gesagt nicht erkennen.
Sehe ich ganz genauso. Auch im bargeldlosen Verkehr wird es dann Möglichkeiten geben anonym zu bezahlen. Ich seh da keine größeren Schwierigkeiten.


melden

Dänemark schafft das Bargeld ab.

06.06.2015 um 01:29
@McMurdo

In meiner Mensa zahlen wir auch Bargeldlos..am Automaten wird die Prepaid Karte aufgeladen und tadaa...Bargeldlos Essen kaufen.


melden

Dänemark schafft das Bargeld ab.

06.06.2015 um 02:07
Das ist nach Rifkin eigentlich nur eine logisch Entwicklung. Vermutlich hat er da mal recht (im Gegensatz zum verschwinden der Arbeit), weil er sich hier auf die Schultern von relativ vorrausschauenden Sozialwissenschaftlern setzt.


melden

Dänemark schafft das Bargeld ab.

06.06.2015 um 02:10
Also ändern tut sich an den Kapitalverhältnissen trotzdem nix....das sollte man den "Acces-Fanatikern" schon auf Brot schmieren. Dafür leben wir bereits zu sehr im Zeitalter des Hyperkapitalismus, in dem die Erfahrung/das Erlebniss an sich schon kommerziellen Wert hat.


melden

Dänemark schafft das Bargeld ab.

06.06.2015 um 02:18
So richtig braucht man das Bargeld doch eh nicht mehr. Es überwiegt das Buchgeld, da wird sich auch nichts dran ändern. Deswegen wird man irgendwann auch nicht mehr arbeiten müssen weil jeder seinen Anteil Buchgeld zugeteilt bekommt. Das ganze System ist doch Mist und funktioniert bald sowieso nicht mehr.


melden

Dänemark schafft das Bargeld ab.

06.06.2015 um 03:02
@McMurdo

Sehr lange, auf dem Konto sind bei mir höchstens 2-3 Monatsgehälter, der Rest sicher verwahrt und wenn ich noch einige Sachen veräußern würde und sparsamer leben würde, sicherlich einige Jahre.

Anders gesagt : Gäbe es kein Bargeld und ich wäre ausschließlich vom Konto abhängig, könnte ich in so einem Notfall nicht mal meinen Fernseher verkaufen, um davon Essen zu kaufen.
Verstehst du?


2x zitiertmelden

Dänemark schafft das Bargeld ab.

06.06.2015 um 04:51
Zitat von RoydigaRoydiga schrieb:könnte ich in so einem Notfall nicht mal meinen Fernseher verkaufen, um davon Essen zu kaufen.
Ist auch kein gutes Argument...
Von '45 bis '48 wurden tagtäglich in millionenfachen Transaktionen aus Radios Lebensmittel, warum sollte das in einem bargeldlosen Zukunftsszenario nicht mehr funktionieren ?


melden